0 °C
Funke Medien NRW
36. Spieltag
06.04.2021 20:30
Beendet
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
5:3
Krefeld Pinguine
Krefeld
2:22:01:1
  • 1:0
    Chris Brown
    Brown
    1.
  • 2:0
    Luke Adam
    Adam
    3.
  • 2:1
    Lucas Lessio
    Lessio
    7.
  • 2:2
    Brett Olson
    Olson
    17.
  • 3:2
    Eric Cornel
    Cornel
    25.
  • 4:2
    Patrick Reimer
    Reimer
    39.
  • 4:3
    Martin Schymainski
    Schymainski
    56.
  • 5:3
    Daniel Schmölz
    Schmölz
    60.
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung

Liveticker

60
22:44
Fazit:
Krefeld schluckt eine weitere bittere Pille und verliert im Duell der Schlusslichter der DEL mit 3:4 in Nürnberg. Dabei blieben die Pinguine zu Beginn der Partie noch etwas länger in der Kabine – zumindest gedanklich – und nach drei Minuten stand es schon 2:0 für die Ice Tigers. Nachdem der KEV den Rückstand noch in den ersten 20 Minuten egalisierte, ging es für beide Teams mit einem 4:2 für die Gastgeber in die letzte Drittelpause. Die Franken fanden dann im Schlussakkord praktisch gar nicht mehr statt, verstanden es aber, Krefeld trotz ihrer Überlegenheit nicht allzu oft zum Abschluss kommen zu lassen. Mit dem Anschlusstreffer von Schymainski (56.) keimte nochmal etwas Hoffnung bei den Seidenstädtern auf, doch ein weiteres Tor gelang ihnen nicht. Vielmehr sorgte Schmölz mit dem 5:3 bei leerem Tor der Gäste für den Schlusspunkt (60.). Während die Pinguine also zum zehnten Mal in Serie als Verlierer vom Eis gehen, setzt Nürnberg den Aufwärtstrend der letzten Wochen fort. Einen schönen Abend noch!
60
22:32
Spielende
60
22:32
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 5:3 durch Daniel Schmölz
Kurz vor dem Ende erobert Schmölz das Spielgerät an der eigenen blauen Linie und geht sofort ein paar Schritte nach vorne. Aus der neutralen Zone heraus schiebt er dann locker ins Tor der Gäste zur Entscheidung ein. Zwei Sekunden stehen auf der Uhr, als der Puck die Torlinie passiert.
59
22:31
Lessio fliegt über rechts förmlich in Richtung Tor der Gastgeber, bleibt mit seinem Schuss aus kurzer Distanz aber einem Verteidiger hängen. Nun geht Quapp vom Eis.
58
22:30
Die Ice Tigers konzentrieren sich derweil einzig aufs Verteidigen, es bleiben nur wenige zaghafte Versuche nach vorne. Vor den Nord-Süd-Duellen haben sie durchaus Führungen in den Schlussminuten noch hergeschenkt.
57
22:28
Das Schussverhältnis drückt das Spielgeschehen in diesem Drittel gut aus: 8:2 führt der KEV in dieser Kategorie, aus der Überlegenheit müssten sich die Gäste aber noch deutlich mehr Schüsse herausarbeiten.
56
22:25
Tor für Krefeld Pinguine, 4:3 durch Martin Schymainski
Krefeld belohnt sich! Diesmal ist es Blank, der Tempo aufnimmt und links ins Drittel zieht. Kurz vor der Grundlinie sieht er den Kapitän im Slot einlaufen und spielt zu ihm. Schymainski hält die Kelle hin und so springt die Scheibe von seinem Schläger durch die Beine von Treutle hinein ins Tor.
54
22:23
Phasenweise sieht das gerade nach Powerplay der Krefeld Pinguine aus, einzig die Belohnung für die tolle Moral lässt noch auf sich warten. Und viel Zeit bleibt den Schwarz-Gelben nicht mehr.
53
22:22
Auf der anderen Seite hat McLellan mal etwas Platz auf der rechten Seite. Am Bullykreis sucht er den Abschluss ins kurze Eck, doch Quapp ist zur Stelle.
51
22:20
Die Seidenstädter rennen ein ums andere Mal an, diesmal mit Olson über links. Er dreht sich und spielt die Scheibe im Fallen zu Bull am langen Pfosten, der einen Schuss genau auf Treutle abgibt.
50
22:18
Ein letztes Mal am heutigen Abend gibt es ein Powerbreak, sodass die beiden Teams nochmal durchschnaufen können. Die Trainer werden ihren Jungs letzte Instruktionen für eine heiße Schlussphase mit auf den Weg geben.
49
22:17
Der KEV spielt Tic-Tac-Toe, sodass C. Braun im hohen Slot frei zum Schuss kommt. Per Schlagschuss trifft er aber auch nicht den Kasten, die Scheibe fliegt links vorbei. Es fehlt die letzte Präzision bei den Gästen.
48
22:15
Lessio ist inzwischen fast durchgehend für Krefeld auf dem Eis und reißt die Scheiben förmlich an sich. Per Alleingang lässt er halbrechts zwei Gegenspieler aussteigen, macht eine kleine Bewegung nach Innen und schließt ab. Sein Schuss ist jedoch etwas zu hoch angesetzt.
47
22:14
Beispielhaft für das kompakte Verteidigen der Franken: Schymainski nimmt Fahrt auf und umrundet das Tor von rechts nach links. Er sucht nach einer Anspielstation vor dem Tor, doch findet keine. Auch der Schussweg ist zu.
45
22:12
Das Auftreten der Schwarz-Gelben in diesen Minuten hinterlässt durchaus Eindruck bei den Hausherren, die kaum nach vorne kommen. Jedoch – abgesehen von der Triple-Pfosten-Chance von Lessio – schaffen sie es, kaum nennenswerte Möglichkeiten für den KEV herzugeben.
43
22:09
Lessio trifft den Pfosten und zwar DREIFACH! Über rechts zieht der Stürmer der Pinguine zum Tor und schließt ansatzlos ab. Er probiert Treutle im kurzen Eck zu überwinden, scheitert jedoch am Aluminium. Auch sein Nachschuss schlägt gegen den Pfosten, ehe er einmal um das Tor herumfährt und mit seinem anschließenden Schuss ins linke Eck ebenfalls den Pfosten trifft.
42
22:08
Beide Teams neutralisieren sich derzeit ein wenig, obwohl durchaus Zug drin ist.
41
22:05
Der Schlussakkord bricht in diesem Moment an. Kann Krefeld die zehnte Niederlage in Folge noch abwenden?
41
22:04
Beginn 3. Drittel
40
21:52
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten in Nürnberg steht es zwischen den Ice Tigers und den Krefeld Pinguinen 4:2. Die Gäste konnten ihren Schwung, den sie zum Ende des ersten Abschnitts an den Tag legten, nicht wirklich in die zweiten 20 Minuten mitnehmen. Weil sie die Scheibe offensiv nicht mehr konsequent tief oder auf das gegnerische Tor brachten, hatten die Franken viel Scheibenbesitz. Ihre Qualität in der Offensive blitzte des öfteren auf. Für die Tore sorgten dann Cornel, der einen Weber-Schuss abfälschte (25.), und Reimer in Überzahl per Schlagschuss (39.). Bis gleich!
40
21:47
Ende 2. Drittel
40
21:47
Olson lässt seinem Frust an einem sauberen Check in der neutralen Zone gegen Brown freien Lauf – die letzte Aktion in diesem Abschnitt.
39
21:43
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 4:2 durch Patrick Reimer
Der Kapitän schlägt zu! Nürnberg gewinnt das Bully auf der rechten Seite im Drittel des KEV. Über mehrere Direktpässe gelangt der Puck zu Reimer auf der anderen Seite, der trotz der Überzahl zu viel Platz hat, Mass kommt zu spät. Er holt zum Schlagschuss aus und nagelt die Scheibe im linken Eck unter die Latte.
38
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lucas Lessio (Krefeld Pinguine)
In der neutralen Zone hakt Lessio bei Kechter kurz ein. Die Schiedsrichter pfeifen sehr konsequent und schicken den Krefelder deshalb in die Kühlbox.
37
21:42
Latte rettet für die Ice Tigers! Über einen Konter bekommt Krefeld die Großchance, die sie zum Ausgleich brauchen, doch das Glück ist in dieser Situation nicht auf ihrer Seite. Buncis zieht temporeich an der linken Bande in Richtung Tor und hat Optionen im Zentrum. Er entscheidet sich jedoch für den Schuss ins kurze Eck, der über die Schulter von Treutle hinweg an das Gebälk springt.
36
21:40
Nun aber mal ein guter Wechsel vom KEV! Zum ersten Mal in den zweiten 20 Minuten sind die Gäste mal für längere Zeit im Drittel der Nürnberger. Fehlt nur noch eine gefährliche Gelegenheit.
35
21:38
Die Schwarz-Gelben sind gerade immer einen Schritt zu spät oder zu weit weg von ihrem Gegenspieler – in sämtlichen Mannschaftsteilen. Die Hausherren drücken auf das vierte Tor.
33
21:36
Die Ice Tigers werden zur Zeit immer besser und zeichnen sich jetzt durch Tugenden aus, die die Gäste gegen Ende des ersten Abschnitts so stark gemacht haben. Im Angriff bringen sie den Puck meist tief oder sofort aufs Tor. Defensiv lassen sie kaum etwas zu.
31
21:34
Buncis hat seine Strafe abgesessen und somit überstehen die Seidenstädter dieses wichtige Unterzahlspiel.
30
21:34
Nürnberg findet sofort in die Aufstellung und drängt Krefeld hinten rein. Die Gäste gestalten es jedoch sehr kompakt rund um das eigene Tor, sodass dort kaum ein Durchkommen ist.
29
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Filips Buncis (Krefeld Pinguine)
Buncis lässt gegen seinen Gegenspieler im eigenen Drittel das Bein stehen und kassiert so eine unnötige Strafe.
28
21:28
Bislang sind die Franken in diesem Drittel optisch etwas überlegen, sodass die Führung in Ordnung geht. Die Schwarz-Gelben schaffen es dennoch immer wieder mit ihrem schnörkellosen Spiel in die gefährliche Zone.
26
21:27
Beinahe wieder der Ausgleich! In der neutralen Zone gewinnt der KEV das Hartgummi. Plötzlich ist Lessio zusammen mit Olson frei durch, doch am rechten Eck schafft es letzterer nicht, die Scheibe über den Schoner von Treutle hinweg ins Netz zu bringen.
25
21:23
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 3:2 durch Eric Cornel
Nürnberg führt wieder! Weber pfeffert den Puck von links in Richtung des kurzen Ecks. Dort steht Cornel, der den Schuss seines Mitspielers in das andere Eck abfälscht. Quapp bleibt chancenlos.
24
21:23
Blank und Schymainski kombinieren sich mit Tempo ins gegnerische Drittel, doch die Ice Tigers arbeiten diszipliniert nach hinten. Letztlich wird Blank rechts vor dem Tor die Scheibe abgeluchst.
23
21:21
Riesenchance für Nürnberg! Von der Grundlinie wird McLellan zentral vor dem Kasten angespielt, wo er überhaupt keinen Gegenspieler vor sich findet. Er hat viel Zeit, zu viel Zeit vielleicht, und schlenzt aus kurzer Distanz recht deutlich über das Tor.
22
21:20
Es direkt wieder mächtig Schwung in der Partie. Doch nennenswerte Torchancen gibt es auf beiden Seiten noch nicht.
21
21:17
Hinein in den Schlussabschnitt zwischen den Ice Tigers aus Nürnberg und den Pinguinen aus Krefeld. Wieder geht das Anspiel an die Gäste.
21
21:17
Beginn 2. Drittel
20
21:06
Drittelfazit:
Ein sehr unterhaltsames erstes Drittel mit zwei Gesichtern geht zu Ende. Zwischen Nürnberg und Krefeld steht es 2:2. Aus Sicht der Gastgeber begann der erste Durchgang furios, sprichwörtlich mit den ersten zwei Torschüssen erzielten sie gleich zwei Tore. Brown erzielte das erste Tor des Tages bereits nach 28 Sekunden, in Überzahl legte Adam dann nach (3.). Auch im Anschluss blieben die Franken überlegen, doch in die Überlegenheit hinein gelang Lessio per Breakaway der Anschlusstreffer (7.). Das war der Wachmacher für bis dahin schwache Pinguine, die fortan über den Kampf in die Partie fanden. Offensiv versuchten sie, das Hartgummi stets direkt aufs Tor zu bringen – mit Erfolg. Olson fälschte in der 17 Spielminute einen Puck zum Ausgleich ab. Im nächsten Drittel kann es gerne so torreich weitergehen. Bis gleich!
20
20:59
Ende 1. Drittel
20
20:59
Gegen Ende des ersten Abschnitts kommen die Ice Tigers aber nochmal. Krefeld macht es eng ums eigene Tor und kann schließlich klären.
19
20:58
Bull gibt wieder einen Schuss von der Blauen ab, der jedoch zu unplatziert genau auf Treutle zufliegt. Es ist durchaus auffällig, dass Krefeld im gegnerischen Drittel nun schnellstmöglich den Abschluss sucht.
18
20:57
Wie gehen die Hausherren nun mit dem Ausgleich um? Das Momentum ist eindeutig auf Seiten des KEV.
17
20:55
Tor für Krefeld Pinguine, 2:2 durch Brett Olson
Alles wieder auf Anfang! Krefeld spielt hinten disziplinierter und nach vorne zielstrebiger, verdient sich so den Ausgleich. Bull bringt die Scheibe einfach mal hoch in den Slot von der blauen Linie aus, wo Olson links vor dem Kasten seine Rückhand hineinhält. So kriegt der Puck die entscheidende Richtungsänderung und fliegt über die rechte Schulter von Treutle hinweg in die Maschen.
16
20:55
Derzeit geht es viel hin und her auf dem Eis, ohne dass dabei die ganz großen Dinger herausspringen. Es lässt sich aber feststellen, dass die Gäste viel enger um den Slot herum stehen.
14
20:52
Tyanulin legt an der blauen Linie rechts herüber zu Lessio, der direkt per Onetimer abzieht. Sein Schuss wird von Treutle mit dem rechten Schoner abgewehrt.
13
20:51
Die Schwarz-Gelben sind nun angekommen in dem heutigen Spiel. Vorne attackieren sie deutlich früher und energischer, ohnehin ist viel mehr Power in ihren Aktionen.
12
20:50
Karrer versucht, Quapp mit dem Bauerntrick zu überwinden. Der Torhüter der Gäste ist aber auf der Hut und auch im Slot ist kein weiterer Nürnberger zu finden.
11
20:49
Bappert ist inzwischen zurück auf die Bank der Krefeld Pinguine gekehrt. Der Check hat also bei ihm keine härteren Auswirkungen zur Folge gehabt.
10
20:47
Ohne eine einzige Chance endet das Überzahlspiel der Krefelder. Nürnberg ist jetzt wieder vollzählig auf dem Eis.
9
20:46
Doch bislang kriegen die Pinguine in Überzahl noch gar nichts zustande, finden nichtmal in die gewünschte Aufstellung. So rinnt die Zeit herunter.
8
20:42
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Chris Brown (Nürnberg Ice Tigers)
Nun hat auch der KEV ein erstes Mal Powerplay. Brown gibt Bappert im Vorbeifahren bewusst mit der Schulter einen Mit. Da die Attacke zum Kopf ging, werten die Refs dies als Check zum Kopf und drücken ihm neben der zweiminütigen Strafe auch noch eine Disziplinarstrafe auf. Der Verteidiger der Seidenstädter verlässt daraufhin das Eis in Richtung Kabine.
7
20:39
Tor für Krefeld Pinguine, 2:1 durch Lucas Lessio
Mehr oder weniger aus dem Nichts der Anschlusstreffer! Die Schwarz-Gelben verhalten sich insgesamt eher passiv und werden von Nürnberg hinten eingeschnürt. Doch sie kommen an das Spielgerät und schicken sofort Lessio auf die Reise, der mutterseelenallein auf Treutle zuläuft. Er verlädt ihn aus seiner Sicht nach rechts und schiebt links unten ein.
5
20:37
Die Gäste versuchen die Partie jetzt etwas zu entschleunigen, tun sich aber weiterhin schwer, in die gegnerische Zone einzudringen. Für die Franken hätten die Anfangsminuten nicht besser laufen können.
3
20:34
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 2:0 durch Luke Adam
Krefeld ist immer noch nicht wach und kriegt die nächste kalte Dusche! Links vor dem Tor bekommt Pollock die Scheibe und spielt sie direkt weiter zu Adam am langen Pfosten. Dieser bugsiert das Hartgummi durch die Schoner von Quapp hinein ins Tor.
2
20:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Gläßl (Krefeld Pinguine)
McLellan verpasst im Slot einen Pass von der linken Seite knapp, da Gläßl sich bei ihm einhakt. Deshalb muss der Krefelder nun auf die Strafbank.
1
20:30
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:0 durch Chris Brown
Das geht viel zu einfach! Brown leitet den Angriff selbst von rechts hinten ein, indem er komplett auf die andere Seite zu Schmölz passt. Dieser sucht an der gegnerischen blauen Linie wiederum Brown auf rechts, der auf Quapp zuläuft und nach 28 Sekunden ins kurze Eck zur Führung einnetzt.
1
20:30
Auf geht's! Die Gäste in den weißen Trikots gewinnen das erste Anspiel. Die Ice Tigers laufen in Deunkelblau auf.
1
20:30
Spielbeginn
20:28
Im Kasten der Nürnberger startet heute der Ex-Krefelder Niklas Treutle. Auf der anderen Seite setzt Clark Donatelli auf den jungen Nikita Quapp.
19:50
Die breitere Brust haben aber definitiv die Franken, denn unter den drei Siegen gegen die Nord-Teams war auch ein überraschendes 3:1 gegen Mit-Titelfavorit Bremerhaven dabei. Somit haben die Eishockeycracks von Frank Fischöder unter Beweis gestellt, dass sie es auch mit stärkeren Kalibern aufnehmen können. Aus ihrer Sicht lässt sich also sagen: Gerade zu Hause gegen Krefeld sollte ein Sieg machbar sein.
19:47
Das Aufeinandertreffen heute ist also die Partie um die berühmte Goldene Ananas. Nichtsdestotrotz wollen sich vor allem die Gäste nicht kampflos als schlechteste Mannschaft der Liga abstempeln lassen, was sie rein punktetechnisch sind. Wann, wenn nicht gegen Nürnberg und damit den Tabellenletzten im Süden, sollte aus ihrer Sicht noch ein Erfolgserlebnis gegen Ende der Saison 2020/21 her?
19:43
Dramatisch sieht es hingegen weiterhin bei den Seidenstädtern aus, die eher mit dem Geschehen abseits des Eises Aufmerksamkeit erregen. Der trostlose Auftritt am Sonntag gegen ebenfalls schwache Augsburger war bereits die neunte Niederlage in Serie, das Erreichen der Playoffs ist ohnehin bereits schon rechnerisch gar nicht mehr möglich. Gestern wurde bekannt gegeben, dass mit Mārtiņš Karsums und Ivan Petrakov zwei Stürmer fortan nicht mehr dem Kader der Pinguine angehören. Letzterer hatte ausdrücklich darauf verwiesen, dass der Abschied mit hassgetränkten Kommentaren gegen seine Person in den Sozialen Netzwerken zusammenhängt. Von Vereinsseite erhielt er dahingehend Unterstützung und Verständnis für seine Entscheidung, auch Laurin Braun klagte über Hasskommentare im Netz. Der KEV behielt sich etwaige rechtliche Schritte dagegen vor.
19:35
Zehn Punkte in sieben Spielen lautet die Bilanz der Gastgeber seit Beginn der Verzahnungsrunde. So stehen die Ice Tigers mit 27 Punkten zwar immer noch abgeschlagen auf dem letzten Platz der Gruppe Süd ohne realistische Chance auf die Playoffs, dennoch bieten die jüngsten Auftritte Platz für rosigerer Aussichten hinsichtlich der kommenden Spielzeit. Der Klub dürfte sich in der generellen Marschroute, seit Wegfall des Hauptsponsors Thomas Sabo vermehrt auf eine junge Truppe zu setzen, bestätigt fühlen. Auch der personelle Wechsel in der sportlichen Leitung, die nun Stefan Ustorf inne hat, scheint erste Früchte zu tragen.
19:25
Die Sorgenkinder der Deutschen Eishockey Liga treffen aufeinander – und damit herzlich willkommen zur Partie zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Krefeld Pinguinen! Um 20:30 Uhr fällt der Puck in der Arena Nürnberger Versicherung.

Aktuelle Spiele

18.04.2021 14:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Krefeld Pinguine
KEV
Krefeld
Krefeld Pinguine
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
n.P.
EHC München
München
MUC
EHC München
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers

Nürnberg Ice Tigers

Nürnberg Ice Tigers Herren
Spitzname
Ice Tigers
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Blau
Gegründet
1980
Sportarten
Eishockey
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200

Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine Herren
vollst. Name
Krefelder EV
Spitzname
Die Pinguine
Stadt
Krefeld
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Gelb
Gegründet
1936
Sportarten
Eishockey
Spielort
Yayla-Arena
Kapazität
9.500