0 °C
Funke Medien NRW
31. Spieltag
27.03.2021 17:30
Beendet
München
EHC München
6:2
Kölner Haie
Kölner Haie
1:03:12:1
  • 1:0
    Mark Voakes
    Voakes
    19.
  • 2:0
    Frank Mauer
    Mauer
    23.
  • 2:1
    Marcel Müller
    Müller
    24.
  • 3:1
    Frank Mauer
    Mauer
    32.
  • 4:1
    Justin Schütz
    Schütz
    34.
  • 4:2
    Simon Gnyp
    Gnyp
    43.
  • 5:2
    Chris Bourque
    Bourque
    46.
  • 6:2
    Mark Voakes
    Voakes
    48.
Spielort
Olympia-Eisstadion

Liveticker

60
19:50
Fazit:
Der EHC Red Bull meldet sich nach zwei Niederlagen mit einem Ausrufezeichen zurück und schickt die Kölner Haie mit 6:2 in die Domstadt zurück! Die Münchner gingen nach einem späten Powerplaytreffer in der 19. Minute zunächst mit einer 1:0-Führung ins 2. Drittel, in dem dann die starke Offensive der Roten Bullen den Unterschied ausmachte. München machte im Mittelteil zwei weitere Treffer in Überzahl und narrte den KEC zudem mit einem frechen Bully-Trickspielzug. Die Haie hielten zwar stets kämpferisch dagegen, gingen dann aber bereits mit einem 1:4-Rückstand in den Schlussabschnitt. In den letzten 20 Minuten sorgte Haie-Youngster Gnyp mit seinem ersten DEL-Tor zum 2:5 nochmal kurz für neue Hoffnung beim KEC, dann erhöhte München jedoch prompt auf 6:2. Den Schlusspunkt setzte Voakes bereits in der 47. Minute mit dem dritten Powerplaytor der Münchner zum 6:2-Endstand. Dank des klaren Heimsiegs ist München auch in der Verzahnungsrunde zurück in der Erfolgsspur und feiert zudem den 14. Sieg nacheinander gegen Köln!
60
19:45
Spielende
59
19:43
Die Sekunden ticken herunter und Köln läuft in der eigenen Zone nur noch hinterher. So langsam sehen sich die Haie nach dem Schlusspfiff...
57
19:42
Weitzmann bleibt im Fokus und sammelt seinen nächsten Save gegen Peterka, der aus dem hohen Slot zu einem krachenden Gewaltschuss ansetzt. München denkt nicht mal daran, auch nur ansatzweise nachzulassen...
55
19:39
Die Schlussminuten spielen sich jetzt durchgängig in der Zone der Haie ab. München hält die Schlagzahl trotz der klaren Führung hoch und will sogar noch auf 7:2 stellen.
54
19:37
Oha! Mal kein Powerplaytor der Münchner? Köln kann in der Unterzahl Schlimmeres verhindern und stellt die Passwege zu viert aufmerksam zu.
52
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Luca Sennhenn (Kölner Haie)
Jetzt wird es für Weitzmann wieder eng, München darf erneut ins Powerplay! Beinstellen von Sennhenn.
52
19:34
München hat noch nicht genug und klaut den Haien beim Aufbaue das Hartgummi. Ehliz sieht daraufhin Kastner, der am rechten Pfosten abermals am starken Weitzmann scheitert. Der KEC-Goalie macht trotz der sechs Einschläge ein gutes Spiel.
51
19:32
Auch wenn es beim ehemaligen Triple-Meister auch im 14. Anlauf wieder nichts zu holen gibt, kann der KEC heute durchaus positive Momente mitnehmen. Die Haie bissen sich gegen extrem effiziente Münchner mehrfach zurück und setzten zudem vor allem im 1. Drittel einige gefährliche Konter.
50
19:31
Mit dem 6:2 auf der Anzeigetafel kann der EHC Red Bull jetzt auch mal einen Gang runterschalten und den Eco-Modus einlegen. Schon morgen geht es für die Münchner mit einem Auswärtsspiel in Augsburg weiter.
48
19:26
Tor für EHC München, 6:2 durch Mark Voakes
Das ist die Vorentscheidung: München macht das dritte Powerplaytor und stellt auf 6:2! Die Gastgeber bringen den Puck hinters Tor, legen wieder nach oben auf, und ziehen den Viererblock der Haie damit gekonnt auseinander. Am rechten Bullykreis steht Voakes frei und trifft ebenfalls.
47
19:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Barinka (Kölner Haie)
Unnötige Strafe! Barinka langt an der Bande mit einem Beinstellen zu und muss nun ab auf die Holzbank.
47
19:25
Das ist schon eine Klasse für sich, wie der EHC Red Bull hier immer wieder sofort antwortet und nachsetzt. Kommt Köln heran, schlagen die Roten Bullen mit ihrer starken Offensive direkt zurück.
46
19:22
Tor für EHC München, 5:2 durch Chris Bourque
Die Roten Bullen antworten sofort! Ein Doppelpass auf der rechten Seite sprengt die KEC-Abwehr völlig auseinander und macht den Weg für Bourque frei. Der US-Amerikaner nimmt Anlauf und donnert den Puck unhaltbar in die Maschen!
45
19:22
Kein Abnehmer! Ehliz dreht sich am rechten Pfosten geschwind um die eigene Achse und zimmert den Puck danach flach und hart in den Slot. Kommt da ein Münchner ran, wird es ganz gefährlich.
44
19:20
Geht da noch was für die Haie? Die Domstädter glauben ans Comeback und attackieren die Münchner jetzt mit viel Forechecking und aggressiven Zweikämpfen.
43
19:17
Tor für Kölner Haie, 4:2 durch Simon Gnyp
Der KEC kommt nochmal heran und Simon Gnyp macht sein erstes DEL-Tor! Der Youngster ballert, mangels Alternativen, mutig vom linken Bullykreis aufs Tor und wird prompt belohnt. Redmond befördert den Puck schlussendlich ins eigene Netz.
41
19:17
München arbeitet am 5:1! Die Kufencracks von Don Jackson finden sofort ins 3. Drittel und zeigen direkt mal eine feine Kombination mit Kastner, Ehliz und Prow, der am linken Alu fast vollendet.
41
19:15
Bleiben die Punkte in München oder gelingt dem KEC im 3. Drittel nochmal das große Comeback? Ab jetzt läuft der Schlussabschnitt!
41
19:14
Beginn 3. Drittel
40
18:59
Drittelfazit:
Münchens Offensive legt im 2. Drittel gegen Köln richtig los und sorgt mit einer 4:1-Führung für klare Verhältnisse. Die Roten Bullen machten zunächst in der 23. Minute ihren zweiten Powerplaytreffer und erhöhten auf 2:0. Wenig später biss sich der KEC immer besser in die Partie und und erzielte bei 4-gegen-4 schnell den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Marcel Müller (24). Danach spielte der ECH Red Bull allerdings seine Klasse aus und narrte die Haie beim 3:1 durch Mauer mit einem einstudierten Bully-Trick. Köln verlier daraufhin die Konzentration und schluckte nach einem üblen Abwehrfehler von Akeson auch noch das 1:4 durch Schütz (34.).
40
18:56
Ende 2. Drittel
40
18:56
Weitzmann ist jetzt immer wieder im Fokus und zeigt den nächstens starken Save gegen Prow, der am linken Pfosten aus kurzer Distanz knapp vergibt.
39
18:54
Nein! Die Münchner lassen hinten nichts anbrennen und nehmen dem KEC mit Scheibenbesitz mehrfach wichtige Sekunden weg. Ein Comeback der Kölner ist noch nicht in Sicht.
37
18:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC München)
Gerade als sich beim KEC so allmählich Enttäuschung breitmacht, erhalten die Domstädter nochmal ein spätes Powerplay. Gelingt das psychologisch wichtige 2:4?
36
18:51
Das vierte Gegentor könnte für die Haie zum Neckbreaker werden. Die Kölner sind in München trotz Rückstand gut im Spiel und fangen sich dann so ein Ei zum 1:4. München bleibt jetzt am Drücker und will schon vorzeitig alles klar machen.
34
18:48
Tor für EHC München, 4:1 durch Justin Schütz
Köln schenkt den Roten Bullen das 4:1! Akeson will in der Rundung mit einem Befreiungsschlag klären und spielt den Puck ausgerechnet auf den Schläger von Schütz. Der Münchner steht frei vor Weitzmann, sagt Danke und staubt ab!
33
18:48
Weitzmann verhindert das 4:1! Voakes hat die Idee in der Neutralen und leitet den Puck scharf ins Zentrum weiter. Parkes startet ein, legt sich die Scheibe mit einem schnellen Move auf die Vorhand und zieht ab. Weitzmann wartet lange und rettet dann mit dem linken Schoner!
32
18:44
Tor für EHC München, 3:1 durch Frank Mauer
Bully-Trick und Tor für München! Roy tunnelt Sill beim Bully und danach geht ganz frech und einstudiert nach vorn durch. Mauer wartet am rechten Pfosten auf den Querpass und schiebt ganz cool ein! Was für eine Bude!
32
18:43
Tiffels ganz aggressiv! Der Kölner sieht, dass der Puck in der Ausrüstung von Parkes klemmt und attackiert den Kanadier trotzdem. Der Münchner revanchiert sich sofort mit einem Rempler, ehe die Refs die Situation sowieso abpfeifen müssen.
31
18:42
Köln bleibt in München weiter im Match und schiebt die Hausherren im 2. Drittel jetzt auch mal häufiger in die eigene Gefahrenzone. Es bleibt spannend!
29
18:39
Weitzmann verhindert das 3:1! Die Roten Bullen kombinieren sich flüssig in den KEC-Slot, wo Parkes mit der Rückhand aus kurzer Distanz abzieht. Weitzmann macht sich groß und blockt den Schuss mit dem Oberkörper ab!
29
18:37
Die Haie verteidigen den Puck an der Bande und bleiben mit einer guten Phase in der Zone der Hausherren. Können die Haie auch spielerisch Akzente setzen oder braucht es wieder einen Konter?
28
18:36
München übersteht das kölsche Überzahlspiel und bleibt mit 2:1 in Front! Die Haie machen in den ersten Sekunden ordentlich Druck, finden danach aber nicht mehr so richtig in die Formation.
26
18:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC München)
Schon wieder eine Strafe! Gogulla geht in den Zweikampf mit Ferraro und steckt dem Kanadier dabei seinen Schläger zwischen die Beine. Haken!
24
18:31
Tor für Kölner Haie, 2:1 durch Marcel Müller
Die Haie verkürzen bei 4-gegen-4! Marcel Müller klaut Chris Bourque die Scheibe im Angriff und rennt bis in die gegnerische Zone durch. Vor dem Tor wartet der Kölner so lange, bis die Schusssbahn frei ist und ballert den Puck dann über die Schulter von Danny aus den Birken!
24
18:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für James Sheppard (Kölner Haie)
Das kölsche Powerplay ist schon wieder Geschichte! Sheppard attackiert Abeltshauser abseits der Scheibe und kassiert zwei Minuten wegen Hakens.
23
18:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew MacWilliam (EHC München)
Der KEC erhält direkt nach dem 0:2 eine Überzahl! MacWilliam teilt an der Bande gegen Tiffels aus und muss nach einem harten Check in die Kühlbox.
23
18:26
Tor für EHC München, 2:0 durch Frank Mauer
Das Powerplay der Roten Bullen sticht schon wieder zu! Prow macht den Puck scharf und ballert von der Blauen mittig in den Slot. Mauer beobachtet die Scheibe ganz genau und trifft dann mit einem minimalen Kontakt zum 2:0.
23
18:26
Ehliz zieht den Puck vom rechten Pfosten vor das Gehäuse und stochert dann mehrfach mit dem Schläger nach. Weitzmann behält die Übersicht und friert die Scheibe ein.
22
18:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Akeson (Kölner Haie)
Frühes Powerplay für den EHC Red Bull! Kastner bedient Hager im Slot, der die Scheibe direkt vor Weitzmann gegen den Pfosten nagelt. Danach zieht Akeson beim KEC eine Strafe.
21
18:22
Ab sofort laufen die zweiten 20 Minuten! Bleibt das Spiel so hochklassig wie im ersten Durchgang?
21
18:22
Beginn 2. Drittel
20
18:08
Drittelfazit:
Ein Powerplaytor macht in der Olympia-Eishalle bislang den Unterschied und beschert dem EHC Red Bull nach 20 Minuten eine 1:0-Führung. Beide Teams lieferten sich im ersten Durchgang ein munteres Auf und Ab, bei dem die Hausherren insgesamt stärker auftraten und mehr Chancen kreierten. Köln lauerte gegen die etwas anfällige EHC-Defensive indes auf Kontergelegenheiten und setzte mit Breakaway-Angriffen immer wieder gefährliche Nadelstiche. In der 19. Minute traf Voakes in der ersten Überzahl der Münchner zum 1:0-Pausenstand.
20
18:05
Ende 1. Drittel
20
18:04
Fast noch das 2:0! Gogulla schießt Weitzmann ab, der daraufhin erstmal am Boden liegt. Als Hager am linken Alu den Rebound reinmachen will, springt der KEC-Goalie aber blitzschnell wieder auf und pariert mit der Kelle!
19
18:00
Tor für EHC München, 1:0 durch Mark Voakes
Die Münchner machen das Powerplaytor! Die Scheibe läuft gut bei den Roten Bullen und Redmond zimmert zunächst von halblinks auf die Kiste. Voakes lauert am rechten Bullykreis bewusst auf den Abpraller und netzt eiskalt ein!
17
17:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lucas Dumont (Kölner Haie)
Jetzt räumt auch Dumont den Goalie aus dem Weg! Der Kölner scheitert zunächst bei einem Konterangriff an aus den Birken und holt den EHC-Schlussmann danach mit den Kufen von den Beinen.
17
17:57
Köln bleibt ohne Powerplaytor! In der zweiten Minute der Überzahl spielen die Haie Freddy Tiffels im Slot frei, der unmittelbar vor dem Tor abstauben will. Aus den Birken fährt den Schoner aus und pariert stark!
15
17:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (EHC München)
Ärgerlich für die Roten Bullen! Parkes hat zunächst eine Großchance im Slot und scheitert an der blendenden Reaktion Weitzmanns. Danach rauscht Bourque eher ungewollt in den Haie-Goalie und muss deshalb vom Eis.
14
17:54
Schon auffällig, wie anfällig die Münchner heute bei Kontern sind. Der KEC-Express skatet wieder los, gibt allerdings keinen neuen Torschuss ab, da Dumont beim Steilpass patzt.
13
17:52
Auf der anderen Seite verliert Prow an der Blauen keine Zeit und wirft sich sofort in einen Onetimer. Weitzmann sieht nicht viel, kassiert den Puck aber trotzdem sicher ein.
12
17:51
Die Haie verlagern die Partie wieder kurzzeitig in die Zone der Hausherren und pusten nach einem Schuss Matsumoto mal kurz durch. Es gibt Bully vor dem EHC-Gehäuse.
11
17:49
Kurioser Save! Es läuft der nächste KEC-Konter, bei dem Gagné am Ende von halbrechts zum Schlenzer ansetzt. Aus den Birken zuckt mit seinen Schultern und lenkt den Puck so über die Latte.
10
17:47
Alu-Kracher! Schütz löst sich auf der linken Seite und kommt in einer Aktion zweimal zum Abschluss: Einmal pariert Weitzmann, dann ist der Pfosten im Weg!
10
17:45
Für die Haie ergeben sich trotz des Überlegenheit der Münchner immer wieder heiße Kontergelegenheiten. Die Chance von Sheppard ist bereits der dritte gefährliche Breakaway-Angriff der Kölner.
9
17:43
1-auf-0 für die Haie! Freddy Tiffels spielt auf der linken Seite einen Sahnepass und schickt Sheppard in den tödlichen Konter. Der Kanadier verzögert vor dem Tor, doch kann aus den Birken nicht überwinden!
8
17:42
Wieder so ein aggressiver Scheibengewinn der Bullen! Nun erkämpft sich Hager die Scheibe hinter dem Gehäuse und bedient Ehliz im Slot. Der Münchner dreht sich um die eigene Achse und pfeffert den Puck im Anschluss in die Fanghand von Weitzmann.
7
17:41
Seidenberg nimmt Maß! Die Roten Bullen klauen den Haien die Scheibe hinter dem Tor und suchen die Blaue Linie: Seidenberg zieht ab und donnert das Hartgummi knapp neben dem Tor in die Bande.
6
17:37
Die Gastgeber übernehmen so langsam das Kommando und stressen Köln beim Aufbau mit aggressivem Forechecking. Erzwingen die Bayern das 1:0?
4
17:36
München sichert den Puck in der Zone der Reihe und setzt extrem viele Schüsse ab. Hager schiebt das Hartgummi hinter dem Tor in die Bande, danach geht ein Onetimer von Redmond in die Deckung der Domstädter.
3
17:34
Es bleibt aufregend! Beide Teams gehen voll in die Offensive und wollen die schnelle Führung. Nun läuft der KEC in ein 2-auf-1 und Matsumoto schießt mit einem Schlagschuss links am Tor vorbei.
2
17:32
Auch Köln direkt mit einer Großchance! Frederik Tiffels rennt den Roten Bullen in der Mitte davon und sprintet mit einem Solo frei aufs Tor. Danny aus den Birken kommt mutig aus seinem Tor heraus und läuft Tiffels ab!
2
17:32
München macht sofort Dampf! Die Hausherren schnappen sich den Puck in der Neutralen und schalten blitzschnell um. Roy schaufelt die Scheibe nach innen, wo dann Mauer knapp verpasst.
1
17:30
Der Puck fällt und das Spiel beginnt! So heißen die heutigen Goalies: Beim EHC Red Bull steht Danny aus den Birken zwischen den Pfosten, Kölns Schlussmann ist Hannibal Weitzmann.
1
17:30
Spielbeginn
17:22
Das Duell zwischen den Münchnern und Kölnern entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem echten DEL-Klassiker mit vielen Toren und Action en masse - was passiert heute auf dem Eis? Lassen wir uns überraschen, gleich geht's los!
17:14
Während die Roten Bullen in München ein bisschen mit Formschwankungen zu kämpfen haben, hoffen die Kölner indes weiter auf eine Playoff-Teilnahme. Die Haie besiegten die Nürnberg Ice Tigers am letzten Spieltag klar mit 6:3 und sind in der Nordgruppe weiterhin in Schlagdistanz zum letzten Playoff-Platz vier. In München geht der KEC schon allein wegen der Negativserie gegen Red Bull als Underdog ins Match, will aber überrasche: „Es geht gegen eines der stärksten Teams der gesamten Liga. Wir müssen von Beginn an wach und bereit sein und dann unsere Chancen nutzen“, sagte Stürmer Marcel Barinka.
17:03
Für den EHC Red Bull ging der Start der Verzahnungsrunde mit den Nordmannschaften gründlich daneben: Die Münchner verloren zunächst bei der Düsseldorfer EG knapp mit 2:3 und kassierten nur 24 Stunden später dann auch noch eine deftige 3:8-Pleite in Iserlohn. Gegen die Kölner Haie hoffen die Roten Bulle heute auf den Turnaround und die Fortsetzung einer unglaublichen Serie: München feierte gegen Köln zuletzt 13 Siege nacheinander und ist gegen die Domstädter seit über vier Jahren ungeschlagen.
16:49
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! Um 17:30 Uhr empfängt der EHC Red Bull München die Kölner Haie zum Heimspiel in der Olympia-Eishalle. Holen die Roten Bullen nach zwei Niederlagen in Serie mal wieder einen Sieg?

Aktuelle Spiele

09.04.2021 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
n.V.
EHC München
München
MUC
EHC München
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Krefeld Pinguine
Krefeld
KEV
Krefeld Pinguine
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers

EHC München

EHC München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136

Kölner Haie

Kölner Haie Herren
vollst. Name
KEC „Die Haie“ e. V.
Spitzname
Die Haie
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1972
Sportarten
Eishockey
Spielort
Lanxess Arena
Kapazität
20.000