0 °C
Funke Medien NRW
11. Spieltag
22.01.2021 18:30
Beendet
Straubing
Straubing Tigers
2:1
Adler Mannheim
Mannheim
0:02:10:0
  • 0:1
    Markus Eisenschmid
    Eisenschmid
    30.
  • 1:1
    Mitchell Heard
    Heard
    32.
  • 2:1
    Kael Mouillierat
    Mouillierat
    40.
Spielort
Eisstadion am Pulverturm

Liveticker

60
20:47
Fazit:
Die Straubing Tigers schüttelt die 2:6-Niederlgae aus München ab und holen sich mit einem 2:1-Heimsieg über die Adler Mannheim Selbstvertrauen zurück. Schlussendlich geht der Dreier für die Ostbayern auch absolut in Ordnung, denn die Gäubodener übernahmen in der Mitte des zweiten Drittels die Partie, drehten einen 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung und gaben fortan den Takt vor. Auf der Gegenseite machten sich bei den Adlern die vielen Verletzten und der enge Spielplan bemerkbar. Mit müden Angriffen und wenig Biss konnte die Mannschaft von Pavel Gross den Hausherren nicht mehr gefährlich werden. Daran änderte auch ein zweiminütiges Fünf-auf-Drei nichts, weil die Kurpfälzer auch bei doppelter Überzahl kaum Torgefahr generieren konnten. Viel Zeit zur Rekapitulation gibt es aber nicht, denn schon am Sonntag müssen die Mannheimer gegen den Tabellendritten aus Ingolstadt ran. Straubing bekommt es am kommenden Montag mit Schwenningen zu tun.
60
20:40
Spielende
60
20:40
Auszeit Mannheim! Die Uhr zeigt noch 26 Sekunden - Geht da noch was für die Gäste?
60
20:38
Mannheim nimmt den Torwart vom Eis! Die Adler probieren es jetzt mit sechs Feldspielern.
59
20:38
Marcel Brandt hat allerdings andere Pläne, saust auf der linken Seite durch und pfeffert die Scheibe aus dem Anspielkreis aufs Netz. Dennis Endras schnappt aber zu und gibt keinen Rebound ab.
58
20:37
Knapp zwei Minuten vor dem Ende der Partie haben es die Niederbayern nicht mehr eilig im Powerplay. Mit Pässen an der blauen Linie suchen die Angreifer die Formation, lassen sich dabei aber eine Menge Zeit.
57
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Shinnimin (Adler Mannheim)
Was ist denn bitte mit den Adlern los? Der amtierenden Meister vergibt hier erst eine zweiminütige, doppelte Überzahl und holt sich dann selbst die nächste Strafe ab. Shinnimin bleibt an Eder hängen, stellt dem Straubinger ein Bein und muss in die Box.
56
20:33
Der Puck saust im Sekundentakt auf das Netz der Ostbayern! Yannik Valenti zimmert die Scheibe von der blauen Linie drauf, bleibt aber im Torraum hängen. Kurz darauf sind die Hausherren wieder komplett!
55
20:32
Mit zwei Leuten mehr auf dem Eis ist der Tabellenführer natürlich schnell vorne drin. Mit einem schnellen Tic-Tac-Toe schieben die Adler den Puck quer durch den Torraum und an den rechten Pfosten, wo Brendan Shinnimin abrückt. Sebastian Vogl rettet für die Tigers.
54
20:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
Kurz zuvor war auch noch Kael Mouillierat mit dem Schläger in der Luft unterwegs. Mannheim damit volle zwei Minuten in einer Fünf-auf-Drei-Überzahl.
54
20:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chase Balisy (Straubing Tigers)
Straubing lädt die Gäste ein! Hinter dem Netz der Gäste schmeißt Chase Balisy Joonas Lehtivuori hart in die Bande und hat Glück, dass er mit zwei Minuten davon kommt.
53
20:27
Alles was den Kurpfälzern bleibt, sind die Versuche aus dem Rückraum. Das zeigt auch die Shotmap: 60% der Mannheimer Schüsse kommen von der blauen Linie. Powerbreak!
52
20:26
Gerade in den Zweikämpfen geben die Tigers ein deutlich besseres Bild ab. Mit aggressivem Einsatz schnappen sich die Gäubodener den Puck immer wieder weit vor dem eigenen Netz und halten die Gäste aus dem Torraum.
51
20:25
Eigentlich müsste der Spitzenreiter hier langsam mal eine Gang hochschalten, um den Rückstand wieder umzubiegen. Aktuell wirken die Angriffsversuche der Kurpfälzer allerdings etwas schlafmützig.
50
20:23
Mannheim wieder komplett!
49
20:22
Sena Acolatse macht es besser und donnert das Hartgummi aus dem rechten Rückraum auf den Kasten. Diesmal kommt kein Adler dazwischen, Dennis Endras ist aber zur Stelle und fängt den Schlagschuss ab.
48
20:22
Die Ostbayern spielen gleich zu Beginn ihrer Überzahl schnell auf und bringen Antoine Laganière vor dem Netz in Stellung. Der Schuss des Angreifers bleibt aber im Torraum an einem Verteidiger hängen.
47
20:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Jetzt ist es dann doch soweit! David Wolf muss für zwei Minuten runter, weil er Brandon Gormley hinter dem Netz der Hausherren mit dem Schläger im Gesicht erwischt hat.
47
20:20
Was ist denn jetzt los? Während die Referees die Arme in die Luft reißen und damit eine Strafe gegen die Kurpfälzer signalisieren, schleicht sich auf beiden Seiten kollektive Verwirrung ein. Die Tigers verlieren gleich mehrfach die Kontrolle über den Puck, doch Mannheim kommt nicht ran.
46
20:18
Laganière erlöst die beiden Bankdrücker! Ein strammer Schuss des Straubinger Angreifers schlägt an der Maske von Dennis Endras ein und segelt hoch ins Fangnetz. Entsprechend gibt es die erste Verschnaufpause seit langem.
45
20:17
Die Strafen gegen Brandt und Eisenschmid sind längst abgelaufen, weil es hier aktuell aber keine Unterbrechungen gibt, sind die beiden zum Zuschauen verdammt.
44
20:16
Bei ausgeglichenen Reihen machen auch die Tigers wieder mehr für die Offensive. Stephan Daschner wühlt sich auf der linken Seite an der Bande durch und sucht die Kollegen mit einem Querpass in den Torraum. Hier warten aber nur Adler auf das Zuspiel.
43
20:15
Erst kurz vor Schluss kann Stefan Loibl den Puck von links scharf machen und sorgt mit einem Handgelenkschuss für Beschäftigung bei Sebastian Vogl. Wirklich gefährlich wird es aber nicht.
42
20:14
Mannheim kommt in Überzahl nicht richtig in Schwung und kann sich nicht in der Zone der Hausherren festsetzen. So tropft das Powerplay schnell von der Uhr.
41
20:13
Der dritte Spielabschnitt läuft! Kommen die Adler zurück oder kann Straubing hier den Sieg eintüten? Die folgenden 20+ Minuten werden es zeigen.
41
20:12
Beginn 3. Drittel
40
20:00
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten ist hier endlich Feuer drin und auch beide Seiten konnten sich auf der Anzeige eintragen - Straubing führt mit 2:1. Den Anfang machte in der 30. Minute aber erstmal der Spitzenreiter, der seine zweite Überzahlsituation im heutigen Spiel ausnutzte und durch Geburtstagskind Markus Eisenschmid die Führung markierte. Straubing zeigte aber die richtige Reaktion, antwortete mit schnellem Offensivspiel und sorgte kaum zwei Minuten später für den Ausgleich. In der folge Übernahmen die Ostbayern zunehmend das Spiel, glänzten mit aggressiver Arbeit am gegnerischen Netz und belohnten sich kurz vor der Pause mit dem Führungstreffer. Quasi mit der Sirene gab es schließlich aber nochmal ein bisschen Wiebel, wegen dem die Tigers gleich in Unterzahl in den Schlussabschnitt starten.
40
19:54
Ende 2. Drittel
40
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Eisenschmid (Adler Mannheim)
Eisenschmid lässt das nicht auf sich sitzen, nimmt sich den übermütigen Verteidiger zur Brust, geht dafür aber gleich mit runter. Zunächst steht gegen den Adler eine 2+2-Strafe auf der Uhr, am Ende überlegen es sich die Refs aber doch anders.
40
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Brandt (Straubing Tigers)
Jetzt wird es hitzig! Rechts neben dem Gehäuse der Hausherren fliegt Brandt in Eisenschmid hinein und klatscht den Mannheimer unsanft in die Bretter.
40
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Schopper (Straubing Tigers)
Dem Torjubel der Ostbayern folgt aber schnell Ernüchterung, weil Benedikt Schopper am eigenen Netz an seinem Gegenüber hakt und auf die Strafbank geht. Den Adlern bleiben 15 Sekunden in diesem Drittel.
40
19:48
Tor für Straubing Tigers, 2:1 durch Kael Mouillierat
Jetzt führen die Tigers! Mit Anbruch der letzten Spielminute im zweiten Drittel drehen die Ostbayern auf und schrauben sich am Gehäuse der Gäste fest. Marcel Brandt schleppt den Puck hinter das Netz, schiebt die Scheibe scharf am rechten Pfosten vorbei und bedient Kael Mouillierat, der im Torraum lauert. Aus kürzester Distanz nimmt der Angreifer das Zuspiel direkt ab und stochert das Spielgerät unter der Fanghand von Dennis Endras durch und ins Netz.
39
19:47
Nein! Auch Daschner darf wieder eingreifen und wird gleich mal steil geschickt. Auf der linken Seite kommt der Verteidiger aber nicht weit, bevor ihm gleich zwei Adler ins Gesicht springen.
38
19:46
Larkin ist zurück aus der Kühlbox und Mannheim bleiben 40 Sekunden Überzahl. Gelingt der nächste Treffer?
37
19:46
Nico Krämmer ist im Vier-auf-Vier vorne drin, schaut sich aber vergeblich nach den Kollegen um, denn die sind gerade auf dem Weg zum Wechsel. Das Hartgummi läuft hinter das Netz, wo Straubing übernimmt.
36
19:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stephan Daschner (Straubing Tigers)
Sena Acolatse kann im Powerplay einen Schlagschuss abgeben, der den Kasten aber knapp über der Querlatte verfehlt. Kurz darauf ist die Überzahl dann auch schon wieder rum, weil Stephan Daschner mit einem Stockschlag auffällig wird.
36
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Larkin (Adler Mannheim)
"Ciao Bella Ciao" ertönt aus den Boxen, weil mit Thomas Larkin der nächste Mannheimer auf der Strafbank Platz nehmen muss. Der Verteidiger muss zwei Minuten wegen einer Behinderung des Gegenspielers schmoren.
35
19:42
Daraufhin geht es zügig zurück zum Gehäuse der Kurpfälzer. Mike Connolly drückt den Puck von rechts in den Torraum der Gäste, wo Nick Latta heranstürmt und den das Spielgerät auf den Kasten bringt. Dennis Endras ist aber dazwischen.
34
19:41
Jetzt machen die Adler Druck. Stefan Loibl nimmt noch im eigenen Drittel Fahrt auf und rauscht in die Angriffszone. Straubing kennt die Moves des ehemaligen Kollegen aber längst und holt sich schnell die Scheibe zurück.
32
19:37
Tor für Straubing Tigers, 1:1 durch Mitchell Heard
Straubing stellt gleich! Mit einem Stretchpass aus der eigenen Zone schicken die Gastgeber Andreas Eder auf der rechten Seite, von wo der Angreifer den mitgelaufenen Mitchell Heard im Zentrum erspäht und das Hartgummi quer legt. Der Center übernimmt das Zuspiel im Highslot, beweist ganz feine Hände und verlädt Dennis Endras am rechten Pfosten. Am Ende schiebt der Stürmer das Spielgerät dann locker auf der linken Seite ein.
31
19:36
Straubing macht Druck! Die Hausherren wollen den Rückstand schnell egalisieren und pfeffern den Puck hinter den Kasten der Gäste. Hier übernehmen aber schnell wieder die Kurpfälzer.
30
19:33
Tor für Adler Mannheim, 0:1 durch Markus Eisenschmid
Und schon ist die Scheibe drin! Gleich zum Start der Überzahl stemmen sich die Gäste in den Torraum der Ostbayern, wo ein wildes Gewusel entsteht. Während mehrere Spieler nach dem Spielgerät stochern, springt der Puck an den linken Pfosten, wo Eisenschmid übernimmt, das Hartgummi über die vielen Schläger hebt und in den Maschen versenkt.
30
19:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
Das eine Powerplay ist vorbei, da startet auch schon das Nächste! Mit dem Ablauf des Straubinger Vorteils, klatscht Kael Mouillierat Dennis Endras den Schläger vor den Latz und bringt seine Mannschaft in Unterzahl. Powerbreak!
29
19:32
Mannheim kann bisher mit einer absoluten Monster-Unterzahl glänzen. In 34 Situationen haben die Adler bisher nur zwei Gegentreffer zugelassen. Nur einen mehr, als die Straubinger in den zurückliegenden Spielen in Überzahl einstecken mussten.
28
19:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Wirth (Adler Mannheim)
Rechts neben dem Gehäuse der Gastgeber meint es Wirth mit dem Check am Plexiglas etwas zu gut und geht zwei Minuten für einen Bandencheck vom Eis. Somit auch die Tigers erstmals in Überzahl.
27
19:28
Der hat weh getan! Brandon Gormley holt im linken Rückraum zum Schlagschuss aus und feuert den Puck halbhoch gen Torraum. Unterwegs schmeißt sich aber Florian Elias dazwischen und blockt den Kracher mit dem Oberschenkel ab.
26
19:27
So richtig Fahrt hat dieser Mittelabschnitt noch nicht aufgenommen. Bei den Kurpfälzern waren die zweiten 20 Minuten im bisherigen Spielverlauf auch immer die Torärmsten. Die Tigers hingegen haben acht ihrer 17 Treffer im Mittelabschnitt erzielt.
25
19:25
Ben Smith schiebt sich an der Bande entlang und in das Drittel der Gastgeber. Hier ist aber Marcel Brandt am Angreifer dran und schnappt dem Mannheimer das Hartgummi weg.
24
19:23
Die Adler kommen offensiv noch nicht richtig zum Zuge, stehen den Hausherren aber im Forechecking auf den Füßen. Nico Krämmer wirbelt am Gehäuse der Ostbayern, kann den Puck aber nicht ergattern.
23
19:22
Doch Straubing lässt sich nicht beirren und macht weiter Druck in der Offensive. T.J. Mulock holt an der blauen Linie aus und prüft Mannheims Goalie mit einem satten Schlagschuss.
22
19:21
Den ersten Abschluss verbuchen aber die Tigers, die sich auf der rechten Seite durchdrücken. Am Anspielkreis angekommen feuert Andreas Eder den Puck scharf in den Torraum und sucht die Kelle von Marcel Brandt, der sich an den langen Pfosten durchstielt. Hier bekommt der Verteidiger das Zuspiel aber nicht optimal verwertet und verfehlt den Kasten.
21
19:19
Hinein in den Mittelabschnitt! Auch zu Beginn der zweiten 20 Minuten geht das erste Anspiel an die Gäste.
21
19:18
Beginn 2. Drittel
20
19:05
Drittelfazit:
Straubingen und Mannheim liefern sich im ersten Durchgang einen munteren Schlagabtausch, Treffer gab es aber noch keine zu bejubeln. Dabei waren an beiden Enden der Eisfläche einige gute Tormöglichkeiten vorhanden. Die etwas besseren hatten die Gäste, die den besseren Start in die Begegnung erwischten, das Zepter im Verlaufe der ersten zehn Minuten aber an die Hausherren übergaben. Erst durch eine Hinausstellung gegen die Tigers holten sich die Adler das Momentum zurück und zogen dann bis zur Sirene durch. In der Folge hatte Florian Elias die beste Chance des Spiels, blieb aber mit dem Schläger hängen und bekam den Puck daraufhin nicht in den offenen Kasten gedrückt.
20
19:00
Ende 1. Drittel
20
19:00
Und damit läuft auch schon die letzte Minute in diesem Startdrittel, in dem zum Schluss doch noch der Spitzenreiter die Leitung übernommen hat. Björn Krupp knallt das Hartgummi vorne rein, doch dieses Mal haben die Tigers die Gefahrenzone im Griff.
19
18:58
Es brennt am Straubinger Kasten! Mannheim bringt das Spielgerät in vor das Netz der Hausherren, wo Florian Elias die leere linke Torecke vor sich sieht. Der Youngster bleibt mit seinem Arbeitsgerät aber in einer Karambolage am rechten Pfosten hängen und kann die Megachance deshalb nicht ausnutzen.
18
18:57
Valenti und Smith ergattern den Puck an der offensiven blauen Linie. Ersterer schickt das Hartgummi mit einem steilen Querpass in den Torraum, doch Smith wird vorher von seinem Gegenspieler abgedrängt.
17
18:56
Zum Ende des ersten Spielabschnitts hat sich eine kleine Ruhephase eingestellt, während der beide Teams nicht mehr in den gegnerischen Slot finden. Nico Krämmer versucht es für die Adler deshalb von Linksaußen, bekommt die Scheibe aber nicht in die kurze Ecke gedrückt.
15
18:55
In der letzten Saison konnten die Niederbayern beide Duelle am Pulverturm für sich entscheiden. Das erste Duell ging noch mit 3:1 an die Gäubodener, im zweiten Duell musste das Shootout herhalten, dass die Tigers mit 5:4 für sich entschieden.
14
18:53
Glück für die Adler! An der eigenen blauen Linie riskiert Dziambor beinahe ein Turnover, kann aber im letzten Moment den Puck sichern. Andernfalls wären die Tigers gleich mit zwei Mann auf und davon gewesen.
13
18:51
Auf Seiten der Kurpfälzer sorgen die Younguns für Wirbel. Während Moritz Wirth den Vollstrecker gibt, legt Arkadiusz Dziambor das Hartgummi lieber für David Wolf zurecht, der am rechten Pfosten am Keeper hängen bleibt.
12
18:50
Kaum sind die Reihen wieder komplett, da starten die Hausherren die nächsten Offensivaktionen. Balisy und Brunnhuber kommen jeweils im Slot zum Schuss, doch auch an Dennis Endras führt bisher noch kein Weg vorbei.
11
18:49
Auf Zuspiel von Ex-Straubinger Stefan Loibl lässt Markus Eisenschmid den nächsten Kracher los, scheitert aber ebenfalls am Keeper der Tigers. Der Rebound prallt hinter das Netz der Hausherren wo die Gäste sofort nachsetzen und weiter Druck machen. Schlussendlich bekommen die Ostbayern die Unterzahl aber schadlos überstanden.
10
18:47
Das Powerplay zählt in dieser Saison noch nicht zu den Stärken der Adler, die vier ihrer 29 Überzahlsituationen ausnutzen konnten. Zu Beginn dieser Möglichkeit sind die Angreifer aber schnell in der Formation und gefährlich vor dem Tor. Wirth und Valenti kommen zu Abschlüssen, doch Vogl lässt nichts vorbei.
9
18:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chase Balisy (Straubing Tigers)
Im Mitteleis hängt sich der kleine Chase Balisy an den großgewachsenen Denis Reul und versucht den Hünen von der Scheibe zu trennen. Weil das nicht mit fairen Mitteln gelingt, hängt sich der Straubinger an den Mannheimer und zieht damit die erste Hinausstellung der Partie. Powerbreak!
8
18:43
Wolf sorgt für Befreiung bei den Adlern und kämpft sich auf der linken Seite durch die neutrale Zone. In der Offensive angekommen bindet der Powerforward gleich vier Gegner und ebnet damit den Weg für Moritz Wirth, der am linken Pfosten schießen kann. Sebastian Vogl ist aber im richtigen Eck und sackt den Puck ein.
7
18:41
Auch Stephan Daschner darf sich an der blauen Linie am Abschluss probieren, weil die Gäste aus der Kurpfalz die Scheibe nicht geklärt bekommen. Der Schlagschuss aus verdeckter Position landet aber in der Fanghand von Dennis Endras.
6
18:39
Straubing will hier zeitig in die Spur finden und macht Druck auf das Tot der Gäste. Nach gewonnenem Anspiel in der Offensive, serviert Eder das Hartgummi für Brandt, der per One-Timer abdrückt. Am rechten Knick fehlen dem Hammer aber ein paar Zentimeter.
5
18:37
Latta ist vorne durch! Weil die Adler geschlossen im Angriff unterwegs sind, ergeben sich für die Tigers Räume zum Konter. Nick Latta wird mit einem langen Steilpass durch das Zentrum geschickt, im Eins-gegen-Eins bleibt Mannheims Schlussmann aber sicher und hat den Schläger dran.
4
18:35
Im Gegenzug kommen auch die Gastgeber erstmals bis an die Kiste heran. Top-Scorer Andreas Eder sucht aus spitzem, linkem Winkel die kurze Ecke, scheitert aber an Dennis Endras im Gehäuse der Gäste.
3
18:34
Felix Schütz schleppt den Puck auf der linken Seite in die Offensive und sucht im Slot die Kelle von Reihenkollege David Wolf. Der Powerforward kommt aber nicht schnellgenug hinterher und kann das Zuspiel daraufhin nicht erreichen.
2
18:33
Und weiter geht es auf das Tor der Tigers zu! Rechts neben dem Kasten können sich die Ostbayern zwar dazwischen stemmen, das Spielgerät findet aber nicht aus dem Dritter der Hausherren heraus. Am Ende schnappt sich David Wolf einen Fehlpass der Straubinger und prüft Sebastian Vogl aus kurzer Distanz.
1
18:31
Los geht's! Die weißgekleideten Adler schnappen sich das erste Anspiel und suchen schnell den Weg zum Netz. Huhtala hält aus dem Rückraum drauf, donnert die Scheibe aber links vorbei.
1
18:30
Spielbeginn
18:28
Sorgen macht dem Spitzenreiter allerdings die Personaldecke, denn das Lazarett der heutigen Gäste ist prall gefüllt. Auch heute muss Coach Gross unter anderem auf die Stammspieler Matthias Plachta, Mark Katic, Cody Lampl, Sinan Akdağ und Andrew Desjardins verzichten. Entsprechend hat sich das Line-Up im Vergleich zum zurückliegenden Spiel gegen die Augsburger Panther nicht verändert. Die Tigers müssen heute ohne Jeremy Williams auskommen und auch Neuzugang Corey Tropp ist noch nicht mit dabei.
18:21
Und nun kommen gerade diese Mannheimer. Der amtierende Meister hat mit den Leistungen in den zurückliegenden neun Saisonspielen schon wieder Ambitionen auf den Titel angemeldet, denn mit acht Siegen aus neun Spielen lassen die Kurpfälzer aktuell alle hinter sich. Der Schlüssel der Adler, die mit ihren 27 Treffern einen gerade mal mittelmäßigen Angriff stellen, ist die Verteidigung. Nur schmale 17 Gegentreffer ließ die Truppe von Pavel Gross im bisherigen Verlauf zu und dabei stechen die Fangquoten der Goalies Endras und Brückmann nicht mal sonderlich heraus. Die Mannheimer lassen einfach sehr wenige Schüsse auf den eigenen Kasten zu.
18:05
Fakt ist: Das Team, das im letzten Jahr mit 175 Treffern den zweitbesten Sturm der Liga stellte, findet in dieser Saison zu selten das Netz des Gegners. Gerademal 17 Tore konnte die Truppe von Tom Pokel im bisherigen Saisonverlauf verbuchen - nur knapp zwei pro Spiel. Besonders schlecht sieht es auswärts aus, denn auf fremdem Eis stehen die Straubinger noch punktlos da. Mut hingegen macht das Unterzahlspiel, mit dem die Niederbayern hinter Augsburg und Mannheim auf dem dritten Platz rangieren.
17:55
Der Saisonbeginn der Gäubodener lief wohl alles andere als geplant. Gerade nach der zurückliegenden Traumspielzeit samt Champions-League-Qualifikation waren die Erwartungen an die Tigers höher als gewohnt, doch nach acht absolvierten Partien stehen die Ostbayern mit sechs Niederlagen, einem negativen Torverhältnis (-10) und nur sieben Zählern auf dem Vorletzten Rang der Südstaffel. Entsprechend schief hängt der Haussegen Lager der Straubinger, in dem es laut Schlussmann Sebastian Vogl zuletzt auch Reibungspunkten innerhalb des Teams gegeben haben soll.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zur DEL am Freitagabend! Zum Start in das Wochenende kommt es in der Süd-Gruppe zu einem Duell der Gegensätze, denn der Tabellenvorletzte aus Straubing hat den Spitzenreiter aus Mannheim zu Gast. Das erste Anspiel fällt um 18:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

02.02.2021 20:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
03.02.2021 18:30
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
03.02.2021 20:30
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
04.02.2021 18:30
EHC München
München
MUC
EHC München
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
04.02.2021 20:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
n.V.

Straubing Tigers

Straubing Tigers Herren
Stadt
Straubing
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1941
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Kapazität
5.825

Adler Mannheim

Adler Mannheim Herren
Stadt
Mannheim
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200