0 °C
Funke Medien NRW
Mehr
    Viertelfinale
    07.06.2017 16:10
    Beendet
    Großbritannien
    A. Murray
    3
    2
    6
    7
    6
    Japan
    K. Nishikori
    1
    6
    1
    6
    1

    Liveticker

    19:09
    Fazit
    Nach 2:39 Stunden Spielzeit und einem harten Stück Arbeit steht Andy Murray nach dem Sieg in vier Sätzen (2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 6:1) über Kei Nishikori im Halbfinale von Paris gegen Stan Wawrinka. Der erste Satz gehörte Nishikori, ehe Murray nach verbalem Disput mit Schiedsrichter Ramos Aufwind bekam und verdient ausglich. Im dritten und ausgeglichensten Satz war der Tiebreak das Schlüsselereignis, in dem Nishikori komplett einbrach. Im vierten Satz fand er dann kaum noch zurück ins Spiel und Murray brachte es im Stil eines Spitzenspielers nach Hause. Nishikori zeigt ein tolles Spiel, aber in den entscheidenden Momenten war Murray zur Stelle und verdient sich das Halbfinale am kommenden Freitag. Das war es von einem spannenden Match im Viertelfinale, bis bald!
    19:06
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 6:1
    Game, Set and Match: Andy Murray! Er legt den nächsten Service Winner nach und gewinnt Satz vier mit 6:1!
    19:05
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 5:1
    Service-Winner Murray, das sind zwei Matchbälle für Andy Murray!
    19:05
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 5:1
    Jetzt läuft es wie geschmiert für Murray, der Nishikori mit einer Rückhand longline auf dem falschen Fuß erwischt. Der kontert mit einem Volley gegen die Laufrichtung Murrays und verkürzt nochmal auf 15:30 aus seiner Sicht.
    19:04
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 5:1
    Nishikori kann mit einer Vorhand cross zunächst das Break abwehren, nachdem er zuvor lautstark von den Rängen angefeuert wurde. Auch der zweite Breakball ist dann weg und das veranlasst Murray zu lauten Selbstgesprächen. Daraufhin packt er einen bärenstarken Return aus und beißt zu. Das 5:1 ist ein großer Schritt, der Nishikori damit viermal in Folge den Aufschlag abnimmt, davon dreimal im vierten Satz.
    19:02
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 4:1
    Murray geht früh auf den Aufschlag und demonstriert so sein Selbstbewusstsein. Nishikori verzieht die nächste Vorhand, er scheint sich langsam aufzugeben. Vier Breakbälle für Murray!
    19:00
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 4:1
    Nun droht Nishikori das Match zu entgleiten. Er wirkt zunehmend zermürbt von der läuferischen und kämpferischen Leistung des Schotten. Ein Gegenstopp misslingt dem Japaner und er verliert das Spiel zum 1:4 glatt. Jetzt muss er liefern, wenn er noch eine Chance auf den fünften Satz haben will.
    18:58
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 3:1
    Gut gelöst von Nishikori! Murray hechtet jedem noch so schweren Ball hinterher und dann passt der Schmetterball des Japaners genau. Was dann folgt, ist der wohl beste Ballwechsel des gesamten Spiels: Stopp Nishikori, Gegenstopp Nishikori, zwei starke Lobs und dann geht es weiter bis zu einem Rückhandfehler des Japaners. Da kommt auch gleich eine faire Geste von Murray, der sich das Break sichert und auf 3:1 erhöht.
    18:55
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 2:1
    Was für eine Defensiv-Antwort von Murray! Nach einem Smash des Japaners donnert Murray die Rückhand auf den Körper des am Netz stehenden Gegners, der keine Chance hat. Dann will er zu viel und setzt einen Ball ins Netz. Anschließend verzieht Nishikori die Vorhand cross und Murray hat die nächsten beiden Breakchancen.
    18:52
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 2:1
    Andy Murray ist nicht für Asse bekannt, aber jetzt haut er gleich zwei raus und geht dadurch wieder mit 2:1 in Führung. Wenn er diesen Satz gewinnt, zieht er ins Halbfinale gegen Stan Wawrinka ein, der sich gegen Marin Cilic klar in drei Sätzen durchsetzen konnte.
    18:51
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 1:1
    Die meisten Winner holte Nishikori bislang aus dem Halbfeld oder im Vorwärtsgang, jetzt ist er mal mit der Vorhand von der Grundlinie erfolgreich. Murray kontert mit einem guten Volley und hat den Spielball. Den hätte er auch fast gewonnen, als er einen Stopp noch erreicht. Doch sein Vorhandball geht cross hauchdünn ins Aus. Einstand!
    18:47
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 1:1
    Da will er zu viel: Nach einem Volley-Fehler ist der Vorteil auf der Seite von Murray. Der hat eine gute Quote bei Breakbällen und auch diesen kann er sich holen. Break und Re-Break, das gab es auch schon in Satz drei, nur umgekehrt. Er gleicht zum 1:1 aus. So langsam kommt auch die körperliche Komponente ins Spiel. Nishikori hat schon ein Fünfsatzspiel hinter sich, kann er das auch heute erreichen?
    18:45
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 0:1
    Nach einer langen Rally verzieht Nishikori die Vorhand und somit ist der Einstand da. Er muss aufpassen, dass Murray nicht zu oft zu seinen starken Crossbällen kommt. Erstmal hat er aber wieder den Vorteil, den er aber um Millimeter gegen die Laufrichtung verzieht. Einstand!
    18:43
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 0:1
    Fast hätte Murray einen etwas zu langen Volley von Nishikori noch bekommen, aber sein Vorhandball zischt knapp ins Aus. Ramos sorgt dann für Lacher, als er einen Zuschauer dazu auffordert, seine Emotionen zurückzuhalten, als der seine Liebe für Nishikori herausgeschrien hatte. Davon lässt sich Murray nicht beeinflussen und er nimmt einen Return ganz früh, woraufhin Nishikori den Ball nicht mehr kontrollieren kann. 30 beide.
    18:40
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 0:1
    Murrays Schläger klatscht auf den Platz, nachdem er von Nishikori mit einer Vorhand gegen die Laufrichtung auf dem falschen Fuß erwischt wurde. Der Frust ist deshalb groß, weil es ein Breakball für Nishikori ist. Und den macht er mit Glück, weil ein Netzroller ihm in die Karten spielt. Murray strapaziert daraufhin wieder seinen Oberschenkel. 1:0 für Kei Nishikori.
    18:38
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 0:0
    Tolle Reflexe von Nishikori, der zwei Bälle am Netz noch ins Feld kratzt. Der zweite Versuch ist dann knapp im Aus, was auch Ramos nach kurzem Sprint über den Platz bestätigt. Nach dem nächsten Ballwechsel muss Ramos wieder runter und bestätigt einen Punkt für den Japaner. Allzu oft muss er bislang aber nicht von seinem Stuhl, die meisten Entscheidungen sind eindeutig. 15 beide.
    18:36
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0), 0:0
    Es könnte der entscheidende Satz werden. Andy Murray serviert und liegt nach einer zu weiten Vorhand mit 0:15 hinten.
    18:35
    Satzfazit
    Der dritte Satz war der bislang ausgeglichenste Durchgang und ging folgerichtig in den Tiebreak. Den hatte sich am Ende vor allem der Japaner durch starkes Spiel beim Stand von 5:6 aus seiner Sicht erarbeitet. Doch statt den Schwung des Breaks mitzunehmen, brach er unerklärlich ein und produzierte eine Fehlerkette, die Murray einen ungefährdeten 7:0-Sieg im Tiebreak ermöglichten. Doch Kei Nishikori hat heute auch schon ein anderes Gesicht gezeigt mit erfrischendem offensivem Spiel. Kann er das noch einmal abrufen oder hat Murray jetzt Oberwasser?
    18:34
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 7:6 (7:0)
    Nach einem Service Winner Murrays bricht der Frust aus Nishikori heraus. Er donnert seinen Schläger auf den Platz, das hat er komplett vergeigt. Der dritte Satz geht mit 7:6 (7:0) an Murray.
    18:33
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 6:6 (6:0)
    Was ist mit Kei Nishikori los? Er hat komplett den Faden verloren und liegt nach dem nächsten Fehler mit 0:6 hinten. Das sieht nach einer klaren Sache für Murray aus. Satzbälle für Andy Murray!
    18:31
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 6:6 (5:0)
    Nishikori spürt den großen Druck und kann damit nicht umgehen. Mit seinem erst zweiten Doppelfehler überhaupt zur ungünstigsten Zeit liegt er schon 0:4 hinten. Nun muss er liefern und verzieht den nächsten Rückhandschlag, dieses Mal erzwungen durch einen frühen Return Murrays. Das sieht düster aus für den gefrustet wirkenden Nishikori.
    18:29
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 6:6 (2:0)
    Nach starkem Spiel beim Breakgewinn unterlaufen dem Japaner zu Beginn des Tiebreaks zwei unnötige Rückhandfehler. Dadurch liegt er mit 0:2 hinten und serviert jetzt.
    18:28
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 6:6
    6:6 und Tiebreak! Das hat sich Nishikori mit großem Einsatz und wiedergefundenem Mut verdient. Murray gerät bei der Vorhand etwas in Rücklage und die geht dann ins Aus.
    18:27
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 6:5
    Wow! Nach einem weiteren starken Return des Japaners nimmt der nach starkem Ballwechsel allen Mut zusammen und pfeffert dem Gegner eine Rückhand longline entgegen, die der nicht mehr erreicht. Das bedeutet: Zwei Breakbälle für Nishikori!
    18:25
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 6:5
    Was war das für ein Return? Das ist schon stark, wie der nach draußen geht und Murray zum Laufen bringt. Gegen die anschließende Rückhand longline ist Murray dann machtlos und schlägt sich dann wütend auf den Oberschenkel. Er steht bei 15:30 unter Druck.
    18:22
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 6:5
    Andy Murray holt sich das immens wichtige Break, weil der Gegner zu viele Fehler macht und der Schotte früh auf den Return drauf geht. Er führt nun mit 6:5 und kann das Match nun bei eigenem Aufschlag komplett drehen. Gewinnt Nishikori das Re-Break, dann sehen wir einen Tiebreak.
    18:20
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 5:5
    Als Nishikori sieht, dass Murray seinen Stopp erahnt, zieht er ein wenig zurück und prompt geht der Versuch schief. Danach unterläuft ihm der nächste schnelle Fehler mit einer Vorhand hinter die Grundlinie. Das Publikum muntert ihn mit Applaus auf und das führt zu einem Winner per Vorhand zum 15:30 in diesem wegweisenden Spiel.
    18:18
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 5:5
    Murray weiß, dass er dieses Aufschlagspiel besser nicht abgeben sollte. Prompt erspielt er sich unter anderem durch sein allererstes Ass im Match drei Spielbälle und überlistet Nishikori mit einem Passierball, als dieser ans Netz geht. Viermal kommt dabei der erste Aufschlag. Danach gibt es neue Bälle und Schläger. Das Spiel ist auch im Ergebnis wieder ausgeglichen, 5:5.
    18:15
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 4:5
    Da geht ein Raunen nach dem anderen durch die Reihen, als sich die beiden einen packenden Ballwechsel liefern. Einmal kann der Schotte einen Vorhand-Kracher noch abwehren, dann ist er gegen einen Volley machtlos. Nishikori hat zwei Spielbälle. Und kaum kommt der erste, schon läuft es besser beim Japaner. Er spielt das richtig gut und punktet mit der Rückhand longline zum 5:4.
    18:12
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 4:4
    Von Murray kommen die ersten Aufschläge und er gleicht per Smash zum 4:4 aus. Das glatt gewonnene Spiel dürfte ihm neuen Auftrieb geben. Wie reagiert Nishikori?
    18:11
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 3:4
    Glück für Murray: Sein riskanter Stopp ist zu kurz, dann probiert es mit einem frechen Lob. Nishikoris Gegenschlag ist dann zu kurz und Murray donnert die gelbe Filzkugel in die Vorhandhälfte. Er führt mit 30:0.
    18:08
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 3:4
    Man könnte Nishikori mit einem Hund vergleichen, der nach langer Zeit endlich wieder von der Leine gelassen wurde und ausgelassen über eine Wiese läuft. Gefühlvoll schickt er einen Rückhand aus dem Halbfeld cross über das Netz und lässt Murray ratlos stehen. Das Spiel geht nach einer knapp verzogenen Rückhand Murrays glatt an Nishikori, der den Satz dreht und auf 4:3 stellt.
    18:05
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 3:3
    Nun scheint Murray etwas beschwingt vom guten Lauf und will Nishikori mit einem Stopp düpieren. Der bleibt hauchdünn hängen. Doch umso ärgerlicher ist der folgende Fehler des Schotten per Volley, der ihn richtig sauer macht. Nach einer Ewigkeit sieht man mal wieder die Faust beim Japaner, der zwei Breakbälle hat. Der erste ist weg und Nishikori reklamiert nachträglich, dass der Ball von Murray doch im Aus war, was aber nichts bringt. Der nächste Ball ist dann tatsächlich im Aus nach einem Vorhandfehler. Mit dem Break kommt Nishikori zum 3:3.
    18:00
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 3:2
    Die kleinen Psychospielchen durch lautes Pushen von Murray zeigen Wirkung bei Nishikori, der einen unnötigen Vorhandfehler macht und drei Breakbälle gegen sich hat. Er serviert anschließend mal wieder einen ersten Aufschlag ins Feld und punktet mit dem Service Winner. Die Quote bleibt aber deutlich unter 50 Prozent. Und der nächste Vorhandfehler lässt auch nicht lange auf sich warten. Er gibt das Spiel ab und liegt 2:3 hinten.
    17:57
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 2:2
    Nishikori kann einen Stopp von Murray noch stark erlaufen, streckt sich dann aber vergebens in Richtung eines harten Passierballs, den er zwar berührt, aber nicht ins Feld bringt. Es folgt ein Spielball für Murray und der nächste Stopp. Den hatte Murray überraschend gebracht und der Japaner rutscht weg. Es steht 2:2 und das Match bleibt in Satz drei ausgeglichen.
    17:51
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 1:2
    Nishikori ist wieder im Spiel und attackiert Murray mit einer Rückhand cross. Der Aufschlag ist immer noch ausbaufähig, zu selten kommt der erste. Nach einem Rückhandfehler ist aber der erste von drei Spielbällen weg, zuvor hatte er über den zweiten Aufschlag gehen müssen. Das gilt auch für den nächsten Ballwechsel, aber da macht er das Spiel dann mit einem Stopp fest. Er geht mit 2:1 in Führung.
    17:49
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 1:1
    Murray gewinnt bislang 52 Prozent der zweiten Aufschläge. Jetzt kommt wieder ein zweiter gut und Nishikori verzieht die Rückhand. Murray kann daraufhin zum 1:1 ausgleichen. Noch hat keiner sich bei eigenem Aufschlag eine Blöße im dritten Satz gegeben.
    17:45
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 0:1
    Beide starten zu Beginn offensiv. Das Spiel geht aber an den Japaner, weil Murray ein paar unnötige Fehler einstreut, wie die Vorhand ins Netz zum entscheidenden Punkt. Nishikori geht mit 1:0 in Führung. Das ist wichtig für ihn, weil der Satzverlust eben vor allem am schwachen eigenen Aufschlag festzumachen ist.
    17:42
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1, 0:0
    Satz drei läuft und dieses Mal beginnt Nishikori mit dem Aufschlag. Er startet mit einem Winner per Vorhand. Das ist die Spur, in die er wieder zurückfinden muss, wenn er hier gewinnen will.
    17:41
    Satzfazit
    Das Blatt hat sich im zweiten Satz komplett gewendet. Nach einem Disput mit dem Schiedsrichter infolge einer Zeitstrafe pushte sich Murray durch den anschließenden Punktgewinn lautstark und übernahm danach das Kommando. Bei Nishikori gingen sowohl die Aufschlagwerte als auch die Zahlen beim Return drastisch zurück und er spielte längst nicht mehr so offensiv wie im ersten Satz. Mit zunehmend nachdenklicher Miene musste er den Satz chancenlos abgeben. Damit steht es insgesamt 1:1. Damit sehen wir mindestens vier Sätze in diesem spannenden Duell um das Halbfinale von Roland Garros!
    17:39
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 6:1
    Prompt geht Nishikori früh auf den Return und kann den ersten Satzball abwehren. Dann aber landet eine Vorhand vom Japaner ins Netz und Murray gewinnt Satz zwei klar mit 6:1.
    17:38
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 5:1
    Das war nicht leicht für Nishikori, aber er nimmt einen kurzen Ball gut weit unter der Netzkante an und spielt ihn noch ins Feld. Es folgt ein toller Stopp von Murray, den Nishikori zu spät sieht. Satzbälle für die Nummer Eins!
    17:35
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 5:1
    In einem intensiven Ballwechsel ist Nishikori am Netz und lässt dann einen hohen Ball passieren, der doch noch rein geht. Danach bricht es förmlich aus ihm heraus und der sonst so ruhige Japaner hadert laut mit sich selbst. Unglücklicherweise war das der Ball zum Break für Murray, der auf 5:1 erhöht und jetzt zum Satzausgleich serviert.
    17:30
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 4:1
    "Let's go", ruft Murray, nachdem der Return von Nishikori zu lang ist und er sich das Spiel zum 4:1 geholt hat. Der zweite Satz geht bislang an den Schotten, weil Nishikori an Souveränität eingebüßt hat.
    17:28
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 3:1
    Der zweite Doppelfehler der Nummer Eins bringt Nishikori den nächsten Breakball. Ihn schien zuvor offenbar eine kleine Kamera über seinem Kopf gestört zu haben, die nun entfernt wurde. Danach hat er Glück, dass Nishikori nach einem Netzroller des Schotten die Rückhand ins Netz donnert. Wieder Einstand!
    17:26
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 3:1
    Vom Offensivdrang des Japaners ist kaum noch etwas übrig. Wo er vorher auf scharfe Crossbälle des Schotten mit Gegenangriffen reagiert hat, spielt er jetzt vorsichtiger und mit mehr Spin. Als er dann einmal wieder aggressiver wird, kann Murray trotz lautem Schrei seine Vorhand nicht mehr ins Feld bringen. Breakball Nishikori, den er aber mit einem Service Winner abwehrt. "Come on!", ruft er daraufhin laut, ehe es wieder Diskussionen mit Ramos gibt.
    17:23
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 3:1
    Zunehmend äußert sich Murray laut verbal und verunsichert damit offenbar seinen Gegner. Nishikori verzieht einen Lob und Murray hat die ersten Breakbälle überhaupt im Match. Als Nishikori dann ein Doppelfehler unterläuft, schüttelt dieser fassungslos den Kopf und lüftet kurz die Kappe. Murray erhöht auf 3:1. Es scheint fast, als habe Ramos mit seiner Verwarnung den Schotten wachgerüttelt.
    17:18
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 2:1
    Als Schiedsrichter Carlos Ramos ihm die nächste Verwarnung wegen Zeitüberschreitung ausspricht und Murray daraufhin den ersten Aufschlag verliert, kann er es nicht fassen. Das habe er noch nie erlebt auf der Tour, erklärt er Ramos, der aber bei der Entscheidung bleibt. Dann wandelt Murray seinen Frust in Energie um und zeigt, dass er sich so schnell nicht unterkriegen lässt. Einen Vorhand-Fehler Nishikoris und einen Winner per Vorhand von Murray später hat er das Spiel zum 2:1 in der Tasche und feiert ihn euphorisch.
    17:15
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 1:1
    Murray hat drei Spielbälle, aber es ist beeindruckend, wie Nishikori immer wieder die Ballwechsel dreht. Mit einem Smash wehrt er den dritten Spielball ab. Murray flucht ins Handtuch, dann packt er einen Aufschlag mit 205 km/h aus und hat den Vorteil. Doch dann will er es zu schnell und vergeigt eine Rückhand longline. Wieder Einstand!
    17:11
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 1:1
    Nishikori lässt sich davon nicht verunsichern. Er holt sich glatt seinen Aufschlag und gleicht zum 1:1 aus. Zur Erinnerung: Beim Grand Slam brauchen die Herren drei Gewinnsätze, um die nächste Runde zu erreichen. Es ist also noch ein gutes Stück Arbeit, was vor beiden liegt.
    17:07
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 1:0
    Murray zeigt vollen Einsatz, um Nishikoris scharfen Bällen die Linien entlang etwas entgegen zu setzen. Doch dem Japaner gelingt im Moment eine Menge. Dennoch erkämpft sich Murray einen Spielball. Er hat anschließend Glück, dass Nishikori der erste Volley-Fehler unterläuft, nachdem er sich den Gegner wieder zurecht gestellt hatte. Somit führt Murray mit 1:0.
    17:04
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 0:0
    Das ist schon stark, wie Nishikori den Ballwechsel an sich reißt. Während der Schotte mit der Vorhand cross zu beschleunigen versucht, spielt Nishikori eiskalt in die Rückhandecke und ist dann stark am Netz. Der Schotte muss sich etwas einfallen lassen.
    17:03
    A. Murray - K. Nishikori 2:6, 0:0
    Nun wird sich zeigen, wie Murray den schwachen ersten Satz weggesteckt hat. Er schlägt auf zu Beginn von Satz zwei.
    17:02
    Satzfazit
    Der erste Satz geht verdient mit 6:2 an Kei Nishikori, der das Match klar dominiert, Murray spielt zu flatterhaft und streut zu viele Fehler ein. Eine Chance auf ein Break ergab sich für ihn noch nicht, während Nishikori ein Doppelbreak schaffte. Er ist in den Aufschlag-Statistiken klar besser, wo Murray sich vor allem nach dem ersten Aufschlag steigern muss. Dort macht er nur 46 Prozent der möglichen Punkte. 10 Winner beim Japaner sprechen eine deutliche Sprache. Er holt insgesamt elf Punkte mehr als der Gegner und scheint auf einem guten Weg in Richtung Halbfinale. Murray muss sich jetzt fangen.
    17:00
    A. Murray - K. Nishikori 2:6
    Nishikori erwischt Murray auf dem falschen Fuß, was dieser mit einer ansehnlichen Drehung zu retten versucht. Er hat aber keine Chance und Nishikori hat drei Satzbälle, nachdem Murray der Ball leicht versprungen war. Was dann kommt, ist erste Sahne: Nishikori setzt einen perfekten Stopp zum 6:2 im ersten Satz!
    16:57
    A. Murray - K. Nishikori 2:5
    Zwei Chancen hätte Nishikori für das Doppelbreak gehabt, doch er braucht sogar nur eine. Murray spielt eine Vorhand halbhoch und ermöglicht Nishikori den Vorhand-Winner, den dieser kompromisslos annimmt. Das 5:2 scheint schon eine Art Vorentscheidung im ersten Satz zu sein. Kann sich Murray noch einmal zurückkämpfen?
    16:56
    A. Murray - K. Nishikori 2:4
    Nishikori steht während der Ballwechsel weit vor der Grundlinie. Er will es gar nicht erst zu langen Rallys kommen lassen und nimmt die Bälle früh. Bei Murray ist eine große Streuung zu registrieren, sein Rhythmus ist flöten gegangen und er setzt eine Vorhand völlig in den Sand. Er kann der offensiven Spielweise des Japaners nur wenig entgegensetzen und hat nun einen Breakball gegen sich.
    16:53
    A. Murray - K. Nishikori 2:4
    Bei Nishikori stimmt die Körpersprache, was nicht immer der Fall ist. Nach einem gelungenen Stopp kommt die Faust beim Japaner. Dann gelingt ihm der nächste gute Schlag, eine Vorhand longline mit viel Spin zum Spielgewinn. Er erhöht auf 4:2.
    16:48
    A. Murray - K. Nishikori 2:3
    Murray hat realisiert, dass er aktiver werden muss, wenn er Nishikori schlagen will. Er dominiert den entscheidenden Ballwechsel und Nishikori setzt dann die Vorhand longline ins Netz. Er ist aber immer noch mit Break 3:2 vorne.
    16:47
    A. Murray - K. Nishikori 1:3
    Der Schotte wird offensiver und jagt eine Vorhand cross in die Ecke, an die Nishikori nicht mehr herankommt. Die Folge sind drei Spielbälle für Murray. Er muss über den zweiten gehen, wo Nishikori den Return sehr früh erwischt und Murray unter Druck setzt. Der schießt ins Netz und damit bleiben noch zwei Chancen.
    16:44
    A. Murray - K. Nishikori 1:3
    Die Ballwechsel werden länger, möglicherweise will Murray testen, ob der Rücken von Nishikori wirklich wieder stabil ist. Der Japaner hatten unter anderem wegen Rückenbeschwerden zuletzt sechs Wochen pausiert. Bislang macht er aber einen fitten Eindruck und hat drei Spielbälle, von denen er den ersten nach einer halbherzigen Cross-Vorhand ins Netz durch Murray nutzt. Er erhöht auf 3:1.
    16:40
    A. Murray - K. Nishikori 1:2
    Murray hat ein paar Rhythmus-Probleme. Nach einem Doppelfehler motzt er und kassiert dann sogar noch eine Verwarnung wegen Zeitspiels. Er ärgert sich bestimmt über die beiden Breakbälle, die Nishikori hat. Den ersten vergibt er durch eine Rückhand ins Netz, die er zu spät trifft. Doch dann folgt der nächste Doppelfehler und setzt den Deckel auf ein total verkorkstes Aufschlagspiel. Nishikori führt mit 2:1.
    16:35
    A. Murray - K. Nishikori 1:1
    Mit einer sehr schönen Rückhand cross von der T-Linie aus erspielt sich Nishikori seinen ersten Spielball und ballt die Faust. Anschließend misslingt Murray zum zweiten Mal im Spiel ein Stopp mit der Rückhand und Nishikori kann zum 1:1 ausgleichen.
    16:33
    A. Murray - K. Nishikori 1:0
    Weltklasse-Ballwechsel und das gleich im zweiten Spiel. Beide Murray schickt Nishikori von einer Ecke in die andere und der Japaner kratzt einige Bälle noch raus. Gegen eine Rückhand cross ist er dann aber, in der Vorhandecke stehend, machtlos. 30 beide.
    16:30
    A. Murray - K. Nishikori 1:0
    Murray startet gut und hat zwei Spielbälle, nachdem eine eingelaufene Rückhand von Nishikori im Netz landet. Dann zeigt der Japaner gute Übersicht, ist rechtzeitig am Netz und lässt den Ball schön über den Schläger rollen. Er fliegt cross in die Vorhandhälfte. Im Anschluss muss sich Nishikori nach einer längeren Rally durch einen Rückhandfehler geschlagen geben. Murray führt mit 1:0.
    16:26
    A. Murray - K. Nishikori 0:0
    Andy Murray eröffnet den ersten Satz mit dem Aufschlag!
    16:19
    Aufwärmphase
    Die Spieler sind da und wärmen sich nun auf, nachdem sich Nishikori für Rückschlag zu Beginn entschieden hat. Danach geht es los!
    16:15
    Bilanz: Murray mit klarem Vorsprung
    Das Duell Murray gegen Nishikori gab es insgesamt schon zehnmal. Zuletzt setzte sich Murray in den ATP-Finals am zweiten Spieltag der Gruppenphase in drei Sätzen gegen den Japaner durch und gewann den Saisonabschluss letztendlich auch. Insgesamt führt Murray die Bilanz mit 8:2 und einem Satzverhältnis von 19:8 deutlich an. Kann der Japaner diese bescheidene Statistik heute aufbessern?
    16:08
    Noch kein Paris-Triumph für die Nummer Eins
    Drei Grand Slam-Titel stehen in Murrays Vita, davon zwei bei den US Open (2013 und 2016) sowie einer in Wimbledon (2012). Dreimal stand er bei Roland Garros schon im Halbfinale, zuletzt im Jahr 2015. 2016 war er im Finale, wo er Djokovic unterlag. Nun will er ins Finale. Der Weg dorthin war bislang alles andere als leicht. Andrey Kuznetsov und Martin Klizan rangen ihm vier Sätze ab. Glatter lief es gegen den Russen Karen Khachanov, wo Murray drei Sätze benötigte. Nun kommt Nishikori, der sich nach vier Sätzen gegen Thanasi Kokkinakis und drei Sätzen gegen Jeremy Chardy einen harten Fight über fünf Sätze gegen den Südkoreaner Hyeong Chung lieferte und den vierten Satz sogar mit 0:6 abgeben musste. Gegen Ferndando Verdasco unterlief ihm ein glatter Satzverlust sogar im ersten Durchgang, ehe er das Match drehte und dann ebenfalls mit einem glatten Satzerfolg abschloss.
    16:02
    Murray mit Achterbahn-Saison
    Doch dafür muss er erstmal an Andy Murray vorbei. Die aktuelle Nummer Eins der Welt erlebt, ähnlich wie Angie Kerber bei den Damen, dass der Nummer Eins-Status auch eine große Last sein kann. Sportlich gelingt ihm längst nicht alles in dieses Saison. Zwar gewann er in Dubai und kam in Barcelona ins Halbfinale, wo er an Dominic Thiem scheiterte. Doch er musste auch frühes Ausscheiden in Madrid (dritte Runde) und Rom (zweite Runde gegen Fabio Fognini nach Freilos) verkraften. Gerade auf Sand schien es also vor Roland Garros noch zu hapern.
    15:57
    Nishikori erwartet hartes Match
    Auf diese Partie angesprochen, konnte sich der sympatische Japaner zunächst nicht mal an das Ergebnis erinnern. Auf Nachfrage erfuhr er, dass er es gewonnen hatte, in einem Fünfsatz-Krimi. Im Hinblick auf das heutige Duell sagt er: "Es ist immer ein harter Kampf zwischen uns. Das wird es sicher auch dieses Mal." Der Halbfinaleinzug wäre für den in seiner Heimat sehr populären, aber nach außen immer sehr unscheinbar wirkende Nishikori ein weiterer Schritt, auch sportlich ein ganz Großer zu werden. Er hat bereits millionenschwere Deals mit seinem Ausrüster und einer koreanischen Nudelmarke. Ein Triumph in Roland Garros würde ihn auch finanziell in noch größere Dimensionen vorstoßen lassen.
    15:52
    Gelingt Nishikori der große Wurf?
    Kei Nishikori ist kein Unbekannter in der Tenniswelt, doch ihm fehlt noch der ganz große Titel. Elfmal holte der Japaner einen ATP-Titel, zuletzt 2016 in Memphis. 2014 und 2015 war er der Gewinner vom Sandplatzturnier in Barcelona. Doch bei den Grand Slams wartet er noch auf einen Triumph. Sechsmal nahm er bislang an Roland Garros teil und erreichte 2015 das Viertelfinale. Sein bestes Grand Slam-Ergebnis erreichte er im vergangenen Jahr: Er kam ins Halbfinale der US-Open. Gegner im Viertelfinale damals war Andy Murray.
    15:46
    Roland Garros 2017, Viertelfinale: Murray - Nishikori
    Bonjour aus Paris zum mit Spannung erwarteten Viertelfinale zwischen Andy Murray und Kei Nishikori! Schafft es die Nummer Eins der Welt ins Halbfinale oder kommt der Japaner seinem ersten Grand Slam Titel ein Stückchen näher? Los geht es im Anschluss an das Viertelfinale der Damen zwischen Caroline Garcia und Karolina Pliskova. Derzeit soll es gegen 16:15 Uhr losgehen.

    Aktuelle Spiele

    07.06.2017 16:10
    Andy Murray
    A. Murray
    Mur
    Großbritannien
    3
    2
    6
    7
    6
    Japan
    Nis
    K. Nishikori
    Kei Nishikori
    1
    6
    1
    6
    1
    07.06.2017 16:25
    Stan Wawrinka
    S. Wawrinka
    Waw
    Schweiz
    3
    6
    6
    6
    Kroatien
    Cil
    M.Čilić
    Marin Čilić
    0
    3
    3
    1
    09.06.2017 12:45
    Andy Murray
    A. Murray
    Mur
    Großbritannien
    2
    7
    3
    7
    6
    1
    Schweiz
    Waw
    S. Wawrinka
    Stan Wawrinka
    3
    6
    6
    5
    7
    6
    09.06.2017 18:05
    Rafael Nadal
    R. Nadal
    Nad
    Spanien
    3
    6
    6
    6
    Österreich
    Thi
    D. Thiem
    Dominic Thiem
    0
    3
    4
    0
    11.06.2017 15:00
    Stan Wawrinka
    S. Wawrinka
    Waw
    Schweiz
    0
    2
    3
    1
    Spanien
    Nad
    R. Nadal
    Rafael Nadal
    3
    6
    6
    6

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SerbienNovak Đoković10.220
    2SpanienRafael Nadal9.850
    3ÖsterreichDominic Thiem7.045
    4SchweizRoger Federer6.630
    5RusslandDaniil Medvedev5.890
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.745
    7DeutschlandAlexander Zverev3.630
    8ItalienMatteo Berrettini2.860
    9FrankreichGaël Monfils2.860
    10BelgienDavid Goffin2.555