0 °C
Funke Medien NRW
Mehr
    Finale
    26.05.2018 15:30
    Beendet
    Ungarn
    M. Fucsovics
    2
    6
    6
    Deutschland
    P. Gojowczyk
    0
    2
    2

    Liveticker

    16:52
    Fazit
    Am Ende verliert Peter Gojowczyk das Finale der Geneva Open verdientermaßen klar mit 2:6 2:6 gegen einen fokussierter und stärker aufspielenden Márton Fucsovics, der heute den Gewinn seines ersten ATP-Titels feiern darf. Während Deutschlands Nummer drei den ersten Satz bereits früh mit zwei schnell kassierten Breaks und einem viel zu hektischen und fehleranfälligen Spiel aus der Hand gab, sah es im zweiten Durchgang zunächst nach einer deutlich engeren Angelegenheit aus. Bis zum 2:2 zogen beide Spieler ihre Aufschlagspiele in starker Manier durch, dann jedoch flatterten bei Gojowczyk die Nerven. Aufgrund zweier haarsträubender Volley-Patzer des Deutschen sowie eines glücklichen Netzrollers von Fucsovics ging der Ungar mit Break in Führung. Bei Gojowczyk zeigte das kassierte Break Wirkung und die Fehlerquote nahm im Anschluss wieder zu. So konnte Fucsovics auch noch das zweite Break einpacken und ließ zum Ende hin keinen Zweifel mehr an seinem Sieg aufkommen. Während der Ungar damit seinen allerersten Titel auf der ATP-Tour feiert, verliert Peter Gojowczyk auch sein zweites Finale in diesem Jahr. Für die am morgigen Sonntag startenden French Open haben sich jedoch beide Spieler mit einem insgesamt starken Turnier in Form gebracht.
    16:50
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 6:2
    Im Stile eines Champions beendet Márton Fucsovics dieses Match mit einem Ass, das erst nach Überprüfung von Stuhlschiedsrichter Fergus Murphy als solches erkannt wird, zählt.
    16:49
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 5:2
    Matchball Fucsovics! Ein weiterer der vielen Fehler Gojowczyks an diesem Tag beschert der ungarischen Nummer Eins zwei Matchbälle. 40:15!
    16:47
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 5:2
    Márton Fucsovics will diesen Titel! Der Ungar erhöht in diesem entscheidenden Aufschlagspiel merklich die Schlagzahl und brettert bei 0:15 zwei Vorhandwinner auf den Sand. 30:15!
    16:46
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 5:2
    War das die Vorentscheidung? Gojowczyk kann den ersten Breakball noch abwehren, zeigt sich anschließend bei einer Rückhandrallye cross jedoch als der Unkonstantere von beiden und legt die Kugel nach einem längeren Ballwechsel ins Aus. 5:2!
    16:44
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 4:2
    Es gibt zwei Breakbälle für Ungarns Nummer Eins! Beim Stand von 15:30 schickt Gojowczyk einen Rückhand-Slice cross auf Fucsivcs Hälfte. Der Ungar umläuft die Kugel und brettert sie als Inside-in-Schlag mit der Vorhand longline ins Eck. 15:40!
    16:42
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 4:2
    Die Fehlerquote steigt wieder an beim Münchener. Bei 15:15 ist es erneut Deutschlands Nummer drei, die als erster patzt und eine Vorhand seitlich ins Doppelfeld schlägt. 15:30!
    16:40
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 4:2
    Eiskalt! Der Ungar bedankt sich für diesen Fehler mit einem Ass, das ihm die 4:2-Führung einbringt. Gojowczyk gerät immer mehr in die Bredouille!
    16:40
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 3:2
    Zeigt dieses kassierte Break Wirkung? Beim Stand von 30:15 schlägt Gojowczyk eine Rückhand ohne größere Not ins Netz und eröffnet Fucsovics zwei Möglichkeiten auf das 4:2!
    16:38
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 3:2
    Das schmerzt! Gojowczyk beschert dem Ungarn tatsächlich das Break, indem er einen weiteren leichten Volley am Netz völlig unnötig hinter die Grundlinie schlägt. Im Anschluss kann sich der DTB-Mann verständlicherweise nur schwer daran hindern, nicht den Schläger auf den Sand zu schmettern. 3:2!
    16:36
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 2:2
    Auweiah! Auf einmal brennt es doch wieder! Gojowczyk lässt seinen Spielball zunächst in Form eines schwachen Volleys am Netz liegen und sieht sich wenig später nach einem glücklichen Netzroller von Fucscovics dem ersten Breakball in diesem zweiten Satz gegenüber.
    16:34
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 2:2
    Chapeau Peter Gojowczyk! Der Deutsche scheint endlich zu seinem Spiel gefunden zu haben und bietet in dieser Phase ähnlich wie Márton Fucsovics ein finalwürdiges Tennis an. Beim Stand von 30:30 treibt er den Ungarn auf der Rückhandseite zunächst weit raus und wandelt anschließend eine schwer zu nehmende Bogenlampe seines Gegners in einen starken Schmetterball rechts ins Eck um. 40:30!
    16:31
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 2:2
    Auch den nächste Ballwechsel entscheidet Ungarns Nummer Eins für sich und gleicht damit auf 2:2 aus. An Gojowczyk ist nun die Aufgabe den Druck aufrechtzuerhalten und erneut vorzulegen.
    16:30
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 1:2
    Das ist stark gespielt von Fucsovics. Der Ungar präsentiert aktuell ein starkes Angriffstennis bei eigenem Aufschlag. Auf einen Winner an die Linie lässt die Nummer 60 der Welt einen unerreichbaren Volley aus dem Halbfeld folgen. 40:15.
    16:28
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 1:2
    Der Deutsche nutzt gleich den ersten und geht damit erneut in Führung. Sollte der Spielverlauf so bleiben, dürfte der zweite Satz deutlich enger werden als der erste. 1:2!
    16:26
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 1:1
    Doch Gojowczyk lässt sich nun nicht mehr so leicht aus der Spur bringen. Obwohl sein Aufschlagspiel mit einem starken Winner von Fucsovics schlecht startet, behält er die Ruhe und packt beim Stand von 30:15 einen überragenden Rückhandstopp kurz cross hinters Netz aus, der ihm zwei Spielbälle beschert. 40:15!
    16:24
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 1:1
    Auch Márton Fucsovics startet bei eigenem Aufschlag souverän in dieses zweite Set und gibt keinen einzigen Punkt ab. Der Ungar strotzt weiterhin nur so vor Selbstvertrauen und zeigt dies auch nach außen hin mit seiner Körpersprache. 1:1!
    16:23
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 0:1
    Schade! Deutschlands Nummer drei unternimmt einen mutigen Angriff ans Netz, legt den Vorhandvolley jedoch ins Doppelfeld. 30:0!
    16:22
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 0:1
    Der Start lässt sich schon eher sehen. Statt eines erneuten Breaks zum Satzanfang präsentiert "Gojo" erstmals in diesem Match ein souveränes Aufschlagspiel und schnappt sich bei 40:15 die 1:0-Führung mit einem gewaltigen Vorhandwinner longline die Linie runter, in dem scheinbar aller Frust aus dem ersten Durchgang lag.
    16:19
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2 0:0
    Auf gehts in den zweiten Satz. Peter Gojowczyk serviert.
    16:19
    Satzfazit
    Deutschlands Peter Gojowczyk verliert den ersten Satz in diesem Finale der Genfer Open mit 2:6 gegen den Ungarn Márton Fucsovics. Von Beginn an gab sich der Deutsche selbst keine Möglichkeit ins Spiel zu finden, indem er viel zu hektisch und aggressiv begann. So lebte sein ungarischer Kontrahent zum Start vor allem von den Fehlern des Deutschen und ging inklusive zweier Breaks schnell mit 4:0 in Führung. Auch wenn Deutschlands Nummer drei im Anschluss etwas besser in die Partie kam, war am Verlust des ersten Satzes gegen einen nun selbstbewusst und sicher auftretenden Márton Fucsovics nichts mehr zu machen. Im zweiten Durchgang bedarf es dringend einer Leistungssteigerung des Deutschen, wenn dieser nicht auch sein zweites ATP-Finale in dieser Saison verlieren will.
    16:14
    Fucsovics - Gojowczyk 6:2
    Gleich der erste sitzt. Bezeichnenderweise ist es ein direkter Returnfehler von Peter Gojowczyk, der der Nummer 60 der Welt hier den Gewinn des ersten Satzes einbringt.
    16:13
    Fucsovics - Gojowczyk 5:2
    Auch der nächste Punkt geht an den Ungarn, der damit zwei Satzbälle auf der Habenseite hat...
    16:13
    Fucsovics - Gojowczyk 5:2
    Fucsovics will bei eigenem Service nun Nägel mit Köpfen machen in diesem ersten Satz. Mit ordentlich Umdrehung knallt er beim Stand von 0:15 erst sein drittes Ass ins Feld und lässt anschließend einen Inside-In-Winner mit der Vorhand folgen. 30:15!
    16:10
    Fucsovics - Gojowczyk 5:2
    Doch so ohne Weiteres will Deutschlands Nummer drei diesen ersten Satz nicht abschenken. Nach einem abgewehrten Breakball serviert der Münchener zweimal temporeich vom Schläger und schnappt sich bei eigenem Vorteil mit einem Vorhandwinner platziert ins Eck das 2:5!
    16:08
    Fucsovics - Gojowczyk 5:1
    Die Coolness fehlt heute beim Deutschen. Über den Einstand erarbeitet sich der Münchener einen Spielball zum 5:2, den er allerdings in Form eines misslungenen Stopps ins Netz setzt. Wieder Einstand!
    16:06
    Fucsovics - Gojowczyk 5:1
    Das hätten bereits drei Spielbälle sein können. Gojowczyk hat Fucscovics bei 30:0 mit einer starken Vorhand cross ins Eck eigentlich schon bezwungen. Mit Müh und Not fabriziert der Ungar auf einem Bein stehend noch einen Notschlag, den Gojowczyk anschließend jedoch ins Netz schlägt. Statt 40:0 nur 30:15!
    16:03
    Fucsovics - Gojowczyk 5:1
    Der erste Durchgang nähert sich seinem Ende. Fuscovics serviert zweimal stark und profiert zusätzlich von einem weiteren unforced error des Deutschen. Damit scheint die Aufholjagd beendet, bevor sie überhaupt begonnen hat. 5:1!
    16:02
    Fucsovics - Gojowczyk 4:1
    Schade! Gojowczyk schnappt sich den ersten Punkt in diesem Aufschlagspiel und hat anschließend Pech, dass ihm eine Rückhand in einem Crossduell ein kleines Stück zu lang gerät. 15:15!
    16:00
    Fucsovics - Gojowczyk 4:1
    Die Nummer 49 der Welt ist auf der Anzeigetafel. Gojowczyk muss zweimal über Einstand gehen, nutzt dann jedoch seinen zweiten Spielball und verkürzt auf 1:4. Schafft der Münchener nun den Turnaround oder ist alles nur Ergebniskosmetik in diesem ersten Satz?
    15:59
    Fucsovics - Gojowczyk 4:0
    Gojowczyk wehrt sich! Diesmal macht es der Münchener seinem Gegner nicht so leicht. Dank eines starken Ballwechsels verkürzt der Deutsche auf 30:40 und profitiert anschließend von einem völlig verzogenen Vorhandschlag Fucsovics. Einstand!
    15:57
    Fucsovics - Gojowczyk 4:0
    Drittes Aufschlagspiel von Gojowczyk und wieder gibt es die Breakchance für Márton Fucsovics. Nach einem weiteren Patzer des DTB-Mannes steht es 15:40, womit der Nummer 60 der Welt gleich zwei Möglichkeiten auf das 5:0 auf dem Schläger liegen.
    15:56
    Fucsovics - Gojowczyk 4:0
    Das ist zu wenig! Fucscovics gerät ein Vorhandstopp auf Gojowczyks Vorhandseite ein Stück zu lang, doch Deutschlands Nummer drei kann die Chance nicht nutzen. Stattdessen schiebt er den Ball cross übers Netz und damit genau in den Schläger des ans Netz vorgerückten Ungars, der per Volley auf 15:30 stellt.
    15:54
    Fucsovics - Gojowczyk 4:0
    Nix zu machen. Der Ungar zieht sich mit zwei starken Services aus der Affäre, bevor überhaupt Gefahr entstehen kann. 4:0!
    15:53
    Fucsovics - Gojowczyk 3:0
    Na bitte! Es geht doch! Statt erneut die Peitsche auszupacken, nimmt Gojowczyk beim Stand von 30:15 etwas das Te,po raus und verteilt die Bälle schön an die Linien. Fucsovics ist gezwungen zu laufen und haut die Kugel letztlich mit der Rückhand ein gutes Stück hinter die Grundlinie. 30:30!
    15:52
    Fucsovics - Gojowczyk 3:0
    Das sieht nicht gut aus. Gojo ist erneut der Erste, der den Fehler fabriziert und Fucsovics damit den Spielgewinn beschert. Beim Stand von 3:0 und zwei kassierten Breaks ist der erste Satz für Deutschlands Akteur bereits jetzt in ernster Gefahr.
    15:49
    Fucsovics - Gojowczyk 2:0
    Wieder gerät Deutschlands Nummer drei in Bedrängnis. Fucscovics spielt solide ohne die großen Wunderschläge, verteilt die Bälle jedoch gut und treibt Gojowczyk, der weiterhin auf alles draufnagelt, zu Fehlern. Beim Stand von 15:40 gibt es zwei weitere Breakbälle für den Ungarn.
    15:47
    Fucsovics - Gojowczyk 2:0
    Hop oder Top! Auf einen Fehler des Deutschen folgt der erste Vorhandwinner gegen die Laufrichtung von Fucsovics. Die folgenden beiden Punkte gehen allerdings an den Ungarn, der seine Führung damit auf 2:0 erhöht.
    15:45
    Fucsovics - Gojowczyk 1:0
    Gojowczyk wirkt zu Beginn dieses Matches etwas zu unbeherrscht und fabriziert zu viele Fehler dank eines zu aggressiven und risikoreichen Spiels. 30:15!
    15:43
    Fucsovics - Gojowczyk 1:0
    Auweiah! Das nennt man nicht gerade einen optimalen Start. Gojowczyk verkürzt dank seines ersten Asses zunächst auf 15:30, präsentiert dann jedoch den nächsten unforced error von der Grundlinie und schickt anschließend zu allem Überfluss einen Doppelfehler hinterher, der Fucsovics das frühe Break beschert. 1:0!
    15:42
    Fucsovics - Gojowczyk 0:0
    Gerät "Gojo" zum Start gleich mal ins Trudeln? Auf einen Returnwinner von Fucscovics folgt ein unnötiger Schuss ins Aus des Deutschen. 0:30!
    15:40
    Fucsovics - Gojowczyk 0:0
    Und damit rein in diese Partie! Deutschlands Nummer drei Peter Gojowczyk darf als Erster srevieren.
    15:34
    Gleich gehts los!
    Die beiden Kontrahenten, die mit den Weltranglistenplätzen 49 und 60 ein mehr als überraschenden Finale bei diesen Geneva Open 2018 bilden, haben den Center Court in der Schweizer Metropole betreten und schlagen sich noch ein paar Bälle zum Aufwärmen um die Ohren. Gleich kann die Party hier steigen.
    15:26
    Direkter Vergleich
    Der direkte Vergleich beider Spieler dürfte wenig Aussagekraft enthalten. Erst einmal trafen Gojowczyk und Fucsovics auf der Tour aufeinander. Im August 2015 gewann Deutschlands Nummer drei in der Qualifikation für die US Open klar mit 6:2 6:0. Allerdings ist die Partie bereits fast drei Jahre her. Angesichts der besseren Weltranglistenplatzierung und dem erreichten Finale in Delray Beach geht Gojowczyk trotzdem als leichter Favorit in dieses Match. Der Ausgang erscheint jedoch weitestgehend offen.
    15:15
    Siegreich gegen Publikumsliebling Wawrinka
    Im Viertelfinale folgte das Duell mit Lokalmatador und Publikumsliebling Stan Wawinka, der nach seiner erneuten Verletzungspause in dieser Saison noch nach seiner früheren Form sucht und diese auch gegen Fucsovics nicht fand. Am Ende musste der Schweizer mit 4:6 0:6 die Segel streichen. Für den Ungarn ging die Reise dagegen weiter ins Halbfinale, wo er gegen den US-Amerikaner Steve Johnson zum ersten Mal im Turnierverlauf drei Sätze zum Weiterkommen benötigte. Mit 2:6 6:4 6:1 schaltete der 26-Jährige seinen Gegner aus und machte den Finaleinzug gegen Deutschlands Peter Gojowczyk perfekt.
    15:15
    Fucscovics startet souverän
    Bereits in der ersten Runde setzte der 26-Jährige gegen den in der Weltrangliste 24 Plätze besser postierten Albert Ramos-Vinolas ein Ausrufezeichen und verpasste dem Spanier eine 6:1 6:2-Klatsche. In der Folge erwartete den Ungarn Gojowczyks Delray Beach-Finalgegner Frances Tiafoe, mit dem auch Fucsovics deutlich härter zu kämpfen hatte, jedoch ebenfalls mit 7:6 6:4 ohne Satzverlust in die Schranken wies.
    15:14
    Erster ATP-Titel anvisiert
    Für den 26-Jährigen aus dem ungarischen Nyiregyhaza bietet sich heute die Chance zum ersten Mal überhaupt auf der Tour einen Titel mit nach Hause zu nehmen. Der Rechtshänder, der neben ATP-Turnieren immer wieder noch bei Challenger-Turnieren zu finden ist, machte besonders Anfang des Jahres auf sich aufmerksam, als er sich bei den Australian Open bis ins Achtelfinale spielte und dort erst am späteren Sieger Roger Federer scheiterte. Anknüpfen konnte er im Anschluss nicht an diese Leistungen. Erst mit seinem Start in Genf ging die Formkurve wieder nach oben und bescherte dem Ungarn einen ordentlichen Lauf.
    15:14
    Drei Sätze gegen Seppi – Revanche im Duell mit Fognini
    Gegen Seppi brauchte Deutschlands Nummer drei dann erneut drei Sätze. Letztlich ließ "Gojo" jedoch auch hier mit einem Ergebnis von 6:3 6:7 6:3 wenig anbrennen. Auf den Italiener folgte im gestrigen Halbfinale schließlich sein Landsmann Fabio Fognini, mit dem es aus Sicht von Gojowczyk noch eine offene Rechnung zu begleichen gab. Eine Woche zuvor hatte der Mann aus Sanremo den Deutschen beim Masters in Rom aus dem Turnier geworfen. Diesmal hatte der Münchener das bessere Ende für sich, ließ der Nummer zwei der Setzliste mit 6:4 6:4 keine Chance und löste das Ticket für sein zweites Endspiel in dieser Saison. Dort wartet nun Ungarns Nummer Eins Márton Fucsovics.
    15:07
    Zwei Tie-Breaks zum Start
    Gleich zu Beginn des Schweizer 250er Turniers wurde Gojowczyk im Duell mit Aufschlagriese Ivo Karlovic alles abverlangt. Vor allem nervlich musste sich der Deutsche beweisen. Am Ende gewann der Münchener die Partie dank zweier gewonnener Tie-Breaks in drei Sätzen mit 7:6 4:6 7:6 und zog in die zweite Runde ein. Hier lief es für "Gojo" gegen die frühere Nummer drei der Welt David Ferrer (aktuell Nr. 42 der Welt) deutlich besser. Dank eines starken ersten Satzes und eines wichtigen Breaks in Satz zwei bezwang der Deutsche den Spanier überraschend klar mit 6:2 6:4 und raste weiter ins Viertelfinale.
    15:07
    Erstes Sandplatzfinale
    Für Peter "Gojo" Gojowczyk ist es das erste Mal in seiner Karriere, dass er bei einem Sandplatzturnier im Endspiel steht. Angesichts der am morgigen Sonntag startenden French Open, wo der Münchener mit seiner bereits gesicherten Qualifikation für das Hauptfeld eine weitere Premiere feiern wird, könnte der Zeitpunkt kaum besser gewählt sein. Die Formkurve stimmt beim 28-Jährigen, der aktuell auf Rang 49 in der Weltrangliste rangiert, nach dem Turnier in Genf jedoch mindestens auf Position 43 klettern wird. Bislang konnte Gojowczyk erst einen Titel auf der ATP-Tour gewinnen. Im vergangenen Jahr triumphierte er beim 250er Turnier in Metz. In diesem Jahr ließ er bereits in Delray Beach eine weitere Möglichkeit liegen, als er im Finale dem Next-Gen-Spieler Frances Tiafoe unterlag. In Genf soll nun der zweite Titel folgen.
    15:02
    Herzlich Willkommen!
    Ein herzliches Willkommen an alle Tennisfreunde zum Finale der Genfer Open. Wie schon im letzten Jahr erleben wir auch diesmal ein Endspiel mit deutscher Beteiligung. Nachdem sich 2017 Mischa Zverev bis ins Finale kämpfen konnte, hat es diesmal DTB-Kollege Peter Gojowczyk geschafft. Ab 15:30 Uhr trifft der Münchener auf den Ungarn Márton Fucsovics.

    Aktuelle Spiele

    24.05.2018 16:30
    Guido Pella
    G. Pella
    Pel
    Argentinien
    0
    3
    4
    USA
    Joh
    S. Johnson
    Steve Johnson
    2
    6
    6
    24.05.2018 18:15
    Stan Wawrinka
    S. Wawrinka
    Waw
    Schweiz
    0
    4
    0
    Ungarn
    Fuc
    M. Fucsovics
    Marton Fucsovics
    2
    6
    6
    25.05.2018 14:00
    Peter Gojowczyk
    P. Gojowczyk
    Goj
    Deutschland
    2
    6
    6
    Italien
    Fog
    F. Fognini
    Fabio Fognini
    0
    4
    4
    25.05.2018 15:50
    Steve Johnson
    S. Johnson
    Joh
    USA
    1
    6
    4
    1
    Ungarn
    Fuc
    M. Fucsovics
    Marton Fucsovics
    2
    2
    6
    6
    26.05.2018 15:30
    Marton Fucsovics
    M. Fucsovics
    Fuc
    Ungarn
    2
    6
    6
    Deutschland
    Goj
    P. Gojowczyk
    Peter Gojowczyk
    0
    2
    2

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SerbienNovak Đoković9.545
    2SpanienRafael Nadal9.225
    3SchweizRoger Federer6.950
    4RusslandDaniil Medvedev5.920
    5ÖsterreichDominic Thiem5.085
    6DeutschlandAlexander Zverev4.425
    7GriechenlandStefanos Tsitsipas3.900
    8RusslandKaren Khachanov2.990
    9JapanKei Nishikori2.860
    10SpanienRoberto Bautista Agut2.575