Funke Medien NRW
Gruppe A
03.03.2022 20:45
Beendet
RK Zagreb
RK Zagreb
27:28
THW Kiel
THW Kiel
15:12

Liveticker

60.
22:28
Fazit:
Die Zebras tanzen in Zagreb! Nach Harald Reinkinds Last-Second-Treffer steht der THW Kiel dank eines 28:27-Erfolges in der kroatischen Hauptstadt im Viertelfinale der EHF Champions League. Es war keinesfalls so ein überzeugender Sieg wie zuletzt gegen Montpellier und Erlangen, doch das kümmert morgen niemanden mehr. Der THW hatte in Zagreb gut losgelegt und nach einem Zwischentief auch im zweiten Durchgang wieder in die Spur gefunden und wenige Minuten vor Schluss mit zwei Toren geführt. Erneut brachte man den Gegner aber durch eigene Fehler zurück ins Spiel und musste so bis zur letzten Sekunde zittern. Neben Matchwinner Reinkind (5 Tore) überzeugte auch Domagoj Duvnjak mit fünf Treffern, für die Hausherren netzte David Mandić gleich achtmal ein. Die Kroaten müssen damit im letzten Gruppenspiel bei Tabellenführer Aalborg punkten, um noch Rang sechs zu ergattern, Kiel hingegen hat Rang zwei schon sicher und darf die Playoffrunde überspringen. Tschüss aus Zagreb und bis zum nächsten Mal!
60.
22:24
Spielende
60.
22:23
Tor für THW Kiel, 27:28 durch Harald Reinkind
Reinkind macht's! Es gibt Freiwurf für Kiel, nur wenige Sekunden bleiben. Reinkind muss muss was kreieren und knallt den Ball aus zehn Metern trotz harter Deckung ins linke untere Eck.
60.
22:22
17 Sekunden vor Schluss nimmt Filip Jícha die Auszeit. Der Ball muss rein, dann steht der THW Kiel sicher im Viertelfinale der Champions League!
60.
22:21
Tor für RK Zagreb, 27:27 durch Sandro Obranović
Obranović gleicht aus! Kiel hat aber den letzten Wurf.
59.
22:21
Ein vermeintlicher Schrittfehler Sagosens bringt Zagreb dann nochmal ins Spiel. Merkwürdige Entscheidung!
59.
22:21
Die Uhr läuft für die Zebras! Sagosens Wurf wird von Slavic zwar entschärft, aber nur ins Seitenaus gelenkt. Damit bleiben die Kieler am Ball. Noch 90 Sekunden!
57.
22:18
Tor für THW Kiel, 26:27 durch Harald Reinkind
Eine ganz starke Verteidigungssequenz in Unterzahl bringt dem THW den nächsten Ballbesitz. Und diesmal haben die Gäste auch das Glück auf ihrer Seite. Reinkind trifft zunächst nur die Latte und Keeper Slavic, doch dann trudelt die Kugel über die Linie.
56.
22:17
Kiel nimmt immerhin eine Minute von der Uhr, findet dann aber keinen ordentlichen Abschluss und Zagreb hat die Chance zur Führung.
55.
22:15
Auszeit Kiel! Filip Jícha schwört sein Team nochmal auf die Unterzahl und die letzten Minuten ein.
55.
22:14
2 Minuten für Steffen Weinhold (THW Kiel)
55.
22:13
Tor für RK Zagreb, 26:26 durch Sandro Obranović
Schon ist es wieder eng! Obranović trifft zum Ausgleich und hängt dabei Weinhold noch eine Zeitstrafe an.
53.
22:11
Tor für RK Zagreb, 25:26 durch David Mandić
Mandić hält seine Mannschaft hier im Spiel. Achter Treffer für den Kroaten!
53.
22:11
Tor für THW Kiel, 24:26 durch Miha Zarabec
52.
22:10
Tor für RK Zagreb, 24:25 durch Ivan Čupić
Čupić bleibt beim Siebenmeter gegen Quenstedt Sieger.
51.
22:09
2 Minuten für Magnus Landin (THW Kiel)
51.
22:08
Tor für THW Kiel, 23:25 durch Domagoj Duvnjak
Im Gegenzug bedient Duvnjak mit viel Übersicht Reinkind und der bringt den THW auf zwei Tore weg. Auszeit Zagreb!
51.
22:08
Endlich packt Quenstedt mal wieder zu! Ivan Čupić hat außen zwar erneut viel zu viel Platz, kommt aber nicht am Kieler Keeper vorbei.
50.
22:06
Tor für THW Kiel, 23:24 durch Harald Reinkind
49.
22:06
Es wird dramatisch in der Zagreb Arena! Die Schiedsrichter aus Österreich haben ihre liebe Mühe mit der Partie und treffen diverse merkwürdige Entscheidungen. Auch Landins Treffer zählt nicht, da er vorher abgestanden sein soll. Dabei war es ein klares Foul am Kieler. Filip Jícha regt sich fürchterlich auf, sollte sich aber zurückhalten. Denn Gelb gegen die Bank gab es bereits.
48.
22:03
Tor für RK Zagreb, 23:23 durch David Mandić
47.
22:02
Tor für THW Kiel, 22:23 durch Sander Sagosen
Sagosen wird nun immer stärker! Diesmal muss der Norweger allerdings auch nur noch abschließen, da Reinkind ihm die Kugel perfekt serviert.
47.
22:02
Tor für RK Zagreb, 22:22 durch Csaba Leimeter
45.
22:00
Tor für THW Kiel, 21:22 durch Patrick Wiencek
45.
21:58
Tor für RK Zagreb, 21:21 durch Ivan Čupić
Immer wieder hat Čupić auf Außen unheimlich viel Platz. Da lässt sich der Routinier natürlich nicht zweimal bitten und macht seinen vierten Treffer klar.
44.
21:57
Tor für THW Kiel, 20:21 durch Sander Sagosen
Ein paar von diesen Dingern könnten die Gäste heute noch gut gebrauchen. Sagosen macht es auf eigene Faust, geht neun Meter vor dem Tor einfach hoch und hämmert die Pille in den Knick.
44.
21:57
Tor für RK Zagreb, 20:20 durch Ivan Čupić
43.
21:56
2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
43.
21:56
Zagreb bringt in Unterzahl natürlich auch einen sechsten Angreifer und so bekommt Kiel mal die Chance auf einen leichten Treffer. Domagoj Duvnjak trifft das Gehäuse mit seinem Abschluss von der Mittellinie aber nicht.
42.
21:54
Tor für THW Kiel, 19:20 durch Magnus Landin
42.
21:54
2 Minuten für Željko Musa (RK Zagreb)
Musa bringt Duvnjak in der Luft aus dem Gleichgewicht und kassiert die nächste Zeitstrafe. Zudem gibt es Siebenmeter für den THW.
41.
21:53
Tor für RK Zagreb, 19:19 durch David Mandić
Kiel vergibt durch Reinkind und Sagosen zwei Möglichkeiten und dann befördert Mandić den Ball mal wieder aus weiter Entfernung ins verwaiste THW-Tor.
40.
21:50
Auszeit RK Zagreb! Ivica Obrvan drückt nach vier Gegentreffern am Stück auf die Stopptaste und hat seinen Spielern einiges zu sagen. Kiel hat hier wieder das Kommando übernommen und kontrolliert gerade das Geschehen auf beiden Seiten des Feldes.
40.
21:50
Tor für THW Kiel, 18:19 durch Hendrik Pekeler
Jetzt läuft's! Quenstedt packt gegen Čupić zu, Duvnjak steckt durch zu Pekeler und der bringt Kiel nach langer Zeit mal wieder in Führung.
39.
21:49
Tor für THW Kiel, 18:18 durch Sander Sagosen
38.
21:48
2 Minuten für Marin Šipić (RK Zagreb)
Im Anschluss an Ehrigs Treffer bekommt Šipić noch eine Zeitstrafe aufgebrummt.
38.
21:48
Tor für THW Kiel, 18:17 durch Sven Ehrig
Jetzt trifft auch Ehrig endlich mal und Kiel ist wieder dran!
37.
21:46
Tor für THW Kiel, 18:16 durch Harald Reinkind
Das Angriffsspiel läuft nun flüssiger bei den Zebras. Sander Sagosen geht immer wieder aggressiv auf die Deckung drauf und zieht so einige Verteidiger auf sich. Nutznießer ist diesmal Harald Reinkind, der aus mittigen neun Metern unten links einnetzt.
36.
21:46
Tor für RK Zagreb, 18:15 durch Ivan Čupić
35.
21:44
Tor für THW Kiel, 17:15 durch Patrick Wiencek
Besser! Die Kieler Abwehr geht nun wieder fokussierter zu Werke und prompt kriegt Zagreb keinen Wurf zustande. Wiencek schließt den Tempogegenstoß ab und bringt sein Team auf zwei Tore heran.
33.
21:42
Tor für THW Kiel, 17:14 durch Magnus Landin
Sagosen kommt endlich mal durch an den Kreis und ist dann nur per Foul zu bremsen. Landin jagt den Siebenmeter humorlos in den rechten Giebel.
32.
21:42
Tor für RK Zagreb, 17:13 durch Luka Lovre Klarica
32.
21:42
Tor für THW Kiel, 16:13 durch Domagoj Duvnjak
31.
21:40
Tor für RK Zagreb, 16:12 durch David Mandić
Die zweite Hälfte beginnt denkbar schlecht für den THW. Einmal mehr ist es Sagosen, der den ball vorne hergibt und da wieder ein siebter Angreifer drauf war, trifft Mandić im Gegenzug ins leere Tor.
31.
21:40
Beginn 2. Halbzeit
30.
21:27
Halbzeitfazit:
Der THW Kiel ist drauf und dran, die gute Chance auf die direkte Qualifikation für das Viertelfinale zu verspielen. Zur Pause liegen die Zebras in Zagreb mit 12:15 zurück. Dabei erwischten die Gäste einen Traumstart, waren sofort voll da und zogen schnell auf 5:2 davon. Dann aber verlor Kiel zunehmend den Faden und machte den Gegner mit zahlreichen Fehlern immer stärker. Durch einen 6:0-Lauf drehte der kroatische Meister das Spiel und hielt den Vorsprung anschließend stabil. Selbst in drei Überzahlspielen kam der insgesamt etwas träge THW nicht näher. Da muss nach der Pause deutlich mehr kommen, sonst ist Platz zwei außer Reichweite. Bis gleich!
30.
21:23
Ende 1. Halbzeit
29.
21:22
Tor für RK Zagreb, 15:12 durch Marin Šipić
Jetzt geht es auch über den Kreis! Müde Kieler halten nicht genug dagegen, Vistorop steckt durch zu Šipić und der vollstreckt problemlos.
28.
21:21
Tor für RK Zagreb, 14:12 durch Luka Lovre Klarica
28.
21:21
2 Minuten für Magnus Landin (THW Kiel)
Jetzt ist auch der THW erstmal sin Unterzahl. Landin muss raus.
27.
21:19
Tor für THW Kiel, 13:12 durch Hendrik Pekeler
Pekeler ist hellwach und schnappt sich zum zweiten Mal in Folge einen Abpraller, den er auch diesmal eiskalt im Tor unterbringt.
26.
21:19
Tor für RK Zagreb, 13:11 durch Filip Vistorop
Auch Zagreb spielt nun mal 7-gegen-6 und kommt so zum Erfolg. Vistorop nutzt eine Sperre von Šipić zum 13:11.
26.
21:18
Tor für THW Kiel, 12:11 durch Hendrik Pekeler
25.
21:17
Tor für RK Zagreb, 12:10 durch Filip Vistorop
24.
21:17
Tor für THW Kiel, 11:10 durch Patrick Wiencek
Immerhin steht die Abwehr jetzt wieder und es gibt gleich die nächste Chance. Diesmal macht Wiencek es besser und bringt den THW auf ein Tor ran.
23.
21:16
Schon wieder spielt der deutsche Rekordmeister es in Überzahl nicht gut aus. Sagosen nimmt sich einen halbgaren Wurf und scheitert an Slavic.
23.
21:15
2 Minuten für David Mandić (RK Zagreb)
Mandić reißt Pekeler am Kreis zu Boden und kassiert die nächste Strafe.
22.
21:15
Glück für Kiel! Harald Reinkind gibt das Ding vorne per Fehlpass her, doch Klarica wirft von der Mittellinie am leeren Tor vorbei.
21.
21:13
Tor für THW Kiel, 11:9 durch Miha Zarabec
Der erste Angriff nach der Pause ist stark gespielt. Reinkind zieht an, legt dann aber ab für Zarabec und der drückt sofort ab. Slavic dann diesmal nur hinterhergucken.
21.
21:13
Als Patrick Wiencek den nächsten guten Wurf auslässt, zieht Filip Jícha erstmal die Notbremse und bittet zur Auszeit. Sein Team hat eine klare Führung ohne Not hergegeben und Zagreb mit eigenen Fehlern stark gemacht. Nun soll es im 7-gegen-6 besser werden.
20.
21:10
Tor für RK Zagreb, 11:8 durch David Mandić
Zagreb wird immer stärker und hat nun richtig Spaß am Spiel. Filip Vistorop zieht im Rückraum die Fäden, findet linksaußen Mandić und der jagt die Pille vorbei an Quenstedt ins lange Eck.
20.
21:10
Gelbe Karte für Patrick Wiencek (THW Kiel)
19.
21:09
Tor für THW Kiel, 10:8 durch Harald Reinkind
18.
21:09
Tor für RK Zagreb, 10:7 durch Sandro Obranović
Schon wieder treffen die Hausherren in Unterzahl. Da muss die THW-Abwehr noch zulegen.
17.
21:08
2 Minuten für Jakov Gojun (RK Zagreb)
Gojun muss schon wieder runter! Diesmal stellt der 35-Jährige absichtlich einen Fuß in den Passweg und fängt den Ball ab.
16.
21:07
Tor für THW Kiel, 9:7 durch Patrick Wiencek
16.
21:06
Tor für RK Zagreb, 9:6 durch David Mandić
Unglaublich! In Überzahl gibt Sagosen zweimal völlig ohne Not den Ball her und Mandić macht jeweils einen Treffer draus. 6:0-Lauf für Zagreb!
16.
21:05
Tor für RK Zagreb, 8:6 durch David Mandić
15.
21:05
2 Minuten für Jakov Gojun (RK Zagreb)
Gojun zieht Wiencek das Trikot aus und bekommt die erste Zeitstrafe der Partie aufgebrummt.
15.
21:04
Gelbe Karte für Nikola Grahovac (RK Zagreb)
15.
21:04
Tor für RK Zagreb, 7:6 durch Luka Lovre Klarica
Der 20-jährige Klarica feuert die harzige Kugel aus dem rechten Rückraum an Wienceks Armen vorbei und durch die Beine von Quenstedt zur ersten Führung für die Gastgeber ins Netz.
13.
21:04
Der THW hat nach gutem Start ein wenig den Faden verloren. Weinholds Pfostentreffer ist bereits der vierte Fehlwurf in Folge und so hat man eine Drei-Tore-Führung im Handumdrehen wieder hergegeben.
13.
21:02
Tor für RK Zagreb, 6:6 durch Ivan Čupić
12.
21:01
Tor für RK Zagreb, 5:6 durch Jakov Gojun
RK-Keeper Dino Slavic packt erstmals zu und verweigert Ekberg-Ersatz Sven Ehrig den ersten Treffer. Im Gegenzug überlistet der langjährige Berliner Gojun Quenstedt mit einem Treffer ins kurze Eck.
12.
21:00
Gelbe Karte für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
11.
20:59
Tor für RK Zagreb, 4:6 durch Csaba Leimeter
10.
20:58
Tor für THW Kiel, 3:6 durch Sander Sagosen
Jetzt ist auch Superstar Sagosen im Spiel. Der Norweger steigt im zentralen Rückraum ansatzlos hoch, der Block kommt nicht mit und die Kugel schlägt unten links ein.
9.
20:58
Tor für RK Zagreb, 3:5 durch Željko Musa
9.
20:57
Zagrebs Coach Ivica Obrvan muss schon früh reagieren und die erste Auszeit ziehen! Der THW Kiel ist bisher die klar bessere Mannschaft und führt hochverdient mit drei Toren.
8.
20:55
Tor für THW Kiel, 2:5 durch Pavel Horák
Zagreb findet offensiv kaum Lösungen und gibt die Kugel immer wieder her. nach einem Kiele Ballgewinn geht Horák mal mit und trifft cool zum 5:2.
8.
20:55
Tor für THW Kiel, 2:4 durch Steffen Weinhold
7.
20:55
Tor für RK Zagreb, 2:3 durch Željko Musa
Der ehemalige Magdeburger Željko Musa bringt sein Team wieder auf einen Treffer heran.
6.
20:54
Die Zebras legen hier einen ganz starken Start hin. Keeper Quenstedt ist voll im Siel, der Block steht bereits zum zweiten Mal und vorne läuft Domagoj Duvnjak heiß.
5.
20:52
Tor für THW Kiel, 1:3 durch Domagoj Duvnjak
Quenstedts nächste Parade bringt dem THW die erste Zwei-Tore-Führung. Wieder ist es der Kapitän, der eine Lücke erspäht und gnadenlos zuschlägt.
5.
20:52
Kavčič steht mittlerweile wieder, muss aber zur Behandlung in die Kabine. Filip Vistorop übernimmt die Spielmacherrolle bei den Hausherren.
4.
20:51
Autsch! Kavčič geht energisch an den Kreis, wird von Pekeler leicht berührt und stürzt unglücklich auf die Schulter. Mit schmerzverzerrtem Gesicht bleibt der Slowene liegen, die Betreuer sind gleich da. Das sieht gar nicht gut aus.
4.
20:48
Tor für THW Kiel, 1:2 durch Domagoj Duvnjak
Duvnjak hat in der alten Heimat heute scheinbar richtig Bock und nutzt eine starke Sperre von Pekeler zum zweiten Treffer.
3.
20:48
Der THW-Innenblock bekommt die Finger an einen Obranović-Wurf und ermöglicht Quenstedt so die erste Parade.
2.
20:46
Tor für THW Kiel, 1:1 durch Domagoj Duvnjak
Bei Kiel kommt im Angriff natürlich auch Sander Sagosen auf die Platte und zieht gleich mal zwei Leute auf sich. So hat Duvnjak Platz und hämmert die Kugel unter die Latte.
1.
20:46
Tor für RK Zagreb, 1:0 durch David Mandić
Erster Angriff, erster Treffer: Mandić wird auf Linksaußen stark freigespielt und lässt Quenstedt keine Chance.
1.
20:45
Auf geht's! Im Kieler Tor beginnt in Abwesenheit von Niklas Landin natürlich Dario Quenstedt. Davor starten Domagoj Duvnjak, Steffen Weinhold, Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Magnus Landin und Sven Ehrig.
1.
20:45
Spielbeginn
20:36
Auch für die Hausherren ist die Partie ein echtes Endspiel. Aktuell liegt Zagreb nur auf Rang sieben und droht die Playoffs zu verpassen. Mit einem Sieg würde man aber am punktgleichen norwegischen Klub Elverum Handball vorbeiziehen und könnte sogar auch Vardar Skopje noch schnappen. Am letzten Spieltag müssen die Kroaten bei Tabellenführer Aalborg ran, daher sollen die Punkte möglichst schon heute zuhause geholt werden, wo sich Zagreb zuletzt stark präsentierte. Die letzten drei Champions-League-Heimspiele gegen Brest, Skopje und Szeged wurden allesamt gewonnen.
20:30
Die Chancen auf einen Erfolg in der kroatischen Hauptstadt stehen gut, denn der THW präsentierte sich in den vergangenen Wochen in bestechender Form. Neunmal in Folge gingen die Nordlichter zuletzt als Sieger vom Platz. Jüngst gab es zwei beeindruckende Kantersiege gegen Montpellier (35:26) in der Königsklasse und Erlangen (34:24) in der Bundesliga. Auf die leichte Schulter nimmt man den Gegner trotzdem nicht. "Zagreb hat zuletzt Pick Szeged in eigener Halle geschlagen. Das belegt, dass es in dieser Königsklassen-Saison keine der so genannten einfachen Spiele gibt. Wir müssen wie zuletzt auftreten, um dort zu gewinnen", forderte THW-Trainer Jicha, der heute auf Nikola Bilyk (muskuläre Probleme), Rune Dahmke (Corona-Infektion), Niklas Landin (Blinddarm-OP) und Niclas Ekberg (Magen-Darm) verzichten muss. Ganze 13 Spieler umfasst der Kader der Gäste damit in dieser Partie.
20:18
Eigentlich hätte der THW noch ein weiteres Spiel absolvieren müssen, doch nach dem Ausschluss aller russischen und belarussischen Klubs wurde das Spiel gegen Brest HC Meshkov abgesagt. Klar ist damit, dass Kiel mit einem Sieg in Zagreb heute auf Rang zwei klettern würde, der die direkte Qualifikation für das Viertelfinale bedeutet. Für Coach Filip Jicha ist das ein besonderer Anreiz. "Allein dass damit zwei Spiele weniger zu absolvieren wären, ist für meine Mannschaft bei unserem dicht gestaffelten Programm eine zusätzliche Motivation", sagte der Tscheche im Vorfeld der Partie.
20:17
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Gruppenspiel des THW Kiel in der EHF Champions League! Zum Abschluss treten die Zebras um 20:45 Uhr beim kroatischen Meister RK Zagreb an.

Aktuelle Spiele

10.03.2022
FC Porto
FC Porto
FCP
FC Porto
HC Motor Zaporozhye
ZAP
Zaporozhye
HC Motor Zaporozhye
Wert.
10.03.2022 18:45
SC Pick Szeged
Pick Szeged
SCP
SC Pick Szeged
Montpellier HB
MHB
Montpellier HB
Montpellier HB
THW Kiel
THW Kiel
THW
THW Kiel
Brest HC Meshkov
BRE
Brest Meshkov
Brest HC Meshkov
Wert.
FC Barcelona
Barcelona
FCB
FC Barcelona
SG Flensburg-Handewitt
SGF
Flensburg-H
SG Flensburg-Handewitt
10.03.2022 20:45
Paris Saint-Germain
Paris Handball
PSG
Paris Saint-Germain
KC Veszprém
KCV
Veszprém
KC Veszprém

RK Zagreb

RK Zagreb Herren
vollst. Name
Rukometni klub Prvo plinarsko društvo Zagreb
Stadt
Zagreb
Land
Kroatien
Farben
blau-weiß
Gegründet
1922
Spielort
Arena Zagreb
Kapazität
15.200

THW Kiel

THW Kiel Herren
vollst. Name
Turnverein Hassee-Winterbek Kiel
Spitzname
Die Zebras
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
04.02.1904
Sportarten
Handball
Spielort
Wunderino-Arena
Kapazität
10.285