0 °C
Funke Medien NRW
Gruppe A
18.09.2019 19:00
Beendet
Flensburg-H
SG Flensburg-Handewitt
26:19
Elverum Håndball
Elverum
12:9

Liveticker

60
20:37
Fazit:
Am Ende gestaltet es der Meister dann doch noch relativ deutlich und gewinnt mit sieben Zählern Vorsprung. Schon zur Pause hätte das Team von Maik Machulla eigentlich höher führen müssen, aber immer wieder störten technische Fehler oder unkonzentrierte Abschlüsse die Entstehung eines Laufs. Trotzdem gab der Favorit die Partie seit der erwartbaren Führung in Minute zehn nicht mehr aus der Hand. Erst in Halbzeit zwei kam es noch einmal zu einer Schlüsselszene, weil die SG - zwischenzeitlich auf fünf Zähler weg - am laufenden Band patzte. Sigvaldi Guðjónsson hatte die Chance, seine Mannschaft auf ein Tor ranzubringen, aber Torbjørn Bergerud parierte bockstark im Eins-gegen-Eins. Ohnehin trägt der Keeper eine Quote von über 40% über die Ziellinie. Flensburg, das zuletzt den harten Spielrhythmus beklagte, muss am Sonntag schon wieder gegen Leipzig ran. Für Elverum steht nach den zwei Auftaktniederlagen in der CL nun auch wieder der Ligaalltag an. Zumindest in der norwegischen Eliteserien kann der Apelgren-Sieben keiner das Wasser reichen. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
60
20:31
Spielende
60
20:31
Tor für Elverum Håndball, 26:19 durch Tobias Grøndahl
60
20:30
In der letzten Minuten liefern die Zuschauer noch einmal Standing Ovations. So toll war das Spiel der Gastgeber - insbesondere in der Anfangsphase - nicht. Aber die gute Stimmung lassen sich die Fans in der Flens-Arena zurecht nicht nehmen.
59
20:29
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:18 durch Simon Jeppsson
58
20:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:18 durch Holger Glandorf
Ein einziger Antrittsschritt reicht dem ewigen Holger! Frisch auf der Platte pflegt Glandorf die Murmel zentral unter die Latte. Thorsten Fries ist machtlos.
57
20:27
Tor für Elverum Håndball, 24:18 durch Sigvaldi Guðjónsson
56
20:26
Auch die SG schludert nun ein wenig mit ihren Chancen. Warum denn auch nicht. Die Messe ist längst gelesen.
55
20:26
Doppelpfosten! Endre Langaas hat erst kein Glück mit dem rechten Aluminium, bekommt aber den Abpraller - um ihn wenige Sekunden später an den linken Pfosten zu setzen. In Anbetracht des Spielstands darf man da mal schmunzeln, aber der Norweger bleibt grimmig wie ein Wikinger.
54
20:23
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 24:17 durch Lasse Svan
Das passive Handzeichen ist zwar da, aber die SG bleibt ganz cool. Lasse Svan nimmt ein Zuspiel auf rechts aus und schickt die harzige Pille dann zu seinem sechsten Streich in den Giebel.
53
20:21
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:17 durch Johannes Golla
53
20:20
Tor für Elverum Håndball, 22:17 durch Alexander Blonz
Inzwischen ist die 7:6-Taktik der Gäste überworfen. Man will mit einem akzeptablen Ergebnis nach Hause gehen. Dafür tut Alexander Blonz sein Übriges.
52
20:20
Gefühlt sind das über 100km/h! Gøran Johannessen war heute schon oft erfolgreich, aber will es noch einmal richtig geil machen. Sein Dampfhammer ais der Schrägdistanz geht weit drüber.
51
20:19
Tor für Elverum Håndball, 22:16 durch Magnus Fredriksen
51
20:19
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:15 durch Gøran Johannessen
50
20:18
Spätestens nach diesem letzten 3:0-Lauf ist der Deckel drauf. Diesen Spielstand hätte sich Maik Machulla schon früher gewünscht, aber unterm Strich wird wohl nur der Sieg zählen.
49
20:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:15 durch Johannes Golla
Das Tor bleibt im Angriff der Norweger weiterhin leer und das wird Elvesum nun einmal mehr zum Verhängnis. Johannes Golla schmeißt zum wiederholten Male ein.
49
20:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:15 durch Magnus Rød
48
20:16
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:15 durch Johannes Golla
Druckvoll und erfolgreich! Der Kreis ist das Hoheitsgebiet von Johannes Golla, der die Murmel pflückt, um dann im Liegen zu vollenden.
47
20:16
Tor für Elverum Håndball, 18:15 durch Tobias Grøndahl
47
20:15
Man mag jedoch meinen, dass diese Chance, im Spiel zu bleiben, vor wenigen Minuten in Person von Sigvaldi Guðjónsson verpufft ist.
46
20:15
Michael Apelgren scheint seine letzte Chance zu wittern, in diesem Spiel nochmal den Bock umzustoßen. Der norwegische Trainer winkt mit der Grünen Karte.
46
20:14
Auch der Gegenüber von Bergerud, Thorsten Fries, macht ein richtig gutes Spiel. Mit einer cleveren Bewegung verkürzt er den Winkel von Lasse Svan und verhindert somit dessen fünftes Tor.
45
20:11
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:14 durch Johannes Golla
Und plötzlich läuft es wieder! Auch weil Johannes Golla einen guten Blick für die Szene hat. Der Kreisläufer erkennt, dass der gegnerische Kasten unbewacht ist, und wirft aus der Distanz ein.
44
20:11
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:14 durch Jim Gottfridsson
44
20:11
Das gibt es doch gar nicht! Torbjørn Bergerud verhindert Schlimmeres, indem er den erneuten Einschlag von Sigvaldi Guðjónsson verhindert. Inzwischen steht der Keepern bei neun Paraden. Das entspricht 44%.
43
20:09
Maik Machulla sieht sich gezwungen zu korrigieren. "Jungs, das ist zu stressig im Angriff", bilanziert der 42-Jährige locker und appelliert an seine Sieben, die Offensivaktionen klüger auszuspielen.
43
20:08
Tor für Elverum Håndball, 16:14 durch Sigvaldi Guðjónsson
42
20:07
7-Meter verworfen von Magnus Jøndal (SG Flensburg-Handewitt)
Schon zum zweiten Mal scheitert Magnus Jøndal aus sieben Metern am immer besser werdenden Thorsten Fries. Allzu viele Patzer sollte sich die SG nicht mehr erlauben.
42
20:07
Durch schlechte Entscheidungen von Flensburg im Angriff, kommt der Gast nun zu Tempogegenstößen. Das Team von Maik Machulla wackelt ein bisschen.
41
20:05
Tor für Elverum Håndball, 16:13 durch Sigvaldi Guðjónsson
40
20:04
Tor für Elverum Håndball, 16:12 durch Sigvaldi Guðjónsson
Sigvaldi Guðjónsson steht auf halbrechts wahnsinnig frei und erlöst die Norweger mit einem schicken Wurf in die linke untere Ecke. Seit fünf Minuten hatte Elverum zuvor nicht mehr getroffen.
39
20:04
Bei drückender Flensburger Überlegenheit wirkt es so, als führte der deutsche Meister längst mit zehn Toren. In Wirklichkeit ist es nur die Hälfte dieses Vorsprungs und das auch erst seit gerade eben.
38
20:02
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:11 durch Lasse Svan
Ein großartiger Pass von Gøran Johannessen inszeniert Lasse Svan. Der Däne darf zu seinem fünften Treffer des Tages einwerfen.
37
20:02
Sebastian Henneberg muss es aus der Distanz probieren und Torbjørn Bergerud weiß genau, was da auf ihn zukommt. Mit Leichtigkeit darf er die Murmel nach rechts abwehren.
36
20:00
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:11 durch Gøran Johannessen
Auch das gibt es ab und an. Der Wurf von Gøran Johannessen wird abgefälscht, erwischt Thorsten Fries auf dem falschen Fuß und rutscht über die Linie.
35
19:59
2 Minuten für (Elverum Håndball)
34
19:58
Tor für Elverum Håndball, 14:11 durch Thomas Solstad
34
19:58
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:10 durch Magnus Jøndal
Magnus Jøndal scheitert nur so halb aus sieben Metern. Denn sein Nachwurf zappelt nach dem Touchieren der Lattenunterkante im Netz.
33
19:57
Tor für Elverum Håndball, 13:10 durch Jonas Burud
Weil Thorsten Fries gegen Jim Gottfridsson pariert, darf Elverum anrennen. Jonas Burud bleibt eiskalt bei seinem Sprungwurf.
32
19:55
Eine neue Methode: Das Tor von Elverum bleibt im Angriff leer. Aus der temporären Überzahl schlagen Kristian Ørsted und Co. bislang keinen Profit.
31
19:54
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:9 durch Gøran Johannessen
Nach nur vier Sekunden in der neuen Hälfte ist die SG wieder vollzählig. Anders Zachariassen kommt auf die Platte zurück und das macht sich gleich bezahlt. Seinen Pass darf Gøran Johannessen erfolgreich verwerten.
31
19:53
Weiter geht`s! Im Normalfall kann sich Flensburg nur selbst schlagen. Wir sind dennoch gespannt.
31
19:53
Beginn 2. Halbzeit
30
19:43
Halbzeitfazit:
Flensburg macht es gut, aber nicht sehr gut, und führt verdient mit drei Toren Vorsprung zur Pause. Beim Gast aus Norwegen, der nur partiell für Momente sorgt, fehlt das letzte Quäntchen, um die Partie bis dato spannend zu gestalten. Immer wieder hat die Mannschaft von Michael Apelgren Durchhänger, in denen minutenlang kein Treffer fällt oder das passive Handzeichen provoziert wird. Der deutsche Meister ist jedoch noch zu gnädig, sonst wäre der Spielstand zu diesem Zeitpunkt wohl schon deutlicher. Nichtsdestotrotz blitzt immer wieder die Klasse der SG auf. Allen voran Lasse Svan, mit vier Treffern bester Schütze, hat einen guten Tag erwischt, und zimmert die Kirsche immer wieder von seiner rechten Außenbahn in den Giebel. "Aber wir müssen höher führen", betont auch Flensburgs Geschäftsführer Dierk Schmäschke. Doch anbrennen wird da vermutlich nichts heute. Wie auch immer: In zehn Minuten geht's weiter, bis gleich!
30
19:38
Ende 1. Halbzeit
30
19:38
45 Sekunden verbleiben auf der Uhr, nachdem Torbjørn Bergerud zum wiederholten Male die Kirsche herauspflückt und damit seine Quote auf über 40% stellt. Zieht Flensburg wieder auf vier davon?
29
19:36
Tor für Elverum Håndball, 12:9 durch Endre Langaas
28
19:35
2 Minuten für Anders Zachariassen (SG Flensburg-Handewitt)
Und der Torschütze muss gleich schon wieder runter. Für seine Luftattacke an Endre Langaas sieht Anders Zachariassen die Zwei-Minuten-Strafe.
27
19:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:8 durch Anders Zachariassen
Flensburg strahlt jetzt mehr und mehr Dominanz aus. Nach feiner Vorarbeit von Michał Jurecki komplettiert Anders Zachariassen den 4:1-Lauf.
26
19:33
Thorsten Fries zeichnet sich mit seiner zweiten großen Parade aus, nachdem Anders Zachariassen versuchte, den Keeper beim Tempogegenstoß zu überheben.
25
19:31
Tor für Elverum Håndball, 11:8 durch Sebastian Henneberg
Sebastian Henneberg ist der Siebenmeterschütze der Gäste und zeigt gleich mal, warum dem so ist.
24
19:30
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:7 durch Jim Gottfridsson
Wie bei einem Adventskalender klappt die Tür der Norweger auf. Und macht Platz für die Nummer 24: Jim Gottfridsson hat keine Mühe einzuwerfen. Na, ist denn schon Weihnachten?
23
19:29
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:7 durch Lasse Svan
Flensburg hat nicht nur die schnelle Antwort parat - sondern zieht dank des vierten Treffers von Lasse Svan zum ersten Mal auf drei Treffer davon.
22
19:28
2 Minuten für Thomas Solstad (Elverum Håndball)
Für ein Stoßen in der Luft an Magnus Rød sieht Thomas Solstad die erste Zeitstrafe in dieser Partie.
21
19:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:7 durch Lasse Svan
21
19:27
Tor für Elverum Håndball, 8:7 durch Sigvaldi Guðjónsson
Seit vier Minuten ist kein Treffer mehr auf der Platte gefallen. Sigvaldi Guðjónsson erlöst alle Beteiligten mit seinem Treffer nach einem Gegenstoß.
20
19:25
Das wird ihnen auch Maik Machulla sagen, der in seiner ersten Auszeit zudem bemängelt, dass seine Sieben in der Defensive zu passiv agiert.
19
19:24
Nachdem Magnus Rød eben vergab, schafft es jetzt auch Magnus Jøndal nicht, aus spitzem Winkel einzuwerfen. Die beiden Namensvetter aus Norwegen sollten die Partie nicht zu sehr auf die leichte Schulter nehmen.
18
19:22
Lattenkracher! Endre Langaas nimmt das Spiel in die eigene Hand. Nach einem Zuspiel des eingewechselten Simen Pettersen lässt er die Kugel am Gebälk zittern.
17
19:21
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:6 durch Gøran Johannessen
Gøran Johannessen nimmt dankend das Geschenk des Gegners an, indem er einen Tempogegenstoß lässig verwandelt.
16
19:19
7-Meter verworfen von Hampus Wanne (SG Flensburg-Handewitt)
Weil Sigvaldi Guðjónsson im Raum verteidigt, gibt es den Siebenmeter für Flensburg. Hampus Wanne scheitert mit einem laschen Versuch an Thorsten Fries.
15
19:18
Tor für Elverum Håndball, 7:6 durch Sebastian Henneberg
15
19:18
Die erste Hälfte der ersten Hälfte ist rum und die Wurfgenauigkeit ist jetzt schon bezeichnend. Während Elverum nur jeden zweiten Versuch veredelt, sind es bei Flensburg 78% aller Würfe.
14
19:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:5 durch Magnus Rød
14
19:17
Gelbe Karte für Sebastian Henneberg (Elverum Håndball)
13
19:16
Tor für Elverum Håndball, 6:5 durch Sigvaldi Guðjónsson
Oder auch nicht! Sigvaldi Guðjónsson wird nicht akribisch genug angelaufen und haut aus zehn Metern drauf - mit Erfolg.
13
19:16
Inzwischen sind es gut fünf Minuten, in denen Elverum keinen Treffer mehr erzielt hat. Flensburgs Deckung darf sich auf die Schulter klopfen.
12
19:15
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:4 durch Jim Gottfridsson
Der Wackler! Mit einer nahezu unberechenbaren Bewegung schummelt sich Jim Gottfridsson an seinem Gegenspieler vorbei und netzt punktgenau in die rechte Torecke ein.
12
19:14
Zu einem eher untypischen Zeitpunkt nimmt Michael Apelgren die erste Auszeit. Dabei spielt seine Mannschaft bislang eigentlich sehr gut mit, wenn man bedenkt, dass der klare Favorit heute aus Deutschland kommt.
11
19:13
Die Führung der Flensburger war eine Frage der Zeit. Denn die Norweger haben kaum eine Ideen und reizen ihre Angriffe oftmals bis zum passiven Handzeichen aus.
10
19:13
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:4 durch Magnus Rød
10
19:12
Wegen seines Schrittfehlers, zählt der Treffer von Simon Hald nicht. Glück für die Sieben von Michael Apelgren.
9
19:11
Gelbe Karte für Gøran Johannessen (SG Flensburg-Handewitt)
9
19:10
Was der deutsche Serienmeister bislang sehr gut macht, sind die konsequenten zweiten und dritten Bälle, die es zu erobern gilt. Noch spiegelt sich aber keine Überlegenheit auf dem Scoreboard wider.
8
19:10
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:4 durch Gøran Johannessen
8
19:09
Tor für Elverum Håndball, 3:4 durch Endre Langaas
7
19:08
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:3 durch Lasse Svan
Ein Tempowechsel im Rückraum zahlt sich schon wieder aus. Magnus Rød findet mit seinem druckvollen Pass Lasse Svan auf der rechten Seite. Und der lässt sich nicht zweimal bitten.
7
19:08
Gelbe Karte für Magnus Fredriksen (Elverum Håndball)
6
19:08
Jesper Gulliksen bleibt gleich zweimal Sieger im direkten Duell gegen Jim Gottfridsson. Elverum hat dadurch die Möglichkeit, nun auf zwei Tore vorzustellen.
5
19:06
Tor für Elverum Håndball, 2:3 durch Lukas Sandell
4
19:05
Tor für Elverum Håndball, 2:2 durch Sebastian Henneberg
Ein halber Gesichtstreffer! Beim Sprungwurf zischt die Murmel hauchdünn an Torbjørn Bergerud vorbei ins Netz. Dabei touchiert die Kirsche den Keeper wohl am rechten Ohrläppchen. Das Tor zählt aber.
3
19:04
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:1 durch Lasse Svan
3
19:04
Tor für Elverum Håndball, 1:1 durch Lukas Sandell
Per Aufsetzer! Lukas Sandell zieht von halbrechts in die Mitte und schmeißt dann clever gegen die Laufrichtung von Torbjørn Bergerud ein.
2
19:03
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:0 durch Hampus Wanne
Und so darf die SG den ersten Treffer des Tages markieren. Frisch auf dr Platte bleibt Hampus Wanne aus sieben Metern eiskalt.
1
19:03
Kuriose Szene! Die Hausherren verlieren die Murmel, woraufhin Alexander Blonz frei auf Torbjørn Bergerud zuläuft. Aber der Keeper hat das bessere Ende für sich.
1
19:02
Die Hymne ist verklungen, die Mannschaften sind bereit. Allen voran Flensburg, dass mit hellblauen Trikots und den Kugeln in ihren Reihen startet.
1
19:01
Spielbeginn
18:58
Und lange warten müssen er und seine Mitstreiter nicht mehr. Das Licht in der augenscheinlich nicht ausverkauften Flens-Arena ist bereits wieder angegangen. Wir freuen uns auf Spitzenhandball und sind gespannt, ob der "Große Unbekannte" mithalten kann. Das französische Schiedsrichtergespann bestehend aus Charlotte und Julie Bonaventura wird die Partie in wenigen Augenblicken freigeben.
18:55
Nichtsdestotrotz freut sich der 42-Jährige natürlich auf den internationalen Wettbewerb. Es gehe schließlich um "andere Länder, Kulturen und Ideen". Das trifft heute wohl ganz besonders zu, wie auch Youngster Magnus Rød weiß, der mit Elverum gegen einen Vertreter aus dem Heimatland trifft. "Das wird ein geiles Spiel. Ich hoffe auf unseren zweiten Sieg und eine volle Halle, die uns gut unterstützt", so der 22-jährige Rückraumspieler.
18:49
Einen Vorteil dürften die Gäste jedoch haben. Und die findet sich in potenziellen Schwächen des Gegners. Nicht nur, dass die Schleswiger schon überraschende drei Punkte in der Liga haben liegen lassen. Der Coach beschwert sich zudem über eine insgesamt zu hohe Belastung: "Spiele im 48-Stunden-Rhythmus: Das geht nicht", tadelte Maik Machulla den Verband. "Wann bereite ich die Mannschaft vor, und wann trainieren wir?", schob er verärgert hinterher.
18:46
Was die beiden Klubs verbindet, ist ihre zweimalige Meisterschaft infolge. Dennoch dürfte das Team von Maik Machulla deutlich favorisiert sein. Während Flensburg gegen RK Celje Pivovarna Lasko zum Auftakt gleich mal zwei Punkte einfuhr (25:24), kassierten die Werfer aus dem hohen Norden bei ihrem Debüt in der Königsklasse eine deutliche Pleite gegen Aalborg Håndbold (24:34).
18:46
Blicken wir zunächst auf den Gast. Der kommt heute aus Norwegen und ist so etwas wie ein großer Unbekannter. Schließlich sind die Flensburger noch nie zuvor auf Elverum Idrettslag Håndball gestoßen. Ohnehin ist es erst das zweite Spiel in der Vereinsgeschichte gegen einen norwegischen Vertreter. Das mag daran liegen, dass die norwegische Postenligaen erst seit diesem Jahr einen CL-Startplatz stellt.
18:41
Hallo und herzlich willkommen zur VELUX EHF Champions League! Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre erste Auswärtsaufgabe erfolgreich bewältigt und steht nun vor ihrem ersten Heim-Auftritt in der Königsklasse. Nicht nur die Fans in der Flens-Arena fiebern dem Anwurf um 19 Uhr entgegen. Viel Spaß beim Mitlesen!

Aktuelle Spiele

29.09.2019 17:00
RK Celje Pivovarna Lasko
RK Celje
CPL
RK Celje Pivovarna Lasko
Aalborg Håndbold
AAB
Aalborg HB
Aalborg Håndbold
HC Motor Zaporozhye
Zaporozhye
ZAP
HC Motor Zaporozhye
Vardar Skopje
RKV
RK Vardar
Vardar Skopje
29.09.2019 17:30
Orlen Wisla Płock
Wisla Płock
PLO
Orlen Wisla Płock
IFK Kristianstad
IFK
Kristianstad
IFK Kristianstad
29.09.2019 19:00
Montpellier HB
Montpellier HB
MHB
Montpellier HB
KC Veszprém
KCV
Veszprém
KC Veszprém
Kadetten Schaffhausen
Schaffhausen
KAD
Kadetten Schaffhausen
Chekhovskie Medvedi
MED
Chekhovskie Med
Chekhovskie Medvedi

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß, Rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300

Elverum Håndball

Elverum Håndball Herren
Stadt
Elverum
Land
Norwegen
Gegründet
1946
Spielort
Terningen Arena
Kapazität
2.500