0 °C
Funke Medien NRW
34. Spieltag
15.05.2019 20:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
3:0
FC Thun
FC Thun
3:0
  • Benjamin Kololli
    Kololli
    31.
    Elfmeter
  • Stephen Odey
    Odey
    35.
    Rechtsschuss
  • Assan Ceesay
    Ceesay
    36.
    Kopfball
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
8.727
Schiedsrichter
Pascal Erlachner

Liveticker

90
21:59
Fazit:
Fünf Minuten reichen dem FCZ, um sich der Abstiegssorgen zu entledigen und die Gedanken wieder auf Europa richten zu können! Nach einer ausgeglichenen ersten halbe Stunde drehte die Elf von Ludovic Magnin richtig auf und schraubte das Ergebnis durch drei gelungene Angriffe über die mit Benjamin Kololli bärenstark besetzte linke Seite auf 3:0. Erst traf der Westschweizer in der 31. Minute vom Punkt zur Führung, dann legten Stephen Odey per Abstauber und Assan Ceesay per Kopfball in der 35. und 36. Minute nach. Der FC Thun war gedanklich wohl schon beim Cup-Final, leistete sich hinten große Aussetzer und war offensiv über die gesamte Partie zu harmlos. Am Sonntag gegen Basel müssen die Berner Oberländer dringend ein anderes Gesicht zeigen.
90
21:53
Spielende
90
21:50
Es läuft bereits die dreiminütige Nachspielzeit. Ohne gegnerische Einwirkung geht Stephen Odey zu Boden, der Angreifer muss behandelt werden.
90
21:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
21:49
Sven Joss legt in den letzten Minuten großen Offensivmut an den Tag. Seine Hereingabe von der linken Strafraumkante pflückt Yanick Brecher jedoch herunter.
89
21:47
Die Berner Oberländer setzen sich im letzten Drittel fest, finden aber nicht den Weg in den Strafraum. Der letzte Pass bleibt aus.
86
21:45
Von der rechten Seite zieht Dennis Salanović in die Mitte und visiert mit einem Flachschuss das lange Eck an. Yanick Brecher muss jedoch nicht eingreifen.
84
21:44
Toni Domgjoni, der gegen Xamax noch in der Startelf stand, darf heute immerhin die Schlussphase bestreiten.
84
21:43
Einwechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
84
21:43
Auswechslung bei FC Zürich: Marco Schönbächler
82
21:42
Mit Nachspielzeit stehen noch rund zehn Minuten auf der Uhr. Die Gäste agieren nun wieder etwas mutiger. Wenn der FCZ innerhalb von fünf Minuten drei Treffer erzielen kann, warum die Thuner nicht vier Tore in zehn Minuten?
80
21:39
Eine hohe Hereingabe findet nun mal den hochgewachsenen Gregory Karlen. Der zur Pause eingewechselte Walliser köpft die Kugel vom Elfmeterpunkt aber über das Gehäuse.
79
21:38
Sven Joss schaltet sich in den Angriff ein, bleibt jedoch mit seinem Flankenversuch von der linke Seite hängen. Der FC Thun muss im zweiten Durchgang weiterhin auf seine erste Torchance warten.
77
21:36
Die scharfe Hereingabe kann Guillaume Faivre nur mit den Fäusten klären. Ein Konterversuch scheitert und der FCZ bleibt im Angriff.
76
21:35
Assan Ceesay liefert heute einen seiner besten Auftritte im FCZ-Dress ab und holt mit einem Vorstoß über den linken Flügel den nächsten Eckball heraus.
74
21:33
Thun befindet sich nun wieder mehrheitlich in Ballbesitz. Doch trotz ihrer höheren Spielanteile können die Berner Oberländer längst nicht so viel Gefahr erzeugen wie der FCZ mit seinen gut gestreuten Nadelstichen.
72
21:32
Moreno Costanzo hat mal eine Idee, läuft quer die Strafraumkante entlang und schießt dann aus zentraler Position einen knappen Meter über den Kasten.
70
21:29
Grégory Sertić darf aus dem rechten Halbfeld zum Freistoß antreten, ein Thuner kann aber bereits am ersten Pfosten per Kopf klären.
69
21:27
8.727 Zuschauer haben am Mittwochabend den Weg in das Letzigrund-Stadion gefunden und können mit dem Auftritt ihrer Mannschaft mehr als zufrieden sein.
68
21:26
Mit Dennis Salanović bringt Marc Schneider eine neue Offensivkraft. Im Moment ist der FCZ dem vierten Treffer allerdings wieder deutlich näher.
67
21:25
Einwechslung bei FC Thun: Dennis Salanović
67
21:25
Auswechslung bei FC Thun: Marvin Spielmann
66
21:25
Nun steckt Odey mit einem Diagonalpass durch zu Kololli, dem an der linken Strafraumkante aber der Weg versperrt wird.
64
21:23
Auf der Gegenseite trifft Stephen Odey die Latte! Benjamin Kololli legt von links zurück zum Angreifer, der aus 15 Metern etwas zu hoch ansetzt.
63
21:22
So wird das nichts! Aus der eigenen Hälfte schlagen die Gäste einen Seitenwechsel auf Marvin Spielmann, der jedoch einen halben Meter im Abseits steht.
61
21:20
Kaum schalten sich die Zürcher wieder in den Angriff ein, wird es sofort gefährlich. Diesmal geht es über rechts, Marco Schönbächler moniert bei seiner abgeblockten Hereingabe von der Strafraumkante ein Handspiel.
60
21:19
Gelbe Karte für Antonio Marchesano (FC Zürich)
Der Zehner wird für ein Foul im Mittelfeld verwarnt.
59
21:19
Generationenwechsel beim FCZ: Der 37-jährige und bereits verwarnte Alain Nef macht Platz für den 18 Jahre jungen Simon Sohm.
59
21:17
Einwechslung bei FC Zürich: Simon Sohm
59
21:17
Auswechslung bei FC Zürich: Alain Nef
56
21:17
Gregory Karlen agiert beim FCT seit dem Pausentee als einzige Spitze, ist bislang allerdings genau so wenig eingebunden wie im ersten Durchgang Dejan Sorgić.
54
21:14
Die Berner Oberländer haben mittlerweile mehr Spielanteile, in ihrer Offensivabteilung ist bislang jedoch deutlich zu wenig los. Matteo Tosetti würde Thun heute sicher gut tun.
52
21:12
Doch nun kommen die Gäste etwas besser in die Partie und verbuchen ihre erste gefährliche Chance im zweiten Durchgang. Basil Stillhart versucht mit einem Heber aus dem rechten Halbfeld, Yanick Brecher zu überlisten. Der Keeper muss sich strecken, um das Leder über den Querbalken zu lenken!
50
21:11
Besser könnte es für den FCZ heute nicht laufen. Luzern liegt in Basel mit 1:3 in Rückstand und im Barragegipfel zwischen Sion und Xamax steht es noch torlos.
48
21:07
Ist Marc Schneider bereits auf Schadensbegrenzung aus? Stoßstürmer Dejan Sorgić bleibt im zweiten Durchgang draußen, für ihn kommt Gregory Karlen in die Partie. Auch Ludovic Magnin hat gewechselt: Andreas Maxsø soll dabei mithelfen, den komfortablen Vorsprung zu verteidigen.
46
21:05
Die Gäste haben Anstoß, doch nur rund 20 Sekunden nach Wiederanpfiff vergibt Assan Ceesay die Chance auf das 4:0 und schiebt die Kugel aus halblinker Position knapp am langen Eck vorbei!
46
21:05
Einwechslung bei FC Zürich: Andreas Maxsø
46
21:04
Auswechslung bei FC Zürich: Becir Omeragic
46
21:04
Einwechslung bei FC Thun: Gregory Karlen
46
21:04
Auswechslung bei FC Thun: Dejan Sorgić
46
21:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:54
Halbzeitfazit:
Beim Stand von 3:0 geht es in die Kabinen. Dem FCZ reicht eine fünfminütige Drangphase, um schon vor der Pause die Weichen klar auf Sieg zu stellen. Die erste halbe Stunde gestaltete sich noch ausgeglichen, dann drehten die Zürcher über die linke Seite auf. Erst wurde Assan Ceesay nach einer unfreiwilligen Vorlage von links im Sechzehner zu Fall gebracht, Benjamin Kololli verwandelte den fälligen Penalty. Vier Minuten später nutzte Stephen Odey nach Hereingabe von links einen Abpraller und mit dem nächsten Angriff köpfte Ceesay ein Zuspiel vom linken Flügel ein. Die Gäste aus dem Berner Oberland konnten sich in der Schlussphase wieder fangen, müssen im zweiten Durchgang aber auf den verletzten Miguel Rodrigues verzichten und drei Tore aufholen.
45
20:48
Ende 1. Halbzeit
45
20:47
Aufgrund der längeren Verletzungsunterbrechung werden zwei Minuten nachgespielt.
45
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
20:46
Immerhin dringt Dejan Sorgić mit einer Einzelaktion mal in den Sechzehner ein und holt mit seinem Abschluss aus halbrechter Position einen Eckball heraus, die Hereingabe bringt aber nichts ein.
44
20:46
Miguel Rodrigues muss letztlich doch vom Platz, der Verteidiger wird noch vor der Pause durch Kenan Fatkić ersetzt. Bislang verläuft der Abend für den FC Thun rabenschwarz.
44
20:45
Einwechslung bei FC Thun: Kenan Fatkić
44
20:44
Auswechslung bei FC Thun: Miguel Rodrigues
42
20:43
Das Spiel geht weiter. Der FCZ startet sofort den nächsten Angriff, wieder ist Benjamin Kololli auf der linken Seite der Strippenzieher.
40
20:41
Nun ist die Partie unterbrochen. Assan Ceesay und Miguel Rodrigues rasseln mit den Köpfen zusammen und müssen behandelt werden, den Thuner scheint es schwerer erwischt zu haben.
38
20:41
Das Team von Ludovic Magnin bleibt im Vorwärtsgang. Fast alles geht über die linke Seite, die Thuner Abwehr wirkt bei den Hereingaben mittlerweile völlig unsortiert.
36
20:37
Tooor für FC Zürich, 3:0 durch Assan Ceesay
Die Zürcher spielen sich in einen Rausch! Antonio Marchesano bringt eine etwas zu tiefe Flanke von der linken Seite auf den am zweiten Pfosten völlig freistehenden Assan Ceesay. Der hochgewachsene Angreifer muss sich bücken, kann aber präzise in das kurze Eck einnicken!
35
20:36
Tooor für FC Zürich, 2:0 durch Stephen Odey
Der FCZ bleibt im Vorwärtsgang und legt sofort den zweiten Treffer nach! Benjamin Kololli leitet das Tor mit einer butterweichen Hereingabe von der linken Strafraumseite ein. Erst köpft Kevin Rüegg noch Marco Schönbächler an, doch die Kugel landet vor den Füßen von Stephan Odey, der aus kurzer Distanz frei einnetzen kann!
32
20:34
Gelbe Karte für Marvin Spielmann (FC Thun)
Der Flügelspieler drischt an der linken Außenlinie den Ball weg.
31
20:32
Tooor für FC Zürich, 1:0 durch Benjamin Kololli
Der frühere Lausanne-Akteur drischt die Kugel halbhoch in das linke Eck. Guillaume Faivre ahnt die Richtung, kann den Einschuss aber nicht verhindern!
30
20:32
Gelbe Karte für Nicola Sutter (FC Thun)
30
20:32
Es gibt Elfmeter für den FCZ! Ein verunglückter Pass von Stefan Glarner landet im Thuner Sechzehner bei Assan Ceesay, der von Nicola Sutter zu Boden gerungen wird.
29
20:31
Die Hausherren finden in das Spiel zurück. Stephan Odey bringt von der rechten Seite einen harmlos wirkenden Abschluss auf das Tor, doch Guillaume Faivre lässt die Kugel nach vorne prallen und macht es noch einmal spannend.
27
20:29
Jetzt lässt auch der FCZ eine gute Chance liegen! Einen Eckball von rechts köpft Marco Schönbächler nur knapp über den Querbalken.
26
20:28
Die Berner Oberländer geben mittlerweile den Ton an! Nach einer Kopfballverlängerung am Elfmeterpunkt haben die Zürcher Verteidiger schon abgeschaltet, doch Moreno Costanzo ist hellwach und kommt am rechten Pfosten aus spitzem Winkel zum Abschluss. Die Direktabnahme landet jedoch im Außennetz.
24
20:26
Gelbe Karte für Alain Nef (FC Zürich)
Der Routinier sieht für ein Foul nachträglich den gelben Karton.
23
20:25
Der FCT verpasst die Führung! Marvin Spielmann wird auf dem linken Flügel schön freigespielt. Anstatt einfach die Flanke zu schlagen, passt er überlegt in den Rückraum zu Moreno Costanzo, der frei zum Abschluss kommt, die Kugel aus 15 Metern aber links am Kasten vorbeischlenzt!
21
20:22
Nach dem schwungvollen Beginn ist die Luft gerade etwas raus. Die Gäste aus dem Berner Oberland lassen das Leder nun für längere Zeit durch die eigenen Reihen kreisen, können aber nicht für Gefahr sorgen.
18
20:20
Eine gute Nachricht aus Basel erreicht den Letzigrund: Der FC Luzern liegt bereits mit 0:1 gegen den FCB hinten. Im Rennen um die internationalen Ränge würden sowohl der FCZ als auch Thun von einer Pleite der Innerschweizer profitieren.
17
20:19
Etwas mehr als eine Viertelstunde ist gespielt. Beide Mannschaften agieren mit viel Zug nach vorne, auf den letzten Metern fehlt es aber noch an Durchschlagskraft.
15
20:18
Nun wieder der FCZ. Stephen Odey kommt aus zehn Metern und halbrechter Position zum Schuss, platziert das Leder aber genau in den Armen von Guillaume Faivre.
12
20:16
Auf der Gegenseite kommt Marvin Spielmann zum Abschluss. Der Offensivaakteur, der im Sommer zu YB wechselt, bleibt aber an Yanick Brecher hängen.
10
20:15
Über die rechte Seite dringt Assan Ceesay vor, kann das Leder aber nicht rechtzeitig vor der Torauslinie kontrollieren. Es gibt Abstoß für die Gäste.
8
20:13
Die Zürcher hinterlassen in der Anfangsphase den etwas engagierteren Eindruck. Nach Foul von Stefan Glarner darf Grégory Sertić zum Freistoß antreten, seine Hereingabe auf den zweiten Pfosten findet aber keinen Mitspieler.
7
20:11
Auch der FCZ holt seine erste Ecke heraus, doch die Standards bleiben auf beiden Seiten noch ungefährlich.
4
20:08
Jetzt wagen auch die Gäste ihren ersten gefährlichen Vorstoß. Marvin Spielmann holt mit seinem abgeblockten Schuss den ersten Eckball heraus.
1
20:03
Die Kugel rollt! Schon kurz nach Anpfiff verbucht Kevin Ruegg, der Doppeltorschütze aus dem Xamax-Spiel, den ersten Abschluss. Guillaume Faivre muss eingreifen!
1
20:02
Spielbeginn
19:56
Das Unparteiischengespann wird von Pascal Erlachner angeführt. Ihm assistieren Marco Zürcher und Matthias Sbrissa.
19:55
Sein Gegenüber Ludovic Magnin setzt im Vergleich zum 2:1-Erfolg in Neuenburg zwei Veränderungen vor: Der 17-jährige Verteidiger Becir Omeragic und Stephen Odey dürfen für den gesperrten Umaru Bangura und Toni Domgjoni ran.
19:51
Obwohl für das Team von Marc Schneider am Sonntag um 14 Uhr der Cup-Final ansteht, werden heute keine Stammspieler geschont. Im Vergleich zum Heimsieg gegen Lugano nimmt der 38-jährige Coach nur eine Veränderung vor, der gegen die Tessiner zur Pause eingewechselte Sven Joss rückt für Matteo Tosetti in die Startelf.
19:44
Die beste Position im Kampf um die Europa League hat aktuell der FC Thun. Die Berner Oberländer eroberten sich am Samstag mit einem 1:0-Heimsieg gegen Lugano den dritten Rang zurück und befinden sich momentan einen Zähler vor dem FC St. Gallen. Allerdings wäre der FC Luzern punktgleich, die Innerschweizer warten offiziell noch auf die drei Punkte aus dem abgebrochenen GC-Spiel.
19:35
Nach dem heutigen Heimspiel gegen den FC Thun muss der FCZ im Saisonendspurt noch nach Luzern und empfängt am letzten Spieltag den FC St. Gallen. Für alle drei Gegner werden sich sicherlich noch im Rennen um die europäischen Plätze befinden, im besten Fall kann auch der FCZ noch ein Wort mitreden.
19:31
Dennoch muss man sich in der Limmatstadt drei Spieltage vor Schluss noch berechtigte Sorgen machen, dass auch der zweite Stadtklub absteigen könnte. Der Vorsprung auf den Neuntplatzierten Xamax beträgt nur vier Punkte.
19:29
Der FCZ fand zuletzt wieder besser in die Spur und gewann die Schlüsselspiele zuhause gegen Sion (1:0) und am Wochenende bei Xamax (2:1). Einzig in Basel setzte es in den letzten drei Wochen sowohl im Cup (1:3 zuhause) als auch in der Liga (0:3 auswärts) Niederlagen.
19:22
Schönen Abend und herzlich willkommen zur Partie FC Zürich vs. FC Thun! Beide Mannschaften befinden sich mitten im Rennen um die europäischen Plätze, doch vor allem über den Zürchern lauert auch noch das Abstiegsgespenst. Anstoß ist um 20 Uhr!

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398