0 °C
Funke Medien NRW
28. Spieltag
07.04.2019 16:00
Beendet
Young Boys
BSC Young Boys
5:1
FC Thun
FC Thun
4:0
  • Djibril Sow
    Sow
    5.
  • Guillaume Hoarau
    Hoarau
    10.
  • Sandro Lauper
    Lauper
    22.
  • Nicolas Ngamaleu
    Ngamaleu
    39.
  • Dennis Salanović
    Salanović
    51.
  • Guillaume Hoarau
    Hoarau
    61.
Stadion
Stade de Suisse
Zuschauer
27.695
Schiedsrichter
Fedayi San

Liveticker

90
17:50
Fazit:
Mit 5:1 gewinnt der BSC Young Boys aus Bern klar und deutlich im Derby gegen den FC Thun. Die Young Boys spielten über die komplette Spieldistanz deutlich stärker und hatten den Gegner komplett in der Hand. Der FC Thun gewinnt damit das siebte Spiel in Folge nicht. Durch den Sieg hat YB nun 21 Zähler Vorsprung auf den Zweitplatzierten FC Basel - der Titel ist damit so gut wie sicher.
90
17:50
Spielende
90
17:48
Trotz des klaren Ergebnisses lässt Referee San nochmal drei Minuten nachspielen.
90
17:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
17:46
Beide Teams haben sich mit dem 5:1 abgefunden - das Spiel plätschert nur noch vor sich hin.
85
17:39
Zumindest in der Ballbesitzstatistik sind die Thuner fast gleich auf mit den Boys: 52 zu 48% steht es da für die Gastgeber.
83
17:38
Mit Ulisses Garcia bringt Gerardo Seoane noch ein wenig Bundesliga-Erfahrung aufs Feld. Der Außenverteidiger spielte mal für Werder Bremen.
83
17:38
Einwechslung bei BSC Young Boys: Ulisses Garcia
83
17:38
Auswechslung bei BSC Young Boys: Roger Assalé
79
17:37
Thun zieht seine letzte Option.
79
17:37
Einwechslung bei FC Thun: Nuno da Silva
79
17:37
Auswechslung bei FC Thun: Dennis Salanović
78
17:35
Die Gastgeber spielen hier heute auch wie ein echter Meister. Nicht nur spielerisch sondern auch kämpferisch sind die Young Boys klar besser als der Drittplatzierte - es macht richtig Spaß, den Schwarz-Gelben zuzuschauen.
77
17:32
Lugano führt im Parallelspiel gegen den FC Basel mit 1:0: Das bedeutet für BSC, dass der zweite Meistertitel in Folge immer näher und näher kommt!
75
17:31
Es sind noch circa 15 Minuten zu absolvieren. Beide Mannschaften und auch die Anhänger beider Seiten wissen, dass der Drops hier gelutscht ist.
71
17:28
Marc Schneider bringt auf Thuner Seiten noch einen Stürmer.
71
17:28
Einwechslung bei FC Thun: Dejan Sorgić
71
17:28
Auswechslung bei FC Thun: Dominik Schwizer
69
17:26
Roger Assalé steht wie aus dem Nichts im Sechszehner frei, allerdings klärt Stefan Glarner per Grätsche noch gerade so.
67
17:25
Die Young Boys rotieren - und führen ganz entspannt mit 5:1.
67
17:25
Einwechslung bei BSC Young Boys: Jean Pierre Nsamé
67
17:25
Auswechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
66
17:23
Gelbe Karte für Mohamed Camara (BSC Young Boys)
Die Aktion sah ein bisschen aus wie aus dem Kampfsport: Der Berner ringt seinen Gegenspieler einfach um.
64
17:20
27695 Zuschauer sehen heute ein sehr starkes Spiel der BSC Young Boys Bern bei Temperaturen um die acht Grad.
61
17:17
Tooor für BSC Young Boys, 5:1 durch Guillaume Hoarau
Das ist einfach Wahnsinn, was YB heute im eigenen Stadion im Berner Derby für eine Partie abliefert! Nach einer Ecke landet der Ball bei Loris Benito. Der Offensiv-Mann zirkelt die Kugel per Flanke zurück in den Sechszehner. Guillaume Hoarau steht genau richtig und köpft zum 5:1 ein - Doppelpack für ihn.
59
17:16
Gerardo Seoane bringt mit Gianluca Gaudino einen kreativen Mittelfeldspieler.
59
17:16
Einwechslung bei BSC Young Boys: Gianluca Gaudino
59
17:16
Auswechslung bei BSC Young Boys: Djibril Sow
58
17:14
Der FC Thun kommt gut aus der Pause und steht jetzt deutlich kompakter in der Defensive. Dementsprechend finden die Young Boys nur wenig Zugriff in der Offensive - das war im ersten Durchgang noch ganz anders.
54
17:10
Startet der FC Thun nun das Mega-Comeback? Bislang sah es absolut nicht danach aus...
51
17:08
Tooor für FC Thun, 4:1 durch Dennis Salanović
Kosmetik oder der Anschluss? Egal! Der Mittelfeldspieler nutzt eine Unachtsamkeit der Young-Boys-Abwehr aus und schiebt zum 1:4 aus Sicht der Thuner ein.
49
17:06
Thun kommt erstmals seit einer sehr langen Zeit wieder vor das Tor von YB. Marvin Spielmann läuft sich sehr gut frei und wartet auf den Pass von Gregory Karlen - der Mittelfeldmann patzt allerdings beim Zuspiel, Chance dahin.
47
17:05
Kurz nach dem Wiederanpfiff reagiert Marc Schneider und bringt einen frischen Mann.
47
17:05
Einwechslung bei FC Thun: Kenan Fatkić
47
17:05
Auswechslung bei FC Thun: Basil Stillhart
46
17:02
Unverändert gehen beide Teams in den zweiten Durchgang.
46
17:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:46
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es in die Kabinen - und was soll hier groß geschrieben werden? Die BSC Young Boys führen im Derby gegen den FC Thun hochverdient mit 4:0. Von Beginn an zeigte der Spitzenreiter, dass sie hier unbedingt die drei Punkte mitnehmen möchten und so führte YB bereits früh in dieser Begegnung. In der Folge kamen die Young Boys so richtig in Fahrt und zerlegten den Gegner in der ersten Hälfte in ihre Einzelteile. Thun muss sich jetzt aufrappeln und in der 2. Halbzeit Schadensbegrenzung betreiben.
45
16:45
Ende 1. Halbzeit
43
16:43
Die Berner Oberländer sollten in der Pause unbedingt aufwachen, sonst kann das hier heute Nachmittag die Voll-Blamage werden.
41
16:41
Das Derby wird zum Alptraum für den FC Thun. Es erinnert ein wenig an den deutschen Klassiker zwischen Bayern München und Borussia Dortmund. Da führten die Münchener zur Pause mit 4:0 - YB hätte sogar noch Zeit für Nummer fünf.
39
16:38
Tooor für BSC Young Boys, 4:0 durch Nicolas Ngamaleu
Nichts Pause, kein durchatmen - weiter geht es! Christian Fassnacht wechselt per Diagonalpass die Seite und erreicht Djibril Sow. Der Angreifer fackelt nicht lange und zieht ab - das Leder wird leicht abgefälscht und fliegt ins kurze Eck zum Vier-Zu-Null nach 39 (!) Minuten.
36
16:38
Das Spiel hat sich in den letzten Minuten beruhigt. Die Spieler des FC Thun wirken erschöpft und ein wenig schockiert - die Akteure des Spitzenreiters nehmen sich eine Auszeit und sparen Kraft - möglicherweise für einen Vollangriff in Durchgang zwei.
32
16:34
Nach etwas mehr als einer halben Stunde lässt sich sagen, dass die Young Boys weiterhin am Drücker sind und unbedingt das vierte Tor erzielen wollen. Die Gastgeber haben 55% Ballbesitz und sind auch sonst die klar bessere Mannschaft - das erkennt man auch am Ergebnis.
29
16:31
Interessant ist die Formation von Thun-Trainer Marc Schneider. Er lässt seine Mannschaft gegen die stärkste Offensive der Liga in einem 3-5-2-System spielen. Das schafft Räume für YB.
25
16:28
Der FC Thun findet überhaupt keinen Anschluss und darf sich glücklich schätzen, dass es hier nicht schon 4:0 steht.
22
16:23
Tooor für BSC Young Boys, 3:0 durch Sandro Lauper
Ai, ai, ai! Die Young Boys drehen hier richtig auf und machen nach etwas mehr als 20 Minuten das 3:0! Loris Benito erobert sich stark einen Ball und spielt direkt auf Sandro Lauper. Der zentrale Mittelfeldspieler fackelt nicht lange und schießt aus knapp 20 Metern platziert in die rechte untere Ecke.
21
16:21
Gelbe Karte für Basil Stillhart (FC Thun)
Die erste gelbe Karte im Spiel wird verschuldet durch ein taktisches Foul.
18
16:19
Das kann nicht nur, das muss auch das 3:0 für YB sein! Christian Fassnacht ist frei vor Guillaume Faivre, schießt allerdings mitten auf seinen ehemaligen Teamkollegen. Nur wenige Momente später scheitert er mit einem Versuch aus 15 Metern erneut an dem Keeper von Thun.
16
16:16
Die Thuner mit der ersten guten Aktion: Marvin Spielmann schießt aus 30 Metern und holt einen Eckball heraus - der allerdings ist wieder ungefährlich.
13
16:13
Das kann hier heute ein ganz unangenehmer Nachmittag für den FC Thun werden, der in der Anfangsphase komplett neben der Spur ist und aufpassen muss, dass nicht gleich schon der nächste Treffer fällt. Die Gäste sind viel zu passiv, viel zu langsam - das reicht gegen YB niemals.
11
16:11
Tooor für BSC Young Boys, 2:0 durch Guillaume Hoarau
Boom, Boom, Peng! Bern führt 2:0 und der vorherige Assistgeber Guillaume Hoarau glänzt dieses Mal als Torschütze. Per Hacke spitzelt Christian Fassnacht die Kugel aus dem Zentrum zu Thorsten Schick. Der Österreicher flankt von links unbedrängt in die Mitte auf Hoarau. Der Stürmer nimmt den Ball erst an und feuert ihn dann aus fünf Metern ins Netz.
8
16:09
Der frühe Rückstand passt sehr wahrscheinlich nicht in den Plan von Thun-Coach Marc Schneider. Der Trainer gestikuliert wild an der Seitenlinie herum und ist sichtbar unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Das positive ist allerdings, dass noch über 80 Minuten zu absolvieren sind.
5
16:05
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Djibril Sow
Wahnsinn! Da ist die frühe Führung für die Young Boys - und das ging so einfach...Christian Fassnacht bringt einen Einwurf perfekt auf Guillaume Hoarau. Der erfahrene Mann leitet die Kugel weiter zu Djibril Sow, der Chris Kablan aussteigen lässt und in die linke Ecke einnetzt.
2
16:01
YB spielt im klassischen gelb, Thun in rot.
1
16:00
Schiedsrichter des heutigen Berner Derbys ist der erfahrene Fedayi San. Dieser gibt die Partie in diesen Momenten frei...
1
16:00
Spielbeginn
15:57
Die Mannschaften stehen im Tunnel und laufen gleich ein - Derbytime!
15:46
Kurz vor dem Anpfiff ist festzuhalten, dass die BSC Young Boys als klarer Favorit in die Partie gehen. Aber Achtung: Der FC Thun ist nicht zu unterschätzen und wenn die Mannschaft aus dem Berner Oberland einen Sahne-Tag erwischt, wird es richtig eng.
15:39
Personell gesehen fehlen bei YB nur Mbabu (gesperrt) und Sulejmani (verletzt). Der FC Thun hat drei Ausfälle zu beklagen: Tosetti, Heidiger, Righetti (alle verletzt).
15:35
Die Derby-Bilanz in dieser Saison ist deutlich Pro-YB! Die Young Boys gewannen in dieser Spielzeit zweimal (4:1 und 3:2) und holten ein Remis im Februar in Thun.
15:31
Das Stade de Suisse ist die Spielstätte der BSC Young Boys und ist im heutigen Berner-Derby fast ausverkauft! Über 28.000 Fans werden heute beim Spitzenspiel der Liga erwartet.
15:27
Die Anhänger können sich heute auf ein Tor-Spektakel freuen! Im Stade de Suisse treffen die stärksten Offensiven aufeinander. YB traf bereits 70-mal, Thun 51-mal und das in nur 27 Spielen...
15:22
Unter der Woche wurde das Young-Boys-Spiel gegen den FC Luzern abgesagt. Aufgrund des schneebedeckten Rasen in der Swissporarena wurde die Partie auf den kommenden Mittwoch verlegt.
15:17
Der FC Thun ist seit sechs Ligaspielen sieglos, steht auf Platz drei und befindet sich damit mitten im Kampf um die Plätze zur Europa-League-Qualifikation. Unter der Woche verloren die Gäste hauchdünn mit 1:2 gegen den FC Sion.
15:09
Die Young Boys sind seit drei Spielen ungeschlagen und gewannen zuletzt im Heimspiel gegen St. Gallen knapp mit 3:2. Bern befindet sich damit weiterhin mit einem großen Abstand (18 Punkte) auf dem FC Basel auf dem ersten Platz - heute können es bereits 21 Punkte werden, wenn sie gewinnen.
15:05
Guete Tag! Am heutigen Sonntag trifft in der Super League am 28. Spieltag die Young Boys Bern auf den FC Thun - es riecht nach Berner Derby!

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398