0 °C
Funke Medien NRW
20. Spieltag
09.02.2019 19:00
Beendet
FC Basel
FC Basel
1:1
FC St. Gallen
St. Gallen
0:0
  • Axel Bakayoko
    Bakayoko
    86.
    Rechtsschuss
  • Samuele Campo
    Campo
    90.
    Dir. Freistoß
Stadion
St. Jakob-Park
Zuschauer
27.543
Schiedsrichter
Urs Schnyder

Liveticker

90
21:00
Spielfazit:
Der doch sehr spannende Abschluss dieser Partie war vor allem aufgrund der zweiten Hälfte, die nicht sonderlich aufregend war, nicht wirklich absehbar. Zwischenzeitlich kam sogar der Eindruck auf, dass sich beide Mannschaften mit einem Punkt begnügen würden. Dies war vor allem deshalb erstaunlich, weil der FCB vor allen in der ersten Hälfte etliche gute Chancen, darunter den Elfmeter von van Wolfswinkel und den Pfostenschuss von Zuffi, hatte, um in Führung zu gehen. Schlüsselspieler war aus Sicht von Peter Zeidler Equipe vor allen Stojanović, der im ersten Durchgang eine herausragende Leistung zeigte. Alles in Allem ist dieses 1:1 aus Sicht der Gäste sicherlich nicht gestohlen. Das Team von Peter Zeidle rzeigte im zweiten Durchgang eine tolle Leistung, vor allem in der Defensive. Ein 1:0 wäre dann aber doch zuviel des Guten gewesen, deshalb können sicherlich beide Mannschaften mit diesem Punkt am heutigen Abend leben.
90
20:55
Spielende
90
20:54
Stojanović sieht wegen Spielverzögerung auch noch die Gelbe Karte.
90
20:54
Gelbe Karte für Dejan Stojanović (FC St. Gallen)
90
20:50
Tooor für FC Basel, 1:1 durch Samuele Campo
Und dann fällt doch noch der Ausgleich für die Basler! Der eingewechselte Campo verwandelt per direkten Freistoss ins linke obere Eck und lässt Stojanović dabei kaum eine Abwehrchance. Die Freistossposition war für ihn indes optimal. Aus ca. 18 Metern und zentral vor dem Tor fand Campo einen optimalen Winkel vor und verwandelt diese Chance dann gekonnt. Sicherlich ist der Ausgleich aus Basler Sicht verdient.
90
20:50
Gelbe Karte für Yannis Tafer (FC St. Gallen)
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
20:49
Gelbe Karte für Samuele Campo (FC Basel)
87
20:49
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Yannis Tafer
87
20:48
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Dereck Kutesa
86
20:44
Tooor für FC St. Gallen, 0:1 durch Axel Bakayoko
Der eingewechselte Bakayoko macht praktisch aus dem Nichts das wichtige Tor für den FC St. Gallen. Es ist ein typisches Kontertor, das den FCB je nach Ausgang dieses Spiels richtiggehend ärgern wird. Nachdem die Gastgeber aufgerückt und dann schnell den Ball verloren haben, zünden die St. Galler den Turbo und so kann Bakayoko in den gegnerischen Strafraum eindringen und braucht dann den Ball nur noch ins weite Eck über Omlin zu chipen. Schön gemacht. Jetzt ist der FCB gefordert...
85
20:44
Weiterer Eckball für den Fob. Aber man ahnt es schon im Voraus. Auch aus diesem wir nichts. Schade, denn natürlich würde dem FCB auch ein Tor per Standard weiterhelfen und heute hätte es etliche solcher Chancen für die Gastgeber gegeben.
82
20:42
Es geht nicht mehr lange bis zum Abpfiff dieser Partie und nach wie vor scheint sich weder ein Führungstreffer der Basler, noch einer der Ostschweizer abzuzeichnen.
80
20:40
Einwechslung bei FC Basel -> Samuele Campo
80
20:40
Auswechslung bei FC Basel -> Aldo Kalulu
79
20:39
Ricky van Wolfswinkel vergibt wieder eine gute Möglichkeit. Es willl ihm heute einfach irgendwie nicht gelingen und so scheitert er nach einem guten Zuspiel von Fabian Frei vom rechten Flügel erneut an Stojanović, nachdem sein Schuss genau auf den Körper des St. Galler Schlussmanns fliegt.
76
20:36
Der FC St. Gallen steht zwar hoch, investiert aber kaum etwas in einen allfälligen Führungstreffer. Möglicherweise auch deshalb, um primär hinten die Räume eng zu halten und in der Schlussviertelstunde nicht noch in Rücklage zu geraten. Dies wäre vermutlich der Genickbruch für Zeidlers Mannschaft in dieser Partie.
73
20:34
Man spürt nicht mehr dieselbe Energie wie noch in der ersten Halbzeit. Auf beiden Seiten scheint es so, als gebe man sich mit dem 0:0 eigentlich zufrieden. Etwas überraschen ist es allerdings schon, dass gerade der FCB, der in der ersten Hälfte ja mehrmals in Führung hätte gehen können bzw. hätte gehen müssen, hier nicht noch vehementer versucht, die Führung zu erzielen. Aber wer weiss, vielleicht spielt die Tatsache, dass der FCB eine Woche Regeneration hatte am Schluss dann eben doch noch eine Rolle.
70
20:31
Und da muss Schnyder schon Wiede in seine Brusttasche greifen. Es ist bereits die siebte Gelbe Karte in dieser Partie, die im Grossen und Ganzen allerdings relativ fair war. Aber diese doch eher erhöhte Anzahl an Verwarnungen hat sicherlich auch mit dem Spielplan der beiden Trainer zu tun: Man will die Zweikämpfe annehmen und den Gegner gehörig unter Druck setzen.
70
20:28
Gelbe Karte für Musah Nuhu (FC St. Gallen)
67
20:26
Gelbe Karte für Carlos Zambrano (FC Basel)
66
20:25
Und Koller wechselt gleich ein zweites Mal. Jetzt verlässt Bua den Platz. Für ihn kommt der ebenfalls offensiv ausgerichtete Valentin Stocker.
66
20:24
Einwechslung bei FC Basel -> Valentin Stocker
66
20:24
Auswechslung bei FC Basel -> Kevin Bua
65
20:24
Beide Coaches nehmen einen ersten bzw. im Fall von Zeidler einen weiteren Wechsel vor. Bei den Espen verlässt Barnetta das Spielfeld, er ist heute blass gelblieben und war nie wirklich auffällig. Marcel Koller bringt seinerseits eine weitere Offensivkraft. Es kommt Ajeti, der für Wirbel vor dem gegnerischen Tor sorgen soll.
64
20:23
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Axel Bakayoko
64
20:22
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Tranquillo Barnetta
64
20:22
Einwechslung bei FC Basel -> Albian Ajeti
64
20:22
Auswechslung bei FC Basel -> Taulant Xhaka
62
20:22
Die momentane Chancen Armut auf Seiten des FCB hat sicherlich auch damit zu tun, dass die Gäste teilweise wirklich sehr gut verteidigen. Stojanović, der im ersten Durchgang noch viel mehr zu tun hatte, musste bisher kaum einmal eingreifen.
60
20:19
Auch der FC Basel hat einiges an Offensivpower aus der ersten Halbzeit verloren. Die Gastgeber erarbeiten ihrerseits auch kaum noch nennenswerte Möglichkeiten. Das Spiel ist deshalb in den laufenden Minuten etwas abgeflacht, findet jetzt vor allem im Mittelfeld statt.
57
20:17
Der FCSG vermag auch in der zweiten Hälfte offensiv bisher nicht zu überzeugen. Die Espen haben einfach zu wenig zündende Ideen in ihrem Offensivspiel. Rapp, der im letzten Meisterschaftsspiel ja gleich doppelt traf ist heute praktisch kaum zu sehen, einfach auch deshalb, weil er kaum einmal einen Ball sieht.
54
20:13
Nach nicht einmal einer Stunde nimmt Peter Zeidler bereits den ersten Wechsel im laufenden Spiel vor. Vom Platz geht der ganz junge Innenverteidiger Leonidas Stergiou, er ist erst 16-jährig. Für ihn kommt der schon etwas erfahrenere Nuhu.
54
20:12
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Musah Nuhu
54
20:12
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Leonidas Stergiou
53
20:12
Kutesa sieht eine peinliche Gelbe Karte, nachdem er sich im Strafraum der Basler einfach fallengelassen hat.
53
20:11
Gelbe Karte für Dereck Kutesa (FC St. Gallen)
50
20:10
Jetzt auch ein weiterer Eckball für die Gäste. Es ist erst der zweite. Der wird aber ziemlich gefährlich, weil der Ball vor dem Tor von Omlin kurz ganz frei liegt. Dann ist aber schnell ein Basler zur Stelle, der die Kugel klären kann.
49
20:08
Bereits der sechste Corner für den FC Basel in dieser Partie. Aber auch dieser einfach nicht gewinnbringend ausgeführt.
46
20:05
Weiter geht's in Basel und St. Gallen beginnt gleich mit ei nem ersten Weitschuss. Dieser fliegt aber am Tor von Omlin vorbei, der damit wohl hätte überrascht werden wollen.
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:
Über die ganze erste Hälfte gesehen, war der FC Basel eindeutig die überlegnere Mannschaft. Das Team von Marcel Koller erarbeitete sich klar mehr Chancen und hätte dadurch eigentlich mehrere Tore erzielen können. Zum einen mit der Grosschance von Zuffi per Kopf, dann natürlich mit dem Elfmeter von van Wolfswinkel und auch mit der dritten guten Möglichkeit wiederum durch Zuffi, der nur den Innenpfosten traf. Der FC St. Gallen hatte indes zwar auch die ein oder andere Möglichkeit, vermochte aber auch in Sachen Qualität und Kreativität noch nicht überzeugen. Bester Mann der Gäste war klar Stojanović, der bisher eine sehr tolle Leistung auf den Platz gebracht hat und seinem Team immer wieder den Rückstand verhinderte.
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
45
19:48
Gelbe Karte für Jordi Quintillà (FC St. Gallen)
45
19:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
19:44
Frei versucht es aus der Distanz, doch auch sein Versuch stellt den Ostschweizer Schlussmann vor keine grösseren Probleme. Dejan Stojanović ist der Mann der ersten Halbzeit auf Seiten des FCSG.
41
19:43
Jetzt kommt es kurz vor der Pause noch zu einem Unterbruch, weil Stojanović und van Wolfswinkel nach einem Zusammenprall aus vollem Lauf gepflegt werden müssen. Stojanović wollte zuvor einen Steilpass der Basler unterbinden und weil sein Teamkollege den Ball noch vor ihm klären kann, ist es nicht das Spielgerät, das Stojanović aufhält, sondern sein Gegenspieler, der nun allerdings weitermachen kann.
39
19:40
Kurz vor dem Pausentee schalten die Basler noch einmal einen Gang nach oben. Rot-Bal macht noch eimal gehörig Druck auf den Kasten der St. Galler, die schauen müssen, dass sie kurz vor der Pause nicht noch in Rückstand geraten.
37
19:38
Und wieder scheitert Zuffi nur haarscharf. Diesmal steht Zuffi nicht der gegnerische Torhüter, sondern das Aluminium im Weg. Mit einem satten Direktschuss trifft der Basler aus gut 13 Metern nur die Innenseite des linken Pfostens. Pech für die Basler und insbesondere Pech für Zuffi, der eigentlich heute schon sein zweites Tor hätte machen sollen.
35
19:35
Majeed Ashimeru sieht die erste Gelbe Karte auf Seiten der St. Galler. Dies aufgrund eines taktischen Fouls.
35
19:35
Gelbe Karte für Majeed Ashimeru (FC St. Gallen)
32
19:33
Das Spiel nun doch etwas ausgeglichener. Auch der FC Basel befindet wenn es einmal schnell geht seine liebe Mühe mit der Defensive, wirkt nicht immer ganz stilsicher und muss aufpassen, dass er sich wenn es die St. Galler schnell spielen, nicht überrumpeln lässt. Das Spiel ist aber im Grossen und Ganzen ein ansehnliches, das den Zuschauern bisher doch den ein oder anderen Aufreger beschert hat.
29
19:30
Und da kommt plötzlich die erste wirklich grosse Möglichkeit für die St. Galler. Es war Simone Rapp, der von Kutesa toll in den Strafraum der Basler lanciert wurde und dann an Omlin scheitert, der den flachen Schuss auf den ersten Pfosten gekonnt ins Aus klärt.
28
19:28
Das Bild der St. Galler Spielweise hat sich im Vergleich zu den Startminuten kaum geändert. Nach wie vor verliert man viel zu schnell den Ball. Ein wirkliches Konzept ist nicht erkennbar. Es scheint oftmals auch so, als seien die Ostschweizer ideenlos, es fehlt an Kreativität um sich dem Tor der Gastgeber wenigstens einmal entscheidend nähren zu können.
25
19:26
Der FC Basel ist nach wie vor die bessere und engagiertere Mannschaft. Das Heimteam macht deutlich mehr Druck und kann sich viel mehr Chancen als die St. Galler herausspielen. Von den Espen kommt nach vorne praktisch nichts.
22
19:24
Ricky van Wolfswinkel verschiesst den Elfmeter gegen Stojanović, der den Ball sauber aus dem linken unteren Eck kratzt und damit den Rückstand für die St. Galler verhindert. Van Wolfswinkel kann nicht anders, als ihm zu gratulieren.
22
19:23
Elfmeter verschossen von Ricky van Wolfswinkel, FC Basel
21
19:22
Toller Angriff des FCB und dieser endet vorerst mit einem Elfmeterpfiff von Schnyder. Nachdem sich van Wolfswinkel super in der Spitze angeboten hat, lanciert er Bua, der dann von Hefti zu Fall gebracht wird. Der Unparteiische entscheidet zurecht auf Elfmeter.
19
19:20
Fabian Frei holt gleich zwei Spieler von den Beinen: Zum einen seinen Mit-, zum anderen seinen Gegenspieler.
19
19:19
Gelbe Karte für Fabian Frei (FC Basel)
16
19:17
Nächste Grosschance für den FC Basel. Nachdem nicht ganz klar ist, ob ein St. Galler Verteidiger den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand berührt hat, versucht Hefti die Kugel zu klären und schiesst dabei einen herangestürmten Basler ab, von dem das Spielgerät beinahe in die Maschen hinter Stojanović abprallt. Glück für die Espen, dass sie hier nicht auf ärgerliche Art und Weise in Rückstand geraten sind.
14
19:15
Zweiter Eckball für den FC BASEK. Wieder bringt Zuffi das Spielgerät zur Mitte. Doch Stojanović, der bisher sehr souverän agiert, bekundet mit der Flanke keine Mühe und pflückt sie problemlos aus der Luft.
12
19:13
Bei den Ostschweizern wirkt alles nach wie vor sehr hektisch. Man hat wenig den Ball und wenn man ihn dann einmal zurückerobert, dann geht es nur einige wenige Sekunden, bis man ihn wieder hergibt. Peter Zeidler scheint damit noch garnicht zufrieden zu sein.
9
19:10
Luca Zuffi verpasst das 1:0 für den FC Basel! Raoul Petretta flankt die Kugel vom linken Flügel perfekt auf den Kopf von Luca Zuffi, der sich zentral vor dem Tor des FCSG und ca. auf der Fünfmeterlinie befindet. Doch sein Kopfball ist viel zu unpräzise, weshalb der Ball direkt auf Stojanović fliegt. Schade, das wäre ein super Start für die Basler gewesen.
7
19:08
Taulant Xhaka sieht nach einem ersten härteren Foul seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison.
7
19:07
Gelbe Karte für Taulant Xhaka (FC Basel)
6
19:07
Auffällig wie schnell auf beiden Seiten sehr grosser Druck auf den Ballführenden Spieler ausgeübt wird. Das führt bereits in dieser Anfangsphase zu vielen Ballverlusten und kleineren Fehlern in den Reihen beider Teams. Aber das ist wohl auch ein wichtiger Punkt, den beide Trainer fordern. Wenn man den Ball nicht hat, dann muss man ihn möglichst schnell wieder holen.
3
19:04
Der FC Basel startet agiler, wirkt wacher und setzt den FCSG schon von der ersten Minute an gehörig unter Druck. Die St. Galler defensive versucht sich zwar zu wehren, dies gelingt ihr allerdings nicht wirklich stilsicher. Jetzt gilt es für die Espen in den kommenden Minuten schnell Fuss zu fassen.
1
19:01
Los geht's in Basel. Nach weniger als als einer Minute gibt es bereits den ersten Eckball für die Basler, der aber nur zu einem Abstoss bei Stojanović führt.
1
19:00
Spielbeginn
18:46
In einer knappen Viertelstunde ist Anpfiff in Basel. Arbitriert wird die Partie vom Unparteiischen Urs Schnyder.
18:39
Tabellarisch sieht es für die beiden Kontrahenten wie folgt aus: Der FC Basel steht aktuell mit 33 Punkten und mit einem Vorsprung von deren zwei auf den FC Thun (morgen gegen YB) auf dem zweiten Rang. Der FC St. Gallen ist derweil auf dem vierten Platz rangiert. Der FC St. Gallen hat vor der heutigen Begegnung 26 Punkte auf dem Konto, womit die Espen einen Rückstand von fünf Punkten auf den FC Thun aufweisen.
18:34
Schaut man sich nämlich die letzten fünf Duelle der beiden Teams in der RSL an, so erkennt man schnell, dass der FCSG in Sachen Punktgewinn immer wieder mal ein entscheidendes Wörtchen mitreden konnte. Zwar verloren die Espen die Lette Begegnung im vergangenen Oktober mit 1:3 zu Hause, dafür holten sie Ende Juli einen 2:1 Auswärtssieg gegen den FCB. Bis auf eine Begegnung gewann jeweils immer die Auswärtsmannschaft, was doch für eine spannende Affiche am heutigen Abend sorgt. Wir sind gespannt, ob der FCSG im Stande sein wird, dem Team von Marcel Koller auch heute Abend im Joggeli das Leben schwer zu machen.
18:30
Auch die heutigen Gastgeber aus Basel starteten mit einem lupenreinen ersten Sieg in die Rückrunde. Gegen GC setzte sich das Team von Marcel Koller gleich mit 4:0 durch und holte sich somit drei wichtige Punkte. Das Rennen um den Meistertitel haben die Basler noch nicht aufgegeben. Rot-Blau glaubt immer noch fest daran, dass ein Überholen YB's nach wie vor möglich ist. So überzeugte vergangene Woche allen voran Ricky van Wolfswinkel, der im ersten Meisterschaftsspiel des neuen Jahres sogleich seinen ersten Hattrick erzielte und damit die Hoppers praktisch im Alleingang abschoss. Die Devise für die heutige Partie ist klar: Man will im Kampf um die europäischen Plätze weiter Boden gut machen. Die nächste Chance dazu bietet sich heute gegen einen Gegner, der einem in der Vergangenheit immer wieder mal das Leben schwer machte.
18:22
Ein wichtiger Eckpfeiler im ersten Sieg der Espen war die Neuverpflichtung Simone Rapp. Der Tessiner, der zuvor beim FC Thun und zuletzt bei Lausanne engagiert war, erzielte in seinem ersten Einsatz sogleich das erste Doppelpack für seine neuen Farben. Zeidler zeigte sich nach dem Spiel begeistert über die Leistung seines neuen Angreifers und hofft, dass er heute Abend im gleichen Stile weiter seine Tore machen wird.
18:16
Am vergangenen Mittwoch ist der FC St. Gallen mit einem sehr guten Resultat gegen den FC Zürich in die Rückrunde der RSL gestartet. Vor heimischem Publikum besiegten die Espen das Team von Ludovic Magnin mit 3:1. «Ein guter Auftritt, gegen einen guten Gegner», wie sich Peter Zeidler nach der Partie gegen den FCZ äusserte. Gegen den FC Basel brauche es aber heute noch einen Zacken mehr. Ohne den FC Zürich abwerten zu wollen, ist für den Chefcoach der Ostschweizer klar, dass man heute Abend in Basel nochmals eine Leistungssteigerung braucht, um auch dem zweiten Gegner im neuen Jahr die Stirn bieten zu können. Dass die St. Galler indes unter der Woche ran mussten, sieht Zeidler als Vorteil für sein Team. Man habe zwar dadurch weniger Regenerationszeit, dafür könne man den Drive aus dem Erfolgsereignis gleich direkt in die heutige Partie mitnehmen.
18:04
Herzlich willkommen am diesem Samstagabend zum 20. Spieltag der Raiffeisen Super League und dem Spiel FC Basel gegen den FC St. Gallen! Um 19:00 Uhr ist Anpfiff im Basler St. Jakob-Park.

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fußball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512

FC St. Gallen

FC St. Gallen Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026