0 °C
Funke Medien NRW
17. Spieltag
09.12.2018 16:00
Beendet
FC Basel
FC Basel
2:0
FC Zürich
FC Zürich
1:0
  • Albian Ajeti
    Ajeti
    19.
    Rechtsschuss
  • Raoul Petretta
    Petretta
    48.
    Rechtsschuss
Stadion
St. Jakob-Park
Zuschauer
26.760
Schiedsrichter
Nikolaj Hänni

Liveticker

90
17:56
Spielfazit:
Der FC Basel gewinnt schlussendlich verdient zu Hause gegen den FC Zürich! Nach einer wirklich sehr, sehr guten ersten Hälfte der Gastgeber, gelang ihnen in der 49 Minute das wichtige 2:0, das der FC Zürich nur schwer zu verdauen vermochte. Es ist seit 22 Spielen das erste Mal, dass der FC Basel wieder einmal zu Null spielen kann. Dafür brauchte es zwischenzeitlich aber auch einen sehr guten Omlin, der seine Mannschaft mit zwei sehr guten Paraden im Spiel hielt. Der FC Zürich hatte gute zehn Minuten vor dem Ende dieser Partie enormes Pech, dass ihnen der Elfmeter verwehrt blieb. Wer weiss, wie diese Partie sonst ausgegangen wäre? Mit diesem Sieg klettert der FCB nun also auf den vierten Rang und verdrängt damit die Thuner, die gestern 2:3 gegen YB verloren. Der FC Zürich rutscht seinerseits auf den vierten Rang ab.
90
17:55
Spielende
90
17:54
Einwechslung bei FC Basel -> Afimico Pululu
90
17:54
Auswechslung bei FC Basel -> Albian Ajeti
90
17:50
Ganze vier Minuten blieben dem FC Zürich also doch noch in der Nachspielzeit! Reicht das noch?
90
17:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88
17:48
Das Spiel wohl nun definitiv entscheiden. Es bleiben dem FCZ nur noch wenige Minuten hier noch zurückzukommen. Sehr unwahrscheinlich, dass dies noch klappen wird.
86
17:46
Auch Zdravko Kuzmanović kommt zu seinem Debüt in dieser Saison.
86
17:45
Einwechslung bei FC Basel -> Zdravko Kuzmanović
86
17:45
Auswechslung bei FC Basel -> Aldo Kalulu
84
17:43
Yann Kasai sieht bei seinem Super-League-Debüt die Gelbe Karte.
84
17:43
Gelbe Karte für Yann Kasai (FC Zürich)
81
17:41
Krasser Fehlentscheid von Schiedsrichter Nikolaj Hänni. Nach einem Handspiel von Kalulu im eigenen Strafraum, entscheidet Hänni nur auf Freistoss, den Kololli nicht nutzen kann. Das ist ganz bitter für den FC Zürich.
79
17:38
Gelbe Karte für Dimitri Oberlin (FC Basel)
77
17:37
Wieder ist es Jonas Omlin, der dem FC Basel mit einer weiteren Topparade den Vorsprung halten kann. Gegen Odey reagiert der Ex-Luzerner brillant und hält so nach wie vor die Null.
76
17:36
Der FC Basel nimmt seinen ersten Wechsel in dieser Partie vor. Okafor, der eine ganz ansehnliche Leistung gezeigt hat, wird durch Oberlin ersetzt.
76
17:35
Einwechslung bei FC Basel -> Dimitri Oberlin
76
17:35
Auswechslung bei FC Basel -> Noah Okafor
74
17:35
Endlich kommt der FC Zürich zu seiner ersten wirklich guten Chance in dieser zweiten Hälfte. Kololli lancierte Winter auf der rechten Seite mit einem tollen Steilpass in die Tiefe des Basler Strafraums, wo Winter direkt abschließt. Und obwohl es für Omlin an diesem Nachmittag noch kaum was zu halten gäbe, pariert der Schlussmann des FCB diesen Versuch mit Bravur.
72
17:32
rund 20 Minuten dauert hier diese Partie im Joggeli noch an. Es würde die Chancen auf mindestens einen Punkt für den FCZ steigern, wenn das Team von Ludovic Magnin den Anschlusstreffer möglichst bald realisieren könnte.
71
17:30
Einwechslung bei FC Zürich -> Yann Kasai
71
17:30
Auswechslung bei FC Zürich -> Antonio Marchesano
70
17:29
Auch der FCZ mit einem weiteren Corner. Aber wie immer in dieser Saison bringen die Eckbälle bei den Zürchern keinen Erfolg. Noch kein einziges Tor schoss der FCZ auch Eckbällen.
67
17:27
Basel bereits mit dem achten Corner im laufenden Spiel. Aber auch diesen kann Zuffi nicht so zur Mitte bringen, dass einer seiner Mitspieler gewinnbringend davon profitieren könnte. Weiterhin sind die Verhältnisse aber klar. Der FCB führt nach wie vor verdient.
65
17:25
Marchesanos Schuss sinnbildlich für die Offensivleistung der Zürcher in dieser zweiten Halbzeit. Es ist einfach zu wenig Überzeugung drin, als dass die Zürcher hier irgendwie zum Anschlusstreffer kommen könnten.
62
17:22
Der FC Zürich ist bemüht auch übers Zentrum vorzustossen und sich gefährliche Chancen herauszuspielen. Aber die Basler stehen dort sehr dicht und machen es der Zürcher Offensive sehr schwierig.
61
17:21
Immer wieder ist es auf Seiten der Basler Kalulu, der vereinzelt über die Aussenpositionen Unruhe in der Defensive der Zürcher stiften kann. Er zeigt bislang wohl eine seiner besten Leistungen in den Reihen des FC Basel.
58
17:18
Der FC Basel zieht sich nun etwas zurück, investiert nicht mehr ganz soviel, wie noch vor der 2:0 Führung. Allerdings müssen die Hausherren aufpassen, dass sie nicht zu früh mit Verwalten beginnen und dann plötzlich ich den Anschlusstreffer kassieren.
55
17:14
Da hätte Ricky van Wolfswinkel den FCZ beinahe zu einem Tor eingeladen... Sein Rückpass auf Omlin fällt etwas zu kurz aus. Der Basler Schlussmann reagiert aber genug schnell und kann noch vor dem angestürmten Odey klären.
52
17:13
Jetzt wird es natürlich für den FC Zürich enorm schwierig noch einmal zurück in dieses Spiel zu finden. Der FC Basel kann mit diesem 2:0 seine gute Fahrt aus der ersten Halbzeit fortsetzen und macht es den Gästen enorm schwer, sich vors Tor kombinieren zu können.
49
17:08
Tooor für FC Basel, 2:0 durch Raoul Petretta
Das ist der Blitzstart für den FC Basel in diesen zweiten Durchgang! Nachdem Winter zweimal hintereinander nicht konsequent klären kann, ist es Raoul Petretta, der den Ball mit einem satten Rechtsschuss an die untere Kante der Querlatte hämmert und das wichtige 2:0 für den FC Basel erzielt. Da gab es gar nichts zu halten für Vaņins.
46
17:07
Magnibng muss auf die zweite Halbzeit hin zwei Wechsel vollziehen. Yanick Brecher scheint sich bei der Ladung in der ersten Halbzeit doch schlimmer verletzt zu haben, weshalb Vanins zu seinem Debüt in dieser Spielzeit kommt.Der eingewechselte Guenouche ist ebenfalls Debütant. Er hatte bislang noch keine Einsätze in der RSL.
46
17:05
Einwechslung bei FC Zürich -> Hakim Guenouche
46
17:05
Auswechslung bei FC Zürich -> Mirlind Kryeziu
46
17:05
Einwechslung bei FC Zürich -> Andris Vaņins
46
17:04
Auswechslung bei FC Zürich -> Yanick Brecher
46
17:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:51
Halbzeitfazit:
Der FC Basel führt verdient zur Halbzeit mit 1:0, und dies obwohl die Partie eigentlich ziemlich ausgeglichen begonnen hatte. Auch der FC Zürich hätte nach dem Bock von Zuffi im Aufbauspiel in Führung gehen können. Dann war es allerdings Ajeti, der einen toll herausgespielten Angriff der Basel eiskalt verwandelte. Eine wirklich überzeugende Reaktion der Zürcher blieb aus. Vielmehr war es FC Basel, der mehrmals das 2:0 hätte erzielen können, wäre da nicht Brecher gewesen, der sicherlich zu den besten Akteuren dieser ersten Halbzeit gehört. Sehr wichtig unter anderen seine Tat wenige Sekunden vor der Halbzeit. Ein 2:0 für den FC Basel hätte es den Zürcher unter Umständen sehr schwierig gemacht.
45
16:48
Ende 1. Halbzeit
45
16:48
Brecher verhindert den zweiten Treffer von Ajeti in extremis. Der Zürcher Schlussmann pariert den Schuss des nur passiv verteidigten Ajetis mit den Füssen. Dabei hat er auch ein wenig Glück.
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
16:45
Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann noch die zweite Gelbe Karte in dieser Partie. Dieses Mal wird Okafor von den Beinen geholt, und dafür sieht Pálsson, der Captain der Zürcher, Gelb.
45
16:44
Gelbe Karte für Victor Pálsson (FC Zürich)
42
16:43
Kurze Unterbrechung vor der Pause. Brecher liegt am Boden. Nachdem er sich eine Flanke gekonnt gepflückt hat, fällt er schmerzhaft zu Boden und bleibt kurz liegen. Es wird für ihn allerdings weitergehen.
40
16:40
Okafor säbelt Kololli brutalste von den Beinen und sieht dafür von Hänni zurecht die erste Gelbe Karte in dieser Partie.
40
16:39
Gelbe Karte für Noah Okafor (FC Basel)
38
16:39
Die Zürcher jetzt doch noch mit einer richtig guten Gelegenheit! Marchensano war es, der den Ball aus dem Strafraum der Gastgeber zurück auf Khelifi gespielt hat. Dieser kommt mit links frei zum Schuss und trifft dann aber aus 16 Metern das Tor nicht.
35
16:36
Noch gute zehn Minuten bis zum Pausentee und es sieht nicht so aus, als könne der FCZ noch reagieren. Vielmehr hat man hier den Eindruck, als sei Basel dem 2:0 näher. Rot-Blau macht nach wie vor gehörig Druck auf den Kasten der Mannschaft von Magnin.
33
16:34
Brecher gleich mit der nächsten wichtigen Tat. Der Goali momentan im Zentrum des Geschehens, Aber auch diese Aufgabe meistert er und kann einen Schuss aus dem Rückhalt mit einer guten Parade parieren.
31
16:33
Kalulu bringt überraschend einen Freistoss sehr genau aufs Tor der Zürcher. Brecher hatte wohl damit gerechnet, dass der ebenfalls beim Ball stehende Zuffi den Ball zur Mitte bringen würde. Trotzdem kann der Zürcher Schlussmann gut reagieren und die Situation auf Kosten eines Eckballs entschärfen.
29
16:30
Der FC Zürich ist bemüht, in die gefährliche Zone des FC Basels vordringen zu können. Aber die Basler stehen hinten kompakt, sind relativ gut organisiert und machen es dem Team von Ludovic Magnin relativ schwer.
26
16:27
Ein weiterer Eckball für den FC Basel. Und dieser wird nun zum ersten Mal ziemlich gefährlich. Zuffi brachte den Ball gekonnt zur Mitte, wo Widmer eigentlich ganz alleine zum Kopfball kommt. Aber der Basler war wohl selbst etwas überrascht, so dass sein Versuch nicht in Richtung Tor fliegt.
25
16:25
Der FC Zürich muss sich jetzt zuerst reorganisieren. Zu einer wirklichen Reaktion waren die Zürcher nach dem Führungstreffer noch nicht imstande.
22
16:22
Der FC Basel nimmt mit diesem Führungstreffer Schwung auf und setzt die Zürcher jetzt unter Druck! die Gäste müssen aufpassen, dass sie nicht noch gleich den Doppelschlag kassieren.
19
16:19
Tooor für FC Basel, 1:0 durch Albian Ajeti
Ajeti markiert hier seinen achten Saisontreffer, und der war super herausgespielt! Via Okafor gelangt der Ball zu Zuffi ins Zentrum, dieser spielt direkt auf van Wolfswinkel, welcher wiederum direkt auf Ajeti prallen lässt. Der Basler Topskorer braucht dann aus gut acht Metern den Ball nur noch mit dem Innenrist einzuschieben. Es ist eine gerechtfertigte Führung für den FC Basel!
18
16:18
Beide Mannschaften begegnen sich in diesen ersten zwanzig Minuten auf Augenhöhe. Nicht nur die Spielanteile, nein, auch auch die Anzahl hochkarätiger Chancen ist ausgeglichen.
16
16:17
Nun auch der FC Zürich mit seinem ersten Corner. Kololli bringt die Kugel zur Mitte. Dort findet sie allerdings keinen Abnehmer. Aus dem Rückhalt versucht es dann Bangura. Aber auch sein Versuch ist nicht gewinnbringend und fliegt weit über den Kasten von Jonas Omlin.
13
16:13
Nächster Eckball für den FCB. Bei den Gastgebern läuft momentan noch vieles über die linke Angriffsseite, wo sich vor allem der junge Okafor mit hohen Zuspielen ins Zentrum des Zürcher Strafraums in Szene setzt.
10
16:12
Und der FC Basel ebenfalls mit der ersten praktisch 100-prozentigen Chance hier in Führung zu gehen. Ajeti ist da der Hintermannschaft der Gäste entwischt und steht plötzlich alleine vor Brecher. Dieser bleibt zwar lange stehen, kann dann Ajeti aber trotzdem nicht am Heber hindern. Der Ball kullert dann aber zum Glück für den FCZ am linken Pfosten vorbei.
9
16:10
Erster Eckball für den FC Basel. Allerdings führen Kalulu und Zuffi diesen ersten Standard nicht richtig aus, weshalb es nicht gefährlich wird.
6
16:08
Riesenmöglichkeit für den FC Zürich! Nachdem Luca Zuffi den Ball ca. sieben Meter vor dem eigenen Strafraum vertändelt, kann Stephen Odey praktisch alleine auf Omlin zugehen. Aber die Mitspieler Zuffis haben schnell reagiert und hindern Odey noch im letzten Moment am Abschluss. Glück für Zuffi und vor allem Glück für den FCB!
5
16:05
Yanick Brecher muss sich ein erstes Mal lang machen. Dies nach einer gut getretenen Flanke von Noah Okafor vom linken Flügel. Der FCZ kann danach den Ball nicht sofort klären, aber es wird dann auch nicht weiter gefährlich.
3
16:04
Noch kein nennenswerter Vorstoss der beiden Mannschaften. Es ist klar, keine der beiden Equipen will in der Anfangsphase unnötig in Rücklage geraten, weshalb man hier nicht einfach voll auf Risiko geht.
1
16:00
Los geht's in Basel! Wir sind gespannt und im Joggeli regnet es wie aus Kübeln...
1
16:00
Spielbeginn
15:56
In Kürze geht es los in Basel!
15:34
Worauf man sich in einem Spiel des FCB sicherlich einstellen kann, sind Tore. Die Basler schossen in sämtlichen Partien dieser Spielzeit mindestens ein Tor, wobei sie allerdings auch immer mindestens eines kassierten.
15:32
Es war am 26. August 2018, als sich die beiden Mannschaften das letzte Mal gegenüberstanden. Damals endete die Partie im Zürcher Letzigrund mit 1:1. Allerdings ist aus der Analyse der letzten fünf Begegnungen zwischen dem FCZ und dem FCB ein leichter Vorteil für die heutigen Gastgeber auszumachen. Der FC Basel gewann zwei Spiele, wobei der FCZ eines für sich entscheiden konnte und zwei Spiele mit einem Unentschieden endeten.
15:24
Dem FC Basel tritt heute ein FC Zürich gegenüber, der voller Selbstvertrauen steckt. Man gewann nicht nur das Zürcher Derby (2:0), nein, der FC Zürich hat sich auch für die nächste Runde in der Europa League qualifiziert. Aktuell steht das Team von Ludovic Magnin auf dem dritten Rang, punktgleich mit dem FC Basel (je 24 Pkt.) Es läuft als sowohl national als auch auf internationaler Ebene momentan sehr gut für die Zürcher. Natürlich ist da ein Lob von Seiten Magnins nichts als angebracht: "Die Art, wie meine Mannschaft zuletzt Fussball gespielt hat, gefällt mir sehr. Die positive Mentalität, die wir an den Tag legen, hilft uns in jedem Spiel. Jetzt gilt es, dies in Basel genauso weiterzuführen", sagte er im Verlauf dieser Woche. Und trotzdem, beim FCZ bleibt man mit beiden Füssen am Boden. Man lasse sich von die mediale Berichterstattung, die sich aktuell vor allem auf die schwache Phase des FC Basels konzentriere, nicht blenden. Der FC Basel sei über die Zeitspanne der letzten Jahre der erfolgreichste Club im Schweizer Fussball. Man fahre also mit dem nötigen Respekt in den Joggeli, aber gleichzeitig sei für Magnin und seine Equipe auch klar, dass man in die Nordschweiz fahre, um zu gewinnen.
15:16
Es war die From des FC Basels, die zuletzt nicht nur und in den Medien, sondern auch clubintern für Furore gesorgt hatte. Ein Punkt resultierte aus den letzten drei Partie für den FCB. Die Phase in der sich die Nordschweizer aktuell befinden, ist eine, die man in den letzten Jahren so, wenn überhaupt, nur selten erlebt hat. Es ist auch intern klar, dass man momentan den eigenen Ansprüchen nicht gerecht wird. Trotzdem bleibt man bei Rot-Blau gelassen und zuversichtlich, dass man nun die letzten beiden Partien der Vorrunde, heute gegen den FC Zürich, kommenden Samstag gegen den FC Sion, mit Erfolg bestreiten kann. Marcel Koller betonte im Vorfeld dieser Partie, wie wichtig es für die Mannschaft sei, solche eine grosse Unterstützung durch die Fans im Rücken zu spüren. «Es ist auffallend wie gut die Fans die Situation spüren und uns unterstützen. Wir haben wirklich hervorragende Fans», sagte der Ex-Nationalmannschaftscoach von Österreich. Wie gut der FCB die Unterstützung des «zwölften Mannes» heute nutzen und in drei Zähler umsetzen kann, wird sich ab 16:00 weisen. Dann gibt Nikolaj Hänni, der heutige Unparteiische, den Ball im Basler St. Jakob-Park frei.
15:02
Herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich! Es ist der Klassiker der 17. Runde in der Raiffeisen Super League. Anpfiff ist um 16:00 im Basler Joggeli.

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fußball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600