0 °C
Funke Medien NRW
9. Spieltag
30.09.2018 16:00
Beendet
FC Lugano
FC Lugano
2:2
FC Basel
FC Basel
0:1
  • Luca Zuffi
    Zuffi
    9.
    Linksschuss
  • Albian Ajeti
    Ajeti
    50.
    Linksschuss
  • Miroslav Čovilo
    Čovilo
    52.
    Kopfball
  • Carlinhos
    Carlinhos
    82.
    Rechtsschuss
Stadion
Cornaredo
Zuschauer
4.364
Schiedsrichter
Pascal Erlachner

Liveticker

90
17:59
Fazit:
Der FC Lugano behält dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang einen Punkt im Cornaredo, die Partie gegen den FC Basel endet 2:2. Die Gäste starteten engagiert und gingen schon nach neun Minuten durch Luca Zuffi in Front. Mit der Führung im Rücken schaltete die Mannschaft von Marcel Koller jedoch einen Gang runter. Da auch die Hausherren nur nach ruhenden Bällen Gefahr ausstrahlten, bewegte sich der erste Durchgang lange auf unterdurchschnittlichem Niveau. Kurz nach der Pause erhöhte Albian Ajeti den Vorsprung, das Spiel schien bereits entschieden. Doch Miroslav Čovilo erzielte postwendend den Anschluss und rüttelte seine Mannschaft noch einmal wach. Lugano agierte nun deutlich mutiger als vor dem Pausentee und kam in der 81. Minute tatsächlich noch zum insgesamt nicht unverdienten Ausgleich.
90
17:51
Spielende
90
17:50
Die Hereingabe von rechts wird tatsächlich von Carlinhos auf den langen Pfosten verlängert, wo Alexander Gerndt aus spitzem Winkel das Außennetz trifft!
90
17:50
Bei einem hohen Ball in die Spitze geht Eray Cömert auf Nummer sicher und klärt zu einem Eckstoß für die Hausherren. Bei Standards sind die Luganesi bekanntlich gefährlich.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:49
Einwechslung bei FC Basel -> Afimico Pululu
90
17:49
Auswechslung bei FC Basel -> Luca Zuffi
89
17:48
Gelbe Karte für Alexander Gerndt (FC Lugano)
89
17:48
David Da Costa lässt sich bei einem Abschlag viel Zeit, drischt die Kugel dann weit in die Spitze und bekommt sie dennoch postwendend wieder, da sich seine Vordermänner für die sichere Variante entscheiden und hintenrum spielen.
88
17:46
Domen Črnigoj schleicht nun doch recht gemächlich vom Feld und wird positionsgetreu durch Eris Abedini ersetzt.
88
17:45
Einwechslung bei FC Lugano -> Eris Abedini
88
17:45
Auswechslung bei FC Lugano -> Domen Črnigoj
85
17:43
Doch die Abwehrarbeit sollten die Luganesi nicht vernachlässigen. Noah Okafor tankt sich unbedrängt über den gesamten linken Flügel, seine Flanke kommt jedoch nicht auf einen Mitspieler.
83
17:41
Das Team von Guillermo Abascal hat Blut geleckt und hofft nun sogar auf den Heimsieg. Basel wirkt verunsichert.
81
17:39
Tooor für FC Lugano, 2:2 durch Carlinhos
Plötzlich gleichen die Hausherren aus! Einen weiten Diagonalball von Eloge Yao verlängert Miroslav Čovilo per Kopf auf den linken Pfosten. Alexander Gerndt legt quer auf Carlinhos Junior, der völlig allein gelassen wird und aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten muss!
79
17:38
Weder der anschließende Freistoß noch ein Eckball von rechts sorgen für Gefahr. Allerdings halten die Gäste das Leder weiter geschickt vom eigenen Kasten entfernt.
78
17:35
Gelbe Karte für Jonathan Sabbatini (FC Lugano)
Serey Dié kann auf dem Weg Richtung Sechszehner noch mit fairen Mitteln gestoppt werden, doch Ricky van Wolfswinkel schnappt sich das Leder und wird vom deutlich zu spät kommenden Jonathan Sabbatini zu Fall gebracht.
76
17:33
Nach langer Zeit geht es auch mal wieder nach vorne. Eine Freistoßflanke von Luca Zuffi landet allerdings genau in den Armen von David Da Costa.
75
17:32
Der FC Basel lässt das Spielgerät nun für längere Zeit in den eigenen Reihen laufen und versucht, das Geschehen zu beruhigen. Eine Viertelstunde steht noch auf der Uhr.
72
17:29
Lugano setzt sich im letzten Drittel fest. Selbst Verteidiger Stanley Amuzie schaltet sich in den Angriff ein und flankt auf den langen Pfosten, wo Noah Okafor vorerst klärt.
70
17:27
Luca Zuffi hat Glück, für ein Foul gegen Eloge Yao nicht verwarnt zu werden. Auch vom Spielmacher ist in der zweiten Hälfte nicht mehr viel zu sehen.
68
17:26
Der nach dem Seitenwechsel etwas abgetauchte Kevin Bua macht Platz für Noah Okafor, der gleich mal auf links zum Abschluss kommt. Seinen laschen Flachschuss kann David Da Costa jedoch problemlos aufnehmen.
68
17:25
Einwechslung bei FC Basel -> Noah Okafor
68
17:25
Auswechslung bei FC Basel -> Kevin Bua
67
17:24
Auf der Gegenseite bringt Edoardo Masciangelo von links eine Flanke auf den Elfmeterpunkt, wo wieder Miroslav Čovilo lauert und nur ein wenig zu hoch ansetzt.
65
17:23
Erst fehlt nur an Genauigkeit auf den letzten Metern. Albian Ajeti wird auf links in den Sechszehner geschickt, steht jedoch recht deutlich im Abseits.
64
17:22
Wie schon zuletzt gegen St. Gallen und teilweise auch gegen Xamax kommt der FC Lugano erst im zweiten Durchgang auf Temperatur. Das Geschehen gestaltet sich seit dem Pausentee ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten.
62
17:20
Albian Ajeti tankt sich an der Strafraumkante durch und zieht ab. Da Fulvio Sulmoni noch leicht abfälscht, landet eine Bogenlampe knapp hinter der Querlatte auf dem Tornetz.
60
17:19
Erst bleibt Luca Zuffi am linken Pfosten am Gegenspieler hängen, dann kann Edoardo Masciangelo aus spitzem Winkel Martin Hansen nicht überwinden. Der nächste Treffer liegt in der Luft.
57
17:15
Jetzt ist Schwung drin. Die Gastgeber legen eine andere Körpersprache an den Tag als noch in der ersten Hälfte. Brlek und Carlinhos sollen nun dabei helfen, etwas Zählbares im Cornaredo zu behalten.
56
17:14
Einwechslung bei FC Lugano -> Carlinhos
56
17:14
Auswechslung bei FC Lugano -> Mattia Bottani
55
17:13
Einwechslung bei FC Lugano -> Petar Brlek
55
17:13
Auswechslung bei FC Lugano -> Bálint Vécsei
54
17:12
Die Wiederholung zeigt: Čovilo stand knapp im Abseits, sein Treffer hätte nicht zählen dürfen.
52
17:10
Tooor für FC Lugano, 1:2 durch Miroslav Čovilo
Im direkten Gegenzug erzielen die Tessiner den Anschluss! Nach einer Vécsei-Hereingabe von links gewinnt Miroslav Čovilo am Elfmeterpunkt wieder das Luftduell und köpft zentral in das Gehäuse. Martin Hansen sieht da nicht gut aus, der Kopfball des Bosniers ist nämlich weder präzise noch besonders druchvoll.
51
17:08
Tooor für FC Basel, 0:2 durch Albian Ajeti
Wieder geht es viel zu leicht! Im Sechszehner spielen sich die Gäste das Leder wie im Training hin und her. Fabian Frei passt zu Albian Ajeti, der die Kugel am linken Pfosten noch annimmt und locker in das kurze Eck schiebt!
50
17:08
Die Luganesi verbuchen ihre beste Chance der Partie! Domen Črnigoj hält von der rechten Strafraumkante einfach mal drauf. Die Kugel wird noch abgefälscht und landet am zweiten Pfosten, wo Miroslav Čovilo einen Schritt zu spät kommt und nicht mehr verlängern kann.
49
17:06
Der zweite Durchgang beginnt verhalten. Der Vizemeister lässt das Leder in den eigenen Reihen laufen, taucht aber nicht vor dem gegnerischen Kasten auf.
46
17:03
Es geht weiter! Die Hausherren befinden sich zuerst in Ballbesitz.
46
17:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:51
Halbzeitfazit:
Zur Pause liegen schwache Luganesi gegen ebenfalls nicht überragende Basler mit 0:1 in Rückstand. Nur in der Anfangsphase agierte die Elf von Marcel Koller mit viel Druck und ging schon in der neunten Minute durch Luca Zuffi in Führung. Von nun an nahmen die spielerisch überlegenen Gäste aber den Fuß vom Gaspedal und ruhten sich auf ihrem knappen Vorsprung aus. Da von Lugano nur nach Standards ein wenig Gefahr ausging, entwickelte sich eine unterdurchschnittliche Partie. Für den zweiten Durchgang herrscht viel Steigerungspotenzial, vor allem von den Hausherren muss deutlich mehr kommen!
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
16:45
Der FCB übernimmt in den letzten Minuten vor der Pause wieder das Kommando. Auch Rechtsverteidiger Silvan Widmer schaltet sich erstmals in den Angriff ein.
42
16:44
Dennoch ist der 28-jährige Winterthurer im ersten Durchgang der größte Aktivposten im Spiel der Basler. Es kommt nicht von ungefähr, dass er den bislang den einzigen Treffer erzielen konnte.
41
16:42
Auf rechts versucht Luca Zuffi, Ricky van Wolfswinkel bis zur Grundlinie zu schicken. Ein Verteidiger geht dazwischen und das Leder landet wieder bei Zuffi, der auch eine Hereingabe in das Zentrum nicht an den Mann bringen kann.
39
16:39
Gelbe Karte für Bálint Vécsei (FC Lugano)
Der Ungar grätscht unsanft in Bálint Vécsei hinein und sieht völlig zu Recht den gelben Karton.
37
16:38
Die Gäste dürfen sich die Kugel zweimal an der Eckfahne zurechtlegen. Doch weder die lange noch die kurze Variante sorgen für Gefahr.
35
16:36
Kevin Bua macht sich von der Außenbahn wieder ohne Gegenwehr in Richtung Sechszehner und bringt eine tückische Hereingabe auf den Elfmeterpunkt. Stanley Amuzie hat aufgepasst und drischt die Kugel aus der Gefahrenzone.
32
16:34
Von der linken Seite darf Edoardo Masciangelo unbedrängt flanken. Wieder bringt sich Miroslav Čovilo im Sechszehner in Position, wird aber für ein Stürmerfoul an Martin Hansen zurückgepfiffen.
30
16:31
Marcel Koller ist mit dem Auftritt seiner Schützlinge nicht zufrieden und gibt am Seitenrand genau wie Abascal lautstark Anweisungen.
29
16:30
Mittlerweile findet Lugano etwas besser ins Spiel. Was vor allem daran liegt, dass sich die Gäste auf der knappen Führung ausruhen.
26
16:27
Immerhin bekommen die Gastgeber mal einen gefährlichen Freistoß zugesprochen. Jonathan Sabbatini bringt die Hereingabe aus halbrechter Position auf den zweiten Pfosten, wo Miroslav Čovilo hochsteigt und nur knapp über das Gehäuse köpft!
25
16:26
Man wird den Eindruck nicht los, dass der FCB das Ergebnis jederzeit beliebig in die Höhe schrauben könnte. Noch steht es allerdings nur 0:1 und die Partie ist völlig offen.
23
16:24
Aus der zweiten Reihe fasst sich Serey Dié ein Herz. Seine Direktabnahme zischt nur knapp über den Querbalken!
22
16:23
Über wenige Stationen bringen sich die Basler wieder in eine gute Schussposition! An der Strafraumkante leitet Luca Zuffi einen weiten Ball direkt weiter zum links startenden Albian Ajeti, der aus spitzem Winkel David Da Costa zu einer Parade zwingt.
21
16:20
Angelo Renzetti hat nun wieder auf der Tribüne Platz genommmen. Der Präsident wollte nur kurz Trainer Guillermo Abascal seine Meinung kundtun.
19
16:19
Gelbe Karte für Miroslav Čovilo (FC Lugano)
Der Bosnier wird für ein grobes Foul an Kevin Bua verwarnt.
17
16:19
Es gibt den ersten Eckball für Lugano. Am langen Pfosten steigt Fulvio Sulmoni am höchsten, kann das Spielgerät jedoch nicht Richtung Kasten drücken.
15
16:17
Aus der eigenen Hälfte heraus setzt Fabian Frei erneut Ricky van Wolfswinkel in Szene. Der Niederländer taucht frei vor dem Kasten auf, wird vom Assistenten jedoch vom wegen unerlaubter Position zurückgepfiffen. Die Wiederholung zeigt: Es handelt sich um eine klare Fehlentscheidung!
13
16:16
Jetzt schaffen es die Hausherren immerhin mal über die Mittellinie, ein Diagonalpass von Eloge Yao segelt jedoch ins Nirvana.
11
16:14
Der FCB bleibt am Drücker. Luganos Präsident Angelo Renzetti ist auf der Trainerbank völlig außer sich.
9
16:10
Tooor für FC Basel, 0:1 durch Luca Zuffi
Das geht viel zu einfach! Auf links setzt sich Albian Ajeti mit Leichtigkeit gegen Eloge Yao durch, zieht in den Sechszehner und legt quer auf Luca Zuffi, der vom Elfmeterpunkt nur noch einschieben muss und David Da Costa mit seinem Schuss ins rechte Eck keine Chance lässt!
7
16:10
Bislang spielen nur die Basler. Mit Stanley Amuzie scheint man eine Schwachstelle ausgemacht zu haben, der Verteidiger ersetzt heute den gesperrten Daprelà und den verletzten Marić.
5
16:08
Aus der Innenverteidigung heraus lanciert Fabian Frei mit einem weiten Pass Ricky van Wolfswinkel, der Angreifer wird aber noch am Abschluss gehindert.
4
16:07
Die weiß gekleideten Gäste gehen früh auf den Mann und versuchen schon in den Anfangsminuten, Druck zu erzeugen.
1
16:03
Pascal Erlachner pfeift die Begegnung an, das Leder rollt!
1
16:02
Spielbeginn
15:50
Das letzte direkte Duell im Cornaredo endete mit einem 1:0-Auswärtssieg der Basler. Allerdings konnte Lugano in der letzten Saison auch für eine Überraschung sorgen und gewann im "Joggeli" mit dem gleichen Resultat.
15:34
Für Basel geht es darum, den mittlerweile schon 15 Punkte entfernten Spitzenreiter aus Bern nicht weiter ziehen zu lassen und immerhin wieder die Verfolgerrolle einzunehmen.
15:34
Beide Teams stehen also unter Druck. Lugano rückte durch die letzten Ergebnisse näher an die Abstiegsränge und befindet sich nur noch zwei Zähler vor dem Barrageplatz.
15:24
Denn die Gäste vom Rheinknie hoffen, die Schmach der 1:7-Niederlage bei den Young Boys weiter vergessen zu machen. Unter der Woche fuhr Basel gegen Luzern einen kämpferisch überzeugenden 2:1-Heimsieg ein, auch wenn noch nicht alles stimmte und die Defensive weiter wackelte.
15:18
Erschreckend war vor allem, wie passiv die Luganesi im ersten Durchgang in der Ostschweiz und über die kompletten 90 Minuten in Neuenburg agierten. Heute gegen den FC Basel muss die Mannschaft von Guillermo Abascal wieder ein anderes Gesicht zeigen.
15:13
In der englischen Woche holte Lugano bislang nur einen Punkt. Am vergangenen Wochenende konnte man einen 0:2-Rückstand in St. Gallen noch egalisieren, bei Xamax zeigte man allerdings zu spät eine Reaktion und unterlag am Ende mit 1:2.
15:05
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur Partie Lugano vs. Basel! Der Vizemeister aus dem Vorjahr hofft, bei formschwachen Tessinern den zweiten Sieg in Folge einfahren zu können. Anstoß ist um 16 Uhr!

FC Lugano

FC Lugano Herren
vollst. Name
Football Club Lugano
Stadt
Lugano
Land
Schweiz
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.07.1908
Stadion
Cornaredo
Kapazität
14.873

FC Basel

FC Basel Herren
vollst. Name
Fußball Club Basel 1893
Stadt
Basel
Land
Schweiz
Farben
rot-blau
Gegründet
15.11.1893
Stadion
St. Jakob-Park
Kapazität
38.512