0 °C
Funke Medien NRW
18. Spieltag
26.12.2018 20:30
Beendet
Inter
Inter Mailand
1:0
SSC Neapel
SSC Neapel
0:0
  • Lautaro Martínez
    Martínez
    90.
    Linksschuss
Stadion
Giuseppe Meazza
Zuschauer
63.946
Schiedsrichter
Paolo Mazzoleni

Liveticker

90
22:38
Fazit:
Lange Zeit sah es so aus, als würden zwischen Inter Mailand und der SSC Neapel zum dritten Mal in Folge keine Tore fallen. Doch in der Nachspielzeit belohnten sich die Hausherren für ihre vor allem vor dem Seitenwechsel deutlich größeren Bemühungen: Im ersten Durchgang war Inter klar tonangebend und hatte durch Mauro Icardi bereits die Führung auf dem Fuß, Kalidou Koulibaly klärte jedoch auf der Linie. Nach dem Seitenwechsel nahm die Mannschaft von Luciano Spalletti allerdings den Fuß vom Gaspedal, lange Zeit passierte vor beiden Kästen recht wenig. Erst als der vorherige Retter Koulibaly aufgrund einer dummen Aktion vom Platz gestellt wurde, nahm die Partie in den Schlussminuten wieder an Fahrt auf. Erst kamen die Gäste zu einer Doppelchance, doch im Gegenzug erzielte Joker Lautaro Martínez nach Vorarbeit vom ebenfalls eingewechselten Keita Baldé den entscheidenden Treffer. Die Mailänder festigen also ihren dritten Platz, während Napoli den Patzer von Spitzenreiter Juventus nicht nutzen kann.
90
22:31
Spielende
90
22:30
Rote Karte für Lorenzo Insigne (SSC Napoli)
Der Angreifer protestiert lautstark und wird ebenfalls des Feldes verwiesen. Die angezeigte Nachspielzeit ist allerdings schon um.
90
22:29
Gelbe Karte für Lautaro Martínez (Inter)
Der Torschütze gibt den Ball nicht her.
90
22:26
Tooor für Inter, 1:0 durch Lautaro Martínez
Die Joker entscheiden das Spiel! Marcelo Brozović eröffnet mit einem steilen Pass auf den links startenden Keita Baldé, der aus dem Halbfeld eine halbhohe Hereingabe in den Sechszehner bringt. Das Zuspiel wird noch leicht abgefälscht, landet aber genau am Elfmeterpunkt bei Lautaro Martínez, der die Kugel direkt nimmt und präzise im linken Eck unterbringt!
90
22:26
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:26
Um ein Haar geht Napoli in Führung! In Unterzahl verbuchen die Azzurri ihre bislang beste Chance: Eine scharfe Flanke von links wehrt Samir Handanovič nur nach vorne ab, wo erst Lorenzo Insigne mit einem zu unplatzierten Schuss am Keeper und dann Piotr Zieliński aus kurzer Distanz am auf der Linie klärenden Kwadwo Asamoah scheitert!
88
22:24
Wieder steht der Schiedsrichter im Blickpunkt. Keita Baldé dringt in den Sechszehner ein und geht in einer undurchsichtigen Szene mit Allan zu Fall. Trotz aller Proteste gibt es allerdings keinen Strafstoß.
87
22:22
Luciano Spalletti ist am Seitenrand völlig außer sich und schickt seine Mannen nach vorne. Der Übungsleiter spürt, dass für Inter heute mehr als nur ein Punkt drin ist!
85
22:20
Da ist die Chance für Inter! Einen Eckball von links köpft Mauro Icardi auf das kurze Eck, Alex Meret lenkt das Leder gerade noch zur Seite!
84
22:19
Bei den Gästen hingegen muss Nikola Maksimović jetzt in die Innenverteidigung, José Callejón verteidigt wie schon in der Anfangsphase rechts außen.
83
22:18
Die Marschroute von Luciano Spalletti ist klar: Mittelfeldmann João Mário verlässt den Platz, mit Lautaro Martínez kommt ein waschechter Mittelstürmer.
83
22:18
Einwechslung bei Inter -> Lautaro Martínez
83
22:18
Auswechslung bei Inter -> João Mário
81
22:16
Der Unparteiische bleibt seiner Linie treu und stellt in seinem fünften Serie A-Spiel in Folge einen Spieler vom Platz.
80
22:16
Rote Karte für Kalidou Koulibaly (SSC Napoli)
Was für eine dumme Aktion! Der Innenverteidiger sieht für ein erst taktisches Foul gegen Matteo Politano den gelben Karton und wird für den anschließenden hämischen Applaus mit Glatt-Rot vom Platz gestellt. Napoli muss die Schlussphase zu zehnt bestreiten!
80
22:16
Gelbe Karte für Kalidou Koulibaly (SSC Napoli)
78
22:16
Einwechslung bei SSC Napoli -> Faouzi Ghoulam
78
22:15
Auswechslung bei SSC Napoli -> Mário Rui
77
22:14
Fabián Ruiz dringt über die linke Außenbahn vor und reklamiert im Zweikampf mit Matteo Politano einen Eckball. Doch diesen bekommt er nicht, es kommt wieder keine Gefahr auf.
75
22:11
Eine Viertelstunde steht noch auf der Uhr. Neapel sucht momentan zwar den Weg nach vorne, doch die Süditaliener tun sich heute sehr schwer.
74
22:10
Ivan Perišić verlässt ausgelaugt den Rasen und macht Platz für den Senegalesen Keita Baldé.
74
22:10
Einwechslung bei Inter -> Keita Baldé
74
22:09
Auswechslung bei Inter -> Ivan Perišić
73
22:09
Inter greift über rechts an. Danilo D'Ambrosio rückt bis zur Torauslinie vor und holt mit seiner abgefälschten Hereingabe vermeintlich einen Eckball heraus, doch der Unparteiische gibt Abstoß und hat Recht.
71
22:06
Lorenzo Insigne streift sich bereits die Kapitänsbinde ab und begibt sich zur Seitenlinie. Doch es handelt sich um ein Missverständnis, ausgewechselt wird Arkadiusz Milik.
71
22:05
Einwechslung bei SSC Napoli -> Dries Mertens
71
22:05
Auswechslung bei SSC Napoli -> Arkadiusz Milik
69
22:05
Die Hausherren schalten wieder einen Gang höher! Ivan Perišić kommt am linken Pfosten zum Abschluss, aber Kalidou Koulibaly ist wieder zur Stelle und wehrt kurz vor der Linie ab.
68
22:03
Den anschließenden Freistoß aus dem Mittelfeld führt Inter kurz aus. Matteo Politano kommt auf rechts zur Flanke, doch Raúl Albiol macht seinen Fehler wieder gut und klärt die Hereingabe souverän.
67
22:02
Gelbe Karte für Raúl Albiol (SSC Napoli)
Der spanische Verteidiger wird für ein taktisches Foul an João Mário verwarnt.
66
22:02
Plötzlich haben die Gäste mal Platz! Lorenzo Insigne legt rechts raus zum startenden José Callejón, der aus 15 Metern und vollem Lauf das lange Eck anvisiert. Samir Handanovič wehrt nur nach vorne ab, doch der lauernde Arkadiusz Milik steht im Abseits.
64
22:00
Der bereits verwarnte Borja Valero ist heute relativ blass geblieben. Matías Vecino soll nun für neue Impulse sorgen.
64
22:00
Einwechslung bei Inter -> Matías Vecino
64
21:59
Auswechslung bei Inter -> Borja Valero
62
21:58
Beide Mannschaften neutralisieren sich derzeit. Inter agiert längst nicht mehr so zielstrebig wie im ersten Durchgang und Neapel geht noch immer keine Risiken ein.
60
21:55
Doch Samir Handanovič fängt die Hereingabe aus 25 Metern sicher ab. Neapel wartet noch immer auf die erste klare Torchance.
59
21:54
Wieder steht der Portugiese im Blickpunkt. Diesmal bringt er Piotr Zieliński zu Fall und verschuldet einen gefährlichen Freistoß für die Süditaliener.
58
21:53
Es häufen sich die nickligen Fouls. Nun ist es João Mário, der gerade nochmal ohne Gelbe Karte davonkommt.
56
21:51
Gelbe Karte für Allan (SSC Napoli)
Der Brasilianer ringt im Mittelfeld Mauro Icardi zu Boden und holt sich die erste Verwarnung für die Gäste ab.
54
21:50
Stefan de Vrij leitet den Angriff mit einem öffnenden Pass auf Ivan Perišić ein. Der Kroate spielt flach in den Sechszehner zu Mauro Icardi, der wiederum zu Marcelo Brozović zurücklegt. Aus 20 Metern wuchtet er das Leder knapp über das rechte Winkeleck!
52
21:47
Gelbe Karte für Borja Valero (Inter)
Der Spanier kommt im Zweikampf mit seinem Landsmann José Callejón zu spät und holt sich den zweiten gelben Karton für sein Team ab.
52
21:46
Momentan leisten sich beide Teams zu viele Ungenauigkeiten. Gefahr kommt vor keinem der beiden Kästen auf.
50
21:45
Jetzt leitet Allan mit einem gruseligen Fehlpass den ersten Inter-Angriff in der zweiten Hälfte ein. Matteo Politano bringt jedoch eine zu ungenaue Flanke vor den Kasten.
49
21:44
Mário Rui hat auf dem linken Flügel Platz, seine flache Hereingabe wird aber umgehend abgefangen. Da war mehr drin!
48
21:43
Die Gäste scheinen sich für die zweiten 45 Minuten mehr vorgenommen zu haben und verschiebt nun weiter in die gegnerische Hälfte.
46
21:40
Es geht weiter! Napoli hat Anstoß, führt diesen aber nicht so spektakulär aus wie Inter in der ersten Hälfte.
46
21:40
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:26
Halbzeitfazit:
Nachdem die letzten direkten Duelle beide torlos endeten, steht es zwischen Inter Mailand und der SSC Neapel auch heute noch 0:0. Doch im ersten Durchgang war von Beginn an richtig Feuer drin: Mauro Icardi versuchte, den Anstoß direkt zu verwandeln und traf mit seinem präzisen Heber die Latte. Inter blieb spielbestimmend, ließ aber lange die Durchschlagskraft vermissen. Erst als sich nach rund einer halben Stunde jeweils einer der drei Mailänder Mittelfeldakteure zu Mauro Icardi in den gegnerischen Strafraum gesellte, wurde es wieder gefährlicher. Der Argentinier hatte kurz vor der Pause die bislang größte Chance, Kalidou Koulibaly klärte jedoch auf der Linie. Die auf Konter lauernden Gäste kamen nur zu wenigen harmlosen Abschlüssen und müssen sich im zweiten Durchgang deutlich steigern, um Boden auf Juventus gutzumachen.
45
21:20
Ende 1. Halbzeit
45
21:20
João Mário kommt aus halblinker Position zum Abschluss und wuchtet das Leder einen halben Meter am kurzen Pfosten vorbei ins Außennetz!
45
21:19
Inter bleibt am Drücker und hofft darauf, noch vor dem Pausentee in Führung zu gehen. Neapel muss sich vor dem Seitenwechsel auf Defensivarbeit beschränken.
45
21:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
21:17
Mauro Icardi hat das 1:0 auf dem Fuß! Matteo Politano flankt von rechts auf den Elfmeterpunkt, wo João Mário für den Argentinier durchlässt. Keeper Alex Meret greift daneben und Icardi hat aus einem Meter das leere Tor vor sich, doch Kalidou Koulibaly gräscht im letzten Moment dazwischen!
41
21:14
Es laufen die letzten Minuten der ersten Hälfte. Die Angriffsversuche der Mailänder sind mittlerweile deutlich gefährlicher, da Mauro Icardi in der Spitze Unterstützung von jeweils einem aufrückenden Mittelfeldakteur bekommt.
39
21:12
Auch eine Hereingabe von Matteo Politano findet nun einen Abnehmer, denn João Mário begibt sich Richtung langen Pfosten und köpft die Kugel aus rund sieben Metern in die Arme von Alex Meret.
38
21:11
Die Mittelfeldakteure der Hausherren schalten sich zunehmend in das Offensivspiel ein. Gerade rauscht eine Hereingabe von Ivan Perišić nur knapp über den in den Sechszehner eingerückten Borja Valero hinweg!
36
21:10
Inter kommt einfach nicht zum Abschluss! Nun schafft es João Mário mal bis zur Strafraumkante, entscheidet sich aber für den Querpass zum weiter links postierten Milan Škriniar, der mit seiner Flanke wieder keinen Abnehmer findet.
34
21:07
Auf der Gegenseite bringt Fabián Ruiz das Leder zu Lorenzo Insigne, doch wieder schnellt die Fahne nach oben. Im letzten Drittel fehlt es auf beiden Seiten an Präzision.
32
21:07
Nach einem Eckball bekommt João Mário im Rückraum das Leder und befördert es wieder in den Strafraum. Ivan Perišić kommt aus wenigen Metern zum Abschluss und trifft das Tor, doch die Fahne des Assistenten geht nach oben.
32
21:05
Inter greift über rechts an. Danilo D'Ambrosio rückt bis zur Torauslinie vor und holt mit seiner abgefälschten Hereingabe vermeintlich einen Eckball heraus. Doch der Schiedsrichter gibt Abstoß und hat Recht.
30
21:05
Ivan Perišić flankt von der linken Seite mit dem Außenrist, bekommt das Leder kurz darauf wieder, dribbelt sich mit Hacke und Spitze an zwei Mann vorbei und sucht wieder einen Mitspieler. Doch Icardi ist gedeckt und aus dem Mittelfeld rückt niemand nach.
29
21:02
Gelbe Karte für Marcelo Brozović (Inter)
Der Kroate lässt seinen Gegenspieler über die Klinge springen und wird am Samstag in Empoli fehlen.
28
21:01
Mittlerweile sind die Gäste besser im Spiel und können das Geschehen für längere Zeit in die gegnerische Hälfte verlagern.
26
21:00
José Callejón führt aus, doch das Leder wird in der Mauer von Stefan de Vrij abgefangen.
25
20:59
Aus ähnlicher Position wie eben, nur noch ein paar Meter näher, bekommt Neapel einen Freistoß zugesprochen. Diesmal hat Marcelo Brozović den Ball mit der Hand berührt.
24
20:58
Das Experiment mit José Callejón als Rechtsverteidiger ist wohl gescheitert. Der Spanier rückt weiter nach vorne, während Nikola Maksimović den Platz in der Abwehr einnimmt.
24
20:57
Einwechslung bei SSC Napoli -> Nikola Maksimović
24
20:57
Auswechslung bei SSC Napoli -> Marek Hamšík
23
20:56
Das ist bitter für die Gäste! Marek Hamšík zieht sich ohne gegnerische Einwirkung eine Muskelverletzung zu und muss frühzeitig ausgewechselt werden.
22
20:55
Am Halbmond hat Mauro Icardi viel Platz und könnte eigentlich das Tor anvisieren, aus dem Stand entscheidet er sich aber für den Pass auf den links startenden Ivan Perišić und vertändelt die Chance, da die gegnerische Verteidigung sich sortieren kann.
21
20:54
José Callejón bringt aus halbrechter Position die Hereingabe, doch Borja Valero ist mit dem Kopf zur Stelle.
20
20:53
25 Meter vor dem eigenen Kasten begeht João Mário ein Handspiel. Es gibt Freistoß für die SSC Neapel!
19
20:52
Jetzt vertändelt Allan im Mittelfeld die Kugel, doch José Callejón passt auf und unterbindet das scharfe Zuspiel auf Mauro Icardi.
17
20:51
Die Gäste aus Süditalien lauern auf schnelle Gegenangriffe. Sobald sie mit dem Ball am Fuß die Mittellinie überqueren, wird es tatsächlich meist gefährlich.
16
20:50
Doch plötzlich kommt Lorenzo Insigne zu einer guten Gelegenheit für die Azzurri! Arkadiusz Milik erläuft einen weiten Ball in die Spitze und grätscht das Leder zurück zu Insigne, der von der linken Strafraumseite das lange Eck anvisiert. Samir Handanovič faustet den halbhohen Schlenzer aus der Gefahrenzone!
15
20:49
Die erste Viertelstunde ist gespielt, Inter Mailand ist bisher tonangebend und tauchte bereits einige Male gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf.
14
20:47
Nun gerät Alex Meret gegen Mauro Icardi unter Druck, spielt die Kugel aber gerade noch rechts raus zu José Callejón.
12
20:46
Doch sofort geht es wieder in die andere Richtung. Matteo Politano darf sich das Leder erstmals an der rechten Eckfahne zurechtlegen. Der Standard wird schon am ersten Pfosten abgefangen, doch Inter bleibt in Ballbesitz.
10
20:44
Nun setzen die Gäste mit einer ähnlichen Hereingabe Arkadiusz Milik in Szene. Der Pole hält direkt drauf, schießt aus spitzem Winkel aber über den Querbalken.
9
20:42
Inter bleibt im Vorwärtsgang. Danilo D'Ambrosio flankt aus dem rechten Halbfeld zu Mauro Icardi, der mit dem Rücken zum Tor steht und aus der Drehung abzieht. Der Argentinier steht jedoch recht deutlich im Abseits.
7
20:41
Bei den Mailändern läuft das Leder sehr flüssig. Wieder hat Ivan Perišić auf links viel Platz und flankt. Diesmal landet der Abpraller im Rückraum bei Matteo Politano, der direkt abzieht und nur knapp über die Querlatte schießt!
5
20:39
José Callejón tritt heute tatsächlich als Rechtsverteidiger auf und lässt sich von Ivan Perišić überlaufen. Die Hereingabe des Kroaten kann der Spanier gerade noch zum ersten Eckball klären!
4
20:37
Plötzlich geht es bei den Gästen schnell und Mário Rui kommt auf halblinks zum Abschluss. Aus 15 Metern verzieht er aber deutlich.
3
20:36
Inter legt engagiert los und hält das Leder noch immer in den eigenen Reihen.
1
20:34
Nur ein paar Sekunden sind gespielt, da geht ein Aufschrei durch das weite Rund! Mauro Icardi sucht mit dem Anstoß direkt das gegnerische Tor. Alex Meret verschätzt sich und die Kugel prallt an die Latte und von dort zum Keeper! Gab es das schon mal, ein Tor vom Anstoßpunkt weg?!
1
20:33
Spielbeginn
20:29
Der Unparteiische für die heutige Partie heißt Paolo Mazzoleni und ist 44 Jahre alt. In seinen letzten vier Serie A-Begegnungen zeigte er jeweils mindestens eine Rote Karte, zuletzt griff er bei Cagliari vs. Roma (2:2) gar zweimal in die Gesäßtasche.
20:22
Die beiden vergangenen direkten Duelle endeten jeweils torlos. Den letzten Treffer erzielte José Callejón bei einem 1:0-Auswärtssieg der Süditaliener im April 2017.
20:18
Für Inter geht es vorrangig darum, den dritten Rang zu verfestigen und den Vorsprung auf die am Nachmittag siegreichen Verfolger Lazio und Sampdoria wieder auf fünf bzw. sieben Punkte zu vergrößern. Mit einem Sieg könnte man außerdem bis auf fünf Zähler an Napoli herankommen.
20:15
Da Spitzenreiter Juventus am Nachmittag nicht über ein 2:2-Unentschieden bei Atalanta hinaus kam, könnte die SSC Neapel den Rückstand mit einem Auswärtsdreier auf sechs Punkte verkürzen.
20:06
Dabei hat der ehemalige Bayern-Coach wenig Grund, etwas zu verändern: In der Liga gewannen die Azzurri zuletzt vier Mal am Stück. Am Samstag gelang gegen SPAL Ferrara ein 1:0-Heimsieg, Raúl Albiol traf kurz vor der Pause.
20:04
Auf Seite von Napoli nimmt Carlo Ancelotti ebenfalls einige personelle Veränderungen vor. Mário Rui, Allan, Fabián Ruiz und Arkadiusz Milik rücken neu in die Startformation. Elseid Hysaj, Faouzi Ghoulam, Marko Rog und Dries Mertens nehmen vorerst auf der Bank Platz.
19:55
Radja Nainggolan, der am Samstag bei Chievo noch 67 Minuten absolvierte, wurde mittlerweile "aus disziplinarischen Gründen" suspendiert. Seinen Platz im Mittelfeld nimmt heute Borja Valero ein, außerdem kehrt Kwadwo Asamoah nach abgelaufener Gelbsperre zurück und Danilo D'Ambrosio verteidigt hinten rechts.
19:49
Auch in der Liga läuft es bei Inter derzeit nicht rund. Von den letzten vier Partien konnte die Mannschaft von Luciano Spalletti nur eine gewinnen. Zuletzt kam man bei Schlusslicht Chievo Verona nicht über ein 1:1 hinaus, nach der Halbzeitführung durch Ivan Perišić erzielten die Hausherren in der Nachspielzeit den Ausgleich.
19:43
Auch die SSC Neapel hat den Sprung in das Achtelfinale der Königsklasse knapp verpasst. Nach einer 0:1-Niederlage in Liverpool musste man nur aufgrund weniger geschossener Tore in die Europa League absteigen und trifft dort auf den FC Zürich.
19:37
Beide Teams sind zuletzt aus der Champions League ausgeschieden: Für Inter Mailand hat es auch nach Auftaktsiegen gegen Tottenham und Eindhoven nicht für das Achtelfinale gereicht, in der Gruppe B musste man Barcelona und den Engländern letztlich den Vortritt lassen. Auf die Nerazzurri wartet nun Rapid Wien in der Europa League.
19:32
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Verfolgerduell in der italienischen Serie A: Der Drittplatzierte Inter Mailand empfängt den Zweitplazierten SSC Neapel. Anstoß ist um 20:30 Uhr!

Inter Mailand

Inter Mailand Herren
vollst. Name
Football Club Internazionale Milano
Spitzname
Nerazzurri
Stadt
Milano
Land
Italien
Farben
blau-schwarz
Gegründet
09.03.1908
Sportarten
Fußball
Stadion
Giuseppe Meazza
Kapazität
80.018

SSC Neapel

SSC Neapel Herren
vollst. Name
Societa Sportiva Calcio Napoli s.p.a
Stadt
Napoli
Land
Italien
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1926
Sportarten
Fußball
Stadion
San Paolo
Kapazität
60.240