0 °C
Funke Medien NRW
24. Spieltag
14.02.2020 21:00
Beendet
Valencia
Valencia CF
2:2
Atlético Madrid
Atlético
1:2
  • Marcos Llorente
    Marcos Llorente
    15.
    Rechtsschuss
  • Gabriel Paulista
    Gabriel Paulista
    40.
    Kopfball
  • Thomas Partey
    Partey
    43.
    Rechtsschuss
  • Geoffrey Kondogbia
    Kondogbia
    59.
    Rechtsschuss
Stadion
Estadio de Mestalla
Zuschauer
43.401
Schiedsrichter
David Medié Jiménez

Liveticker

90
22:54
Fazit:
Feierabend im Mestalla: Der FC Valencia und Atlético Madrid trennen sich 2:2. Nach einem mitunter langweiligen ersten Abschnitt, der immerhin mit drei Toren aufwarten konnte, ging es zunächst ähnlich weiter. Nach einer Stunde glich Kondogbia aus und eröffnete eine spannende letzte halbe Stunde. Chancen wurden hüben wie drüben liegen gelassen. Entsprechend geht dieses Remis vollauf in Ordnung. Die Hauptstädter bleiben damit vorerst auf Platz vier. In neun Tagen treten sie gegen den FC Villareal an. Die Fledermäuse dagegen klettern für mindestens eine Nacht auf den siebten Rang. Einen Tag zuvor geht es für sie bei Real Sociedad weiter.
90
22:51
Spielende
90
22:51
So kommt es denn auch. Für die letzten Sekunden kommt Diakhaby für Gabriel Paulista in diese Begegnung.
90
22:50
Einwechslung bei Valencia CF: Mouctar Diakhaby
90
22:50
Auswechslung bei Valencia CF: Gabriel Paulista
90
22:50
Nach einem Eckball der Gäste bleibt Gabriel Paulista an der Torauslinie liegen. Den Brasilianer hat es wohl heftiger erwischt. Ganz unglücklich knickt er da mit dem Knöchel weg. Er muss ausgewechselt werden.
90
22:49
Was für ein überragendes Zuspiel von Parejo! Sein Steilpass aus dem rechten Halbfeld fliegt mustergültig nach links in die Box zum einlaufenden Gayà. Statt einen traumhaften Siegtreffer bejubeln zu können, befördert der Linksverteidiger die Murmel knapp am langen Pfosten vorbei.
90
22:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:47
Oblak muss doppelt ran! Erst faustet er eine Ecke von Parejo aus dem Sechzehner. Gegen den folgenden Gewaltversuch von Gayà aus 23 Metern halblinker Position reißt er eine Pranke hoch und entschärft das Ding zur nächsten Ecke. Die bleibt ertraglos.
87
22:43
Nun, in der Schlussphase dieses Matches, hat selbiges endlich etwas zu bieten. Nach teilweise biederen 60 Minuten sind beide Teams drauf und dran, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Allein: Aktuell gibt es keinen Sieger.
84
22:41
Party zum x-ten Mal! Der Torschütze des 2:2 schließt nach einem Abpraller aus halblinker Position und 18 Metern ab. Ein gutes Stück rauscht das Leder rechts über die Latte hinweg.
82
22:39
Was Gameiro nicht trifft, trifft auch Gómez nicht! Fast im Gegenzug segelt eine flache Hereingabe von der rechten Seite der Küstenstädter an die Strafraumkante. Aus 15 zentralen Metern nimmt Gómez direkt ab, bugsiert die Kugel aber wie Gameiro acht Minuten zuvor ebenfalls drüber. Fast eine Kopie.
81
22:37
Doppelchance für die Colchoneros! Erst scheitert Morata halblinken sieben Metern per Kopf infolge einer Traumflanke aus dem rechten Halbfeld an Jauma. Partey pflückt sich die schwache Klärungsaktion von Mangala zentral vor dem Sechzehner herunter. Aus 18 Metern schweißt er die Murmel unten links vorbei.
80
22:37
Nächster neuer Mann bei den Schwarz-Weißen: Für Carlos Soler übernimmt Cheryshev.
80
22:36
Einwechslung bei Valencia CF: Denis Cheryshev
80
22:36
Auswechslung bei Valencia CF: Carlos Soler
79
22:36
Gelbe Karte für Maximiliano Gómez (Valencia CF)
77
22:33
Jetzt darf er endlich. China-Rückkehrer Carraso ersetzt Koke.
76
22:33
Einwechslung bei Atlético Madrid: Yannick Carrasco
76
22:33
Auswechslung bei Atlético Madrid: Koke
74
22:30
Gameiro lässt die Riesenchance liegen! Vitolo bereitet über die rechte Außenbahn prima vor und flankt flach nach innen. Correa lässt klasse für Gameiro durch, der aus zentralen acht Metern drüber schießt. Der muss eigentlich sitzen.
71
22:28
Gelbe Karte für Diego Simeone (Atlético Madrid)
Simeone gestikuliert ein wenig zu viel am Seitenrand. Die Wiederholung gibt hier den Ausschlag für die Bestrafung.
71
22:27
...Parejo darf letztlich zwei Mal nach innen geben, findet beide Male aber nur einen Gegner. Dennoch war das nicht gänzlich ungefährlich.
70
22:27
Wir steuern zielgerichtet auf die Schlussphase zu. Valencia ist inzwischen die bessere Truppe und dem 3:2 ein bisschen näher. Nun gibt es mal wieder eine Ecke. Nach ruhenden Bällen ging heute ja bereits was...
67
22:24
Gelbe Karte für Eliaquim Mangala (Valencia CF)
Mangala unterbindet in der gegnerischen Hälfte einen Konter bereits im Ansatz gegen Vitolo. Dafür zückt der Referee Gelb.
66
22:23
Zunächst einmal bleibt es bei einem neuen Mann. Für Arias kommt Morata. Carrasco muss also noch warten.
66
22:22
Einwechslung bei Atlético Madrid: Álvaro Morata
66
22:22
Auswechslung bei Atlético Madrid: Santiago Arias
65
22:22
Bei Atlético bahnt sich ein Doppelwechsel an. Simeone ist offenbar alles andere als zufrieden zu sein mit dem derzeitigen Auftritt seiner Elf.
62
22:19
Partey mit Volldampf! Der Ghanaer schleudert das Spielgerät nach schwacher Abwehr der Hausherren aus halblinken 22 Metern mit Karacho drüber. Schicker Versuch.
61
22:18
Direkt nach dem Treffer gibt es den ersten Tausch bei den Gastgebern. Gameiro ersetzt den blassen Gonçalo Guedes.
60
22:17
Einwechslung bei Valencia CF: Kevin Gameiro
60
22:17
Auswechslung bei Valencia CF: Gonçalo Guedes
59
22:15
Tooor für Valencia CF, 2:2 durch Geoffrey Kondogbia
Aus dem fälligen Freistoß resultiert der erneute Ausgleich! Parejos Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld saust an den Fünfmeterraum. Dort fühlt sich niemand für Kondogbia verantwortlich. Dem 26-Jährige misslingt eigentlich das Timing, er springt zu früh hoch. Irgendwie mogelt er das Rund aus kurzer Distanz aber an Oblak vorbei ins Netz.
58
22:15
Gelbe Karte für Šime Vrsaljko (Atlético Madrid)
Vrsalko hat im Luftduell den Ellenbogen am Ohr Carlos Solers. Auch er kriegt die Verwarnung.
58
22:14
Gabriel Paulista hat eben übrigens seine fünfte Gelbe der Saison bekommen. Nächste Woche wird er dafür aussetzen dürfen.
55
22:11
Gelbe Karte für Gabriel Paulista (Valencia CF)
Gonçalo Guedes zieht von rechts entlang der Strafraumkante nach innen und zieht ab. Zuvor soll es ein Handspiel gegeben haben. Gabriel Pauliste geht wutentbrannt auf den Schiri zu und sieht den gelben Karton.
54
22:10
Simeone nimmt einen ersten Wechsel vor. Der gelbverwarnte Renan Lodi macht für Vrsaljko Platz.
53
22:10
Einwechslung bei Atlético Madrid: Šime Vrsaljko
53
22:10
Auswechslung bei Atlético Madrid: Renan Lodi
51
22:08
Mit einer bockstarken Aktion lässt Fernan Torres Renan Lodi und Saúl am rechten Flügel stehen. Zu seinem Pech wird seine Flanke an den erste Pfosten nur zur Ecke geklärt. Diese bringt nichts ein.
49
22:06
Auch die zweiten 45 Zeigerumdrehungen beginnen wenig furios. Diesmal aber kommen die Meister von 2014 besser aus den Katakomben.
46
22:02
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:50
Halbzeitfazit:
Pause im Mestalla, der FC Valencia liegt gegen Atlético Madrid mit 1:2 zurück. Dabei ist es eigentlich kurios: Die Partie ist über weite Strecken relativ öde, dafür fallen überraschend viele Tore. Aus dem Nichts gingen die Hauptstädter in Front und verwalteten den Vorsprung gegen harmlose Fledermäuse ohne Probleme. Kurz vor der Halbzeit glich der VCF ebenfalls unerwartet aus, ehe die Rojiblancos direkt zurückschlugen. 2:1 Torschüsse aus Sicht der Gäste führen zu einer 2:1-Führung. Dennoch darf es im zweiten Durchgang noch offensiver zu Werke gehen. Bis gleich!
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:43
Tooor für Atlético Madrid, 1:2 durch Thomas Partey
Madrid wartet nicht lange mit der Antwort und schlägt zurück! Party erobert die Pille im Mittelfeld und wuchtet sich dann durch die Menge. Drei Gegner können ihn nicht halten. Aus halblinker Position und 20 Metern kloppt er das Ding dann unten links ins Eck. Jauma ist machtlos.
40
21:41
Tooor für Valencia CF, 1:1 durch Gabriel Paulista
Plötzlich steht es unentschieden! Und das sah einstudiert aus: Eine weite Parejo-Ecke von rechts landet am langen Pfosten beim ungedeckten Gómez. Der Stürmer haut die Kugel einfach mal als Dropkick in die Mitte. Vier Meter zentral vor dem Kasten hält Gabriel Paulista einfach mal die Rübe rein und trifft.
39
21:39
Zwei Ecken der Küstenstädter verpuffen. Gerade, wenn spielerisch wenig geht, müssten Standards mehr einbringen. So bringen sie Atlético nicht in Gefahr.
36
21:37
Der Simeone-Elf wird es aktuell leicht gemacht, den Vorsprung zu verwalten. Sie lässt den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren, machen jedoch auch selbst wenig nach vorne. Ein bisschen ist es hier Not gegen Elend.
33
21:34
Zusammen mit Carlos Soler kombiniert sich Gayà in die Box und drischt die Murmel von links flach vors Gehäuse. Bevor Gómez heranrutschen kann, ist Oblak zur Stelle und fängt die Wumme.
31
21:32
Über eine halbe Stunde ist durch. Besonders für die Blanquinegros ist das eine richtig zähe Geschichte. Offensiv tun sie sich ziemlich schwer. Spätestens in der Halbzeit wird Celdades sie wachrütteln müssen.
28
21:29
Der ruhende Ball gelangt in den rechten Sechzehnerkorridor, wo Gonçalo Guedes an Renan Lodis Leist köpft. Naturgemäß gibt es Elfmeterforderungen. Denen wird zu Recht nicht stattgegeben.
27
21:28
Nun auch mal etwas Interessantes von den Hausherren. Parejo tritt den fälligen Standard nahe der rechten Strafraumkante hoch an den Fünfer. Dort verpasst zunächst Gabriel Paulista. Im Nachgang gibt es einen Eckstoß.
26
21:27
Gelbe Karte für Renan Lodi (Atlético Madrid)
Renan Lodi kommt gegen den flankenden Wass einen Schritt zu spät. Gelb und Freistoß sind die Folgen.
24
21:25
Ansonsten bleibt festzuhalten, dass wir bisher nur eine einzige Chance sehen durften - und die führte direkt zum 0:1. Abgesehen davon stehen beide Hintermannschaften ziemlich sicher.
21
21:22
Den Fledermäusen fällt nicht viel auf diesen Rückstand ein. Mit dem Ball in den eigenen Reihen mangelt es im Angriff an Ideen. Die Rojiblancos übernehmen mehr und mehr das Zepter.
18
21:18
Zwar wurden die Colchoneros kurz vor dem Treffer ein wenig agiler. So wirklich angedeutet hat dieser sich aber nicht, weder auf der einen noch auf der anderen Seite. Jetzt dürfte etwas mehr Feuer in die Angelegenheit kommen.
15
21:16
Tooor für Atlético Madrid, 0:1 durch Marcos Llorente
Aus dem Nichts heißt es 0:1! Vitolo nimmt auf dem rechten Flügel Correa mit, der wiederum rechts im Sechzehnmeterraum Vitolo bedient. Dessen flache Hereingabe an den Fünfer fälscht Gabriel Paulista ganz unglücklich zu Marcos Llorente ab. Der 25-Jährige behält mittig vor Jaume die Übersicht und stochert das Spielgerät über die Linie.
15
21:16
Nach einer Viertelstunde gibt es die erste Ecke der Partie. Partey bringt sie für die Gäste an den kurzen Pfosten, findet aber keinen Abnehmer. Harmlos.
12
21:13
Wohl ein erster Torschuss. Von rechts schlenzt Ferran Torres das Rund direkt in Oblaks Arme. Was vermutlich als Flanke gedacht war, stellt den Schlussmann vor eine erste winzige Herausforderung.
9
21:10
Weiterhin passiert wenig bis gar nichts. Valencia generiert viel Ballbesitz, ohne dabei in gefährliche Räume vorzustoßen. Gleichzeitig funktioniert Madrids Pressing bisher nicht.
6
21:07
Wir verleben einen relativ ruhigen Beginn. Vornehmlich sind beide Teams darauf bedacht, defensiv stabil zu stehen. Entsprechend wenig Nennenswertes gibt es.
3
21:04
In den ersten Augenblicken übernehmen die Gastgeber das Kommando. Mit schnellem Flügelspiel suchen sie den Weg nach vorne.
1
21:01
Auf geht's im Mestalla.
1
21:01
Spielbeginn
20:44
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist David Medié Jiménez. Der Spanier pfeift seit drei Jahren in der iberischen Beletage und kommt in der laufenden Saison zu seinem zwölften Einsatz. Während er sich für die Küstenstädter bereits ein Mal als Glücksbringer erwies (4:2 bei UD Levante), dürften die Rojiblancos eher mittelmäßig zufrieden mit dem Resultat unter seiner Leitung sein (1:1 beim FC Granada). An den Seitenlinien heißen seine Assistenten Juan Barranco Trejo und Joan Méndez Mateo.
20:34
In der Primera División standen sich beide Vereine bisher 159 Mal gegenüber. Dabei spricht die Bilanz knapp für die Rot-Weißen, die mit 59 Siegen zwei mehr als die Fledermäuse auf dem Konto haben. Darüber hinaus ereigneten sich 43 Remis. Eines der letzteren Sorte gab es im Hinspiel zu bestaunen. Im Metropolitano hieß es am Ende unentschieden (1:1).
20:25
Obwohl am Dienstag das Achtelfinale in der Champions League gegen den FC Liverpool ansteht, möchte Atlético-Trainer Diego Simeone nicht weiter vorausplanen: “Ich denke daran nicht und lege darauf aktuell keinen Wert. All unsere Energie ist auf Valencia gerichtet“. In branchenüblicher Manier gibt es auch gleich ein Lob für den Gegner: “Sie haben sehr gefährliche Spieler. Daher müssen wir überlegen, wie wir ihnen wehtun können. Zudem ist Valencia sehr heimstark mit seinen Fans zuhause“.
20:19
Wesentlich schlechter lesen sich die vergangenen Wochen für die Colchoneros. Nach dem Auftakterfolg über UD Levante (2:1) zu Beginn des Jahres und dem Triumph im Supercup-Halbfinale beim FC Barcelona (3:2) setzte es in den folgenden fünf Pflichtspielen vier Pleiten, gleich zwei Mal gegen den Erzrivalen Real Madrid (1:4 im Finale des Supercups; 0:1 vor 13 Tagen in der Liga im Bernabéu). Immerhin konnte der Abwärtstrend mit einem knappen Heimsieg gegen den FC Granada (1:0) gestoppt werden.
20:11
VCF-Coach Albert Celades ist dennoch guter Dinge. Auch trotz einiger verletzungsbedingten Ausfälle habe er in letzter Zeit einige gute Partien seiner Truppe gesehen. “Wir haben ein schlechtes Spiel hinter uns, aber ich glaube nicht, dass wir die Dynamik ändern müssen“, ist sich der Übungsleiter sicher. Nicht außer Acht lassen möchte er den Fakt, dass der von ihm geebnete Weg seiner Elf noch nicht abgeschlossen sei. Sowohl Valencia als auch Madrid befänden sich auf einem Kurs mit einigen Verlusten.
20:05
Grundsätzlich war es ein guter Start in die Rückrunde für die Blanquinegros. Vier Siege sprangen seit dem Jahreswechsel in der Liga heraus, sogar den großen FC Barcelona konnten sie zuhause bezwingen (2:0). Lediglich bei RCD Mallorca mussten sie sich in der Zwischenzeit geschlagen geben (1:4). Allerdings stockte der Motor in den letzten zwei Wochen. Sowohl beim FC Granada (1:2) als auch beim FC Getafe (0:3) setzte es Niederlagen. Dadurch fielen sie vom fünften auf den siebten Rang zurück, liegen zwei Punkte hinter dem viertplatzierten heutigen Gegner.
20:00
Hallo und herzlich willkommen zum 24. Spieltag in La Liga! In einem hochinteressanten Duell treffen heute zwei Champions-League-Anwärter aufeinander: Der FC Valencia empfängt Atlético Madrid. Wer verweilt zumindest über Nacht auf Platz vier? Um 21:00 Uhr geht es los.

Valencia CF

Valencia CF Herren
vollst. Name
Valencia Club de Fútbol, S.A.D.
Spitzname
Los Ches, Club Che
Stadt
Valencia
Land
Spanien
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
18.03.1919
Sportarten
Fußball
Stadion
Estadio de Mestalla
Kapazität
55.000

Atlético Madrid

Atlético Madrid Herren
vollst. Name
Club Atlético de Madrid, S.A.D.
Spitzname
Colchoneros, Indios, Rojiblancos
Stadt
Madrid
Land
Spanien
Farben
rot-weiß-blau
Gegründet
26.04.1903
Sportarten
Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Autorennen, FutSal
Stadion
Wanda Metropolitano
Kapazität
68.000