Funke Medien NRW
Halbfinale Hinspiel
28.04.2022 21:00
Beendet
West Ham
West Ham United
1:2
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1:1
  • Ansgar Knauff
    Knauff
    1.
    Kopfball
  • Michail Antonio
    Antonio
    21.
    Rechtsschuss
  • Daichi Kamada
    Kamada
    54.
    Linksschuss
Stadion
London Stadium
Zuschauer
58.108
Schiedsrichter
Serdar Gözübüyük

Liveticker

90.
22:54
Fazit:
Eintracht Frankfurt gewinnt auswärts bei West Ham United mit 2:1 und stößt das Tor zum Europa-League-Finale auf. Nach ausgeglichener erster Hälfte kamen die Hessen griffiger aus der Kabine und konnten mit einem bärenstarken Spielzug nur neun Minuten nach Wiederanpfiff das Siegtor erzielen, als Kamada einen von Aréola parierten Sow-Abschluss abstaubte. Auch in der Folgezeit kam sehr wenig von den Londonern, die gegen die Körperlichkeit der Adler kaum ein Gegenmittel fanden. Erst die Hereinnahme von Benrahma belebte das Spiel der Irons noch einmal. Der Algerier war es auch, dessen Distanzschuss um ein Haar ausgeglichen hätte. In der Schlussphase bewahrte zunächst der Pfosten die Londoner vor einem noch höheren Rückstand, ehe auch die SGE das Glück hatte, dass ein sensationeller Bowen-Fallrückzieher in der Nachspielzeit nur an die Latte ging.
90.
22:51
Spielende
90.
22:51
Es läuft bereits die dritte Minute der Nachspielzeit und Glasner nimmt mit seinem ersten zweiten Wechsel noch weitere Sekunden von der Uhr.
90.
22:50
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ragnar Ache
90.
22:50
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Rafael Borré
90.
22:50
Latte für West Ham! Was für eine Szene! Wahnsinn! Rice bringt eine Flanke hoch in den Sechzehner, wo Bowen mit dem Rücken zum Tor steht. Der 25-Jährige schraubt sich zum Fallrückzieher nach oben und trifft den Ball aus elf Metern geradezu perfekt. Der Abschluss kracht an die Unterkante der Latte und prallt von dort aus ins Feld zurück. Riesenglück für die SGE!
90.
22:48
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Drei Minuten gibt es jetzt noch on top.
90.
22:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89.
22:47
Der auffällige Saïd Benrahma bringt vom linken Flügel aus eine scharfe Flanke auf Jarrod Bowen, der aus sieben Metern allerdings über das Gästetor hinweg köpft. Almamy Touré ist allerdings noch dran, weshalb es einen Eckball gibt, den die SGE jedoch sicher verteidigt.
87.
22:44
Zouma muss kurz behandelt werden, kann aber weitermachen. Das nimmt weitere Zeit von der Uhr. Drei Minuten plus Nachspielzeit fehlen den Adlern noch für den Auswärtssieg.
84.
22:42
Grenzwertig: Touré will als letzter Mann den Ball im eigenen Sechzehner gegen den nachrückenden Bowen klären. Mit dem Fuß verfehlt er nur knapp den Kopf seines Gegenspielers, ehe der Ball ihm noch unglücklich an den Unterarm prallt. Der Schiedsrichter entscheidet aber sofort auf Weiterspielen. Auch der VAR sieht keinen Anlass, sich einzuschalten.
82.
22:39
Den fälligen Freistoß vom rechten Flügel aus zieht Bowen direkt aufs Tor. Trapp ist aber mit einem Schritt im kurzen Eck und kann mühelos zupacken.
81.
22:38
Gelbe Karte für Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt)
Auch Hinteregger holt sich die Gelbe Karte ab. Der Frankfurter Abwehrspieler kommt gegen Bowen zu spät und tritt seinem Gegenspieler gegen den Knöchel.
79.
22:37
Gelbe Karte für Djibril Sow (Eintracht Frankfurt)
West Ham will nach dem Pfostentreffer sofort den Gegenstoß ausrollen. Sow muss gegen Souček das taktische Foul ziehen, das ihm die erste Gelbe Karte der Partie einbringt.
79.
22:37
Pfosten für Frankfurt! Ein Pass in die Tiefe findet Borré, der verzögert und dann in den Lauf von Kamada passt. Aus 14 Metern nimmt der Japaner Maß aufs lange Eck, erwischt mit dem Rechtsschuss aus halblinker Position aber nur den Pfosten. Glück für West Ham!
77.
22:35
Hinteregger bleibt nach einem harten Zweikampf mit Antonio am Boden liegen, aber der Pfiff bleibt aus. So kommt der hohe Diagonalball bei Benrahma an, der nur noch Tuta und Trapp vor sich hat. Sein fürs rechte obere Eck gedachter Rechtsschuss aus halblinker Position geht jedoch deutlich am Tor der Eintracht vorbei.
76.
22:33
Per Hacke leitet Benrahma auf Cresswell weiter, der links von der Grundlinie aus ins Zentrum stößt. Sein Flachpass in den Fünf-Meter-Raum findet aber keinen Abnehmer. Die SGE verteidigt hellwach und sehr konzentriert.
74.
22:31
Kostić leistet sich einen bösen Fehlpass, aber Hinteregger springt sofort in die Bresche und erstickt einen etwaigen Vorstoß der Irons mit einer perfekt getimten Grätsche im Keim.
72.
22:30
Nach Ballverlust im Zentrum kommt West Ham zum Konter. Im Drei-gegen-Drei will Bowen den tödlichen Pass in die Box durchstecken, aber Tuta steht im Weg und kann klären. Die Adler machen ihre Sache weiterhin sehr gut gegen wieder etwas besser ins Spiel findende Londoner.
69.
22:26
Benrahma will Knauff mit einem Übersteiger stehen lassen. Der 20-Jährige kann sich nur mit einem Foul behelfen. Einen Meter links von der Strafraumgrenze schnappt sich Rice die Kugel und will den Freistoß direkt aufs rechte obere Eck bringen. Der Ball landet aber in der Mauer. Benrahma macht noch den zweiten Ball fest und zieht aus 21 Metern scharf ab, verfehlt den Knick mit diesem bärenstarken Schuss, der das Aluminium noch touchiert, aber um wenige Zentimeter. Seine Hereinnahme zeigt sofort Wirkung.
66.
22:24
David Moyes muss auf die bislang blasse zweite Hälfte seiner Mannschaft reagieren und wechselt erstmals. Saïd Benrahma übernimmt für den unauffälligen Manuel Lanzini.
66.
22:23
Einwechslung bei West Ham United: Saïd Benrahma
66.
22:23
Auswechslung bei West Ham United: Manuel Lanzini
65.
22:23
Pablo Fornals bringt einen weiteren Eckball von links zu fahrig in die Box. Am ersten Pfosten kann Touré per Kopf klären.
64.
22:22
Kostić bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den Sechzehner der Irons, aber Kopfballungeheuer Zouma ist einmal mehr zur Stelle und kann souverän per Kopf klären. Sow macht zwar noch den zweiten Ball fest, zu einem Abschluss kommt die SGE aber nicht.
62.
22:20
Glasner muss notgedrungen seinen ersten Wechsel vollziehen. Lindstrøm hat sich verletzt und zeigt an, dass es nicht weitergeht. Hauge übernimmt.
62.
22:19
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jens Hauge
62.
22:19
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jesper Lindstrøm
60.
22:17
Antonio holt einen Eckball heraus. Auch der ruhende Ball von Fornals ist aber völlig harmlos und kommt hoch in den Fünf-Meter-Raum. Trapp packt dankend zu. Die Hammers haben sichtlich ihren Flow verloren.
58.
22:16
Bowen arbeitet sich auf dem rechten Flügel nach vorne, zieht die Flanke dann aber viel zu nah ans Frankfurter Tor. Trapp hat keinerlei Mühe, den Ball sicher aus der Luft zu pflücken.
57.
22:15
Zouma kollidiert mit Touré und bleibt benommen liegen. Eine kurze Behandlungspause raubt dem Spiel das Tempo. Dann kann der Verteidiger der Hammers aber weiterspielen.
54.
22:11
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:2 durch Daichi Kamada
West Ham verfällt wieder in die Passivität und Frankfurt bestraft das eiskalt mit dem Führungstreffer zum 2:1. Lindstrøm steckt im perfekten Moment auf Sow durch, der aus sieben Metern abschließen kann. Aréola ist mit einem starken Reflex gegen den Linksschuss aufs lange Eck zur Stelle, legt die Kugel aber mit seiner Parade für Kamada auf, der aus kurzer Entfernung nur noch den Ball über die Linie drücken muss. Bärenstarker Angriff der Hessen!
52.
22:09
Die defensive Viererkette der Hammers rückt nun deutlich höher zum Pressing heraus als noch im ersten Durchgang. Das kann sich gegen die bei Kontern so gefährlichen Hessen durchaus rächen. Für den Moment sichern die Londoner sich dadurch aber etwas mehr Zugriff auf das Zentrum.
49.
22:07
Der erste Abschluss des zweiten Durchgangs gehört den Hammers. Antonio hat auf dem linken Flügel viel Platz und findet mit einer überlegten Hereingabe den im Rückraum lauernden Souček. Der erwischt die Kugel nicht perfekt. Der Dropkick geht gut zwei Meter links am Kasten der Adler vorbei.
46.
22:03
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Wechsel gibt es noch keine. Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten.
46.
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:48
Halbzeitfazit:
Zwischen West Ham United und Eintracht Frankfurt steht es zur Pause 1:1. Die Hessen erwischten einen absoluten Traumstart und gingen gegen passive Londoner mit dem ersten Angriff der Partie direkt mit 1:0 in Führung. Es dauerte 14 Minuten lang, ehe die Hammers ins Spiel fanden. Mit ihrem ersten flüssigen Spielzug kamen sie jedoch direkt zur Großchance, als Bowen an Trapp und dem Pfosten scheiterte. Die Irons waren fortan aber etwas präsenter und kamen nicht unverdient im Rahmen einer starken Freistoß-Variante zum Ausgleich, als Zouma für Antonio per Kopf quer legte. In der Folge hatten die Engländer zwar mehr vom Spiel, auch die SGE hatte über Knauff allerdings noch eine dicke Chance zur Führung. Alles ist damit noch offen im London Stadium.
45.
21:46
Ende 1. Halbzeit
45.
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
21:45
Souček tankt sich rechts in den Sechzehner rein, aber Hinteregger ist zur Stelle und klärt resolut zur Ecke, die nichts weiter einbringt.
43.
21:43
Nach Tuta-Foul an Antonio gibt es im linken Halbfeld Freistoß für die Irons. Die Kugel kommt kurz zu Rice, der ins Zentrum zurück gibt. Am Ende kommt die Flanke für Souček, der das Frankfurter Tor per Kopf deutlich verfehlt.
39.
21:41
Nach einer Ecke der Hammers rollt ein Konter der Hessen. Nach Lindstrøm-Steckpass ist Aréola zunächst mit einem Block zur Stelle, aber Cresswell macht die Kugel noch einmal für Knauff scharf, der sich einmal um die eigene Achse dreht und aus neun Metern abzieht. Der 20-Jährige bekommt den Ball aus der Bewegung heraus allerdings nicht aufs Tor und schließt über die Querlatte hinweg ab. Glück für West Ham.
37.
21:37
Nach Angriff über rechts landet die Kugel bei Antonio, der elf Meter vor dem Frankfurter Tor allerdings nicht zum Abschluss kommt. Tuta ist mit einem perfekt getimten Tackling zur Stelle und kann die Situation bereinigen. Stark verteidigt.
35.
21:35
Filip Kostić hat aus 25 Metern viel Platz, fasst sich ein Herz und zieht einfach mal ab. Der Rechtsschuss ist allerdings ein Fall für die Tribüne. Immerhin aber mal wieder ein Abschluss.
33.
21:34
Nach einer guten halben Stunde gönnt sich die kurzweilige Partie eine erste kleine Auszeit. Das Tempo sinkt ein wenig. Intensiv bleibt es aber. Beide Teams wollen.
30.
21:29
Wieder greift die SGE über den linken Flügel an. Die Flanke von Kostić ist zwar nicht allzu stark, aber Cresswell verstolpert die Kugel bei der Ballannahme ins Toraus, wodurch es trotzdem einen Eckball gibt. Den ruhenden Ball klärt dann aber Rice am ersten Pfosten.
27.
21:27
Kamada kann nach einem starken Pass in die Schnittstelle links in den Strafraum eindringen und lässt Dawson mit einer einfachen Körpertäuschung aussteigen. Den Querpass in Richtung zweiter Pfosten klärt Zouma zur Ecke, die zwar nicht schlecht in den Strafraum der Hammers kommt, allerdings keinen Abnehmer findet.
26.
21:26
Antonio macht einen hohen Ball in die Tiefe fest und schickt den schnellen Johnson über rechts. Touré leibt aber im Laufduell Sieger und kann ins Seitenaus klären. Der anschließende Einwurf bringt nichts weiter ein.
24.
21:24
Antonio tritt Sow auf den Fuß. Anstatt den ruhenden Ball aus dem Zentrum nach vorne zu bringen, führt Rode aber kurz aus und hält die Kugel in der eigenen Hälfte. Die Gäste wirken durch das Gegentor ein wenig konsterniert.
21.
21:21
Tooor für West Ham United, 1:1 durch Michail Antonio
Mit einer Standardsituation gleichen die Hammers aus. Lindstrøm legt Lanzini im Zentrum. Der ruhende Ball findet Zouma am zweiten Pfosten, der per Kopf quer legt. Dort kommt Antonio aus kurzer Distanz frei zum Abschluss. Trapp ist zwar noch dran, erwischt den Ball aber erst hinter der Torlinie. Alles wieder offen im London Stadium.
19.
21:19
Bowen flankt hoch auf den zweiten Pfosten, wo Fornals gegen Tuta eine Ecke herausholt. Mit dem ruhenden Ball sucht Cresswell Zouma, der das Leder allerdings nur mit dem Hinterkopf erwischt. Keine Gefahr.
17.
21:17
Mit dem Pfostentreffer haben die Irons jetzt Blut geleckt. Die Londoner finden zunehmend in die Partie, allerdings stemmen die Adler sich mit aller Macht dagegen. Die Eintracht attackiert hoch und ist in den Zweikämpfen sehr präsent. Weitere Strafraumszenen der Hammers lassen deshalb noch auf sich warten.
14.
21:15
Pfosten für West Ham! Zum ersten Mal kombinieren die Hausherren sich mit viel Tempo gefährlich nach vorne. Antonio schickt Rice und der anschließende Steckpass kommt im perfekten Moment auf Bowen, der nur noch Trapp vor sich hat. Der Frankfurter Keeper macht sich breit und kann den Abschluss aus 14 Metern noch leicht touchieren, sodass der stramme Schuss nur an den rechten Pfosten klatscht. Glück für die SGE.
12.
21:13
Weiterhin ist wenig von den Hammers zu sehen. Bei einem Angriff über rechts kann Ben Johnson zwar eine Flanke in den Rückraum vom Eintracht-Strafraum bringen. Dort steht allerdings nur Sebastian Rode, der direkt wieder mit dem ruhigen Spielaufbau beginnen kann. Bislang sieht das wirklich sehr gut aus, was die Hessen in der englischen Hauptstadt anbieten.
9.
21:09
Jesper Lindstrøm spielt einen starken Steckpass über gut 20 Meter in den Lauf von Ansgar Knauff, der Bewacher Pablo Fornals erneut abschüttelt. Keeper Alphonse Aréola antizipiert die Situation aber perfekt, kommt zeitig raus und kann den Ball vor dem Frankfurter Angreifer klären.
7.
21:07
Die Hessen machen das richtig gut und kombinieren sich über links nach vorne, wo Kostić dann zur Flanke kommt. Im Zentrum steht Zouma aber goldrichtig und klärt per Kopf zum Einwurf, der nichts weiter einbringt.
5.
21:05
Mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld werden die Irons erstmals im Strafraum der Eintracht vorstellig. Lanzini bringt die Kugel aber etwas zu scharf auf den zweiten Pfosten, wo Souček ein paar Zentimeter fehlen. Abstoß SGE.
4.
21:04
Diese kalte Dusche müssen die Londoner erst einmal verarbeiten. West Ham agiert weiterhin sehr passiv. Den Adlern ist es recht. Der Bundesligist übernimmt die Kontrolle.
1.
21:01
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Ansgar Knauff
Nach nicht einmal einer Minute gehen die Hessen mit 1:0 in Führung! Kamada wird im Zentrum überhaupt nicht attackiert und steckt dann auf Borré durch, der am Sechzehner alle Zeit der Welt hat, um sich zu drehen. Mit Übersicht chippt er die Kugel dann in den Lauf von Knauff, der das Leder aus vier Metern per Kopf ins linke obere Eck wuchtet. Nichts zu machen für Aréola. Was für ein Auftakt!
1.
21:00
Anpfiff im London Stadium. Die Hammers spielen in ihren markanten bordeauxroten Trikots mit den hellblauen Ärmeln über weißen Hosen. Die Gäste aus der Mainmetropole tragen weiße Trikots über schwarzen Hosen. Die ersten 45 Minuten laufen.
1.
21:00
Spielbeginn
20:35
West Ham United und Eintracht Frankfurt stehen sich heute Abend übrigens nicht zum ersten Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Bereits in der Saison 1975/76 kam es in einem europäischen Halbfinale zu einem K.-o.-Duell. Im Europapokal der Pokalsieger gewann die SGE zwar das Hinspiel am Main mit 2:1, scheiterte dann allerdings im Rückspiel mit 1:3 in London. Die Hammers zogen ins Finale ein, das sie jedoch im Elfmeterschießen gegen RSC Anderlecht verloren.
20:28
Am Wochenende gab es für West Ham bei der Generalprobe im London Derby gegen Stadtrivale Chelsea eine 0:1-Niederlage. Trainer Moyes rotiert daraufhin auf gleich sechs Positionen: Lanzini, Antonio, Zouma, Bowen und Rice ersetzen Coufal, Yarmolenko, Masuaku, Benrahma und Noble (alle Bank). Außerdem darf im Tor Pokalkeeper Aréola für Stammkeeper Fabiański (ebenfalls Bank) ran.
20:23
Auch für die Londoner, die vier Spieltage vor Saisonende Rang sieben in der Premier League bekleiden, gab es zuletzt aber Rückschläge auf nationaler Ebene. Die Irons sind seit drei Ligaspielen in Folge sieglos (ein Remis, zwei Niederlagen). Ein Grund dafür ist der verletzungsbedingte Ausfall der normalerweise gesetzten Stamminnenverteidiger Kurt Zouma und Issa Diop. Zumindest für Erstgenannten hat es heute Abend nach Verstauchung des Sprunggelenks aber wieder gereicht.
20:18
Für West Ham United ist es das erste erreichte Semifinale eines europäischen Wettbewerbs seit 46 Jahren. Die Hammers gewannen zunächst die Gruppe H und schalteten anschließend in der K.-o.-Runde Rekordsieger Sevilla und Olympique Lyon aus. Von 30 internationalen Heimspielen konnten die Londoner bislang 20 Partien gewinnen (vier Remis, sechs Niederlagen), wobei sie bei ihren vier europäischen Heimsiegen der laufenden Saison stets ohne Gegentor blieben.
20:12
Die jüngsten Frankfurter Ergebnisse in der Bundesliga haben unter dem starken Lauf in Europa durchaus gelitten. In der höchsten deutschen Spielklasse ist die SGE seit fünf Spielen sieglos (drei Remis, zwei Niederlagen) und kam am Samstag nicht über ein 2:2 gegen formschwache Hoffenheimer hinaus. Trainer Glasner vollzieht im Vergleich zu dieser Partie zwei Wechsel: Touré und Sow beginnen für N'Dicka und Jakić (beide gesperrt).
20:06
Für die SGE ist es das zweite Semifinale in diesem Wettbewerb binnen drei Jahren. Bereits 2018/19 kämpften die Hessen sich in die Runde der vier besten Teams vor und konnten nach zwei 1:1-Unentschieden am Ende vom späteren Gesamtsieger Chelsea erst im Elfmeterschießen gestoppt werden. Der diesjährige Weg ins Halbfinale führte die Adler, die sich als Sieger der Gruppe D automatisch fürs Achtelfinale qualifizierten, über Betis Sevilla und Barcelona.
20:00
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem London Stadium. Hier empfängt West Ham United heute Abend um 21:00 Uhr Eintracht Frankfurt zum Hinspiel vom Semifinale der UEFA Europa League 2021/22.

West Ham United

West Ham United Herren
vollst. Name
West Ham United Football Club
Spitzname
The Hammers, Irons
Stadt
London
Land
England
Farben
claret & sky blue
Gegründet
01.01.1895
Sportarten
Fußball
Stadion
London Stadium
Kapazität
60.000

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball, Triathlon
Stadion
Deutsche Bank Park
Kapazität
51.500