0 °C
Funke Medien NRW
Halbfinale Hinspiel
02.05.2019 21:00
Beendet
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
1:1
Chelsea FC
Chelsea
1:1
  • Luka Jović
    Jović
    23.
    Kopfball
  • Pedro
    Pedro
    45.
    Linksschuss
Stadion
Commerzbank-Arena
Zuschauer
48.000
Schiedsrichter
Carlos Del Cerro Grande

Liveticker

90
22:57
Fazit:

Die Frankfurter Fans erheben sich und spenden unter "Europapokal"-Sprechchören ihrer Eintracht stehenden Applaus. Die SGE erkämpft sich mit Leidenschaft und auch etwas Glück ein 1:1 gegen den FC Chelsea und hält sich vor dem Rückspiel in der kommenden Woche an der Stamford Bridge alle Möglichkeiten offen. Luka Jovićs Führungstreffer hat letztlich nicht gereicht, da Pedro noch vor der Pause für Chelsea ausgleichen konnte. Im zweiten Durchgang drängten die Blues dann auf die Führung und legten sich Frankfurt zurecht. David Luiz traf nur die Latte, zahlreiche weitere Abschlüsse, unter anderem von Olivier Giroud und Ruben Loftus-Cheek fanden nicht den Weg ins Tor. In den letzten fünf Minuten konnte sich die Eintracht dann wieder befreien und wäre mit etwas Glück beinahe sogar in Führung gegangen, aber Makoto Hasebe und Gonçalo Paciência ließen das 2:1 liegen. Es war wieder einmal ein magischer Fußballabend in Frankfurt mit einem berauschenden Publikum und einem packenden Spiel. Am kommenden Donnerstag geht die Europareise für die Frankfurter in London weiter. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
90
22:53
Spielende
90
22:52
Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft und Pedro sucht mit einem Steilpass in den Strafraum noch einmal Hazard. Aber Hinteregger blockt den Belgier ab und Trapp nimmt die Kugel auf. Das sollte es gewesen sein.
90
22:51
Die Eintracht hält Chelsea vom eigenen Strafraum fern, indem die Hessen die Engländer in deren Hälfte beschäftigen. Mit einem 1:1 konnte Frankfurt sicherlich leben, auch wenn aufgrund des Auswärtstores der ganz leichte Vorteil bei den Blues läge. Aber die Eintracht ist auch in der Ferne immer für mindestens ein Tor gut, das haben sie oft genug unter Beweis gestellt.
90
22:50
Fast kommt der Joker mit seinem ersten Ballkontakt zum Torabschluss. Da Costa passt steil in den Strafraum, wo Willems einen Schritt zu spät kommt. Willems packt sicher zu.
90
22:49
Mijat Gaćinović ist platt und geht unter Sprechchören der Zuschauer vom Platz. In den letzten vier Minuten darf Linksverteidiger Jetro Willems mitwirken.
90
22:48
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jetro Willems
90
22:48
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mijat Gaćinović
90
22:48
Die Tafel des Vierten Offiziellen Raúl Cabanero geht hoch und eine grüne Fünf leuchtet auf. Fünf Minuten gibt es also obendrauf.
90
22:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90
22:47
Mijat Gaćinović ist platt und von Krämpfen geplagt. Der Frankfurter liegt am Boden und muss sich dehnen.
90
22:47
Kostić chippt das Leder in die Mitte, aber David Luiz klärt per Kopfball. Chelsea kann sich befreien.
89
22:46
Jović wird auf Höhe der Grundlinie links vom Strafraum von Pedro gelegt, nachdem er dem Spanier das Leder vom Fuß stibitzt hat. Es gibt nochmal einen Freistoß für die Eintracht.
87
22:45
Was wäre das gewesen, wenn die Eintracht den Spielverlauf der zweiten Hälfte komplett auf den Kopf stellt und selbst in Führung geht. Aber vielleicht hat Chelsea seine Körner auch verschossen und die letzten Minuten gehören den Hessen.
86
22:45
Und die nächste Chance, was ist denn bitte mit der Eintracht los? Jetzt ist Frankfurt dem Führungstreffer ganz nah. Kanté verliert den Ball am eigenen Strafraum gegen Rode, der ablegt zu Hasebe. Im letzten Moment macht Kanté seinen Fehler wieder wett, indem er dem Japaner das Leder vom Fuß grätscht. So legt er den Ball aber auch am herausgeeilten Kepa vorbei. Aus spitzem Winkel zieht Gonçalo Paciência von rechts ab, aber sein Schuss wird von David Luiz abgeblockt.
85
22:42
Frankfurt ist jetzt dran und hat die nächste Chance zur Führung! Nach einer Ecke von der rechten Seite steht Abraham ganz frei, erwischt die Kugel aber nicht richtig mit der Stirn und köpft knapp drüber.
83
22:41
Der beste Spieler des Abends, Ruben Loftus-Cheek hat Feierabend. Der 23-Jährige hat den Ausgleich vorbereitet und der Frankfurter Abwehr das eine oder andere graue Haar am heutigen Abend beschert. Mit der Real Madrid-Leihgabe Mateo Kovačić wechselt Maurizio Sarri positionsgetreu.
83
22:40
Einwechslung bei Chelsea FC: Mateo Kovačić
83
22:40
Auswechslung bei Chelsea FC: Ruben Loftus-Cheek
82
22:40
Jetzt schnuppert Frankfurt an der Führung! Da Costa setzt sich auf dem rechten Flügel gegen David Luiz durch. Seine scharfe Flanke verpasst Gonçalo Paciência ganz knapp. Allerdings wäre es wohl auch Abseits gewesen.
81
22:38
Gonçalo Paciência spielt von der rechten Seite einen scharfen Pass an den Rückraum und findet Kostić, der aber nicht abzieht, sondern sich das Leder am Strafraum vorlegt und die Kugel dann gegen die dicht gestaffelte Abwehr verliert.
80
22:37
Jorginho grätscht Mijat Gaćinović weg, trifft dabei aber fair den Ball. Dennoch bleibt der Serbe kurz liegen und muss sich dehnen. Das gibt den Frankfurtern Zeit zum Durchatmen.
78
22:36
Frankfurt fordert Handelfmeter! Hazard bekommt den Ball an die rechte Schulter. Carlos del Cerro Grande legt sich zum Ärger der Frankfurter Zuschauer sofort fest und zeigt an, dass es kein Handspiel war. Auch damit liegt der Spanier richtig, es ist eine sehr souveräne Leistung des Schiedsrichters bis hierhin.
78
22:35
Gonçalo Paciência geht auf links ins Eins-gegen-Eins mit Azpilicueta und holt eine Frankfurter Ecke heraus. Sofort ist das Publikum da, die Fans stehen auf und peitschen ihre Mannschaft an.
77
22:34
Trapp hält das Unentschieden fest! Hazard tritt einen Freistoß in die Mitte, wo David Luiz ganz frei aus sechs Metern zum Kopfball kommt. Trapp reagiert schnell, ist sofort unten und kann den recht unplatzierten Kopfball festhalten.
75
22:33
All diejenigen, die darauf gehofft haben, dass Chelsea die Europa League egal ist und der Fokus voll auf der Premier League sieht, sehen sich getäuscht. Die Blues zeigen heute Leidenschaft und Siegeswillen und drängen auf die Führung.
74
22:32
Wie lange kann das noch gut gehen? Loftus-Cheek zieht mit links ab, Kevin Trapp pariert, lässt aber nach vorne abprallen. Das Leder landet genau auf dem Vollspann von Hazard, der abzieht. Hinteregger kann im letzten Moment zur Ecke klären. Die bringt Chelsea wieder einmal nichts ein.
73
22:31
Adi Hütter wechselt offensiv: Für den defensiven Mittelfeldspieler Gelson Fernandes ist nun Gonçalo Paciência auf dem Feld. Der 24-jährige Portugiese machte mit seinem wichtigen Auswärtstor in Lissabon das Halbfinale erst möglich.
73
22:30
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Gonçalo Paciência
73
22:29
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Gelson Fernandes
72
22:29
Loftus-Cheek passt zu Giroud, der sich um Abraham herumdreht und abzieht. Der Schuss geht aber deutlich links am Tor vorbei.
71
22:28
Es gelingt der Eintracht nur noch ganz wenig. Ein einfaches Zuspiel von Fernandes zu Gaćinović landet im Aus. Erstmals geht ein ungeduldiges Stöhnen durch das weite Rund. Doch das hält nur kurz an, denn sofort danach peitschen die SGE-Fans ihr Team wieder an.
69
22:25
Die Londoner Dominanz in Zahlen: Chelsea hat 63 Prozent Ballbesitz, 9:2 Ecken und 11:3 Torschüsse auf dem Zettel.
67
22:24
Emmerson tankt sich auf links durch bis in den Strafraum und holt die nächste Ecke für die Blues heraus. Dieses Mal muss Trapp eingreifen, indem er die Kugel zur Seite faustet.
65
22:24
Hinteregger und Giroud behaken sich im Strafraum und gehen zu Boden. Der Franzose fordert sofort Strafstoß, aber das Spiel läuft zurecht weiter.
63
22:22
Eine Flanke von Christensen geht bis in den Eintracht-Strafraum, wo Giroud das Leder mit der Brust annimmt und aus der Drehung mit links schießt. Hinteregger stellt das Bein rein und klärt zur Ecke. Die bringt Chelsea wie so oft nichts ein.
62
22:21
Frankfurt befindet sich in dieser zweiten Halbzeit im Londoner Klammergriff und kann sich kaum befreien. Noch hat das Unentschieden aber Bestand. Die Frage ist nur: Wie lange noch? Die Eintracht muss dringend dafür sorgen, sich wieder etwas Entlastung zu verschaffen.
61
22:20
Der Topvorlagengeber der Europa League, Willian, hat Feierabend, dafür bringt Maurizio Sarri nun seinen Topstar Eden Hazard. Der Belgier soll die Führung bringen.
61
22:19
Einwechslung bei Chelsea FC: Eden Hazard
61
22:19
Auswechslung bei Chelsea FC: Willian
61
22:18
Gelbe Karte für Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt)
Gelson Fernandes räumt im Mittelfeld Ruben Loftus-Cheek um, der schon wieder ein ordentliches Tempo vorgelegt hatte. Auch die Gelbe Karte geht in Ordnung.
60
22:18
Der Freistoß von David Luiz klatscht an die Latte! Kevin Trapp ist noch mit den Fingerspitzen an dem stramm geschossenen Schuss seines ehemaligen Pariser Teamkollegen dran und lenkt das Leder so an die Latte. Von dort geht die Kugel ins Aus zur Ecke. Die Eintracht kann sich nach dieser befreien.
59
22:17
David Luiz legt sich unter einem Pfeifkonzert der Zuschauer das Leder zurecht. Das ist eine sehr gute Position für den Brasilianer.
58
22:15
Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Schon wieder verliert die Eintracht den Ball im Spielaufbau. Makoto Hasebe greift gegen Willian zum taktischen Foulspiel und legt den Londoner rund zehn Meter vor dem Strafraum.
57
22:15
Luka Jović leistet sich im Spielaufbau einen haarsträubenden Fehlpass. Sofort macht Chelsea am Frankfurter Strafraum das Spiel schnell. Willian bekommt das Leder auf der rechten Seite und zieht nach innen. Dann zieht der Top-Scorer der Europa League mit rechts ab, schießt Kevin Trapp aber genau in die Arme.
56
22:14
Der Eintracht gelingt es nicht, wie Mitte der ersten Hälfte das Spiel an sich zu reißen und Chelsea mit druckvollem Pressing unter Druck zu setzen. Die Londoner unterziehen sich dem Frankfurter Druck, indem sie jetzt mehr auf die individuelle Klasse setzen und häufiger aktiv das Eins-gegen-Eins suchen.
54
22:12
Chelsea macht das Spiel schnell und geht fast in Führung! Loftus-Cheek lässt Hinteregger aussteigen und passt dann zu Pedro, der sofort zurücklegt. Mit rechts zieht Loftus-Cheek aus sechs Metern halbrechts im Strafraum ab und schießt knapp drüber.
52
22:10
Danny da Costa läuft Willian auf dem rechten Flügel auf und davon und will dann in die Mitte flanken. Allerdings stellt David Luiz, der schon 2013 mit Chelsea die Europa League gewann, den Fuß rein und kann klären.
51
22:08
Jorginho und Sebastian Rode stehen wieder und klatschen sich ab. Dann geht es weiter mit Schiedsrichterball und die Kugel rollt wieder.
50
22:08
Auch Sebastian Rode hält sich immer noch den Kopf und wird von den Frankfurter Betreuern abgetastet. Jorginho wirkt zwar noch etwas benommen, kann aber schon wieder lächeln und erhält nun einen Turban. Es sieht so aus, als würde es für beide Akteure weitergehen.
49
22:07
Während der Frankfurter schon wieder steht, muss Jorginho behandelt werden. Der Abräumer blutet am Kopf.
48
22:06
Rode und Jorginho knallen im Mittelfeld mit den Köpfen zusammen und bleiben beide liegen.
47
22:05
Chelsea macht schon wieder Druck. Loftus-Cheek dribbelt über links in den Strafraum und legt dann zurück zu Jorginho. Dem Italiener steht allerdings Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande im Weg, der Unparteiische macht unfreiwillig den Laufweg zu. Die Chance für Chelsea ist dahin.
46
22:03
Weiter geht's in der Commerzbank Arena, Luka Jović und Filip Kostić haben für die Eintracht angestoßen. Gewechselt wurde zur Pause noch nicht.
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:52
Halbzeitfazit:

Durchatmen in Frankfurt, eine extrem kurzweilige erste Halbzeit zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Chelsea geht mit einem 1:1 in die Pause. Nach respektvollen Start nahmen die Hessen das Geschehen zunehmend in die eigene Hand und belohnten sich nach 23 Minuten durch den Führungstreffer von Luka Jović nach blitzsauberer Kombination und Vorlage von Filip Kostić. Die Eintracht verteidigte in der Folge clever und ließ wenig zu. Fünf Minuten vor der Pause baute Chelsea dann aber gehörig Druck auf und schnürte Frankfurt am eigenen Strafraum fest. Ruben Loftus-Cheek verfehlte nach 42 Minuten das Tor noch denkbar knapp, drei Minuten später legte der junge Engländer ab auf Pedro, der mit einem trockenen Schuss Kevin Trapp keine Chance ließ. Aufgrund der Druckphase zu Beginn und zum Ende der ersten Halbzeit hat sich Chelsea das Unentschieden durchaus verdient, die Eintracht überzeugt aber mit einer klasse Leistung. Hier ist noch alles drin, bis gleich!
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
Eine Minute gibt es in der ersten Halbzeit noch obendrauf.
45
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
21:45
Tooor für Chelsea FC, 1:1 durch Pedro
Da ist es passiert, Pedro schießt Chelsea zum Ausgleich! Die Eintracht bekommt den Ball nach der siebten Ecke für Chelsea nicht aus dem eigenen Strafraum. Ruben Loftus-Cheek erstochert sich den Ball und bleibt gegen drei Frankfurter am Leder. Dann legt er in die Mitte, wo Pedro mit links abzieht und Kevin Trapp keine Chance lässt.
43
21:45
Jetzt hat Chelsea Oberwasser. Wieder ist Loftus-Cheek unterwegs, wird aber abgeblockt. Frankfurt kann sich nicht befreien.
42
21:44
Loftus-Cheek schießt ganz knapp vorbei! Die beste Chance für Chelsea vergibt der 23-jährige Londoner. Wenn spielerisch wenig zusammenläuft, dann kann bei Chelsea immer eine Einzelaktion herhalten. Loftus-Cheek zieht von links an der Strafraumkante nach innen und zieht mit dem rechten Vollspann ab. Das Leder streicht hauchzart am linken Pfosten vorbei.
41
21:43
Beim Konter überspringt Gaćinović Christensen und bricht dann aber ab, weil er sich von Christensen gehalten gefühlt hat. Da wäre er wohl durch gewesen.
40
21:42
Jetzt aber kommt Chelsea mit einer guten Aktion gefährlich vor das Eintracht-Tor: Giroud bekommt im Strafraum aus guter Position das Leder und hat keinen Frankfurter mehr hinter sich. Anstatt die Kugel zu kontrollieren, legt der Franzose das Leder mit der Hacke ins Nirgendwo.
38
21:40
Es ist ein sehr körperbetontes Spiel, bei dem sich beide Teams keinen Zentimeter schenken. Maurizio Sarri gefällt diese Spielweise gar nicht, der Italiener geigt dem Vierten Offiziellen Raúl Cabanero die Meinung.
37
21:39
Stattdessen führt sie zu einer weiteren Ecke, die einen Londoner Konter einleitet. Allerdings stellt Fernandes beim Flankenversuch von Pedro den Fuß rein und klärt seinerseits zur Ecke. Die ist wie alle Chelsea-Ecken bisher harmlos.
36
21:38
Der Freistoß wird gefährlich! Rode flankt in den Sechzehner, wo Azpilicueta unabsichtlich an den zweiten Pfosten verlängert. Dort rauscht Falette heran, verpasst die Kugel aber knapp. Die anschließende Ecke birgt keine Gefahr.
35
21:36
Jorginho kommt gegen Gaćinović zu spät. Es gibt Freistoß für die Eintracht aus dem halblinken Rückraum.
34
21:35
Die erste Ecke wird in der Mitte zur erneuten Ecke geklärt. Auch die ist nicht gut getreten, aber wieder kann sich die Eintracht nicht befreien. Das Leder landet bei Willian, der sich die Kugel vom linken auf den rechten Fuß legt, dann aber deutlich am Tor vorbeiflankt.
33
21:34
Ein schlampiger Fehlpass von Hasebe sorgt dafür, dass Loftus-Cheek im Mittelfeld Platz hat. Das Talent aus der eigenen Jugend weiß allerdings nichts mit diesem Platz anzufangen und überlegt zu lange. Da Costa rauscht heran und klärt zur Ecke.
32
21:33
Schrecksekunde bei Frankfurt: David Abraham bekommt den Ball kurz vor dem Strafraum nach einem Lupfer von Olivier Giroud an den Oberarm. Aber Carlos del Cerro Grande steht direkt daneben und entscheidet sofort auf Weiterspielen.
31
21:31
Frankfurt macht es Chelsea in dieser Phase unheimlich schwer. Bis zur Mittellinie können die Blues kommen, dann werden sie sofort angelaufen und attackiert. Am Ende müssen die Engländer wieder bis zu Kepa zurück und neu aufbauen.
29
21:30
Eine Flanke von David Luiz aus dem Rückraum landet in den Armen von Kevin Trapp. Chelsea hält sich jetzt wieder mehr in der Hälfte der SGE auf.
28
21:29
Rode sucht mit einem Pass Kostić, allerdings steht der Serbe im Abseits und geht der Kugel daher gar nicht erst entgegen.
27
21:28
Jetzt schnuppert aber Pedro am Ausgleich! Beste Chance für die Londoner bisher. Pedro kommt rund drei Meter vor dem Strafraum an den Ball und zieht wuchtig ab. Das Leder geht rechten Pfosten vorbei. Trapp wäre allerdings auch auf dem Posten gewesen.
25
21:27
Wie reagiert Chelsea? Erstmal sehr verhalten. Während das ganze Frankfurter Stadion hüpft, passen sich die Blues das Leder in den eigenen Reihen hin und her.
24
21:26
Für Luka Jović war es bereits der neunte Treffer in der laufenden Europa-League-Saison. Damit liegt er nur noch einen Treffer hinter Olivier Giroud.
23
21:23
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch Luka Jović
Die Commerzbank Arena bebt, denn Luka Jović köpft die Eintracht in Führung! Gelson Fernandes erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und dann geht es ganz schnell. Mijat Gaćinović passt zu Luka Jović, der seinen Treffer selbst einleitet, indem er nach links rauslegt. Filip Kostić treibt das Leder vor sich her und flankt dann in den Strafraum, wo der Serbe durchgestartet ist und ganz frei an den Ball kommt. Mit etwas Glück springt die Kugel vom rechten Innenpfosten zur Frankfurter Führung in die Maschen.
22
21:23
Aus dem Klammergriff in den ersten Minuten haben sich die Hessen komplett befreit, jetzt ist es die Eintracht, die Chelsea in der Hälfte der Londoner beschäftigt. Gaćinović legt per Seitfallzieher ab zu Kostić, der allerdings nichts daraus machen kann.
21
21:21
Den anschließenden Freistoß flankt Kostić in den Strafraum. Über eine doppelte Verlängerung von Hinteregger und da Costa landet die Kugel bei Abraham, der plötzlich viel Platz hat, mit dem rechten Vollspann aber über die Latte schießt.
19
21:19
Gelbe Karte für Andreas Christensen (Chelsea FC)
Andreas Christensen grätscht Sebastian Rode im Mittelfeld aus vollem Lauf weg. Dabei hatte der ehemalige Gladbacher absolut keine Chance, an den Ball zu kommen und ist mit Gelb gut bedient.
18
21:19
Die erste richtig gute Möglichkleit für die Eintracht und das ist blitzsauber gespielt: Rode passt in den Strafraum zu Gaćinović, der das Leder direkt weiterleitet nach rechts zu da Costa. Der Rechtsverteidiger passt scharf nach innen, wo Jović einen Schritt zu spät kommt. Kepa hat den Ball.
16
21:17
Danny da Costa ist ein Aktivposten. Jetzt ist der 25-Jährige schon wieder auf dem rechten Flügel unterwegs und will in die Mitte flanken. Allerdings steht ein Londoner Bein im Weg. Das Leder springt zurück in den Rückraum, wo Kostić mit rechts Maß nimmt, aber ebenfalls an der Londoner Abwehr hängen bleibt.
15
21:16
Solche Aktionen sollte die Eintracht vermeiden: Hinteregger passt ohne Not im Aufbauspiel zum zugestellten Hasebe, der das Leder gegen Pedro vertändelt. Allerdings macht der Japaner seinen Fehler wieder wett, indem er beim Passversuch von Willian die Kugel wieder abfängt.
14
21:15
Aber jetzt setzt die SGE mal nach. Hasebe sucht mit einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte da Costa, der aber gut drei Schritte zu spät kommt. Kepa nimmt das Leder locker auf.
13
21:13
Die Eintracht nähert sich an. Nach einem Fehlpass von Giroud schnappt sich Rode den Ball und flankt in den Strafraum. Dort will Kostić das Leder volley nehmen, allerdings tritt der Serbe am Ball vorbei.
11
21:12
Es gibt Szenenapplaus für Hinteregger, der an der Mittellinie mit einer Körpertäuschung Giroud ins Leere springen lässt. Das war ganz abgezockt gemacht vom Österreicher, es bringt allerdings nichts ein.
10
21:11
Hinzu kommt: Jeder Chelsea-Ballbesitz wird mit einem lauten Pfeifkonzert begleitet. Die Eintracht-Fans geben Vollgas.
9
21:11
Bei Chelsea-Ballbesitz steht Frankfurt tief in der eigenen Hälfte und stellt die Räume zu. Noch fällt den heute gelben Blues nichts ein, um Lücken zu kreieren.
8
21:10
Die Eintracht bleibt dran und kombiniert sich das erste Mal in den Strafraum der Engländer. Allerdings steht Jović mit dem Rücken zum Tor und kommt nicht in eine Schussposition. Also legt er nach links raus, wo Falette in die Mitte flankt. Da Costa verschätzt sich allerdings, rutscht leicht weg und kann den Ball nicht erreichen.
7
21:09
Der erste Ansatz von Torgefahr für die Hessen! Jović erobert gegen Emerson den Ball im Mittelfeld und dann geht es schnell. Die Eintracht verlagert die Seite auf Kostić, der in den Strafraum flankt, wo da Costa mit nach vorne geeilt ist, das Leder an der Grundlinie rund fünf Meter neben dem rechten Pfosten aber nicht mehr kontrollieren kann.
6
21:07
Selbst im Mittelfeld wird Sebastian Rode sofort gedoppelt. Allerdings geht Kanté etwas zu ungestüm zu Werke und räumt den 28-Jährigen, der gegen Lissabon im Rückspiel das entscheidende Tor erzielte, um.
5
21:06
Gefühlt war die Eintracht in den ersten Minuten noch gar nicht am Ball. Chelsea geht sofort auf den ballführenden Frankfurter und zwingt die Eintracht so, das Spiel immer wieder schnell zu machen. Dabei springt meist ein Fehlpass heraus und die Kugel landet wieder bei einem Londoner.
4
21:04
Die Marschrichtung in den ersten Minuten ist klar: Chelsea ist im Vorwärtsgang unterwegs. Pedro ist schon wieder mit Tempo auf dem rechten Flügel unterwegs und flankt in die Mitte. Dort greift Kevin Trapp sicher zu.
3
21:03
Die Ecke wird in der Mitte direkt zur zweiten Ecke geklärt. Dieses Mal führen die Londoner die Ecke kurz durch, allerdings fehlt die zündende Idee. N'Golo Kanté probiert es aus der Distanz halbrechter Position vor dem Strafraum, verzieht aber deutlich.
2
21:02
Chelsea holt die erste Ecke heraus. Azpilicueta steckt auf rechts durch zu Pedro, der ins Eins-gegen-Eins mit Filip Kostić geht und den Serben anschießt.
1
21:01
Der Ball rollt in der Commerzbank Arena. Die ganz in Gelb gekleideten Londoner haben mit Olivier Giroud angestoßen.
1
21:00
Spielbeginn
20:59
Das Schiedsrichtergespann kommt aus Spanien: Für die Spielleitung ist der Spanier Carlos del Cerro Grande zuständig. Für den Madrilenen ist es der dritte Einsatz in dieser Europa-League-Saison. Der 43-Jährige hat sich in dieser Saison bereits in der Champions-League bewährt, wo er zum ersten Mal von der UEFA eingesetzt wurde und unter anderem das Viertelfinalspiel zwischen Ajax Amsterdam und Juventus Turin leiten durfte. Ihm zur Seite stehen als Assistenten Juan Yuste Jiménez und Roberto Alonso Fernánez. Vierter Offizieller ist Raúl Cabanero.
20:59
Auch die Spieler lässt diese Choreographie und die lautstarken "Europapokal"-Gesänge nicht kalt. Zur Hymne der Europa-League huscht dem ein oder anderem Eintracht-Spieler mit Blick auf die Tribünen ein Lächeln über das Gesicht.
20:56
Die Frankfurter Fans haben sich wieder richtig etwas einfallen lassen. Das Stadion ist in ein schwarz-weißes Fahnenmeer getaucht. In der Westkurve sind zahlreiche Schriftzüge gespannt. Das ist Gänsehaut pur.
20:50
Adi Hütter verändert seine Startformation im Vergleich zum 0:0 gegen Hertha am vergangenen Samstag auf zwei Positionen. Statt auf eine Dreierabwehrkette baut der Österreicher gegen den schnellen Chelsea-Sturm auf eine Fünferkette. Simon Falette darf dafür anstelle von Jonathan de Guzmán beginnen und sortiert sich hinten links ein. Der gesperrte Ante Rebić wird von Mijat Gaćinović ersetzt, der gegen die Berliner noch mit muskulären Problemen aussetzen musste. Der Serbe wird sich im offensiven Mittelfeld einsortieren, dafür rückt Filip Kostić neben Luka Jović ins Angriffszentrum.
20:45
Für den deutschen Innenverteidiger beginnt Andreas Christensen in der Chelsea-Innenverteidigung. Etwas überraschend ersetzt im Vergleich zum 1:1 in Manchester Emerson den quirligen Linksverteidiger Marcos Alonso. Doch dabei belässt es Maurizio Sarri nicht: Ruben Loftus-Cheek erhält im Mittelfeld den Vorzug vor Mateo Kovačić und Gonzalo Higuaín muss im Angriff Platz machen für Pedro.
20:40
Allerdings könnte es für die Eintracht eine Chance sein, dass die Abwehr vor Kepa möglicherweise nicht ganz sattelfest ist. Denn Antonio Rüdiger verletzte sich gegen Manchester United am Knie, er wird nach einer bereits erfolgten Operation drei Monate lang fehlen. Auch Gary Cahill fiel kurzfristig aus, den 33-Jährigen plagen Achillessehnenprobleme.
20:35
Hinzu kommt, dass Kepa seit Wochen in einer bestechenden Form ist. Nach der Provokation beim Ligapokal-Finale, als der Spanier gegen Manchester City seine Auswechslung vor dem Elfmeterschießen verweigerte und Trainer Maurizio Sarri und große Teile des Fanlagers gegen sich aufbrachte, brach die Leistung des ehemaligen Bilbao-Spielers keineswegs ein. Im Gegenteil: Immer wieder rettete Kepa den Blues die Punkte – so auch zuletzt am Sonntag beim 1:1 im Old Trafford gegen Manchester United.
20:30
Den 24-Jährigen im Chelsea-Tor zu überwinden, wird heute eine extrem schwere Aufgabe für die Eintracht werden. Denn die Eintracht muss zwei offensive Ausfälle verkraften: Sébastien Haller, der schon an acht Eintracht-Toren im laufenden Wettbewerb beteiligt war, fehlt weiterhin aufgrund seiner Bauchmuskelzerrung. Jetzt kommt aber erschwerend hinzu, dass auch Vizeweltmeister Ante Rebić nicht mitwirken kann, da der Kroate mit einer Gelbsperre fehlt.
20:25
Adi Hütter ist überzeugt, dass seine Frankfurter gleich auf einen „Über-Gegner“ treffen werden. Kein Wunder, denn Chelseas mit Stars gespicktes Team weist rund den vierfachen Marktwert im Vergleich mit Frankfurt auf. Mit dem zehnfachen Torschützen Olivier Giroud führt ein Londoner die Europa-League-Torschützenliste an, Rechtsaußen Willian hat mit sieben Assists zudem so viele Torvorlagen gegeben wie kein anderer Spieler. Auch Kepa im Tor der Blues hat einen Topwert aufzuweisen: In sieben seiner zehn Europa-League-Spiele blieb der Spanier ohne Gegentor.
20:20
Deutlich entspannter war die Route ins Halbfinale für die Blues. In der Gruppenphase hatte Chelsea mit PAOK Thessaloniki, dem FC Vidi und BATE Baryssau drei leichte Gegner erwischt. Auch in der Folge blieb den Engländern mit dem FF Malmö, Dynamo Kiew und zuletzt Slavia Prag das Losglück treu.
20:16
Gegen den FC Chelsea, der bis auf ein bedeutungsloses 2:2 beim FC Vidi in der Gruppenphase alle Europa-League-Spiele in dieser Saison gewinnen konnte und Topfavorit auf den Titel ist, ist die Eintracht wieder einmal klarer Außenseiter. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die Eintracht den deutlich schwereren Weg ins Halbfinale hatte. Die Gruppenphase war mit Limassol, Vorjahresfinalist Olympique Marseille und Lazio schon ein Brett. Dann die Spiele gegen Champions-League-Dauergast Donetsk und Inter Mailand und zuletzt der 2:0-Sieg gegen Benfica Lissabon nach 2:4-Niederlage im Hinspiel führten die SGE in die Runde der letzten Vier.
20:10
Zwar ist es der letzte Auftritt in der Commerzbank Arena, aber es wird nicht das letzte Europa-League-Spiel der Saison sein. Nächste Woche geht es für die Eintracht an die Stamford Bridge nach London und dann vielleicht – so hoffen die SGE-Fans – am letzten Maiwochenende nach Baku, wo das Finale steigt. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt Eintracht-Trainer Adi Hütter auf den heimischen Anhang: „Die Fans waren bisher immer der zwölfte Mann und haben uns ins Halbfinale getragen. Es waren schon viele Teams beeindruckt, die hier aufgelaufen sind. Wichtig ist, dass der Funke direkt wieder überspringt“, meinte der SGE-Trainer.
20:05
Die Vorfreude auf das Halbfinale gegen den sechsmaligen englischen Meister, Champions-League-Sieger von 2012 und Europa-Pokal-Sieger von 2013 ist in Frankfurt seit Tagen spürbar. Ein letztes Mal werden heute die Frankfurter Fans ihre Mannschaft im Stadion im heimischen Stadtwald zu sehen bekommen, ein letztes Mal dürfen sich Fußballbegeisterte auf eine stadionüberreifende Choreographie und Gänsehaut schon vor dem Anpfiff in der Mainmetropole freuen.
20:00
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Auftritt der Frankfurter Eintracht im heimischen Stadion in dieser Europa-League-Saison. Zu Gast in der Commerzbank Arena ist zum Halbfinal-Hinspiel kein Geringerer als der FC Chelsea. Wird es eine weitere magische Europapokalnacht? Los geht’s um 21 Uhr.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtahtletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Commerzbank-Arena
Kapazität
51.500

Chelsea FC

Chelsea FC Herren
vollst. Name
Chelsea Football Club
Spitzname
The Blues
Stadt
London
Land
England
Farben
blau-weiß
Gegründet
14.03.1905
Sportarten
Fußball
Stadion
Stamford Bridge
Kapazität
41.837