0 °C
Funke Medien NRW
1. Spieltag Gruppe D
23.03.2019 15:00
Beendet
Georgien
Georgien
0:2
Schweiz
Schweiz
0:0
  • Steven Zuber
    Zuber
    56.
    Rechtsschuss
  • Denis Zakaria
    Zakaria
    80.
    Rechtsschuss
Stadion
Boris Paichadze
Zuschauer
49.207
Schiedsrichter
Craig Pawson

Liveticker

90
17:00
Fazit:
Dank einer erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sichert sich die Schweiz diesen Startsieg in der EM-Qualifikation. Das Spiel begann jedoch harzig. Die Georgier pressten hoch und verteidigten brutal, so dass sich die individuelle Überlegenheit der Schweizer in der ganzen ersten Hälfte nicht bemerkbar machte. Die Jungs von Coach Petkovic kamen dann wie verwandelt aus der Kabine und gingen folglich durch einen präzisen Schuss von Zuber in der 56. Minute in Führung. Darauf verwalteten die Gäste den Vorsprung souverän und legten schliesslich in der 80. Minute noch einmal nach, als Zakaria einen Abpraller eiskalt verwertete. Zu erwähnen bleibt, dass beide Tore durch Innenverteidiger Schär eingeleitet wurden und so trägt dieser einen grossen Anteil am heutigen Sieg. Für die Schweizer Nationalmannschaft geht es dann am Dienstag weiter in Basel, wo sie Dänemark empfangen.
90
16:56
Spielende
90
16:54
Gelbe Karte für Valeriane Gvilia (Georgien)
90
16:54
Einwechslung bei Schweiz: Djibril Sow
90
16:54
Auswechslung bei Schweiz: Remo Freuler
90
16:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
16:51
Gelbe Karte für Granit Xhaka (Schweiz)
Der Schweizer schlägt den Ball völlig unnötig weg. Extrem dumme Karte!
86
16:48
Die Arena leert sich allmählich. Scheint als hätten die georgischen Fans genug gesehen.
84
16:46
Einwechslung bei Schweiz: Renato Steffen
84
16:45
Auswechslung bei Schweiz: Breel Embolo
83
16:45
Einwechslung bei Georgien: Nika Kacharava
83
16:45
Auswechslung bei Georgien: Jano Ananidze
80
16:42
Tooor für Schweiz, 0:2 durch Denis Zakaria
Die Schweiz erhöht auf 0:2! Ajeti wird von Schär hervorragend lanciert, scheitert dann aber mit seinem Abschluss an Loria. Der Abpraller fällt dann aber genau vor die Füsse von Mittelfeldmotor Zakaria, der nur noch einzuschieben braucht.
79
16:41
Die Schweiz verwaltet den Vorsprung zur Zeit souverän. Sie lassen die Kugel und die Georgier laufen.
76
16:38
Gelbe Karte für Davit Khotcholava (Georgien)
Der Georgier spitzelt das Leder mit sehr hohem Bein vor dem Gesicht Embolo's weg. Dafür Gelb zu zeigen ist aber ein wenig übertrieben.
73
16:35
Einwechslung bei Georgien: Saba Lobzhanidze
73
16:35
Auswechslung bei Georgien: Giorgi Kvilitaia
72
16:35
Gute Chance der Hausherren! Nach einem Konter versucht sich Gvilia vom linken Flügel mit einem Distanzschuss. Sein Geschoss flattert gefährlich, zischt dann aber glücklicherweise am Gehäuse vorbei. Das wäre ein Tor der Marke Weltklasse gewesen!
70
16:32
Gelbe Karte für Nika Kvekveskiri (Georgien)
Der Georgier säbelt Ajeti um.
68
16:31
Glanztat von Loria! Nach einem Dribbling von Zuber legt dieser zurück an den Sechzehnerrand zu Embolo. Der Stürmer versucht sich mit einem Schuss aus der Drehung, sieht diesen aber noch abgefälscht. So bekommt die Kugel eine gefährliche Richtungsänderung, die Keeper Loria mit einem hervorragenden Reflex antizipiert. Solche Dinger sind auch schon im Tor gelandet!
66
16:28
Selbst der sonst so ballsichere Xhaka lässt sich in dieser Partie zu unerzwungenen Fehlern verleiten. Es ist und bleibt nicht das beste Spiel der Schweizer Nationalmannschaft.
63
16:25
Kuriose Szene vor dem georgischen Tor! Nach einem Freistoss kriegen die Hausherren das Leder nicht geklärt. Mehrmals versuchen sich die Schweizer mit Abschlüssen, sehen schlussendlich aber alle geblockt.
62
16:23
Einwechslung bei Georgien: Solomon Kverkvelia
62
16:23
Auswechslung bei Georgien: Jemal Tabidze
61
16:22
Einwechslung bei Schweiz: Albian Ajeti
61
16:22
Auswechslung bei Schweiz: Mario Gavranović
58
16:21
Nächste Chance für die Eidgenossen! Nach einem schnellen Konter schiebt Freuler das Leder zu Zuber in den Sechzehner. Dieser möchte die Kugel nochmals querlegen, sieht seine Hereingabe aber in höchster Not von einem Georgier ins Out spediert. Der anschliessende Corner bringt keine Gefahr.
56
16:18
Tooor für Schweiz, 0:1 durch Steven Zuber
Die Schweiz geht in Führung! Nach einem weiten Ball von Schär, legt Embolo am Sechzehnerrand für Zuber auf. Dieser bleibt ruhig und schiebt die Kugel wohlüberlegt in die untere rechte Torecke. Geht doch!
56
16:18
Die Schweizer starten endlich den Gegner hoch anzugreifen und unter Druck zu setzen!
53
16:16
Beinahe der Führungstreffer für die Schweiz! Nach einem harten Zusammenprall zwischen einem Georgier und Embolo schnappt sich Freuler die Kugel und zieht in Richtung Tor. Dann schliesst er jedoch aus sehr spitzem Winkel ab, anstatt Gavranović in der Mitte zu bedienen. Dennoch kommt sein Versuch dem Torerfolg nahe, streift schlussendlich aber knapp am Pfosten vorbei.
51
16:13
Es ist schockierend zu sehen, wie passiv die Schweizer heute auftreten. Bei eigenem Ballbesitz fordert kaum jemand die Kugel. Das ganze Team schlendert ein wenig umher.
49
16:11
Chance für die Gäste. Zakaria wird rund 25 Meter vor dem Tor angespielt und zieht sogleich ab. Sein Abschluss kommt gut in Richtung Georgien's Kasten, ist dann aber einige Zentimeter zu hoch angesetzt und fliegt somit über dem Tor hinweg.
47
16:09
Riesenmöglichkeit für Georgien! Nach einem Corner kommt Kvilitaia im Sechzehner unbedrängt zum Kopfball. Der Schiedsrichter unterbindet die Situation aber aufgrund eines Stürmerfouls. Glück für die Schweiz!
46
16:07
Weiter geht's!
46
16:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:54
Halbzeitfazit:
Eine ereignisarme erste Hälfte geht zu Ende. Wie es zu erwarten war, präsentierten sich die Georgier als hartnäckige und mutige Gegner. Zu keiner Zeit gelang es den Schweizern das gegnerische System zu knacken. Die Georgier wechselten immer wieder zwischen Offensiv-Pressing und kompaktem Abwehrverbund. Die grösste Chance der Schweiz resultierte schlussendlich aus einem Zufallsprodukt. Rodríguez rutschte aus bei einem Freistoss, traf dabei einen Georgier, welcher die Kugel beinahe unhaltbar für den eigenen Keeper ablenkte. Das Leder streifte hauchdünn am Pfosten vorbei. Coach Petkovic muss die Jungs nun in der Kabine dringend aufwecken, denn sonst wird das heute nichts mit einem Startsieg in der EURO-Qualifikation.
45
15:51
Ende 1. Halbzeit
45
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
44
15:47
Grosschance für das Heimteam! Nach einem schönen Konter kommt ein Georgier aus zentraler Position direkt am Sechzehnerrand zum Abschluss. Glücklicherweise vermag dieser die Kugel aber nicht genügend zu platzieren, so dass Sommer das Spielgerät fangen kann. Das hätte auch anders ausgehen können!
41
15:43
Verzweifelter Abschluss der Schweiz. Zuber wird zehn Meter vor dem gegnerischen Sechzehner lanciert und probiert sich dann mit extrem viel Rücklage aus der Distanz. Wie zu erwarten, fliegt die Kugel weit am Gehäuse vorbei.
38
15:41
Wegen einem Rencontre mit Kvilitaia bleibt Lichtsteiner mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen. Nach einem kurzen Unterbruch geht es für den Captain aber weiter.
35
15:37
Immer wieder zeigen die Eidgenossen gute Ansätze, ruinieren sich den Angriff dann aber durch mangelnde Präzision in den entscheidenden Momenten.
32
15:34
Gute Freistossposition für die Schweiz. Rodríguez tritt den Freistoss aus zentraler Position und sieht seinen Abschluss von einem Georgier abgefälscht. Durch diese Richtungsänderung wird der Keeper komplett auf dem falschen Fuss erwischt, sieht die Kugel dann aber Zentimeter am Tor vorbeikullern. Glück für Georgien!
31
15:33
Der Unterhaltungswert der Partie ist in dieser ersten halben Stunde extrem niedrig.
28
15:30
Nach diesem heftigen Zusammenprall wird es für Schär zumindest temporär weitergehen. Tabidze erleidete eine Platzwunde und spielt nun mit Turban weiter.
25
15:26
Nach einem schweizer Corner klatschen Schär und Tabidze mit den Köpfen zusammen. Schär bleibt regungslos am Boden liegen und muss sofort gepflegt werden.
23
15:24
Die Partie plätschert nun ein wenig vor sich hin. Auf beiden Seiten findet man zur Zeit keinen Weg durch die gegnerische Verteidigung.
20
15:22
Die Georgier fordern Elfmeter! Nach einer Flanke geht Kvilitaia im Sechzehner zu Boden. Akanji berührt zwar den gegnerischen Spieler, für einen Elfer reicht dies aber niemals aus. Richtige Entscheidung des Schiedsrichters.
17
15:19
Die Gäste haben ihre liebe Mühe mit dem gegnerischen System. Die Georgier variieren geschickt zwischen Offensiv-Pressing und Abwehrbollwerk. Xhaka versucht sich zwar als Kreativelement, bleibt damit aber bislang erfolglos.
14
15:17
Guter Angriff der Schweizer! Zuber sieht aus dem Halbfeld, dass Lichtsteiner im gegnerischen Sechzehner in Position lauft. Mit einer Flanke findet er den Captain, der auf dem zweiten Pfosten zum Kopfball kommt und zur Mitte ablegen will. Dort geht jedoch keiner der Stürmer auf diese gute Idee ein und so können die Georgier klären.
11
15:13
Das Spiel gestaltet sich nun mehr und mehr ausgeglichen. Man merkt momentan kaum, dass die Schweiz hier Favorit ist.
8
15:09
Das Heimpublikum sorgt ordentlich für Stimmung! Jeder Ballgewinn der Georgier wird hier frenetisch bejubelt.
5
15:07
Gute Chance der Eidgenossen! Rodríguez wird am linken Sechzehnerrand angespielt und zieht dann aus spitzestem Winkel einfach mal ab. Der Keeper der Hausherren ist aber hellwach und pariert souverän!
5
15:06
Die Partie läuft in diesen Startminuten vor allem über den Kampf. Die Georgier stehen tief und attackieren bissig.
2
15:04
Erster Eckball der Schweizer. Rodríguez zirkelt das Leder auf den Kopf von Schär, der die Kugel dann aber nicht ideal trifft und so geht sein Abschluss schlussendlich am Tor vorbei.
1
15:02
Los geht's!
1
15:02
Spielbeginn
14:45
Die Schweizer-Nationalmannschaft hat eine erfreuliche Entwicklung hinter sich. Seit der letzten Qualifikation bestritt man 26 Spiele, wovon man stolze 17 gewinnen konnte. Endlich hat man im idyllischen Alpen-Land das Gefühl, die Nationalmannschaft könne jeden Gegner bezwingen. Angesprochen auf die prominenten Absenzen in der heutigen Partie entgegnet Coach Petkovic: "Wir haben keinen Cristiano Ronaldo, der von 16 Toren in einer Qualifikation 15 selber macht. Dafür haben wir 15 verschiedene Spieler, die ein Tor erzielen können." So kann der Nationaltrainer zum Beispiel wieder auf Stürmer-Juwel Embolo zurückgreifen, der sich von seiner Verletzung vollständig rehabilitiert hat.
14:35
Das georgische Fussballnationalteam steigt mit viel Selbstvertrauen in diese Partie. Ihnen gelang es nämlich ihre Gruppe in der Nations League zu gewinnen. Obwohl ihnen mit Kasachstan, Andorra und Lettland nicht die grössten Gegner des europäischen Fussballs gegenüberstanden, lösten diese Erfolge im ganzen Land eine regelrechte Euphorie aus. Iaschwili, Vizepräsident des georgischen Fussballverbandes, will mit "Ballbesitzfussball nach vorne" die erste EM-Teilnahme in Angriff nehmen.
14:25
Nachdem sich die Schweizer zuletzt souverän gegen Belgien für das Halbfinal der Nations League qualifizieren konnten, geht es nun mit der Qualifikation zur EURO 2020 los. In der heutigen Partie muss Coach Petkovic jedoch auf die beiden Top-Scorer Seferovic und Shaqiri verzichten, die beide an Leistenproblemen leiden. Hinzu kommt die Absenz von Flügelspieler Mehmedi, der aufgrund einer Krankheit die Reise nach Georgien nicht antreten konnte. Dennoch müssten die Eidgenossen diese Hürde meistern und dem Spiel von Anfang an ihren Stempel aufdrücken können.
14:01
Herzlich willkommen zum ersten Spiel der EURO-Qualifikation zwischen Georgien und der Schweiz.

Georgien

Georgien Herren
vollst. Name
Georgian Football Federation
Stadt
Tbilisi
Farben
weiß-rot
Gegründet
15.02.1990
Stadion
Mikheil Meshki
Kapazität
27.223

Schweiz

Schweiz Herren
vollst. Name
Schweizerischer Fußballverband
Spitzname
Nati
Stadt
Bern
Farben
rot-weiß
Gegründet
07.04.1895