Eintracht Frankfurt gegen 1. FSV Mainz 05 - der Liveticker
0 °C
Funke Medien NRW
Viertelfinale
07.02.2018 18:30
Beendet
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
3:0
1:0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
Stadion
Commerzbank-Arena
Zuschauer
48.200
Schiedsrichter
Deniz Aytekin

Liveticker

90
20:19
Fazit
Der dritte Halbfinalist steht fest: Eintracht Frankfurt wirft den 1. FSV Mainz 05 aus dem Pokalwettbewerb. Die Gäste haben an der 3:0-Pleite aber selbst gehörigen Anteil, alle Gegentreffer resultieren aus teils drastischen individuellen Fehlern. Diese hat die Eintracht allerdings auch erzwungen, man dominiert das Spiel über die gesamte Spielzeit in seinem gewohnten Stil: Aggressive Zweikampfführung, schnelles Umschaltspiel. Mainz investiert hingegen zu wenig, in 90 Minuten wird Lukáš Hrádecký kein einziges Mal geprüft. Die Wechsel von Sandro Schwarz zünden ebenfalls nicht, letztlich geht der Heimerfolg ungefährdet über die Bühne.
90
20:19
Spielende
86
20:15
Szenenapplaus für Robin Quaison, aus 25 Metern setzt der Mainzer ein gutes Stück zu hoch an - Abstoß.
85
20:13
Wenn die Frankfurter Verteidiger das Spielgerät durch die eigenen Reihen rollen lassen, werden sie nur noch von einem Gegenspieler angelaufen - Emil Berggreen joggt gemütlich von Links nach Rechts, ohne auch nur in die Nähe des Balls zu kommen.
81
20:10
Rote Karte für Danny Latza (1. FSV Mainz 05)
Schluss für Latza: Der Mainzer kommt auf der rechten Seite nicht hinter Fabián her, da setzt er von der Seite zur Grätsche an. Zwar ein Frustfoul, da wäre die gelbe Karte aber auch angemessen gewesen.
79
20:08
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Gelson Fernandes
79
20:07
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Mascarell
78
20:07
Gelbe Karte für Sébastien Haller (Eintracht Frankfurt)
Haller trifft nur den Fuß von Brosinski, als dieser einen hohen Ball aus der Luft mitnehmen will. Klare gelbe Karte.
78
20:07
Wieder ist Brosinki auf der linken Seite zu finden, eine Flanke mit dem rechten Schlappen bringt keinen Erfolg. Russ ist zur Stelle.
77
20:06
Haller taucht nach langer Zeit mal wieder in der Box auf, kurz vor der Torauslinie wird er aber gleich von zwei Gegenspieler bedrängt. An Diallo kann er sich vorbeidrehen, sein schneller Passversuch wird dann durch Balogun unterbunden.
76
20:05
Ballgeschiebe im Mittelfeld, keine Torchancen - Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Beim FSV ist kein Aufbäumen zu erkennen, die Eintracht ist mit der Spielführung zufrieden.
73
20:01
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Luka Jović
73
20:01
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Ante Rebić
71
19:59
Gelbe Karte für Leon Balogun (1. FSV Mainz 05)
Ein leichter Kontakt ist zwischen Balogun und Rebić vorhanden, danach hat der Verteidiger den Fuß am Ball. Währenddessen setzt der Rebić zur schauspielreifen Flugeinlage an, Referee Aytekin hat der Frankfurter damit für sich gewonnen.
70
19:58
Frankfurt spielt mittlerweile beinahe in Manndeckung, wenn der Gegner den Ball hält. Es funktioniert, den Mainzern fällt keine Lösung ein.
68
19:56
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marco Fabián
68
19:56
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marius Wolf
67
19:55
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Leon Balogun
67
19:55
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Alexander Hack
67
19:55
Gelbe Karte für Alexandru Maxim (1. FSV Mainz 05)
Maxim begeht ein Offensivfoul gegen Rebić, sieht die Situation aber ganz anders. Der Rumäne schlägt den Ball weg, von Schiedsrichter Aytekin gibt es dafür die erste gelbe Karte der Partie.
64
19:54
Erneut greifen die Frankfurter aggressiv an, als es ein Missverständnis zwischen Adler und Diallo gibt. Der Einsatz von Haller gegen Diallo ist aber zu hart, Offensivfoul. Mainz kann sich somit dank eines Freistoßes befreien.
62
19:50
Tooor für Eintracht Frankfurt, 3:0 durch Mascarell
Verheerendes Abwehrverhalten, 3:0! Die Mainzer Verteidiger wissen nicht, wie sie das Spielgerät aus der eigenen Gefahrenzone befördern sollen. Schließlich erfolgt der Rückpass zum letzten Mann, Alexander Hack verspringt dann die Annahme. Mascarell passt auf und nimmt den Ball mit, aus 13 Metern überlupft er dann den herauseilenden Adler.
59
19:48
Die Entscheidung wäre möglich gewesen, Wolf verpasst aber. Zunächst spielen sich Haller und Willems auf der linken Seite fein durch, dann kann Letzterer in den Rückraum ablegen. Wolf nimmt das flache Anspiel an, aus 21 Metern schickt er die Kugel dann halbhoch neben den linken Pfosten.
56
19:45
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Alexandru Maxim
56
19:45
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Suat Serdar
56
19:45
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Emil Berggreen
56
19:45
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Anthony Ujah
55
19:44
Abschluss von Ujah, der Angreifer befindet sich nach einem flachen Pass allerdings in Rücklage. Aus 13 Metern drischt er den Ball meilenweit über den Querbalken.
53
19:41
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:0 durch Alexander Hack (Eigentor)
Mainz wird zunehmend stärker, da netzen die Hausherren - 2:0! Bell springt unter einem Hrádecký-Abstoß her, dadurch kann Haller die Kugel mit dem linken Fuß annehmen. Am linken Strafraumeck zeigt der Stürmer zwei Körpertäuschungen, anschließend legt er flach in die Mitte. Hack grätscht in die Hereingabe, von dessen Fußspitze landet das Spielgerät im Tor. Adler hatte damit nicht rechnen können.
51
19:40
Nach einem Mainzer Freistoß bekommen die Hausherren den Ball nicht raus, allerdings kann auch kein Roter wirklich Platz erkämpfen. Onisiwo macht in halbrechter Position noch einige Meter, will dann aber aus spitzem Winkel nicht abschließen. Stattdessen zieht es ihn in die Mitte, im Anschluss klärt Salcedo.
49
19:39
Bedrohung für den Kasten von Hrádecký, weil Brosinski eine Flanke über den Schlappen rutscht. Der etatmäßige Rechtsverteidiger ist momentan auf Links unterwegs, seine Hereingabe kommt über dem rechten Torwinkel runter. Abstoß.
49
19:38
Bereits im ersten Durchgang deutete sich an, dass Flanken von Diallo eine Alternative sein können. Diesmal schlägt der Linksverteidiger den Ball erst in den Strafraum, als Onisiwo bereits gestartet ist - Abseits.
47
19:36
Boateng findet mit einer Flanke die Brust von Haller, in dessen Rücken hätte Rebić gar noch besser gestanden. Haller versucht, die Kugel über seinen eigenen Kopf zu heben, Hack glänzt aber mit Stellungsspiel.
46
19:34
...und weiter! Die Frankfurter haben den Anstoß ausgeführt, auf Wechsel zur Pause haben beide Trainer verzichtet.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit
Das bessere Team schnappt sich die Halbzeitführung, zwischen Frankfurt und Mainz steht es zur Pause 1:0. Die beiden Mannschaften liefern sich ein leidenschaftliches Duell, in dem die Zuschauer größtenteils auf fußballerische Highlights verzichten müssen. Während die Hausherren meist am letzten Verteidiger scheitern, zeigt sich Mainz einfach zu selten vor dem gegnerischen Gehäuse. Startelfdebütant Anthony Ujah fehlt noch die Bindung zum Spiel, die Mittelfeldspieler der 05er sind meist schon an der Mittellinie in Zweikämpfe eingebunden. Ein Tor gab es dennoch: Ante Rebić markiert in der 17. Minute das 1:0, knappe 80% des Treffers dürften auf die Kappe von FSV-Keeper René Adler gehen. Im zweiten Abschnitt müssen die Gäste mehr in die Offensive investieren, gleichzeitig wird man aus Eintracht-Sicht wohl auf schnelle Gegenzüge setzen, die das 2:0 ermöglichen.
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
19:15
Danny da Costa führt den Ball auf der rechten Seite, er schafft es bis zum Strafraumeck. Als ihm zwei Kontrahenten gegenüberstehen, zeigt er zwei Übersteiger. Dann flankt da Costa auf den zweiten Pfosten, die Kugel wird gefährlich für den Kasten von Adler. Am Ende landet das Spielgerät auf dem Tornetz.
42
19:12
Erneut bieten die Gäste auf der linken Seite viel Platz für Willems, allerdings kann der Frankfurter wieder kein Kapital daraus schlagen. Sein Sprint kann sich sehen lassen, den anschließenden Flachpass ins Zentrum fängt Bell locker ab.
39
19:09
Ein bärenstarker Boateng-Steilpass schickt da Costa auf die Reise, der Rechtsverteidiger will flach auf Wolf abspielen. Hack hat den Braten gerochen und setzt zur Grätsche an, damit klärt er die Situation.
37
19:08
Diallo flankt von der linken Seite, vor dem Kasten springt Salcedo höher als Serdar. Der Verteidiger kann die Hereingabe aber nur verlängern, am zweiten Pfosten streitet sich nochmal das Duo Willems/Onisiwo um den Ball. Aus der Drehung versucht es Onisiwo direkt, schießt aber seinen Kontrahenten an.
35
19:06
Jetzt mal wieder ein Schuss, allerdings kein sonderlich guter. Danny Latza geht aus knappen 30 Metern das volle Risiko ein, als er einen Abpraller in Richtung Tor hämmert. Das Spielgerät landet auf der Tribüne.
35
19:05
Brosinski ist für den ruhenden Ball verantwortlich, er findet nur den Kopf von Haller.
34
19:04
Erstmals eine gute Freistoßmöglichkeit der Mainzer, Boateng legt Latza auf dem rechten Flügel.
32
19:02
Auf dem Rasen herrscht in den letzten Minuten viel Unruhe, darunter leidet bei beiden Mannschaften der Spielaufbau. Man konzentriert sich eher darauf, die Spielzüge des Gegners zu zerstören - teilweise auch mit unfairen Mitteln.
28
18:58
Toller Freistoß von Marius Wolf! Der Rechtsfuß zirkelt einen ruhenden Ball von der linken Seite auf den zweiten Pfosten, die Flugkurve wird immer schärfer. In der Gefahrenzone läuft Kevin-Prince Boateng ein, aus spitzem Winkel trifft der Mittelfeldmann nur das Außennetz.
25
18:55
Bei Anthony Ujah funktioniert noch nicht viel. Der Angreifer erhält einen Einwurf mit dem Rücken zum Tor, dann versucht er das Leder über seinen eigenen Kopf aufs Tor zu bringen. Keine Gefahr für den Kasten der Eintracht, Abstoß.
23
18:53
Quaison treibt die Kugel bis in den Strafraum, kommt dann aber nicht an da Costa vorbei. Deshalb tritt er auf den Ball, um ihn anschließend die Linie nach hinten runter zu spielen. Diallo ist für eine Hereingabe aufgerückt, bringt das Spielgerät aber exakt in die Arme Hrádeckýs.
21
18:50
Linksfuß Willems tritt einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum, am ersten Pfosten köpft Latza raus.
17
18:47
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch Ante Rebić
Ein Patzer von Adler, schon steht es 1:0. Der Schlussmann erhält einen Rückpass von Bell, hat anschließend genügend Zeit für eine Weiterleitung. Rebić läuft ihn aus der linken Strafraumhälfte an, dann kann der Frankfurter die Kugel plötzlich zu Wolf spitzeln. Der hat das Tor vor sich, lässt Adler auf sich zulaufen und schiebt die Kugel wieder zu Rebić. Aus kurzer Distanz ist der Führungstreffer dann kein Problem mehr.
16
18:46
Marius Wolf erhält einen Flachpass im letzten Drittel, mit dem Rücken zum Tor leitet er direkt weiter. Sein Außenristpass ist eine gute Idee, Sébastien Haller hat aber nicht mitgemacht.
13
18:43
Brosinski schickt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld auf den zweiten Pfosten, damit überspielt er aber sämtliche Spieler vor dem Kasten. Kurz vor der Seitenauslinie will Quaison das Leder mitnehmen, wird aber von da Costa stark abgedrängt.
11
18:41
Nach einem Eckstoß kann Russ aus 12 Metern abschließen, sein Kopfball hat das passende Tempo. Allerdings ist der Versuch zu unplatziert, Adler hat die Kugel im Nachfassen.
9
18:39
Bell ist erneut Zweikampfverlierer, diesmal fällt der Mainzer auf eine Rebić-Finte rein. Dadurch kann der Frankfurter aus 20 Metern abschließen, sein Schuss wird von Hack ins Toraus umgelenkt.
6
18:37
Und nun die Frankfurter: Haller nimmt das Leder auf der linken Seite stark mit, Bell hat das Nachsehen. Per Außenrist befördert Frankfurts Stürmer die Kugel in den Lauf von Wolf, der setzt seinen Abschluss aus 21 Metern deutlich über den Kasten.
3
18:33
Erster Abschluss der Partie, Suat Serdar zieht aus halblinker Position ab. Sein Schuss aus 23 Metern stellt für Lukáš Hrádecký keine Prüfung dar.
1
18:30
Der Ball rollt! Mainz hat in roten Trikots angestoßen, die Frankfurter sind in weißen Jerseys unterwegs.
1
18:30
Spielbeginn
18:16
Schiedsrichter der Partie ist Deniz Aytekin. Der erfahrene Referee leitete in dieser Spielzeit bereits ein Pokalspiel, den 3:1-Sieg des VfL Osnabrück über den Hamburger SV in Runde eins. An den Seitenlinien assistieren Christian Dietz und Eduard Beitinger, vierter Offizieller ist Michael Emmer.
18:06
"Die Eintracht tritt gut organisiert in der Defensive auf, ist sehr präsent in den Zweikämpfen und hat gute Offensivleute in den Umschaltbewegungen", lobt Mainz-Trainer Sandro Schwarz den heutigen Gegner. "Wir wollen aggressiv dagegen halten und zu keiner Sekunde zurückstecken." Der Fußballlehrer verspricht: "Wir sind fit, wir sind frisch. Wir werden in der Lage sein, ans Maximum zu gehen."
17:59
Für Mainz wäre die nächste Runde ein besonderes Ereignis, in der Vereinshistorie steht erst eine Halbfinalteilnahme: Als Zweitligist verpasste man in der Saison 2008/2009 den Sprung ins Endspiel, nach Verlängerung unterlag der FSV dem Bundesligisten Bayer Leverkusen mit 4:1. "Dieser kurze Weg ins Finale verursacht schon Gänsehaut", gibt Sportdirektor Rouven Schröder zu.
17:51
Frankfurt musste am Sonntag in Augsburg antreten, Mainz empfing die Bayern bereits am Samstag. Damit hatten heutigen Gäste einen Tag mehr Regenerationszeit, was für Eintracht-Trainer Niko Kovač aber keine Ausrede sein soll. "Mein Team ist körperlich auf einem sehr guten Niveau", verspricht der 46-Jährige. Zudem sind seine Mannen pokalerprobt, im vergangenen Jahr marschierte man schließlich bis ins Finale nach Berlin. "Jeder, der das erlebt hat, möchte es auch wieder erleben", sagt Kovač. "Nur, wenn wir die Leidenschaft an den Tag legen, die uns zuletzt so stark gemacht hat, haben wir eine Chance darauf."
17:44
Auf beiden Seiten wird mächtig rotiert, nachdem man am vergangenen Wochenende jeweils in der Bundesliga eine Pleite einstecken musste. Mainz unterlag daheim dem FC Bayern (0:2), nun werden gleich sieben Wechsel vorgenommen: Adler, Brosinski, Serdar, Quaison, De Jong, Onisiwo und Ujah ersetzen Zentner, Donati, Gbamin, Holtmann, Maxim, Öztunali und Mutō. Frankfurt verlor mit 3:0 in Augsburg, als Konsequenz müssen Falette, Chandler, Gaćinović und Jović weichen. Das Quartett wird von Russ, Willems, Rebić und da Costa ersetzt.
17:30
Herzlich willkommen zum Viertelfinale des DFB-Pokals! Heute werden die vorletzten Tickets für die Runde der letzten Vier vergeben, um 18:30 begegnen sich Eintracht Frankfurt und der 1. FSV Mainz 05.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtahtletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball, Fan- und Förderabteilung.
Stadion
Commerzbank-Arena
Kapazität
51.500

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000