0 °C
Funke Medien NRW
1. Runde
22.08.2016 18:30
Beendet
FSV Zwickau
FSV Zwickau
0:1
Hamburger SV
Hamburg
0:0
  • Alen Halilović
    Halilović
    70.
    Linksschuss
Stadion
GGZ Arena
Zuschauer
10.134
Schiedsrichter
Robert Kempter

Liveticker

90
20:28
Fazit:
Das Spiel ist aus! Der Hamburger SV blamiert sich dieses Jahr nicht und siegt beim FSV Zwickau mit 1:0. Nach einer dominanten ersten Hälfte kamen die Gäste nach Wiederbeginn nur schleppend aus der Kabine und liefen in den ersten Szenen oft hinterher. Nach etwa 60 Minuten fingen sich die Hanseaten wieder und kamen durch Wood zur ersten Großchance im zweiten Durchgang. Nur wenig später schoss sich dann ein anderer Neuzugang in die Herzen der HSV-Fans. Kurz nach seiner Einwechslung eroberte Halilović erst wie aus dem Lehrbuch die Kugel und vollendete dann mit einem sehenswerten Linksschuss. Hamburg lief weiter an und hatte zwei dicke Chancen, um den Sack zuzumachen, die jedoch vergeben wurden. Zehn Minuten vor dem Ende tauchte plötzlich Zwickaus Kapitän Wachsmuth frei vor Adler auf, scheiterte aber mit seinem Kopfball. Die Sachsen warfen nochmal alles nach vorne, blieben aber weiter glücklos und müssen so die Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Ziegner kann nach dieser Leistung aber durchaus zufrieden sein und hat das neue Stadion mit einem kämpferischen Auftritt gebührend eingeweiht. Vielen Dank fürs Interesse und einen schönen restlichen Pokal-Abend!
90
20:22
Spielende
90
20:22
Adler fischt die Ecke mit dem langen Arm ins Seitenaus. Die folgende Hereingabe hält er fest und der Schlusspfiff ertönt.
90
20:21
Cléber und Zimmermann rangeln an der Außenbahn. Beide Spieler gehen hart zur Sache, Zwickau bekommt dann den Freistoß. Der führt noch einmal zu einer Ecke für die Gastgeber!
90
20:19
Wachsmuth wird brandgefährlich durch die Gasse in die rechte Strafraumhälfte geschickt. Der Kapitän will die Kugel per Grätsche erwischen, trifft aber Adler, sodass die Szene abgepfiffen wird.
88
20:17
Kurz vor dem Ende deutet hier viel auf einen Sieg der Hamburger hin. Die Elf von Bruno Labbadia steht recht kompakt und verteidigt clever. Im Fußball ist aber natürlich zu diesem Zeitpunkt die Messe noch nicht gelesen. Gelingt Zwickau vielleicht der Lucky Punch?
86
20:14
Halilović macht Lust auf mehr! Der Neuzugang zieht wieder von rechts nach innen und setzt einen Schuss aus 16 Metern knapp am rechten Pfosten vorbei.
85
20:13
Zum Entsetzen des Zwickauer Publikums wird Miatke ein Zweikampf an der gegnerischen Grundlinie ein Zwikampf mit Sakai abgepfiffen. Harte Entscheidung des Schiedsrichters.
83
20:11
Der glücklose Österreicher macht Platz für einen frischen Stürmer: Lasogga betritt den Rasen und soll gleich für die Entscheidung sorgen.
83
20:11
Einwechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
83
20:11
Auswechslung bei Hamburger SV: Michael Gregoritsch
81
20:10
Kurze Zeit später trifft ein Eckball der Zwickauer das Außennetz der Hamburger!
80
20:09
Fast der Ausgleich! Da ist das Lebenszeichen der Westsachsen! Wachsmuth läuft der HSV-Abwehr nach einem Freistoß von Göbel weg und kommt am langen Pfosten frei zum Kopfball. Aus einem Meter köpft er allerdings nur Adler an. Hamburg ist hier noch lange nicht durch!
78
20:07
Die nächste dicke Chance für den HSV! Halilović schlägt die Kugel nach einem tollen Sprint über rechts an den langen Pfosten. Dort probiert wieder der heute glücklose Gregoritsch, der zum wiederholten Male aus guter Position, etwa acht Meter vor dem Kasten, einen Gegenspieler anschießt.
77
20:06
Mit Zimmermann ist nun ein frischer Stürmer auf dem Feld.
77
20:06
Einwechslung bei FSV Zwickau: Marc Zimmermann
77
20:05
Auswechslung bei FSV Zwickau: Christoph Göbel
75
20:05
Pfostenschuss der Hamburger! Da wäre fast die Entscheidung gewesen! Wood wird nach Zuspiel von Jung an der Strafraumkante nicht genug angegriffen und nimmt Maß. Sein Versuch donnert an den rechten Pfosten und springt an den Fünfer zu Gregoritsch. Der haut auf das Tor und zwingt mit seinem Schuss Brinkies zur nächsten Wahnsinnsparade. Der Keeper reißt einfach die Arme hoch und kann den Ball am Einschlag hindern.
73
20:02
Das Gegentor ist natürlich eine bittere Pille für den tapfer kämpfenden Drittligisten. Spielt der HSV die Führung souverän nach Hause oder kann Zwickau den Ausgleich erzielen?
70
19:59
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Alen Halilović
Was für ein wunderschönes Tor vom Neuzugang! Alen Halilović erobert 30 Meter vor dem gegnerischen Tor mit Hilfe von Jung den Ball von Miatke und sprintet in halbrechter Position auf den Kasten zu. Der Youngster zieht mit dem Ball am Fuß nach innen und schlenzt das Leder mit Hilfe des linken Innenpfostens aus 17 Metern mustergültig ins Glück.
70
19:58
Ein neuer Stürmer für den FSV! Für Nietfeld, der vorne viel gearbeitet hat, kommt nun König.
69
19:57
Einwechslung bei FSV Zwickau: Ronny König
69
19:57
Auswechslung bei FSV Zwickau: Jonas Nietfeld
67
19:56
Vielleicht hat der Bundesliga-Dino diese eine Möglichkeit gebraucht, um wieder richtig in das Duell zu finden. Am auffälligsten agiert in der Elf von Bruno Labbadia ganz klar Filip Kostić, der auf der linken Außenbahn fleißig wirbelt.
64
19:54
Großchance für den HSV! Kostić darf von links recht unbedrängt flanken und findet Wood am kurzen Pfosten, weil Sorge am Ball vorbeitritt. Der HSV-Stürmer ist vom Ball sichtlich überrascht und kann das Leder aus kurzer Distanz nicht am herausstürmenden Brinkies vorbeischießen.
62
19:52
Auch Bruno Labbadia reagiert. Für Nicolai Müller, der schon recht früh im Spiel eine Platzwunde über dem Auge erlitt und ein solides Spiel ablieferte, kommt nun Youngster und Neuzugang Halilović in die Partie. Herzlich willkommen im DFB-Pokal!
62
19:51
Einwechslung bei Hamburger SV: Alen Halilović
62
19:50
Auswechslung bei Hamburger SV: Nicolai Müller
61
19:50
Der FSV stärkt seine Offensive. Trainer Ziegner nimmt Frick nach einer angagierten Leistung vom Feld und bringt Schlicht.
61
19:49
Einwechslung bei FSV Zwickau: Michael Schlicht
61
19:49
Auswechslung bei FSV Zwickau: Davy Frick
60
19:49
Kostić bringt eine Ecke von links zu flach in den Sechzehner, sodass der Ball zuerst abgewehrt werden kann. Dem zweiten Flankenversuch verleiht der Ex-Stuttgarter ebenfalls zu wenig Schnitt.
58
19:46
Gelbe Karte für Nicolai Müller (Hamburger SV)
Nun sehen die Gäste das erste Kärtchen. Nicolai Müller hindert Toni Wachsmuth per Klammergriff an einem Konterversuch über die Schaltzentrale und kommt damit beim Schiedsrichter nicht durch.
57
19:45
Christoph Göbel tunnelt auf der Gegenseite Sakai und zieht dann mit dem Ball energisch nach innen. Sein Schuss wird erst abgeblockt und fliegt dann nur knapp am gut positionierten Nietfeld vorbei.
56
19:44
Kostić lässt am linken Strafraumrand zwei Zwickauer ins Leere grätschen und hat dann massig Platz. Seine Flanke landet dann im Niemandsland.
55
19:43
Es ist erstaunlich, mit wie wenig Durchschlagskraft der HSV nun zu Werke geht. Vielleicht sollte Bruno Labbadia bald über einen Wechsel nachdenken.
53
19:42
Zwickaus Torjäger Nietfeld schnappt sich die Pille auf der linken Seite und will in Richtung Grundlinie ziehen. Sakai hat etwas dagegen, fährt kontrolliert das Bein aus und klärt zum Einwurf. Starke Abwehraktion des Außenverteidigers.
51
19:39
Der HSV scheint von der kleinen Offensive der FSVler durchaus beeindruckt zu sein und findet noch nicht ganz zurück in das Spiel.
50
19:38
Bis eine halbe Stunde vor Anpfiff wurde übrigens am neuen Zwickauer Stadion gearbeitet. Die Fans scheinen sich im neuen "Wohnzimmer" wohlzufühlen und sorgen für gute Stimmung auf den Rängen.
47
19:37
Zwickau erobert an der Strafraumkante einen Ball mit viel Leidenschaft zurück und holt einen Eckball heraus. Göbel schnappt sich den kurz ausgeführten Ball und schießt Hunt das Leder aus halbrechter Position an die Hand! Ganz Zwickau schreit auf, da war aber keine Absicht im Spiel!
46
19:35
Patrick Göbel will seinen Bruder Christoph mit einem Seitenwechsel auf die linke Außenbahn ins Spiel bringen, sein Versuch fliegt aber über das Ziel hinweg.
46
19:34
Weiter geht's! Ohne Wechsel geht es in die zweite Hälfte. Hamburgs Fans haben Bengalos rausgeholt und sorgen für Aufsehen auf den Rängen. Dieses Handeln wird natürlich vom Stadionsprecher mit einer Ermahnung bedacht.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:21
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem FSV Zwickau und dem Hamburger SV 0:0. Der HSV hatte im ersten Durchgang zu fast jeder Zeit das Spiel in der Hand und die besseren Chancen, zeigte sich aber noch glücklos und scheiterte mehrfach am glänzend aufgelegten Brinkies. Die besten Chancen vergaben Gregoritsch nach einem kuriosen Kopfball von Göbel und Sakai kurz vor dem Halbzeitpfiff. Aber auch der Underdog zeigte sich in Hälfte eins durchaus konkurrenzfähig: Das Team von Torsten Ziegner setzte der spielerischen Überlegenheit des Bundesliga-Dinos gutes Zwikampfverhalten entgegen und hatte ebenfalls kurz vor Ende der ersten Hälfte in Person von Frick eine gute Möglichkeit zur Führung. Noch ist eine Überraschung durchaus möglich! Bis gleich.
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:18
Kurz danach pfeift der Schiedsrichter zur Pause.
45
19:17
Brinkies ist hellwach! Hunt flankt einen wunderschönen Ball an den rechten Pfosten zu Sakai. Der war allen Gegenspieler enteilt und drückt das Leder flach in die kurze Ecke. FSV-Keeper Brinkies taucht blitzschnell ab und klärt das Spielgerät in höchster Not.
44
19:15
Glück für den HSV! Patrick Göbel schlenzt das Spielgerät von links an den kurzen Pfosten. Kapitän Toni Wachsmuth verlängert mit dem Kopf parallel zur Torlinie und dort verpasst Davy Frick aus kurzer Distanz mit dem Fuß!
43
19:13
Der Versuch segelt aus 25 Metern in den Strafraum und wird vom HSV zur nächsten Ecke geklärt.
42
19:13
Zwickau bekommt in zentraler Position einen Freistoß zugesprochen.
39
19:11
Fast-Eigentor-Schütze Göbel spielt den Eckball an den kurzen Pfosten - Gregoritsch klärt mit dem Schädel. Der Ball landet anschließend bei Bär in halbrechter Position, der Stürmer wuchtet aufs Tor und schaltet Djourou mit einem Schuss gegen den Kopf vorerst aus. Nach kurzer Behandlungspause geht es für den HSV-Kapitän aber weiter.
38
19:09
René Lange stürmt mit dem Leder am Fuß über die linke Bahn nach vorne und holt mit einer scharfen Flanke einen Eckball heraus.
36
19:08
Wahnsinns-Szene im Zwickauer Strafraum! Eine Flanke von der rechten Seite landet eigentlich ungefährlich am langen Pfosten. Dort steigt Patrick Göbel plötzlich zum Kopfball hoch, will den Ball klären und setzt die Kugel aus Kurzdistanz an den eigenen Pfosten. Das Leder springt zurück an die Sechzehnerkante zu Gregoritsch, der direkt abzieht. Brinkies hält den Versuch stark mit den ausgefahrenen Pranken. Slapstick in Sachsen!
35
19:05
Nach einer längeren Kombination rund um den Strafraum wagt Hunt den Pass in die Tiefe zu Müller. Sein Zuspiel an die rechte Grundlinie ist allerdings zu schnell und kann vom Mitspieler nicht erreicht werden.
32
19:03
Wenn der FSV Zwickau gefährlich wird, dann geschieht das über lange Bälle nach vorne. Oft finden sich dort Spieler der Sachsen in aussichtsreicher Position wieder, die HSV-Defensive lässt aber noch nichts anbrennen.
30
19:02
Kostić spielt einen Ball von der linken Grundlinie quer durch den Strafraum zu Müller im Rückraum. Der zieht aus 15 Metern ab, trifft aber nur die Beine eines Verteidigers am Fünfer.
29
19:01
Trotz des Stürmerfouls sehen wir hier eine tolle Parade! Hunt chippt die Kugel per Freistoß von rechts an den langen Pfosten. Völlig frei steigt Gregoritsch drei Meter vor dem Tor hoch und zwingt mit seinem Kopfball Brinkies zu einer tollen Abwehr. Jung hatte allerdings seinen Gegenspieler im Strafraum gefoult und sorgte somit dafür, dass die Aktion schon abgepfiffen war.
27
18:58
Da muss der Zwickauer Block einmal kollektiv durchatmen. Ein HSV-Freistoß von links rauscht gefährlich durch den Fünfer, geht aber an Freund und Feind vorbei.
25
18:56
Hunt setzt den Versuch mit Wucht in die Mauer. Schiedsrichter Kempter scheint übrigens sein Freistoßspray vergessen zu haben. Den Abstand vom Leder zur Mauer musste der Unparteiische ganz klassisch festlegen.
23
18:53
Gelbe Karte für Nils Miatke (FSV Zwickau)
Für das gefährliche Spiel sieht der Ex-Auer nun den Gelben Karton. Damit haben die Sachsen schon drei Karten auf ihrem Konto. Das könnte mit zunehmender Spieldauer durchaus zu einem Nachteil für den Underdog werden.
23
18:53
Hunt zwirbelt einen Freistoß von der linken Außenbahn an den Elfmeterpunkt. Zwickau klärt, Miatke geht allerdings 25 Meter vor dem Tor mit dem hohen Bein gegen Müller zu Werke und verursacht den nächsten Freistoß.
22
18:52
Torraumszenen sind aktuell Mangelware. Beide Mannschaften gleichen sich aus.
20
18:50
Die Sachsen stehen in den letzten Szenen etwas kompakter. Wo in den ersten Minuten Kostić und Müller noch recht sorglos durchkamen, ist die FSV-Defensive nun besser organisiert.
17
18:49
Cléber bleibt nach einem harten Kopfballduell mit Nietfeld zu Boden und muss behandelt werden. Auf den Stürmer der Sachsen sollten die Hamburger achten. In der letzten Saison gelangen ihm 15 Saisontreffer in der Regionalliga.
16
18:47
Nach einer Viertelstunde können beide Trainer mit den Auftritten ihrer Teams durchaus zufrieden sein. Zwickau agiert mit Leidenschaft und sorgt in den letzten Minuten hin und wieder für offensive Entlastung, der HSV kontrolliert die Partie und wirkt sehr konzentriert.
13
18:45
Einen Tempogegenstoß über die rechte Seite spielt Müller an den rechten Strafraumrand zu Hunt. Der flankt die Pille mit Übersicht zu Wood an den langen Pfosten. Der Stürmer drückt das Leder auf das Tor, aber Brinkies kann den Versuch abfangen.
10
18:42
Der folgende Freistoß von Gregoritsch landet erst in der Mauer und führt dann zu einer Ecke. Durch ein unnötiges Offensivfoul können die Hanseaten aus dieser keinen Ertrag erzielen.
9
18:39
Gelbe Karte für Marcel Gebers (FSV Zwickau)
Die nächste Bestrafung! Gebers grätscht den flinken Müller 25 Meter vor dem Kasten um und sieht dafür die Gelbe Karte. Die Linie von Schiri Kempter ist hart, aber für die Spieler leicht zu lesen.
8
18:39
Hui! Gregoritsch schnappt sich einen Ball an der linken Strafraumecke und legt nach hinten ab zum agilen Kostić. Der Ex-Stuttgarter flankt in die Mitte, wo der andere Neuzugang Wood nur haarscharf am Leder vorbeisegelt.
7
18:37
In den ersten Minuten des Spiels hat der Bundesliga-Dino ganz klar die Zügel in der Hand und läuft erst einmal an. Zwickau versucht, sich über Zweikampfhärte und viel Laufarbeit in das Match zu kämpfen.
5
18:35
Gelbe Karte für Toni Wachsmuth (FSV Zwickau)
Da sieht der Kapitän der Gastgeber direkt die Gelbe Karte. In Nähe der Mittellinie tritt Wachsmuth Kostić um und wird vom Schiedsrichter nicht mit Gnade bedacht.
4
18:34
Kostić bringt eine Ecke von links an den kurzen Pfosten. Dort produziert ein FSV-Verteidiger eine Bogenlampe und verlängert die Kugel so unfreiwillig an den gegenüberliegenden Strafraumrand. Müller schnappt sich das Spielgerät und flankt wieder auf die andere Seite, wo Eckenschütze Kostić den Ball verliert.
2
18:33
Brinkies muss direkt eingreifen! Nach einer starken Balleroberung von Hunt auf der linken Außenbahn landet das Leder in der Zentrale bei Müller. Der zieht aus 18 Metern ab und zwingt mit seinem Schuss in die linke, untere Ecke den Keeper zu einer starken Parade. Die Abwehr kann im Anschluss klären.
1
18:31
Erstmals seit 18 Jahren ist Zwickau wieder im DFB-Pokal am Start. Nach einer langen sportlichen und finanziellen Leidenszeit werden die Fans auf eine Sensation brennen. Nur Bremen flog häufiger in der ersten Runde raus als der HSV. Kann der Dino heute souverän weiterkommen? Die mitgereisten Fans zelebrieren dieses Vorhaben mit einer rauchigen Choreographie.
1
18:30
Der Ball rollt!
1
18:30
Spielbeginn
18:27
Die Teams betreten bei angenehmen 22 Grad den Rasen. Gleich geht es los!
18:21
Der Schiedsrichter der Partie ist Robert Kempter. An den Linien unterstützen ihn Marcel Gasteier und Eduard Beitinger.
18:13
Auch wenn viele HSV-Fans im Angesicht der Pokalausbeute der letzten Jahren nervös im Fanblock oder vor dem Fernseher zuschauen werden, geht Labbadia mit großer Vorfreude in die Partie: "Gut, dass es jetzt endlich losgeht! Wir müssen jetzt Ergebnisse liefern. Ich bin großer Pokalfan. Das ist unser erstes Pflichtspiel. Darauf haben wir uns die ganze Zeit vorbereitet!" Für das Duell mit dem frechen Underog sieht er seine Jungs gut gerüstet: „Wir sind variabel aufgestellt. Gerade im offensiven Bereich. Das hilft uns auf verschiedene Szenarien zu reagieren."
18:10
Für Hamburgs Trainer Bruno Labbadia gibt es Gründe genug, um sich im Duell mit den Sachsen nicht zu früh als sicherer Sieger zu fühlen: "In Zwickau herrscht nach dem Aufstieg und mit dem neuen Stadion eine große Euphorie. Natürlich müssen wir den FSV ernst nehmen. Ich erwarte einen kämpferischen Gegner, aber das nehmen wir an. Wir hatten eine intensive Vorbereitung." Im Duell um den Einzug in die nächste Runde kann der Fußballlehrer mit Ausnahme von Albin Ekdal und Lewis Holtby aus dem Vollen schöpfen.
18:01
Wenn einer weiß, wie man gegen den HSV zu einer Pokalsensation kommt, dann ist es FSV-Neuzugang Marcel Bär. Der 24-Jährige schickte die Hamburger in der letzten Saison mit dem FC Carl Zeiss Jena nach Verlängerung mit 3:2 nach Hause: "Als Spieler ist man voller Adrenalin. Und da schmeißt du natürlich 130 Prozent rein. Da geht’s richtig zur Sache und es gibt auf die Knochen. Das können Bundesligaspieler nun mal nicht ab." Nach den bisherigen Ergebnissen in der ersten Hauptrunde sollte sich der HSV jedenfalls nicht zu sicher sein: Leipzig und Bremen mussten schon die Segel streichen und manch anderer Bundesligist kam nur mit Mühe und Not weiter.
17:57
Für den FSV Zwickau ist der heutige Abend zweierlei besonders: Erstens kommt mit dem HSV ein absoluter Traditionsverein mit großer Anhängerschar, zweitens feiert der Verein nach mehr als einem Jahr Bauzeit heute die Eröffnung des neuen Stadions. Trainer Torsten Ziegner geht demütig in das erste Spiel im neuen Wohnzimmer: "Um eine Chance gegen den HSV zu haben, können wir uns keine Experimente leisten. Wir haben die Hamburger beobachtet und sind vorbereitet. Fakt ist, dass wir großer Außenseiter sind und nur der HSV in diesem Erstrundenmatch etwas zu verlieren hat." Für den Coach sind vor allem die offensiven Fähigkeiten des Bundesliga-Dinos zu beachten.
17:56
Zwickaus Trainer Torsten Ziegner schickt seine Elf in einer 3-4-1-2 Formation auf das Feld, die wahrscheinlich bei Angriff des Gegners in eine Fünferkette vor dem Tor abgewandelt wird. Die beiden Göbel-Brüder besetzen die Außenbahnen, Kapitän Wachsmuth soll das Spiel im Zentrum lenken. Auf der anderen Seite sollen die beiden Neuzugänge Kostić und Wood in einem 4-2-3-1-System für Furore sorgen.
17:47
Obwohl für den HSV in den letzten Jahren regelmäßig in der ersten oder zweiten Runde die Messe im Pokal gelesen war, sind die Rothosen im heutigen Duell mit dem FSV Zwickau natürlich klarer Favorit. Vor allem in der Offensive haben sich die Hanseaten verstärkt und gehen dementsprechend ambitioniert in die neue Spielzeit. Neue Kicker wie Kostić, Halilović und Wood sollen dafür sorgen, dass es nach dem soliden zehnten Platz in der Vorsaison weiter aufwärts geht. Dazu gehört natürlich ein souveräner Auftritt zum Pokalauftakt. Der Gegner aus Sachsen hat schon drei Saisonspiele in der 3. Liga absolviert, die Bilanz ist mit vier Punkten für einen Aufsteiger vollkommen in Ordnung. Zuletzt setzte es allerdings eine 0:3-Pleite gegen Wiesbaden.
17:38
Guten Abend und herzlich willkommen zur ersten Hauptrunde im DFB-Pokal! Neu-Drittligist FSV Zwickau empfängt den Bundesliga-Dino Hamburger SV. Los geht das Spektakel um 18:30 Uhr.

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000