0 °C
Funke Medien NRW
1. Runde
21.08.2016 18:30
Beendet
Wattenscheid
SG Wattenscheid 09
1:2
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
1:0
  • Demir Tumbul
    Tumbul
    30.
    Kopfball
  • John Verhoek
    Verhoek
    75.
    Kopfball
  • Denis Thomalla
    Thomalla
    79.
    Rechtsschuss
Stadion
Lohrheidestadion
Zuschauer
3.323
Schiedsrichter
Timo Gerach

Liveticker

90
20:25
Fazit:
Das war's! Der FC Heidenheim dreht die Partie und zieht mit einem 2:1-Erfolg in die zweite Pokalrunde ein. Lange Zeit sah es nach einer Überraschung und einem Sieg der SG Wattenscheid aus. In der ersten Hälfte zeigte der Underdog eine starke Leistung und ging nach einer halben Stunde durch Tumbul verdient in Führung. In den zweiten 45 Minuten wirkten die Heidenheimer wie ausgewechselt. Sie spielten mutig und zielstrebig nach vorne und zeigten sich viel präsenter in den Zweikämpfen als in Hälfte eins. Die Einwechslungen von Finne und Verhoek brachten dann die endgültige Wende. Ein Doppelschlag von Verhoek und Thomall innerhalb von nicht einmal fünf Minuten brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Ein aufgrund der erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte durchaus verdienter Erfolg für den Zweitligisten. Wir bedanken uns und wünschen noch einen schönen Abend!
90
20:20
Spielende
90
20:18
Der Freistoß gerät viel zu kurz und wird an der Strafraumkante per Kopf geklärt. Derweil zeigt der vierte Offizielle zwei Minuten Nachspielzeit an.
90
20:18
Es gibt nochmal einen Freistoß für die SG in gut 30 Metern Torentfernung. Alle Verteidiger gehen mit nach vorne...
90
20:17
Der Zweitligist hält den Ball weit vom eigenen Tor weg und schiebt sich in der gegnerischen Hälfte die Kugel passsicher zu.
87
20:15
Wattenscheid versucht es jetzt nochmal mit langen Bällen aus der Abwehr heraus auf die Stürmer. Heidenheim wirkt allerdings gefestigt und scheint den Sieg locker nach Hause zu bringen.
85
20:14
Einwechslung bei SG Wattenscheid 09: Burak Kaplan
85
20:13
Auswechslung bei SG Wattenscheid 09: Jonas Erwig-Drüppel
85
20:13
Die Wattenscheider können einem ein bisschen Leid tun. Der Regionalligist kämpfte 75 Minuten lang tapfer und erfolgreich, ehe die Heidenheimer durchaus verdient zum Ausgleich kamen. Nach dem 1:1 zeigten sich die Rothemden geschockt und kommen seitdem nicht mehr richtig ins Spiel. Die Gastgeber scheinen auch mit den Kräften am Ende zu sein.
83
20:10
Der eingewechselte Bård Finne könnte mit zwei Torvorlagen innerhalb von nicht einmal fünf Minuten zum absoluten Matchwinner werden. Da hat FCH-Coach Frank Schmidt ein gutes Händchen bewiesen.
81
20:09
Einwechslung bei SG Wattenscheid 09: Fabio Dias
81
20:09
Auswechslung bei SG Wattenscheid 09: Demir Tumbul
79
20:07
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:2 durch Denis Thomalla
Der FCH dreht die Partie! Thomalla legt die Kugel rechts raus auf den durchstartenden Finne. Der Norweger läuft bis in den Sechzehner und legt dann quer auf den mitgelaufenen Torschützen. Thomalla brauch das Ding nur noch über die Linie drücken.
78
20:06
Einwechslung bei SG Wattenscheid 09: Ozan Yilmaz
78
20:06
Auswechslung bei SG Wattenscheid 09: Berkant Canbulut
78
20:06
Der Ausgleich war zu erwarten. Zu tief standen die Hausherren gegen anrennende Heidenheimer. Der FCH macht genauso weiter und will jetzt unbedingt den Führungstreffer in der regulären Spielzeit.
75
20:03
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:1 durch John Verhoek
Beide Joker stechen! Der gerade eingewechselte Bård Finne flankt die Kugel von Rechtsaußen in die Mitte. Dort verlängert Atanga und am langen Pfosten köpft John Verhoek die Pille ins Wattenscheider Gehäuse!
75
20:02
Heidenheim bringt noch einen frischen Offensivmann. Bård Finne kommt für Tim Kleindienst auf das Feld.
74
20:02
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Bård Finne
74
20:02
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
72
19:59
Schafft die SG Wattenscheid 09 die Pokalsensation? Die Männer von Farat Toku verteidigen mit Mann und Maus und kämpfen weiterhin um jeden Meter Rasen. Ein kräfteraubendes Spiel, was der Underdog aufzieht.
70
19:57
Das sah im ersten Moment nicht gut aus. Kleindienst steigt dem am Boden liegenden Langer unabsichtlich auf die linke Wade. Der Verteidiger des Regionalligisten bleibt auf dem Boden liegen, kann aber nach einer kurzen Behandlungspause doch weitermachen.
67
19:55
Der letzte Pass will beim FCH nicht ankommen. Thomalla hat auf Linksaußen jede Menge Platz, zieht in den Strafraum und spitzelt den Ball mit dem Außenrist in die Arme von SG-Schlussmann Sancaktar.
64
19:52
Richtig gefährlich wird es vor dem Wattenscheider Tor momentan nicht. Zwar bestimmt der Favorit das Spiel und sucht immer wieder den Weg in die Spitze, doch große Chancen springen derzeit dabei nicht heraus. Thomalla, Kleindienst und Schnatterer haben es gegen die zweikampfstarken Verteidiger der Hausherren nicht einfach.
60
19:48
Die Hausherren stehen sehr tief und lauern momentan überwiegend auf Kontermöglichkeiten. Ob das lange gut gehen kann? Eine halbe Stunde muss der Außenseiter noch durchhalten.
57
19:45
Gut aufgepasst von Keeper Sancaktar! Schnatterer sprintet die rechte Seite entlang und bringt das Spielgerät flach vor das gegnerische Gehäuse. Der Wattenscheider Schlussmann sieht das aber früh, kommt aus seinem Kasten und schnappt sich die Kugel.
56
19:43
Die Gäste sind jetzt deutlich präsenter in den Zweikämpfen. Zudem laufen sie den jeweils ballführenden Spieler direkt an und setzen ihn früh unter Druck. Ein ganz anderer FC Heidenheim als in Halbzeit eins.
54
19:41
Der Eckball kommt hoch in den Sechzehner und die Situation wird per Kopf von einem Wattenscheider Verteidiger bereinigt.
53
19:40
Ecke für Heidenheim...
52
19:40
Der Zweitligist zeigt gleich zu Beginn der zweiten Hälfte eine andere Körpersprache. Sie suchen deutlich schneller den Weg in die Spitze als noch in den ersten 45 Minuten. Der FCH muss allerdings aufpassen, dass er sich nach Ballverlusten nicht direkt einen Konter und ein mögliches 2:0 fängt.
50
19:37
Gute Gelegenheit für die Heidenheimer! Kleindienst setzt sich auf der linken Seite im Strafraum durch und bringt die Kugel flach vor den Fünfmeterraum. Dort kommt Thomalla aber nicht ran und der Ball rauscht ins Nichts.
47
19:34
Frank Schmidt wechselt zur zweiten Halbzeit ein zweites Mal. Für den verwarnten Titsch-Rivero kommt Stürmer John Verhoek in die Partie. Er wird nun gemeinsam mit Thomalla stürmen.
46
19:33
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: John Verhoek
46
19:33
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marcel Titsch-Rivero
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:23
Halbzeitfazit:
Der Regionalligist aus Wattenscheid geht mit einer verdienten 1:0-Führung gegen Zweitligist Heidenheim in die Kabine. Nach einer ereignisarmen Anfangsphase häuften sich im Aufbauspiel der Gäste vermeidbare Fehlpässe. Zur völlig verdienten 1:0-Führung des couragiert auftretenden Außenseiters führte nach einer halben Stunde ein Freistoß von Manuel Glowacz. Nach einer Kopfballverlängerung nickte Demir Tumbul das Leder über die Linie. Von Heidenheim kommt bisher viel zu wenig. Ein erschreckend schwacher Auftritt vor allem im Spiel nach vorne. Die Halbzeitansprache von dem völlig genervten FCH-Coach Schmidt wird wohl deutlich ausfallen. Seine Mannschaft muss im zweiten Durchgang mutiger und zielstrebiger im Spiel nach vorne agieren. Wir sind gespannt, ob Wattenscheid das laufintensive Spiel bis zum Ende gehen kann.
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
Guter Angriff der Gäste! Wieder ist es Feick der sich auf dem linken Flügel bis zur Grundlinie durchsetzt und den Ball hoch in den Strafraum bringt. Dort ist Sancaktar aber auf dem Posten und pflückt die Kirsche runter.
44
19:14
Große Teile der Partie spielen sich momentan im Mittelfeld ab. Torchancen bleiben seit dem Führungstreffer der Wattenscheider aus.
42
19:12
Der FCH hat große Probleme und ist völlig verunsichert. Selbst die einfachsten Querpässe in der Abwehr kommen nicht sauber beim Gegenspieler an. Die Hausherren stehen im Vergleich zur Anfangsphase deutlich höher und pressen tief in der gegnerischen Hälfte.
40
19:10
Die 09er holen tanken in zahlreichen Zweikämpfen eine Menge Selbstvertrauen. Immer wieder setzen sie sich stark durch begeistern das lautstarke Publikum.
37
19:08
Frank Schmidt wechselt tatsächlich noch in der ersten Hälfte. Rasner, der einige Fehlpässe in der Anfangsphase spielte, entwickelte zu wenig Druck im Spiel nach vorne. Für ihn kommt der 19-Jährige Atanga rein.
36
19:07
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: David Atanga
36
19:06
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Martin Rasner
35
19:05
Die schwache Vorstellung der Heidenheimer wird völlig zurecht mit dem Führungstreffer der SG bestraft. Im Spiel nach vorne läuft beim Zweitligisten gegen mit Pressing agierende Wattenscheider fast nichts zusammen. Trainer Schmidt schickt bereits jetzt die ersten Spieler zum Warmlaufen.
32
19:03
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (1. FC Heidenheim 1846)
Für ein hartes Einsteigen im Mittelfeld sieht der 26-Jährige die Gelbe Karte.
30
19:00
Tooor für SG Wattenscheid 09, 1:0 durch Demir Tumbul
Da ist der verdiente Führungstreffer für die Wattenscheider! Kapitän Glowacz bringt das Leder bei einem Freistoß von Halbrechts in den Strafraum. Dort wird der Ball von Clever per Kopf verlängert und Tumbul nickt am langen Pfosten ein!
30
19:00
Bisher ist das schlichtweg zu wenig, was der Favorit aus Heidenheim bisher anbietet. Die Gäste sind im eigenen Ballbesitz überfordert und wissen nicht, was sie mit dem Ball anfangen sollen.
28
18:57
Das Spiel gewinnt mehr und mehr an Geschwindigkeit. Heidenheim produziert hin und wieder vermeidbare Fehlpässe, die zu derartigen Großchancen wie in der 23. Minute führen. FCH-Trainer Schmidt regt sich zurecht auf der Bank auf und rüttelt seine Jungs wach.
25
18:55
Dicke Möglichkeit im Gegenzug auf der anderen Seite! Feick setzt sich auf dem linken Flügel durch und flankt das Ding vor den Fünfmeterraum. Dort steht Kleindienst völlig frei, haut die Kugel aber links am Tor vorbei.
23
18:53
Riesenchance für Wattenscheid! Keita-Ruel spielt den durchstartenden Erwig-Drüppel den Ball in den Lauf. Der läuft alleine auf das Heidenheimer Tor zu und schiebt die Kugel knapp links am Kasten vorbei. Das muss das 1:0 sein!
21
18:50
Auch Heidenheim schießt das erste mal auf das Tor. Keita-Ruel zieht von Rechtsaußen nach Innen und hält aus etwa 25 Metern drauf. Torwart Müller pariert jedoch souverän. Da hätte der Wattenscheider Stürmer noch ein paar Meter gehen können.
19
18:48
Der Underdog wird mit reichlich Beifall von den Zuschauern belohnt. Die Jungs von Farat Toku kämpfen leidenschaftlich und gehen aggressiv in jeden Zweikampf. Das wollen die Leute auf den Rängen sehen.
17
18:47
Nach einem Foul von Beermann an Keita-Ruel an der Eckfahne gibt es folgerichtig Freistoß für die Heimmanschaft. Die Murmel wird hoch in den Sechzehner gebracht und ein Heidenheimer Verteidiger klärt per Kopf.
14
18:44
Erster echter Torabschluss der Gäste! Nach einem Freistoß von der linken Seite bringt Kevin Kraus die Kugel mit der Hacke auf das gegnerische Tor. Keeper Sancaktar hat damit aber keinerlei Probleme und fängt den Ball.
12
18:42
Der Regionalligist überlässt dem Favoriten bisher vollständig die Initiative. Die Wattenscheider wollen nach Ballgewinnen schnell umschalten und dadurch gefährliche Nadelstiche nach vorne setzen.
10
18:40
Gut durchgesetzt von Erwig-Drüppel! Die Nummer sieben setzt auf Linksaußen zum Sprint an und setzt sich bis zur Torauslinie durch. Seine anschließende Flanke wird allerdings souverän geklärt.
8
18:37
Bisher gibt es für Heidenheim kein Durchkommen. Der Zweitligist spielt überwiegend Querpässe in der eigenen Hälfte, weil die Gastgeber die Räume im Mittelfeld sehr eng machen und stabil stehen.
5
18:36
Eine zusätzliche Motivationsspritze für die SG könnte das Ausscheiden des Nachbarns VFL Bochum sein. Nachdem die Bochumer in Walldorf verloren, wäre ein Erfolg der Wattenscheider heute umso schöner.
3
18:33
Der FCH will gleich zu Beginn das Heft in die Hand nehmen und hat sehr viel Ballbesitz. Die Mannen von Frank Schmidt bauen das Spiel langsam aus der eigenen Hälfte auf und sind um Kontrolle bemüht. Wattenscheid wartet ab und greift die gegnerischen Spieler erst kurz vor der Mittellinie an.
1
18:31
Der Ball rollt! Die Hausherren spielen in roten Trikots, Heidenheim agiert in Blau.
1
18:30
Spielbeginn
18:28
Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann die Begegnung angepfiffen werden.
18:11
Geleitet wird die Begegnung von Timo Gerach aus Landau. Unterstützt wird er von den beiden Linienrichtern Viatcheslav Paltchikov und Nicolas Winter.
18:07
Heidenheim-Trainer Schmidt machte seiner Mannschaft in den vergangenen Tagen klar, dass Wattenscheid auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Mehrmals hat er den Regionalligisten beobachtet und geht gut informiert ins Spiel. Er kündigte an, auf jeden Fall mit der bestmöglichen Formation anzutreten, um ein Pokalaus früh zu verhindern.
18:00
Toku erinnert sich noch heute gerne an ein Pokalspiel gegen den BVB 2013 zurück, bei dem er als Trainer von Wilhelmshaven einer Sensation lange Zeit ziemlich nah war. Bis zur 71. Minute konnte er damals das 0:0 halten ehe Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp dann doch am Ende mit 3:0 erwartungsgemäß gewann. „Trotzdem war es ein tolles Gefühl, das ich unbedingt noch einmal wiederhaben wollte. Das sind Bilder, die ich nie vergessen werde. Die wollen wir uns als Mannschaft jetzt auch verschaffen.“, so Toku.
18:00
Wattenscheid-Coach Toku fordert seine Mannschaft auf, nicht zu nervös zu agieren und leidenschaftlich aufzutreten: „Wir alle sollten diesen Abend genießen. Was nicht heißen soll, dass wir nur glücklich sind, dabei zu sein. Wir werden keinen Zentimeter herschenken und mit unseren Fans im Rücken dem Gegner alles abverlangen.“
17:59
Der FCH hat in der 2. Bundesliga bereits zwei Partien absolviert und findet sich derzeit mit vier Punkten auf Platz fünf wieder. Ein durchaus gelungener Saisonstart, der die Favoritenrolle am heutigen Abend unterstreicht.
17:59
Die Hausherren sicherten sich durch einen Sieg gegen Ahlen im Westfalenpokal den Einzug in den DPF-Pokal. Der Regionalligist, der in der Liga nach vier Spielen sieben Zähler auf dem Konto hat und Platz neun belegt, will den Zweitligisten ärgern und die besondere Pokalatmosphäre nutzen. Klar ist, dass die Elf von Farat Toku in der Außenseiterrolle agieren wird.
17:58
Bereits am Freitag startete der Deutsche Pokal mit den ersten Spielen, Überraschungen blieben jedoch zunächst einmal aus. Gestern allerdings wurde durch den ein oder anderen Sieg der Underdogs aus den unteren Ligen mal wieder klar, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat. Wir sind gespannt, ob wir auch in Wattenscheid eine Sensation erleben werden.
17:25
Hallo und herzlich willkommen im Lohrheidestadion zur 1. Runde des DFB-Pokals und der Partie zwischen der SG Wattenscheid 09 und dem 1. FC Heidenheim. Um 18:30 Uhr geht’s los!

SG Wattenscheid 09

SG Wattenscheid 09 Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft 09 Wattenscheid
Stadt
Bochum-Wattenscheid
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
18.09.1909
Sportarten
Fussball
Stadion
Lohrheidestadion
Kapazität
16.233

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000