0 °C
Funke Medien NRW
27. Spieltag
17.03.2018 15:30
Beendet
Hamburg
Hamburger SV
1:2
Hertha BSC
Hertha BSC
1:0
  • Douglas Santos
    Douglas Santos
    25.
    Linksschuss
  • Valentino Lazaro
    Lazaro
    56.
    Rechtsschuss
  • Salomon Kalou
    Kalou
    63.
    Rechtsschuss
Stadion
Volksparkstadion
Zuschauer
52.159
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90
17:27
Fazit:
Die Hamburger sind sauer, das ändert aber nichts: Der HSV verliert das Bundesliga-Debüt von Neu-Coach Titz mit 1:2 gegen Hertha BSC. Nachdem die erste Halbzeit den Rothosen Mut hätte machen sollen, ging der zweite Durchgang den Bach herunter. Die Gäste kamen mit viel Dampf aus der Kabine und belohnten sich mit druckvollen Pressing und zwei Treffern. Der Dino wachte erst ab der 75. Minute auf, schaffte es aber nicht mehr entscheidend nach vorne. Von der starken ersten Hälfte war kaum noch etwas zu sehen. Die Hertha schaukelte letztlich das 2:1 verdient über die Zeit und verschärft die Krise des Gegners damit weiter. Somit liegen die Hausherren immer noch mit sieben Zählern hinter dem Relegationsrang. Berlin dürfte sich den letzten Abstiegssorgen entledigt haben. Nach der Länderspielpause reist der HSV zum VfB Stuttgart. Die Hauptstädter empfangen einige Stunden später den VfL Wolfsburg.
90
17:22
Spielende
90
17:22
...ein Berliner verlängert die Hereingabe, am langen Pfosten kriegt Jarstein seine Finger dran. Der Ball ist noch nicht aus der Gefahrenzone, doch Kampka pfeift ab.
90
17:21
Darida bringt van Drongelen am linken Strafraumeck von den Beinen. Die letzte Freistoßchance...
90
17:20
Eineinhalb Minuten der dreiminütigen Nachspielzeit sind schon durch. Gelingt den Hamburgern noch irgendwie der Ausgleich? Verdient wäre es nicht unbedingt, aber dafür umso wichtiger!
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:18
Von rechts trudelt nochmal ein Ball in die Mitte des Berliner Strafraums. Zunächst kommt aus zehn Metern Hunt nicht zum Abschluss, immerhin gibt er aber noch nach links raus zu Wood. Der US-Boy hat aber Probleme bei der Verarbeitung des Spielgeräts. Wieder kein Torschuss.
88
17:17
Letzter Wechsel bei den Ostdeutschen: Skjelbred soll mithelfen, den Dreier über die Zeit zu retten. Maier, Vorbereiter des 2:1, geht runter.
88
17:17
Einwechslung bei Hertha BSC -> Per Skjelbred
88
17:16
Auswechslung bei Hertha BSC -> Arne Maier
87
17:16
Weisers Idee war ja schon interessant, aber was war das von Kalou? Auf Höhe des Mittelkreises hat der Ivorer das Feld vor sich, Berlin kontert Drei-gegen-Drei. Statt aber seine Mitspieler zu bedienen, will er Pollersbeck vom Anstoßkreis aus überlisten. Sein Schuss ist aber mehr ein zu weit geratener Pass. Ein kümmerlicher Versuch, mehr war das nicht. Und vor allem: Eine vergebene Konterchance.
86
17:14
Weiser ist rechts relativ unbedrängt und hat mehrere Optionen. Vor allem der flache Pass in den Rückraum schien eine gute Alternative zu sein. Er aber entscheidet sich für eine viel zu weit getretene Hereingabe, die im Toraus landet. Nicht die beste Wahl.
84
17:12
Der Dino läuft wild an und versucht, über Flanken zum Erfolg zu kommen. Das ist gegen die groß gewachsene Defensive um Stark und Co. aber nicht das erfolgsversprechenste Mittel. Schaffen die Rothosen noch den Lucky Punch?
81
17:10
Jatta legt von rechts an die Strafraumkante für Hunt ab. Der ehemalige Bremer hat eigentlich genug Raum, um aus 17 Metern zu schießen. Er will aber lieber den weiterlaufenden Jatte schicken. Rekik ist dazwischen und klärt zur Ecke. Die führt Hunt dann viel zu flach aus, keine Gefahr.
80
17:08
Nach einem tollen Zuspiel von Steinmann ist Douglas Santos am linken Flügel sehr frei. Er probiert es direkt mit der Hereingabe, doch die ist etwas zu lang für Waldschmidt. Der HSV ist weiterhin am Drücker.
78
17:06
Letzter Wechsel bei den Gastgebern: Arp, heute kaum mal in Szene gesetzt worden, hat Feierabend. Waldschmidt soll es nun richten.
78
17:05
Einwechslung bei Hamburger SV -> Luca Waldschmidt
78
17:05
Auswechslung bei Hamburger SV -> Jann-Fiete Arp
77
17:05
Sakai dringt über die rechte Außenbahn bis an die Torauslinie durch. Von dort bringt er einen gefährlichen flachen Ball ins Zentrum. Am Elfmeterpunkt klärt Stark aber vor einem einschussbereiten Hamburger. Langsam macht der Tabellen-17. wieder mehr Druck.
75
17:03
Noch etwa eine Viertelstunde plus Nachspielzeit hat der HSV, um hier zumindest auszugleichen. Eine Niederlage trotz Führung dürfte der leicht aufgekommenen Euphorie unter Neu-Trainer Titz einen Dämpfer versetzen.
72
17:00
Beide Coaches entscheiden sich zu einem Wechsel. Dárdai tauscht positionsgetreu und bringt Selke für Ibišević, der gute Gelegenheiten liegen ließ. Titz schickt Jatta für den abgetauchten Ito ins Rennen.
71
16:59
Einwechslung bei Hamburger SV -> Bakery Jatta
71
16:59
Auswechslung bei Hamburger SV -> Tatsuya Ito
71
16:59
Einwechslung bei Hertha BSC -> Davie Selke
71
16:59
Auswechslung bei Hertha BSC -> Vedad Ibišević
70
16:59
Pollersbeck rettet erneut! van Drongelen lässt sich viel zu leicht nahe des eigenen Sechzehners von Ibišević im Zweikampf abkochen. Der Bosnier zieht von rechts nach innen und legt sich die Kirsche auf den linken Fuß. Aus zehn Metern und spitzem Winkel scheitert er am überragend reagierenden Torwart. Die folgende Ecke landet auf einem Berliner Schädel, von da aber im Toraus.
68
16:55
Gelbe Karte für Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
Plattenhardt beackert Wood im Mittelfeld förmlich und reißt ihn nieder. Die fünfte Gelbe Karte ist die Folge, damit fehlt er in zwei Wochen gegen Wolfsburg.
67
16:55
Das ist nun natürlich ein erheblicher Rückschlag für die Rothosen. Aus dem 0:1 wurde innerhalb von sieben Minuten ein 2:1 aus Berliner Sicht. Sie kamen mit viel Power aus der Kabine und belohnen sich für die couragierte Spielweise. Außerdem treffen sie nach vier Begegnungen mal wieder ins gegnerische Tor.
65
16:53
Titz reagiert prompt: Wood kommt für Holtby und sollt für mehr Torgefahr sorgen.
65
16:53
Einwechslung bei Hamburger SV -> Bobby Wood
65
16:53
Auswechslung bei Hamburger SV -> Lewis Holtby
63
16:50
Tooor für Hertha BSC, 1:2 durch Salomon Kalou
Spiel gedreht! Stark passt an die rechte Strafraumkante zu Darida, der mit der Fußspitze für Maier prallen lässt. Der Youngster zieht über rechts in die Box und gibt flach an den ersten Pfosten. Joker Kalou steht richtig und ballert das Leder humorlos mit rechts aus sechs Metern unter die Latte.
60
16:48
Dárdai tauscht offensiv aus. Kalou ersetzt den glücklosen Mittelstädt.
60
16:47
Einwechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
60
16:47
Auswechslung bei Hertha BSC -> Maximilian Mittelstädt
58
16:46
Das hat sich langsam angedeutet. Nach dem Pausentee investiert der HSV viel zu wenig nach vorne. Im Gegenzug treten die Berliner deutlich aggressiver und mutiger auf. Dennoch darf Plattenhardt da nie im Leben so frei sein. Dass der Mann einen guten linken Fuß hat, dürfte sich rumgesprochen haben.
56
16:43
Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Valentino Lazaro
Die Hamburger schlucken die bittere Pille! Plattenhardt ist total unbedrängt und flankt aus dem linken Halbfeld hoch an den Elfmeterpunkt. van Drongelen springt unter dem Spielgerät hindurch. So fliegt es genau vor die Füße von Lazaro, und der Österreicher schiebt sie aus sieben Metern flach ein. Douglas Santos ist nicht nah genug dran, Pollersbeck hat kaum Reaktionszeit und ist chancenlos.
54
16:42
Die ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff gehören der Alten Dame. Zu dem frühen Attackieren gesellt sich viel Ballbesitz. Mehr als Halbchancen sind zwar noch nicht dabei herumgekommen. Das sieht aber schon besser als in Durchgang Eins aus.
52
16:40
...aber das war einfach schwach. Plattenhardt tritt die Kugel als Aufsetzer ins Torwarteck. Da ist aber so wenig Dampf hinter, dass sich Pollerbeck keine Gedanken machen muss. Er fängt das Ding ohne Mühe.
51
16:38
Hunt bringt etwa 25 Meter vor dem eigenen Strafraum nach kurzer Unachtsamkeit Lustenberger zu Fall. Eigentlich ein normales Duell, doch Kampka entscheidet auf Freistoß. Eine durchaus aussichtsreiche Positon...
49
16:38
Lazaro zieht aus 23 Metern zentraler Position mit rechts einfach mal ab. Heraus kommt aber nur ein Schüsschen. Pollersbeck bedankt sich artig für die leichte Aufgabe.
48
16:36
Gelbe Karte für Thomas Kraft (Hertha BSC)
Skurrile Szene: Ibišević schwalbt am gegnerischen Sechzehner, die Hertha-Bank fordert Freistoß. Ersatzkeeper Kraft ist etwas zu forsch in seiner Art, mit dem vierten Offiziellen zu diskutieren. Dafür bekommt er trotz Bankplatz Gelb.
47
16:35
Kurze Randstatistik: Die Ostdeutschen gewannen nur eines der letzten 50 Bundesligaspiele, in denen sie zur Pause hintenlagen. Im Dezember 2016 schlugen sie den VfL Wolfsburg nach 1:2-Rückstand noch mit 3:2.
46
16:33
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Pause in Norddeutschland, der HSV führt verdient mit 1:0 gegen Berlin. Nach solidem Beginn der Hamburger waren es die Hauptstädter, die drei dicke Chancen auf die Führung liegen ließen. Das ermutigte sie offensichtlich zu riskantem Pressing, was die Rothosen bestrafen sollten. Kostić legte wunderbar auf für Douglas Santos, der eiskalt vollendete. In der Folge waren die Gastgeber aktiver und dem zweiten Treffer insgesamt weitaus näher. Die Dárdai-Elf hatte durch Ibišević noch einmal einen guten Moment, im Gegenzug hätte Kostić erhöhen können. So geht es letztlich mit nur einem Tor Unterschied in die Katakomben. Das verspricht Spannung für Halbzeit Zwei. Bis gleich!
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Hamburg kommt noch einmal. Ito legt auf links für Kostić ab, dessen Flanke kann die Hertha nicht richtig abwehren. Am Ende landet die Pille am rechten Strafraumeck bei Sakai. Der Japaner legt sie sich auf den linken Fuß und schlenzt sie ein gutes Stück über die Latte.
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
16:13
Nach einem Foul von van Drongelen zirkelt Plattenhardt den Freistoß von rechts nach innen. Die abgewehrte Kugel landet 27 Meter vor dem Tor bei Mittelstädt, und der hält einfach mal drauf. Der Schuss ist aber zu harmlos. Pollersbeck greift sich den Aufsetzer locker.
41
16:12
Gelbe Karte für Rick van Drongelen (Hamburger SV)
40
16:11
Und gleich der Gegenzug! Der Dino kontert über Hunt, dessen Zuspiel findet halblinks im Sechzehner Kostić. Aus zehn Metern knallt der Ex-Stuttgarter den Ball aber zwei Meter über die Latte. So, wie Ibišević eben hätte treffen müssen, muss der eigentlich auch sitzen.
39
16:10
Das muss doch der Ausgleich sein! Lazaro gibt von der rechten Seite ins Zentrum und findet sieben Meter vor dem Kasten Ibišević. Etwas unkoventionell nimmt er sein rechtes Bein sehr hoch und befördert die Murmel so auf das Tor. Pollersbeck steht aber richtig und wehrt den zentralen Abschluss gut ab.
37
16:08
Die Hauptstädter erkämpfen sich jetzt immerhin mal zwei Eckstöße nacheinander. Über van Drongelen und Hunt gelangt das Spielgerät aber in die gegnerische Hälfte zu Jarstein. Standards sind noch kein Faktor in diesem Match.
35
16:05
Im Anschluss an einen abgewehrten ruhenden Ball bekommt Kostić auf links die Möglichkeit zur Flanke. In der Mitte findet er den aufgerückten van Drongelen. Dessen Kopfball aus zehn Metern ist nicht schlecht, aber dennoch zu unplatziert. Jarstein fängt den Ball sicher.
33
16:03
Gelbe Karte für Valentino Lazaro (Hertha BSC)
Lazaro sieht nach schwachem eigenen Freistoß Gelb, weil Ito schnell umschaltet. Der ehemalige Salzburger weiß sich nur mit einem taktischen Foulspiel zu helfen.
31
16:02
Hunt vergibt das nächste Ding! Ein Zuspiel von Ito aus dem Zentrum kann er nahe des Elfmeterpunkts nicht annehmen. Die Kirsche verspringt ihm, so eilt Jarstein aus seinem Gehäuse und entschärft die Situation.
30
16:01
Die Hamburger sind nun wirklich am Drücker. Nach den großen Möglichkeiten für die Hertha haben die Hausherren ein technisch starkes Tor erzielt und wollen mehr. 56% gewonnene Zweikämpfe und viel Leidenschaft bescheren die aktuelle Führung. Die Frage ist: Was kommt von der Alten Dame?
28
16:00
Hunt bringt wiederum nur kurze Zeit danach einen Freistoß von der rechten Seite gefährlich an den Fünfer. Zwar klärt Rekik erstmal, doch Holtby rauscht von hinten an. Er trifft die Kugel aus 15 Metern aber nicht richtig. So fliegt sie weit rechts vorbei.
27
15:59
Nur wenig später ist auf einmal Arp an der gegnerischen Strafraumkante durch. Zwar grätscht Stark ihm die Pille vom Fuß, doch Hunt bekommt den Pressschlag vor die eigenen Beine. Statt aus 13 Metern draufzuhalten, gibt er nochmal nach rechts zu Kostić. Auch der schießt nicht, sondern will ihn sich auf den Linken legen. Das misslingt - Chance vertan.
25
15:55
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Douglas Santos
Urplötzlich geht Hamburg in Führung! Berlin presst sehr hoch und wird dafür bestraft. Fußballerisch ansprechend kombiniert sich der HSV dort heraus. Im Mittelkreis dreht sich dann Kostić um sich selbst und sieht den links völlig blank stehenden Douglas Santos. Der 23-Jährige darf ohne Gegenspieler in den Sechzehnmeterraum ziehen. Frei vor Jarstein bleibt er cool und schiebt ihm das Leder aus zehn Metern von halblinks durch die Beine.
23
15:54
Die nächste dicke Gelegenheit! Es sind genau genommen sogar zwei. Zunächst spielt Maier auf rechts Darida frei. Der 27-Jährige darf unbedrängt von der Torauslinie in die Mitte flanken. Aus acht Metern scheitert Ibišević mit seinem Direktversuch zunächst an Jung, der sich dazwischen wirft. Den Abpraller bekommt nahe des rechten Fünfmeterraumecks Darida noch einmal. Sein Dropkick aus sieben Metern zischt dann aber ein gutes Stück über die Querlatte.
20
15:51
Was wäre das für ein Nackenschlag gewesen für die Titz-Truppe? Nach einer eigentlich soliden Anfangsphase hätte Darida um ein Haar einen deftigen Wirkungstreffer gesetzt. Nur dank Pollersbeck steht es hier noch torlos. Hunt sah in dieser Szene nicht gut aus.
18
15:50
Pollersbeck rettet bockstark! Nach einer Flanke von der rechten Seite ist Darida am Fünfmeterraum viel zu frei. Sträflich lässt ihn Hunt hier alleine, und der Berliner pflückt die Kugel dankend herunter. Aus der Drehung schließt er aus sieben Metern mit links ab. Der neu hereingerückte Keeper im HSV-Tor ist aber blitzschnell unten. So lenkt er das Spielgerät klasse um den rechten Pfosten. Die nachfolgende Ecke bringt dann nichts ein.
17
15:48
Wieder ist es auf links Ito, der Dampf macht. Im Eins-gegen-Eins lässt er mit einem Übersteiger Mittelstädt alt aussehen. Dann gibt er halbhoch in die Mitte, findet aber nur Maier. Der Youngster bereinigt die Situation dann problemlos.
15
15:45
Inzwischen verstehen es die Berliner mehr und mehr, Tempo aus der Partie zu nehmen. Weiterhin versucht der Dino zwar, früh zu stören. Das gelingt aber nicht mehr so gut. Es bleibt aber dabei, dass der Tabellenelfte im Angriff harmlos ist.
12
15:42
Die ersten zwölf Zeigerumdrehungen gehören den Rothosen. Mit viel Biss gehen sie in die Zweikämpfe und suchen wenn möglich schnell den Weg nach vorne. Titz' Motivationsspritze wirkt bis hierher also. Von der Hertha ist dagegen noch nicht allzu viel in der Offensive zu sehen.
10
15:40
Douglas Santos probiert es mit einem Linksknaller aus 20 Metern und halblinker Position. Zuvor spielte Hunt ihn aus dem Zentrum an. Die Pille saust aber doch einige Meter am Tor von Jarstein vorbei.
7
15:38
Wenn etwas in den ersten Minuten geht, dann über den flinken Ito. Der 20-Jährige bringt dieses Mal eine Flanke von links mit rechts an den ersten Pfosten. Dort ist die BSC-Abwehr aber aufmerksam und klärt sicher.
5
15:36
Die Unsicherheit der Hausherren hat sich aber nicht von der einen auf die andere Sekunde gelegt. van Drongelen produziert einen sehr simplen Fehlpass ins Aus und bringt die Hertha in eine gute Einwurfsituation. Die bringt aber erstmal nichts ein.
3
15:34
Der HSV überlässt dem Gast zunächst einmal den Ballbesitz. Er versucht es seinerseits mit einem hohen Pressing, das bis an den gegnerischen Strafraum geht. Noch hat das aber nicht den gewünschten Erfolg. Die Hunt-Chance resultierte vielmehr aus eigener Zirkulation.
1
15:32
Das wird ja mal gleich brandgefährlich! Holtby setzt auf dem linken Flügel Ito in Szene. Der junge Außenbahnspieler bringt die Murmel flach an den Fünfmeterraum, wo Jarstein und Stark sich nicht einig sind. Hunt spritzt dazwischen und spitzelt die Kugel links am Kasten vorbei. Da fehlten zwar einige Meter, aber eine gute Szene war es dennoch.
1
15:31
Das Bällchen rollt.
1
15:30
Spielbeginn
15:17
Mit der Leitung der Begegnung ist Dr. Robert Kampka betraut. Mit den Gastgebern hatte er bereits am sechsten Spieltag zu tun (0:3 in Leverkusen), mit den Gästen in Runde Elf (3:3 in Wolfsburg). Robert Kempter und Benedikt Kempkes komplettieren das Unparteiischen-Trio.
15:16
Der aktuellen Formkurve nach könnte es heute sehr ausgeglichen zugehen. Die Berliner haben aus den letzten neun Matches nur eines gewonnen (2:0 in Leverkusen). Gleichzeitig schossen sie hier ihre letzten Tore. Seitdem stand offensiv vier Mal in Folge die Null vorne. Der HSV hingegen siegte zuletzt am 13. Spieltag (3:0 gegen Hoffenheim), wartet also schon endlos lange auf ein Erfolgserlebnis. In der Rückrunde stehen mit drei mageren Treffern sogar noch einer weniger zu Buche als bei der Alten Dame, und auch der Dino wartet jetzt seit fast 300 Minuten auf ein Tor.
15:10
Sein Pendant Titz hat jedoch seine eigenen Vorstellungen, was die Partie betrifft. Mehr Ballbesitz solle seine Truppe bekommen, außerdem müssten mehr Lösungen mit dem Ball gefunden werden. “Wir haben Spieler mit Qualität. Und wenn wir sehen, dass sich bestimmte Dinge nicht umsetzen lassen, werden wir sie natürlich anpassen“, schränkt er aber auch ein. Mit Blick auf die gewaltige Aufgabe, die er vor sicht hat, sagt er: “Es ist eine sehr schwierige Lage, ich kann die Tabelle schon lesen. Trotzdem hat sie keinen großen Einfluss. Denn ich weiß, dass wir gegen Hertha ein Spiel bekommen, in dem wir vieles nochmal zum Guten wenden können“.
15:02
Berlins Übungsleiter Pál Dárdai bringt vor dem Duell mit dem neuen Trainer auf Hamburger Seite Respekt hinsichtlich der Aufgabe mit. Mit Titz werde das Spiel “ein Stück weit unberechenbarer. Er hat eine neue Philosophie und vielleicht auch ein anderes System. Es ist nicht sicher, dass er mit seinem Lieblingssystem kommt. Denn Jugendfußball ist Jugendfußball und Männerfußball ist Männerfußball“, so der 41-Jährige. Dennoch sieht er seine Mannschaft gerüstet: “Wir sind vorbereitet. Man hat genügend Bekannte, da kriegt man seine Informationen“.
14:57
Auf der Gegenseite läuft es momentan deutlich ruhiger ab. Die Hertha steht gewissermaßen im Niemandsland des Tableaus. Nach unten sind es sieben Zähler auf Rang 16, auf die sechstplatzierten Leipziger acht. Somit dürfte es vor allem darum gehen, schnellstmöglich die nötigen Punkte zu sammeln, um ganz sicher nicht mehr in den Abstiegsstrudel mit hereingezogen zu werden.
14:52
Wie wichtig ein Sieg ist, zeigt sich bereits an der Tabellenkonstellation. Derzeit liegt der HSV bei noch acht ausstehenden Begegnungen auf Position 17, nur einen Punkt vor Schlusslicht Köln und bereits sieben hinter dem FSV Mainz 05, der auf dem Relegationsplatz rangiert. Weil im weiteren Saisonverlauf noch Gegner wie Schalke 04, die TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt warten, muss insbesondere in Spielen wie diesen gewonnen werden. Zudem sind die Rothosen auf Patzer der Konkurrenz aus Mainz und Wolfsburg angewiesen.
14:46
Der neue Mann an der Seitenlinie heißt Christian Titz und betreute bis zuletzt die U23 der Norddeutschen. Mit einer Empfehlung von 45 Punkten und dem ersten Platz in der Regionalliga (zusammen mit Wolfsburg II, die allerdings drei Matches mehr bestritten haben) kommt der 46-Jährige also heute zu seinem Profidebüt. Die Amateure hat er also auf Vordermann gebracht, aber gelingt ihm das auch in der Beletage des deutschen Fußballs? Ein Dreier heute könnte der Auftakt zu einer dringend benötigten Serie sein.
14:42
Die Krise beim HSV hat unter der Woche nochmal einen neuen Höhepunkt erreicht. Bernd Hollerbach musste nach dem 0:6 beim FC Bayern München am vergangenen Wochenende seinen Hut nehmen. Die magere Bilanz unter seiner Regie: Drei Remis und vier Pleiten in sieben Auftritten. Der Nachfolger von Markus Gisdol sollte das Ruder eigentlich herumreißen. Stattdessen ist er nach Jens Todt und Heribert Bruchhagen der dritte prominente Abgang bei den Hamburgern binnen kürzester Zeit. Zum Verhängnis wurde dem gebürtigen Würzburger nicht nur die Klatsche beim Rekordmeister, sondern die Art und Weise, wie seine Elf sich in ihr Schicksal ergab. Gepaart mit schwachen Ergebnissen in Sechs-Punkte-Spielen wie gegen Mainz führte alles zusammen zu seiner Entlassung.
14:39
Hallo und herzlich willkommen zu Runde 27 der Fußball-Bundesliga! Heute steht für den Hamburger SV eine eminent wichtige Partie gegen Hertha BSC auf dem Programm. Ein Sieg könnte eine neue Aufbruchstimmung erzeugen, eine Niederlage eine Vorentscheidung im Abstiegskampf sein. Wie schlägt sich der Dino mit Neu-Coach Christian Titz? Ab 15:30 geht es hier los.

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Reha-Gymnastik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Sport für Jedermann, Kinder, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000

Hertha BSC

Hertha BSC Herren
vollst. Name
Hertha Berliner Sport-Club
Spitzname
Die alte Dame
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
25.07.1892
Sportarten
Fußball, Boxen, Kegeln, Tischtennis
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
74.400