Werder Bremen gegen 1899 Hoffenheim - der Liveticker
0 °C
18. Spieltag
13.01.2018 15:30
Beendet
Werder
Werder Bremen
1:1
0:1
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
Stadion
Weser-Stadion
Zuschauer
37.500
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
17:24
Fazit:
Das war's: Bremen und Hoffenheim trennen sich leistungsgerecht mit 1:1-Unentschieden. Nachdem die TSG zur Pause verdient in Führung war, dominierten die Hausherren den zweiten Durchgang. Der SVW kam schwungvoll aus der Kabine und glich in der 63. Minute durch Gebre Selassie aus. Vor allem nach dem Ausgleich drückten die Bremer noch auf den Führungstreffer und hatten einige gute Chancen, brachten die Kugel aber kein zweites Mal über die Linie. Gleichzeitig hatten sie aber auch Glück, dass die Gäste ihre wenigen, aber sehr guten Möglichkeiten nicht nutzten. Am Ende können beide Teams mit der Punkteteilung wohl gut leben.
90
17:23
Spielende
90
17:23
30 Sekunden sind noch auf der Uhr.
90
17:22
Es gibt noch einmal Ecke für den SV Werder. Kruse bringt die Kugel hoch und scharf hinein, aber alle Spieler verpassen knapp. Ein Raunen geht durch das Weser-Stadion.
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:20
Für die letzten Minuten kommt noch Bauer für Junuzović.
90
17:20
Einwechslung bei Werder Bremen -> Robert Bauer
90
17:20
Auswechslung bei Werder Bremen -> Zlatko Junuzović
90
17:20
Gelbe Karte für Kevin Vogt (1899 Hoffenheim)
Auch Vogt sieht noch die Gelbe Karte für das Reklamieren eines vermeintlichen Foulspiels.
88
17:18
Gelbe Karte für Max Kruse (Werder Bremen)
Kruse sieht die Gelbe Karte, nachdem er eine korrekte Abseitsposition noch länger mit dem Schiedsrichter diskutieren wollte.
87
17:18
Dicke Chance für Kruse! Gondorf spielt aus dem rechten Halbfeld einen cleveren Diagonalball nach links in den Strafraum. Jóhannsson legt die Kugel per Kopf ab ins Zentrum, wo Kruse am Fünfer noch von Vogt entscheidend gestört wird.
85
17:16
Kruse flankt von der linken Grundlinie in den Rückraum. Aus 15 Metern halbrechter Position versucht es Gondorf artistisch per Volley, trifft den Ball aber nicht richtig und produziert nur eine Bogenlampe. Diese fischt Baumann sicher aus der Luft.
84
17:15
Der sehr umtriebige Kainz geht runter, Angreifer Jóhannsson darf noch einmal sein Glück versuchen.
84
17:14
Einwechslung bei Werder Bremen -> Aron Jóhannsson
84
17:14
Auswechslung bei Werder Bremen -> Florian Kainz
82
17:13
Bei einem Bremer Konter spielt Kainz von links flach in den Strafraum. Kruse lässt in zentraler Position durch für den hinter ihm völlig freien Gondorf, aber Hübner ist mit einer Grätsche noch so gerade dazwischen.
80
17:10
Nach einer unheimlichen Bremer Drangphase haben sich die Hoffenheimer wieder befreien können und gehen jetzt selbst auf den Führungstreffer. Es ist ein völlig offenes Spiel - hier kann noch alles passieren!
78
17:08
Kramarić macht's selbst: Der Kroate hebt die Kugel über die Mauer, aber auch drei, vier Meter über das Tor.
77
17:08
Nach einem kleinen Kontakt von Junuzović geht Kramarić 20 Meter halblinks vor dem Bremer Tor zu Boden. Es gibt Freistoß aus bester Position für die TSG!
76
17:07
Gnabry geht vom Feld, Szalai kommt.
76
17:07
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Ádám Szalai
76
17:06
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Serge Gnabry
74
17:06
Die Schlussviertelstunde bricht an: Werder hat im Verlauf dieser Spielzeit in den letzten 15 Minuten lediglich ein Törchen erzielen können, die TSG traf hingegen schon neun Mal. Das ist Liga-Bestwert! Die Bremer sollten sich also warm anziehen...
72
17:02
Doppelchance für Werder! Eine abgefälschte Augustinsson-Flanke wird zur Bogenlampe, die Baumann gerade noch so mit den Fingerspitzen aus dem Tor fischt. Die Kugel landet aber bei Gondorf, der aus sieben Metern halblinker Position volley abzieht - Bičakčić rettet aber auf der Linie. Der Ball bleibt aber heiß. Nochmal gibt Kruse von der linken Grundlinie flach zurück. Am Fünfer ist Moisander eingelaufen, der den Ball draufzimmert. Vogt rettet auf der Linie, von seinem Schienbein springt de Kugel an den Pfosten und dann kann die TSG klären.
70
17:01
...und flankt die Kugel hoch ins Zentrum. Dort kann Bičakčić aber per Kopf klären.
69
17:00
Nach einem Foul an Kainz hat der SVW einen Freistoß aus dem linken Halbfeld. Junuzović steht bereit...
67
17:00
Durch den Ausgleich hat Bremen Blut geleckt und spielt Vollgas nach vorne. Für die Gäste ergeben sich dadurch natürlich Räume zum kontern. Das dürften noch sehr interessante Schlussminuten werden!
65
16:55
Weltklasseparade von Pavlenka! Fast der direkte Gegenstoß: Gnabry hat Platz auf dem rechten Flügel und spielt flach ins Zentrum. Kramarić ist eingelaufen und hat halblinks im Strafraum völlig freistehend ein leeres Tor vor sich. Aus sieben Metern muss der Kroate nur noch einschieben, aber der eigentlich schon überspielte Pavlenka macht sich noch einmal ganz lang und kratzt das Leder mit den Fingerkuppen noch aus dem linken unteren Eck.
63
16:54
Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Theodor Gebre Selassie
Werder macht den Ausgleich! Wie die TSG trifft auch der SVW durch einen Eckball: Kruse bringt das Leder hoch an den kurzen Pfosten. Gondorf verlängert dort noch einmal per Kopf ins Zentrum. Am Fünfer setzt sich Gebre Selassie energisch gegen Grillitsch durch und setzt das Leder aus kurzer Distanz unter die Latte.
63
16:54
Nagelsmann wechselt nochmal: Polanski kommt für Geiger.
63
16:54
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Eugen Polanski
63
16:53
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Dennis Geiger
61
16:52
Werder ist im zweiten Durchgang die bessere Mannschaft, spielt aber zuweilen zu hektisch. Die Gäste aus dem Kraichgau versuchen das Tempo aus dem Spiel zu nehmen.
59
16:50
Sein Pendant auf der anderen Seite ist Philipp Bargfrede: Erst sechs Bundesliga-Treffer konnte der defensive Mittelfeldspieler bislang in seiner Karriere erzielen – vier davon aber gegen die TSG! Jetzt versucht es Bargfrede mal mit einem Flachschuss aus 25 Metern zentraler Position, Baumann ist aber zur Stelle und nimmt die Kugel sicher auf.
58
16:49
Andrej Kramarić spielt übrigens besonders gerne gegen Werder: In bisher vier Partien erzielte der Angreifer vier Tore.
57
16:48
Beide Trainer wechseln zum ersten Mal: Bei Werder kommt mit Gondorf ein zentraler Mittelfeldspieler für Angreifer Belfodil. Die TSG bringt Kramarić für Uth.
57
16:47
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Andrej Kramarić
57
16:47
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Mark Uth
57
16:47
Einwechslung bei Werder Bremen -> Jérôme Gondorf
57
16:47
Auswechslung bei Werder Bremen -> Ishak Belfodil
55
16:46
Zuber hat auf der linken Seite viel Platz. Vom linken Strafraumeck flankt der Schweizer ins Zentrum. Uth und Veljković rasseln beim Kopfballduell zehn Meter halblinks vor dem Kasten zusammen, vom Hoffenheimer springt die Kugel über die Torauslinie.
54
16:44
Nagelsmann gab vor fast zwei Jahren sein Debüt im Weser-Stadion. Dem heute 30-Jährigen sind die Fans im Gedächtnis geblieben: "Die Stimmung ist dort immer gut, die Leute schreien friedlich und beleidigen mich nicht nur von der Tribüne", so Nagelsmann. Auch heute geben die Werder-Fans wieder alles, die "Green White Wonderwall" ist beim 0:1-Rückstand jetzt auch besonders gefordert.
52
16:43
Die nächste Bremer Ecke landet über Umwege bei Belfodil. Der Algerier köpft aus zehn Metern halblinker Position in hohem Bogen aufs lange Eck, Baumann hat aber aufgepasst und fischt die Kugel aus der Luft.
50
16:41
Gelbe Karte für Mark Uth (1899 Hoffenheim)
Uth sieht die zweite Gelbe Karte des Spiels nach einem taktischen Foul an Moisander in der Bremer Hälfte.
49
16:41
Kruse bringt einen Eckball hoch und weit in den Strafraum. Veljković köpft aus 12 Metern halbrechter position nochmal ins Zentrum. Eggestein kommt dort an die Kugel, schießt vom Elfmeterpunkt in Bedrängnis aber deutlich links am Kasten vorbei.
47
16:39
Es geht schwungvoll weiter: Gnabry zieht von halblinks in den Strafraum ein und geht im Zweikampf mit Veljković zu Boden. Für einen Elfmeter reicht die leichte Berührung des Bremer Innenverteidigers aber nichts, Referee Hartmann lässt weiterspielen.
46
16:36
Im zweiten Durchgang spielt Werder auf die Ostkurve zu.
46
16:35
Die beiden Mannschaften sind unverändert zurück auf dem Rasen. Schiedsrichter Robert Hartmann eröffnet den zweiten Durchgang! Der Ball rollt!
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Halbzeitfazit:
Die erste Halbzeit ist vorbei und Bremen liegt mit 0:1 gegen die TSG Hoffenheim zurück. Lange war es ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem Werder gefühlt einen Tick wacher und aggressiver war. Ab der 30. Minute ließen die Hausherren aber ein wenig nach, was sich prompt rächte: Die TSG wurde zielstrebiger, aktiver und belohnte sich schlussendlich durch den Führungstreffer von Hübner (39.). Der SVW wachte danach wieder auf, kam vor der Pause aber trotz einer kleinen Drangphase nicht mehr zum Ausgleich. Im zweiten Durchgang ist hier für die Grün-Weißen aber noch alles möglich!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
16:17
Der anschließende Eckball von Kruse findet Moisander am ersten Pfosten, dessen Kopfball aber zwei Meter vor der Linie noch abgefangen wird.
42
16:16
Und das werden sie auch: Ein weiter Freistoß von Kruse aus dem linken Halbfeld springt Zuber ans Schienbein und von da aus unkontrolliert ins Strafraumzentrum. Belfodil lauert am Elfmeterpunkt, Vogt klärt im letzten Moment knapp am eigenen Tor vorbei zum ersten Eckball für Werder.
41
16:14
Das Gegentor ist die Quittung dafür, dass Werder in den letzten Minuten nachgelassen hat. Die Hausherren müssen wieder aktiver werden.
39
16:10
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Benjamin Hübner
Der sechste Eckball für die TSG führt zum 0:1! Geiger spielt die Ecke kurz zu Gnabry, der links nicht richtig angegriffen wird und in Ruhe hineinflanken kann. Hübner steht sieben Meter mittig vor dem Tor völlig frei und köpft überlegt ins rechte Eck.
36
16:08
...und schlägt die Kugel hoch an den langen Pfosten. Hübner kommt aus acht Metern zum Kopfball, kann das Leder aber nicht richtig drücken und der Ball fliegt in hohem Bogen über den Kasten.
35
16:07
Kainz und Augustinsson klären im Verbund gegen Kadeřábek zum nächsten TSG-Eckball. Geiger steht bereit...
33
16:05
Knapp 3,5 Tore fallen im Durchschnitt bei der Ansetzung Werder Bremen gegen Hoffenheim. Die letzten beiden Aufeinandertreffen endeten aber jeweils nur 1:0. Hoffen wir mal, dass wir heute noch eine Rückkehr in alte, torreiche Zeiten erleben. Bislang sieht es eher nicht danach aus...
31
16:04
Jetzt kommt die TSG mal gut durch: Rupp spielt aus dem Mittelfeld einen schönen Vertikalpass zu Gnabry, der sich zentral am Sechzehner dreht und mit Vollspann abdrückt. Sein Schuss zischt aber knapp einen Meter über den rechten Winkel.
30
16:01
Es ist ein sehr ausgeglichenes Spiel im Weser-Stadion. Bremen hatte die bislang beste Chance und ist sehr aggressiv am Mann, die TSG hat aber die ausgereiftere Spielanlage und lässt die Kugel ordentlich laufen.
28
16:00
Rupp zieht aus knapp 28 Metern zentraler Position ab, zielt aber fast ebenso weit über die Querlatte. So wird das nichts.
27
15:59
...und bringt die Kugel hoch in den Strafraum. Belfodil arbeitet aber gut mit und klärt zentral am Fünfer per Kopf.
26
15:58
Auf der anderen Seite gibt es erneut einen Eckball für die TSG. Geiger läuft an...
25
15:57
Kainz versucht es einfach mal: Von der linken Seite zieht er nach innen und zirkelt vom linken Strafraumeck auf den rechten Winkel. Der Ball wird länger und länger, landet am Ende aber nur auf dem Tornetz.
23
15:54
Gelbe Karte für Dennis Geiger (1899 Hoffenheim)
Kainz legt sich den Ball an der linken Außenbahn clever an Geiger vorbei und ist durch - theoretisch zumindest, denn Geiger legt den Österreicher per Tritt in die Füße. Dafür sieht der Youngster die erste Gelbe Karte des Spiels.
22
15:54
Der Eckball wird kurz ausgeführt. Grillitsch flankt aus dem linken Halbfeld hinein, aber da sind gleich mehrere Bremer, die klären.
21
15:53
Auf der anderen Seite gibt e Ecke für Hoffenheim nach einem abgefälschten Schuss von Zuber.
19
15:52
Belfodil spielt seine größte Stärke aus: Mit dem Rücken zum Tor bekommt der Algerier am linken Strafraumeck den Ball, dreht sich um seinen Gegenspieler herum und geht bis zur Grundlinie. Von dort spielt Belfodil flach und scharf an den Fünfer, wo Kainz einläuft, aber von Kadeřábek noch im letzten Augenblick am Einschuss gehindert wird. Das war die bislang beste Chance des Spiels!
17
15:48
Die Partie ist momentan unterbrochen, weil Augustinsson leicht am Knie blutet. Der Ball darf aber erst wieder rollen, wenn die Blutung gestoppt ist - so steht's in den Regeln!
16
15:47
Unter vielen kleineren Fouls im Mittelfeld leidet der Spielfluss momentan etwas.
14
15:45
Geiger bringt den Ball hoch hinein, Bargfrede und Pavlenka klären zentral am Fünfer nach leichten Unsicherheiten aber mit vereinten Kräften.
13
15:44
Gnabry holt im Strafraum gegen Moisander den ersten Eckball des Spiels heraus.
11
15:44
Geiger hat die erste Chance des Spiels! Nach scharfem Zuspiel von Zuber darf der Youngster vom linken Strafraumeck draufhalten, zielt aus spitzem Winkel aber zwei Meter über die Latte.
10
15:42
Der anschließende lange und hohe Freistoß von Junuzović landet im Strafraum bei Belfodil, der aber knapp im Abseits stand.
9
15:41
Hui, Glück für Vogt. Belfodil dreht sich bei einem Bremer Angriff im Mittelfeld geschickt um den Hoffenheimer herum und hat dann ein freies Feld vor sich. Vogt zieht den Algerier daraufhin zu Boden, wird aber nicht verwarnt. Dafür kann man durchaus auch die Gelbe Karte zeigen.
7
15:39
In diesen intensiven Anfangsminuten ist es ein Spiel auf Augenhöhe. Bremen ist sehr wach in den Zweikämpfen, die TSG hat aber die höhere spielerische Qualität. Noch gab es keine Chancen.
5
15:37
Kainz geht links neben dem Strafraum im Dribbling vorbei an Bičakčić und zieht erstmals in den Strafraum ein, Vogt hat dort aber aufgepasst und läuft dem Österreicher die Kugel routiniert ab.
4
15:35
Werder ist von Beginn an wach. Die Bremer stehen eng am Gegner und gehen sehr aggressiv und früh drauf.
2
15:34
...und schlägt die Kugel in hohem Bogen auf die Tribüne. Das war noch nichts.
1
15:33
Wenige Sekunden nach Anpfiff gibt es die erste Freistoßsituation für die Gäste. Geiger steht im linken Halbfeld bereit...
1
15:32
Schiedsrichter Robert Hartmann aus Wangen gibt den Ball frei! Los geht's zwischen den Hausherren vom SV Werder Bremen und den Gästen von der TSG 1899 Hoffenheim!
1
15:32
Spielbeginn
15:29
Der Himmel über dem Bremer Osterdeich ist leicht bewölkt, aber trocken bei knackigen zwei Grad Außentemperatur. Die Mannschaften kommen auf den grünen Rasen, die Tribünen sind bis auf den letzten Platz gefüllt, die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes Bundesligaspiel!
15:29
Beste Stimmung wieder mal im Weser-Stadion: Die Vereinshymne "Lebenslang Grün-Weiß" läuft und die Fans singen sich warm, zudem ist die Bremer Legende Ailton als Glücksbringer im Stadion.
15:16
"Ich bin mir sicher, dass es ein gutes Spiel wird", freut sich Florian Kohfeldt auf die Begegnung. "Beide Mannschaften denken nach vorne. Alle die kommen, können sich auf intensives Spiel mit einigen Torchancen freuen." Ganz ähnlich schätzt Julian Nagelsmann die Partie ein: "Bremen erwarte ich nicht so tief wie im Pokal. Sie werden emotional und aggressiv zu Werke gehen. Wir müssen drauf vorbereitet sein, dass die Mannschaft dem Publikum etwas bieten will. Wir wollen zeigen, dass wir dort gewinnen können."
15:03
Die TSG muss ebenfalls den Ausfall ihres Mittelfeldmotors beklagen: Kerem Demirbay muss mit muskulären Probleme im Oberschenkel ebenso passen wie Nadiem Amiri, der eine Prellung im Fuß hat. Lukas Rupp und Dennis Geiger waren ebenfalls fraglich stehen aber heute in der Startelf. Mit Florian Grillitsch und Serge Gnabry beginnen zudem zwei Ex-Bremer bei den Gästen.
15:03
Der Algerier wird auch heute von Beginn an neben Max Kruse stürmen. Neben dem Langzeitverletzten Fin Bartels muss Werder heute noch auf einen zweiten Leistungsträger verzichten: Thomas Delaney fällt mit muskulären Problemen aus. Kapitän Zlatko Junuzović ist dafür zurück an Bord und ersetzt den Dänen im Mittelfeld.
14:58
Heute hilft Hoffenheim also kein Neuzugang, dafür sind die Gäste vielleicht aber besonders motiviert: Einmal hat die TSG in dieser Saison nämlich bereits im Bremer Weser-Stadion gespielt. In der zweiten Runde des DFB-Pokals gewann der SV Werder – zugegebenermaßen etwas glücklich – knapp mit 1:0 gegen die Hoffenheimer. Ishak Belfodil sorgte mit seinem ersten Tor für die Grün-Weißen damals für die Entscheidung.
14:52
Trainieren mussten die Hoffenheimer wohl vor allem neue Spielzüge – denn ein Schlüsselspieler ist von Bord gegangen: Sandro Wagner kehrte der TSG im Winter den Rücken und ging zurück zum FC Bayern. Außerdem wurde Flügelspieler Philipp Ochs nach Bochum verliehen. Neue Spieler werden aber wohl nicht kommen, sagte Julian Nagelsmann: "Spieler, die uns verbessern, sind im Winter für uns finanziell kaum zu stemmen."
14:47
Die Winterpause hat der SVW scheinbar ordentlich genutzt: Das einzige Testspiel konnte eindrucksvoll mit 4:0 gegen Twente Enschede gewonnen werden, aus dem Trainingslager in Spanien kam man mit positiven Eindrücken. Bei der TSG stellt sich die Situation etwas anders dar: Nach einem enttäuschenden 2:2 gegen Excelsior Rotterdam setzte es gegen den SV Sandhausen sogar eine herbe 1:4-Klasche. Julian Nagelsmann war dennoch zufrieden: "In der Trainingsarbeit haben es die Jungs sehr, sehr gut gemacht."
14:41
Die Hausherren haben also eine breite Brust und zudem auch ordentlich Siegesdruck. Zum einen liegt das natürlich an der Tabelle, zum anderen auch am knackigen Auftaktprogramm. Am nächsten Wochenende muss Werder in München ran – da sollten heute zuhause gegen die TSG schon ein paar Punkte ran, findet auch Florian Kohfeldt: "Wir gehen das von Spiel zu Spiel an und schauen nicht allzu weit in die Zukunft. Wir wollen einfach das erste Spiel der Rückrunde gewinnen."
14:29
Endlich geht es wieder los! Hoffenheim will zum Rückrundenauftakt mit einem Sieg an der Weser auf die europäischen Plätze vorrücken. Das könnte aber eine schwierige Angelegenheit werden: Die Bremer hängen zwar noch auf Platz 16 Fest, unter dem neuen Trainer Florian Kohfeldt ist aber ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Dazu kommt noch, dass Werder mit dem neuen Coach zuhause noch ungeschlagen ist. In vier Spielen sah das Publikum im Weser-Stadion drei Siege und ein Unentschieden für die Grün-Weißen.
14:29
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zurück zur Fußball-Bundesliga! Zum Rückrundenauftakt empfängt der SV Werder Bremen heute die TSG 1899 Hoffenheim an der Weser! Los geht es zur besten Fußballzeit um 15:30 Uhr!

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Turnspiele, Schach
Stadion
Weser-Stadion
Kapazität
42.100

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wirsol Rhein-Neckar-Arena
Kapazität
30.150