0 °C
Funke Medien NRW
20. Spieltag
27.01.2018 15:30
Beendet
Dortmund
Borussia Dortmund
2:2
1:1
SC Freiburg
Freiburg
Stadion
Signal Iduna Park
Zuschauer
81.360
Schiedsrichter
Daniel Siebert

Liveticker

90
17:23
Fazit:
Borussia Dortmund enttäuscht komplett, rettet aber einen Zähler gegen ganz starke Freiburger! Nach 93 bemerkenswerten Minuten zeigten die Szenen nach Abpfiff, wie das Spiel heute verlief: Dortmund geht wortlos vom Platz und beim SC Freiburg sind nur enttäuschte Gesichter zu sehen - nach einem 2:2 bei Borussia Dortmund. Der SC Freiburg performte ganz stark und hatte bis zur 92. Minute beim Angstgegner BVB eine verdiente Führung auf der Habenseite. Die Breisgauer überraschten den BVB mit einer nahezu tadellosen Defensiv-Leistung und bremsten somit jegliche Offensiv-Power der Hausherren komplett aus. Dortmund ging zwar früh in Front, konnte nach dem 1:1-Ausgleich der Freiburger aber nicht mal im Ansatz weitere, gute Vorstöße folgen lassen. Dortmund war überfordert und kassierte dann in der 68. Minute einen Weltklasse-Treffer von Nils Petersen. Der Sportclub-Stürmer nutzte einen Fauxpas von Nuri Şahin und düpierte Roman Bürki dann sensationell mit einem Lupfer aus über 35 Metern. Nach dem Tor zum 1:2 war von einer Schlussoffensive der Borussia im Prinzip nichts zu sehen. Erst in der allerletzten Minute verhalf dann Jeremy Toljan mit seinem ersten BVB-Treffer harmlosen Dortmundern zu einem schmeichelhaften Punkt.
90
17:21
Spielende
90
17:20
Tooor für Borussia Dortmund, 2:2 durch Jeremy Toljan
Borussia Dortmund gelingt der Last-Minute-Ausgleich! Happy End für den BVB: Yarmolenko bringt in der dritten Minute der Nachspielzeit eine Flanke von der rechten Seite in die Gefahrenzone. Dort behindern sich Gulde und Söyüncü beim Kopfball gegenseitig und die Klärungsaktion landet bei Toljan im Rückraum. Der Verteidiger nimmt das Spielgerät direkt und - schießt es Söyüncü sowie Gikiewicz glücklich durch die Beine und ins Netz!
90
17:18
Jetzt oder nie: Borussia Dortmund erhält vom Referee drei Extraminuten. Klappt in 270 Sekunden nun das, was 90 Minuten schief ging?
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
17:17
Verzweiflung! Toprak probiert es kurz nach dem Mittelkreis ganz simpel mit einem Flachpass in die Mitte, bringt diesen aber auch nicht an den Mann. Isak kommt in die Nähe des Balles, ist aber ohne jede Chance auf Erfolg.
87
17:15
Nun beginnen langsam die hohen Schläge nach vorn. Sokratis geht mit einem hohen Ball wieder voran, findet in der Fünferkette der Breisgauer aber nur Abrashi.
85
17:14
Für Peter Stöger und Borussia Dortmund wird die Zeit zum Faktor! Der BVB ist nicht im Angriffsmodus und mittlerweile läuft die 86. Spielminute.
84
17:13
Während der SC Freiburg ein zweites Mal wechselt, fehlt dem BVB im gegnerischen Strafraum abermals das Konzept. Götze lenkt eine Ecke von links in den Fünfer, dort zupft Yarmolenko aber am Trikot des Gegners.
84
17:11
Einwechslung bei SC Freiburg -> Mohamed Dräger
84
17:11
Auswechslung bei SC Freiburg -> Janik Haberer
82
17:10
Petersen ist überall! Götze probiert von links eine scharfe Hereingabe. Das Leder kommt mit Zug zum Tor, trifft im Fünfer aber auf die Birne von Petersen. Der Goalgetter macht nicht nur zwei Buden, nein, er hilft auch hinten aus - solide!
81
17:09
Einwechslung bei SC Freiburg -> Tim Kleindienst
81
17:09
Auswechslung bei SC Freiburg -> Lucas Höler
81
17:08
Es fehlt das Überraschende, es mangelt an Großchancen! Sokratis hebelt aus 20 Metern einen Schlenzer nach links und sucht dort im Gefahrenbereich Isak. Der Youngster probiert alles, ist aber für die zu hohe Flanke einfach zu klein.
80
17:07
Es laufen die letzten zehn Minuten! Zuspruch und Support haben die Borussen: Der Signal-Iduna-Park steht hinter der Mannschaft, Pfiffe gibt es keine.
78
17:06
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Alexander Isak
78
17:06
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Nuri Şahin
77
17:05
Standards sind bei Freiburg heute noch kein Thema. Experte Günter bringt von rechtsaußen nach einem Foul eine Hereingabe. Die Flanke kommt sehr kurz und verendet am ersten Pfosten dann zu früh. Bürki kommt raus, ist nicht sonderlich sicher unterwegs, klärt aber mit einer Faust.
75
17:04
Folgt noch die große Schlussoffensive vom BVB? Freiburg lässt sich auch nach 75 Minuten nicht verrückt machen und beendet nahezu jeden BVB-Anlauf mit perfekter Raumaufteilung.
73
17:03
Torgefahr! Götze tanzt Kübler links aus und streichelt die Kugel dann schön in den Fünfer. Dort ist Piszczek ohne Gegenspieler und setzt dann einen halben Flugkopfball aus sieben Metern ab. Gikiewicz muss fliegen und greift das Leder dann halbrechts aus der Luft ab.
72
17:01
Auch nach dem 1:2 ist Geschehen auf dem Platz unverändert: Dortmund hat den Ball und tut sich nach Balleroberung enormst schwer. Mitunter sieht das Angriffsspiel auch nach Handball aus.
71
16:59
Kurz vor dem Gegentreffer, der hier alle aus den Stühlen geholt hat, hat Peter Stöger ein zweites Mal gewechselt. Yarmolenko soll nun für mehr Kreativität sorgen.
70
16:58
Diese Bude hat das Zeug zum Tor des Jahres! Petersen geht voran, riecht den Braten und zeigt dann Ballgefühl von Welt! Über diese Distanz, 35 und mehr Meter - Wahnsinn!
68
16:55
Tooor für SC Freiburg, 1:2 durch Nils Petersen
WAS FÜR EIN TOR VON NILS PETERSEN! Nuri Şahin spielt 35 Meter vor der Kiste einen schlimmen Fehlpass und Petersen reagiert ganz, ganz schnell. Der Angreifer bekommt das Ding, sieht Bürki zu weit vor dem Tor stehend und löffelt den Ball über den Torhüter oben links in die Kiste! Ein Weltklasse-Tor!
67
16:55
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Andrey Yarmolenko
67
16:55
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Christian Pulisic
66
16:54
Da auf dem Feld nicht sonderlich viel passiert, hier noch eine wichtige Info: Sollte der SC Freiburg heute tatsächlich punkten, wäre es in Dortmund der erste Zähler seit 17 Jahren!
65
16:53
Das Spiel ist offen, richtig viel Action bietet es aber nicht. Dortmund will, kann aber nicht und Freiburg ist mit dem 1:1 vollkommen zufrieden.
62
16:51
Es wird spannender! Dortmund findet offensiv besser statt, öffnet hinten aber ebenso Lücken. Abrashi rennt auf der linken Flügelbahn auf und davon und bringt dann die Hereingabe ins Zentrum. Petersen will hinten rechts die Direktabnahme, ist dann aber im Zweikampf mit Toprak doch nur zweiter Sieger.
60
16:49
Es geht auch spielerisch! Schöner Vorstoß der Hausherren: Sancho bindet am linken Feldrand zwei Freiburger, zeigt eine Finte und schickt Kawaga dann hinter die letzte Abwehrkette. Der Japaner geht zwei schnelle Schritte und donnert das Leder dann aus der Drehung ans äußere Tornetz.
59
16:48
Jetzt muss sogar schon Sokratis stürmen! Was für ein Sinnbild für die BVB-Offensive: Verteidiger Soktratis bekommt zu viel und marschiert auf der rechten Seite gleich an drei Freiburgern vorbei. Wenn der Grieche schon angreifen muss, stimmt vorne nicht sonderlich viel.
57
16:45
Söyüncü souverän! Götze belebt die BVB-Offensive etwas und kann zumindest für ein paar feine Pässe in die Spitze sorgen. Genau so einer kommt zu Sancho in den linken Strafraum-Bereich. Dort ist Söyüncü aber perfekt positioniert und hält seinen Körper einfach gegen.
55
16:43
Hilft die zweite Reihe? Sancho leitet links ein und sieht dann Götze im Rückraum. Der Nationalspieler wartet auf Toljan, der von links mit Tempo einläuft. Der Außenverteidiger probiert den Distanzknaller und dreht die Kugel dann am rechten Pfosten über das Alu. Erster Torschuss in Durchgang Nummer zwei...
53
16:41
Freiburg findet das Ergebnis indes sehr gut und hat nun sogar auch länger Ballbesitz. In Westfalen passiert nicht viel, aber was passiert, ist für den SC Freiburg vollkommen in Ordnung.
52
16:39
Quo vadis BVB? Die ersten Minuten nach der Unterbrechung sind definitiv keine Steigerung. Hat der BVB die Pille, läuft eigentlich nur der ballführende Spieler...
50
16:37
Freiburg setzt auf Konter! Kagawa spielt einen schlampigen Pass im Mittelfeld und mit einem Mal kann Haberer Stürmer Petersen lang schicken. Der erreicht den Ball vor dem Sechzehner, prallt dort aber an Sokratis ab.
48
16:36
Der Wiederbeginn erinnert stark an die erste Halbzeit. Borussia Dortmund hat die Kugel, sucht aber nach Lücken und findet sie - ohne Tempo - nicht.
47
16:35
Mit dem Seitenwechsel spielt der BVB nun auch auf die heimische Südtribüne. Wie gehen die Fans dort mit Aubameyang um?
46
16:34
Im Signal-Iduna-Park beginnt nun die zweite Hälfte. Peter Stöger nimmt zum Seitenwechsel einen Tausch vor und bringt Mario Götze für Gonzalo Castro. Die Leistung stimmte bei Castro, eine Vorsichtsmaßnahme wegen Gelb?
46
16:33
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mario Götze
46
16:33
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Gonzalo Castro
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Und dann ist Halbzeit! Der BVB fängt gut an, kommt nach dem 1:1-Augleich aber nicht mehr in Tritt und geht nun mit einem Remis in die Kabine. Bei Peter Stögers Borussia stimmte in den 45 Minuten im Prinzip nur die Anfangsphase. Der BVB startete selbstbewusst und wusste seine Überlegenheit bereits in der 9. Minute in eine Führung umzuwandeln. Freiburg enttäuschte offensiv komplett, stand dafür im eigenen Sechzehner aber extrem sicher. Nach 21 Minuten nutzte Petersen dann den allerersten Sportclub-Vorstoß und veränderte damit das Spielgeschehen komplett. Fortan häuften sich bei Dortmund die Fehler und der SC nervte den BVB mit seiner geordneten Defensive umso mehr. Dortmund zeigte sich ohne großes Tempo, hatte keine Ideen und war dann im Spiel nach vorn einfach überfordert.
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Nach einem leichten Foul gibt es auf der linken Flügelseite nochmal Freistoß. Kagawa tritt an, winkt und dreht den Ball dann auf die Kiste. Gikiewicz hat jedoch alles im Griff und fängt die Hereingabe sicher ab.
43
16:14
Der BVB schleppt sich in die Unterbrechung. Die Hausherren lassen weiterhin Tempo sowie Kreativität vermissen und suchen immer wieder den Rückpass.
41
16:13
Passiert noch etwas vor der Halbzeit? Castro schickt Aubameyang steil und der Gabuner kann rechts in den Gefahrenbereich eintauchen. Gulde ist einen Tick zu spät, grätscht dann aber doch noch rechtzeitig und erzwingt mit einem Anschießen von Auba sogar den Abstoß.
39
16:11
Viel Dusel bei Bürki, fast das 1:2! Der BVB wird mit einfachsten Mitteln überspielt: Abrashi wechselt die Seite mit einem hohen Schlag und am rechten Alu nimmt Kübler das Leder aus sieben Metern volley. Der Versuch geht flach auf die Kiste und Bürki flutscht der Ball durch die Hände! Der Schweizer muss nachfassen und sichert die Kugel mit Glück auf der Torlinie!
38
16:09
In den Rücken! Der BVB kommt nach langer Zeit mal wieder mit Tempo und Pulisic feuert von rechts kommend einen harten Querpass in den Fünfer. Links ist Aubameyang zur Stelle, bekommt das Abspiel aber nur in den Rücken.
36
16:06
Der Spielaufbau der Borussen ist gegen Ende der Halbzeit um einiges anfälliger als zu Beginn. Freiburg traut sich in der Deckung zudem ein paar Meter weiter nach vorn und erzwingt so auch immer mal wieder Fehlpässe der Stöger-Elf. Geht es dann rückwärts zu Bürki, ertönen Pfiffe.
35
16:05
Nein! Günter tritt an, bekommt die Kugel aber nicht hoch in den Fünfer. Auch ein zweiter Versuch nach einem Abpraller geht schief und Dortmund darf abstoßen.
34
16:04
Erste Ecke Freiburg! Wird es jetzt gefährlich? Mehr als die Hälfte aller SC-Tore fielen nach ruhenden Bällen.
32
16:03
Auba! Castro führt die Kugel auf der rechten Außenseite, fordert Bewegung in der Box und flankt dann butterweich in die Gefahrenzone. Aubabmeyang setzt sich dort im Luft-Duell gegen Gulde durch und drückt das Spielgerät dann mit dem Kopf rund einen Meter über die Latte.
30
16:02
30 Minuten sind rum, das 1:1 ist das korrekte Ergebnis. Dortmund ist deutlich aktiver, findet gegen gut sortierte Freiburger aber kein Mittel. Dem BVB fehlt das Tempo und wird nun bei Rückpässen zum Keeper auch erstmalig ausgebuht. Bis auf das Durcheinander beim 1:0 geht das Defensiv-Konzept der Breisgauer bislang voll auf.
28
16:00
Okay, es gibt also doch Pfiff gegen Aubameyang! Der Gabuner ist nach langer Zeit mal etwas länger am Ball und wird beim 1-gegen-1 mit Söyüncü dann doch deutlich ausgepfiffen.
26
15:56
Gelbe Karte für Gonzalo Castro (Borussia Dortmund)
Die Fehler beim BVB häufen sich! Die Borussia ist momentan etwas fehleranfälliger und bietet Freiburg nach dem Ausgleich hin und wieder etwas an. Nach einem Abspielfehler ist Petersen fast auf und davon und wird dann von Castro im Mittelkreis taktisch gelegt.
23
15:55
Und, ja, das 1:1 war tatsächlich ein SC-Tor aus dem Spiel heraus! Die Standard-Experten können es auch spielerisch und bringen ihren ersten Torversuch direkt im Netz unter.
21
15:51
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Nils Petersen
Der SC Freiburg gleicht aus dem Nichts aus! Wow, die Gäste kommen erstmals in den Strafraum und treffen sofort! Kübl hat auf der rechten Seite zu viel Platz und schickt Haberer die Linie runter. Der hat noch mehr Raum, spielt das Leder rechtzeitig auf der Toraus-Linie und am ersten Alu ist Petersen einen Schritt schneller als Soktratis. Der Angreifer stellt sich vor Sokratis und drückt das Ding dann mit rechts hoch oben unter die Querlatte!
18
15:50
Feine Idee! Der BVB-Zug rollt und Pulisic, Castro und Piszczek zeigen auf dem rechten Flügel eine tolle Pass-Stafette. Nach dem zweiten Doppelpass der Borussia geht Pulisic im Sechzehner zu Boden, wird dort aber keinesfalls gefoult oder irregulär aufgehalten. Abrashi ist einfach schneller...
17
15:47
Jetzt mal eine gute Szene von Söyüncü: Der Pechvogel vom 1:0 verfolgt einen hohen Seitenwechsel des BVB mit den Augen und übergibt seinem Keeper das Leder dann drei Meter vor der Bude elegant mit der Brust.
15
15:46
Frechdachs Sancho! Der BVB-Youngster vernascht halblinks Kempf und zieht dann in Robben-Manier in Richtung Zentrum. Es folgt ein Schlenzer nach rechts, den Schwolow-Vertreter Gikiewicz mit beiden Fäusten sicher entschärft.
13
15:44
Nach dem Treffer von Kagawa bleibt das Bild gleich: Dortmund hat das Leder und dominiert. Die Borussen überzeugen mit guten Pässen und und bleiben offensiv dran. Freiburg fehlt der Zugriff.
12
15:43
Der Gegentreffer ist für den SC Freiburg ein Schock. Die Breisgauer standen mit ihrer tiefen Abwehr in den Anfangsminuten eigentlich sehr gut und ließen Dortmund kein Tempo aufnehmen.
9
15:39
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Shinji Kagawa
Ping Pong und 1:0! Castro führt das Leder am Rande des Strafraums und zeigt dann einen feinen Lupfer in den Fünfer. Dort ist Söyüncü eigentlich vor Aubameyang, macht das Leder mit einem Abpraller aber dennoch scharf. Die unglückliche Klärungsaktion landet rechts bei Piszczek, der dann ebenfalls mit Glück und einem erneuten Kontakt von Söyüncü einen Seitenwechsel zu Kagawa schafft. Der Japaner antizipiert am linken Fünfer-Rand perfekt, geht hoch und drückt den Ball dann via Seitfallzieher herrlich in die linke Ecke!
6
15:37
Nach sechs Minuten schafft es der Sportclub erstmals in die Nähe des heimischen Strafraums. Günter empfängt auf der linken Außenbahn einen langen Pass und gibt Vollgas. Die Nummer 30 der Gäste hat etwas Platz, wird dann aber von Sokratis kompromisslos und fair abgegrätscht.
5
15:35
Der BVB schaut sich die kompakte Fünferketter der Breisgauer erstmal an und setzt in den ersten Minuten auf Spielkontrolle und Passsicherheit. Wo ist die Lücke?!
3
15:34
Erste Ecke Dortmund. Pulisic lässt auf der rechten Seite Söyüncü aussteigen und zwirbelt dann eine lange Flanke auf den zweiten Pfosten. Aubameyang lauert und Kübler klärt, kurz vor der Linie, sicher mit dem Kopf. Der nachfolgende Standard ist dann allerdings viel zu flach und verendet direkt am ersten Abwehrspieler.
1
15:32
Nach ein paar Sekunden probiert die Borussia direkt den ersten gefährlichen Vorstoß. Youngster Sancho schickt am linken Strafraum-Ecke Kagawa in den Lauf. Der hebelt einen Lupfer in den Fünfer, dort kommt Aubameyang aber nicht heran.
1
15:31
Die Partie beginnt! Als Pierre-Emerick Aubameyang sich in den Ball in den Mittelkreis zum Anstoß legt, gibt es dann doch ein paar Pfiffe!
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Die Borussia spielt heute im gewohnten gelben Dress, beim SC Freiburg dominiert ein Rot.
15:28
Perfekte Bedingungen! Das Stadion ist voll, der Rasen top gepflegt und pünktlich zum Anpfiff kommt auch noch die Sonne heraus!
15:26
Die Pfiffe gegen Aubameyang halten sich in Grenzen: Bei der Mannschaftsaufstellung schreien viele Schwarz-Gelbe den Namen des Gabuners, nur wenige Pfeifen. Jetzt kommen die Spieler auf das Feld!
15:25
So und jetzt geht es gleich los! Im Dortmunder Fußballtempel steigt die Spannung und "You'll never walk alone" geht durchs Rund!
15:23
"Die Moral ist unglaublich. Was wir geleistet haben, ist top", freute sich Jannik Haberer. Der SC ist in Bundesliga nun schon seit sieben Partien ungeschlagen und kann die Mammutaufgabe beim BVB befreit angehen: "Das Wasser steht uns nicht bis zum Hals, wir konnten in der Woche gut trainieren", sagte Trainer Christian Streich auf der Pressekonferenz.
15:18
Hoffnung auf eine Verbesserung schöpft der SC vor allem aus den neuartigen Comeback-Qualitäten der vergangenen Woche. Beim Duell mit Vizemeister Leipzig drehten die Freiburger einen 0:1-Rückstand, bewiesen Moral und sicherten sich schlussendlich, dank enormer Standard-Qualität, wichtige Bonuspunkte für den Abstiegskampf.
15:14
Selbstvertrauen, welches der Sportclub in Dortmund unbedingt braucht: Freiburg ist mit 23 Punkten zwar voll im Soll, wartet aber seit unglaublichen 17 Jahren auf einen Zähler im Dortmunder Fußballtempel. Angstgegner BVB: Jedes der letzten fünf Gastspiele endete für den SC mit einer Niederlage, dazu gab es satte 20 Gegentreffer.
15:08
Etwas entspannter als im Ruhrpott verläuft indes das Leben im beschaulichen Breisgau. Der SC Freiburg hat nicht mit wechselwilligen Profis zu kämpfen und reist nach vier Punkten aus zwei Spielen mit Selbstvertrauen in den Signal-Iduna-Park.
15:01
Fernab der Personalien Aubameyang und Subotic ist das Aufeinandertreffen mit dem SC Freiburg für Dortmund ein Pflichttermin für einen Dreier. Wollen die Borussen im engen oberen Tabellendrittel nicht abrutschen, muss heute unbedingt ein Sieg her. Zusammen mit den letzten Spielen der kurzen Bosz-Ära holten die Schwarz-Gelben aus den vergangenen fünf Heimspielen nur einen Sieg.
14:58
Definitiv Liebe erfuhr indes Neben Subotic. Der langjährige BVB-Verteidiger verabschiedete sich unter der Woche nach zehn Jahren in Richtung Frankreich und löste bei vielen Fans und Spielerkollegen große Wehmut aus. Subo kam in den letzten Spielzeiten in Dortmund kaum zu Einsatzzeiten und strebt nun beim französischen Erstligisten Saint-Étienne einen Neustart an.
14:50
Aubameyang selbst setzte dem Wechseltheater kurz vor Spielbeginn in gewohnter Manier noch die Krone auf und untertitelte ein Instagram-Foto lediglich mit der Aussage: "Hasst mich oder liebt mich", was davon in den kommenden 90 Minuten der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Momentan ist eher mit einem Pfeifkonzert zu rechnen.
14:42
"Auba hat eine sehr gute und professionelle Trainingswoche hinter sich", gab Stöger auf der Pressekonferenz bekannt und erhofft von seinem Top-Angreifer nun wieder volle Einsatzbereitschaft und, noch viel wichtiger, mehr Torgefahr für seine Mannschaft. Im Jahr 2018 zeigte sich der BVB in Abwesenheit von Aubameyang bislang ungefährlich und erzielte bei den beiden Unentschieden gegen Wolfsburg und Hertha lediglich einen Treffer.
14:34
Bei Borussia Dortmund gibt es seit Wochen nur ein Thema: Pierre-Emerick Aubameyang. Der Gabuner liebäugelt mit einem Wechsel zu Arsenal London und sorgt in den Gazetten tagtäglich für seitenfüllende Berichte. Nachdem BVB-Coach Peter Stöger seinen wechselwilligen Schützling zu Rückrundenbeginn für zwei Spiele aus dem Kader strich, ist der Angreifer nun erstmals im Jahr 2018 wieder im Aufgebot der Borussen.
14:24
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga! Um 15:30 Uhr trifft Borussia Dortmund auf den SC Freiburg. Kommt der BVB nach dem Transfer-Hickhack um Pierre-Emerick Aubameyang wieder in die Spur? Nach zwei Spielen Denkpause ist Auba heute wieder in der Startelf der Schwarz-Gelben.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund Herren
vollst. Name
Ballspielverein Borussia 09 Dortmund
Spitzname
BVB
Stadt
Dortmund
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
19.12.1909
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Signal Iduna Park
Kapazität
81.359

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000