0 °C
Funke Medien NRW
28. Spieltag
08.04.2017 15:30
Beendet
Freiburg
SC Freiburg
1:0
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0:0
  • Nils Petersen
    Petersen
    69.
    Rechtsschuss
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Zuschauer
24.000
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90
17:25
Fazit:
In einem ausgeglichenen und über weite Strecken unansehnlichen Spiel macht Joker Nils Petersen den Unterschied! Der nun beste Torschütze aller Zeiten unter den Bundesliga-Einwechselspielern sichert dem SC Freiburg den Klassenerhalt! Der FSV Mainz 05 steckt dagegen immer tiefer im Abstiegskampf und könnte bei einem morgigen Punktgewinn der Augsburger gegen Schlusslicht Darmstadt sogar auf den Relegationsplatz abstürzen! Die Badener dagegen klettern dank der schwächelnden Konkurrenz auf einen Europapokalplatz und lassen sich von ihren Fans zurecht feiern. Das war es für heute aus dem Schwarzwald, ein schönes Wochenende noch!
90
17:20
Spielende
90
17:20
...das Leder fliegt in die Mitte, doch ein Freiburger Kopf sichert den Heimsieg!
90
17:20
Wenige Sekunden vor Spielende bekommt der FSV noch einen Freistoß von links...
90
17:19
Zwei Minuten der Nachspielzeit sind bereits abgelaufen, und die Gäste bekommen die Kugel einach nicht in den Strafraum!
90
17:19
Drei zusätzliche Minuten bleiben Mainz noch für den Ausgleich.
90
17:17
Einwechslung bei SC Freiburg -> Christian Günter
90
17:17
Auswechslung bei SC Freiburg -> Vincenzo Grifo
89
17:15
Gelbe Karte für Danny Latza (1. FSV Mainz 05)
Was ist denn mit Latza los? Mit gestrecktem Bein grätscht der Mittelfeldmann Grifo in die Wade und hat fast schon Glück, dass Osmers ihn nicht gleich zum Duschen schickt. Grifo verlässt humpelnd das Feld und wird sicherheitshalber ausgewechselt, obwohl es nicht wirklich schlimm aussieht.
88
17:14
Schwolow hält das 1:0 fest! Mit einer Riesenparade verhindert Freiburgs Torwart den Ausgleich bei Freis Distanzhammer, der zudem noch abgefälscht wird. Der Schlussmann fährt noch die linke Pranke aus und küsst das Leder nach dieser Glanztat!
86
17:13
Links im Strafraum schießt Bojan Söyüncü ins Gesicht. Den Abpraller schweißt Holtmann aus spitzem Winkel über Schwolows Gehäuse.
84
17:12
Es wird Zeit für die Schlussoffensive der Rheinhessen! Doch weil Hack eine Seitenverlagerung völlig misslingt, wird Schmidt fuchsteufelswild und treibt seine Männer noch einmal nach vorne. Aktuell wirken die Gäste ratlos und vor allem harmlos.
84
17:10
Einwechslung bei SC Freiburg -> Onur Bulut
84
17:10
Auswechslung bei SC Freiburg -> Janik Haberer
81
17:09
Schmidt verschießt sein letztes Pulver und wechselt Holtmann und Bojan ein. Letzterer soll gegebenenfalls durch eine Einzelaktion die nächste Pleite verhindern.
81
17:08
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Gerrit Holtmann
81
17:08
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Levin Öztunali
81
17:08
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Bojan
81
17:08
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Pablo de Blasis
79
17:07
Mainz drückt und Freiburg kontert! Niederlechner wird rechts geschickt und sucht Petersen auf der anderen Seite des Strafraums. Doch Latza verhindert wohl die Entscheidung!
78
17:05
Auf rechts hat Donati an der Grundlinie Platz, nimmt den Kopf hoch und flankt ans kurze Fünfmetereck. Doch Nils Petersen ist mit nach hinten geeilt und klärt die Situation!
77
17:04
Schwolow erzieht erneut einen langen Ball, doch am Ende der folgenden Ecke steht bloß ein ungenauer Distanzschuss von Brosinski.
76
17:03
Was geht noch von Mainz? mit einem Auswärtspunkt könnten die Rheinhessen wohl leben, doch eine erneute Niederlage würde die 05er so richtig in die Bredouille bringen.
75
17:02
In der ewigen Rangliste der Bundesligajoker teilt sich Nils Petersen seit heute übrigens den Spitzenplatz mit Alexander Zickler. Wir sagen Glückwunsch zum Rekord!
73
17:00
Mainz macht ein Tor - aber es ist Abseits!
Ist das eine enge Kiste: Bei einem Freistoß von links ist Córdoba zur Stelle und trifft das Leder irgendwie mit dem Kopf. Dieses springt an den Innenpfosten und Schwolow erwischt den Ball wohl ganz knapp hinter der Linie. Weil der Asisstent die Fahne hebt, ist das letztlich unerheblich - doch auch diese Szene war extrem eng.
69
16:56
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Nils Petersen
Ja ist das denn zu glauben! Kaum steht Petersen auf dem Feld, führt Freiburg! Mainz bekommt eine unübersichtliche Szene nur halb geklärt. Der Ball prallt aus dem Strafraum nach rechts zu Kübler, der das Leder umgehend wieder in die Mitte schickt. Am langen Pfosten steht der neue Mann völlig frei und hält den Schlappen hin - 1:0!
69
16:56
Einwechslung bei SC Freiburg -> Nils Petersen
69
16:56
Auswechslung bei SC Freiburg -> Mike Frantz
67
16:55
Mainz kommt! De Blasis bringt die Hereingabe von links in die Mitte. Zwar wirft sich Schwolow dazwischen, doch der Abpraller landet beim weiter unheimlich fleißigen Córdoba. Dieser nimmt die Kugel mit der Fußspitze an, dreht sich und schließt ab - und verfehlt den Ball bei der Bewegung!
66
16:53
Kurz wird es laut im Stadion, weil Niederlechner auf links Platz hat. Doch Hack nimmt dem SC-Stürmer souverän den Ball ab.
65
16:52
Am Elfmeterpunkt kommt Córdoba frei zum Kopfball! Im Flug verschätzt sich der Kolumbianer jedoch leicht bei seiner anspruchsvollen Aktion - der Ball fliegt einen Meter über die Querlatte und die nächste gute Chance ist hin!
64
16:51
Schwolow setzt einen langen Ball unnötigerweise ins Seitenaus. Anschließend legt Abrashi Öztunali, der sich selbst an der rechten Seitenlinie zum Freistoß bereitmacht. Doch am Elfmeterpunkt sind die Hausherren per Kopf zur Stelle.
63
16:50
Nach dem zwischenzeitlichen Offensivhoch nähert sich die Partie nun wieder der Ereignislosigkeit der ersten Hälfte an. Córdoba versucht sich an einer Flanke aus dem linken Halbfeld, doch ein bulliger Stürmer wie er selbst fehlt nun in der Mitte.
61
16:48
Freiburg kontert über Grifo, doch Donati bleibt hellwach und hat seine Füße an der richtigen Stelle. Wichtige Aktion des Außenverteidigers!
59
16:46
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> Fabian Frei
59
16:46
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05 -> André Ramalho
59
16:45
Gelbe Karte für André Ramalho (1. FSV Mainz 05)
Für ein taktisches Foul wird der heute schwache Ramalho noch verwarnt, ehe Frei für ihn in die Partie kommt.
57
16:45
35 Meter vor dem Tor legt Bell den Freiburg-Profi Frantz. Schuster steht zur Ausführung bereit und schlägt das Spielgerät auf die rechte Seite des Strafraums. Allerdings steht der anvisierte Freiburger knapp im Abseits.
55
16:42
Auf einmal ist Zunder in der Partie! Grifo schließt zentral am Strafraumrand ab und verfehlt den linken Pfosten um etwa einen Meter. Huth flog da schon einmal sicherheitshalber.
53
16:41
Latza treibt das Spielgerät mit viel Willen in des Gegners Hälfte. Doch dann beendet ein Missverständnis diese aussichtsreiche Situation.
50
16:40
Auch die 05er haben sich offenbar etwas vorgenommen! Muto hält den Ball links im Strafraum und überlässt ihn dem heranrauschenden de Blasis! Dessen Flachschuss aus guten zehn Metern pariert der aufmerksame Schwolow per Fuß. Die Kugel springt erst aus dem Strafraum, Mainz bringt sie noch einmal in den Strafraum und Söyüncü ist zur Stelle. Doch der Türke schießt Muto an und hat wieder einmal Glück, für diese unsouveräne Aktion nicht bestraft zu werden.
48
16:35
Haberer setzt die erste Duftmarke nach Wiederanpfiff: Aus zehn Metern kommt der Stürmer nach einer Flanke zum Abschluss, trifft das Leder jedoch nicht richtig.
47
16:35
Auch spielerisch hat sich bei Mainz wenig verändet: Nach einem hohen Pressing der Freiburger schießt Bell Niederlechner am eigenen Strafraum an. Doch erneut kann der SC kein Kapital aus der Unsicherheit der Gäste schlagen.
46
16:33
Auf geht's in die zweite Hälfte! Beide Teams bestreiten das Spiel erst einmal personell unverändert.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Pause in Freiburg! Ein schwaches Spiel verzeichnet nach 45 Minuten das einzig richtige Ergebnis: 0:0. Zu Beginn drückte Mainz etwas mehr, kam jedoch nicht gefährlich zum Abschluss. Andererseits spricht die Torschussstatistik leicht für die Freiburger, wirklich packende Szenen erspielten sich jedoch auch die Hausherren nicht. Viele Fehlpässe, aber auch intensive Zweikämpfe prägen die Partie und machen deutlich: Die Akteure wollen zwar ordentlichen Fußball spielen, schaffen es bisher aber einfach nicht. Hoffentlich wird das nach der Pause besser, bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Brosinski verfehlt noch einmal aus der zweiten Reihe das Tor um zehn Meter, dann schickt Schiri Osmers die Beteiligten ohne Nachspielzeit in die Halbzeitpause.
45
16:15
Nach dem nächsten Mainzer Ballverlust in der eigenen Hälfte stehen fünf Badener gegen fünf Rheinhessen. Doch Ramalho gibt die Feuerwehr und sichert einen ganz wichtigen Ballgewinn gegen Grifo!
44
16:14
Söyüncü wandelt wieder einmal zwischen Genie und Wahnsinn. An der Torlinie im eigenen Strafraum versucht der Verteidiger den Tunnel gegen Muto und scheitert. Der Abpraller springt fünf Meter vor dem Tor zu Schwolow, sodass Muto dennoch nicht zum Abschluss kommt. Doch in engen Spielen wie diesen können solche Fehler den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.
42
16:13
Haberer legt vor dem Strafraum ab für Frantz, der direkt mit rechts auf den kurzen Winkel abschließt. Die Zuschauer nehmen diese seltene Torszene dankbar an und quittieren die Szene mit großzügigem Applaus, obwohl Gästekeeper Huth bei diesem Abschluss nicht eingreifen muss.
39
16:09
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Frantz fährt einen Konter über Frantz. Dieser macht im Mittelfeld einige Meter und legt dann nach links auf Grifo, wird danach aber von Bell umgesäbelt. Dieser wird von Schiri Osmers verwarnt, ist mit sieben Gelben Karten jedoch noch weit von der nächsten Sperre entfernt.
38
16:08
Beiden Mannschaften fehlt die zündende Idee in der Offensive. Freiburg hat sich im Vergleichn zum Spielbeginn deutlich stabilisiert und hält die Rheinhessen fast komplett aus der eigenen Hälfte. Dem Abstiegskandidaten ist die Nervosität vorne wie hinten deutlich anzumerken.
35
16:06
Der italienische Außenverteidiger meldet sich zurück. Das sah auf den ersten Blick schlimmer aus, als es dann wohl tatsächlich war.
34
16:05
Eine symptomatische Szene: Ein schlimmer Fehlpass der Gäste eröffnet den Hausherren die Möglichkeit zur heißen Torchance, doch durch ein Missverständnis der beiden Freiburger Grifo und Niederlechner wird dieser Aussetzer nicht bestraft. Anschließend rauschen Donati und Abrashi bei der Jagd nach der Kugel zusammen und der Gästeprofi muss behandelt werden.
32
16:02
Mainz kontert über Öztunali, der sich mit etwas Glück durchs Mittelfeld wuselt. Doch Schuster geht den Sprint bis zum Ende mit und verhindert per Fußspitze den gefährlichen Querpass am Sechzehner.
29
16:01
Jetzt kommt Freiburg mal! Erst bringt Bell unter Druck den Ball nicht weg, weil Niederlechner nur auf den Rückpass lauert und den Mainzer Innenverteidiger daher durch dessen eigenen Strafraum hetzt. Am Ende bekommt der 05er das Leder aber aus dem Strafraum. Doch auch den Abpraller krallen sich die Mainzer, Haberers versuchte Seitenverlagerung auf Grifo wird aber abgeblockt.
27
15:59
Angesichts des ausbleibenden Spektakels wird es Zeit für eine altbekannte, aber immer wieder treffende Feststellung: Beide Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld.
25
15:57
Mainz versucht es weiter. Ramalho leitet einen vertikalen Pass mit der Hacke weiter auf Muto, der den freien Donati auf rechts einsetzt. Dessen Flanke erwischt Córdoba nur mit den Haarspitzen. Mainz bleibt glücklos, aber engagiert.
23
15:54
Die Fans im Schwarzwald bestaunen eine Reihe flotter Fehlpässe. Doch dann tunnelt Grifo plötzlich Ramalho, legt sich den Ball auf rechts und zieht einfach mal ab. Im Nachfassen ist Debütant Huth zur Stelle und auch sonst war das eher ein Versuch aus der Kategorie "ganz nett" - aber der erste Torschuss der Partie ist eingeloggt!
20
15:52
Kempf spielt mit dem Feuer! Der Innenverteidiger verschlampt eine Rückgabe und Córdoba bekommt die Fußspitze dazwischen! Allerdings kann der Kolumbianer die Kugel nicht kontrollieren und so macht Kempf mit dem langen Bein als letzter Mann seinen Fehler gerade noch einmal gut.
18
15:51
Söyüncü bleibt ein Risikofaktor im Freiburger Defensivspiel. Der Türke rauscht am linken Fünfmetereck volles Rohr in Muto, der auch zu Boden geht. Allerdings fordert der Japaner keinen Freistoß, sondern schließt aus spitzem Winkel ab. Schuster ist jedoch zur Stelle und blockt diesen Versuch ab.
16
15:46
Zwar warten wir noch auf den ersten Torschuss, dennoch ist Zug in der intensiven Partie. Zur guten Stimmung tragen das frühlingshafte Wetter ebenso bei wie die sangesfreudigen Fans auf beiden Seiten.
15
15:46
Córdoba will es wirklich wissen: Gegen Kübler setzt der Kolumbianer an der Eckfahne eine Grätsche. Am Einsatz soll es jedenfalls nicht liegen.
14
15:45
Wieder wird Córdoba mit einem langen Ball gesucht, damit er die Bälle festmachen kann. Weil Söyüncü im Luftkampf jedoch seinen Ellenbogen einsetzt, gibt es eine Ermahnung für den Defensivmann und Freistoß für die 05er obendrein. Dieser verpufft jedoch wirkungslos.
11
15:42
Auffälligster Akteur der ersten Minuten ist der fleißige Jhon Córdoba. Mit Çağlar Söyüncü hat der Angreifer seinen persönlichen Gegenspieler bereits gefunden. Bisher geht das Duell mit 2:0 an den jungen türkischen Innenverteidiger.
10
15:40
...bringt jedoch wieder keine Gefahr. Zunächst wird der Standard von links kurz ausgeführt, dann flankt Latza auf den zweiten Pfosten. Freiburg kann diese Situation zwar klären, wirkt bisher jedoch sowohl spielerisch als auch in den Zweikämpfen sehr passiv.
10
15:39
Obwohl der erste Torschuss noch aussteht, beginnt das Spiel munter. Nach einem langen Diagonalball wird bereits die dritte Ecke der Gäste in die Mitte fliegen...
7
15:38
Beide Teams agieren übrigens mit zwei Spitzen. Auf Seiten der Badener rückt Haberer neben Niederlechner in den Angriff, während FSV-Coach Schmidt Muto als Unterstützung für Córdoba vorsieht.
5
15:36
Ignjovski initiiert den ersten Freiburger Angriff über links. Der Außenverteidiger flankt flach in die Mitte, wo Niederlechner jedoch zu spät kommt und ein Foul an Bell begeht.
4
15:35
Die erste Ecke des Spiels gehört den vom Start weg engagierten Mainzern. Niederlechner springt unter der Öztunai-Ecke durch, doch Brosinskis anschließende flanke aus dem linken Halbfeld ist eine Beute für die Abwehr der Breisgau-Kicker.
2
15:33
Nach einem Abpraller aus dem Mittelfeld ist Córdoba auf und davon. Der Kolumbianer steht schon im Strafraum der Gastgeber, doch ein später Abseitspfiff beendet die Situation. Der Angreifer schließt noch pro forma ab, trifft aber nur SC-Keeper Schwolow.
1
15:31
In seinem achten Bundesligaspiel lässt sich der Unparteiische nicht zweimal bitten und pfeift das Match pünktlich an. Rein in die Partie!
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Angeführt von Schiedsrichter Harm Osmers haben die Mannschaften soeben den rasen betreten. Die Hausherren treten im gewohnten Rot-Schwarz an, die Rheinhessen im grellen Hellgrün..
15:28
Die Gäste nehmen den Abstiegskampf an: Soeben trat die Mannschaft mit einem ganz besonderen Plakat vor den mitgereisten Anhang. Die darauf geschriebene Botschaft "100% Einsatz für unser Ziel" stammt noch aus der Zeit unter Jürgen Klopp, der unter Woche mit zwei extra angereisten FSV-Ultras eine Videobotschaft sendete.
15:23
Auf der anderen Seite nimmt Christian Streich nur eine Änderung vor: Im Mittelfeld ersetzt Amir Abrashi Karim Guédé, der wegen muskulärer Probleme ausfällt. Wieder im Kader stehen zudem die Ersatzleute Håvard Nielsen und BVB-Leihgabe Pascal Stenzel.
15:21
Durch den Ausfall des dänischen Torhüters kommt Jannik Huth zu seinem Bundesligadebüt mitten im Abstiegskampf. Es gibt wahrlich leichtere Aufgaben! Schmidt nimmt noch fünf weitere Wechsel vor: André Ramalho, Danny Latza, Pablo de Blasis und Yoshinori Muto sollen von Beginn an für Furore sorgen.
15:16
Neben dem Rotsünder fehlt auch Jairo nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Zudem fehlt Quaison angeschlagen, vor allem aber fehlt heute überraschenderweise Stammkeeper Lössl aufgrund von Knieproblemen.
15:11
Auch der Mainzer Anhang wartete in der englischen Woche auf Neuigkeiten, allerdings weniger erfreulicher Art. Jean-Philippe Gbamin wurde nach seinem Platzverweis gegen Leipzig für zwei Spiele gesperrt und fehlt somit nicht nur heute, sondern auch nächste Woche gegen Hertha BSC.
15:09
Neben den guten sportlichen Aussichten gab es unter der Woche auch abseits des Platzes positive Nachrichten: Der Vertrag des Vizekapitäns Mike Frantz wurde verlängert. Zur Laufzeit des neuen Kontraktes mit dem 30-jährigen Mittelfeldspieler gab der Club keine Details bekannt.
15:03
Zumindest die Statistik macht den Mainzern Mut: Von den letzten vier Duellen mit dem SC konnten die Gäste deren vier gewinnen, unter anderem 4:2 vor heimischem Publikum in der Hinrunde. Nach 33 Aufeinandertreffen liegt der FSV auch insgesamt mit 12:10 Siegen ganz knapp vorne, doch alle Beteiligten wissen: Auf dem Platz hilft eine solche Bilanz alleine gar nichts.
15:00
Dennoch ist der Druck auf die Rot-Weißen immens: "Es ist klar, dass wir in Freiburg drei Punkte holen müssen", hatte FSV-Sportchef Rouven Schröder nach der 2:3-Heimschlappe gegen RB Leipzig am Mittwoch betont. Weil die Konkurrenz fleißig punktet, würde ein Misserfolg im tiefen Südwesten wohl tatsächlich die Alarmglocken in der Zwei-Flüsse-Stadt schrillen lassen.
14:57
Dessen Pendant Christian Streich wurde auf der Spieltags-Pressekonferenz genau darauf angesprochen und wies den Begriff "Finale" entrüstet zurück. "So etwas zu behaupten, ist ein Unding. Da macht jemand eine hervorragende Arbeit, und dann verliert er drei Mal und wird in Frage gestellt. Das ist unfassbar!", bekundete der meinungsstarke Freiburger seine Solidarität und seinen Respekt vor dem Schweizer Kollegen.
14:54
Wesentlich weniger entspannt ist die Lage bei den Rheinhessen, denn in Mainz heißt es: Achtung Abstiegskampf! Aus den letzten fünf Spielen holten die 05er nur einen Punkt und finden sich nach einer bis dato soliden Saison auf einmal punktgleich mit dem Relegationsplatz wieder. Nicht wenige Medien und Beobachter sprechen vor dem Auswärtsspiel im Breisgau von einem "Finale" für Trainer Martin Schmidt.
14:52
Freiburg fiebert dem Klassenerhalt entgegen! Mit 38 Punkten steht der Tabellenachte nach dem wichtigen Auswärtssieg in Wolfsburg letzte Woche wieder souverän im Tabellenmittelfeld und könnte mit einem Heimsieg gegen kriselnde Mainzer heute die magische 40-Punkte-Marke knacken. Die Erfolgsstory um Christian Streich, sie geht wohl 2017/18 in die nächste Runde.
14:48
Hallo aus dem Schwarzwald! Der SC Freiburg empfängt zur Traditionszeit 15.30 Uhr den kriselnden 1. FSV Mainz 05. Viel Spaß mit dem 28. Bundesliga-Spieltag!

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000