0 °C
Funke Medien NRW
24. Spieltag
02.03.2016 20:00
Beendet
Leverkusen
Bayer Leverkusen
1:4
Werder Bremen
Werder
0:1
  • Fin Bartels
    Bartels
    5.
    Rechtsschuss
  • Claudio Pizarro
    Pizarro
    55.
    Linksschuss
  • Claudio Pizarro
    Pizarro
    65.
    Elfmeter
  • Papy Djilobodji
    Djilobodji
    69.
    Eigentor
  • Claudio Pizarro
    Pizarro
    84.
    Kopfball
Stadion
BayArena
Zuschauer
25.506
Schiedsrichter
Marco Fritz

Liveticker

90
22:38
Fazit:
Werder Bremen sendet im Abstiegskampf ein deutliches Signal in Richtung seiner Konkurrenten und gewinnt letztlich ungefährdet 4:1 in Leverkusen. Beim fünften Auswärtssieg des SVW überragt Claudio Pizarro, der sich einmal mehr als Anführer der Mannschaft beweist und sie in der schwierigen Phase nach Wiederanpfiff endgültig auf die Siegerstraße befördert. Bayer Leverkusen zeigte sich über weite Strecken uninspiriert, ideenlos und defensiv sehr anfällig. Bremen hatte in insbesondere zu Beginn der zweiten Hälfte das Glück auf seiner Seite, nutzte das aber eiskalt zum Ausbau der Führung aus und macht damit den Deckel auf die Partie. Bayer nützte auch das Eigentor Werders nicht mehr, stattdessen drängten die Gäste und wurden mit dem vierten Treffer belohnt. Was für ein Achtungssieg im Abstiegskampf! Bei Leverkusen wird hingegen einiges an Aufbauarbeit geleistet werden müssen. Das war es aus Leverkusen, einen schönen Abend noch!
90
22:37
Spielende
90
22:37
Die Köpfe hängen tief bei Bayer, die Zuschauer haben bereits zu Scharen das Stadion verlassen und zu hören sind seit langem sowieso nur noch die SVW-Fans. Drei Minuten müssen die Leverkusener noch überstehen. Die gibt es wegen der langen Verletzungspause von Roberto Hilbert obendrauf.
88
22:37
Kleinheisler kommt mit seinem ersten Ballkontakt gefährlich nach vorne! Von hinten angerauscht gelangt er in den Strafraum und zieht ab, der junge Hendrichs klärt gerade noch zur Ecke. Das Geschehen findet nun nur noch in Leverkusens Hälfte statt.
88
22:36
Clemens Fritz hat in seinem Comeback nach Verletzung eine starke Leistung abgeliefert und wird in der Schlussphase von László Kleinheisler ersetzt.
88
22:34
Auswechslung bei Werder Bremen: Clemens Fritz
87
22:34
Tin Jedvaj verhindert den nächsten Einschlag und kratzt den Schuss des vollkommen allein gelassenen Ujah gerade noch rechtzeitig von der Linie.
86
22:33
Auch Leverkusen wechselt noch einmal: Javier Hernández ist gelb verwarnt und war zwischenzeitig angeschlagen. Heute wird sich eh nichts mehr ändern, deshalb darf er nun vorzeitig vom Feld. Für die letzten Minuten übernimmt das nächste Leverkusener Eigengewächs, Marlon Frey.
86
22:31
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Marlon Frey
86
22:31
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Javier Hernández
85
22:31
Vier Gegentreffer zu Hause, die dritte Niederlage in Folge. Leverkusen kommt aus seiner Mini-Krise nicht heraus. Nichts geht's mehr bei der Werkself, die sehnlichst auf den Schlusspfiff wartet.
84
22:30
Kurz darauf ist Schluss für den Mann des Abends, der das Tor zum Auswärtssieg für Werder weit aufgestoßen hat. Mit seinen Treffern acht bis zehn ist Pizarro auch in der internen Werder-Statistik auf die Position 1 geklettert und hat Anthony Ujah, der jetzt für ihn übernimmt, als erfolgreichsten Torschützen der laufenden Spielzeit abgelöst.
84
22:30
Einwechslung bei Werder Bremen: Anthony Ujah
84
22:28
Auswechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
84
22:27
Ausgerechnet in Leverkusen ist Pizarro damit an Bayer Sportdirektor Rudi Völler in der Bremer Bundesliga-Torjägerliste vorbeigezogen: Der Peruaner erzielte nun insgesamt 99 Bundesliga-Tore für Werder; Völler liegt gleichauf mit Frank Neubarth auf Rang 2 (je 97 Tore). Marco Bode ist mit 101 Treffern der beste Werder-Schütze aller Zeiten.
84
22:26
Tooor für Werder Bremen, 1:4 durch Claudio Pizarro
Jetzt wird es bitter für Leverkusen! Claudio Pizarro macht seinen Dreierpack perfekt! Am kurzen Pfosten setzt er sich nach einer Ecke gegen den gar nicht richtig einsteigenden Kruse durch und hält die Rübe hin. Auch Leno eilt etwas verwirrt durch den Strafraum und so kann Pizarro seinen zehnten Saisontreffer markieren.
83
22:23
Die letzten zehn Minuten laufen und es sieht nicht wirklich nach einer Aufholjagd Leverkusens aus. Bremen schafft es nun wieder besser, das Spielgeschehen weit vom eigenen Sechzehner fernzuhalten und erkämpft sich sogar einen Eckball…
82
22:22
Die Passgenauigkeit bleibt ein großes Manko Bayers. Selten basieren Angriffe des Gastgebers auf gut herausgespielten Kombinationen, sondern zumeist auf Zufall, auf unglücklich abgefälschten Bällen oder auf Standards.
79
22:21
Kruse legt den Ball raus auf Bellarabi, der die Flanke bringt, doch immer wieder ist ein Bremer Bein dazwischen. Leverkusen bleibt jetzt konsequent am Drücker. Die Mannschaft scheint realisiert zu haben: Noch ein Treffer und die Begegnung könnte noch einmal richtig spannend werden.
77
22:21
Kommt Leverkusen trotz des Hilbert-Schocks nochmal in Schwung oder bringt die Verletzung die Mannschaft nun vollkommen aus dem Tritt?
76
22:21
Für den verletzten Hilbert kommt der junge Benjamin Henrichs auf das Geläuf. Der 19-jährige wurde bei Bayer ausgebildet und kommt nun zu seinem dritten Bundesligaeinsatz.
76
22:20
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Benjamin Henrichs
76
22:19
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Roberto Hilbert
75
22:19
Nach langer Behandlung auf dem Platz wird Hilbert mit schmerzverzerrten Gesicht auf der Trage vom Feld getragen. Gute Besserung!
72
22:18
Das sieht gar nicht gut aus! Roberto Hilbert krümmt sich vor Schmerzen auf dem Platz, die Trage wird angefordert und Benjamin Henrichs zieht sich die Schuhe an. Ergänzt der nächste Spieler das eh schon prall gefüllte Lazarett Bayers?
69
22:16
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:3 durch Papy Djilobodji (Eigentor)
So geht es vielleicht für Bayer. Mehmedi flankt in den Strafraum, wo es zum kapitalen Bock des Senegalesen Djilobodji kommt. Er will wohl zurück zu Wiedwald köpfen, doch der Keeper ist da weit und breit nicht zu sehen. Die Kugel landet unhaltbar für den Bremer Torhüter im Knick – ein wunderschönes Tor, nur leider ins falsche Netz aus Gästesicht. Wird Leverkusen jetzt nochmal wach?
69
22:15
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:3 durch Papy Djilobodji (Eigentor)
68
22:14
Wie will Bayer den Schalter jetzt noch umlegen? Es scheint unwahrscheinlich, dass die Werkself hier noch einmal rankommt. Dazu tut sich in der Offensive der Gastgeber einfach zu wenig.
66
22:13
Ja gibt es das denn? Werder Bremen führt deutlich mit 3:0 in Leverkusen. Entsprechend hallt es aus dem Bremer Fanblock "Der SVW ist wieder da".
65
22:13
Tooor für Werder Bremen, 0:3 durch Claudio Pizarro
Pizarro behält vom Punkt aus die Nerven, verlädt Leno und trifft sicher mit rechts in die untere rechte Ecke.
64
22:12
Strafstoß für Werder! Florian Grillitsch dreht sich im Strafraum elegant um die eigene Achse und leitet das Spielgerät quer zu Zlatko Junuzović weiter. Wendell will ihn noch stoppen, trifft ihn jedoch am Fuß – es gibt Strafstoß. Es wird diskutiert, doch diese Aufregung ist unangebracht, denn Wendell kommt eindeutig zu spät.
62
22:10
Gelbe Karte für Papy Djilobodji (Werder Bremen)
Der Werderaner geht vollkommen übermotiviert jenseits des Balles in den Zweikampf und darf sich über die Karte nicht beschweren.
61
22:10
Einwechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
61
22:10
Auswechslung bei Werder Bremen: Fin Bartels
60
22:09
Während die Hausherren nun zielstrebiger agieren und das zweite Gegentor ausgerechnet in ihrer Drangphase hinnehmen müssen, zeigt sich Werder hocheffektiv. Genau zweimal schoss der SVW auf das von Bernd Leno behütete Tor – und es steht 0:2.
58
22:09
Leverkusen drängt auf die direkte Antwort, bleibt jedoch an der Gästeabwehr hängen. Dann werden die Elfmeterforderungen laut, als Bellarabi eine Hereingabe schlägt, doch Pizarro heranrauscht und die Kugel mit einem Mix aus dem Arm und der Schulter klärt. Marco Fritz sagt: Weiterspielen und das geht so in Ordnung.
55
21:56
Tooor für Werder Bremen, 0:2 durch Claudio Pizarro
Pizarro macht das 2:0! Der Peruaner markiert sein achtes Saisontor mitten hinein in eine Phase, in der Leverkusen auf den Ausgleich drängte. Doch so einen Patzer darf sich Leverkusen nicht erlaufen, wenn es in der Vorwärtsbewegung ist! Kramer kommt im Zweikampf nach einem viel zu lang geratenen Hilbert-Pass zu spät und Pizarro lässt sich nicht zweimal bitten: Der Oldie marschiert allein vor Leno zu und überwindet ihn aus elf Metern mit einem Lupfer.
54
21:56
Chicharito hat den Ausgleich auf dem Fuß! Werder hatte auf Abseits spekuliert, doch Vestergaard verschätzt sich, sodass der Mexikaner durch ist. Wiedwald ist zum Glück für Werder zur Stelle und hat in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs mehr zu tun als im gesamten ersten Teil der Veranstaltung.
52
21:21
Leverkusen kommt mit mehr Zug zum Tor aus der Kabine und wirkt giftiger im Zweikampfverhalten! Der aufgerückte Wendell kommt nach einer verunglückten Kopfballabwehr von Djilobodji zum Abschluss. Wiedwald hat die Kugel im Nachfassen.
50
21:20
Çalhanoğlu gibt den ersten Schuss auf das Tor ab! Von der Strafraumkante aus kommt der Türke zum Abschluss, doch sein Versuch ist dankbar für Wiedwald, weil er direkt auf den Mann kommt.
48
21:19
Die Hausherren erzielten ihre letzten elf Bundesligatore nach dem Seitenwechsel. Kommen heute weitere hinzu?
47
21:11
Çalhanoğlu leistet sich im Mittelfeld einen Fehlpass und dann geht es schnell. Bartels marschiert über 40 Meter die linke Seite entlang und schließt dann ab. Bei seinem Versuch fehlt jegliche Kraft und Präzision, doch der Vorstoß zeigt, wie schnell es für Bremen gehen kann, wenn sie Leverkusens Bälle abfangen können.
46
21:09
Leverkusen spielt nun auf die Fankurve. Kann die Unterstützung von den Rängen die Werkself nach vorne peitschen?
46
21:09
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Robbie Kruse
46
21:08
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Brandt
46
21:06
Willkommen zurück in der BayArena. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wechselt Leverkusen zum ersten Mal: Robbie Kruse kommt für Julian Brandt in die Begegnung.
46
21:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:05
Halbzeitfazit:
Werder Bremen nimmt die frühe Führung mit in die Halbzeitpause und liegt nach 45 Minuten mit 1:0 in Front. Beflügelt durch den frühen Gegentreffer (5.) gingen die Gäste konzentriert und engagiert zu Werke und hielten Leverkusen insbesondere in der ersten halben Stunde in Schach. Mit zunehmender Spieldauer kam die Werkself zwar verstärkt in die Gästehälfte und dominierte das Spiel zwischen den Straffräumen, kam gegen weiterhin gut gestaffelte Bremer aber nicht zum Abschluss und wartet weiter auf die erste große Chance der Begegnung. In der Abteilung Attacke muss Bayer ein paar Schippen drauflegen, um das Blatt zu wenden. In 15 Minuten geht es weiter, bis gleich!
45
20:51
Ende 1. Halbzeit
43
20:49
Gelbe Karte für Javier Hernández (Bayer Leverkusen)
Chicharito bekommt einen Freistoß im Mittelfeld zugesprochen, meint aber dennoch, sich mit Santiago García anzulegen und sieht den Gelben Karton. Doppelt bitter: Es ist seine fünfte Gelbe. Das zieht eine Sperre mit sich.
40
20:46
Das Spiel läuft zumindest bis an den Strafraum wie erwartet: Leverkusen hat die Feldhoheit und deutlich mehr Ballbesitz, Bremen hält über den Kampf dagegen.
38
20:41
Missverständnisse und Ungenauigkeiten prägen die Abteilung Attacke der Hausherren. So landet der Ball ständig beim Gegner, im Tor- oder im Seitenaus. Die im Regen ausharrenden Fans warten damit weiter auf die erste große Chance ihres Teams.
36
20:36
Wenn Bremen sich aus der Defensive traut, legen die Norddeutschen alles an den Tag, was Bayer vermissen lässt: Zielstrebigkeit, Schnelligkeit, Galligkeit. Auch wenn die Werkself mittlerweile ein deutliches spielerisches Übergewicht hat, geht die Gästeführung hier durchaus in Ordnung.
34
20:33
Im Minutentakt läuft Leverkusen nun an, muss das Spiel aber so breit wie möglich machen, weil Bremen die Mitte komplett zu stellt. So wird die Werkself zu langen und hohen Bällen gezwungen, was die hochgewachsene Bremer Defensivabteilung nicht vor Probleme steht.
31
20:30
Leverkusen ist mittlerweile tonangebend und fühlt sich in der Hälfte der Gäste pudelwohl. Werder profitiert noch immer von der frühen Führung, kann sich derzeit jedoch kaum aus der Umklammerung der Werkself befreien.
30
20:28
Beim heutigen Duell sind Freistoßspezialisten unter sich: Hakan Çalhanoğlu und Zlatko Junuzović erzielten letzte Saison zusammen elf direkte Freistoßtore. In dieser Spielzeit war bislang nur Çalhanoğlu in seiner Paradedisziplin erfolgreich, Junuzović wartet weiter auf einen direkt verwandelten ruhenden Ball. Bisher macht der Bremer jedoch durch starke Vorlagen auf sich aufmerksam.
27
20:25
Bayer beißt sich nun immerhin etwas fest und hält die Bremer vom eigenen Kasten fern. Gelungene Ballstaffetten oder gar Großchancen bleiben jedoch Fehlanzeige.
24
20:24
Roberto Hilbert zeigt sich offensiv! Von der Mittellinie aus wird der aufgerückte Verteidiger lang bedient und wirkt dann selbst etwas überrascht, dass er nicht zurückgepfiffen wird. Er stand wohl knapp im Abseits und zieht überhastet ab, sodass der Ball nur am Außennetz landet.
22
20:22
Leverkusen fehlt offensiv das Konzept. Der letzte Pass landet viel zu selten beim Mitspieler und dann ergeben sich Räume für die Gäste, die diese eiskalt nutzen und schnelle Konter fahren.
20
20:20
Die Gastgeber schwimmen vor allem bei ruhenden Bällen. Santiago García nimmt einen Junuzović-Eckstoß zwölf Meter vor dem Tor zwar unglücklich an, kommt aber dennoch zum Abschluss. Seinen Versuch blockt Jedvaj, ehe es zu einem Kuddelmuddel kommt, aus dem Bayer sich schließlich befreien kann.
18
20:19
Puh! Levin Öztunali läuft auf dem rechten offensiven Flügel alle Leverkusener schwindelig und will auf Höhe des Fünfmeterraums querlegen auf den mitgelaufenen Torschützen Fin Bartels. Diesmal kriegt Hilbert sein Bein dazwischen.
17
20:18
Es gibt die nächste Standardsituation für die Gäste: Pizarro holt die zweite Ecke heraus. Und auch dieser Standard wird gefährlich, weil Junuzović Vestergaard am langen Pfosten. Diesmal hat Leverkusen jedoch aufgepasst und befördert das Spielgerät aus dem Strafraum.
15
20:16
Der Einstand nach Maß spielt den Bremern in die Karten. Jetzt können sie Leverkusen kommen lassen und auf einzelne Nadelstiche warten. Bayer weiß selbst noch nicht, wie es agieren soll: Auf den Ausgleich drängen oder geduldig aufbauen?
13
20:13
Hakan Çalhanoğlu deutet ebenfalls sein feines Ballverständnis an und will Javier Hernández lang schicken. Auf dem nassen Geläuf gerät die Kugel aber zu ungenau. So kann ihn der Mexikaner niemals erlaufen.
11
20:11
Die Anfangsphase geht eindeutig an den SVW, der durch das frühe Tor im Vorteil ist und die nötige Ruhe in seinen Spielaufbau bekommt. Der Ball bei den Bremern läuft flüssig und fehlerfrei. Leverkusen wird sich in diese Partie zurückkämpfen müssen.
9
20:10
Der zweite Treffer der Begegnung zählt wegen Abseitsstellung nicht. Wieder ist Fin Bartels Ausgangspunkt: Sein Pass landet über Junuzović bei Pizarro, doch der Bremer Goalgetter stand knapp im Abseits, sodass das Schiedsrichtergespann den Angriff zu Recht zurückpfeift.
7
20:08
Mit so einem Start wird das gesamte Leverkusener Konzept natürlich über den Haufen geworfen. Die Mannschaft kommt schlecht aus den Startlöchern und wird von hellwachen Bremern sofort bestraft. Jetzt muss die Werkself erstmal den Rückstand verdauen.
5
20:06
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Fin Bartels
Traumstart für die Gäste! Zlatko Junuzović ist für seine schnittigen Standards bekannt - auch heute packt er mit dem ersten Freistoß der Begegnung eine schöne Hereingabe aus. Im Strafraum kommt Roberto Hilbert nicht richtig an die Murmel und Papy Djilobodjis Abpraller landet genau in den Füßen des aufgerückten Fin Bartels. Der zieht aus 16 Metern ab, tunnelt Leno und markiert die frühe Gästeführung.
4
20:03
Es ist ein verhaltener Beginn auf beiden Seiten. Bremen hat immerhin schon einen Eckstoß herausholen können, doch Junuzovićs Ball in den Gefahrenbereich landet in den Armen von Leno.
2
20:02
Nichts spiegelt die Situation der Kontrahenten wohl besser wieder als die ungemütlichen Bedingungen: In Leverkusen sind es drei Grad Außentemperatur, es windet und regnet. Welche Mannschaft kann sich besser verkaufen und aus der ungemütlichen Tabellensituation lossagen?
1
20:00
Das Bällchen rollt in Leverkusen. Die Hausherren in rot-schwarzen Jerseys haben die Begegnung von links nach rechts eröffnet. Bremen hat sich komplett weiße Trikots übergestreift.
1
20:00
Spielbeginn
19:59
Kurz darauf ist Schluss für den Mann des Abends, der das Tor zum Auswärtssieg für Werder weit aufgestoßen hat. Mit seinen Treffern acht bis zehn ist Pizarro auch in der internen Werder-Statistik auf die Position 1 geklettert und hat Anthony Ujah, der jetzt für ihn übernimmt, als erfolgreichsten Torschützen der laufenden Spielzeit abgelöst.
19:57
Das Schiedsrichtergespann um Marco Fritz führt die Mannschaften aufs Feld. Fritz, 38-jähriger Bankkaufmann, arbeitet heute mit Dominik Schaal und Marcel Pelgrim zusammen. Das Team komplettiert Frank Willenborg als Vierter Offizieller.
19:48
Die letzte Erinnerung an Bayer 04 dürfte den Gästen Mut machen: Vor drei Wochen trafen beide Mannschaften zuletzt aufeinander. Im DfB-Pokal-Viertelfinale setzte sich Bremen in Leverkusen 3:1 durch und muss im Halbfinale gegen Bayern München ran. Die deutlich wichtige Partie ist jedoch die heutige. Kann Werder die Werkself erneut bezwingen?
19:40
Die Hausherren treten im 4-2-3-1-System mit Chicharito als einziger Spitze an. Jonathan Tah fällt kurzfristig aus, für ihn spielt Tin Jedvaj von Beginn an. Bei den Gästen ist Sambou Yatabaré aus dem Teamhotel abgereist, weil es einen Trauerfall in seiner Familie gab. Für ihn rückt Melvyn Lorenzen in den Kader, nimmt aber vorerst auf der Bank Platz. Dort sitzt heute zunächst auch Anthony Ujah. Levin Öztunali und Kapitän Clemens Fritz kehren stattdessen in die erste Elf zurück.
19:31
Sportdirektor Thomas Eichin bemühte sich im Nachgang, die Trainerdiskussion im Keim zu ersticken. Doch es ist unklar, wie eng der Zusammenhalt im Verein wirklich ist. Zumal der Trainer gegen Darmstadt erneut eine fragwürdige Variante ausprobierte, den offensivstarken Florian Grillitsch auf eine defensive Position beorderte und verhinderte, dass sich Spieler auf Positionen einspielen können. Doch es wäre zu einfach, die unschöne Bilanz allein am Trainer festzumachen: Während andere Teams mittlerweile von eingespielten taktischen Mechanismen leben, bastelt Viktor Skripnik immer noch an seiner ersten Elf und versucht, mit Änderungen das in dieser Saison unerklärlich schwache Mittelfeld zu stärken. Das gelingt jedoch nicht, Eingespieltheit ist ein Fremdwort. So wirkt die Aufstellung Werders oft etwas verlegen.
19:21
Der freie Fall von Werder Bremen scheint hingegen nicht zu stoppen zu sein: Nach dem blutleeren Auftritt und der Niederlage in Ingolstadt war die Lage an der Weser so angespannt wie lange nicht mehr – eine Reaktion wolle sie zeigen, einen Heimsieg einfahren, gab die Mannschaft nach der Pleite beim FCI zu verstehen. Am Ende wurde es ein Punkt. Vor heimischem Publikum lieferte das Bundesliga-Gründungsmitglied eine trostlose Vorstellung ab, war vollkommen verunsichert und kam mit viel Glück durch Lebensversicherung Claudio Pizarro immerhin noch zu einem 2:2 gegen den frechen Aufsteiger aus Darmstadt. Damit wartet kein Team länger auf einen Sieg als der SVW, der letzte Dreier ist mittlerweile schon fünf Spieltage her.
19:16
Dafür muss die Präsenz eine andere sein als bei den Rheinhessen. In Mainz agierte Bayer nicht nur ohne Trainer, sondern weitestgehend ohne Plan und zudem platt durch den zurückliegenden internationalen Auftritt in der Europa-League. Aus diesem Abwärtstrend will sich das Team, das heute erneut von Co-Trainer Krösche begleitet wird, schnellstmöglich befreien. Vor der Dortmund-Partie, die die Strafe Schmidts nach sich zog, war Leverkusen nämlich ordentlich in die Rückrunde gestartet, hatte sieben Partien nicht verloren. Nun setzte es in Mainz die zweite Schlappe in Folge. Gegen Bremen soll dieser Trend gestoppt werden.
19:10
Nachdem die Schlagzeilen mit Betreff Bayer Leverkusen in der letzten Woche maßgeblich von der Personalie Roger Schmidt dominiert wurden, will die Werkself nun wieder mit sportlichen Erfolgen auf sich aufmerksam machen. Nach der jüngsten Niederlage in Mainz steht die Mannschaft gehörig unter Druck: Im Kampf um einen Champions-League-Startplatz steht Bayer derzeit abgeschlagen auf Rang sechs, wurde vom Karnevalsverein gar überholt und braucht drei Zähler, damit die Konkurrenten nicht vorzeitig davon eilen.
19:10
Es ist englische Woche in der Bundesliga. Nach den gestrigen beiden Duellen komplettieren heute sieben Begegnungen den 24. Spieltag im deutschen Oberhaus. Mit dabei ist die Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem SV Werder Bremen, bei der zwei Verlierer des letzten Spieltages aufeinandertreffen. Bremen kam mit den eigenen Fans im Rücken nicht über ein 2:2 gegen Aufsteiger Darmstadt hinaus und steckt tiefer denn je im Abstiegssog fest. Leverkusen verlor das zweite Spiel in Folge, musste sich in Mainz 1:3 geschlagen geben und verlor den Anschluss an die direkten Champions-League-Plätze.
19:05
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil der englischen Woche in der Fußball-Bundesliga. Um 20:00 Uhr empfängt Bayer 04 Leverkusen den SV Werder Bremen in der heimischen BayArena zum Duell um die nächsten drei Ligapunkte.

Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen Herren
vollst. Name
Bayer 04 Leverkusen
Spitzname
Die Werkself
Stadt
Leverkusen
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
01.07.1904
Sportarten
Fußball, Turnen, Rudern, Tennis, Hockey, Reiten, Ski
Stadion
BayArena
Kapazität
30.210

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100