0 °C
Funke Medien NRW
12. Spieltag
07.11.2015 15:30
Beendet
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0:0
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
0:0
Stadion
PreZero Arena
Zuschauer
30.150
Schiedsrichter
Knut Kircher

Liveticker

90
17:22
Fazit:
Die TSG 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt trennen sich mit 0:0. Damit bleiben die Sinsheimer auch im sechsten Heimspiel der Saison sieglos und Frankfurt bleibt bei seiner Ausbeute von einem Sieg in sieben Auswärtsspielen bei der TSG. Während sich Huub Stevens über den schmeichelhaften Punkt freuen kann, muss sich die Eintracht wahrlich ärgern. Die Spieler von Armin Veh sind nicht in der Lage gewesen, aus zehn Torchancen - darunter vier Hochkarätern - etwas Zählbares zu holen. Das Remis bringt keine Mannschaft richtig weiter. Morgen könnte Hoffenheim sogar auf den letzten Tabellenplatz durchgereicht werden.
Vielen Dank für das Interesse und noch einen schönen Samstag!
90
17:22
Vollands Steilpass kann Ádám Szalai nicht mehr erreichen. Lukáš Hrádecký ist zur Stelle und schnappt sich die Kugel.
90
17:20
Spielende
90
17:20
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: David Kinsombi
90
17:20
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Aigner
90
17:20
Gelbe Karte für Marc Stendera (Eintracht Frankfurt)
90
17:19
...Niklas Süle köpft den Flankenball von Marc Stendera aus der Gefahrenzone.
90
17:19
Geschickt zieht Stefan Aigner rechts am gegnerischen Strafraum einen Standard gegen Kim...
90
17:18
Tatsächlich gibt es "nur" zwei Minuten Nachspielzeit.
90
17:17
Offiziell hat die letzte Spielminute begonnen. Voraussichtlich wird es drei bis vier Minuten obendrauf geben.
89
17:16
Erster Wechsel beim hessischen Team: Der schnelle 23-jährige Luc Castaignos ersetzt den Schweizer Haris Seferović.
89
17:16
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Luc Castaignos
89
17:15
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Haris Seferović
87
17:14
Jetzt mäht Eugen Polanski den schnelleren Carlos Zambrano von hinten um. Auch er wird nicht verwarnt. Schiedsrichter Knut Kircher muss nun aufpassen, dass ihm die Begegnung nicht entgleitet. Immerhin nimmt die Härte zu.
86
17:13
Bastian Oczipka tritt Volland an der rechten Seitenlinie volles Pfund um. Unverständlicherweise belässt es Kircher bei einer Ermahnung. An anderen Tagen hat der Schiedsrichter schon souveräner gepfiffen.
84
17:11
Eugen Polanski startet und bekommt einen weiten Einwurf von Volland in den Lauf. Über Umwege gelangt das Ding zu Nadiem Amiri, der aus der Drehung und 17 Metern klar links neben die Hütte zimmert. 9:2 steht es nach Chancen für die Gastmannschaft.
82
17:09
Für beide Vereine wäre eine Punkteteilung zu wenig. Ein Zähler ist gemessen an der spielerischen Überlegenheit der Hessen viel zu mager. Den Hausherren bringt ein Zähler nicht viel. Es ist mehr ein Tropfen auf den heißen Stein.
80
17:08
Irgendwie ist immer ein Stutzen der Blauen im Weg. So auch beim Versuch von Seferović aus acht Metern in halbrechter Position. Bleibt es beim torlosen Remis oder bekommen die Zuschauer noch eine Bude zu sehen?
79
17:06
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ádám Szalai
79
17:06
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Kurányi
78
17:05
Gelbe Karte für Carlos Zambrano (Eintracht Frankfurt)
Vierte Gelbe Karte für den Peruaner, der am Mittelkreis ein taktisches Foul gegen den konternden Nadiem Amiri begeht.
77
17:04
Baumann rettet kurz vor der Linie! Meier zieht über den linken Flügel das Tempo an und legt quer zu Aigner. Dessen Schuss nach einer Drehung aus fünf Metern wehrt Baumann auf dem Hosenboden sitzend ab. Eintracht kommt einfach nicht durch.
76
17:04
Erst spielt Kurányi einen ganz schlampigen Steilpass, der gar nicht ankommt. Wenige Sekunden später kann Nadiem Amiri einen weiteren ungenauen Pass des 33-Jährigen zwar noch erreichen, aber an der Torauslinie nicht mehr verwerten.
75
17:03
Sauber klärt Stendera im eigenen Sechzehner und beendet den plötzlichen Vorstoß der Sinsheimer.
75
17:02
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Noch immer sind die Kraichgauer Fans verstummt, wohingegen die mitgereisten Eintracht-Anhänger Stimmung machen.
74
17:01
Baumann lässt einen direkten Freistoß von Stendera von der rechten Außenbahn nur zur Seite abklatschen. In der Mitte köpft Seferović das Spielgerät klar über die Latte. Glück für 1899.
72
17:00
Allmählich werden auch die Spieler von Armin Veh ideenloser. Häufiger werden nun lange Bälle in das Zentrum gespielt. Offenbar soll es zur Not mit der Brechstange gelingen, auch im dritten Spiel nacheinander ungeschlagen zu bleiben oder gar drei Punkte zu holen.
70
16:58
Marc Stenderas Eckball von links an den kurzen Pfosten verpufft wirkungslos. Interessant ist das heutige Match tatsächlich nur, weil es 0:0 steht und im Fußball alles passieren kann. Aufgrund der bisherigen Leistung, müsste Frankfurt heute gewinnen. Aber Hoffenheim reicht ein guter Angriff zum doch überraschenden Heimsieg.
68
16:55
Gelbe Karte für Pirmin Schwegler (1899 Hoffenheim)
Für ein vermeidbares Foul kassiert der TSG-Kapitän seine fünfte Gelbe Karte. Damit fehlt er, nach der Länderspielpause, beim Spiel gegen Hertha BSC am 22.11.2015.
68
16:55
Zum Leidwesen der Zuschauer ist und bleibt das Tempo recht überschaubar. Keines der beiden Teams möchte ein unnötiges Risiko gehen und nimmt in Sachen Angriff ein paar Gänge raus.
66
16:53
Überraschend nimmt Stevens Eduardo Vargas und nicht Kevin Kurányi runter. Dafür darf der 19-jährige Deutsch-Argentinier Nadiem Amiri ran.
66
16:53
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Nadiem Amiri
66
16:52
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Eduardo Vargas
63
16:50
Weil die Blauen langsam aber sicher hinten aufmachen, bieten sich den Hessen mehr Räume. Auf der anderen Seite können die Hoffenheimer vielleicht auch zu Kontern kommen, da Frankfurt automatisch aufrückt.
63
16:50
Aleksandar Ignjovski sprintet fast bis zur Grundlinie durch und flankt dann scharf an den Fünfer. Oliver Baumann entschärft die Hereingabe. Zeitgleich rasseln am langen Pfosten Stefan Aigner und Jin-su Kim mit den Köpfen zusammen.
61
16:49
Lukáš Hrádecký holt eine weite Flanke vor dem heranstürmenden Kevin Kurányi aus der Luft. Es ist das erste Mal seit vielen Minuten gewesen, dass Hoffenheim überhaupt in die gegnerische Hälfte gekommen ist.
60
16:48
Nach exakt einer Stunde nimmt Stevens den ersten positionsgetreuen Wechsel vor. Eugen Polanski ersetzt den zweikampfstarken Sebastian Rudy und soll wieder Schwung in das Spiel der Sinsheimer bringen.
60
16:48
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Eugen Polanski
60
16:47
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
59
16:47
Aigner rutscht am Strafraumrand aus und verliert wenig später den Ball an Kim. Trotzdem bleibt es dabei, dass hier nur noch auf ein Tor gespielt wird. Allenfalls ein Konter könnte der TSG noch ein glückliches Tor einbringen.
58
16:46
Gleich wird es die ersten Auswechslungen geben. Zahlreiche Akteure machen sich am Spielfeldrand einsatzbereit. Insbesondere die heimische Elf muss auch für neue Impulse sorgen.
56
16:44
Nun bleibt Kurányi nach einer unglücklichen Grätsche von Aigner auf Höhe der Mittellinie liegen. Insgesamt wird die Gangart härter. Einige Fouls lassen den Spielfluss beinahe gänzlich zum Erliegen kommen.
55
16:43
An der rechten Außenbahn bekommt Volland einen deftigen Tritt auf das Sprunggelenk ab. Nach einer kleinen Pause kann er weiterspielen.
54
16:42
Dicke Chance für Volland! Irgendwie kann sich Schmid gegen zwei Mann behaupten und passt vom linken Flügel in die Mitte zu Jin-su Kim. Dessen Schuss wird abgefälscht und landet sehr glücklich bei Volland, der das Leder auf Höhe des langen Pfostens rechts am Tor vorbeischießt.
53
16:40
Oliver Baumann pflückt eine zu unpräzise Hereingabe von Ignjovski aus der Luft und beruhigt das Spiel zunächst. Sehr häufig verliert die Elf von Stevens schon in der eigenen Hälfte den Ball und gerät so unter Dauerdruck.
52
16:39
...Marc Stendera bugsiert den ruhenden Ball zielsicher in die Ein-Mann-Mauer Eduardo Vargas. Diese "Leistung" wird mit höhnischem Applaus der TSG-Fans quittiert.
51
16:38
Freistoß für die Schwarzen in halbrechter Position gut 25 Meter vor dem Gehäuse...
50
16:38
Eduardo Vargas steht beim Pass von Kevin Volland knapp im Abseits. In diesem Fall liegen die Unparteiischen richtig.
49
16:37
Warum Huub Stevens den heutigen "Komplettausfall" Kevin Kurányi nicht vom Feld genommen hat, ist unerklärlich. Schon wieder spielt er einen Pass ins Nirgendwo.
47
16:35
Das muss das 1:0 sein! Links zündet Bastian Oczipka den Turbo und tankt sich wie von der Tarantel gestochen gegen drei Mann durch. Nahe dem Sechzehner spielt er einen feinen Doppelpass und leitet die Kugel dann nach rechts auf Aigner weiter. Der flankt an den linken Pfosten, wo Ignjovski unbedrängt über die Kiste wemmst. Und das aus wenigen Metern. Unfassbar!
47
16:34
Wechsel hat es zur Pause nicht gegeben. Beide Trainer vertrauen weiterhin ihren Startaufstellungen. Hat es zur Pause 0:0 gestanden, hat 1899 in dieser Spielzeit noch keinen Sieg eingefahren.
46
16:32
Hinten steht die Null. Jedoch gibt es über das Hoffenheimer Spiel in den ersten 45 Minuten sonst nichts Positives zu sagen. Wenn Frankfurt konsequenter wird, kann es schnell düster für die TSG werden.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:31
Halbzeitfazit:
Zur Pause trennen sich 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt torlos. Sehr schnell haben die Gäste aus Hessen das Heft des Handelns in die Hand genommen und einige Chancen generiert. Immer wieder hat der starke TSG-Keeper Oliver Baumann Einschläge verhindert und seine Mannschaft so im Spiel gehalten. Offensiv präsentieren sich die Hausherren zu unpräzise, hektisch und unkreativ. Frankfurt ist deutlich überlegen, aber die Chancenverwertung stimmt nicht. Zudem hätte die Eintracht einen Elfmeter bekommen müssen.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Nächste Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns! Stefan Aigner wird wegen angeblicher Abseitsstellung zurückgepfiffen. Es ist allerdings gleiche Höhe gewesen.
44
16:16
Ein Nachtrag zur Strafstoß-Diskussion: Eine andere Zeitlupe zeigt sogar, dass Hasebes Fuß zur Seite wegknickt, weil Kim ihm voll auf diesen tritt. Eintracht hätte also einen Elfer bekommen müssen! Kircher hat nicht gut gestanden und die Situation in realer Geschwindigkeit nicht einschätzen können. Sicherlich wird diese Szene die Diskussionen um den "Video-Schiedsrichter" weiter anheizen.
42
16:13
Makoto Hasebe muss nach diesem Foul längere Zeit auf dem Rasen behandelt werden. Entsprechend lange wird gleich nachgespielt.
41
16:12
Elfmeter für Eintracht Frankfurt? Nein sagt Schiedsrichter Knut Kircher! Mit Volldampf dringt Makoto Hasebe in den Sechzehner ein und wird von Jin-su Kim gekreuzt. Sofort geht Hasebe zu Boden. In den Wiederholungen wird klar, dass er von Kim durchaus getroffen worden ist. An dieser Stelle hätten wohl sechs von zehn Unparteiischen auf Strafstoß entschieden.
40
16:11
Ganz im Zeichen der Gastmannschaft, beginnt die Schlussphase des ersten Durchgangs. Mal sehen, ob vor dem Pausentee noch etwas passiert. Deutlicher könnten Frankfurts spielerischen Vorteile gar nicht sein. Trotzdem bringt das am Ende keine Punkte.
38
16:09
Volland fasst sich aus der Distanz ein Herz. Sein Schuss wird geblockt. Dann steht Jonathan Schmid, der von zehn Zweikämpfen am heutigen Nachmittag acht verloren hat, im Abseits.
37
16:08
Was macht Kevin Kurányi eigentlich da? Zuletzt hat der Ex-Nationalspieler am vierten Spieltag der laufenden Saison von Beginn an gespielt. Leider ist ihm die fehlende Spielpraxis auch anzumerken. Zum vierten Mal sucht er mit seinem Pass Mitspieler, die gar nicht da sind. Solch katastrophale Fehlpässe sieht kein Trainer gerne.
35
16:06
Nach wie vor kesseln die Spieler von Armin Veh die im eigenen Stadion noch sieglosen Baden-Württemberger ein. Hoffenheim hat nicht ohne Grund erst zwei Punkte vor heimischer Kulisse gesammelt. Bis auf zwei, drei kleinere Aktionen haben die Blauen gar nichts gezeigt.
33
16:04
Mit Nachspielzeit sind in Halbzeit eins maximal noch 15 Minuten zu gehen. Dass es hier 0:0 steht, ist für die TSG mehr als schmeichelhaft. Die Schwarzen sind einfach nicht in der Lage, ihre Überlegenheit im Ergebnis niederzuschlagen. Am Ende könnte sich das rächen.
31
16:01
Der Ball zappelt im Netz des Tabellenvorletzten! Jedoch zählt der Treffer nicht! Aus einer Abseitsposition heraus, schiebt Aigner eine Kopfballverlängerung von der rechten Seite über die Linie. Sofort ist die Fahne des Assistenten oben gewesen. Korrekte Entscheidung.
31
16:01
Oliver Baumann holt die Kastanien wieder aus dem Feuer und klärt einen Seferović-Schuss zur Ecke.
30
16:00
Munter geht es hin und her. Beide Mannschaften werden einen Tick mutiger, wobei Frankfurt das Zepter weiterhin in der Hand hat.
28
15:59
Plötzlich taucht Kurányi nach einem Zuckerpass in die Tiefe frei im gegnerischen Strafraum auf. Weil Hrádecký frühzeitig aus seinem Kasten kommt, kann er das Spielgerät zehn Meter vor dem eigenen Tor unter Kontrolle bringen. Um ein Haar hätte sonst der älteste Akteur auf dem Platz frei abschließen können.
26
15:57
"Die Eintracht verfügt in der Offensive über sehr viele gute Spieler. Sie spielen normalerweise schnell nach vorne und haben eine gute Umschaltbewegung. Dass sie es auch anders können, haben sie gegen den FC Bayern gezeigt" so Hoffenheims Coach Stevens vor dem Match.
24
15:55
Dieser Standard wird brandgefährlich! In Tischtennis-Manier spielen die Frankfurter die Murmel im eigenen Strafraum hin und her und können einfach nicht klären. Reinartz schießt dann Keeper Hrádecký an und Ignjovski kratzt die Pille kurz vor der Linie weg und bereinigt die Situation endgültig.
23
15:54
Volland spielt auf Eduardo Vargas, der Kurányi steil über links schickt. Aus vollem Lauf setzt er sich gegen zwei Mann durch und hält drauf. Am Ende wird sein Schuss von Lukáš Hrádecký über die Latte zur ersten Ecke der Kraichgauer gelenkt.
23
15:53
Nach Torschüssen steht es 6:1 für die Hessen. Übrigens: Eintracht Frankfurt hat nur eins von sechs Auswärtsspielen bei der TSG 1899 Hoffenheim gewonnen
21
15:52
Kevin Kurányi, der immerhin 19 Buden für die Nationalelf geschossen hat, ist nicht in der Lage, einen Drei-Meter-Pass zu spielen. Des Weiteren werden die Hoffenheimer mit flinken Pässen jetzt regelmäßig vorgeführt.
20
15:50
Die ca. 6000 mitgereisten Eintracht-Fans machen auf den Rängen mächtig Alarm und peitschen ihre Mannen nach vorne. Natürlich spüren sie auch, dass Frankfurt die überlegene Mannschaft ist. Nur die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor fehlt noch.
18
15:48
Baumann muss zum vierten Mal an diesem Nachmittag ran. Diesmal pariert er einen Schuss von Haris Seferović, der einmal mehr viel zu viel Zeit und Platz bekommen hat.
17
15:47
Kevin Kurányi verpasst auf Höhe des Elfmeterpunktes eine scharfe Hereingabe von Schwegler vom rechten Flügel ganz, ganz knapp!
15
15:46
Mit zunehmender Spieldauer werden die Schwarzen immer leichtfüßiger und bringen die Hoffenheimer Defensive immer wieder stark zum Schwitzen. Bei den Kraichgauern geht vor allem über die linke Seite offensiv gar nichts. Huub Stevens zeigt am Spielfeldrand an, dass er mit der Leistung seiner Schützlinge nicht zufrieden ist.
13
15:43
Riesenchance für Eintracht Frankfurt! Mein lieber Onkel Otto! Den muss Haris Seferović versenken! Stefan Aigner spielt auf Alexander Meier, der eher zufällig in den Lauf von Haris Seferović verlängert. Der zieht aus sieben Metern auf Höhe des linken Pfostens ab und scheitert erneut am gut stehenden TSG-Keeper Oliver Baumann.
11
15:41
Gelbe Karte für Haris Seferović (Eintracht Frankfurt)
Rücksichtslos grätscht er Kevin Volland von hinten in die Beine und kassiert seine fünfte Gelbe Karte. Damit ist der Schweizer für das nächste Spiel gesperrt. Kurz zuvor hat Oliver Baumann einen 14-Meter-Schuss von Haris Seferović entschärft.
10
15:41
Die ersten zehn Minuten sind rum. Bis dato sehen die Zuschauer eine durchaus muntere Partie in Sinsheim. Beide Vereine machen Dampf und arbeiten konsequent gegen den Ball. Bisher präsentieren sich die Gäste einen Tick konzentrierter, wohingegen 1899 Hoffenheim teilweise zu wüst spielt.
9
15:40
Gleich zweimal kommen die Frankfurter über die linke Seite gefährlich nah an den Sechzehner, mehr aber auch nicht. Erst wird eine Flanke von Ignjovski geblockt, dann wird Meier von Süle abgekocht. Die TSG steht defensiv stabil, aber die Eintracht verstärkt ihre Offensivbemühungen.
8
15:39
Es ist sehr auffällig, dass Eduardo Vargas sehr viel läuft. Die Nummer neun der Heimmannschaft bietet sich immer wieder an, versucht neue Räume zu schaffen und arbeitet auch nach hinten mit.
7
15:37
...Marc Stenderas Hereingabe generiert keine Gefahr. Frühzeitig wird die Aktion wegen eines Offensivfouls abgepfiffen.
7
15:37
Eckstoß für die Frankfurter von der linken Seite...
5
15:35
"Gegen Gegner auf Augenhöhe werden wir nicht so defensiv stehen. Wir werden aber durchaus aus einer gesicherten Defensive heraus agieren. Und nach vorne Akzente setzen", so Eintracht-Coach Armin Veh zur Frage, ob sich sein Team wie gegen Bayern wieder einmauern wird.
5
15:35
Oliver Baumann rettet gegen Meier! Dass er eine extrem gute Schusstechnik hat, stellt der Torschützenkönig der vergangenen Saison (19 Treffer) auch in dieser Situation unter Beweis. Von rechts legt Stefan Aigner für Alexander Meier ab, der sofort abzieht. Seinen Schuss aus 14 Metern in halbrechter Position lenkt Baumann mit den Fäusten ins Seitenaus ab. Allerdings muss der 25-Jährige diesen Versuch auch abwehren.
3
15:34
Freistoß für die Hausherren in halbrechter Position gut 27 Meter vor dem Kasten der Hessen...
3
15:33
...und die Variante wird gefährlich! Jonathan Schmid schlenzt den ruhenden Ball gefühlvoll an den Fünfer. Von dort jagt der ohnehin im Abseits stehende Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi die Pille über den Querbalken.
2
15:32
Frankfurt steht tief in der eigenen Hälfte und überlässt den Blauen das Leder. Deshalb kann Hoffenheim den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen lassen.
1
15:31
Gastgeber Hoffenheim stößt an und versucht sein Glück zunächst von rechts nach links in einem 4-2-2 mit Eduardo Vargas und Kevin Kurányi als Doppelspitze. Die Hessen agieren in einem 4-3-2-1-System, wo Torjäger Alexander Meier als einzige Spitze lauert.
1
15:30
Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Knut Kircher aus Rottenburg. An den Seitenlinien assistieren ihm Robert Kempter sowie Thorsten Schiffner.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
"Wir haben viel über die Defensive gesprochen, über Grundordnung, Organisation", erklärte Hoffenheims Torwart Oliver Baumann nach dem Unentschieden in Köln. "Der nächste Schritt ist es, gut nach vorne zu spielen", ergänzte Mittelfeldspieler Pirmin Schwegler. Als einziger Bundesligist warten die heutigen Hausherren noch auf den ersten Heimsieg der Saison. Zudem haben die Baden-Württemberger erst einen einzigen Dreier eingefahren (am siebten Spieltag in Augsburg).
15:29
Während Hoffenheim dringend auf den ersten Heimsieg in dieser Saison angewiesen ist, könnte Frankfurt mit einem Erfolg in der Fremde die oberen Tabellenregionen aufmischen.
15:16
In wenigen Minuten geht es auf dem Rasen zur Sache. Freuen wir uns auf ein spannendes Duell!
15:16
Beim Heimteam fehlen Jiloan Hamad, Kai Herdling und Philipp Ochs verletzungsbedingt. Von Beginn an dabei sind unter anderem Bundesliga-Rückkehrer Kevin Kurányi und Kevin Volland, die für die offensive Durchschlagskraft sorgen sollen. Volland musste eine Gelbsperre absitzen und ist mit fünf Treffern der Sinsheimer Toptorschütze. Verzichten müssen die Gäste vom Main auf Emil Balayev, Marco Russ, Slobodan Medojević und Sonny Kittel.
15:00
"Dazu müssen die Spieler auf dem Feld das zeigen, was sie mir unter der Woche zeigen: dass sie wollen", hoffte Huub Stevens auf eine Wechselwirkung zwischen Fans und Spielern bei seiner Heimpremiere als TSG-Trainer. "Ich hoffe, dass die Fans uns voll unterstützen werden. Das kann enorm helfen", so der Niederländer weiter.
15:00
Ob heute tatsächlich Tore fallen werden, darf laut Statistik zumindest bezweifelt werden. Hoffenheim blieb in den letzten beiden Bundesliga-Spielen ohne Tor. Ein drittes torloses Spiel in Serie hätte die Einstellung des bisherigen Negativrekords zu Folge. Frankfurt traf in fünf der letzten acht Pflichtspielen nicht einmal.
14:36
Eintracht Frankfurt hat sich von der herben 1:5-Klatsche gegen Borussia Mönchengladbach erholt. Erst ließ die Mannschaft um Trainer Armin Veh einen 2:1-Erfolg gegen Hannover 96 folgen. Vergangenen Spieltag knüpften die Hessen als bisher einzige Mannschaft dem Rekordmeister Bayern München einen Punkt ab (0:0) und ließen lediglich zehn Torschüsse zu. In keinem bisherigen Saisonspiel kam München so selten zum Abschluss. Aktuell sind die heutigen Gäste mit 13 Punkten Elfter.
14:27
Magere zwei Punkte hat 1899 Hoffenheim an den letzten vier Spieltagen geholt. Vor einer Woche entführten die Kraichgauer unter der neuen Leitung von Huub Stevens immerhin einen Punkt aus Köln. Zuvor gab es für die TSG, noch unter Trainer Markus Gisdol, ein 2:4-Pleite gegen Wolfsburg und eine 0:1-Niederlage gegen den Hamburger SV. Mit sieben Punkten belegen die Gastgeber den vorletzten Rang der Tabelle. Ein Pünktchen haben die Hoffenheimer Luft auf Europa-League-Teilnehmer Augsburg. Allerdings fehlen schon jetzt drei Zäher zum Relegationsplatz sowie einem Nicht-Abstiegsplatz.
14:18
Hallo und herzlich willkommen zum zwölften Spieltag der Bundesliga. Kellerkind TSG 1899 Hoffenheim empfängt Eintracht Frankfurt. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena.

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
PreZero Arena
Kapazität
30.150

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtahtletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Commerzbank-Arena
Kapazität
51.500