0 °C
Funke Medien NRW
6. Spieltag
23.09.2015 20:00
Beendet
Hannover
Hannover 96
1:3
1:2
VfB Stuttgart
Stuttgart
Stadion
HDI-Arena
Zuschauer
36.800
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
21:52
Fazit:
Verdient gewinnt der VfB Stuttgart sein erstes Saisonspiel und schlägt Hannover 96 mit 3:1. Sind die Hausherren zu Spielbeginn das etwas aktivere Team gewesen, haben sich die Schwaben nach und nach in die Partie gekämpft. Nach der frühen 1:0-Führung haben sich die Hannoveraner in der Defensive vorführen lassen und zu Recht zwei schnelle Gegentreffer bekommen. Nach Wiederanpfiff hat sich die Elf von Noch-Trainer Michael Frontzeck aufgelehnt und Gas gegeben, ohne in wichtigen Situationen jedoch entschlossen genug gewesen zu sein. Insgesamt ist der VfB in seinen Aktionen klarer und somit auch gefährlicher gewesen. Während Hannover die Rote Laterne übernimmt, klettern die Gäste mit den ersten drei Punkten auf Rang 16.
90
21:52
Es laufen die letzten 120 Sekunden der dreiminütigen Nachspielzeit. Natürlich ist der Kuchen hier schon gegessen. Zieler muss noch einmal einen Distanzschuss von Harnik abwehren.
90
21:52
Tooor für VfB Stuttgart, 1:3 durch Alexandru Maxim
Was für ein Bock der Hannoveraner Abwehr! Kein Defensivspieler bekommt das Leder unter Kontrolle, Ginczek macht vor dem Sechzehner Druck und legt für den mitaufgerückten Maxim ab. Plötzlich stürmt Zieler aus seinem Kasten, obwohl ein Abwehrspieler noch in Ballnähe ist, läuft aber am Spielgerät vorbei. Lässig visiert Maxim die verwaisten Maschen an und netzt aus mehr als 28 Metern zum 3:1 ein. Vom linken Innenpfosten knallt das Bällchen hinter die Linie. Damit ist der Deckel in der ersten Minute der Nachspielzeit drauf, Stuttgart gewinnt das erste Saisonspiel.
90
21:51
Spielende
89
21:47
...Hiroshi Kiyotakes Freistoßflanke aus 26 Metern wird von Marcelo unterirdisch verarbeitet. Beim folgenden Abstoß hat Przemysław Tytoń natürlich Zeit en masse und legt sich die Murmel erst einmal acht Meter vor dem Kasten hin und wird zurückgepfiffen.
89
21:47
Freistoß für 96...
88
21:46
Gelbe Karte für Lukas Rupp (VfB Stuttgart)
Zweite Gelbe Karte für ihn in der laufenden Saison. Kurz zuvor ist Zieler aus der Distanz von Filip Kostić geprüft worden.
87
21:45
Alexander Zorniger hält es längst nicht mehr auf seinem Sitz. Insbesondere bei Ballverlusten und Kontern des Gegners ist der VfB-Coach außer sich. Weil Allan Saint-Maximins Pass bei Keeper Przemysław Tytoń landet, ist auch diese Situation nicht brenzlig.
85
21:43
Pfeifkonzert in der HDI-Arena! Salif Sané unterzieht dem Trikot von Rupp einer Materialprobe und wundert sich, dass er den Freistoß gegen sich bekommt. Auch die heimischen Fans wollen es nicht wahrhaben. Vollkommen richtige Entscheidung von Schiedsrichter Sascha Stegemann.
83
21:41
Sieben Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Spielern von Michael Frontzeck noch, um einen Punkt vor heimischem Publikum zu erbeuten. Die Schlussphase wird zunehmend hektischer. Auf beiden Seiten passt die Abstimmung längst nicht.
81
21:40
Gelbe Karte für Artur Sobiech (Hannover 96)
Frustriert geht der Pole mit gestrecktem Bein voraus und kassiert natürlich die Gelbe Karte.
80
21:38
In letzter Sekunde lenkt Zieler den fälligen und direkt ausgeführten Freistoß von Alexandru Maxim über den Querbalken. Bei der anschließenden Ecke kommt es zu keinerlei Torgefahr.
80
21:37
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Lukas Rupp
80
21:37
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Christian Gentner
79
21:37
Gelbe Karte für Allan Saint-Maximin (Hannover 96)
Böse grätscht die Nummer 14 den ballführenden Kostić von hinten um. An dieser Stelle hätte man wohl auch kurz über eine andere Farbe der Karte nachdenken können. Freistoß für den VfB in aussichtsreicher Position...
78
21:36
Zieler rettet gegen Alexandru Maxim! Viel zu frei darf der eingewechselte Spieler von der linken Strafraumgrenze abziehen. Mit einer starken Reaktion wehrt Zieler das Geschoss zur Seite ab.
78
21:35
Ballbesitz, Passquote und Einsatz stimmen bei den Roten. Trotzdem bleibt es dabei, dass Hannover in den wichtigen Momenten zu wenig aus seinen Chancen macht. Weder die Abschlüsse noch die finalen Pässe werden mit letzter Konsequenz gespielt.
76
21:34
Diesmal schwächelt Mevlüt Erdinç bei der Ballannahme und hat Glück, dass Toni Šunjić hektisch zur Ecke klärt. Diese verläuft im Sande.
74
21:33
Emiliano Insúa zirkelt eine Flanke vom linken Flügel in die Mitte. Ginczek legt für Harnik ab. Jedoch geht Marcelo rechtzeitig dazwischen und klärt zum gefahrlosen Eckball.
73
21:32
Michael Frontzeck hat sein Auswechselkontingent damit erschöpft. Bei den Gästen ersetzt der erfahrene Martin Harnik den 19-jährigen Timo Werner, der heute ein Tor erzielt und das andere vorbereitet hat.
72
21:30
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Martin Harnik
72
21:30
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Timo Werner
72
21:30
Einwechslung bei Hannover 96 -> Allan Saint-Maximin
72
21:29
Auswechslung bei Hannover 96 -> Leon Andreasen
72
21:29
Wird der nächste Negativ-Rekord eingestellt? Alexander Zorniger ist der erste Bundesliga-Trainer seit Krasimir Balakov (2012 mit Kaiserslautern), der seine ersten fünf Spiele allesamt verloren hat. Negativ-Rekord in der Bundesliga sind sechs Pleiten zum Start - gehalten von Heinz-Ludwig Schmidt, Janos Bedl und Klaus-Peter Nemeth. Sicherlich keine Marke, die heute gebrochen werden soll...
70
21:29
Serey Dié marschiert, marschiert und marschiert. Nach seinem Solo zieht er aus 15 Metern in halblinker Position ab und verfehlt das Tor durchaus knapp. Rechts beschwert sich Daniel Ginczek und hat den Ball haben wollen, obwohl er nicht unbedingt frei gestanden hat.
70
21:28
Links vor dem Sechzehner nimmt der eingewechselte Felix Klaus einen langen Ball schön mit der Brust mit und zieht sofort in die Gefahrenzone. Halb im Fallen, kann er seinem Schuss nicht mehr genügend Druck verleihen, sodass am Ende nichts bei diesem Abschluss herumkommt.
68
21:27
Drei-Millionen-Neuzugang Felix Klaus ersetzt den heute starken Kenan Karaman und beackert die rechte Außenbahn.
67
21:25
Auswechslung bei Hannover 96 -> Kenan Karaman
66
21:24
Am Spielfeldrand machen sich einige Akteure warm. Gleich dürfte munter gewechselt werden.
67
21:24
Einwechslung bei Hannover 96 -> Felix Klaus
65
21:23
Beide Vereine haben jeweils am 23. Mai ihren letzten Bundesliga-Sieg gefeiert (je 2:1 gegen Freiburg bzw. Paderborn) und ihre Gegner so in die 2. Bundesliga befördert.
63
21:21
Doppelchance für den VfB Stuttgart! Zunächst faustet Zieler einen strammen Schuss aus spitzem Winkel von Timo Werner weg, dann lässt der nachsetzende Daniel Ginczek Gegenspieler Miiko Albornoz ins Leere rutschen und zieht knapp am langen Eck vorbei. Vor diesem Konter ist ein Kiyotake im gegnerischen Strafraum zu Boden gegangen. Für einen Elfer reicht der Kontakt von Šunjić jedoch nicht aus.
63
21:20
Seit dem Seitenwechsel schaffen es die Roten, die Gastmannschaft recht weit in die eigene Hälfte zu drängen. Jedoch bleiben die zwingenden Aktionen aus.
61
21:20
Mevlüt Erdinç startet bei einer Kiyotake-Flanke den Bruchteil einer Sekunde zu früh und steht hauchdünn im Abseits. Gut gesehen vom Schiedsrichtergespann.
60
21:18
Nach einer Stunde wechseln die Baden-Württemberger das erste Mal. Didavi, der Sekunden zuvor einen Standard aus vielversprechender Position in die Mauer gesetzt hat, muss für Alexandru Maxim weichen.
60
21:17
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Alexandru Maxim
60
21:17
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Daniel Didavi
58
21:16
Zweifelsfrei haben die Gastgeber in Hälfte zwei ihren Zug zum Tor und die Spielintensität an sich erhöht. Stuttgart bleibt einen Tick zu passiv und lauert ausschließlich auf Fehler.
58
21:15
Gelbe Karte für Christian Schulz (Hannover 96)
Zweite Verwarnung in dieser Saison für Schulz, der seine achte Saison bei den Niedersachsen spielt.
56
21:14
Nein, nein, nein! Links sprintet Hiroshi Kiyotake beinahe bis zur Grundlinie durch. In der Mitte stehen Artur Sobiech und Mevlüt Erdinç. Trotzdem entscheidet sich der Japaner gegen eine Flanke und für einen Pass zurück an die Strafraumgrenze. Dort kloppen die Süddeutschen das Leder sofort Richtung Mittelkreis - Gefahr sieht anders aus.
54
21:12
Zieler verhindert Schlimmeres! Ansatzlos steckt Daniel Ginczek durch auf den losgesprinteten Daniel Didavi. Mit viel Tempo stürmt der auf den aus seinem Kasten laufenden 96-Schlussmann zu. Zieler pariert stark und verhindert das 1:3.
52
21:11
Rechts im eigenen Strafraum kocht Filip Kostić Gegenspieler Hiroki Sakai fair ab und holt einen Abstoß raus. Stuttgart verteidigt überraschend tief und lässt die Roten kommen.
52
21:10
Übrigens: Als Bundesliga-Trainer hat Frontzeck in neun Spielen gegen den VfB nie gewonnen und außerdem seine höchste Niederlage in Stuttgart kassiert (0:7 mit Mönchengladbach).
50
21:09
Nach Wiederanpfiff drehen die Niedersachsen mächtig auf. VfB Stuttgart ist sehr passiv aus der Kabine gekommen. Derweil knüppelt Hiroshi Kiyotake den Ball aus 18 Metern in die Oberränge des Stadions.
49
21:07
...der ruhende Ball von rechts verpufft wirkungslos.
49
21:07
Erste Ecke für Hannover...
48
21:06
In der Halbzeitpause hat Hannover-96-Boss Martin Kind erklärt, dass Martin Bader als neuer Geschäftsführer bei Hannover 96 mehr oder weniger feststeht. Lediglich die letzten Details etc. müssten geklärt werden. Bisher ist Bader im Sportvorstand des 1. FC Nürnberg tätig.
47
21:05
Erster Abschlussversuch von Mevlüt Erdinç, der gleich zum Saisonauftakt gegen Darmstadt einen Elfer verschossen hat, mehr aber auch nicht. Sein Schuss vom Rande des Sechzehners rauscht meterweit über das Gehäuse.
47
21:04
96-Coach Michael Frontzeck reagiert auf den Rückstand und bringt Mevlüt Erdinç für Oliver Sorg.
46
21:03
Und damit rein in die zweiten 45 Minuten. Dank aggressivem Pressing und durchaus guter Chancenverwertung führt das insgesamt zielstrebigere Team. Hannover hat nach der frühen Führung zwei vermeidbare Gegentreffer kassiert und gezeigt, warum sie unten in der Tabelle stehen. Stuttgart hat gegen Schalke 21 Torschüsse nicht nutzen können und macht hier aus relativ wenig ziemlich viel - bis jetzt.
46
21:03
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:03
Einwechslung bei Hannover 96 -> Mevlüt Erdinç
46
21:03
Auswechslung bei Hannover 96 -> Oliver Sorg
45
20:48
Halbzeitfazit:
Der VfB Stuttgart führt zur Pause im Krisengipfel mit 2:1 bei Hannover 96. In den Anfangsminuten sind die Hausherren wegen zahlreicher Fehlpässe der Gäste zu einigen Chancen gekommen. Folgerichtig sind die Hannoveraner dann auch früh in Führung gegangen. Anschließend haben die Niedersachsen, vor allem in der Defensive, aber eine allenfalls zweit- oder drittklassige Leistung gezeigt. Innerhalb von vier Minuten drehen die Schwaben das Spiel und führen nicht unverdient. Im Gegensatz zum Heimteam nutzt die Elf von Zorniger ihre Chancen einfach besser.
45
20:48
Fast das 3:1 im direkten Gegenzug! Filip Kostić tankt sich auf der linken Seite durch und scheitert aus spitzem Winkel am gut stehenden Zieler. Ein Pass in die Mitte wäre wohl die bessere Option gewesen, denn dort hat Werner freigestanden.
45
20:48
Pfosten! Stuttgart kann die Pille nach einem Freistoß von Kiyotake nicht klären. Am Strafraumrand kommt Salif Sané zum Schuss. Sein Hammer klatscht an den rechten Pfosten und von dort ins Feld zurück. Glück für den VfB, Pech für die Heimmannschaft.
45
20:47
Ende 1. Halbzeit
45
20:47
Gelbe Karte für Serey Dié (VfB Stuttgart)
Kompromisslos holzt der Ivorer Salif Sané um und darf sich an dieser Stelle nicht über eine Verwarnung beschweren.
45
20:46
zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Aufgrund der Unterbrechungen und drei Buden ist das in Ordnung.
45
20:45
In den letzten Zügen der ersten Hälfte sind die Hausherren um kontrollierten Aufbau bemüht, Stuttgart lauert auf Konter und steht recht tief. Das Pressing der Gäste ist schon deutlich intensiver gewesen.
43
20:44
Eine miserable Albornoz-Flanke rutscht irgendwie in den Sechzehner durch. Przemysław Tytoń schnappt sich das Ei sicher aus der Luft.
42
20:42
Viel passiert aktuell nicht mehr. Für den ersten Durchgang scheint die Luft raus zu sein. Sowohl 96 als auch der VfB sind gedanklich schon in der Kabine.
40
20:41
Rund die Hälfte der Hausherren-Angriffe laufen über die linke Seite. Da diese meistens nach dem gleichen Schema verlaufen, können sich die Weißen natürlich darauf einstellen.
38
20:38
Gelbe Karte für Daniel Didavi (VfB Stuttgart)
Für ein zu rüdes Einsteigen gegen Miiko Albornoz sieht Daniel Didavi seine vierte Gelbe Karte der noch jungen Saison.
38
20:38
Sieben Minuten vor dem Pausentee haben die Hannoveraner wieder mehr vom Spiel, verbuchen mehr Ballbesitz und zeigen sich einen Tick sicherer im Spielaufbau. Davon kaufen kann sich die Elf von Coach Alexander Zorniger jedoch nicht.
36
20:36
Es wird sich zeigen, ob heute die Heimschwäche der Gastgeber oder die Auswärtsschwäche der Schwaben überwiegt. Hannover hat nur eines der letzten elf Heimspiele gewonnen. Von den zehn Auswärtsspielen im Jahr 2015 hat der VfB allerdings auch nur eines für sich entscheiden können.
34
20:35
Per Kopf klärt Timo Baumgartl am Fünfmeterraum einen von Hiroshi Kiyotake hereingebrachten ruhenden Ball.
32
20:33
Mittlerweile attackieren die Schwaben die schwache Defensive des Gegners (14 Gegentore) noch früher und provozieren so noch mehr haarsträubende Fehler. Vielleicht dürfen Daniel Ginczek und Co. heute noch ein paar Mal jubeln.
30
20:31
Puh! Nach einer Freistoßflanke von Daniel Didavi kommt Toni Šunjić am kurzen Pfosten mit dem Fuß zum Abschluss. Da er die Hereingabe unsauber trifft, trudelt der Ball rechts vorbei.
29
20:30
Was Hannover heute Abend an Patzern produziert, reicht eigentlich für eine gesamte Saison. Daniel Didavi darf nach einer weiteren Balleroberung im Mittelfeld auf der linke Angriffsseite machen, was er will. Aus ca. 22 Metern zieht er mit links einfach mal ab. Knapp segelt dieser Schlenzer am linken Eck vorbei.
28
20:29
Weiterhin ist das Spielgeschehen von zahlreichen technischen Unzulänglichkeiten, einfachen Ballverlusten und schwachen Schüssen geprägt. Beide Seiten agieren oftmals viel zu hektisch und lassen die notwendige Präzision bei den wichtigen Pässen vermissen.
26
20:27
Stark humpelnd, quält sich Hiroshi Kiyotake über das Spielfeld. Es bleibt abzuwarten, wie lange das gutgeht.
24
20:24
Gute Parade von Przemysław Tytoń! Halbrechts im Strafraum kommt Hiroki Sakai aus elf Metern beinahe ungehindert zum Abschluss. Tytoń verkürzt den Winkel geschickt, fährt den rechten Arm aus, legt sich quer in die Luft und fischt das Ding weg.
23
20:23
In der Zeitlupe wird deutlich, dass Daniel Ginczek den Japaner unglücklich mit dem Knie am Unterschenkel erwischt hat. Weiterhin muss Hiroshi Kiyotake am Spielfeldrand behandelt werden.
21
20:21
Nach einem taktischen Foul von Ginczek im Halbfeld muss Hiroshi Kiyotake sehr, sehr lange auf dem Rasen behandelt werden. Das sieht ganz und gar nicht gut aus. Michael Frontzeck wird wohl schon zu diesem frühen Zeitpunkt über einen Wechsel nachdenken müssen.
19
20:20
Was die Hausherren in der Defensive zeigen, ist alles andere als bundesligatauglich. Stuttgart dreht das Spiel innerhalb von vier Minuten und liegt verdient mit 2:1 in Führung.
18
20:19
Tooor für VfB Stuttgart, 1:2 durch Timo Werner
Hannovers nächster Aussetzer folgt sogleich. Gentner schnappt sich die Lederkugel im Aufbauspiel des Gegners und bedient Stürmer Daniel Ginczek. Dessen Schuss aus 14 Metern kann Zieler noch in höchster Not abwehren, beim Nachschuss von Timo Werner hat der Schlussmann keine Schnitte. Ein klassisches Abstaubertor. Nach 24 erfolglosen Spielen oder 1105 erfolglosen Minuten in der Bundesliga hat Timo Werner also wieder getroffen.
16
20:17
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Christian Gentner
Was ist denn hier los? Werner öffnet den linken Flügel mit einem sehenswerten Pass in die Tiefe. Gentner wird auf seinem Weg von links ins Zentrum überhaupt nicht angegangen, Christian Schulz stellt nur den vermeintlichen Passweg zu und lässt dem Stuttgarter so genügend Raum und Zeit. Eiskalt vollstreckt die Nummer 20 gegen den machtlosen Ron-Robert Zieler. Passgenau schlägt die Murmel neben dem rechten Pfosten ein. Wahnsinn! Sein letztes Auswärtstor hat Christian Gentner auch in Hannover erzielt (28. Februar beim 1:1).
14
20:15
Tooor für Hannover 96, 1:0 durch Kenan Karaman
Und da ist die frühe Führung für die Heimmannschaft! Sobiech treibt die Pille nach einer weiteren Balleroberung schnell nach vorne. Dann schickt Sorg seinen Mitspieler Kiyotake rechts auf die Reise. Nach einem starken Antritt hat der das Auge für den auflösenden Karaman, der nach dieser Traumflanke aus kürzester Distanz zum 1:0 einschiebt. Wieder pennen die Schwaben, verlieren den Ball und bekommen diesmal die Quittung. Es ist Kenan Karamans erste Bude im 21. Bundesliga-Spiel.
13
20:13
Andreasen versenkt die Kugel im Tor! Aber der Treffer zählt nicht - Abseits! So haben es zumindest die Schiedsrichter gesehen. Allerdings zeigt die Wiederholung, dass der Däne einen Steilpass aus gleicher Höhe erlaufen und anschließend eingenetzt hat. Bitter für Hannover 96.
13
20:12
Immer wieder erobern die Hannoveraner die Pille auf der rechten Seite. Bislang können die 96er daraus aber keinen Profit schlagen. Der VfB Stuttgart zeigt nach Ballverlusten Stärke und marschiert fix zurück und stellt die Räume geschickt zu. Taktisch und kämpferisch stimmt es bis zu diesem Zeitpunkt.
11
20:11
Locker hält Ron-Robert Zieler ein Distanzschüsschen von Emiliano Insúa fest. Dieser Aufsetzer des Argentiniers ist viel zu durchschaubar und kraftlos gewesen.
11
20:10
"Wir haben uns wieder viele Chancen erspielt und nicht genutzt. Das ist schon brutal", so VfB-Kapitän Gentner nach der Niederlage gegen Schalke zum großen Manko seines Teams in dieser Saison. Aber: Der VfB hat immerhin nach dem Top-Duo Dortmund und München in der Saison 2015/16 bislang die meisten Chancen herausgespielt. Am Ende müssen die Dinger nur irgendwann drin sein, sonst gibt es nichts Zählbares.
9
20:10
Bislang beginnen die gastgebenden Niedersachsen sehr engagiert und lassen die Süddeutschen gar nicht ins Spiel kommen. Nach zwei, drei Stationen verlieren die Gäste das Spielgerät und müssen hinten aufpassen.
7
20:08
Wenig später zieht Leon Andreasen aus der Ferne ab, doch der Flachschuss aus mehr als 22 Metern geht deutlich links am Gehäuse vorbei. Keine Gefahr für Keeper Przemysław Tytoń.
7
20:07
Zu ungenau! Wieder vertändeln die Stuttgarter das Leder. Links startet Hiroshi Kiyotake und schlägt aus vollem Lauf eine Flanke an den zweiten Pfosten. Allerdings segelt die viel zu weit an Freund und Feind vorbei. Der parallel gestartete Sobiech kann diese Hereingabe nicht erreichen.
6
20:06
In den ersten Minuten geht es recht hektisch hin und her. Früh ist dem Match anzumerken, dass es sich hier und heute um einen echten Krisengipfel handelt. Fußballerische Leckerbissen darf man heute nicht erwarten. Es wird nur über Kampf und Leidenschaft gehen.
4
20:04
Hinten bügelt Timo Baumgartl einen Patzer der Gäste-Abwehr aus. Hannover 96 bleibt bei diesem Vorstoß viel zu harmlos. Sobiech wird links im Rücken angespielt und leistet sich neben einem Ballverlust auch noch ein Foul. So wird das nichts.
2
20:03
Eieiei! Bei einem Zweikampf hat sich Daniel Ginczek offensichtlich das Knie verdreht. Humpelnd tritt er den Weg in die Spitze an. Mal sehen, ob es für ihn weitergehen kann.
2
20:02
...Hiroshi Kiyotakes Freistoßflanke generiert keinerlei Gefahr. Stuttgart klärt.
2
20:02
Prompt bekommen die Roten einen Standard in aussichtsreicher Position halbrechts vor dem gegnerischen Strafraum...
1
20:01
Hannover spielt in einem 4-3-2-1-System, die Gäste agieren in einem 4-4-2. Die Hausherren stoßen an und spielen in roten Trikots zunächst von rechts nach links.
1
20:00
Geleitet wird die abendliche Partie vom Unparteiischen Sascha Stegemann aus Niederkassel. An den Seitenlinien assistieren ihm Christian Fischer sowie Sören Storks. Vierter im Bunde ist Benjamin Brand.
1
20:00
Spielbeginn
20:00
"#Hannover ist bunt"! Mit diesem Banner begrüßen die Hannoveraner die Flüchtlinge und setzen ein schönes Zeichen. Starke Aktion!
19:57
Vorab noch ein paar Leckerbissen für alle Zahlen-Fans: Stuttgart hat keines der letzten acht Spiele in Hannover gewonnen, den letzten VfB-Sieg an der Leine gab es im November 2006 (2:1). Zudem erzielte Hannover gegen kein Team mehr Bundesliga-Treffer als gegen den VfB (75). In der Gesamtbilanz führen jedoch die Schwaben (24 Siege, zehn Unentschieden, 18 Niederlagen). Von den letzten fünf Partien zwischen beiden Teams konnten außerdem die 96er keines gewinnen.
19:48
Bereits nach fünf Spieltagen stehen beide Teams quasi mit dem Rücken zur Wand. Während den heutigen Hausherren ein Unentschieden in der noch jungen Saison gelang, sind die Schwaben weiterhin ohne einen einzigen Zähler. Beide Mannschaften haben den Saisonstart verhauen und daher ist es schon so früh in der Saison ein extrem wichtiges Spiel. Wir spielen zu Hause vor eigenem Publikum, und da erwarte ich natürlich auch schon, dass wir endlich mal drei Punkte holen", erklärte 96-Torwart Ron-Robert Zieler. Beide Teams hatten nie zuvor nach fünf Saisonspielen so eine schlechte Bilanz wie aktuell!
19:44
Nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Freuen wir uns auf ein hoffentlich spannendes Spiel mit schönen Buden.
19:33
Beim Heimteam fehlen Charlison Benschop und Edgar Prib verletzungsbedingt. Die Stuttgarter müssen weiterhin auf Mitchell Langerak, Marvin Wanitzek und Robbie Kruse verzichten. Dafür ist Timo Baumgartl, der zuletzt über Knieprobleme geklagt hatte, von Beginn an dabei. Auch Daniel Didavi hat seine Verletzung rechtzeitig überwunden. Youngster Timo Werner beginnt auch heute. "Timo hat's gut gemacht, er wird wieder starten", versicherte Trainer Alexander Zorniger bereits im Vorfeld. Der 19-Jährige hatte beim 0:1 gegen Schalke erstmals in dieser Saison in der Startelf der Schwaben gestanden.
19:16
"Das ist eine harte Schule, die wir gerade durchlaufen", kommentierte der 96-Trainer die Situation vor dem Heimspiel gegen den VfB und versuchte trotz der prekären Lage, Optimismus auszustrahlen: "Ich bin positiver Dinge, dass wir den Bock umstoßen werden. Vor Monaten sind wir uns hier noch alle in den Armen gelegen, als wir gewonnen haben und den Ritt auf der Rasierklinge positiv gestalten konnten", sagte Frontzeck: "Jetzt ist halt mal eine harte Zeit. Da müssen wir gemeinsam durchgehen."
19:06
Hannovers Klubchef Martin Kind hat in mehreren Interviews Trainer Michael Frontzeck den Rücken gestärkt. "Es gibt keine Trainerdiskussion und keinen Druck. Er hat mein uneingeschränktes, volles Vertrauen", sagte Kind der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". "Ich bin überzeugt, dass wir den Turn-Around schaffen. Er wird das hinkriegen. Aber wir dürfen den Anschluss nicht verlieren", fügte Kind in der "Bild" hinzu und erklärte sogar, dass Frontzeck auch in Wolfsburg auf der Bank sitzen werde, und "auch darüber hinaus".
18:57
Für die Gäste kommt es in den nächsten Wochen noch zu einigen direkten Kellerduellen. Bis zur nächsten Länderspielpause im Oktober muss Stuttgart noch gegen Mönchengladbach (18.) und 1899 Hoffenheim (15.) ran. Stuttgart kassierte ligaweit die meisten Gegentore (13) und hat zuletzt am 23. Mai 2015 gewonnen: Damals siegten die Süddeutschen mit 2:1 gegen Paderborn und sicherten sich so den Klassenerhalt und schickten den Aufsteiger gleichzeitig wieder in die Zweitklassigkeit.
18:50
"Ich will nach fünf Spielen nicht von einem Schicksalsspiel reden. Aber wir brauchen dringend Punkte", sagte VfB-Kapitän Christian Gentner nach dem unnötigen 0:1 gegen den FC Schalke 04. Trotz der fünften Pleite in Folge applaudierten die VfB-Fans ihrer Mannschaft zur ansprechenden Leistung gegen die Knappen. Immerhin sind die Fans seit einiger Zeit gewohnt, dass das Abstiegsgespenst bis zum Schluss bei ihrem Verein herumgeistert. "Das ist sicher alles andere als leicht", bemerkte Zorniger: "Ich hoffe, dass wir dieses Jahr viel früher aus der Scheiße rauskommen."
18:42
Am ersten Spieltag der Saison 2015/2016 holte Hannover 96 mit einem 2:2 bei Überraschungsaufsteiger SV Darmstadt 98 die bisher einzigen Punkte. Es folgten ein 0:1 gegen Bayer Leverkusen, ein sattes 0:3 gegen Mainz, ein 2:4 gegen den BVB und am vergangenen Wochenende gab es in Augsburg eine 0:2-Pleite. Aktuell belegt die Mannschaft um Trainer Michael Frontzeck Rang 16. Hannover hat wie auch Tabellenschlusslicht Mönchengladbach die zweitmeisten Gegentreffer kassiert – zwölf Stück.
18:32
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen liebe Fußball-Freunde, zum sechsten Spieltag der Bundesliga. In der Englischen Woche empfängt Hannover 96 den noch punktlosen VfB Stuttgart. Anstoß ist um 20 Uhr in der HDI-Arena.

Hannover 96

Hannover 96 Herren
vollst. Name
Hannoverscher Sport-Verein von 1896 e.V.
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
12.04.1896
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Gymnastik, Hockey, Tennis, Triathlon, Badminton
Stadion
HDI-Arena
Kapazität
49.000

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart Herren
vollst. Name
Verein für Bewegungsspiele 1893 Stuttgart e.V.
Stadt
Stuttgart
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
09.09.1893
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Tischtennis, Hockey, Faustball, Garde
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
60.449