0 °C
Funke Medien NRW
22. Spieltag
20.02.2016 15:30
Beendet
Hertha BSC
Hertha BSC
1:1
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0:0
  • Marcel Schäfer
    Schäfer
    53.
    Linksschuss
  • Salomon Kalou
    Kalou
    60.
    Linksschuss
Stadion
Olympiastadion
Zuschauer
40.126
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
17:30
Fazit:
1:1 trennen sich Hertha BSC und der VfL Wolfsburg in einem "Schlüsselspiel" um die internationalen Plätze. Im ersten Durchgang agierten beide Mannschaften recht abwartend. Die Berliner erspielten sich im ersten Abschnitt aber die besseren Möglichkeiten und stellten die uninspirierte Offensive der Wölfe durch konsequente Abwehrarbeit vor Probleme. Nach dem Seitenwechsel kamen die Herthaner mit mehr Dampf aus der Kabine, in Führung gingen jedoch die Gäste nach einem kapitalen Bock von Brooks. Die Blau-Weißen wirkten kurz geschockt, konnten aber nur sieben Minuten später durch Kalou den Ausgleich erzielen. In der Schlussphase entwickelte sich ein teils sehr hitziges Spiel, in der die Wolfsburger trotz guter Chancen das 2:1 verpassten. Unterm Strich wäre der Dreier für die Gäste wohl verdient gewesen, so bleibt der alte Abstand zwischen Hertha und den Wölfen bestehen.
90
17:23
Spielende
90
17:22
Gelbe Karte für Ricardo Rodríguez (VfL Wolfsburg)
Erst in der Schlussphase wird es hitzig: Rodríguez checkt Haraguchi auf dem rechten Flügel um und wird mit der Gelben Karte bestraft.
90
17:22
Unterdessen versucht Hecking mit der Hereinnahme von Knoche den Punkt über die Zeit zu bringen.
90
17:21
Gelbe Karte für Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg)
Erste Gelbe Karte für einen Wolfsbuger. Gustavo foult Plattenhardt im Berliner Strafraum und trägt sich in die Sünderkartei ein.
90
17:21
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Robin Knoche
90
17:21
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Arnold
90
17:20
Zwei Minuten werden nachgespielt. Der VfL drückt auf die Führung.
89
17:19
Gelbe Karte für Vedad Ibišević (Hertha BSC)
Ibišević geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Arnold und holt sich den Gelben Karton ab. Da war der Bosnier wohl etwas übermotiviert, die Verwarnung geht völlig in Ordnung.
87
17:18
Jarstein hält die Hertha im Spiel! Erst pariert der Norweger blitzartig gegen einen Kopfball von Schäfer und wehrt dann auch noch den zweiten Versuch von Vierinha aus 15 Metern ab. Wahnsinns-Reflexe des Keepers!
86
17:16
Pfosten! Dante schraubt sich bei einer Ecke für die Wölfe hoch und köpft direkt in die Füße von Luiz Gustavo, der aus fünf Metern noch irgendwie den Schlappen hin hält und am Innenpfosten scheitert. Das wäre es um ein Haar gewesen!
85
17:15
Fünf Minuten plus Nachspielzeit sind noch auf der Uhr. Was geht noch in der Schlussphase?
84
17:14
Draxler springt Skjelbred bei einem Kopfballduell im Mittelfeld in den Rücken und bringt den defensiven Mittelfeldmann zu Fall. Der Unparteiische verzichtet jedoch auf eine Gelbe Karte und entscheidet nur auf Freistoß.
82
17:12
In den letzten Minuten haben sich die Hauptstädter wieder ein Übergewicht erarbeitet und scheinen sich mit dem 1:1 nicht zufrieden geben zu wollen. Bislang fehlt den Angriffsversuchen der Blau-Weißen aber die nötige Präzision.
80
17:10
Kontergelegenheit für die Wölfe, die über Draxler in die gegnerische Hälfte vorrücken. Der Zehner des VfL hebt den Kopf und leitet weiter in die Mitte auf Kruse, dem sich Weiser in den Weg stellt. Der frühere Gladbacher entscheidet sich daher für einen Distanzschuss aus 16 Metern, den Jarstein jedoch ohne große Mühe parieren kann.
77
17:07
Stark gemacht von Weiser: Der ehemalige Bayern-Spieler setzt sich gleich gegen zwei VfL-Verteidiger durch, gibt dann in den Strafraum, wo Träsch allerdings vor Ibišević am Ball ist und die Situation bereinigt.
75
17:05
Eine Viertelstunde ist noch auf der Uhr. Nach einem flotten Beginn in den ersten zwanzig Minuten des zweiten Abschnitts riskieren die Mannschaften inzwischen wieder weniger und nähern sich dem überschaubaren Niveau aus den ersten 45 Minuten an.
73
17:04
Auf der anderen Seite bekommen die Herthaner einen Freistoß zugesprochen. Plattenhardt macht es, im Gegensatz zu Rodríguez versucht der Linksverteidiger es aber nicht direkt, sondern gibt das Spielgerät ins Zentrum, wo sich die Akteure tummeln. Allerdings kann kein Berliner diese Freistoßflanke verwerten.
71
17:01
Rodríguez schlenzt einen Freistoß aus dem Halbfeld direkt auf den Kasten von Jarstein, aber der Norweger im Dress der Berliner braucht nicht einzugreifen, denn der Versuch von Rodríguez rauscht mehrere Meter über den Querbalken.
69
16:59
Momentan ist die Begegnung sehr zerfahren, da immer wieder kleinere Fouls im Mittelfeld begangen werden. Sehr oft muss der Unparteiische zur Pfeife greifen und die Aktionen unterbinden.
67
16:58
Komischerweise kamen beide Teams zum Torerfolg, als der Gegner am Drücker war. Hoffentlich haben die Akteure das da unten auf dem Platz nicht auch gemerkt und ziehen daraus ihre eigenen taktischen Schlüsse.
65
16:56
Möglicherweise entwickelt sich aus diesem lahmen Kick in den ersten 45 Minuten doch noch ein packendes Fußballspiel. Immerhin haben wir bereits zwei Tore gesehen und beide Teams wirken nun erheblich entschlossener als noch vor dem Pausenpfiff.
63
16:53
Und Trainer Pal Dardai bringt umgehend frischen offensiven Wind. Darida macht Platz für Alexander Baumjohann.
62
16:53
Einwechslung bei Hertha BSC: Alexander Baumjohann
62
16:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
60
16:51
Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Salomon Kalou
Falsch gedacht, alles wieder offen! Haraguchi flankt von der rechten Seite nach innen auf Ibišević. Casteels kommt dem Bosnier jedoch zuvor und wehrt die Kugel ab, die in Richtung leeres Tor trudelt. Naldo kann den Ball kurz vor der Linie in den Rückraum spielen - allerdings genau in die Füße von Kalou, der einen Haken schlägt und das Spielgerät mit links in die Maschen donnert.
60
16:50
Wie sagt man so schön: Ein Tor würde dem Spiel gut tun. Für die Wolfsburger trifft diese Weisheit in jedem Fall zu, die Herthaner müssen sich nach dem überraschenden Rückstand erst wieder sammeln.
57
16:47
Und auf einmal wirken die Gäste wie ausgewechselt. Heckings Elf attackiert die Berliner viel früher und versucht, mit Tempo vors gegnerische Gehäuse vorzudringen.
55
16:46
Aber dieser Rückstand geht zum Großteil auf die Kappe von John Anthony Brooks, der da völlig stümperhaft in das Duell mit Vieirinha gegangen war und den VfL-Spieler passieren ließ.
53
16:44
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Marcel Schäfer
Aus heiterem Himmel gehen die Wolfsburger in Führung. Brooks verschätzt sich in einem Zweikampf mit Vieirinha auf der linken Seite. Der Mittelfeldmann hat viel Platz und legt den Ball punktgenau in die Gefahrenzone zu Schäfer, der die Kugel per Dropkick aus zehn Metern im langen Eck unterbringt.
51
16:41
Freistoß-Experte Plattenhardt probiert es direkt und schlenzt die Kugel ins linke Eck, aber Casteels ist zur Stelle und begräbt das Spielgerät unter sich.
50
16:40
Hertha kommt mit mehr Dampf aus der Kabine und verstärkt die offensiven Bemühungen. Diesmal wird Weiser kurz vorm Strafraum zu Fall gebracht. Der Unparteiische entscheidet auf Freistoß in aussichtsreicher Postion. Zentral, 18 Meter Torentfernung.
49
16:39
Naldo kommt gegen Plattenhardt zu spät, der auf dem linken Flügel auf dem Vormarsch war. Der Innenverteidiger muss nur eine Ermahnung von Schiedsrichter Stegemann über sich ergehen lassen, aber es gibt Freistoß für die Gastgeber. Darida zirkelt das Leder in den Strafraum, wo Brooks mit dem Kopf nur knapp verpasst.
47
16:36
Beide Trainer vertrauen ihren Formationen aus den ersten 45 Minuten und haben keine Wechsel vorgenommen. Bei dem in der ersten Halbzeit ausgewechselten Sebastian Langkamp wurden übrigens muskuläre Probleme in der Wade festgestellt.
46
16:35
Auf in den zweiten Durchgang!
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause in einem ziemlich trostlosen "Schlüsselspiel" zwischen Hertha BSC und dem VfL Wolfsburg. Viel ist in den ersten 45 Minuten noch nicht passiert. Die Berliner stehen auch vor heimischem Publikum gewohnt tief und stellen die Wolfsburger mit dieser Spielweise vor erhebliche Probleme, da der VfL im Angriff völlig ideenlos agiert. Wenn es mal gefährlich wird, dann meistens über schnelle Konter, die auf Seiten der Hauptstädter Ibišević und Kalou hin und wieder gefährlich vollenden. Ansonsten hielt der erste Spielabschnitt nur wenige packende Szenen parat. Es bleibt zu hoffen, dass der zweite Durchgang mehr Unterhaltung bietet. Wir sind gleich wieder zurück!
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
44
16:16
Man darf gespannt sein, was Dieter Hecking seiner Truppe in der Halbzeitpause erzählen wird, denn der Coach kann bislang überhaupt nicht mit der Darbietung seiner Truppe zufrieden sein, die in der Offensive völlig überfordert wirkt. Fairerweise muss allerdings im Gegenzug erwähnt werden, dass auch die Hausherren bis auf zwei, drei vernünftige Abschlüsse nicht viel zustande gebracht haben.
42
16:13
Gelbe Karte für Per Skjelbred (Hertha BSC)
Skjelbred geht in einem Kopfballduell mit Dante auf Höhe des Mittelkreises unfair zu Werke und holt sich die berechtigte Gelbe Karte ab.
39
16:10
Haraguchi marschiert über den rechten Flügel und chippt das Spielgerät ins Zentrum, wo er gerne Kalou oder Ibišević in Szene setzen würde, die die Hereingabe des Japaners jedoch nicht erreichen können. Das Spiel ist doch mittlerweile sehr verflacht, so kurz vor der Pause.
37
16:08
Der junge Niklas Stark ersetzt Sebastian Langkamp an der Seite von Brooks in der Innenverteidigung der Gastgeber.
36
16:08
Einwechslung bei Hertha BSC: Niklas Stark
36
16:08
Auswechslung bei Hertha BSC: Sebastian Langkamp
35
16:07
Langkamp geht ohne gegnerische Einwirkung in der eigenen Hälfte zu Boden und deutet sofort an, dass er ausgewechselt werden muss. Scheinbar ist es das Knie, das dem Innenverteidiger Probleme bereitet. Bitter für die Herthaner.
33
16:05
Das Leder rollt ins Seitenaus und der Unparteiische entscheidet auf Einwurf für die Gäste - sehr zum Unverständnis von Pal Dardai, der sich fürchterlich über diese Entscheidung gegen seine Mannschaft aufregt.
30
16:02
Also nach der Anzahl der zwingenden Torgelegenheiten liegt die alte Dame hier klar obenauf. Auch wenn es nicht unbedingt der schönste Fußball ist, den die Blau-Weißen spielen.
28
16:01
Und auf der Gegenseite lässt Ibišević kurz vor der Sechzehnmeterkante abtropfen für Kalou, der die Kugel auf den Kasten von Casteels schnibbelt, aber den Keeper im Gewand der Wölfe mit seinem zu harmlosen Abschluss vor keine großen Probleme stellt.
27
16:00
Draxler kombiniert sich im Zusammenspiel mit Arnold in die Berliner Hälfte vor, erlaubt sich dann bei einem weiteren Pass aber eine Ungenauigkeit und die Chance ist dahin. Viel passiert derzeit nicht auf dem Rasen.
25
15:57
Allerdings sorgt diese abwartende Spielweise der Herthaner nur selten für mitreißende Szenen. Momentan ist der VfL gewzungen, das Spiel zu machen, findet aber noch kein Mittel gegen die dichten Defensivreihen der Hauptstädter.
22
15:54
Jetzt vielleicht mal die Wolfsburger: Nach langen Ballstafetten legt Arnold auf den rechten Flügel raus zu Draxler, der mit seiner zu hoch angesetzten Hereingabe aber keinen Abnehmer in der Gefahrenzone findet.
20
15:52
Aber diese Gelegenheit durch Darida vor wenigen Augenblicken war typisch für das Berliner Spiel unter Pal Dardai. Auch im eigenen Stadion steht das Team recht tief und lockt den Gegner förmlich an, spielt dann aber bei Gelegenheit blitzschnell nach vorne und sucht den Abschluss über Kontersituationen.
18
15:50
Da hätte es fast 1:0 gestanden! Vierinha lässt Kalou auf der linken Seite passieren. Der Ivorer macht ordentlich Meter in Richtung Grundlinie und legt dann in den Strafraum ab, wo Darida herangerauscht kommt und das Leder nur um Zentimeter am langen Pfosten vorbei grätscht!
17
15:49
Was den Ballbesitz betrifft, liegen die Wölfe sogar vorne. Allerdings ist die Truppe von Dieter Hecking noch nicht einmal gefährlich vor das Gehäuse von Jarstein gekommen.
15
15:47
Nach 15 absolvierten Minuten hält sich der Unterhaltungswert der Begegnung noch in Grenzen. Bislang mangelt es auf beiden Seiten an temporeichem Spiel nach vorne. Die einzige Gelegenheit hatten die Hauptstädter durch Ibišević in der achten Minute.
13
15:45
Rodríguez spielt den öffnenden Pass auf die linke Seite zu Schäfer, der umgehend ins Zentrum flankt, wo Plattenhardt zur ersten Ecke für den VfL klärt. Aber auch diese Standardsituation bleibt folgenlos.
10
15:42
Gelbe Karte für Vladimír Darida (Hertha BSC)
Darida holt sich die erste Gelbe Karte des Spiels ab. Der Ex-Freiburger hält ohne Not in der Wolfsburger Hälfte den Schlappen gegen Gustavo drauf. Diese Gelbe war übrigens seine Fünfte, sodass Darida den Berlinern am kommenden Freitag gegen Köln nicht zur Verfügung steht.
8
15:41
Ibišević mit der ersten Gelegenheit der Partie! Kalou lässt auf dem Weg zum Tor gleich drei Wolfsburger stehen und gibt dann in die Spitze weiter auf Ibišević. Der Bosnier zieht aus 18 Metern ab und zwingt Casteels zu einer Parade, der den Abschluss des Stürmers zum ersten Eckball in der Partie abfälscht. Der Eckstoß bringt allerdings nichts ein.
7
15:39
Von Hektik kann in dieser frühen Phase der Begegnung allerdings noch keine Rede sein. Die Berliner sind wie immer in dieser Spielzeit um eine stabile Defensive bemüht und lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen, ohne dabei großes Risiko einzugehen.
5
15:37
Lustenberger bleibt nach einem Zweikampf mit Träsch auf Höhe des Mittelkreises kurz liegen, aber der Schweizer beißt die Zähne zusammen und kann ohne Behandlungspause weitermachen.
3
15:35
Beim ersten VfL-Angriff legt Träsch den Ball auf den linken Flügel zu Schäfer, der von der Strafraumkante einen Flachschuss auf den Kasten von Jarstein ablässt. Der Keeper der Herthaner braucht allerdings nicht einzugreifen, denn der Schuss zischt um mehrere Meter am langen Pfosten vorbei.
1
15:32
In der Hauptstadt rollt der Ball!
1
15:32
Spielbeginn
15:29
Die Mannschaften betreten das nass-kalte Rund des Olympiastadions. Gleich geht's los!
15:19
Komischerweise zeigen sich die Niedersachsen in der Champions League meist von ihrer besseren Seite. Souverän zog der VfL ins Achtelfinale ein, wo die Truppe von Dieter Hecking es am Mittwoch mit KAA Gent aus Belgien zu tun bekam. Wolfsburg hatte das Spiel völlig im Griff und führte bis kurz vor Schluss mit 3:0, machte es dann aber noch unnötig spannend und fing sich in den Schlussminuten zwei Gegentreffer ein. So verschenken die Wölfe eine bombensichere Ausgangsposition für das Rückspiel in zweieinhalb Wochen und reisen wohl mit gemischten Gefühlen aus Belgien zurück.
15:14
Wirft man einen Blick auf die Statistik, ist die eklatante Schwäche des VfL schnell erkannt: die Wölfe sind auswärts unheimlich harmlos. In der laufenden Spielzeit konnte die Mannschaft von Dieter Hecking nur ein einziges Mal (!) auf fremdem Platze gewinnen (24.10.2015 gegen Darmstadt 98). Seitdem gab es für die Wolfsburger in der Ferne wirklich rein gar nichts zu feiern. Damit stehen die Wölfe auf dem letzten Platz in der Auswärtstabelle. Dass diese Bilanz für einen Champions League-Aspiranten nicht zufriedenstellend sein kann, ist wohl selbsterklärend.
15:08
Anders als die Herthaner laufen die Wolfsburger ihrer Form aus dem Vorjahr eigentlich fast das ganze Jahr über hinterher. Der Vize-Meister tut sich nach einem starken Saisonstart schwer damit, an die tollen Leistungen aus der letzten Saison anzuknüpfen. Mit 30 Punkten auf dem Konto steht derzeit nur ein doch enttäuschender achter Rang zu Buche. Allerdings konnten die Wölfe nach langer Durststrecke von sieben sieglosen Ligaduellen in Folge letzte Woche endlich wieder einen Dreier einfahren. Gegen den Aufsteiger aus Ingolstadt setzten sich die Niedersachsen mit 2:0 durch und könnten mit einem weiteren Erfolgserlebnis in der Hauptstadt zumindest vorübergehend wieder bei den internationalen Rängen anklopfen.
15:00
Für dieses "Schlüsselspiel" kann der Coach auch wieder auf den Einsatz zweier wichtiger Stammspieler bauen: Mitchell Weiser und Salomon Kalou mussten am letzten Samstag in Stuttgart wegen muskulärer Probleme passen, stehen für das heutige Spiel aber wieder in der Startelf.
14:56
„Wenn du gewinnst, sieht es in der Tabelle gut aus. Wenn nicht, dann ist auch keiner gestorben.“, kommentierte Dardai in gewohnt lockerer Art die Niederlage in Stuttgart. Dennoch weiß auch der Ungar, wie wichtig das Spiel für seine Mannschaft am heutigen Abend ist. Schließlich entscheidet das heutige Ergebnis zumindest vorerst darüber, ob man den Start in die Rückrunde als gelungen oder als missglückt bewerten kann. "Das ist ein Heimspiel für uns, da kann man auch gewinnen.", gab der Trainer die Marschroute für die Partie gegen die Wölfe vor, der er selbst die Bedeutung eines "Schlüsselspiels" beimisst.
14:50
Nachdem die Hauptstädter in den letzten Begegnungen vor der Winterpause drei Siege in Folge einfahren konnten, wartet die Truppe von Pal Dardai in der Rückrunde noch auf einen Dreier im Ligabetrieb. Gegen Augsburg, Bremen und den BVB zeigte der BSC jeweils ordentliche Leistungen, ging jedoch vergangenen Samstag beim VfB Stuttgart verdient mit 0:2 als Verlierer vom Platz und musste den begehrten dritten Rang an Bayer Leverkusen hergeben. Kein Grund zur Sorge, findet zumindest der Coach...
14:45
Noch immer gibt es wohl keine Mannschaft, die in der laufenden Spielzeit so überrascht wie Hertha BSC. Genau der Klub, der sich im Vorjahr nur ganz knapp auf den 15. Rang retten konnte, wirbelt in dieser Saison die Spitzenplätze der Liga kräftig durcheinander. Mit 35 Punkten haben die Berliner bereits zum jetzigen Zeitpunkt genau so viele Punkte gesammelt wie in der gesamten vergangenen Spielzeit und lassen als Viertplatzierter namhafte Klubs wie Schalke, Gladbach und auch den heutigen Gegner aus Wolfsburg hinter sich.
14:37
Hallo und ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstag! In einem richtungsweisenden Spiel empfängt Hertha BSC den Vfl Wolfsburg. Um 15:30 geht's los!

Hertha BSC

Hertha BSC Herren
vollst. Name
Hertha Berliner Sport-Club
Spitzname
Die alte Dame
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
25.07.1892
Sportarten
Fußball, Boxen, Kegeln, Tischtennis
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
74.400

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000