0 °C
Funke Medien NRW
13. Spieltag
21.11.2015 15:30
Beendet
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
2:1
1:0
Hannover 96
Hannover
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
52.214
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych

Liveticker

90
17:25
Fazit:
Borussia Mönchengladbach feiert im ersten Spiel unter Cheftrainer André Schubert einen 2:1-Erfolg gegen Hannover 96! Die Fohlen hatten heute ein hartes Stück Arbeit hinter sich zu bringen, um die eingeplanten drei Punkte auch tatsächlich einzufahren. Die Niedersachsen waren in Halbzeit zwei über weite Strecken die bessere Mannschaft und verdienten sich den Ausgleichstreffer in Minute 65. Lange Zeit lief bei den Hausherren nach Wiederanpfiff wenig zusammen, doch in der Schlussphase konnten die Schwarz-Weiß-Grünen den Siegtreffer erzwingen. Durch Raffaels erfolgreichen Abschluss in MInute 84 rücken die Borussen auf Rang vier der Tabelle vor. Hannover hätte heute einen Punkt verdient gehabt, verliert erstmals seit dem 20. September wieder in der Fremde. Mönchengladbach empfängt am Mittwoch den Sevilla FC in der Königsklasse; für die Niedersachsen geht es nächsten Samstag daheim gegen Ingolstadt weiter. Einen schönen Abend noch!
90
17:21
Spielende
90
17:19
90 Sekunden bleiben noch. Gladbach hat nun noch einige ordentliche Abschlüsse, doch der dritte Treffer springt dabei nicht heraus. Schafft es Hannover mit letzter Kraft noch einmal nach vorne?
90
17:18
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Marvin Schulz
90
17:18
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Mahmoud Dahoud
90
17:18
Einwechslung bei Hannover 96 -> Felipe
90
17:17
Auswechslung bei Hannover 96 -> Miiko Albornoz
90
17:17
Die Fohlen scheinen nicht mehr wirklich in Bedrängnis zu geraten. Sie halten das Spielgerät vorne. Hannover kommt fast gar nicht mehr an den Ball. Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten!
88
17:16
Schubert verstärkt nach dem Führungstreffer die Abwehr: Für den besten Mann in Durchgang eins schickt er den jungen Schweizer Elvedi ins Rennen. Jetzt muss der Sieg noch über die Zeit gerettet werden.
88
17:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Nico Elvedi
88
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Ibrahima Traoré
87
17:14
Kann 96 noch einmal zurückschlagen? Es bleiben nur wenige Minuten! Vielleicht wird der gerade eingewechselte Benschop zum Held; mit der Herausnahme von Schmiedebach setzt Frontzeck nun auf bedingungslose Offensive!
85
17:12
Einwechslung bei Hannover 96 -> Charlison Benschop
85
17:12
Auswechslung bei Hannover 96 -> Manuel Schmiedebach
84
17:11
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:1 durch Raffael
Raffael lässt den Borussia-Park beben! Infolge einer bereits entschärften Ecke will der aufgerückte Christensen von der rechten Strafraumseite ins Zentrum spielen. Der erste Versuch musslingt, doch es gibt eine zweite Chance. Der Däne legt flach für Raffael ab, der aus gut acht Metern in den Kasten abschließt!
82
17:09
In der Schlussphase ist das Match vollkommen offen. Hannover ist nicht nur auf Sicherung des Unentschiedens aus, sondern traut sich wie die Hausherren den Sieg zu. Es scheint noch alles möglich zu sein in Sachen Punkteverteilung!
79
17:08
Raffael bekommt nicht das ganz große Tempo hinter einen Kopfstoß aus gut acht Metern, nachdem er durch eine Flanke vom rechten Flügel in Szene gesetzt worden ist. Zieler kann die "Torfabrik" ein weiteres Mal um den Pfosten lenken.
78
17:07
Klares Zeichen von Schubert: Er ersetzt Innenverteidiger Jantschke mit Stürmer Drmić. Die Fohlen erhöhen das Risiko, wollen den späten Siegtreffer erzwingen.
78
17:06
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Josip Drmić
78
17:05
Traoré gegen Zieler! Der Mann der ersten Halbzeit hat auf links im Rahmen eines Gegenstoßes sehr viel Platz. Er tankt sich in den Sechzehner und feuert aus 14 Metern auf die linke Ecke. Zieler wehrt ähnlich hochklassig ab wie sein Kollege auf der Gegenseite!
78
17:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Tony Jantschke
77
17:04
Sobiech prüft Sommer! Nach einer Flanke von rechts verlängert der polnische Stürmer mit der Stirn auf die kurze Ecke. Der schweizer Schlussmann rettet mit einer weiteren starken Parade.
77
17:04
Der Akteur, der zwei große Chancen vergab, geht eine Viertelstunde vor dem Ende in den verfrühten Feierabend. Er wird in der Schlussphase durch Saint-Maximin ersetzt.
76
17:03
Einwechslung bei Hannover 96 -> Allan Saint-Maximin
76
17:03
Auswechslung bei Hannover 96 -> Uffe Bech
75
17:03
Bech muss H96 in Führung schießen! Infolge eines Durchsteckpasses von Sobiech hat der dänische Neuzugang ein zweites Mal freie Bahn in Richtung Gladbacher Kasten. Er entscheidet sich wieder für die kurze Ecke und trifft diesmal nur das Außennetz!
74
17:01
Es ist sehr ruhig im Borussia-Park; die Heimfans haben Sobiechs Tor noch nicht wirklich verdaut. Gladbachs Hoch nach dem Treffer zum 1:1 scheint nun auch schon wieder vorüber zu sein. Der Wille ist da, doch das Zusammenspiel im letzten Drittel stockt.
71
16:59
Auch wenn Hannover mit einem einfachen Punktgewinn keinen Rang in der Tabelle gutmachen würde, wäre ein Remis ein toller Erfolg. Dann wäre man zum vierten Mal in Serie in der Fremde ungeschlagen. Mit einem starken Auftritt in Durchgang zwei ist der aktuelle Zwischenstand eine verdiente Belohnung.
68
16:55
Mönchengladbach hat sich zu sehr auf der knappen Führung ausgeruht und ist nun in der Endphase gefordert, um den eingeplanten Heimsieg doch noch einfahren zu können. Die Reaktion auf den Rückschlag stimmt: Man ist wieder deutlich präsenter in der Offensive.
65
16:52
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Artur Sobiech
Der verdiente Ausgleichstreffer für die Niedersachsen! Infolge einer Eckballflanke von der linken Fahne herrscht großes Durcheinander im Fünfmeterraum. Die Borussen können nicht klären, so das Sobiech das Spielgerät aus drei Metern über die Linie stochert!
63
16:50
Stindl mit dem nächsten Aluminiumtreffer! Gegen seinen alten Verein scheitert er Angreifer ein weiteres Mal nur knapp. Er kann einen Querpass von links an der Sechzehnerkante klasse verarbeiten, legt ihn sich an Marcelo vorbei und überwindet dann den herauslaufenden Zieler. Diesmal prallt die Kugel frontal an den Pfosten!
62
16:49
Gelbe Karte für Oliver Sorg (Hannover 96)
Auch diese Verwarnung ist zwingend. Traoré legt sich die Kugel an der rechten Seitenlinie im Mittelfeld an Sorg vorbei, hat dabei eine hohe Geschwindigkeit. Der Linksverteidiger bringt Traoré zu Fall, um eine gute Chance der Gastgeber zu verhindern.
61
16:49
Nach einer guten Stunde ist die Herangehensweise der Hausherren sehr passiv. Hannover verlagert das Geschehen mit sauberem Passspiel in die Gladbacher Hälfte und drängt auf weitere Abschlüsse aus guten Positionen. Die Partie ist vollkommen offen.
58
16:46
Beim fälligen Freistoß bleibt Albornoz mit seiner Ausführung durch den linken Innenrist in der weißen Mauer hängen. Die folgende Ecke bringt der Frontzec-Truppe nichts ein. Dennoch bleibt der Underdog am Drücker. Der Ausgleich liegt in der Luft!
57
16:44
Gelbe Karte für Oscar Wendt (Bor. Mönchengladbach)
Karaman schickt Gülselam in die Nahtstelle zwischen gegnerischem Linksverteidiger und dem Abwehrzentrum. Wendt kann den Hannoveraner kurz vor der Strafraumkante nur mit einem übertriebenen Einsatz des Oberkörpers stoppen. Die erste Verwarnung ist fällig.
56
16:43
Nicht durch die zwei guten Abschlüsse ist der Gast im Aufwind. Die Heimfans müssen gerade um den knappen Vorsprung zittern. Nach ordentlichen ersten Eindrücken infolge des Wiederanpfiffs scheint der beruhigende zweite Treffer gerade unwahrscheinlicher zu werden.
53
16:40
Die nächste Chance für die Niedersachsen! Infolge einer Freistoßhereingabe von der rechten Außenbahn nickt Karaman am zweiten Pfosten auf die lange linke Ecke. Sommer hebt ab und kann den platzierten Versuch mit den Fingerspitzen von der Linie kratzen!
52
16:39
Die Abwehrreihe der Borussia ist heute verwundbar, was den Roten Auftrieb geben sollte. Solange das Heimteam nicht vorne nachlegen kann, ist das Kellerknd stets in der Nähe eines Unentschiedens.
50
16:37
Bech trifft freistehend den Außenpfosten! Der junge Däne wird aus der eigenen Hälfte heraus mit einem Steilpass auf die Reise geschickt, hat einige Meter Vorsprung vor Christensen. Er zieht in den Sechzehner ein und peilt dann aus leicht spitzem Winkel die kurze Ecke an. Das Aluminium verhindert den Ausgleich!
49
16:37
In den ersten Momenten können die Fohlen noch nicht an die starken Schlussminuten des ersten Abschnitts anknüpfen. Hannover kann das Geschehen fernhalten vom eigenen Kasten und bleibt im Rahmen seiner Möglichkeiten widerstandsfähig.
47
16:33
Beide Trainer haben sich gegen personelle Änderungen zum Wiederbeginn entschieden. Gästetrainer Michael Frontzeck hat mit dem wiedergenesenen Charlison Benschop noch einen echten Mittelstürmer in der Hinterhand. Artur Sobiech hat seine Sache bisher aber auch ganz ordentlich gemacht.
46
16:32
Willkommen zurück in der Hennes-Weisweiler-Allee! Durch den aktuellen Vorsprung sind die Fohlen bis auf Rang vier der Tabelle vorgerückt, haben sich die Führung nach einer Steigerung zur Mitte des ersten Durchgangs verdient. Hannover hat allerdings gezeigt, dass man im Vorwärtsgang durchaus Akzente setzen kann. Noch sind die Hoffnugen der Anhänger im Gästeblock in Sachen Punktgewinn nicht völlig unrealistisch.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:19
Halbzeitfazit:
Nach einer ersten Halbzeit auf durchschnittlichem Bundesliganiveau nimmt Borussia Mönchengladbach gegen Hannover 96 eine 1:0-Führung mit in die Kabine. In der Anfangsphase taten sich die Fohlen wie vor zwei Wochen gegen Ingolstadt sehr schwer. Die Niedersachsen waren zwar nicht dermaßen mutig und aggressiv wie die Oberbayern, konnten das Kombinationsspiel der Hausherren jedoch zunächst gut unterbinden. Sobiech hatte nach vier Minuten sogar die große Chance auf das 0:1. Nach 20 Minuten steigerten sich die Fohlen und erhöhten den Druck auf das gegnerische Tor. Den Führungstreffer besorgte letztlich Traoré (34.), der von Dahoud bedient wurde. Der Mann mit der 16 auf dem Rücken ist in Durchgang eins der alles überragende Akteur auf dem Rasen. Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Raffael schnibbelt die Kugel nicht nur über die rote Mauer, sondern auch weit über den Querbalken des Kastens von Zieler. Der Brasilianer hat noch viel Luft nach oben, ist nicht auf dem Leistungsniveau von Traoré oder auch Stindl.
44
16:15
Marcelo lässt Dahoud im halblinken Korridor über die Klinge springen und verursacht dadurch einen Freistoß in ordentlicher Abschlussposition. An einer Gelben Karte kommt der Innenverteidiger noch so gerade eben vorbei.
42
16:12
Karaman scheitert an Sommer! Albornoz' halbhohe Hereingabe von der linken Außenbahn landet nach einer Bodenberührung am Außenrist des gebürtigen Stuttgarters. Er verlänger aus gut zehn Metern auf die lange Ecke. Sommer hebt ab, bremst das Leder und schnappt es sich im Nachfassen.
40
16:10
Das Schubert-Team drängt nun auf den zweiten Treffer, will noch vor de Seitenwechsel für einen beruhigenden Vorsprung sorgen. Hannover hat bisher durchaus bewiesen, dass es heute treffen kann. Sobiech hat in Minute vier eine Riesenchance auf das frühe Gästetor vergeben.
37
16:08
Die Fohlen belohnen sich mit dem 1:0 für eine deutliche Steigerung nach schwierigen ersten 20 Minuten. Für den Gast aus der Landeshauptstadt Niedersachsens gibt es weiterhin einige gute Möglichkeiten für Konter, doch fehlende Genauigkeit im Passspiel macht diese meistens zunichte.
34
16:05
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Ibrahima Traoré
Der beste Mann auf dem Rasen besorgt die Borussen-Führung! Dahoud hat auf halblinks das Auge für Traoré, den er auf rechten Strafraumseite mit einem Diagonalanspiel in Szene setzt. Der Nationalspieler Guineas schiebt die Kugel aus zehn Metern mit dem linken Außenrist durch die Beine von Zieler!
33
16:04
Die Niedersachsen bekommen in dieser Phase immer mehr Probleme bei der Verteidigung des eigenen Kastens. Mönchengladbachs Kombinationen kommen mit höherem Tempo am Gästesechzehner an; außerdem probiert man es nun mit mehr Passvarianten als zu Beginn.
30
16:01
Raffael nickt in die Arme von Zieler! Traoré hat vom rechten Flügel das Auge für seinen brasilianischen Kollegen, der acht Meter vor dem Tor vollkommen blank ist. Das Kopfballspiel ist aber nicht die Stärke Raffaels, was sich in dieser Szene bestätigt. Zieler muss sich kaum bewegen, um die Chance zu vereiteln.
29
15:59
Nach einem feinen Zusammenspiel mit Stindl tankt sich Traoré an die rechte Grundlinie und legt dann an Zieler vorbei in das Zentrum. Dort kommen weder Stindl noch Johnson an den Ball heran und verpassen dadurch einen Abschluss auf den verlassenen Kasten.
27
15:58
Sommer ist erneut vor der Strafraumkante gefordert. Hannover schaltet nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schnell um. Vom rechten Mittelfeld wird der Ball auf halblinke Seite geschlagen. Sommer kann vor Sobiech retten.
25
15:56
Die Fohlen findet nun vermehrt Anspielstationen im letzten Felddrittel. Zu selten gelangt das Spielgerät aber in den gegnerischen Sechzehner. Es sind durchaus Lücken in der Abwehr der Roten vorhanden, doch diese können aufgrund der geringen Geschwindigkeit immer wieder von den Gästeverteidigern gestopft werden.
22
15:54
Traorés erste Eckballhereingabe von der rechten Fahne senkt sich an der zentralen Fünferkante. Dort findet sich kein Kollege. Schulz ist zur Stelle und kann per Kopf klären. Der zweite Abschluss des Favoriten lässt auf sich warten, auch wenn der Trend für das Heimteam leicht positiv ist.
20
15:50
Die Schubert-Truppe ist in der Anfangsphase stark auf die Initiative von Traoré angewiesen. Abgesehen von den Dribblings des Nationalspielers Guineas gibt es wenig Überraschendes von der Mönchengladbacher Offensive. Das Zusammenspiel stockt sehr stark.
18
15:49
Nordtveit mangelt in Sachen Schussstärke nicht an Selbstvertrauen. Der Norweger will einen Freistoß aus mehr als 35 Metern direkt im Netz hinter Zieler unterbringen. Sein flacher Versuch bleibt jedoch in der vielbeinigen Abwehr der Roten hängen, so dass der Gästeschlussmann nicht eingreifen muss.
16
15:47
Auch wenn die Defensive der Gäste in den letzten Augenblicken erste Schwächen offenbart, macht den Niedersachsen die erste Viertelstunde durchaus Hoffnung. Nach vorne werden mehr Akzente gesetzt, als vor dem Anpfiff zu erwarten gewesen ist.
13
15:44
Stindl trifft den Außenpfosten! Ausgangspunkt der ersten Chance der Borussia ist ein Solo von Traoré, der sich auf der rechten Außenbahn Platz verschafft. Er zieht nach innen und spielt dann flach an den ersten Pfosten. Der Ex-Hannoveraner ist vor Sorg am Ball und schließt direkt auf die kurze Ecke ab. Das Aluminium verhindert den Einschlag!
11
15:42
Stindl schickt Wendt nach dem ersten gelungenen Spielzug der Borussen per Lupfer in den Sechzehner. Der schwedische Außenverteidiger wird aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgepfiffen, war allerdings auf gleicher Höhe mit Sorg. Die Konsequenzen der Fehlentscheidung halten sich in Grenzen: Zieler ist rechtzeitig vorgerückt.
8
15:40
Sommer ist zum zweiten Mal gefordert, diesmal außerhalb seines Strafraums. Er ist nach einem Diagonalball auf die rechte offensvive Seite vor Bech am Leder, der ansonsten freie Bahn in Richtung Gladbacher Kasten gehabt hätte. Die Abwehrreihe der Fohlen ist noch nicht ganz auf der Höhe!
7
15:38
Hannover zeigt sich nach der Möglichkeit von Sobiech selbstbewusst und kann die Kugel nun länger in den eigenen Reihen halten. Man probiert es aus dem Mittelfeld heraus mit steilen Anspielen in die Spitze. Am eigenen Strafraum hat man noch nichts zugelassen.
5
15:37
Die Niedersachsen starten zwar sehr defensiv, verzeichneten aber die erste Gelegenheit des Nachmittages. Die Fohlen bringen noch keinen Spielfluss auf den grünen Rasen, erleben wie im Heimspiel gegen Ingolstadt schwierige erste Minuten. Das könnte eine echte Geduldsprobe für die Fohlenw werden!
4
15:36
Sobiech mit der Topchance auf das frühe 0:1! Der polnische Angreifer wird mit einem Steilpass von Gülselam auf die linke Sechzehnerseite geschickt. Er hat aus spitzem Winkel nur noch Sommer vor sich. Durch dessen Beine rutscht der flache Abschluss, kann aber entschärft werden. Am Ende kann Jantschke vor der Linie retten!
3
15:33
Gästecoach Michael Frontzeck muss viermal tauschen. Anstelle der Ausfälle Hiroki Sakai, Leon Andreasen, Hiroshi Kiyotake und Felix Klaus dürfen sich Oliver Sorg, Kenan Karaman, Ceyhun Gülselam und Manuel Schmiedebach von Anfang beweisen.
2
15:32
André Schubert hat im Vergleich zum Heimspiel gegen Ingolstadt zwei personelle Änderungen vorgenommen. Granit Xhaka (Gelb-Rot-Sperre) und Álvaro Domínguez (langfristiger Ausfall wegen Rückenverletzung) stehen nicht zur Verfügung. Mit Tony Jantschke und Julian Korb rücken zwei Akteure zurück in die Startelf, die zuletzt zur Versehrtenliste gehörten.
1
15:30
Mönchengladbach gegen Hannover – die "Torfabrik" rollt! 50-mal hat es den Vergleich zwischen Schwarz-Weiß-Grünen und Roten in der Bundesliga bereits gegeben. Die Bilanz spricht eindeutig für die Fohlen: Sie gewannen 28 Begegnungen und unterlagen bei acht Remis vierzehnmal. In der Vorsaison schlug die Borussia die Niedersachsen sowohl auswärts (3:0) als auch daheim (2:0).
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Vor gut 52000 Zuschauern auf den Rängen betreten die 22 Hauptdarsteller in diesen Augenblicken den Rasen. Vor dem Anpfiff wird es eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Paris geben.
15:19
Werden die Hausherren in Schuberts Premierenmatch als "fester Trainer" ihrer Favoritenrolle auch ohne ihren Antreiber Granit Xhaka gerecht oder bleibt H95 im vierten Auswärtsspiel in Serie ungeschlagen und holt Bonuspunkte im Kampf gegen den Abstieg?
15:10
Die Aufgaben des Unparteiischen wird Felix Brych übernehmen. Der 40-jährige Jurist pfeift für den SV Am Hart München im Bayerischen Fußball-Verband und ist im Sommer 2004 als hauptverantwortlicher Schiedsrichter in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen. Seinen Karrierehöhepunkt erlebte er bei der WM 2014 in Brasilien. Bei seinem 203. Einsatz in der Bundesliga wird er an den Seitenlinien von Sven Jablonski und Stefan Lupp unterstützt. Als Vierter Offizieller fungiert Patrick Alt.
15:05
"Auswärts haben wir es bisher gut hinbekommen, zuhause ist es erheblich zu wenig. In Mönchengladbach müssen wir ans Limit gehen, um erfolgreich zu sein. Es wird ein schweres Auswärtsspiel für uns", äußerte sich Michael Frontzeck zurückhaltend vor seiner ersten Rückkehr zu seinem ehemaligen Klub. Im Februar 2011 war der 51-Jährige, der als Spieler über 200 Bundesligaspiele für die Fohlen absolvierte, als Cheftrainer beim VfL entlassen worden, bevor eine Anstellung beim FC St. Pauli und die jetzige Stelle in Niedersachsen folgten.
15:00
Die sieben Punkte aus den Auftritten in Wolfsburg, Köln und Hamburg kamen allerdings nicht durch eigene überragende Leistungen zustande, sondern basierten zum Großteil auf sehr glücklichen Spielverläufen. So waren die Roten sowohl beim FC als auch beim HSV die unterlegene Mannschaft, profitierten jedoch von einer entscheidenden Schiedsrichterfehler und der mangelhaften Chancenverwertung des jeweiligen Gegners. Dementsprechend schmeichelhaft ist die aktuelle Tabellenposition oberhalb des Strichs.
14:55
Der Gast aus der Landeshauptstadt Niedersachsens ist als 15. der Tabelle nach Mönchengladbach gereist und tritt ebenfalls ersatzgeschwächt an. Mit Hiroshi Kiyotake, Felix Klaus, Leon Andreasen, Hiroki Sakai und Mevlüt Erdinç fehlen Coach Michael Frontzeck wichtige Säulen, so dass die Chancen auf ein Erfolgerlebnis noch geringer sind als ohnehin schon. Das Kellerkind würde ein Unentschieden wohl sofort unterschreiben, auch wenn die letzten zwei Auswärtspartien in der Bundesliga gewonnen werden konnten.
14:50
"Die Pause hat den Jungs sehr gut getan. Zwar mussten wir auf Grund der vielen abwesenden Nationalspieler beim Training ein wenig improvisieren, auf der anderen Seite konnten die Spieler sehr gut regenerieren. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir am Samstag voll konzentriert auftreten und das Spiel mit frischen Kräften angehen", zeigt sich der neue Gladbacher Cheftrainer optimistisch, auch wenn er neben den zahlreichen Dauerverletzten heute nicht auf Granit Xhaka bauen kann, der gegen Ingolstadt mit Gelb-Rot vom Platz flog.
14:45
Mit 19 Punkten aus den letzten sieben Begegnungen in der Bundesliga hat die Borussia das Feld von hinten aufgerollt und befindet sich wieder mitten im Rennen um die internationalen Ränge. Da die Tabellennachbarn aus Berlin und Gelsenkirchen erst morgen bzw. im Vorabendspielen antreten, ist im Falle eines Wolfsburger Patzers gegen Bremen sogar das zwischenzeitliche Erreichen des dritten Platzes möglich. Formmäßig sind die Schwarz-Weiß-Grünen Ende November 2015 gleichauf mit dem FC Bayern München.
14:40
Trotz des ersten echten Dämpfers unter André Schubert haben die Verantwortlichen des VfL die ruhigeren Tage genutzt, den zunächst als Interimstrainer eingesetzten 44-Jährigen mit einem Vertrag bis 2017 auszustatten. Durch die beeindruckende sportliche Wiederauferstehung nach dem Abgang von Lucien Favre hat sich André Schubert für eine längerfristige Anstellung empfohlen und wurde von Sportdirektor Max Eberl nach einer Probezeit von elf Pflichtspielen auch als Übungsleiter für die nächsten anderthalb Jahre auserwählt, in denen die tolle Entwicklung fortgesetzt werden soll.
14:35
Fünf Bundesligapartien haben die Klubs noch zu absolvieren, bis die Hinrunde beendet ist. Die Fohlen müssen außerdem noch drei Spiele in Champions League und DFB-Pokal hinter sich bringen. Ihnen kam die zusätzliche Trainingswoche sehr gelegen, schließlich gingen einigen Akteuren beim Heimmatch gegen Aufsteiger Ingolstadt mental und physisch die Kräfte aus. So gab es nach fünf Niederlagen zu Beginn und folgenden sechs Siegen gegen clever auftretende Schanzer das erste Ligaunentschieden der Spielzeit 2015/2016.
14:30
Hallo und herzlich willkommen aus der Hennes-Weisweiler-Allee! Nach einem ligafreien Wochenende, das von den Terroranschlägen in Paris überschattet wurde, kehrt der Fußballbetrieb zum Alltag zurück. Borussia Mönchengladbach ist gegen Hannover 96 in der Rolle des Favoriten.

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.022

Hannover 96

Hannover 96 Herren
vollst. Name
Hannoverscher Sport-Verein von 1896 e.V.
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
12.04.1896
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Gymnastik, Hockey, Tennis, Triathlon, Badminton
Stadion
HDI-Arena
Kapazität
49.000