0 °C
Funke Medien NRW
21. Spieltag
21.02.2015 16:00
Beendet
Austria Wien
Austria Wien
5:2
SCR Altach
SCR Altach
2:0
  • Fabian Koch
    Koch
    13.
    Rechtsschuss
  • Alexander Gorgon
    Gorgon
    24.
    Rechtsschuss
  • Raphael Holzhauser
    Holzhauser
    54.
    Rechtsschuss
  • Hannes Aigner
    Aigner
    62.
    Rechtsschuss
  • Hannes Aigner
    Aigner
    63.
    Rechtsschuss
  • Alexander Gorgon
    Gorgon
    68.
    Rechtsschuss
  • Patrizio Stronati
    Stronati
    86.
    Linksschuss
Stadion
Generali-Arena
Zuschauer
6.383
Schiedsrichter
Andreas Kollegger

Liveticker

90
17:54
Alexander Gorgon: "Es ist nicht alles gold, was glänzt. Es ist noch viel Luft nach oben, das wichtigste ist, dass wir fünf Tore gemacht haben und müssen uns jetzt langsam aus der Krise schießen. Wir dürfen nicht zu viel Tore schießen, weil wir dann immer wieder Tore kriegen. Aber manchmal müssen es auch schmutzige Siege sein, es ist schwierig, selbst bei einem 5:2."
90
17:54
Fazit
Am Ende gewinnt die Wiener Austria klar und deutlich mit 5:2 gegen den SCR Altach. Die Wiener waren von Beginn an das spielbestimmende Team und erarbeiteten sich einige gute Chancen. Die Führung durch Koch fiel aber etwas überraschend nach einem Fehler von Netzer. Die Austria spielte weiterhin auf und erhöhte in Minute 24. durch Gorgon auf 2:0. Von den Altachern kam nicht viel, ein Kopfball von Zech die einzig gefährliche Chance. Nach Wiederanpfiff ging es ähnlich weiter, die Austria machte weiterhin Druck und erzielte durch Holzhauser das 3:0. Als alle glaubten hier sei alles entschieden, schlug Hannes Aigner innerhalb von zwei Minuten zu und machte mit zwei schnellen Toren wieder alles spannend. Die Altacher drängten dann auf den Ausgleich, bekamen aber durch Gorgon das wohl entscheidende 4:2. Stronati setzte mit seinem Debüttreffer dem ganzen noch das Sahnehäubchen auf. Am Ende ein verdienter Sieg für die Veilchen.
90
17:49
Spielende
90
17:48
Aigner nochmal mit einem Abschluss. Martí Riverola legt ihm per Hacke den Ball in die Mitte der Strafraumgrenze. Doch der Schuss des Goalgetters geht daneben.
90
17:46
Zulechner geht da etwas zu hart in den Zweikampf mit Lukse und so wird auch auf Foul entschieden.
88
17:44
Und die Austria schon wieder mit einer Chance. Koch zieht fast über das gesamte Spielfeld nach vorne und legt nach rechts zu Gorgon in den Strafraum. Der agiert aber zu eigensinnig und knallt den Ball nur ans Außennetz.
86
17:42
Tooor für Austria Wien, 5:2 durch Patrizio Stronati
Der nächste Neuzugang trifft und damit ist die Entscheidung gefallen. Suttner scheitert zunächst mit der Ecke an einem Altacher, der ihm den Ball zurück köpfelt. Der Kapitän flankt nochmal, findet diesmal Stronati, der nur noch einschieben braucht.
85
17:41
Der Ball wird von einem Altacher zu Leitgeb weitergeleitet, doch Zech blockt den Schuss. Nächste Ecke.
85
17:41
Nächste Ecke für die Wiener Austria. Diesmal von links.
83
17:39
Einwechslung bei Austria Wien: Mario Leitgeb
83
17:39
Auswechslung bei Austria Wien: Raphael Holzhauser
81
17:37
Zulechner hat plötzlich die Kugel im Strafraum am Fuß. Lukse ist aber zur Stelle und kann ihm das Spielgerät abnehmen.
81
17:37
Zirkelt den Ball auch schön in die Mitte, Rotpuller geht da aber zu aggressiv in den Zweikampf, sodass auf Stürmerfoul entschieden wird.
81
17:36
Und wird machen gleich weiter mit einem Freistoß, diesmal von der rechten Seite. Holzhauser führt aus.
80
17:35
Holland knallt den Ball nach Holland. Das Tor hat er zumindest nicht getroffen mit diesem Weitschuss, mal sehen, wo er wieder runterkommt.
79
17:34
Nächster Freistoß für die Austria, erneut von links aus knapp 35 Metern.
78
17:34
Die Altacher mal wieder im Angriff, der letzte Pass kommt aber nicht an. Die Austria versucht es mit schnellen Gegenstößen, doch die Altacher passen auf.
75
17:32
Mit Nachspielzeit wird es wohl etwas mehr als eine Viertelstunde noch zu spielen geben. Die Austria hat das 4:2 sichtlich beflügelt und sie spielen wieder gut nach vorne.
74
17:30
Royer mit der nächsten guten Möglichkeit. Kommt über den linken Flügel und zieht nach innen. Beim Schluss verzieht er aber etwas und setzt den Ball neben das Tor.
74
17:30
Bemüht versuchen es die Altacher immer wieder nach vorne, das 4:2 hat ihnen aber doch den Wind aus den Segeln genommen.
72
17:27
Einwechslung bei Austria Wien: Alexander Grünwald
72
17:27
Auswechslung bei Austria Wien: Marko Kvasina
71
17:27
An Toren mangelt es hier nicht in der Generali-Arena und es sind noch 20 Minuten zu spielen, hier ist noch viel drin.
70
17:26
Die Altacher geben hier aber noch nicht auf, doch bei den Zuspielen sind sie noch zu unpräzise.
68
17:25
Tooor für Austria Wien, 4:2 durch Alexander Gorgon
Jetzt sind es wieder zwei Tore Vorsprung. Kvasina leitet mit einem Kopfball weiter zu Gorgon, der von der Strafraumgrenze schießt, Gërçaliu trifft, der den Ball unhaltbar für Lukse abfälscht.
68
17:24
Die Verunsicherung der Austria kommt langsam wieder zurück, die Altacher wollen das natürlich nutzen und sind stark am Pushen.
67
17:23
Einwechslung bei Austria Wien: Daniel Royer
67
17:22
Auswechslung bei Austria Wien: Marco Meilinger
66
17:22
Gorgon kommt über rechts und bringt den Ball hoch in die Mitte, Zulechner holt sich den Ball noch, verliert ihn aber gleich wieder.
65
17:21
Die Altacher merken, dass da noch was geht. Tajouri probiert es mit einem Weitschuss, doch der geht weit daneben.
64
17:20
Das wird hier nochmal ordentlich spannend. Zwei Tore in zwei Minuten, das gibt es momentan auch nur bei der Austria.
63
17:19
Tooor für SCR Altach, 3:2 durch Hannes Aigner
Ja, wird das hier nochmal spannend? Stronati mit dem Rückpass auf Lindner, der legt sich die Kugel zu weit vor, Aigner schaltet am schnellsten, klaut ihm den Ball vom Fuß und schießt ihn ins leere Tor.
63
17:19
Einwechslung bei SCR Altach: Daniel Luxbacher
63
17:19
Auswechslung bei SCR Altach: Ivan Kovacec
62
17:18
Tooor für SCR Altach, 3:1 durch Hannes Aigner
Und steht es plötzlich nur 3:1. Tajouri mit einem herrlichen Pass in den Strafraum zu Aigner. Lindner kommt aus dem Tor raus, der Stürmer der Altacher bewahrt ganz viel Ruhe und knallt den Ball ins Tor.
62
17:17
Der Ball kommt lang und hoch in den Strafraum, Lukse ist aber zur Stelle und fängt die Kugel ganz sicher.
61
17:17
Freistoß für die Austria von links aus knapp 40 Metern. Zech hat da Zulechner zu Fall gebracht. Holzhauser wird ausführen.
59
17:15
Kovacec mit einem Abschluss mal wieder. Von links kriegt er den Ball per Außenrist in den Strafraum gelegt, er nimmt ihn direkt, knallt die Kugel aber deutlich über das Tor von Lindner.
58
17:14
Die Altacher mal wieder gefährlich im Strafraum, die Schüsse von Bodul und Riverola werden aber geblockt, der anschließende Konter der Austria unterbrochen.
57
17:13
Nächste Chance durch Zulechner, sein Kopfball landet aber direkt in den Armen von Lukse. Es wäre aber ohnehin Abseits gewesen.
56
17:12
Für die Altacher geht es jetzt wohl nur noch darum das Ergebnis in Zaum zu halten. Auch nach dem Wiederanpfiff ging ihr Spiel nicht besser.
55
17:10
Gelbe Karte für Raphael Holzhauser (Austria Wien)
Nach einem Foulspiel, spielt er den Ball weg und sieht für diese Unsportlichkeit gelb.
54
17:09
Tooor für Austria Wien, 3:0 durch Raphael Holzhauser
Das ist wohl die endgültige Entscheidung. Zulechner setzt sich im Zweikampf mit Zech durch und spielt den Ball per Kopf zu Holzhauser. Der spielt Lukse ganz locker aus und versenkt den Ball im Tor.
53
17:09
Diesmal findet Kovacec aber keinen Abnehmer und die Austria kann die Situation zunächst bereinigen.
52
17:08
Zech führt den Freistoß aus und bringt den Ball in die Tiefe. Im Anschluss holen sich die Altacher einen Eckball von links.
51
17:07
Gelbe Karte für Markus Suttner (Austria Wien)
Bringt Tajouri auf der linken Seite zu Fall und geht viel zu übertrieben in den Zweikampf. Dafür gibt es gelb.
50
17:05
Und nur eine Aktion später ist es wieder Gorgon, der den Ball von links in den Strafraum bringt. Es kommt aber keiner heran, so schnappt sich Lukse die Kugel.
49
17:05
Gorgon versucht es ambitioniert aus der Distanz, setzt den satten Schuss aber deutlich neben das Tor.
48
17:04
Kvasina kommt im Angriff zu Fall, Freistoß für die Austria aus knapp 35 Metern von links.
47
17:03
Die Austria eröffnet diese zweite Hälfte und kommt unverändert zurück. Damir Canadi hingegen reagierte zweimal und brachte mit Tajouri und Martí Riverola gleich zwei neue Offensivkräfte.
46
17:02
Einwechslung bei SCR Altach: Martí Riverola
46
17:02
Auswechslung bei SCR Altach: Patrick Salomon
46
17:02
Einwechslung bei SCR Altach: Ismael Tajouri
46
17:02
Auswechslung bei SCR Altach: Jan Zwischenbrugger
46
17:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:48
Halbzeitfazit
Zur Halbzeit führt der FK Austria Wien mit 2:0 gegen den SCR Altach. Die Heimmannschaft war von Beginn an das bessere Team und drängte früh nach vorne. Vor allem über Meilinger ging viel Gefahr aus. Das Tor in der 13. Minute fiel nach einer fast schon abgeschlossenen Offensivaktion, doch Koch eroberte sich schnell die Kugel und erzielte die Führung. Die Altacher fanden nicht wirklich ins Spiel und konnten kaum Akzente setzen. Die Austria gab weiterhin viel Gas, arbeitete sich stark nach vorne und wurde immer wieder gefährlich.In der 24. Minute spielte die Austria einen perfekten Angriff, Zulechner bediente Gorgon, der die Kugel mit Mühe an Lukse vorbeibrachte. Die Altacher hatten durch Zech mit einem Kopfball die beste Chance auf den Anschlusstreffer, sonst blieb die Offensive aber eher blass.
45
16:45
Ende 1. Halbzeit
45
16:45
Und nach einer kleinen Unsicherheit von Lindner, kommt Bodul links vor dem Strafraum an den Ball, sein Schuss geht über das Tor.
45
16:44
Abschluss von Aigner. Sein Schuss aus 25 Metern geht aber links am Tor vorbei.
44
16:43
Und gleich das nächste Foul in dieser Partie. Aigner wird von Rotpuller an der Mittellinie gefoult.
42
16:41
Dieser bringt aber auch nichts ein, der Ball kommt erneut nach vorne in den Strafraum, Aigner kommt zu Fall und reklamiert lautstark auf Strafstoß, doch der Schiedsrichter zeigt keine Reaktion.
41
16:41
Der Ball landet bei Kovacec auf der linken Seite, dessen Flanke abgefälscht wird und zum nächsten Eckball führt.
41
16:40
Freistoß für Altach aus guter Position, von rechts-mittig aus knapp 25 Metern.
40
16:39
Gelbe Karte für Lukas Rotpuller (Austria Wien)
Im Zweikampf mit Lienhart schiebt er seinen Gegenspieler nach außen und sieht dafür gelb.
37
16:38
Schlechte Abwehr von Stronati, der den Ball aus dem Strafraum genau zu Bodul köpfelt. Der zieht sofort ab, trifft Holzhauser, sodass der Ball neben das Tor geht. Der Schiedsrichter dürfte das aber nicht gesehen haben und entscheidet auf Abstoß.
36
16:36
Der tritt selbst an und bringt den Ball sehr gut in die Mitte. Dort steigt Zech am höchsten und köpft den Ball aufs Tor. Lindner ist aber zur Stelle und kann glänzend parieren.
35
16:35
Kovacec probiert es über den linken Flügel und holt zumindest den zweiten Eckball für sein Team heraus.
34
16:33
Auch dieser führt zu nichts, die Austria ist aber schon wieder im Kommen. die Altacher gehen da zu leichtsinnig mit ihrem Ballbesitz um.
33
16:33
Der erste Eckball wird gleich zum zweiten geklärt.
33
16:32
Und schon wieder ist es Meilinger, der in die Offensive stürmt. Im Zweikampf mit Netzer kommt er knapp vor dem Strafraum zu Fall, der Schiedsrichter pfeift auch nicht. So gibt es nur Eckball.
32
16:31
Die Ecke wird zunächst geklärt, die Austria bleibt aber dran, ist dann aber zu überhastet und vertändelt die Kugel.
31
16:31
Meilinger mit einem langen Ball auf die rechte Seite, Holzhauser schnappt sich die Kugel und zieht in die Mitte. Er schießt aufs Tor, Lukse muss sich strecken und klärt zur Ecke.
30
16:29
Freistoß für Altach aus der eigenen Hälfte von der rechten Seite.
28
16:28
Jetzt mal Platz für die Altacher auf der rechten Seite. Lienhart kriegt an der Strafraumgrenze den Ball, will Aigner finden, doch findet nur einen Gegenspieler.
27
16:27
Gelbe Karte für Patrizio Stronati (Austria Wien)
Geht da zu hart in einen Zweikampf und sieht nachträglich den gelben Karton.
27
16:26
Erneut zieht es Meilinger in den Strafraum des Gegners, diesmal findet er aber keinen Abnehmer für sein Zuspiel.
26
16:26
Und die Veilchen machen weiter nach vorne zu arbeiten, geben den Altachern kaum Platz und lassen hinten nichts anbrennen.
25
16:25
Die Austria zeigt eine sehr gute Reaktion auf die Niederlage von letzter Woche. Die nutzen fast jeden Fehler kalt aus und sind vor dem Tor brandgefährlich.
24
16:23
Tooor für Austria Wien, 2:0 durch Alexander Gorgon
Und sie erhöhen die Führung. Meilinger mit dem idealen Zuspiel auf Zulechner, der sich die Kugel gut mitnimmt. Er legt den Ball quer zu Gorgon in den Strafraum, der vor Lukse noch an den Ball kommt und ihn noch irgendwie in das Tor stolpert.
23
16:22
Kvasina zieht durch die Mitte nach vorne, sein Pass auf den rechten Flügel fällt aber zu leicht aus, sodass Gërçaliu eingreifen kann.
21
16:20
Guter Pass von Holzhauser in die spitze zu Zulechner, der aber den Ball nicht gut genug verarbeiten kann und ihn verliert.
19
16:19
Und die sind jetzt seit zehn Minuten im Angriffsmodus, der zu einem Tor geführt hat. Jetzt müssen sie dran bleiben, denn die Altacher haben zurzeit nur wenig zu melden.
18
16:18
70% Passgenauigkeit bei der Austria, 43% nur bei Altach. Im eigenen Stadion tun sich die Veilchen sichtlich leichter.
17
16:16
Diese bringt aber nichts ein und die Altacher können zunächst klären.
16
16:16
Gorgon schlägt den Ball gefährlich in die Mitte, kein Spieler ist mehr dran, sodass der Ball auf das Tor geht. Lukse ist aber am Posten und faustet die Kugel zur nächsten Ecke.
15
16:15
Foul an Zulechner, Freistoß für die Austria von links aus knapp 30 Metern.
14
16:14
Diese Führung hat sich abgezeichnet, die Austria macht mehr Druck und ist präsenter als die Altacher.
13
16:12
Tooor für Austria Wien, 1:0 durch Fabian Koch
So etwas lassen sie sich nicht entgehen. Die Situation war eigentlich schon geklärt, doch Koch geht in den ballführenden Spieler der Altacher, schnappt sich die Kugel kurz vor dem Strafraum, zieht ab und trifft genau ins rechte, obere Eck.
12
16:12
Und Zulechner kommt gleich wieder in den Strafraum, Zech schafft ihn aber vom Ball zu trennen. Der Stürmer kommt zu Fall, ein Foul war da aber nicht zu sehen.
11
16:11
Kovacec schlägt sie in die Mitte, Bodul kann aber nichts machen. Die Austria setzt zum Konter über die rechte Seite an. Zulechner nutzt einen Fehler von Gërçaliu und zieht in den Strafraum. Sein Pass in die Mitte ist aber zu schlampig und landet im Seitenaus.
10
16:10
Lienhart legt den Ball nach rechts zu Bodul, der diesem den Ball in den Lauf spielt. Der Rechtsverteidiger will gleich nach innen schlagen, doch ein Austrianer ist dran. Es gibt Ecke.
9
16:09
Hier geht keine Mannschaft ein zu großes Risiko ein. Sie warten noch ab, bis sich eine gute Möglichkeit ergibt und warten auf den Fehler des Gegners.
8
16:08
Die Altacher kommen mal in den Strafraum, Bodul holt zumindest einen Einwurf von links heraus. Der Ball kommt schließlich in den Strafraum ans lange Eck, Lienhart kommt noch heran, kann aber keine Kraft hinter seinen Schuss bringen.
7
16:07
Erster Torschussversuch der Austria. Meilinger flankt von links den Ball in Strafraum. Dort schnappt sich Gorgon die Kugel und probiert es mit einem Volley aus der Drehung, knallt den Ball aber doch deutlich neben das Tor.
6
16:06
Die Gastgeber sind hier viel mehr am Drücken und kommen öfters in der Offensive zur Geltung, die Altacher sind da noch zurückhaltender.
5
16:05
Stronati mit dem langen Ball auf Meilinger, der aber nicht mehr gut an die Kugel herankommt,sodass sie ins aus rollt. Lukse mit dem Abstoß.
5
16:04
Viele kleine Fouls in diesen ersten fünf Minuten. Ein wirklicher Spielfluss kommt noch nicht auf, die Partie wirkt etwas zerfahren.
4
16:03
Die Austria bleibt in der Hälfte der Altacher, Kvasina geht dann zu aggressiv in den Zweikampf und wird zurückgepfiffen.
3
16:02
Der flankt den Ball hoch in die Mitte, die Kugel segelt aber an Freund und Feind vorbei.
2
16:02
Erster Freistoß der Partie und den gibt es für die Austria. Holzhauser wird es aus knapp 35 Metern von links versuchen.
2
16:01
Mit einem Durchschnitt von 23 Jahren ist heute einer der jüngsten Austria-Mannschaften am Platz. Mal sehen, wie die Jungen mit dem Druck umgehen.
1
16:01
Die Altacher beginnen sehr forsch, Lienhart erobert sich auf der rechten Seite den Ball und schlägt ihn nach vorne. Die Wiener können aber klären.
1
16:00
Altach stoßt an in weiß-schwarz, die Austria traditionell in violett unterwegs.
1
16:00
Spielbeginn
15:55
Schiedsrichter der Partie ist Andreas Kolleger. Seine Assistenten sind Andreas Witschnigg und Daniel Trampusch.
15:51
Verzichten muss der Coach der Wiener auf Ronivaldo und Serbest. Dazu rotierte er ordentlich, nahm gleich vier Spieler aus der Startelf, die letzte Woche gegen den WAC gestartet haben. Interessant wird das Debüt von Patrizio Stronati, der statt Sikov in der Startformation steht. Altach-Trainer Damir Canadi stehen der gesperrte Ortiz, der verletzte Pöllhuber und die beiden Spieler Prokopic und Roth, die noch nicht ganz fit sind, nicht zur Verfügung.
15:51
Gerald Baumgartner: "Wir haben die Fehler analysiert. Wir haben aber auch die weitere Marschrichtung besprochen. Wir müssen künftig mehr Pässe in jene Zonen spielen, in denen wir auch gefährlich werden können."
15:45
Gerald Baumgartner hat die enttäuschende Niederlage analysiert und verspricht Verbesserungen.
15:40
Damir Canadi: "Die Austria steht unter Druck, wird uns aber auf jeden Fall sehr ernst nehmen. Wir werden in der Bundesliga keine leichten Aufgaben haben. Die Mannschaften analysieren uns, sie stellen sich auf uns ein und versuchen andere Mittel zu finden. Auf das müssen wir vorbereitet sein. Wir haben das Spiel der Austria gegen den WAC natürlich analysiert."
15:40
Altach-Trainer Damir Canadi weiß um die Situation des Gegners und erwartet kein leichtes Spiel.
15:35
Nach ruhenden Bällen waren die Altacher zuletzt sehr torgefährlich, so konnten sie drei ihrer letzten vier Tore durch diese erzielen. Gegen den heutigen Gegner wird das aber schwierig, kassierten die Veilchen seit September kein Gegentor mehr nach einer Standardsituation.
15:30
In den vergangenen vier Spielzeiten hat der FK Austria Wien mindestens ein Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Vorarlberg verloren. Die erste Begegnung in dieser Spielzeit in der Generale-Arena endete mit einem Remis, also müsste heute wieder eine Niederlage dran sein, möchte man der Statistik glauben.
15:25
Die Altacher präsentierten sich in der Liga gegen Wiener Mannschaften sehr gut und verloren keines ihrer letzten neun Ligaspiele gegen eine Wiener Mannschaft. Darunter fallen aber auch noch Spiele gegen den First Vienna FC 1894 aus der vorherigen Saison.
15:15
Vor allem an der Torgefährlichkeit fehlt es noch bei der Wiener Austria in den Heimspielen in dieser Saison. So erzielten sie gerade einmal 15 Treffer in den ersten zehn Heimpartien, zuletzt waren es in der Saison 2001/02 weniger. In den letzten drei Heimspielen ging es aber wieder besser und man konnte insgesamt sieben Treffer erzielen.
Herzlich willkommen zur 21. Runde der tipico Bundesliga. Heute treffen der FK Austria Wien und der SCR Altach aufeinander.

Für die Wiener Austria verlief der Rückrundenauftakt alles andere als nach Plan. Gegen den Wolfsberger AC verschoss man gleich zwei Elfmeter und musste früh einen Gegentreffer hinnehmen, der dann am Ende die knappe 0:1 Niederlage in Kärnten besiegelte. Vor allem in der Offensive konnten die Wiener den Abgang von Torjäger Omer Damari nicht ersetzen, Neuzugang Philipp Zulechner wirkte im Sturm noch ziemlich blass und muss heute beweisen, dass er ein adäquater Ersatz für den israelischen Stürmer sein kann. Für die Altacher hingegen ging die Rückrunde gut los, so setzte man sich am Ende zwar klar mit 2:0 gegen die Admira durch, wusste dabei aber nicht immer zu überzeugen. Gegen die Austria heute muss da schon ein Zacken zugelegt werden, will man hier etwas mitnehmen.

Keines seiner sieben Heimspiele gegen den SCR Altach hat der FK Austria Wien bisher verloren. In der laufenden Saison sind die Veilchen aber noch sieglos gegen die Vorarlberger, holten dabei zwei Unentschieden. Die Altacher sind ein direkte Konkurrent im Kampf um die Europa-Cup Startplätze und liegen nun schon sieben Punkte vor den Wienern, die hier heute unbedingt einen Sieg brauchen. In die Karten spielen könnte dabei, dass die Altacher ihre letzten beiden Auswärtsspiele allesamt verloren haben und in der Ferne gerade nicht das stärkste Team sind. Insgesamt holte die Truppe von Damir Canadi aber bisher zehn Punkte aus den ersten neun Auswärtsspielen, was den Bestwert für sie in der tipico Bundesliga darstellt.

Zweimal trafen die beiden Mannschaften in dieser Spielzeit aufeinander, zweimal gab es dabei ein Unentschieden. In Wien trennte man sich mit einem torlosen Remis, in Altach folgte dann zumindest ein 1:1. Austria-Trainer Gerald Baumgartner braucht heute unbedingt einen Sieg, will er für etwas Ruhe im Verein sorgen. Die Altacher werden aber alles daran setzen dies zu verhindern und wollen sich unter den Top vier der Liga festsetzen.

Austria Wien

Austria Wien Herren
vollst. Name
Fussballklub Austria Wien
Spitzname
Veilchen; Die Violetten
Stadt
Wien
Land
Österreich
Farben
violett-weiß
Gegründet
15.03.1911
Stadion
Generali-Arena
Kapazität
17.500

SCR Altach

SCR Altach Herren
vollst. Name
Sportclub Rheindorf Altach
Stadt
Altach
Land
Österreich
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
26.12.1929
Stadion
Cashpoint Arena
Kapazität
8.500