Funke Medien NRW
6. Spieltag
27.08.2022 14:00
Beendet
Verl
SC Verl
3:0
FSV Zwickau
FSV Zwickau
2:0
  • Joel Grodowski
    Grodowski
    13.
    Kopfball
  • Cyrill Akono
    Akono
    27.
    Kopfball
  • Luca Stellwagen
    Stellwagen
    90.
    Linksschuss
Stadion
Home Deluxe Arena
Zuschauer
722
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90.
16:13
Fazit:
Der SC Verl hat den ersten Sieg in dieser Saison geholt und verdient den FSV Zwickau mit 3:0 bezwungen. Nach nur zwei Toren in fünf Spielen erzielte der Sportclub heute sogar drei. Für Verl darf das Ergebnis durchaus als Befreiungsschlag gewertet werden, Zwickau befindet sich nach einem kurzen Erfolgserlebnis nun erneut im Abstiegskampf. Die Ostwestfalen und Heimherren dominierten das Spiel von Anfang an und hatten die klar besseren Chancen. Zwickau agierte harmlos, ideenlos und kam kaum in das Spiel. Einzig 20 Minuten vor Schluss erhöhten die Sachsen den Druck und versuchten den Anschluss zu erzielen. Durch die offensiven Einwechslungen von Michél Kniat riss Verl dann aber wieder das Spiel an sich und stellte die Zwickauer Abwehr vor allem durch das schnelle und kreative Umschaltspiel vor Probleme. Das Endergebnis ist also auch in der Höhe verdient.
90.
15:58
Spielende
90.
15:58
Tooor für SC Verl, 3:0 durch Luca Stellwagen
Mit der letzten Aktion der Partie fällt das Tor zum 3:0! Verl spielt schnell, die Zwickauer Abwehr ist schläfrig und verpatzt das Tackling: Stellwagen erobert sich dadurch den Ball im Strafraum und netzt rechts unten ins Eck ein. Damit ist die Partie beendet.
90.
15:55
Krüger wird über die rechte Seite geschickt, steht aber im Abseits.
90.
15:54
Einwechslung bei SC Verl: Koray Dağ
90.
15:54
Auswechslung bei SC Verl: Cyrill Akono
89.
15:52
Zwickau ist bemüht, kommt aber nicht in den Sechzehners des Gegeners. Verl ist im Gegensatz gefährlich im Konterspiel.
87.
15:50
Der junge Noah Agbaje hat Platz über die linke Seite, bleibt aber hängen. Schon wieder ist der Ball bei Verl.
84.
15:47
Gelbe Karte für Michel Stöcker (SC Verl)
Taktisches Foul des SC-Verteidigers, er sieht zu Recht Gelb.
84.
15:47
Der Einwurf von Stöcker nicht weit von der rechten Eckfahne geht weit in den Strafraum - findet aber nur den falschen Mann.
81.
15:45
Der neu eingewechselte Probst zeigt sich und lässt vor dem Strafraum die Zwickauer Abwehr stehen. Sein Schuss mit dem rechten Innenrist geht am langen Pfosten vorbei.
79.
15:43
Verl hat schon länger keine gefährliche Torchancen gehabt. Vor allem Akono wird jetzt von Zwickau gut aus dem Spiel genommen. Geht hier noch etwas für die Sachsen?
78.
15:41
Einwechslung bei FSV Zwickau: Leonhard von Schroetter
78.
15:40
Auswechslung bei FSV Zwickau: Patrick Göbel
77.
15:40
Die Schwäne scheinen sich noch nicht mit der Niederlage abzufinden und erhöhen den Druck.
76.
15:39
Einwechslung bei SC Verl: Eduard Probst
76.
15:39
Auswechslung bei SC Verl: Maximilian Wolfram
74.
15:38
Göbel schießt die Ecke für den FSV von der linken Seite. Es wird im Strafraum rumgestochert - Jan Löhmannsröben versucht im Fallen den Ball in das Tor zu bugsieren, die Kugel geht aber leicht über die Latte. Gute Aktion!
72.
15:35
Auch Verl wechselt und Trainer Michél Kniat bringt Mateo Biondic, der aus Paderborn kommt und somit ein wirkliches Heimspiel hat.
72.
15:34
Einwechslung bei SC Verl: Mateo Biondic
72.
15:34
Auswechslung bei SC Verl: Joel Grodowski
70.
15:33
Einwechslung bei FSV Zwickau: Lukas Krüger
70.
15:33
Auswechslung bei FSV Zwickau: Dominic Baumann
70.
15:33
Einwechslung bei FSV Zwickau: Jan Löhmannsröben
70.
15:33
Auswechslung bei FSV Zwickau: Ronny König
69.
15:32
Jansen probiert es mit einem Weitschuss aus ungefähr dreißig Metern und zentraler Position - der Schuss geht aber deutlich über das Tor.
68.
15:31
Ochojski darf schon wieder eine Ecke ausführen - dieses Mal kommt der Ball aber gar nicht zu Brinkies, denn die Kugel wird davor schon weggeköpft.
66.
15:29
König und Gómez versuchen sich über die linke Seite in den Strafraum durchzutanken, sie bleiben aber an der Abwehr der Hausherren hängen. Aus dem dadurch resultierenden Konter für Verl entsteht aber auch kein Torabschluss.
64.
15:27
Die Gästefans sorgen für Stimmung und unterstützen ihre Mannschaft. Auf dem Rasen kann Zwickau allerdings nichts davon positiv umsetzen.
61.
15:24
Verl erspielt sich einen Konter, kommt aber nicht in das letzte Drittel durch. Die Partie plätschert ein wenig dahin.
59.
15:22
Die Halbzeitansprache von Joe Enochs zeigt keine Wirkung - Zwickau ist weiterhin harmlos, Verl hat das Spiel unter Kontrolle und hat die klar besseren Chancen.
57.
15:21
König hat rechts viel Platz, lässt sich aber den Ball leicht abnehmen. Im Gegenzug hat Verl über Grodowski und mit dem Abscluss von Kapitän Mael Corboz eine Chance.
55.
15:19
Könnecke muss wie erwartet verletzt runter, auch Coskun wird ausgewechselt. Noah Agbaje und Johan Gómez sind nun neu dabei.
55.
15:18
Einwechslung bei FSV Zwickau: Johan Gómez
55.
15:18
Auswechslung bei FSV Zwickau: Can Coskun
55.
15:17
Auswechslung bei FSV Zwickau: Mike Könnecke
53.
15:16
Könnecke hat sich bei einem Schuss ohne gegnerische Einwirkung verletzt, es scheint etwas am Knie zu sein. Während er draußen ist, hat seine Mannschaft eine weitere Ecke, die aber auch ohne nennenswerte Chance bleibt.
52.
15:14
Der Ball geht momentan hin und her, da beide Teams viele Fehlpässe spielen.
50.
15:13
Auf der anderen Seite gibt es zwei Ecken in Folge. Thiede faustet den Ball weg, immerhin muss er mal eingreifen.
48.
15:12
Grodowski versucht es mit einem Pass in die Tiefe, Akono bekommt den Ball links in Strafraum und versucht ihn artistisch anzunehmen. Der Kopf wäre wahrscheinlich die gefährlichere und bessere Option gewesen, so bleibt es bei der Chance.
48.
15:10
Verl gibt auch in den ersten Minuten der zweiten Hälfte den Takt wieder vor und spielt bislang alleine.
46.
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
15:04
Halbzeitfazit:
Der Tabellenletzte SC Verl führt zur Pause verdient mit 2:0 gegen den FSV Zwickau und hätte sogar durchaus mit noch einem Tor mehr in die Kabine gehen können. Die Ostwestfalen beweisen bislang, dass sie besser Fußball spielen als ihr Tabellenplatz angibt. Zwickau wurde erst so langsam nach der 30. Minute wach, den Sachsen fehlten aber die kreativen Lösungen vorne und so blieben sie harmlos. Kurz vor der Halbzeit übernahmen die Heimherren wieder die Spielkontrolle und hätten sogar mit den letzten Aktionen der ersten Hälfte auf 3:0 erhöhen können. Zwickau muss in der zweiten Halbzeit vorne für Ideen sorgen, Verl wird versuchen, so weiterzuspielen und die ersten drei Punkte einzufahren.
45.
14:53
Ende 1. Halbzeit
45.
14:53
Gelbe Karte für Maximilian Jansen (FSV Zwickau)
Jansen grätscht Vinko Šapina um und bekommt für das Foul, das den Verlern den Freistoß beschert, die gelbe Karte.
45.
14:53
Eigentlich ist die Nachspielzeit schon vorbei, es gibt aber Freistoß aus hervorragender zentraler Position für Verl, 15 Meter vor dem Tor. Wolfram schießt direkt, der Ball fliegt leicht über das Tor.
45.
14:50
Wieder Ecke für Verl von der linken Seite, wieder Brinkies, der den Ball hat. Die Großchancen fehlen auf beiden Seiten.
45.
14:49
Coskun hat Platz, Coskun ist schnell, die Abwehr der Heimherren aber wach.
44.
14:47
Erneut führt Ochojski aus - erneut faustet Brinkies das Spielgerät aus der gefährlichen Zone.
43.
14:46
Stöcker mit dem Einwurf für den SC, der dann über Umwege zu Stellwagen kommt - dessen Schuss in den Strafraum wird abgeblockt. Es gibt wieder Ecke, Zwickau muss aufpassen.
41.
14:45
Jetzt macht Verl wieder das Spiel und Zwickau wird sich auf die Pause freuen, denn der FSV ist derzeit von einem Anschlusstreffer weit entfernt und schenkt dem Gegner über eigene Fehlpässe gute Möglichkeiten.
39.
14:42
Grodowski wird von Jansen kurz hinter der Mittellinie leicht gefoult.
37.
14:40
Die Ostwestfalen ziehen sich nun zurück und überlassen den Schwänen das Spiel, die nun immerhin engagierter sind und mehr Druck ausüben.
35.
14:38
Übrigens: Schiedsrichter Patrick Alt feiert heute sein Saisondebüt. Er macht seine Sache bislang gut.
33.
14:37
Könnecke will den Eckball verarbeiten, rutscht aber beim Abschluss weg. Im Anschluss muss Thiede aber doch noch ran, da die Flanke von Coskun gefährlich wird.
32.
14:35
Jetzt vielleicht? König setzt sich rechts gut durch, sein Schuss in die gefährliche Zone wird aber abgeblockt. Immerhin Ecke für die Sachsen.
30.
14:34
Für Zwickau wird es mal Zeit, in das Spiel zu finden. Derzeit schlafen die Gäste noch ein wenig und haben keine offensive Möglichkeiten.
27.
14:30
Tooor für SC Verl, 2:0 durch Cyrill Akono
Und schon steht es 2:0 für den SC Verl! Kusić grätscht ins Leere, dadurch öffnet sich links in und um den Strafraum eine Lücke, die Stellwagen nutzt und den Ball zu Akono leitet, der links aus kurzer Distanz nur noch einnicken muss. Herrmann war zwar am Mann, aber konnte nicht entscheidend stören.
26.
14:29
Akono rückt in das Zentrum ein und bekommt die Flanke von rechts von Grodowski per Kopf, kann die Kugel aber nicht direkt auf das Tor bringen. Dennoch: Verl ist hier die deutlich aktivere Mannschaft.
24.
14:28
Außenverteidiger Stellwagen führt den Freistoß links kurz hinter der Mittellinie lang aus - es wird aber nicht gefährlich.
22.
14:26
Von den Sachsen kommt bislang noch nichts - Baumann probiert es immerhin mit einem Schuss aus dem Strafraum, der aber weit links am Tor vorbei geht.
20.
14:23
Es ergibt erneut Ecke für Verl von der linken Seite. Erneut führt Ochojski aus - Brinkies ist dieses Mal aber per Faustabwehr zur Stelle.
18.
14:21
Der Sportclub probiert es erneut über die linke Seite, die Zwickauer Abwehr ist aber wach - nach Einwurf von Verl gibt es nun Abstoß für den FSV.
16.
14:19
Für Verl ist es erst das dritte Tor in dieser Saison. Wie reagieren die Sachsen?
13.
14:16
Tooor für SC Verl, 1:0 durch Joel Grodowski
Die Ecke von Ochojski sitzt! Die Kugel kommt in den Strafraum, dort netzt Grodowski nach gutem Durchsetzen von Wolfram mit einem Kopfball links ein. Der Torjubel fällt aber kurz aus, denn der Torschütze hat sich beim Tor einen Cut zugezogen.
12.
14:15
Nach Handspiel gibt es Freistoß kurz vor der rechten Grundlinie für die Heimherren. Daraus entsteht eine Ecke.
10.
14:14
Der erste Torschuss! Baumann steht zentral kurz vor der Strafraumlinie frei und schießt auf das Tor von Thiede. Der Schuss ist aber zu zentral platziert, kein Problem für Thiede.
8.
14:11
Akono holt sich den Ball auf der linken Seite kurz vor der Grundlinie, im Strafraum ist aber kein Abnehmer. Wenn dies der Fall gewesen wäre, hätte es sehr gefährlich für Zwickau werden können.
5.
14:08
Herrmann bringt die Ecke für die Schwäne in den Strafraum, dort kommt aber keiner seiner Mannschaftskollegen gefährlich an den Ball. Wir warten noch auf die erste Torchance des Spiels.
5.
14:07
Die Ostwestfalen werden auch heute wieder viel Ballbesitz haben. Vorne soll der schnelle Akono gesucht werden.
3.
14:05
Verl versucht es über die linke offensive Seite, Butzen ist aber zur Stelle und vor Akono am Ball.
1.
14:04
Der Ball rollt! Gelingt Verl der Befreiungsschlag oder kann sich der FSV im Mittelfeld fest beißen? Wir freuen uns auf eine spannende Partie.
1.
14:03
Spielbeginn
13:52
Besonderes: Der Anpfiff erfolgt heute erst um die ungewöhnliche und auffällige Uhrzeit 14:01 Uhr. Diese Minute soll ein Signal sein, denn die Fußballteams wollen damit auf das Thema Nachhaltigkeit aufmerksam machen. Der Aktionsspieltag „Klimaschutz“ ist eine bundesweite Aktion des DFBs, auch die Eckfahnen und die Kapitänsbinden sind im Rahmen des Aktionsspieltages dementsprechend geändert worden.
13:43
Die Schwäne von Trainer Joe Enochs müssen die komplette Hinrunde auf Neuzugang Noel Eichinger verzichten - er hat sich einen Mittelfußbruch zugezogen. Auch Till Streller fehlt weiterhin wegen seiner Knieverletzung, dazu fällt auch Yannik Möker wegen muskulärer Probleme aus. Neuzugang Filip Kusić steht in der Startelf - der 26-jährige Verteidiger kam ablösefrei von Türkgücü München und soll mit seiner Erfahrung für mehr Stabilität in der Defensive sorgen. Die komplette Startelf ist im Vergleich zum 2:0-Erfolg in Bayreuth unverändert. Die Sachsen testen momentan im Training übrigens zwei Probespieler als mögliche Neuzugänge.
13:32
Verl-Trainer Michél Kniat lässt seine Abwehr im Vergleich zur 0:1-Niederlage in Oldenburg unverändert. In den Ketten davor gibt es aber zwei Veränderungen: Cyrill Akono verdrängt Eduard Probst auf die Bank, Vinko Šapina startet nach seiner abgesessenen Sperre für Leon Bürger, der heute nicht im Kader steht. Verletzungsbedingt weiterhin nicht zur Verfügung stehen Cottrell Ezekwem, Torge Paetow und Nicolás Sessa.
13:23
Auch bei den Gästen aus Zwickau sieht bei Weitem nicht alles rosig aus: Zwar stehen die Sachsen mit Tabellenplatz zwölf deutlich besser als ihr heutiger Gegner da, sie haben aber eine katastrophale englische Woche mit einer Torbilanz von 0:9 hinter sich. Immerhin konnte man sich am letzten Spieltag daheim gegen Bayreuth mit einem 2:0 ein Stück weit rehabilitieren und will nun auf die Erfolgsspur zurückkehren. Einfach wird das nicht, denn der Weggang von wichtigen Leistungsträgern und der damit verbundende große Umbruch hinterlassen Spuren. Den Gegner Verl schätzen die Zwickauer als ebenbürtig ein, ein Sieg ist aber definitiv der Anspruch.
13:12
Das Heimteam, der Sportclub Verl, rangiert nach dem 5. Spieltag auf dem letzten Platz der Drittligatabelle und konnte noch keinen einzigen Sieg einfahren. Die Ostwestfalen besitzen darüber hinaus die schwächste Offensive der Liga – diese Torflaute soll heute gestoppt werden, es müssen dringend Punkte her. Da das eigene Stadion weiterhin umgebaut wird, spielen die Verler in Paderborn. Der Direktvergleich zwischen Verl und Zwickau ist übrigens ausgeglichen: In vier Begegnungen in der Dritten Liga endeten zwei Unentschieden, eine Partie gewann Verl, eine Zwickau.
13:01
Herzlich willkommen zur Partie SC Verl gegen FSV Zwickau. Um 14:01 Uhr geht es los in der Home-Deluxe-Arena in Paderborn.

SC Verl

SC Verl Herren
vollst. Name
Sport Club Verl 1924
Stadt
Verl
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
06.09.1924
Sportarten
Fußball
Stadion
SPORTCLUB Arena
Kapazität
5.000

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134