0 °C
Funke Medien NRW
33. Spieltag
15.04.2017 14:00
Beendet
Erfurt
Rot-Weiß Erfurt
1:1
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1:0
  • Okan Aydin
    Aydin
    26.
    Rechtsschuss
  • Dominic Peitz
    Peitz
    89.
    Kopfball
Stadion
Steigerwaldstadion
Zuschauer
4.422
Schiedsrichter
Marcel Schütz

Liveticker

90
16:07
Fazit:
Die Partie ist vorbei. Am Ende sichert sich der Tabellensechzehnte aus Erfurt beim Stand von 1:1 zumindest einen Punkt gegen den Aufstiegsaspiranten aus Kiel. Bereits in der 23. Minute war der Underdog über Okan Aydin in Führung gegangen. Im Anschluss dominierten die Störche das Geschehen und drückten den RWE besonders in Hälfte zwei nach der frühen Ampelkarte von Innenverteidiger Jens Möckel (48.) in die eigene Hälfte. Kurz vor Schluss als der Druck immer größer wurde hatte Erfurts Aydin nochmal die Riesenchance den Sieg zuzumachen, scheiterte mit seinem Tunnelversuch allerdings an Kiels Schlussmann. Fast im direkten Gegenzug erzielte Peitz dann den Ausgleich. Während Erfurt mit diesem Unentschieden einen weiteren Punkt auf die Abstiegsränge gewinnt, rutscht Kiel wieder auf den Relegationsrang, da Regensburg im Parallelspiel gewinnen konnte.
90
15:59
Spielende
90
15:59
Erfurt muss hier aufpassen, nicht auch noch den einen Punkt in den Schlussphase herzugeben. Laurito macht einen Ball im Strafraum nochmal unnötig scharf und klärt nur zur Ecke. Die bleibt aber ohne Folgen für die Hausherren.
90
15:57
Direkt im Anschluss an den Ausgleich fängt Klewin die nächste Topchance der Kieler ab und pariert einen Abschluss vom eingewechslten Janzer.
89
15:53
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Dominic Peitz
Die Erfurter lassen das Ding liegen. Stattdessen macht Kiel hier den hochverdienten Ausgleich in Person von Dominic Peitz. Lenz bringt einen Freistoß von der halblinken Seite in den Strafraum, wo der Mittelfeldmotor der Störche erneut am höchsten steigt und das Leder per Kopf links unten im Tor zum 1:1 einnickt.
87
15:53
Aydin hat die die Entscheidung auf dem Fuß! Sumusalo schickt das Leder im Zuge eines Konters weit nach vorne. Aydin läuft frei auf den Kieler Kasten zu, scheitert mit seinem Tunnelversuch aber an Holsteins Schlussmann Kenneth Kronholm.
85
15:49
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Christopher Bieber
85
15:49
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Daniel Brückner
85
15:49
Das wird nun ein absoluter Drahtseilakt für die Erfurter in den letzten Minuten. Es spielt nur noch eine Mannschaft. Kiel wirft alles nach vorne, aber bislang kommen die Störche gegen hellwache Erfurter nicht durch.
83
15:46
Riesenparade von RWE-Schlussmann Klewin! Peitz bekommt die Kugel an der Strafraumgrenze und lässt direkt knallen. Klewin ist reaktionsschnell zur Stelle und bewahrt die Erfurter vor dem späten Ausgleich.
80
15:45
Wieder eine gute Gelegenheit für die Störche! Der neue Mann Ilir Azemi erwischt eine scharfe Flanke von Lenz nicht richtig und haut das Leder am Erfurter Tor vorbei.
79
15:44
Beide Coaches vollziehen ihre nächsten Wechsel. Erfurt-Trainer Stefan Krämer verzichtet auf eine weitere Defensivkraft und bringt stattdessen mit Tugay Uzan einen neuen Mittelstürmer. Kiels Cheftrainer wechselt ebenfalls die nächste Offensivkraft ein. Der 42-Jährige will hier jetzt den Ausgleich seiner Mannschaft sehen.
78
15:42
Einwechslung bei Holstein Kiel: Manuel Janzer
78
15:41
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Lewerenz
76
15:41
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Tugay Uzan
76
15:41
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Carsten Kammlott
76
15:41
Gelbe Karte für Christoph Menz (Rot-Weiß Erfurt)
74
15:40
Kiels Trainer Markus Anfang bringt eine frische Offensivkraft. Der 42-Jährige nimmt Flügelflitzer Schindler runter und bringt Mittelstürmer Ilir Azemi.
73
15:39
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ilir Azemi
73
15:39
Auswechslung bei Holstein Kiel: Kingsley Schindler
73
15:38
Herrmann bringt die Kugel per Flanke ins Zentrum, wo Laurito in dieser Situation ein schlechtes Stellungssspiel offenbart. Peitz steigt hoch, köpft das Spielgerät aber über den Querbalken.
70
15:36
Noch zwanzig Minuten auf der Uhr. Kann Erfurt hier die knappe Führung über die Zeit retten, oder machen die Kieler noch den mittlerweile verdienten Ausgleich?
69
15:34
Erfurt wird nun doch immer weiter hinten reingedrängt. Kiel drückt auf den Ausgleich. Peitz legt im Strafraum auf Drexler ab, dessen Schuss Erb mit einer beherzten Grätsche gerade noch verhindern kann. Der folgende Eckball bringt nichts ein.
66
15:32
Ein fataler Fehlpass von Vocaj lädt die Kieler zur nächsten Chance ein, die die Gäste aber nicht nutzen können. In der Offensive ist der Tabellenzweite bislang einfach zu inkonsequent.
64
15:29
Erste richtig gute Gelegenhiet für die Kieler in Hälfte zwei. Ein langer Ball landet in der Spitze bei Steven Lewerenz, der aus spitzem Winkel und sieben Metern Torentfernung nur das Außennetz trifft.
61
15:27
Schmidt haut Torschütze Okan Aydin um. Auch der Kieler Innenverteidiger ist bereits verwarnt. Schiri Schütz lässt die zweite Gelbe Karte vorerst stecken.
60
15:26
Von wegen "Mauern". Erfurt sucht sein Heil in der Offensive, wirft sich in jeden Zweikampf und macht Aufstiegskandidat Holstein Kiel das Leben aktuell gehörig schwer.
58
15:22
Schnelles Spiel der Störche im Mittelfeld. Der ehemalieg Borusse Marvin Ducksch steht nach einem Schindler-Pass aber in der verbotenen Zone.
56
15:22
Erfurts Topstürmer versuchts artistisch. Bergmann feuert das Leder aus rund 20 Metern aufs Tor der Gäste. Czichos produziert mit dem Kopf eine Kerze, die Kammlott per Fallrückzieher auf das Kieler Tor verwertet. Aber das Leder fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei.
55
15:19
Lewerenz schickt die Kugel als flache Flanke von links in den Strafraum der Hausherren. Laurito kann zunächst zur Ecke abwehren. Diese bleibt ohne Folgen für den Tabellensechzehnten.
52
15:18
40 Minuten Unterzahl für die Hausherren. Erfurt wird sich jetzt noch mehr als zum Ende der ersten Halbzeit hinten reinstellen um die aktuelle Führung zu verteidigen.
51
15:17
RWE-Coach Stefan Krämer reagiert sofort auf den Platzverweis seines Defensivchefs. Mittelfeldmann Sebastian Tyrala verlässt das Feld und macht Platz für Innenverteidiger André Laurito, der die Lücke von Möckel in der Verteidigung schließen wird.
51
15:15
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt: André Laurito
51
15:14
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt: Sebastian Tyrała
48
15:12
Gelb-Rote Karte für Jens Möckel (Rot-Weiß Erfurt)
Was für ein bitterer Start für Erfurt in diese zweite Halbzeit! Möckel und Bieler rauschen im Mittelfeld böse zusammen. Schiedsrichter Schütz wertet das Einsteigen des Erfurter Verteidigers als Foul und zeigt ihm die Ampelkarte.
48
15:12
Die beiden Mannschaften sind übrigens ohne Wechsel in diese zweiten 45 Minuten gestartet.
47
15:11
Kingsley Schindler entwischt seinem Gegenspieler auf dem rechten Flügel und bringt das Leder flach in den Fünfer, wo Vocaj im Dress des RWE aufgepasst hat und zunächst klärt.
46
15:09
Schiedsrichter Marcel Schütz pfeift den zweiten Durchgang an. Weiter gehts! Aktuell führt die momentan nur noch zweitschlechteste Offensive gegen die beste Defensive der dritten Liga!
46
15:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:00
Halbzeitfazit:
Die Überraschung zur Pause ist perfekt. Mit einer 1:0 Führung geht der Tabellensechzehnte aus Erfurt hier in die Kabine. Die Zuschauer im Erfurter Steigerwaldstadion sahen eine muntere erste Halbzeit, in der Kiel zwar mehr Ballbesitz und mehr Spielkultur bewies, der RWE aber mit viel Kampfgeist dagegenhielt und in der 26. Minute nach einem fatalen Rückpass von Czichos durch Okan Aydin den bislang einzigen Treffer der Partie erzielte. In der Folge übernahm Kiel fast vollständig die Kontrolle über das Spiel, ließ die nötige Kreativität vor dem gegnerischen Kasten allerdings vermissen. Somit ist die Führung für die Hausherren nicht ganz unverdient. Für die zweite Halbzeit ist für den Aufstiegsaspiranten aus Norddeutschland aber natürlich weiterhin alles drin.
45
14:53
Ende 1. Halbzeit
45
14:53
Kiel bekommt nochmal eine Freistoßgelegenheit kurz vor der Pause. Der Ball liegt zehn Meter vor der Eckfahne auf der linken Seite. Ein Kieler bringt den Standard ins Zentrum. Die Kugel segelt über alle hinweg zu Drexler, der am langen Eck vorbeiköpft.
43
14:48
Aydin bleibt nach einem bösen Zusammenprall mit Czichos an der rechten Auslinie in der Hälfte der Gäste verletzt liegen. Der Torschütze der Hausherren scheint aber weitermachen zu können.
42
14:47
Drei Minuten noch in dieser ersten Hälfte. Kann Kiel den Spielstand noch vor der Pause egalisieren, oder mauert sich der RWE mit der Führung in die Kabine?
40
14:46
Erfurts Vocaj fasst sich aus der Distanz ein Herz. Aber die Kugel rauscht knapp am linken Pfosten vorbei. Da wäre Kronholm wohl nicht mehr hingekommen. Glück für die Gäste.
37
14:44
Kiel setzt sich in der Hälfte der Hausherren fest, aber dem Tabellenzweiten fehlen hier vor dem Tor die nötigen Ideen. Bezeichnederweise köpft Erfurts Innenverteidiger Jens Möckel zum vierten Mal binnen weniger Minuten eine Flanke von außen aus der Gefahrenzone.
34
14:40
Die Norddeutschen laufen jetzt an. Erfurt konzentriert sich aufs Kontern. Eine Kostprobe von letzterem gab es gerade schon, aber das Zuspiel von Brückner von der linken Seite auf den im Zentrum freistehenden Kammlott kam nicht an.
30
14:38
Kiel zeigt sich nur kurz geschockt. Nach einem Kopfball-Doppelpass Drexlers mit Ducksch an der Strafraumkante, kommt der Mittelfeldmann der Störche frei zum Schuss, kriegt das Leder aber nicht richtig aus der Luft genommen, sodass Erfurs Schlussmann Klewin das Leder locker aufnehmen kann.
26
14:31
Tooor für Rot-Weiß Erfurt, 1:0 durch Okan Aydin
Der Underdog geht in Führung! Nach einem Einwurf nahe der linken Eckfahne haut Kammlott das Leder hoch in den Kieler Strafraum. Der Kapitän der Störche Rafael Czichos versucht das Leder etwas zu entspannt mit der Brust Richtung eigenem Torhüter abzulegen. Okan Aydin spritzt von hinten dazwischen und haut das Ding aus nächster Nähe unter dem völlig überraschten Kenneth Kronholm zum 1:0 in die Maschen.
23
14:30
Schöner Spielzug von Holstein Kiel. Über Drexler und Lewerenz gelangt das Leder zu Ducksch. In letzter Sekunde wirft sich Erfurts Außenverteidiger Mikko Sumusalo in den Abschluss des ehemaligen Dortmunders im Strafraum der Hausherren.
21
14:27
Es geht rauf und runter. Beide Teams arbeiten am Führungstreffer. Die zwingenden Möglichkeiten fehlen jedoch weiterhin.
18
14:25
Kronholm wird zum ersten Mal gefordert. Die Kieler köpfen einen Flanke von Sumusalo von der linken Seite zentral aus dem 16er. Aus dem Rückraum kommt Bergmann angerauscht und drischt das Leder Richtung linkes unteres Toreck, aber der Keeper der Störche ist zur Stelle.
16
14:23
Der erste Eckball der Kieler wird zur gefährlichen Situation für den RWE. Möckel köpft das Leder zwar aus dem Strafraum, Kiel bleibt aber in Ballbesitz und feuert das Leder letztlich ein, zwei Etagen zu hoch über den Kasten der Thüringer.
16
14:22
Die Störche kassierten übrigens in den letzten sechs Partien nur ein einziges Gegentor. Auch insgesamt stellen die Norddeutschen mit gerade mal 23 Gegentreffern die beste Defensive in dieser Saison. Das Aufeinandertreffen ist damit heute auch ein Duell der besten Defensive und der schlechtesten Offensive in der dritten Liga.
13
14:19
Kiel findet langsam aber sicher in die Partie. Die Störche zeigen nun eine deutlich bessere Ballsicherheit und reißen das Spiel aktuell etwas an sich. Die größeren Chancen lassen beide Teams allerdings weiterhin vermissen. Stattdessen ist das Spiel von vielen Zweikämpfen und Nickligkeiten, sowie anschließenden Standardsituationen geprägt.
12
14:18
Steven Lewerenz wälzt sich nach einem Foul eines Erfurter Defensivmannes über den Boden. Der flinke Flügelspieler der Kieler scheint aber weitermachen zu können.
10
14:15
Gelbe Karte für Jens Möckel (Rot-Weiß Erfurt)
Erfurts Innenverteidiger haut Dominik Drexler um und sieht ebenfalls den Gelben Karton.
8
14:14
Kiel hat in diesen ersten Minuten nicht viel zu melden. Erfurt steht hinten gut, gewinnt die wichtigen Zweikämpfe und setzt nach vorne gute Akzente.
6
14:11
Gelbe Karte für Dominik Schmidt (Holstein Kiel)
Der Kieler Verteidiger legt Carsten Kammlott rund 27 Meter vor dem Tor und sieht dafür die zurecht die Gelbe Karte. Der Freistoß von Erfurts Bergmann versandet allerdings.
4
14:10
Tyrala schickt das Leder von der linken Eckfahne hoch in die Mitte. Am langen Pfosten kommt Mario Erb mit dem Kopf an das Leder, bekommt allerdings keinen Druck hinter das Spielgerät.
3
14:09
Erfurt drückt hier in der Startphase des Spiels und erarbeitet sich den nächsten Freistoß, der immerhin eine Ecke für den RWE zur Folge hat.
2
14:08
Nach zwei Minuten gleich mal der erste Freistoß für die Hausherren von der halbrechten Seite. Der gefoulte Sebastian Tyrala tritt selbst an, aber die Flanke ins Zentrum segelt nur ins Aus. da fehlt in dieser frühen Phase des Spiels noch etwas die Genauigkeit.
1
14:05
Der Ball ist freigegeben. Das Spiel im Steigerwaldstadion in Erfurt läuft.
1
14:05
Spielbeginn
13:41
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Marcel Schütz. Der 28-Jährige pfeift heute sein 18. Drittligaspiel. Für die Kieler kam der in Worms geborene Schütz bislang noch kein einziges Mal zum Einsatz. Unterstützen werden ihn heute seine beiden Assistenten Thorsten Braun und Jonas Weickenmeier.
13:34
Personell bringt Erfurt-Trainer Stefan Krämer im Vergleich zum 0:0 in Wiesbaden am vergangenen Wochenende zwei neue in die Startelf. Mittelstürmer Carsten Kammlott und Mittelfeldmotor Sebastian Tyrala kehren nach abgesessener Gelbsperre zurück. Während Tyrala den angeschlagenen Nicolaou ersetzt und zusammen mit Vocaj die Doppelsechs bildet, ersetzt Kammlott Tugay Uzan in der Sturmspitze. Bei den Kielern vertraut Coach Markus Anfang dagegen komplett auf die Elf, die schon am letzten Spieltag gegen Preußen Münster von Beginn an auf dem Rasen stand.
13:28
Gegen den vergleichsweise stärkeren Kontrahenten Kiel sieht RWE-Trainer Stefan Krämer trotzdem Chancen für sein Team: "Kiel hat mit den besten Kader der Liga und steht zurecht mit oben. Aber wie immer in dieser Liga können wir an einem guten Tag jedem weh tun." Ob die Erfurter den Kielern heute tatsächlich in ihre Aufstiegssuppe spucken können, bleibt abzuwarten. Beide Mannschaften brauchen unbedingt Punkte. Wir können uns also auf eine spannende Partie freuen.
13:19
Nach diesem Motto richten sich vermutlich auch die Erfurter, die aktuell deutlich schlechter dastehen. Zwar beträgt der Abstand auf die direkten Abstiegsränge immer noch fünf Punkte, allerdings konnte der RWE aus den letzten fünf Partien keinen einzigen Sieg einfahren. Die größte Baustelle der Thüringer befindet sich dabei in der Offensive. Mit gerade einmal 25 Treffern bildet der RWE zusammen mit dem Tabellensiebzehnten Werder Bremen II die schlechteste Offensivleistung der Liga. Selbst Schlusslicht Mainz II traf einmal mehr als die Erfurter.
13:12
Ein großes Plus für Coach Markus Anfang ist dabei die Personallage. Bis auf Flügelspieler Miguel Fernandes (Aufbautraining nach einem Muskelfaserriss im Hüftbeuger) stehen dem 42-Jährigen alle Profis zur Verfügung. Der Trainer der Störche gibt sich im Zuge dessen Mühe alle Spieler mitzureißen im Kampf um den Aufstieg: "Es hat, bis auf wenige Ausnahmen, auch jeder Spieler in den vergangenen Wochen in der Startformation gestanden. Und so das Gefühl bekommen, gebraucht zu werden. Und so ist es ja auch, wenn wir gemeinsam etwas erreichen wollen, brauchen wir alle."
13:12
Besonders für die Norddeutschen lief es zuletzt richtig gut in der Liga. Seit sechs Partien sind die Störche ungeschlagen und konnten dabei satte 14 Punkte mitnehmen. Nach dem Unentschieden gegen Preußen Münster am vergangenen Wochenende konnte sich das Team von Trainer Markus Anfang wegen der besseren Tordifferenz am FC Magdeburg vorbeischieben und steht damit erstmals in dieser Saison auf einem direkten Aufstiegsplatz. Diesen wollen die Kieler gegen Erfurt natürlich unbedingt verteidigen.
13:10
Ein herzliches Willkommen zur Begegnung Rot-Weiß Erfurt gegen Holstein Kiel an diesem österlichen Karsamstag in der dritten Liga. Wir freuen uns auf ein ungleiches Duell. Während die Erfurter mit Tabellenplatz 16 mitten im Abstiegskampf stecken, wollen die Kieler mit Rang zwei unbedingt einen weiteren Schritt Richtung zweite Liga machen. Um 14:00 Uhr geht’s los!

Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt Herren
vollst. Name
Fussball Club Rot-Weiß Erfurt
Stadt
Erfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Steigerwaldstadion
Kapazität
19.439

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386