0 °C
Funke Medien NRW
33. Spieltag
15.04.2017 14:00
Beendet
VfR Aalen
VfR Aalen
4:0
SC Paderborn 07
Paderborn
1:0
  • Fabian Menig
    Menig
    45.
    Rechtsschuss
  • Gerrit Wegkamp
    Wegkamp
    58.
    Linksschuss
  • Gerrit Wegkamp
    Wegkamp
    67.
    Kopfball
  • Yannick Deichmann
    Deichmann
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Ostalb Arena
Zuschauer
3.439
Schiedsrichter
Patrick Schult

Liveticker

90
16:00
Fazit:
Der SC Paderborn erlebt einen ganz düsteren Nachmittag und verliert auch in der Höhe verdient mit 4:0 gegen den VfR Aalen, der sich damit wohl aus dem Abstiegskampf verabschiedet und auch in der nächsten Saison drittklassig bleibt. Ganz anders ist die Situation beim SCP. Die Ostwestfalen konnten nicht an die Leistung aus der letzten Woche anknüpfen und gehen hier komplett unter. Damit ist die Mannschaft weiterhin in akuter Abstiegsgefahr. Der vierte Abstieg in Folge wäre ein ganz trauriger Rekord. Nach dem heutigen Spiel fällt es schwer, Argumente zu finden, die für einen Verbleib in der Liga sprechen.
90
15:49
Spielende
90
15:48
Tooor für VfR Aalen, 4:0 durch Yannick Deichmann
Der vierte Treffer für den VfR! Die Aalener spielen einen Konter stark zu Ende. Steffen Kienle hat dem Ball rechts am Strafraumrand und hat Platz, um den Ball überlegt in die Mitte zu spielen. Er entscheidet sich dazu den Ball in den Rückraum der Abwehr zu spielen, wo Yannick Deichmann völlig frei zum Abschluss kommt und sicher ins linke Eck einnetzt.
87
15:47
Die Gäste haben sich aufgegeben und müssen aufpassen, dass sie nicht komplett untergehen. Mit so einer Leistung wird es nahezu unmöglich die Klasse zu halten.
84
15:44
Alexandros Kartalis dribbelt aus der eigenen Hälfte über das komplette Feld und kann von keinem Paderborner gestoppt werden. 20 Meter vor dem Tor entschließt er sich zum Abschluss. Der Ball rutscht ihm dabei aber über den Schlappen und geht nicht einmal in Richtung des Kastens von Lukas Kruse. Nach seinem Sprint über das komplette Feld, fehlte ihm da wohl die Luft.
81
15:41
Beide Trainer haben ihr Wechselkontingent ausgeschöpft. Stefan Emmerling bringt den jungen Sergio Gucciardo für Marcus Piossek.
81
15:39
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sergio Gucciardo
81
15:39
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marcus Piossek
77
15:37
Und er versucht es noch einmal: Dieser Abschluss von Marcus Piossek ist schon deutlich gefährlicher, kommt aber auch nicht auf das Tor.
76
15:35
Marcus Piossek versucht es mit einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe. Das Leder geht aber deutlich über den Kasten von Daniel Bernhardt.
75
15:33
Paderborn mal mit einer Ecke, aber auch die bringt nichts ein. In der zweiten Hälfte konnten sie noch keinen gefährlichen Abschluss verzeichnen.
72
15:32
Einwechslung bei VfR Aalen: Alexandros Kartalis
72
15:31
Auswechslung bei VfR Aalen: Daniel Stanese
69
15:30
Das ist ganz bitter für die Paderborner! Der dritte Treffer macht einen Punktgewinn für die Mannschaft von Stefan Emmerling sehr unwahrscheinlich.
67
15:25
Tooor für VfR Aalen, 3:0 durch Gerrit Wegkamp
Jetzt wird es deutlich! Wieder sieht die Verteidigung des SCP nicht gut aus und lässt den Angreifern zu viel Platz. Yannick Deichmann spielt in den Lauf von Steffen Kienle, der den Ball von rechts an den zweiten Pfosten flankt. Dort steht nur Gerrit Wegkamp und köpft das Leder sicher ins Tor. Sein zweiter Treffer!
59
15:24
Stefan Emmerling reagiert auf den zweiten Gegentreffer und bringt frische Kräfte. Er hofft darauf, dass Zlatko Dedič, der Toptorjäger der Paderborner, endlich seinen Torriecher wiederfindet.
59
15:22
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Christian Bickel
59
15:22
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Heidinger
59
15:21
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Zlatko Dedič
59
15:21
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Robin Krauße
58
15:16
Tooor für VfR Aalen, 2:0 durch Gerrit Wegkamp
Der zweite Treffer von Aalen mit fleißiger Unterstützung der Paderborner Abwehrreihe! Yannick Deichmann erobert den Ball von Tim Sebastian, der den Ball nur unzureichend abschirmt. Er spielt den Ball schnell in den Lauf von Gerrit Wegkamp, der frei vor dem Tor sicher abschließt.
54
15:15
Die Aalener spielen stark über die Außenbahnen! Yannick Deichmann flankt den Ball stark in den Sechzehner.
51
15:11
Mit dem Treffer im Rücken treten die Hausherren deutlich offensiver auf und drängen auf den zweiten Treffer. Die Gäste werden in dieser Phase in der eigenen Hälfte eingeschnürt.
49
15:10
Beinahe der zweite Treffer! Wieder ist es Maximilian Welzmüller, der den Ball in den Strafraum bringt. In der Mitte kommt der frisch eingewechselte Steffen Kienle zum Kopfball und zwingt damit Lukas Kruse zu einer Glanzparade.
46
15:07
Einwechslung bei VfR Aalen: Yannick Deichmann
46
15:07
Auswechslung bei VfR Aalen: Matthias Morys
46
15:06
Einwechslung bei VfR Aalen: Steffen Kienle
46
15:06
Auswechslung bei VfR Aalen: Mika Ojala
46
15:05
Und weiter geht es in der Scholz-Arena! Mal schauen, ob die Gäste eine schnelle Antwort finden können auf den unglücklichen Rückstand.
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:59
Halbzeitfazit:
Der VfR Aalen geht mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause. Die Geschichte der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. In einer insgesamt ereignisarmen Hälfte schaffen es beide Teams nicht Akzente in der Offensive zu setzen. Als sich die Mannschaften schon mit dem Pausenergebnis abgefunden haben, werden die Paderborner doch noch ganz kalt erwischt. Der Treffer ist ein herber Rückschlag für den SCP, der bisher recht engagiert aufgetreten ist und den VfR nicht zu Chancen kommen ließ. In der zweiten Halbzeit muss die Mannschaft von Stefan Emmerling mehr in die Offensive investieren, falls sie hier noch was mitnehmen wollen.
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
45
14:48
Tooor für VfR Aalen, 1:0 durch Fabian Menig
Da waren die Paderborner wohl schon in der Pause. Nach einer Ecke herrscht Chaos im Strafraum des SCP. Kein Spieler ist in der Lage den Ball zu klären und so kann Fabian Menig, am Boden liegend, aus kürzester Distanz einschieben.
41
14:46
Die Halbzeitpause nähert sich! Bisher erleben die Fans eine ereignisarme Partie, die vor allem von der Spannung lebt. Es bleibt abzuwarten, wann die Paderborner bereit sind ein höheres Risiko einzugehen.
38
14:43
VfR-Trainer Peter Vollmann schickt seine komplette Bank zum Aufwärmen. Ein deutliches Zeichen, dass er mit dem bisherigen Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden ist.
35
14:41
Jetzt schafft es Paderborn mal in den Strafraum vom VfR. Ben Zolinski, der heute neu in die Startelf gerückt ist, bringt den Ball in die Mitte zu Roope Riski. Der schafft es aber nicht in eine wirklich gute Abschlussposition zu kommen. Sein Abschluss ist dann auch dementsprechend ungefährlich und kann leicht gehalten werden vom Torhüter der Aalener Daniel Bernhardt.
30
14:38
Die Mannschaften neutralisieren sich momentan im Mittelfeld. Der VfR Aalen macht sehr wenig für die Offensive. Bisher war es lediglich Matthias Morys, der hier mal den Weg zum Tor suchte.
28
14:34
Jetzt haben die Gäste mal die Möglichkeit über einen Standard für Gefahr zu sorgen. Die Ecke ist aber zu schwach ausgeführt und kann leicht geklärt werden.
25
14:30
Nach rund 25 Minuten gab es hier in der Scholz-Arena noch keine nennenswerten Möglichkeiten. Die Aalener scheinen ganz zufrieden mit dem bisherigen Spielverlauf und die Paderborner finden bisher noch nicht die richtigen Mittel, um die Defensive der Hausherren zu überwinden.
22
14:26
Maximilian Welzmüller nutzt einen Freistoß, um den Ball in den Sechzehner zu flanken. Seine Hereingabe ist unerreichbar für seine Mitspieler.
18
14:21
Nach einem engagierten Beginn agieren die Paderborner jetzt recht passiv. Stefan Emmerling gibt seinem Team zu verstehen, dass sie mehr machen müssen.
13
14:17
Wieder ist es Morys der für Torgefahr sorgt! Am Sechzehner sucht er den Abschluss, schafft es aber nicht den Ball aufs Tor zu bringen.
10
14:14
Die Mannschaften tasten sich erst einmal ab und suchen ihre Chancen. Keine Mannschaft will hier zu viel riskieren. Dafür ist das Spiel gerade für die Paderborner zu wichtig.
5
14:09
Erste brenzlige Sitaution für Paderborn! Matthias Morys, der Topstürmer des VfR, wird mit einem langen Pass steil geschickt. Zum Glück für Paderborn ist Lukas Kruse zur Stelle.
4
14:07
Die rund 150 Paderborner Fans haben ein großes Banner im Stadion aufgehängt. "Lasst den SCP nicht untergehen", steht drauf. Diese Botschaft soll die Spieler wohl noch zusätzlich motivieren.
1
14:04
Das Spiel beginnt! Der SCP spielt heute in den gelben Trikots, die Hausherren spielen in Schwarz-Weiß.
1
14:03
Spielbeginn
13:58
Gleich geht es los! Die Mannschaften betreten den Platz. Die Schiedsrichter sind Patrick Schult, Malte Göttsch und André Schönheit.
13:51
Bei den Hausherren nimmt Trainer Vollmann drei Wechsel vor. Sebastian Vasiliadis, Daniel Stanese und Mika Ojala rücken in die erste Elf. Diese Wechsel waren nötig geworden, weil sich Sascha Traut letzte Woche einen Muskelfaserriss zuzog und Rico Preißinger bei der 2:1-Niederlage gegen den FSV Zwickau die fünfte Gelbe Karte bekam. Alexandros Kartalis sitzt erst einmal auf der Bank.
13:43
Bei den Gästen nimmt Trainer Stefan Emmerling im Vergleich zur letzten Woche nur einen Wechsel vor. Für Zlatko Dedič beginnt Ben Zolinski im Sturm. Weiter verzichten muss der SCP auf Marc-André Kruska, der unter der Woche operiert wurde. Dafür kehrt Christian Bickel nach seiner Verletzung zurück in den Kader und sitzt heute auf der Bank.
13:36
Aalen spielt bisher eine gute Saison und könnte um die Aufstiegsränge mitspielen. Doch, aufgrund eines bereits im Februar eingeleiteten Insolvenzverfahrens, werden den Kickern von der Ostalb wohl neun Punkte abgezogen werden, wodurch sie in der Tabelle bis auf Rang 14 durchgereicht werden. So befindet sich auch der VfR im Abstiegskampf von dem man sich mit einem Triumph heute aber möglichst fernhalten möchte. Es spricht also alles dafür, dass heute ein spannendes Drittligaduell ansteht.
13:34
Dass der Sieg gegen den FSV eine extrem große Bedeutung für die Paderborner hatte, ist auch den Verantwortlichen in Aalen nicht entgangen. „Diese Mannschaft hat sich das Selbstvertrauen zurückgeholt und weiß jetzt wieder, dass sie gewinnen kann.“, kommentierte Peter Vollmann, der Trainer des VfR, die aktuelle Situation beim Gegner. Natürlich ist es das Ziel der Aalener den nächsten Dreier des SCP zu verhindern. Für einen Sieg spricht dabei die Heimbilanz. Der VfR gewann die letzten drei Spiele ohne einen einzigen Gegentreffer zu kassieren.
13:32
Der SC Paderborn steht aktuell in der Tabelle auf dem 18. Rang und hat vier Punkte Rückstand auf die davor platzierte Mannschaft von Werder Bremen II. Um den dritten Abstieg in Folge zu verhindern, müssen die Mannen von Trainer Stefan Emmerling unbedingt punkten. Dass sie das Gewinnen noch nicht verlernt haben, hat die Mannschaft am letzten Wochenende beim 3:0 Erfolg über den Tabellennachbarn FSV Frankfurt bewiesen. Der erste Dreier für den SCP nach zuvor zwölf erfolglosen Spielen. Fans und Trainer hoffen jetzt, dass dieser Sieg den Knoten gelöst hat und die Mannschaft an die Leistung anknüpfen kann.
13:25
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfans zum Auftakt des 33. Spieltages der dritten Liga. In der Scholz-Arena treffen heute der VfR Aalen und der SC Paderborn aufeinander. Beide Mannschaften sprechen vor dem Spiel von Abstiegskampf, wobei der SC Paderborn die deutlich schlechtere Ausgangssituation hat.

VfR Aalen

VfR Aalen Herren
vollst. Name
Verein für Rasenspiele Aalen 1921
Stadt
Aalen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1921
Sportarten
Fußball
Stadion
Ostalb Arena
Kapazität
14.500

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler-Arena
Kapazität
15.000