0 °C
Funke Medien NRW
31. Spieltag
05.04.2017 19:00
Beendet
Großaspach
SG Sonnenhof Großaspach
1:0
VfL Osnabrück
Osnabrück
1:0
  • Joseph-Claude Gyau
    Gyau
    2.
    Rechtsschuss
Stadion
WIRmachenDRUCK Arena
Zuschauer
1.000
Schiedsrichter
Felix-Benjamin Schwermer

Liveticker

90
21:07
Fazit:

Die kleine Überraschung ist perfekt, Großaspach gewinnt nach guter Leistung gegen den VfL Osnabrück verdient mit 1:0. Die sonst so torgefährlichen Osnabrücker fanden keine Mittel, um Gefahr zu generieren. Bis auf einen Abschluss von Nazim Sangaré blieb die Liste der Torchancen leer. Ganz anders dagegen die Hausherren, die mit ihrem klugen Pressing dem VfL das Leben schwer machten. Joseph-Claude Gyau schoss Großaspach bereits nach drei Minuten in Führung und hätte im zweiten Durchgang erhöhen müssen, scheiterte aber unter anderem am Pfosten. Osnabrück muss den Relegationsplatz an Kiel abtreten. Großasprach ist als Siebter mit nur noch vier Punkten Rückstand auf Rang drei plötzlich mittendrin im Aufstiegsrennen. Am Samstag geht es für die Schwaben zum Spitzenreiter Duisburg. Anstoß ist um 14 Uhr. Dann kann Großaspach zeigen, ob es sich nur um einen kurzfristigen Höhenflug oder um eine ernsthafte Aufstiegschance handelt. Osnabrück wird zur selben Zeit gegen Halle auf Wiedergutmachung aus sein. Das war's aus dem Fautenhau.
90
20:59
Spielende
90
20:59
Dem VfL fällt nichts ein. Alles sieht nach einem Sieg für Großaspach aus.
90
20:58
Gelbe Karte für Alexander Dercho (VfL Osnabrück)
Dercho holt sich seine fünfte Gelbe Karte ab und ist am Wochenende gegen Halle gesperrt.
90
20:57
Das hätte die Entscheidung sein können! Michaël Maria verpasst das Leder im Osnabrücker Strafraum nur um Zentimeter! Gehring hatte ihn mit einem Pass aus dem Mittelfeld gesucht.
90
20:56
Drei Minuten gibt es obendrauf.
88
20:55
Jetzt sichert auch Oliver Zapel ab. Lucas Röser wird heute ohne Torerfolg bleiben. Für den gelbverwarnten Stürmer betritt Timo Röttger den Rasen.
88
20:54
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Timo Röttger
88
20:54
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Lucas Röser
86
20:42
Kiel wird drei Punkte einfahren. Im Parallelspiel führen die Norddeutschen 3:0. Damit würden sie Osnabrück vom Relegationsplatz verdrängen. Es spricht wenig dafür, dass der VfL das noch abwenden kann.
84
20:40
Lorch hat sich bei einem Zweikampf wehgetan und muss behandelt werden. Es wird aber weitergehen. Unterdessen beschwert sich Joe Enochs lauthals an der Seitenlinie. Dem Osnabrücker Trainer kann dieses Spiel aber auch nicht gefallen. Sein Team ist nicht wieder zuerkennen im Vergleich zu den letzten drei Spielen.
80
20:38
Auch Oliver Zapel wechselt, es ist der erste Tausch bei den Hausherren. Routinier Shqiprim Binakaj hat Feierabend, Michaël Maria soll frischen Wind bringen. Eine interessante Entscheidung, denn Maria hat durchaus Offensivqualitäten. Großaspach möchte sich also scheinbar nicht einigeln.
80
20:37
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Michaël Maria
80
20:36
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Shqiprim Binakaj
80
20:36
Der nächste Offensivwechsel von Joe Enochs. Michael Hohnstedt ersetzt den defensiven Mittelfeldspieler Anthony Syhre. Damit ist das Osnabrücker Wechselkontingent aufgebraucht.
80
20:35
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Michael Hohnstedt
80
20:34
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Anthony Syhre
77
20:34
Osnabrück holt zumindest mal eine Ecke heraus. Renneke flankt in die Mitte, wo keine Weißen stehen.
74
20:30
Großaspach bringt seine Konter einfach nicht konsequent zu Ende. Röser spielt einen schlampigen Pass auf Jüllich, der völlig frei im Osnabrücker Strafraum gewesen wäre. Doch der Ball geht in den Rücken des Schwarz-Roten. Der VfL kann klären. Eine solche Leichtsinnigkeit im Umgang mit den Chancen kann sich noch rächen.
71
20:28
Osnabrück hat das Glück gelöffelt. Jetzt schießt Gyau um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Unbegreiflich, wie frei die VfL-Defensive den gefährlichen Großaspacher zum Zug kommen lassen.
70
20:26
Gelbe Karte für Shqiprim Binakaj (SG Sonnenhof Großaspach)
Binakaj unternimmt bei Rennekes Hose eine Textilprobe. Die Hose hat den Test bestanden und der Großaspacher sieht für diesen Entkleidungsversuch die Gelbe Karte.
69
20:26
Pfostenschuss von Gyau! Der Großaspacher bekommt das Leder an der eigentlich harmlosen Auslinie in Höhe des Strafraums. Doch kein Osnabrücker attackiert ihn, sodass er in die Mitte zieht und in Richtung langer Pfosten schießt. Dort klatscht das Leder ans Aluminium. Das 2:0 wäre mittlerweile verdient.
67
20:23
Konstantin Engel hat sich bei einem Zweikampf im eigenen Strafraum verletzt. Für den Rechtsverteidiger geht es nicht weiter. Joe Enochs bringt mit Steffen Tigges einen Stürmer in die Begegnung.
66
20:22
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Steffen Tigges
66
20:21
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Konstantin Engel
65
20:20
Engel schießt aus der Distanz weit über das Tor. Das ist sehr dürftig, was der VfL hier anbietet. Außer dem Abschluss von Sangaré, als die SG den Spielbetrieb wegen des verletzten Rösers eingestellt hatte, haben die Lila-Weißen immer noch keine zwingende Chance auf ihrem Konto. Das liegt daran, dass Großaspach gut steht, aber den VfL vorne beschäftigt und somit vom eigenen Tor fern hält.
62
20:18
Gyau bekommt von Röser das Leder im Strafraum zugespielt und hat Platz. Beim Versuch, den Ball zurück zu seinem Stürmer zu legen, rutscht er weg und schlägt die Kugel ins Niemandsland.
58
20:15
Nächste gute Chance für Röser. Der Großaspacher kommt aus zentraler Position knapp vor dem Strafraum an das Leder, wird aber von den Osnabrücker Verteidigern geblockt. Daher entscheidet sich der SGS-Stürmer an die rechte Strafraumecke auszuweichen, wo er die Lücke in der VfL-Hintermannschaft findet und abzieht. Das Spielgerät streicht knapp über die Latte.
57
20:14
Joe Enochs reagiert das erste Mal. Bashkim Renneke ersetzt Jules Reimerink.
57
20:13
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Bashkim Renneke
57
20:13
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Jules Reimerink
56
20:12
Gelbe Karte für Tobias Willers (VfL Osnabrück)
55
20:11
Beim Gegenzug kommt Röser zum Abschluss und prüft von der Strafraumkante aus Gersbeck mit einem platzierten Schuss ins untere rechte Toreck. Der Osnabrücker Torhüter bleibt Sieger.
55
20:10
Sangaré schlägt eine scharfe Flanke von links in den Strafraum. Broll hat aufgepasst und schnappt sich das Leder aus der Luft.
53
20:09
Röser ist wieder auf dem Feld. Ein Ausfall von Röser wäre für die SGS nur schwer zu verkraften. Aber es sieht nicht so aus, als ob sich Röser eine ernsthafte Verletzung zugezogen hat.
50
20:07
Dann wird es auf einmal hektisch. Röser bleibt benommen im Strafraum liegen. Doch Osnabrück spielt weiter. Die Großsaspacher haben damit nicht gerechnet, weil sie zu ihrem verletzten Stürmer wollen. Sangaré und Heider kombinieren sich in den Strafraum und Sangaré zieht aus spitzem Winkel ab. Broll muss abblocken lassen, hat das Leder aber im Nachfassen. Das gibt jetzt alles andere als freundliche Worte von den Schwarz-Roten in Richtung der Lila-Weißen.
49
20:06
Sangaré lässt Hägele und Jüllich stehen. Bei Leist ist dann aber Feierabend mit dem Dribbling. Großaspach hat das Leder und schaltet schnell um. Eine Flanke von Gehring geht in den Strafraum, wo Röser hochsteigt. Gersbeck kommt vor dem Stürmer an das Leder.
47
20:02
Gelbe Karte für Lucas Röser (SG Sonnenhof Großaspach)
Schiedsrichter Schwermer hatte die Partie unterbunden, doch Röser schießt dennoch auf das Tor. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie. Eine sehr kleinliche Entscheidung in diesem fairen Spiel.
46
20:02
Weiter geht's im Schwabenland. Großaspach musste wechseln. Für Pascal Sohm geht es nach seinem Zusammenprall im ersten Durchgang nicht weiter. Er wird ersetzt durch Kai Gehring.
46
20:01
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Kai Gehring
46
20:00
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Pascal Sohm
46
20:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:

In der Nachspielzeit passiert nichts mehr, Großaspach nimmt eine 1:0-Führung mit in die Kabine. Die Sonnenhofer legten los wie die Feuerwehr und gingen durch den pfeilschnellen Gyau schon nach drei Minuten in Führung. Osnabrück findet bisher keinen Zugriff auf das Spiel und hat sich noch keine zwingende Torchance erspielt. Großaspach kontrolliert die Partie. Wenn sich die SGS nach vorne wagt, wird es meist gefährlich, sodass die Hausherren dem 2:0 näher sind als der VfL dem Ausgleich. Auch mit Blick auf die anderen Plätze - Kiel und Zwickau liegen in Führung - sind die Lila-Weißen jetzt unter Zugzwang. Das verspricht Spannung für den zweiten Durchgang. Bis gleich!
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Es gibt eine Minute Nachspielzeit obendrauf.
45
19:46
Auch auf der anderen Seite gibt es mal wieder einen Eckstoß. Jüllich tritt diesen von der rechten Seite. Röser steigt hoch und köpft das Leder in Richtung Tor. Dort kommt Bimakaj angerauscht, verpasst das Leder ab, sodass die Kugel ins Aus fliegt.
43
19:45
Auf den zweiten Abschluss der Partie müssen die Osnabrücker Fans nicht lange warten. Nach einer Ecke kommt Dercho zum Abschluss, schießt aber deutlich drüber.
42
19:44
Osnabrück kommt mal zu einem Abschluss. Arslan schickt Heider im Strafraum auf die Reise. Statt zurück in die Mitte zu legen zieht der VfLer aus ganz spitzem Winkel selbst ab, trifft aber nur das Außennetz. Trotzdem kann man die erste Torannäherung verbuchen. Eine richtig gute Chance war das aber noch nicht.
41
19:42
Sohm ist zurück auf dem Feld. Insgesamt ist es ein sehr faires Spiel, es gibt ganz wenige Fouls und Spielunterbrechungen.
40
19:41
Sohm bleibt nach einem Zusammenprall mit Gersbeck im Osnabrücker Strafraum liegen und muss behandelt werden. Es wird aber weitergehen für den Mittelfeldspieler der SGS.
37
19:39
Dercho flankt von der rechten Seite in den Aspacher Strafraum. Das sollte eigentlich eine leichte Beute für Broll sein, doch der SGS-Torwart springt unter dem Leder hindurch. Sangaré ist zu überrascht, um aus dieser Situation Kapital zu schlagen und drischt am Leder vorbei, das ins Seitenaus rollt.
34
19:36
Krause schlägt eine Bogenlampe vor dem eigenen Strafraum. Doch selbst das bringt dem VfL keine Chance ein, denn niemand ist mit nach vorne gekommen. Sangaré versucht es anschließend mit einem Sololauf, stolpert aber und purzelt ins Aus. Dort landet auch das Leder. Wenn Broll mal an den Ball kommt, dann meist mit Abstößen. Das wird dem SGS-Schlussmann ganz recht sein.
31
19:34
Groß verliert wieder den Ball im Mittelfeld und Sonnenhof schaltet wieder schnell um. Röser schickt Binakaj auf der linken Seite. In der Mitte läuft sich Gjau frei. Doch Willers geht volles Risiko und grätscht Binakaj das Leder in höchster Not vom Fuß.
28
19:30
Die nächste gute Gelegenheit für die Hausherren: Schiek schlägt eine Flanke in den Strafraum. Willers köpft diese heraus, doch Sohm kommt an der Strafraumkante an das Leder, legt sich den Ball vom rechten auf den linken Fuß und zirkelt ihn knapp über das linke Winkelkreuz.
27
19:28
Reimerink schießt Jüllich an und holt so eine Ecke heraus. Die schlägt er auch selbst in den Strafraum. Sonnenhof kann zunächst klären, aber Sangaré schlägt das Leder von der Mittellinie nochmal in den Strafraum. Dort kommt Broll ohne Probleme an den Ball.
25
19:26
Dercho flankt von der rechten Seite in die Mitte. Gesucht hat er Sangaré. Gefunden aber nur Leist, der drei Meter vor dem Osnabrücker an das Leder kommt und unbedrängt klären kann.
22
19:24
Auf der anderen Seite holt Großaspach einen Eckstoß heraus. Jüllich tritt ihn dieses Mal von der linken Seite. Gersbeck hat sich bei der Flanke in den Strafraum verschätzt und muss mit einer Flugabwehr ins Aus klären. Es gibt Ecke von der rechten Seite. Die bringt der SGS nichts ein.
19
19:22
Groß probiert es mal über die rechte Seite, kommt aber nach einem Zweikampf mit Krause zu Fall. Es gibt Freistoß an der Strafraumkante für den VfL. Der bringt nichts ein.
17
19:19
Jüllich bringt die Ecke von der rechten Seite in den Strafraum. Krause kommt zum Abschluss, zieht aber am rechten Pfosten vorbei.
16
19:18
Großaspach nähert sich mal wieder dem Gehäuse von Gersbeck an. Röser findet wieder die Lücke zwischen Appiah und Willers und legt ab zu Gjau, der dieses Mal allerdings zu weit nach rechts abgetragen wird. Er legt zurück zu Sohm, doch dessen Flanke in den Strafraum findet keinen Abnehmer. Osnabrück kann sich aber nicht befreien, sodass Hägele es mit einem Distanzschuss probieren kann. Das Leder wird zur Ecke abgeblockt.
15
19:15
Reimerink probiert es mit einem Solo auf der linken Seite. Schiek möchte er mit einem Übersteiger stehen lassen, doch der Rechtsverteidiger lässt sich nicht betuppen und blockt den Angreifer. Die Kugel rollt ins Aus zum Abstoß für die SGS:
11
19:14
Schiek verlagert das Spiel von der rechten Seite nach links, wo Binakaj das Leder aus der Luft pflückt und in den Strafraum eindringen will. Doch Willers hat aufgepasst und stibitzt dem Baden-Württemberger das Spielgerät vom Fuß.
10
19:11
Großaspach attackiert früh und hält die Lila-Weißen aus der eigenen Hälfte fern. Osnabrücks Torgefährlichkeit blitzt nach zehn Minuten noch nicht auf.
7
19:09
Der VfL wagt sich mal nach vorne und holt eine Ecke heraus. Die bringt Reimerink von links in den Strafraum, wo Groß aber deutlich an der Kugel vorbeifliegt. So gerät das Tor von Broll nicht in Gefahr.
4
19:08
Und fast der nächste Treffer für die Schwarz-Roten! Binakaj flankt von der linken Seite in die Mitte. Hägele kommt herangerauscht, verpasst aus sechs Metern Torentfernung das Leder aber um wenige Zentimeter. Ein stürmischer Beginn der Schwaben ist das.
3
19:04
Tooor für SG Sonnenhof Großaspach, 1:0 durch Joseph-Claude Gyau
Blitzstart für Großaspach! Joseph-Claude Gyau schießt den Außenseiter in Führung. Ahmet Arslan vertändelt im Vorwärtsgang der Osnabrücker das Leder. Dann schaltet die SGA schnell um. Lucas Röser findet eine Lücke in der Osnabrücker Hintermannschaft und schickt Joseph-Claude Gyau auf die Reise, der beschleunigt, Marius Gersbeck umkurvt und ins leere Tor zur Führung einschiebt.
2
19:03
Die Hausherren beginnen mutig. Leist lässt in der Mittellinie den heraneilenden Heider aussteigen und flankt bis in den Strafraum, wo Gersbeck vor Gjau das Leder abfängt.
1
19:01
Marc Heider stößt für die ganz in weiß spielenden Osnabrücker an. Los geht's am Sonnenhof.
1
19:01
Spielbeginn
19:01
Die 22 Akteure und das Schiedsrichtergespann ist auf dem Rasen angekommen. Bevor es losgeht, bekommt Shqiprim Binakaj einen Präsentkorb überreicht, da er am vergangenen Wochenende zu seinem 300. Pflichtspiel für die SGA kam. Er begleitete die Großaspacher von der Oberliga bis in die 3. Liga und steht in der Startelf.
18:56
Es ist bisher sehr leer im Stadion. Rund 100 Osnabrück-Fans haben die weite Anreise in Kauf genommen. Großaspacher sind bisher kaum gekommen. Insgesamt sind es aber wohl kaum mehr als 800 Zuschauer. Das ist für 3. Liga dann doch enttäuschend. Stadionsprecher Uli Ferber, der Lebenspartner von Schlagersängerin Andrea Berg, verliest gerade die Mannschaftsaufstellungen. Gleich geht's los.
18:50
Über die Ansetzung der Schiedsrichter herrschte beim Osnabrücker Anhang Unmut. Mit Felix-Benjamin Schwermer leitet ein Unparteiischer aus Magdeburg die Partie. Dass es ausgerechnet ein Schiedsrichter aus der Stadt des ersten Konkurrenten um den direkten Aufstiegsplatz sein muss, quittierten viele VfL-Fans in den sozialen Netzwerken mit Unverständnis. Unterstützt wird Felix-Benjamin Schwermer von Lars Albert und Florian Lechner.
18:44
Das Hinspiel gewann Osnabrück durch ein spätes Tor von Marc Heider in der 88. Minute. Sollte der VfL gleich drei Punkte einfahren können, würden sie nach Punkten mit dem Tabellenzweiten Magdeburg gleichziehen. Der FCM spielte im Ostderby gestern nur 1:1 in Chemnitz. Das sollte Ansporn genug für die Lila-Weißen sein. Dafür müssen sie vor allem einen im Griff haben: SGA-Stürmer Lucas Röser. Der 23-Jährige trifft wie am Schnürchen. 14 Tore und 5 Vorlagen stehen in dieser Saison bereits zu Buche. Beim Sieg in Paderborn erzielte er beide Tore vom Elfmeterpunkt. „Lucas Röser ist ein Spieler, der sehr schwer auszuschalten ist“, weiß auch VfL-Trainer Joe Enochs.
18:37
Bei den Lila-Weißen aus Osnabrück muss Trainer Joe Enochs auf seinen erfolgreichsten Torschützen verzichten. Kwasi Wriedt holte sich gegen Rostock seine fünfte Gelbe Karte der Saison ab und ist damit zum Zuschauen verdammt. Da weiterhin die Stürmer Halil Savran (Knorpelschaden) und Robert Kristo (Sprunggelenksverletzung) nicht zur Verfügung stehen, bekommt Ahmed Arslan seinen Startelfeinsatz. Ansonsten bleibt alles wie beim Sieg gegen Rostock, der VfL wird im 4-4-2-System mit einer Doppel-Sechs agieren.
18:23
Vom Aufstieg möchte SG-Cheftrainer Oliver Zappel nichts wissen. Vor Osnabrück warnt er seine Elf: „Uns erwartet ein Gegner, der zu den Aufstiegsfavoriten der Liga zählt, über großes individuelles Potential verfügt und selbstbewusst auftritt.“ Personell ist der selbsternannte Dorfklub gut aufgestellt. Oliver Zappel schickt dieselbe Startformation wie gegen Paderborn auf den Rasen. Nicht mit dabei sind Rechtsverteidiger Felice Vecchione (Schulterverletzung) und der defensive Mittelfeldspieler Nico Gutjahr (Aufbautraining nach Oberschenkelverletzung) sowie Stürmer Mario Rodríguez (Leistenprobleme). Zurück ins Team kehrt Kai Gehring nach abgesessener Gelbsperre und nimmt auf der Bank Platz. Für Manfred Osei-Kwadwo hat es nicht für den Sprung in den Kader gereicht. Der linke Mittelfeldspieler, der an muskulären Problemen laboriert, ist gegen den VfL nicht dabei.
18:05
Großaspach wird alles daran legen, dass Osnabrück auch heute erneut bei einem vermeintlich schwächeren Gegner strauchelt. Nach dem 2:1-Sieg in Paderborn stehen die Sonnenhofer mit 43 Punkten auf Rang acht im gesicherten Mittelfeld. Elf Punkte Vorsprung beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Sportdirektor Joannis Koukoutrigas frohlockte bereits: „Wir werden weiter punkten und in diesem Jahr mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Das steht fest und das freut mich sehr.“ Das Saisonziel scheint also erreicht. Doch vielleicht geht ja sogar noch deutlich mehr. Mit einem Sieg gleich, könnte man den Rückstand auf den VfL auf zwei Punkte verkürzen – und wäre plötzlich mittendrin im Rennen um die zweite Liga.
18:00
Die Favoritenrolle ist klar verteilt. Die Gäste aus Niedersachsen wollen aufsteigen und haben derzeit mit 48 Punkten auf Rang drei liegend dazu aussichtsreiche Chancen. Durch den Last-Minute-Sieg am Sonntag gegen Hansa Rostock (2:1) konnte Osnabrück in den letzten vier Wochen vier Siege gegen direkte Aufstiegskonkurrenten einfahren. 2:1 gegen Kiel, 3:0 gegen Chemnitz, 2:1 in Regensburg und nun eben der glückliche Sieg gegen die Elf von der Ostsee. An die letzte englische Woche wird man in Osnabrück dennoch nicht gerne zurückblicken. Mitte März reiste das Team von Joe Enochs als klarer Favorit nach Erfurt und musste mit einer 0:1-Schlappe im Gepäck die Rückreise antreten.
17:54
Ein herzliches Willkommen aus dem Schwabenland zum 31. Spieltag in der 3. Liga. Die SG Sonnenhof Großaspach empfängt den aufstiegshungrigen VfL Osnabrück. Anstoß in der Mechatronik-Arena ist um 19 Uhr.

SG Sonnenhof Großaspach

SG Sonnenhof Großaspach Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Sonnenhof Großaspach
Stadt
Großaspach
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
25.08.1994
Sportarten
Fußball
Stadion
WIRmachenDRUCK Arena
Kapazität
10.001

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.000