0 °C
Funke Medien NRW
8. Spieltag
12.09.2015 14:00
Beendet
Erfurt
Rot-Weiß Erfurt
0:1
0:0
Erzgebirge Aue
Aue
Stadion
Steigerwaldstadion
Zuschauer
6.431
Schiedsrichter
Steffen Mix

Liveticker

90
15:59
Fazit:
Durch einen Elfmeter in letzter Minute gewinnt Erzgebirge Aue mit 1:0 bei RW Erfurt. Insgesamt wäre in dieser Partie eine Punkteteilung auch gerecht gewesen, doch Aue tat in der entscheidenen Phase mehr für das Spiel. Im Durchgang Eins waren es noch die Erfurter die nach einer guten halben Stunde die Kontrolle übernahmen. Auch nach dem Wechsel hatten die Thüringer den besseren Start. Nach 60 Minuten wachte Aue aus der zwischenzeitlichen Lethargie auf und begann wieder Fußball zu spielen. Als der gerade eingewechselte Handle dann Erb an die Hand köpfte, schnappte sich Wegner die Kugel und sicherte den Dreier. Die Gäste bleiben damit in der großen Spitzengruppe, während die Erfurter sich weiter knapp über dem Strich befinden.
90
15:55
Spielende
90
15:53
Erfurt versucht es jetzt natürlich mit der Brechstange. Jeder Ball geht jetzt hoch und weit in die Hälfte der Auer. Die haben ihrerseits Platz zum kontern, können daraus aber kein Kapital schlagen.
90
15:52
Drei Minuten gibt es auf die bisherigen 90 Spielminuten oben drauf!
89
15:51
Tooor für Erzgebirge Aue, 0:1 durch Max Wegner
Das lässt sich der Angreifer nicht nehmen. Wegner bleibt ganz cool und drischt die Kugel unten links in den Kasten der Erfurter.
88
15:51
Es gibt Elfmeter für die Gäste! Adler kommt über die linke Seite und bringt das Leder diagonal in den Strafraum. Dort kommt der eingewechselte Handle zum Kopfball und spielt Erb die Kugel an den ausgestreckten Arm. Vertretbare Entscheidung von Steffen Mix.
87
15:49
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Simon Handle
87
15:49
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Mike Könnecke
86
15:49
Das ist natürlich ein schmaler Grat zwischen dem Drang noch den Siegtreffer zu erzielen und der Sicherheit wenigstens ein Punkt mitzunehmen. Das ganz große Risiko geht hier keiner mehr auch wenn Aue mehr tut.
83
15:44
Kurz vor Schluss versuchen die heimischen Fans jetzt nochmal alles, ihr Team nach vorne zu peitschen. Immerhin einen kleinen Erfolg können die Anhänger der Rot-Weißen verbuchen, denn ihre Jungs spielen wieder mehr nach vorne.
80
15:42
...Riese versucht es mit Gewalt, knallt das Leder aber voll in die Mauer.
79
15:42
Erb springt die Kugel kurz vor dem Sechzehner an die Hand. Steffen Mix entscheidet unter Erfurter Protesten auf Freistoß...
76
15:37
Hat Erfurt sein ganzes Pulver schon verschossen? Die Hausherren geraten mittlerweile ganz schön unter Druck. Die Rot-Weißen können sich nur noch selten richtig befreien.
73
15:35
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Sascha Eichmeier
73
15:34
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Marc Höcher
73
15:34
Aue wird immer besser! Skarlatidis kommt über die rechte Seite und zieht in den Strafraum. Der Zehner sieht Könnecke in der Mitte und versucht den Querpass. Erb hat aber aufgepasst und löffelt das Leder gerade so über den eigenen Kasten.
70
15:32
Nach einem langen Ball ist Adler auf dem Weg zur Grundlinie. Der eingewechselte Außenspieler schaut nur in die Mitte und als er dort keinen Mitspieler sieht, versucht er es alleine. Zum Ärger von Wegner, denn den hatte Adler im Rückraum völlig übersehen. Da war mehr drin für die Veilchen.
67
15:29
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Nicky Adler
67
15:28
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Mario Kvesić
66
15:28
Nach den vielen Unterbrechungen ist Aue nun wieder besser im Spiel. Beide Mannschaften machen jetzt mehr für die Offensive. Auf ein weiteres 0:0 haben beide Mannschaften vermutlich wenig Lust.
63
15:25
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Christian Tiffert
63
15:24
Gelbe Karte für Calogero Rizzuto (Erzgebirge Aue)
An der Außenlinie wird der Verteidiger überlaufen und weiß sich nur noch mit einem taktischen Foul zu helfen.
63
15:24
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Louis Samson
62
15:24
Höcher hebt einen Freistoß aus 30 Metern als Flanke über die Mauer. Am zweiten Pfosten steht Erb völlig blank und nimmt das Leder mit vollem Risiko. Der Schuss des Ex-Unterhachingers geht aber ein gutes Stück am Pfosten vorbei.
61
15:22
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Christoph Menz
61
15:22
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Juri Judt
60
15:22
Erfurt ist weiter spielbestimmend, die Gäste ziehen sich aber nicht mehr ganz soweit zurück. Das Mittelfeld wird natürlich dadurch etwas enger, so dass weniger Durchkommen ist für die Hausherren.
57
15:19
Philipp Riese schaltet sich nun zum wiederholten Male vorne ein und versucht es mit einem Distanzschuss. Kurz zuvor war er aus ähnlicher Position an Klewin gescheitert, jetzt ist schon bei der Innenverteidigung Schluss, die den Ball blocken kann
56
15:18
Einwechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Florian Bichler
56
15:17
Auswechslung bei Rot-Weiß Erfurt -> Okan Aydin
54
15:16
Gelbe Karte für Max Wegner (Erzgebirge Aue)
Ai Ai Ai. Wegner räumt seinen Gegenspieler an der Eckfahne brutal von hinten ab. Der Angreifer hat Glück, dass er da nur mit einem Bein aktiv war. Auch so ist das mindestens Mal Dunkelgelb.
50
15:12
Erfurt macht da weiter, wo es vor der Pause aufgehört hat und zwar in der Offensive. Die Hausherren nehmen sofort das Heft in die Hand, stehen hoch und attackieren früh.
47
15:08
Samson reißt im Mittelfeld Kammlott um. Der Mittelfeldmotor muss jetzt aufpassen, ist er doch bereits verwarnt.
46
15:07
Weiter geht's! Beide Mannschaften kommen unverändert zurück auf den Rasen.
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:54
Halbzeitfazit:
Torlos geht es in der Partie zwischen RW Erfurt und Erzgebirge Aue in die Halbzeit. Über weite Strecken sahen die Zuschauer ein recht ansehnliches Spiel, das seine Höhepunkte in der Anfangsphase hatte. Kammlott scheiterte an sich selber, Susac am Querbalken. Ab der 30. Minute bekamen die Hausherren etwas Oberwasser und hatten mehr von der Partie. Aue hingegen spielte abwartend aus einer kompakten Defensive heraus. Im zweiten Durchgang müssen die Veilchen etwas mehr tun, um hier ein Wort um den Sieg mit zu sprechen, während die Hausherren lediglich ihre Überlegenheit in etwas zählbares ummünzen brauchen.
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
45
14:50
Gelbe Karte für Sebastian Tyrała (Rot-Weiß Erfurt)
Die erste Gelbe Karte, die wirklich eine war. Der frischgebackene Vater greift im Mittelfeld zum taktischen Foul. Klarer Fall.
44
14:50
Viele Unterbrechungen jetzt wieder, die den Spielfluß schon stark beeinträchtigen. Aue kann sich durch Ballbesitz aber etwas vom Druck der letzten Minuten befreien.
42
14:47
Gelbe Karte für Louis Samson (Erzgebirge Aue)
Der Mittelfeldakteur rennt sein Pendant Tyrala von hinten um. Auch das ist nicht zwingend Gelb, Steffen Mix gibt sie trotzdem.
39
14:44
Von Aue ist in den letzten Minuten gar nichts mehr zu sehen. Im Moment spielt hier nur der RWE, allerdings ohne die ganz große Gefahr zu entfachen.
36
14:42
Tyrala schlägt einen weiten Diagonalball in den Strafraum. Kammlott steigt am höchsten und versucht dieses Mal das Leder auf Szimayer quer zu legen. Doch wieder kommt ein Auer dazwischen und kann die Situation bereinigen.
32
14:38
Szimayer erobert die Kugel auf der rechten Seite und ist auf und davon. Kvesic ist ihm auf den Fersen und so möchte der Angreifer die Kugel auf den freistehenden Kammlott zu spielen. Susac ist aber wach und verhindert das Zuspiel in höchster Not.
30
14:35
Erfurt übernimmt mittlerweile das Kommando. Aue hingegen lässt sich etwas tiefer fallen, um die ohnehin schon hoch stehenden Erfurter eventuell auszukontern.
27
14:32
Gelbe Karte für Carsten Kammlott (Rot-Weiß Erfurt)
Der Angreifer fährt Rizzuto in die Parade. Eigentlich ist das keine Gelbe Karte, doch der Schiedsrichter möchte hier wohl ein Zeichen setzen.
25
14:32
Nach einem Kopfballduell mit Laurito bleibt Rizzuto liegen. Es dauert eine Weile bis Erfurt sich dazu entschließt den Ball fairerweise ins Aus zu spielen. Es gibt eine kurze Aufregung, doch am Ende geht es mit Einwurf weiter.
22
14:28
Es geht auf dem Feld mittlerweile auch ganz gut zur Sache. Bisher kommt Steffen Mix noch ohne Gelbe Karte aus, geht es so weiter, kann das aber nicht mehr lange dauern.
19
14:25
Carsten Kammlott macht ordentlich Alarm in der Auer Hälfte. Wieder ein langer Ball aus der Defensive, wieder kocht Kammlott Sušac ab und ist frei durch. Der Winkel von halbrechts ist aber sehr spitz und Kammlott scheitert aus kurzer Distanz an Männel.
18
14:23
Nach einer Flanke landet die Kugel über Umwege im Rückraum bei Samson, der es mit einer Flachschuss aus 23 Metern versucht. Dem Abschluss fehlt aber die Präzision und Klewin ist auf dem Posten.
15
14:21
Bei Erfurt läuft es meistens über die linke Seite. Hier schaltet sich Fabian Hergesell als Linksverteidiger recht häufig mit ins Angriffsspiel ein. Auch ansonsten stehen die Erfurter relativ hoch und greifen die Gäste früh an.
12
14:19
Beide Mannschaften spielen weiter ordentlich nach vorne. Erfurt hat leichte Vorteile durch ein etwas besseres Aufbauspiel. Insgesamt begegnen sich beide Teams aber auf Augenhöhe.
9
14:14
Erb vertändelt das Spielgerät in der Vorwärtsbewegung und Skarlatidis nimmt die Kugel auf. Die Auer spielen drei gegen drei, doch der Mittelfeldakteur zieht aus 25 Metern ab. Die falsche Entscheidung, denn sein Schuss geht deutlich über den Kasten der Hausherren.
7
14:12
Offenes Spielchen bislang im Steigerwaldstadion. Beide Mannschaften suchen bei eigenem Ballbesitz ihre Möglichkeiten. Auch Aue kommt nun das erste Mal gefährlich vor das Tor. Eine weite Flanke von Höcher setzt Susac per Kopf auf die Querlatte.
4
14:10
Erfurt mit einem Freistoß aus dem Halbfeld und wieder ist es Kammlott der mit der Fußspitze an das Leder kommt. Der Angreifer trifft das Spielgerät aber kaum und Männel hat keine Schwierigkeiten mit diesem Ball.
2
14:09
Keine zwei Minuten sind gespielt und Erfurt muss hier schon führen. Ein langer Ball fliegt in den Strafraum der Gäste, wo Kammlott Gegenspieler Sušac viel zu einfach abkochen kann. Der Stürmer geht von halblinks auf das Tor zu, spitzelt das Leder aber am langen Pfosten vorbei.
1
14:06
Mit etwas Verspätung rollt jetzt der Ball. Die Hausherren spielen traditionell in Rot und Weiß. Die Veilchen machen ihrem Namen farblich alle Ehre und agieren in Lila.
1
14:06
Spielbeginn
14:03
Die Mannschaften betreten bei herrlichem Sonnenschein den Rasen. Alles ist angerichtet!
13:55
Die Leitung der Partie übernimmt heute Steffen Mix. Der 25-Jährige aus Abtswind wird unterstützt von seinen Linienrichtern Manuel Bergmann und Asmir Osmanagic.
13:50
Bei den Gästen entspannt sich die Personallage immer weiter. Könnecke ist heute wieder von Beginn an dabei. Tiffert und Baranowski nehmen zunächst auf der Bank Platz, sind aber einsatzbereit. Auch Hertner macht Fortschritte, für das heutige Spiel hat es aber noch nicht gereicht.
13:48
Die Hausherren können nahezu aus dem Vollen schöpfen. Patrick Schikowski ist noch nicht fit genug für einen Startelf-Einsatz. Der restliche Kader steht Trainer Christian Preußen aber zur Verfügung. Der Coach versucht mit Tyrala und Höcher die etwas umkreative Offensive aus dem Spiel gegen Würzburg zu beleben.
13:36
Auch für Erfurt gab es in der vergangenen Woche ein 0:0. Es war bereits das vierte Remis in dieser Saison für die Rot-Weißen. Erst ein Mal konnten die Thüringer gewinnen, gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart gab es ein 3:0-Sieg zu bejubeln. In der Summe stehen somit also sieben Zähler auf der Habenseite. In der ausgeglichenen Liga bedeutet das aber nur Rang 16, den die Gastgeber liebend gern verlassen würden, um Luft in den höheren Gefilden der Tabelle zu schnappen. Ebenso, wie auf Auer Seite muss auch bei den Hausherren eine Leistungssteigerung her, denn in der Vorwoche konnte man sich nach einem schwachen Auftritt mit dem Punkt schnell anfreunden.
13:33
Für Erzgebirge Aue lässt sich die Saison nach dem unglücklichen Abstieg durchaus ordentlich an. Die Sachsen starteten mit elf Zählern nach sieben Partien in die Spielzeit. Das ist zwar nicht das Nonplusultra, aber die Mannen von Pavel Dotchev bleiben in der Spitzengruppe, die zugegebenermaßen aus der halben Liga besteht. Nach dem durchwachsenen Auftritt gegen Rostock, der nur ein 0:0 brachte, soll nun wieder eine Leistungssteigerung her. Die hatte Trainer Pavel Dotchev schon im zweiten Durchgang gesehen, als er seinem Team den Willen und Einsatz nicht mehr absprechen konnte. Heute sollen dann noch die nötigen Tore folgen.
13:30
Hallo und herzlich willkommen zum achten Spieltag der 3. Liga! Heute empfängt RW Erfurt die Gäste von Erzgebirge Aue. Anstoß im Steigerwaldstadion ist um 14 Uhr.

Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt Herren
vollst. Name
Fussball Club Rot-Weiß Erfurt
Stadt
Erfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
26.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
Steigerwaldstadion
Kapazität
19.439

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
04.03.1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leicht-athletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo, Versehrten-sport
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
16.500