0 °C
Funke Medien NRW
30. Spieltag
22.03.2015 14:00
Beendet
VfB II
VfB Stuttgart II
2:0
Arminia Bielefeld
Bielefeld
2:0
  • Marvin Wanitzek
    Wanitzek
    14.
    Dir. Freistoß
  • Jerome Kiesewetter
    Kiesewetter
    41.
    Rechtsschuss
Stadion
mechatronik Arena
Zuschauer
1.200
Schiedsrichter
Johannes Huber

Liveticker

90
15:55
Fazit:
Die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart präsentiert sich als Favoritenschreck, gewinnt mit 2:0 gegen den Tabellenführer Arminia Bielefeld! Die jungen Schwaben zogen den Ostwestfalen heute mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung den Zahn, erzielten die beiden Treffer bereits im ersten Durchgang. Nach dem Seitenwechsel verteidigte die Kramny-Truppe und ließ kaum aussichtsreiche Abschlüsse des DSC zu. Die Elf von Norbert Meier konnte heute nicht überzeugen, zeigte in Halbzeit eins schwache Abwehrleistung und konnte über 90 Minuten im Angriff nicht das Normalniveau erreichen. Damit verpassen die Arminen einen weiteren großen Schritt in Richtung Aufstieg, sind aber auch nach 30 Runden noch der große Favorit auf Platz eins. Stuttgart II baut den Vorsprung auf die Abstiegszone auf acht Zähler aus und ist damit fast gerettet. Einen schönen Sonntag noch!
90
15:52
Spielende
90
15:52
Der eingewechselte Eisele haut einen letzten Konter aus sechs Metern weit über den Bielefelder Kasten. Es ist die letzte Aktion der Partie, denn wenige Momente später ertönt der Schlusspfiff von Schiedsrichter Huber.
90
15:50
Einwechslung bei VfB Stuttgart II: Erich Berko
90
15:50
Auswechslung bei VfB Stuttgart II: Jerome Kiesewetter
90
15:50
Drei Minuten werden nachgespielt, doch die werden an der Punkteverteilung nichts mehr ändern.
89
15:49
Einwechslung bei VfB Stuttgart II: Fabian Eisele
89
15:49
Auswechslung bei VfB Stuttgart II: Marvin Wanitzek
88
15:49
Die lange Anreise für die etwa 400 Bielefelder Anhänger hat sich heute nicht ausgezahlt. Nach dem freien Wochenende stehen dann gleich drei Partien in sieben Tagen an, unter anderem das Pokalviertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach.
85
15:45
Die Partie plätschert jetzt dem Ende entgegen. Stuttgart muss nicht, Bielefeld kann mit nur neun Feldspielern nicht. Damit endet der 30. Spieltag in der 3. Liga mit einer Überraschung. Bielefeld bleibt natürlich oben, geht aber mit einem Negativerlebnis in die Länderspielpause.
82
15:41
Gelb-Rote Karte für Fabian Klos (Arminia Bielefeld)
Das dürfte es dann endgültig gewesen sein für den DSC: Kapitän und Goalgetter Klos wird des Feldes verwiesen, konnte sich nach einer Entscheidung des Schiedsrichters einfach nicht beruhigen und hat das Meckern nicht unterlassen. Bielefeld damit in der Schlussphase in Unterzahl!
79
15:39
Klos probiert sich mit einem Gewaltschuss aus gut 20 Metern, welcher klar am Kasten von Vlachodimos vorbei rauscht. Die Ostwestfalen brauchen jetzt etwas Glück in ihren Abschlüsse, müssen den Anschlusstreffer irgendwie erzwingen.
77
15:38
Die Körpersprache der Arminen deutet nicht wirklich darauf hin, dass es hier noch einmal spannend wird. Stuttgart hat zwar kein Abwehrbollwerk, kann die Lücken aber immer wieder geschickt schließen. Es winkt die achte weiße Weste in dieser Spielzeit.
75
15:34
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Marc Lorenz
75
15:34
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Dennis Mast
73
15:33
Sollte Bielefeld die Partie tatsächlich verlieren, würde Kiel nach dem gestrigen Heimsieg gegen Regensburg auf vier Zähler an die Arminia heranrücken. Natürlich ist auch der zweite Tabellenplatz ein direkter Aufstiegsrang, aber als Meister startet sich im Sommer doch noch etwas besser in die neue Saison.
70
15:30
Mittlerweile ist die Führung der Hausherren durchaus verdient, auch wenn ein 1:0 den Kräfteverhältnissen eher entsprechen würde. Bielefeld spielt heute nicht so flüssig wie in den letzten Wochen und kann den VFB nicht an den Strafraum drängen.
67
15:27
Gelbe Karte für Stephan Salger (Arminia Bielefeld)
Der Bielefelder Innenverteidiger sieht für ein Foulspiel auf der rechten Abwehrseite seine dritte Gelbe Karte in dieser Spielzeit. Der fällige Freistoß kann von den Ostwestfalen ohne große Probleme geklärt werden.
67
15:27
Da wäre beinahe die große Chance für die Arminia gewesen! Schuppan lässt sich auf seiner linken Außenbahn nicht stoppen und gibt gefährlich in die Mitte. Gut acht Meter vor dem Kasten von Vlachodimos verpassen sowohl van der Biezen und Klos!
66
15:25
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: David Ulm
66
15:25
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christian Müller
66
15:24
Gelbe Karte für Fabian Klos (Arminia Bielefeld)
66
15:23
Gelbe Karte für Mohammed Abdellaoue (VfB Stuttgart II)
In einer ansonsten fairen Begegnung kommt es zu einer kleinen Rudelbildung, nachdem Gästekeeper Schwolow infolge einer Flanke gefoult wurde. Die beiden Streithähne Abdellaoue und Klos werden von Referee Huber verwarnt.
63
15:22
Norbert Meier geht mehr Risiko, spielt nun mit einem zusätzlichen Mittelfeldspieler und nur noch mit einer Dreierreihe in der Defensive. Er weiß dass die Hausherren nur durch einen Gegentreffer ins Wackeln geraten könnten. Aktuell verteidigt der VfB sehr gut und hat nach dem Seitenwechsel noch keine Chance des DSC zugelassen.
60
15:20
Nach einer Stunde bekommen die jungen Schwaben einige gute Konteransätze ermöglicht, die sich nach Überqueren der Mittellinie allerdings fahrlässig im Sande verlaufen lassen. Ein drittes Tor des VfB würde die Punkteverteilung in diesem Match wohl vorentscheiden.
57
15:18
Klos und das gesamte Bielefelder Lager fordern vehement einen Handelfmeter, nachdem Yalcin das Spielgerät unglücklich im Sechzehner an die Hand gesprungen ist. Es ist jedoch keine unnatürliche Handbewegung zu erkennen. Deshalb ist es vollkommen richtig, dass Schiri Huber den Pfiff verwehrt.
55
15:15
Die Bemühungen sind dem Meier-Team nicht nicht abzusprechen, soch momentan findet es keine Wege in Richtung des Gehäuses von Vlachodimos. Stuttgart kann sich immer wieder befreien und hält das Leder über längere Phasen fern vom eigenen Kasten. Der Anschlusstreffer liegt nicht wirklich in der Luft.
52
15:11
Das Heimteam hält infolge des Restarts gut dagegen und wehrt sich gegen eine druckvolle Offensive der Schwarz-Weiß-Blauen mit aller Kraft. In Durchgang eins wurden zwar einige Möglichkeiten der Gäste zugelassen, doch die Defensivleistung ist heute im Großen und Ganzen ordentlich.
49
15:08
Die Arminen kommen im zweiten Durchgang nach der Hereinnahme von van der Biezen offensiver aus den Katakomben. Der ehemalige Stuttgarter Hemlein geht in den unfreiwilligen vorzeitigen Feierabend. Er war jedoch nicht der einzige, der seine Leistung nicht brachte.
46
15:06
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in der mechatronik-Arena! Die Arminia droht zum ersten Mal in dieser Saison eine Partie gegen ein U23-Team zu verlieren. Viel konnte Norbert Meier seiner Mannschaft in der Kabine nicht vorwerfen; die Räume am und im gegnerischen Strafraum müssen nach dem Seitenwechsel einfach besser ausgespielt werden. Der DSC hat in dieser Spielzeit schon öfter bewiesen, dass er zurückkommen kann!
46
15:06
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Koen van der Biezen
46
15:05
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christoph Hemlein
46
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:52
Halbzeitfazit:
In Aspach deutet sich zur Pause eine Überraschung an: Die Amateure des VfB Stuttgart liegen zum Kabinengang mit 2:0 gegen den DSC Arminia Bielefeld vorne! Das Halbzeitergebnis entspricht nicht wirklich den Kräfteverhältnissen auf dem Rasen, wo die Ostwestfalen nach einer ausgeglichenen Anfangsphase das dominante Team waren. Wanitzek (14.) per direktem Freistoß und Kiesewetter (41.) nach einen steilen Anspiel erzielten jedoch die Tore für die jungen Schwaben. Damit ist das Team von Jürgen Kramny auf einem guten Weg zum wichtigen Heimsieg, der den Vorsprung auf Platz 18 auf acht Zähler ausbauen würde. Bielefeld muss seine Chancen endlich nutzen, um noch etwas Zählbares mit auf die Heimreise mitzunehmen. Bis gleich!
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
43
14:46
Stuttgart ist bisher nicht die bessere Mannschaft, hat sogar einige spielerische Nachteile gegenüber den Arminen. Die Zweitvertretung nutzt aber im Gegensatz zu den Gästen ihre Möglichkeiten und hat sich dadurch einen klaren Vorsprung herausgespielt.
41
14:43
Tooor für VfB Stuttgart II, 2:0 durch Jerome Kiesewetter
Kiesewetter baut die Führung des VfB aus! Der 22-Jährige, der auch schon zweimal in der Bundesliga eingewechselt wurde, legt einen Sprint in das Zentrum der Bielefelder Viererkette hin und bekommt die Kugel im richtigen Moment durchgesteckt. Gegen den herauslaufenden Schwolow zeigt er freistehend keine Nerven und schiebt souverän ein!
38
14:43
Junglas springt nach einer Freistoßflanke von Dick am höchsten und nickt aus gut sieben Metern auf die linke Ecke. Vlachodimos muss sich strecken, bekommt aber knapp vor der Linie noch die Finger an das Spielgerät. Chancen gibt es auf beiden Seiten!
35
14:40
Die jungen Schwaben mit der Großchance auf ihren zweiten Treffer! Infolge eines bereits geklärten Eckstoßes leisten sich die Arminen einen vermeidbaren Ballverlust am Strafraum. Nach drei direkten Pässen schließt Abdellaoue auf die rechte Ecke ab. Den nicht besonders harten Schuss kann Schuppan am Überqueren der Linie hindern. Schwolow ist erneut schon geschlagen gewesen!
32
14:37
Im Falle einer Niederlage läge der Vorsprung der Arminen auf den dritten Tabellenplatz noch bei sieben Zählern, würde sich nur um einen Punkt verringern. Gerade hinsichtlich des hochkarätigen Aprils mit Cottbus (H), Dresden (A) und Münster wäre ein Vergrößern des Polster aber mehr als angeraten.
30
14:33
Eine gute halbe Stunde ist vorüber. Die Zweitvertretung des VfB liegt zwar vorne, ruht sich aktuell aber zu sehr auf der knappen Führung aus. Es ist zweifelhaft, ob das gegen den Tabellenführer gutgehen kann. Jürgen Kramny wäre gut beraten, wenn seine Akteure wieder ein paar Meter höher stehen würden.
26
14:30
Das Meier-Team nähert sich dem Ausgleich immer mehr an! Diesmal ist es Junglas, der sein Glück mit einem satten Abschluss aus der Distanz. Er verpasst den linken Pfosten nur um Haaresbreite. Hätte Vlachodimos an diesen Ball noch die Fingerspitzen bekommen?
23
14:29
Vlachodimos ist zur Stelle, aber in dieser Szene wird er auch nicht richtig geprüft. Burmeister nimmt Müllers Flanke von rechts aus gut 15 Metern direkt, bekommt aber nicht genug hinter das Spielgerät. So kann der junge Torhüter den Ball sicher aufnehmen.
22
14:27
Noch am letzten Wochenende haben die Arminen gegen Rostock einen Rückstand in einen Sieg umwandeln können. Das sollte den gut 400 mitgereisten Anhängern aus Bielefeld Hoffnung machen. Hinzu kommt, dass sich die Schwarz-Weiß-Blauen langsam steigern und sich nicht mehr so einfach den Schneid abkaufen lassen.
19
14:24
Klos wird im letzten Augenblick gestoppt! Der Bielefelder Goalgetter kann Dicks Eckballflanke im Zentrum zunächst in aller Ruhe annehmen und nimmt dann aus gut zwölf Metern Maß. Die Stuttgarter Verteidiger haben den Ernst der Lage erkannt und werfen sich gleich mit drei Spielern in den Ball. Das Leder wird abgeblockt, so dass Vlachodimos nicht eingreifen muss.
17
14:22
Die Ostwestfalen werden die drei Punkte nicht geschenkt bekommen, das hat die erste Viertelstunde in Aspach gezeigt. Offensichtlich beflügelt vom Sieg der ersten Mannschaft sind die jungen Schwaben sehr engagiert und aktuell in den Zweikämpfen einen Tick cleverer.
14
14:17
Tooor für VfB Stuttgart II, 1:0 durch Marvin Wanitzek
Die Stuttgarter U23 geht in Führung! Wanitzek, der zusammen mit Lovric das defensive Mittelfeld bildet, kann einen Freistoß aus gut 22 Metern über schwarz-weiß-blauen Mauer schnibbeln und trifft dann in die halbrechte Torecke!
11
14:16
Tatsächlich zappelt das Netz erstmals nach nicht einmal zehn gespielten Minuten. VfB-Schlussmann Vlachodimos lässt das Spielgerät nach einem wuchtigen Versuch von Schuppan nur nach vorne abklatschen. Hemlein staubt eiskalt ab, stand aber klar im Abseits. Gut gesehen von Refere Huber!
9
14:14
Die Anfangsphase deutet auf einen kurzweiligen Nachmittag im schwäbisch-ostwestfälischen Kräftemessen hin. Hüben wie drüben steht das Bemühen in der Offensive über der Abwehrstabilisierung. Das könnte eine torreiche Partie werden!
7
14:11
Das Kramny-Team erwischt einen guten Start und zeigt wenig Respekt vor dem Tabellenführer. Vor heimischer Kulisse hat es zuletzt vor vier Wochen gewonnen, als der eigentliche Stadioninhaber Großaspach mit 4:1 besiegt werden konnte. Mit 22 Punkten rangiert man in der Heimtabelle im Mittelfeld.
4
14:09
Die Hausherren verpassen den frühen Führungstreffer! Infolge einer hohen Hereingabe von der rechten Außenbahn verlängert Breier das Spielgerät aus gut sechs Metern mit dem Kopf auf die lange linke Ecke. Für den schon geschlagenen Keeper Schwolow kann Dick kurz vor der Linie retten!
3
14:06
Norbert Meier baut zwei neue Akteure in seine Startelf ein. So übernimmt Burmeister den Posten des Innenverteidigers neben Salger, da Börner verletzt aussetzen muss. Auf der linken Seite der Viererkette bekommt Schuppan den Vorzug vor Lorenz, der erst einmal auf der Bank Platz nimmt. Der angeschlagene Mannschaftskapitän und 19-fache Torschütze Klos ist rechtzeitig fit geworden.
2
14:03
Heimcoach Jürgen Kramny nimmt im Vergleich zur Niederlage in Chemnitz gleich fünf personelle Änderungen vor: Kirchhoff, Haggui, Lovric, Kiesewetter und Abdellaoue spielen anstellen von Sama (aufgrund Gelb-Roter Karte gesperrt), Büyüksakarya (Bank), Rathgeb (fünfte Gelbe Karte), Sararer (nicht im Kader) und Tashchy (Bank). Mit drei Bundesligaprofis soll der Tabellenführer gestoppt werden.
1
14:00
Los geht's in der mechatronik Arena in Aspach! Das Hinspiel auf der Alm war übrigens eine klare Angelegenheit: Mit einem 3:0 schickten die Arminen die jungen Schwaben auf die Heimreise. Klos (33., Strafstoß), Mast (55.) und nochmals Klos (79.) waren Ende September die Torschützen.
1
14:00
Spielbeginn
13:59
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller den nicht gerade optimalen Rasen betreten. Unter den Zuschauern befindet sich übrigens der Cheftrainer der Stuttgarter Bundesligamannschaft: Huub Stevens nimmt die Amateure vor Ort unter die Lupe.
13:45
Machen es die Amateure des VfB der ersten Mannschaft nach und fahren einen wichtigen Heimsieg gegen den Abstieg ein oder kann die Arminia ihre gute Bilanz gegen die Zweitvertretungen ausbauen (bisher13 von 15 Punkten) und damit dem deutschen Fußball-Unterhaus einen weiteren großen Schritt näher kommen? Bald rollt die Kugel im einzigen Drittligamatch des Sonntags!
13:40
Schiedsrichter der Partie zwischen VfB und DSC ist Johannes Huber. Der 28-Jährige pfeift für den TSV Bogen im Bayerischen Fußball-Verband und ist zu Beginn dieser Spielzeit in den Drittligakader aufgestiegen. Er wird an den Seitenlinien von Lothar Ostheimer und Michael Bacher unterstützt.
13:35
"Man darf keine Mannschaft anhand ihres Tabellenstandes messen, wir müssen immer auf den Punkt da sein. Für uns gibt es noch neun Spiele von enormer Wichtigkeit. Die anderen spielen am Samstag, dadurch müssen wir am Sonntag nachlegen. Wir hoffen aber, dass wir mit einem Sieg in die Länderspielpause gehen können", gab sich Gästetrainer Norbert Meier auf der Pressekonferenz eher vorsichtig. Mit Münster und Cottbus haben gestern zwei Verfolger gepatzt, so dass man mit einem Dreier noch entspannter in das freie Wochenende gehen würde.
13:20
Nach dem dramatischen Abstieg in der Relegation gegen Darmstadt ist Bielefeld auf dem besten Wege, direkt in die 2. Bundesliga zurückzukehren. Nachdem der DSC-Motor zunächst nicht richtig anspringen wollte, hat man sich in der Hinrunde immer weiter nach oben gearbeitet und ist mittlerweile seit dreieinhalb Monaten Spitzenreiter. Neun Siege aus den letzten zwölf Begegnungen haben die Arminia in eine tolle Ausgangslage für die letzten Wochen gebracht. Derzeit haben die anderen Mannschaften der Liga wenig Zweifel, dass Rang eins bereits vergeben ist.
13:15
Die jungen Schwaben haben sich nach einem schwierigen Saisonstart mit vier Pleiten in den ersten fünf Spielen gefangen und bewegen sich seit Ende Oktober in den relativ gesicherten Bereichen der Tabelle. "Wenn wir am Sonntag etwas Zählbares holen wollen, dann müssen wir eine außergewöhnliche Leistung zeigen. Wir wollen den Tabellenführer ärgern, und die Arminen müssen merken, dass es schwierig wird, bei uns zu gewinnen", äußerte sich Trainer Jürgen Kramny, der seinen Vertrag kurz vor Weihnachten bis 2017 verlängerte, zum heutigen Heimspiel.
13:10
Vor dem 30. Ligaspiel ist die Truppe von Trainer Jürgen Kramny die beste Zweitvertretung im deutschen Fußball. Die anderen Amateurabteilungen aus Mainz und Dortmund befinden sich nämlich in der Abstiegszone. Durch zwei 0:1-Niederlagen gegen Halle und in Chemnitz ist der VfB zuletzt wieder etwas abgerutscht und nach den gestrigen Siegen von Großaspach und Rostock ist der Kontakt zu den Rängen knapp über dem Strich gegeben. Damit es in den finalen Saisonwochen nicht noch einmal knapp wird, müssen noch ein paar Punkte eingefahren werden.
13:05
Auch die Mannschaften der tiefsten bundesweiten Spielklasse gehen am kommenden Wochenende in die Länderspielpause, bevor die letzten acht Runde im regelmäßigen Rhythmus ohne Unterbrechung ausgetragen werden. Während sich im Mittelfeld der Tabelle etwa fünf Vereine jenseits von Gut und Böse bewegen, wissen die übrigen Klubs noch nicht sicher, in welcher Liga sie ab Sommer an den Start gehen. Als Tabellenführer will die Arminia ihren Vorsprung auf Platz drei heute auf zehn Zähler ausbauen; Stuttgart kann dem 18. Rang auf bis zu acht Punkte enteilen.
13:00
Hallo und herzlich willkommen zur Sonntagspartie in der 3. Liga! Den 30. Spieltag beschließen die Amateure des VfB Stuttgart und der DSC Arminia Bielefeld. Ab 14 Uhr rollt das Leder in der mechatronik Arena in Aspach.

VfB Stuttgart II

VfB Stuttgart II Herren
vollst. Name
Verein für Bewegungsspiele 1893 Stuttgart II
Stadt
Stuttgart
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
09.09.1893
Sportarten
Fußball, Faustball, Hockey, Leichtathletik, Tischtennis, Garde
Stadion
GAZi-Stadion auf der Waldau
Kapazität
11.436

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld Herren
vollst. Name
Deutscher Sport Club Arminia Bielefeld e.V.
Stadt
Bielefeld
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
03.05.1905
Sportarten
Fußball, Hockey, Eiskunstlauf
Stadion
SchücoArena
Kapazität
26.515