Funke Medien NRW
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
90.
16:32
Fazit:
Der 1.FC Saarbrücken und der SV Waldhof Mannheim trennen sich nach intensiven neunzig Minuten mit einem torlosen Remis! Spitzenspiel stand drauf, ganz so viel Spitzenspiel war dann aber nicht mehr drin. Die erste Hälfte gehörte dem FCS, der durch Günther-Schmidt per Elfmeter die größte Möglichkeit auf einen Treffer hatte. Der Stürmer legte den Ball aber am linken Pfosten vorbei. Die Mannheimer kamen besser aus der Kabine und setzten direkt ein paar Warnschüsse ab, den gefährlichsten durch Boyamba. Als sich alle schon auf ein 0:0 eingestellt hatten, bietet sich in der Nachspielzeit plötzlich noch die Riesenchance für den eingewechselten Kother, der an Batz scheitert. Am Ende ist es ein leistungsgerechtes Remis, das keinem der beiden wirklich weiterhilf. Sieben beziehungsweise acht Punkte trennen die Teams nun vom Relegationsplatz drei. Danke fürs Mitlesen!
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
90.
16:26
Spielende
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
90.
16:26
Kother verpasst den Lucky Punch! Donkor versucht, Kother den Ball per Steckpass in die Füße zu spielen, eigentlich steht da aber Becker in der Quere, der jedoch über den Ball schlägt! Kother ist plötzlich frei durch und scheitert aus vierzehn Metern am überragend reagierenden Batz, der herauseilt und die Arme hochreißt!
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
90.
16:25
Nach einem weiten Einwurf von Donkor versuchen mehrere Waldhof-Akteure den Ball per Kopf in die Box weiterzuleiten. Dort ist dann aber wieder Boeder, der das Ganze routiniert klärt.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
90.
16:24
Drei Minuten Nachspielzeit gibt es, das hätten nach der Behandlung von Wagner gerne auch vier oder fünf sein dürfen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
90.
16:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
89.
16:22
Ein Treffer liegt nicht wirklich in der Luft, zu wenige Torchancen hatte die Partie bisher zu bieten. Aber wer weiß, vielleicht landet eine Mannschaft ja den Lucky Punch.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
87.
16:20
Gelbe Karte für Niklas Sommer (Waldhof Mannheim)
Die Aktion beginnt harmlos: Sommer will sich den Ball von Krätschmer für seinen Einwurf abholen, dieser gibt die Murmel nur unfreiwillig her und dann gehen beiden die Nerven durch. Wie zwei Hirsche geraten sie Stirn an Stirn aneinander.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
87.
16:20
Gelbe Karte für Pius Krätschmer (1. FC Saarbrücken)
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
86.
16:19
Beide Teams wechseln nochmal. Uwe Koschinat wird jetzt mutig und geht in die Offensive. Er bringt den offensiven Justin Steinkötter für Innenverteidiger Steven Zellner.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
86.
16:18
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Kother
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
86.
16:18
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Joseph Boyamba
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
85.
16:18
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Justin Steinkötter
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
85.
16:18
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Steven Zellner
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
84.
16:17
Rossipal schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld halbhoch an den Sechzehner, wo Boeder den Ball mit dem rechten Fuß klärt. Wagner ist inzwischen wieder auf den Beinen und auf dem Platz.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
83.
16:16
Nach einem Luftduell geht der eingewechselte Fridolin Wagner zu Boden. Der Kreislauf klappt nach dem Zweikampf zusammen und der Joker muss behandelt werden.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
81.
16:14
Die Topchancen fehlen in dieser zweiten Hälfte an allen Ecken und Enden. Es ist mittlerweile eine taktisch geprägte Partie, die aber dennoch zu jederzeit spannend und umkämpft ist. Klar ist aber auch, ein Punkt würde keinem der beiden entscheidend weiterhelfen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
80.
16:13
Nächster Wechsel bei den Gästen: Der schnelle Butler soll nochmal Auftrieb für die Schlussphase geben und dem Waldhof wieder aus der eigenen Hälfte heraus helfen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
80.
16:12
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Justin Butler
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
80.
16:12
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marcel Costly
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
78.
16:11
Gelbe Karte für Jesper Verlaat (Waldhof Mannheim)
Verlaat verliert im Ringen mit Gouras rechts neben dem eigenen Strafraum die Nerven und schubst den Joker zu Boden, da muss er cooler bleiben.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
77.
16:11
Gouras tankt sich über die linke Seite durch, läuft parallel zur Grundlinie in Richtung Tor und überrascht dann Königsmann mit seinem frechen Versuch auf das kurze Eck. Der hohe harte Schuss kann vom Schlussmann aber nach vorne abgewehrt und schließlich entschärft werden.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
77.
16:10
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen und das Gefüge hat sich wieder ein wenig zugunsten des FCS verschoben, der die Mannheimer nach deren guten Start in die zweite Hälfte in den Griff bekommen hat.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
76.
16:09
Jetzt findet Scheu den erneut durchstartenden Ernst rechts vor der Eckfahne. Die Flanke des Außenverteidigers landet vierzehn Meter halblinks vor dem Tor bei Gouras, der den Ball aber nicht kontrolliert bekommt.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
74.
16:07
Jacob hat mit Ball am Fuß zentral in der gegnerischen Hälfte eine super Idee, sein Tiefenpass an die Grundlinie in den Lauf des startenden Ernst ist aber mit ein bisschen zu viel Schärfe versehen - die Lücke wäre da gewesen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
72.
16:05
Auch der Waldhof wechselt zwei weitere Male. Mit Lebeau kommt ein echter Kracher von der Bank, der schon gegen Zwickau getroffen hatte.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
71.
16:04
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Fridolin Wagner
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
71.
16:04
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Stefano Russo
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
71.
16:03
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Adrien Lebeau
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
71.
16:03
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Pascal Sohm
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
70.
16:03
Es war nicht der Nachmittag des Julian Günther-Schmidt. Elfmeter verschossen und Chancen liegen gelassen - jetzt wird er von Gouras erlöst.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
70.
16:02
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Luca Kerber
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
90.
16:02
Fazit:
Nach einer torreichen Partie gewinnt der 1. FC Magdeburg gegen Viktoria Köln mit 4:2. Die zweite Hälfte gestaltete sich deutlich ausgeglichener als die Erste. Die Kölner kamen besser in die Zweikämpfe und zeigten sich kämpferischer. Doch Magdeburg blieb die spielbestimmende Mannschaft, auch im zweiten Durchgang. Immer wieder erspielten sie sich Gelegenheiten, die jedoch nicht zwingend genug waren. In der 71. Minute nutze dann Atik die nächste Unsicherheit in der Hintermannschaft der Gäste, um im Nachsetzen auf 4:1 zu erhöhen. Köln hatte danach die größte Chance des zweiten Durchgangs als Marseiler nur an die Latte köpfte. Kurz vor Spielende zeigten sich jedoch die Gäste nochmal, als Jeremias Lorch eine Flanke zum 4:2 verwerten konnte. Doch das reichte nicht mehr. Magdeburg gewinnt höchstverdient und schießt sich aus der Mini-Krise. Dem Aufstieg und der Meisterschaft sollte nach solchen Leistungen nichts im Weg stehen. Nächste Woche geht es für Magdeburg gegen Verl und Köln muss im Mittelrheinpokal ran. Das wars von dieser Partie - Einen schönen Tag, bleibt gesund!
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
70.
16:02
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Dave Gnaase
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
69.
16:02
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Minos Gouras
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
69.
16:02
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Julian Günther-Schmidt
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
16:02
Fazit:
Der SV Wehen Wiesbaden verliert mit 0:1 gegen Eintracht Braunschweig und verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen! Nachdem Jannis Nikolaou in einer zerfahrenen ersten Halbzeit bereits das entscheidende Tor erzielte, drehten beide Teams nach Wiederanpfiff auf. In den Fokus spielten sich insbesondere die beiden Torhüter Florian Stritzel und Jasmin Fejzić, die ein ums andere Mal weitere Tore verhinderten. So ist das knappe Ergebnis in erster Linie ein Verdienst der Keeper und Braunschweig darf sich freuen, den dritten Platz weiter zu sichern. Hinter den Niedersachsen nehmen sich die Verfolger Saarbrücken und Mannheim gegenseitig die Punkte.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
68.
16:01
Robin Scheu übernimmt direkt die Eckbälle, seine zwei ersten Versuche sind aber ungefährlich. Die Recken Verlaat und Seegert sorgen für Ordnung im Sechzehner des SVW.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
66.
15:59
Gnaase hat offenbar einen Check abbekommen. Der zentrale Mittelfeldspieler des FCS macht Bekanntschaft mit dem linken Ellenbogen von Scheu, steht aber schnell wieder auf den Beinen.
MSV Duisburg Hallescher FC
90.
15:57
Fazit:
Das war’s, der MSV Duisburg gewinnt das Duell der Tabellennachbarn gegen den Halleschen FC mit 2:1! Nach einem temporeichen ersten Spielabschnitt mit Toren von Kolja Pusch und Elias Huth war es schließlich Tobias Fleckstein, der nach der Pause infolge einer Ecke die Entscheidung markierte und den hohen Aufwand der Gastgeber belohnte. Anschließend wachte der HFC zu spät auf und entfachte nicht mehr den notwendigen Druck für einen Ausgleich. Am kommenden Samstag steht für die Meidericher direkt die nächste richtungsweisende Begegnung gegen einen unmittelbaren Konkurrenten auf dem Programm, wenn es auswärts gegen Viktoria Berlin geht. Zeitgleich empfangen die Saalestädter im heimischen Stadion den TSV Havelse.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
15:57
Spielende
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
15:57
Der letzte Schuss! John Iredale erhält den Ball 18 Meter vor dem Tor und zieht flach aus der Drehung ab. Dem Versuch fehlt es aber an Genauigkeit, wodurch Fejzić sicher zugreifen kann!
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
64.
15:56
Robin Scheu soll das Offensivspiel der Saarbrücker wiederbeleben. Die Nummer zehn kommt für den eher blassen Tobias Jänicke.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
15:56
Steilpass auf Hollerbach, der im Rücken der Abwehr in den Sechzehner stürmt. Den Bruchteil einer Sekunde springt Jasmin Fejzić vor dem Angreifer auf den Ball und wird anschließend von Hollerbach erwischt. Das führt natürlich zu einer Unterbrechung und mächtig Aufregung auf und neben dem Platz. Nach einigen Sekunden geht es aber weiter.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
63.
15:56
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Robin Scheu
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
63.
15:56
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Tobias Jänicke
MSV Duisburg Hallescher FC
90.
15:55
Spielende
MSV Duisburg Hallescher FC
90.
15:55
Puh, Leo Weinkauf rettet den Gastgeber wohl den Sieg! Julian Derstroff schiebt einen Freistoß aus zentraler Lage unter der Mauer durch, doch der Schlussmann der Duisburger ist zur Stelle und lenkt den Ball um den Pfosten herum.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
15:54
Aus etwa 25 Metern halbrechter Position tritt Maxi Thiel an, doch bleibt an der Mauer hängen, die den Ball zum Eckball klärt. Jenen fälligen Standard klären die Braunschweiger ebenfalls per Kopf.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
61.
15:54
Boyamba wird von Verlaat auf der rechten Seite steilgeschickt. Sein Tänzchen gegen Zellner und Krätschmer ist aber nicht von Erfolg gekrönt.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
15:53
Jetzt holt sich Wiesbaden wenige Meter vor dem Strafraum einen Freistoß heraus. Behrendt kam etwas zu spät in den Zweikampf.
MSV Duisburg Hallescher FC
90.
15:53
Die Fans auf der Rängen wollen ihre Mannschaft mit aller Macht über die Ziellinie tragen! Diese Vorhaben scheint wohl auch zu gelingen, denn die Zebras halten die Kugel derzeit weit von der gefährlichen Zone fern.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
90.
15:53
Spielende
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
90.
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
59.
15:52
Über Umwege springt die Kugel hoch am Sechzehner zu Günther-Schmidt, der das Leder mit links direktnimmt. Er erwischt die Kugel aber nicht richtig, wodurch der Schuss eine dankbare Rückgabe zu Königsmann ist.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
15:52
Eric Müller würdigt diese letzte Unterbrechung und gibt knackige fünf Minuten extra.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
90.
15:52
Fazit:
Viktoria Berlin holt den nächsten wichtigen Sieg. Mit 1:0 gewinnen die Hauptstädter bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund. Das gerechte Ergebnis für diese Partie wäre allerdings wohl ein 0:0 gewesen, denn in den Strafräumen tat sich auf beiden Seiten über die gesamte Spielzeit herzlich wenig. Dortmund beherrschte das Spiel, fand aber überhaupt keine Lücken und kam nie gefährlich vor den Kasten. Berlin stand kompakt, schaffte es aber kaum Nadelstiche zu setzen. Einer der wenigen Momente jedoch sorgte dann für den Siegtreffer. Seiffert sah Benyamina und dieser traf aus 16 Metern zum Goldenen Treffer. Der BVB wechselte offensiv, ein Aufbäumen war aber nicht wirklich zu erkennen und so blieb das Tor der Berliner bis zum Ende ungefährdet.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
90.
15:52
Brüger knallt nochmal aus 18 Metern drauf. Seinen satten Rechtsschuss kann Nicolas mit einer schönen Flugeinlage aus dem kurzen Eck kratzen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
58.
15:51
Krätschmer schlägt einen Freistoß links an der Mittellinie mal hoch in Richtung des gegnerischen Strafraums. Torgefahr entwickeln die Saarländer dadurch zwar nicht, sie verschaffen sich aber immerhin mal eine kleine Verschnaufpause.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
90.
15:51
Der getroffene Michael Schultz lässt sich erstmal auf dem Platz behandeln. So bricht bereits die Nachspielzeit an.
MSV Duisburg Hallescher FC
90.
15:50
Die Gäste aus Sachsen-Anhalt belagern den Sechzehner der Hausherren, finden jedoch keine nennenswerte Abschlussposition. Nach den ganzen Wechseln und Gelben Karten läuft dem Team von André Meyer längsam die Zeit davon.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
89.
15:50
Gelbe Karte für Petar Slišković (SV Wehen Wiesbaden)
Beim hohen Ball in die Spitze geht Slišković zu aggressiv und mit etwas Armarbeit in den Luftzweikampf, was vom Schiedsrichter geahndet wird.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
88.
15:49
Durcheinander im Strafraum der Gäste, wo Braunschweig nicht klären kann und der Ball fast auf Hollerbach durchrutscht. Mit einem Satz nach vorne schnappt sich allerdings Fejzić die Kugel!
MSV Duisburg Hallescher FC
90.
15:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
90.
15:49
Spielende
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
56.
15:49
Die Saarbrücker bekommen gerade wenig Luft zum Atmen. Patrick Glöckner hat seine Mannheimer Mannen in der Halbzeit wohl heiß gemacht.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
88.
15:48
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
89.
15:48
Tooor für Viktoria Köln, 4:2 durch Jeremias Lorch
Die Gäste betreiben nochmal Ergebniskosmetik. Nach einem Eckball klären die Hausherren nicht entscheidend. Vom rechten Sechzehnereck kann Palacios-Martínez eine Hereingabe bringen. Die Flanke rutscht an allen vorbei und landet vier Meter vor dem Tor am langen Pfosten bei Lorch, der nur noch einnicken muss. Das wird den Kölnern aber nicht mehr reichen, die Gastgeber unter Druck zu setzen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
88.
15:48
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Jomaine Consbruch
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
88.
15:48
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Philipp Strompf
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
88.
15:48
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Bryan Henning
MSV Duisburg Hallescher FC
89.
15:48
Gelbe Karte für Stefan Velkov (MSV Duisburg)
Wenige Augenblicke nach seiner Einwechslung wird Stefan Velkov für einen Rempler gegen Tim Schreiber verwarnt.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
55.
15:48
Das wäre die Riesenchance geworden, doch Sohm steht beim Steilpass von Boyamba im Abseits. Schiri Dingert pfeift den Stürmer, der sonst links am Strafraum durch gewesen wäre, zurück.
MSV Duisburg Hallescher FC
88.
15:47
Einwechslung bei MSV Duisburg: Stefan Velkov
MSV Duisburg Hallescher FC
88.
15:47
Auswechslung bei MSV Duisburg: Rolf Feltscher
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
90.
15:47
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Björn Jopek
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
90.
15:47
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Soufian Benyamina
MSV Duisburg Hallescher FC
88.
15:47
Einwechslung bei MSV Duisburg: Caspar Jander
MSV Duisburg Hallescher FC
88.
15:47
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
90.
15:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
53.
15:46
Verlaat wagt einen kleinen Ausflug nach vorne, schickt Sommer auf rechts, der direkt weiterleitet zu Costly in die Box. Dort dreht sich der Mannheimer geschickt mit Ball und löst sich so von Gegenspieler Krätschmer. Seine anschließende flache Hereingabe vor das Tor prallt aber an Boeder ab.
MSV Duisburg Hallescher FC
87.
15:46
Einwechslung bei Hallescher FC: Elias Löder
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
90.
15:46
Ein langer Ball wird vor die Füße von Tachie geklärt, der es aus 18 Metern direkt versucht. Sein Ball fliegt jedoch deutlich über den Kasten.
MSV Duisburg Hallescher FC
87.
15:46
Auswechslung bei Hallescher FC: Louis Samson
MSV Duisburg Hallescher FC
87.
15:46
Einwechslung bei Hallescher FC: Joscha Wosz
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
85.
15:46
Es gibt jetzt viel Platz für Umschaltmomente beim BTSV. Eine Entscheidung per Konter deutet sich an.
MSV Duisburg Hallescher FC
87.
15:46
Auswechslung bei Hallescher FC: Michael Eberwein
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
87.
15:46
Gelbe Karte für Kai Klefisch (Viktoria Köln)
Klefisch grätscht an der Mittellinie hart von hinten in den Gegner. Er erwischt zwar ein wenig den Ball, lässt Dr. Hussein aber keine andere Wahl, als die Gelbe Karte zu zeigen.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
86.
15:45
Die Kölner scheinen sich nach dem Abpfiff zu sehnen. Mittlerweile kommt nicht mehr viel nach vorne und sie lassen Magdeburg nach vorne agieren. Das war zwar eine ganz passable zweite Hälfte, aber insgesamt ein gebrachter Tag für Köln.
MSV Duisburg Hallescher FC
87.
15:45
Erneut ist Tim Schreiber zur Stelle und stemmt sich gegen den dritten Gegentreffer! Aus spitzem Winkel zieht Rolf Feltscher von der rechten Seite wuchtig ab, doch der HFC-Torhüter reißt seine Fäuste rechtzeitig hoch.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
51.
15:44
Nach einer Flanke von der linken Seite von Jänicke hat Verlaat am ersten Pfosten eigentlich alle Zeit der Welt, schlägt aber ein Luftloch. Er hat Glück, dass der hinter ihm stehende Seegert den Ball klärt - das hätte schiefgehen können.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
84.
15:44
Den muss er selbst schießen! Ihorst setzt sich 25 Meter vor dem Tor durch und bedient Bryan Henning am Strafraumrand. Nur noch Stritzel ist vor dem Braunschweig, doch statt zu schießen, legt er zurück auf den gedeckten Ihorst. Vor dem Angreifer klären die Hessen!
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
88.
15:44
Gelbe Karte für Richmond Tachie (Borussia Dortmund II)
MSV Duisburg Hallescher FC
85.
15:44
John Yeboah rennt fast über den kompletten Platz und setzt schließlich Kolja Pusch auf der linken Außenbahn in Szene. Der Mittelfeldmann bleibt mit seiner Flanke aber am Rücken von Tom Zimmerschied hängen. Bislang spielt der MSV die Umschaltgelegenheiten äußerst fahrlässig aus.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
83.
15:44
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
88.
15:44
Die letzten Minuten laufen! Gelingt dem BVB hier noch der Lucky Punch oder sammelt Berlin die nächsten Punkte gegen den Abstieg?
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
83.
15:44
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Ahmet Gürleyen
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
84.
15:43
Die Hausherren haben noch Lust und kombinieren sich schön im Sechzehner des Gegners durch. Brünker versucht den Ball auf der linken Seite nach hinten auf Ito abzulegen, bleibt jedoch hängen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
82.
15:43
Die letzten zehn Minuten sind bereits angebrochen. Ein Tor liegt hier weiterhin in der Luft. Schafft Wiesbaden noch den Ausgleich?
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
50.
15:43
Mannheim kommt mit richtig viel Dampf aus der Kabine. Die Waldhöfer setzen die Gastgeber unter Druck und haben die ersten Strafraumszenen zu verzeichnen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
48.
15:42
Batz pariert gegen Boyamba! Der frische Donkor hat zentral vor dem Sechzehner das Auge für den einlaufenden Boyamba, der unter Bedrängnis aus dreizehn Metern das rechte Eck anvisiert. Batz taucht ab und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen nach außen weg!
MSV Duisburg Hallescher FC
83.
15:42
Über die gesamte Saison hinweg versetzen die Zebras ihre Gegner im eigenen Stadion nur selten in Angst und Strecken. 17 Zähler in 15 Heimspielen sind einer der Gründe, warum der Verein unten drin steht. Heute kann es für die Mannschaft von Hagen Schmidt endlich mal wieder klappen!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
82.
15:42
Auch die Magdeburger nutzen ihre Wechselkapazitäten und wechseln drei Mal. Die beiden Torschützen Atik und Schuler haben Feierabend und auch für Müller ist Schluss. Dafür dürfen sich Ito, Brünker und Burger die letzten zehn Minuten beweisen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
81.
15:42
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
85.
15:41
Finnsson bringt den Ball von der halbrechten Seite mit Zug zum Tor in die Mitte, wo Freund und Feind das Leder verpassen. Die Hereingabe rauscht so knapp am langen Pfosten vorbei. Durchatmen für die Gäste!
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
81.
15:41
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Niko Kijewski
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
81.
15:41
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Lasse Schlüter
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
81.
15:41
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Sebastian Müller
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
80.
15:40
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Kai Brünker
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
80.
15:40
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
80.
15:40
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
80.
15:40
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
80.
15:39
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Korbinian Burger
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
80.
15:39
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tobias Müller
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
83.
15:39
Gelbe Karte für Jakob Lewald (FC Viktoria 1889 Berlin)
Lewald geht gegen Tachie ins Tackling, kommt aber knapp zu spät und trifft den Angreifer am Knöchel. Gelb geht da absolut in Ordnung.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
46.
15:39
Der Rauch ist abgezogen, der Ball rollt wieder und die Mannheimer haben auch einmal gewechselt. Donkor ersetzt Schnatterer auf der linken offensiven Seite positionsgetreu.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
78.
15:39
Die Schlussphase ist sehr wild. Beide Teams stehen enorm offen. Dabei könnte sich Magdeburg ruhig hinten reinstellen. Aber das scheint nicht das Spiel des Tabellenführers zu sein.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
78.
15:39
Gelbe Karte für Jozo Stanić (SV Wehen Wiesbaden)
Hinten rechts unterbindet Stanić den Antritt seines Gegenspieler und wird entsprechend verwarnt.
MSV Duisburg Hallescher FC
80.
15:38
Gelbe Karte für Louis Samson (Hallescher FC)
Es ist eine bunte Angelegenheit an diesem Nachmittag, denn Louis Samson sorgt mittlerweile für die neunte Gelbe Karte in dieser umkämpften Begegnung.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
46.
15:38
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Anton Donkor
MSV Duisburg Hallescher FC
78.
15:38
Tim Schreiber hält die Saalestädter im Spiel! Über den linken Flügel dringt Julian Hettwer in den Strafraum ein und hat aus zehn Metern recht freie Schussbahn. Der HFC-Keeper taucht ins rechte Eck ab und schnappt sich die Kugel.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
46.
15:38
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Marc Schnatterer
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
46.
15:38
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
76.
15:38
Lattentreffer von Marseiler! Im Gegenzug zu einer Riesen-Gelegenheit von Magdeburg in der Nicolas überragend parieren konnten, kontern die Kölner auf einmal beim Stande von 4:1. Über die rechte Seite bringt der frische Palacios-Martínez eine Flanke auf den langen Pfosten. Marseiler ist völlig frei und setzt aus sechs Metern zum Flugkopfball an. Er trifft die Kugel nicht richtig und köpft Richtung Boden. Doch der Aufsetzer ist gefährlich und springt an den Querbalken.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
82.
15:37
Langsam, aber sicher läuft Borussia Dortmund hier die Zeit davon. Die Gastgeber finden auch nach 82 gespielten Minuten keine Lücke in der gegnerischen Abwehr.
MSV Duisburg Hallescher FC
77.
15:37
Einwechslung bei MSV Duisburg: Orhan Ademi
MSV Duisburg Hallescher FC
77.
15:37
Auswechslung bei MSV Duisburg: Aziz Bouhaddouz
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
45.
15:36
Die Ultras aus Mannheim sind inzwischen angekommen und zünden vor dieser zweiten Hälfte ein Pyro-Technik-Feuerwerk. Eine Rauchschwade zieht durch das Stadion, Dingert wartet noch mit dem Anpfiff.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
75.
15:36
Jasmin Fejzić klärt gegen Mockenhaupt! Auch hier ist es ein Eckball, der nicht richtig geklärt wird. Aus dem Rückraum köpft Goppel den Ball rechts an den Fünfer, wo Mockenhaupt den Ball ins kurze Eck köpfen will. Fejzić reagiert überragend und kratzt das Ding an die Latte! Vom Aluminium springt der Ball nur wenige Meter ab, sodass Mockehaupt zum Volley-Nachschuss ansetzt, gegen den vorspringenden Fejzić aber übers Tor schießt!
MSV Duisburg Hallescher FC
77.
15:36
Gelbe Karte für Aziz Bouhaddouz (MSV Duisburg)
Beiseiner letzten Aktion der Partie nimmt Aziz Bouhaddouz noch die Verwarnung für ein Foul am Mittelkreis mit.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
74.
15:35
Fast wird es was auf dem zweiten Bildungsweg. Nachdem der SVWW nicht weit genug klären kann, fliegt eine Flanke aus dem linken Halbfeld vors Tor. Michael Schultz verlängert die Kugel mit dem Rücken zum Tor zwei Meter rechts am Kasten vorbei!
MSV Duisburg Hallescher FC
76.
15:35
In der Schussphase kommt auf beiden Seiten sicherlich auch die Kraftfrage auf. Während die Hallenser am Mittwoch gegen die Zweitvertretung des SC Freiburg im Einsatz waren, mussten die Gastgeber gleichzeitig im Landespokal ran.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
75.
15:35
Für Sontheimer ist heute Schluss. Wahrscheinlich auch um keine schwerere Verletzung zu riskieren.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
79.
15:35
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Shinji Yamada
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
79.
15:35
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Moritz Seiffert
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
79.
15:35
Wenig überraschend wechselt der BVB ein weiteres Mal offensiv. Pohlmann soll nun für neuen Schwung auf der Außenbahn sorgen. Er ersetzt Viet.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
74.
15:35
Vorne links kombinieren sich Henning und Consbruch gemeinsam bis zur Grundlinie hinunter, wo ihnen dann der Platz ausgeht Zumindest ein Eckball springt für die beiden Niedersachsen heraus. Dieser bleibt allerdings folgenlos.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
74.
15:34
Einwechslung bei Viktoria Köln: Federico Palacios-Martínez
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
74.
15:34
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Sontheimer
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
73.
15:34
Nach dem Treffer bleibt Sontheimer liegen. Das Einsteigen von Conteh war mit Sicherheit hart, aber man konnte das ganze laufen lassen.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
78.
15:34
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Ole Pohlmann
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
78.
15:34
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Christian Viet
MSV Duisburg Hallescher FC
74.
15:33
Gelbe Karte für Julian Derstroff (Hallescher FC)
Am rechten Strafraumeck holt sich Julian Derstroff im Zweikampf gegen John Yeboah den gelben Karton ab.
MSV Duisburg Hallescher FC
74.
15:33
Einwechslung bei MSV Duisburg: Julian Hettwer
MSV Duisburg Hallescher FC
74.
15:33
Auswechslung bei MSV Duisburg: Leroy Kwadwo
MSV Duisburg Hallescher FC
73.
15:32
Leroy Kwadwo fasst sich an die Brust und legt sich auf den Rasen. Für den 25-Jährige wird es offenbar nicht mehr weitergehen können, deswegen macht sich an der Bank der Gastgeber bereits Julian Hettwer parat.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
75.
15:32
Für Berlin wäre ein zweiter Dreier in Serie natürlich enorm wichtig und so kämpfen die Hauptstädter hier um jeden Meter. Allerdings hat die Viktoria in dieser Phase wenig Entlastung.
MSV Duisburg Hallescher FC
71.
15:31
Ohje! Einen Querpass von der rechten Seite von John Yeboah lässt Aziz Bouhaddouz geschickt durchlaufen. Am linken Fünfereck kontrolliert Kolja Pusch das Leder in aller Seelenruhe, drischt den Schuss aber trotzdem über den Kasten von Tim Schreiber und verpasst die Vorentscheidung.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
70.
15:30
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
70.
15:30
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
69.
15:30
Gelbe Karte für Johannes Wurtz (SV Wehen Wiesbaden)
Der bereits ausgewechselte Wurtz wird verwarnt, weil er an der Seitenlinie zu laut protestiert.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
69.
15:30
Auf einmal ist Fechner in Schussposition, ehe sich Henning mit einer Grätsche dazwischen wirft!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
71.
15:29
Tooor für 1. FC Magdeburg, 4:1 durch Barış Atik
Die endgültige Entscheidung ist gefallen! Ein weiter Ball bringt Sontheimer an der Mittellinie in Bedrängnis. Conteh setzt sich hart gegen den Mittelfeldakteur durch. Danach kommt Atik an die Kugel und kann alleine auf den Torwart zulaufen. Er versucht Nicolas auszudribbeln, der seine Hand gerade so dran bekommt und Atik stört, doch im Nachschuss bleibt der Stürmer ganz cool und schiebt aus acht Metern ins kurze Eck ein. Damit belohnt sich Atik mit seinem 18. Saisontreffer.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
70.
15:29
Olaf Janßen reagiert nochmal und bringt Hong ins Spiel für neue Impulse in der Offensive. Phillip war heute meist eher glücklos.
MSV Duisburg Hallescher FC
69.
15:28
Einwechslung bei Hallescher FC: Julian Derstroff
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
68.
15:28
Einwechslung bei Viktoria Köln: Seok-ju Hong
MSV Duisburg Hallescher FC
69.
15:28
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
MSV Duisburg Hallescher FC
69.
15:28
Einwechslung bei Hallescher FC: Tom Zimmerschied
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
71.
15:28
Rund 20 Minuten bleiben den Hausherren noch, um hier noch etwas zählbares im heimischen Westfalen zu behalten. Noch haben die Wechsel keinen Effekt gehabt, die Borussen haben den Ball, wissen damit aber zu wenig anzufangen.
MSV Duisburg Hallescher FC
69.
15:28
Auswechslung bei Hallescher FC: Jan Löhmannsröben
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
67.
15:28
Gelbe Karte für Bryan Henning (Eintracht Braunschweig)
Ein harmloses Foul an der Seitenlinie bringt Henning die Gelbe Karte ein. Der Grund sind zu viele Fouls des Braunschweigers.
MSV Duisburg Hallescher FC
69.
15:28
Wieder ist es John Yeboah, der aus der Mitte heraus den nimmermüden Kolja Pusch in den Strafraum schicken will. Oftmals scheitert es bei den MSV-Gegenstößen aber noch an der nötigen Passqualität.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
66.
15:27
Gegenüber treibt Consbruch den nächsten Angriff an. Seine Flanke wird abgefälscht und dadurch zur direkten Gefahr für Stritzel. Mit dem linken Arm blockt er die Hereingabe!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
68.
15:27
Auswechslung bei Viktoria Köln: David Philipp
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
66.
15:26
Nach einer hohen Hereingabe aus dem Mittelfeld taucht der eingewechselte Conteh in guter Position sieben Meter rechts vor dem Tor auf. Er schafft es nicht Druck hinter seinen Kopfball zu bekommen, den sich Nicolas dann entspannt herunterpflücken kann. Da wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
64.
15:26
Es kommt Tempo ins Spiel! Zunächst faustet Fejzić einen Eckball aus der Gefahrenzone, doch der Ball fliegt postwendend zurück. Auch Wiesbaden spielt eine lange Flanke auf den zweiten Pfosten, doch unter Bedrängnis köpft Stanić zu zentral aufs Tor. So packt Fejzić sicher zu!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
65.
15:25
Das Spiel ist jetzt in einer etwas ruhigeren Phase. Beide Teams haben sich sortiert und Köln überlässt Magdeburg den Ballbesitz. Die Hausherren schaffen es gerade aber nicht die Abwehrreihe Kölns in Bedrängnis zu bringen.
MSV Duisburg Hallescher FC
66.
15:25
Da Halle das Risiko erhöhen muss, bieten sich dem schnellen John Yeboah nun mehr Lücken als zuvor. Unter der Woche war 21-Jährige im Niederrheinpokal beim 2:0-Erfolg gegen den Oberligisten 1. FC Bocholt der Matchwinner, als er beide Treffer der Meidericher beisteuerte.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
69.
15:25
Einwechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Christopher Theisen
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
69.
15:24
Auswechslung bei FC Viktoria 1889 Berlin: Franck Evina
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
67.
15:24
Dreifach-Wechsel nun beim BVB, der mit Tattermusch und Njinmah die Offensive stärkt und mit Papadopoulos das Zentrum noch mehr kontrollieren möchte.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
63.
15:24
Jetzt muss Lauerbach erhöhen! Von rechts fliegt eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo der beste Torschütze der Eintracht vollkommen alleingelassen wird! Aus drei Metern köpft der Stürmer aber dem vor ihm postierten Florian Stritzel ab! Gute antizipiert vom Torwart!
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
66.
15:23
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Antonios Papadopoulos
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
66.
15:23
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Abdoulaye Kamara
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
66.
15:23
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Justin Njinmah
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
61.
15:23
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Maxi Thiel
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
61.
15:22
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Johannes Wurtz
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
66.
15:22
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Berkan Taz
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
61.
15:22
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Benedict Hollerbach
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
66.
15:22
Auswechslung bei Borussia Dortmund II: Moritz Broschinski
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
61.
15:22
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lucas Brumme
MSV Duisburg Hallescher FC
63.
15:22
Über die linke Außenbahn treibt John Yeboah die Kugel bis an die Grundllinie und findet am Fünfereck den einlaufenden Niclas Stierlin. Dessen Schuss unter Bedrängnis landet aber nur am Außennnetz.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
45.
15:22
Halbzeitfazit:
Torlos verabschieden sich der 1.FC Saarbrücken und der SV Waldhof Mannheim in die Katakomben! Die Partie ist sehr taktisch geprägt, hat aber dennoch ein gutes Niveau, das diesem Spitzenspiel gerecht wird. Die Saarbrücker hatten die besseren Gelegenheiten, die sie aber allesamt ungenutzt ließen. Ernst scheiterte mit seinem satten Schuss an Königsmann, kurze Zeit später versagten bei Günther-Schmidt vom Punkt die Nerven, nachdem er zuvor leicht von Königsmann berührt wurde und Schiri Dingert auf den Punkt zeigte. Im Anschluss passierte nicht mehr allzu viel, Günther-Schmidt trifft aus spitzem Winkel noch den Pfosten, ansonsten spielte sich viel zwischen den Sechzehnern ab. Von Mannheim kommt offensiv noch zu wenig, vor allem die Standards müssen sie besser nutzen. Bis gleich!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
63.
15:22
Der Torschütze vom 2:0 verlässt den Platz. Ceka hat ein ordentliches Spiel gemacht und wird jetzt von Sirlord Conteh ersetzt.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
65.
15:21
Sowohl Maloney als auch Bueno kommen im Zweikampf gegen Evina zu spät, der nun zwei Mal in kurzer Zeit auf die Socken bekommt. Es gibt innerhalb kürzester Zeit also die ersten beiden Verwarnungen der Partie.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
62.
15:21
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Sirlord Conteh
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
60.
15:21
Robin Krauße verpasst das 0:2! Beim hohen Ball geht Lauerbach energisch gegen Mockenhaupt in den Zweikampf, sodass Beide zu Boden gehen. Die Kugel springt links hinaus auf Krauße, der sich den Ball auf den rechten Fuß legt und aus bester Position Zentimeter rechts vorbeischießt!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
62.
15:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
64.
15:20
Gelbe Karte für Lennard Maloney (Borussia Dortmund II)
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
60.
15:20
Endlich konnte die Viktoria mal das Pressingverhalten der Magdeburger spielerisch umgehen. Schön kombinieren sie sich nach vorne. Sontheimer nimmt Marseiler auf der linken Seite mit, der nach einem Haken den Abschluss sucht. Aus 16 Metern bringt er die Kugel zu zentral auf den Kasten und Reimann kann ihn sicher aufnehmen. Aber das war mal ein spielerischer Ansatz, um Magdeburg in Bedrängnis zu bringen.
MSV Duisburg Hallescher FC
61.
15:20
Gelbe Karte für Jannes Vollert (Hallescher FC)
Jannes Vollert unterbindet eine Konterchance der Duisburger über John Yeboah mit einem taktischen Foul.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
63.
15:19
Gelbe Karte für Guille Bueno (Borussia Dortmund II)
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
62.
15:19
Kann dieses Tor dem Spiel nun das nötige Feuer verleihen? Der erste wirklich gute Abschluss auf eines der Tore sorgt für die Führung der Berliner, die den BVB nun natürlich unter Zugzwang setzen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
45.
15:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
59.
15:18
Nach einer kurzen Unterbrechung geht das Spiel weiter. Reimann scheint weiterspielen zu können.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
57.
15:18
Sofort die nächste Chance für den BTSV! Mit dem Rücken zum Tor wird Sebastian Müller angespielt, doch mit einer schnellen Drehung verschafft er sich im Strafraum Platz und schießt flach aufs Tor. Mit dem rechten Fuß blockt Stritzel den Abschluss!
MSV Duisburg Hallescher FC
59.
15:18
Tooor für MSV Duisburg, 2:1 durch Tobias Fleckstein
Die Zebras holen sich die Führung zurück! Abermals ist Kolja Pusch beteiligt, der einen Eckball von der rechten Seite perfekt nach innen zieht. Am Fünfmeterraum lässt die HFC-Abwehr um Jan Löhmannsröben in erster Linie Tobias Fleckstein ganz viel Platz, der sich das Geschenk nicht nehmen lässt und aus fünf Metern einköpft. Für den Verteidiger der Hausherren ist es der zweite Saisontreffer.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
58.
15:18
Reimann scheint sich am Rücken verletzt zu haben. Der Schlussmann der Magdeburger muss behandelt werden.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
45.
15:17
Es gibt noch eine kleine Nachspielzeit, die sich hauptsächlich durch die Behandlungspausen summiert.
MSV Duisburg Hallescher FC
58.
15:17
Auf der Gegenseite stehen Hagen Schmidt weniger Möglichkeiten zur Verfügung. Aufgrund der Personalsorgen verbleiben draußen nur fünf weitere Feldspieler, bei denen vor allem der zwölffache Saisontorschütze Orhan Ademi heraussticht.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
45.
15:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
56.
15:16
Der Freistoß wird immer länger! Fast von der Mittellinie flankt Kijewski den Ball vors Tor. Stritzel kommt zwei, drei Schritte raus, bevor er merkt, dass der Ball direkt aufs Tor fliegt. In höchster Not reißt er den rechten Arm hoch und lenkt das Leder an die Latte!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
56.
15:16
Vielleicht auch bedingt durch den Hagel entwickelt sich ein ausgeglichenes, kämpferisches Fußballspiel mit vielen intensiven Zweikämpfen. Bisher sind die Gelegenheiten weiter auf Seiten der Gastgeber, doch Köln scheint jetzt etwas bissiger.
MSV Duisburg Hallescher FC
57.
15:16
Wen kann Gäste-Trainer André Meyer im Laufe der zweiten Halbzeit nach Philipp Zulechner noch von der Bank bringen? Unter anderem sitzen dort Julian Derstroff, die ebenso eine Option für die Offensive wäre.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
44.
15:16
Schnatterer schließt langsam Freundschaft mit der rechten Eckfahne. Wieder darf der Routinier einen Eckball treten, gibt die Verantwortung aber spontan an Rossipal ab, der die Murmel mutig zentral auf das Tor schlägt. Batz ist nicht sonderlich überrascht und krallt sich den Ball.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
55.
15:15
Gelbe Karte für Ahmet Gürleyen (SV Wehen Wiesbaden)
Für einen Moment spielen sich die Hessen in der gegnerischen Hälfte fest. Als dann allerdings Gürleyen angespielt wird, verspringt ihm der Ball. Bevor Henning eingreifen kann, gibt er dem Braunschweiger einen kleinen Schubser mit und sieht dafür Gelb.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
58.
15:14
Tooor für FC Viktoria 1889 Berlin, 0:1 durch Soufian Benyamina
Viel mehr aus dem Nichts kann ein Treffer kaum fallen, doch das wird den Gästen herzlich egal sein. Die Berliner kommen über einen Gegenangriff unbedrängt nach vorne. Seiffert treibt den Ball nach vorne und spielt letztlich quer. Benyamina erwischt die Kugel an der Strafraumgrenze fallend, bringt aber noch genug Schwung in seinen Schuss. Der Abschluss erwischt Unbehaun auf dem falschen Fuß und landet in den Maschen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
43.
15:14
Fällt hier vor der Pause noch der erste Treffer? Gefühlt ist der FCS noch näher dran als der Waldhof.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
54.
15:14
Gelbe Karte für Luca Schuler (1. FC Magdeburg)
Der Torschütze zum 1:0 verliert den Ball gegen Klefisch und geht dann mit einer Grätsche nach. Dabei trifft er seinen Gegenspieler und wird mit der Gelben Karte verwarnt.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
57.
15:14
Der BVB hat hier in der Anfangsphase des zweiten Durchganges weiterhin die Fäden in der Hand. Berlin ist etwas griffiger in den Zweikämpfen, bleibt aber immer noch sehr defensiv ausgerichtet.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
54.
15:14
Ein Freistoß von Köln von der linken Seite bereitet den Hausherren Probleme. Phillip bringt die Kugel vom Sechzehnereck scharf auf den langen Pfosten. Reimann geht hoch und möchte mit einer Hand zur Ecke klären. Dabei er prallt der Ball gegen Siebert und ins Toraus.
MSV Duisburg Hallescher FC
55.
15:13
Das war mehr möglich! Nach einer maßgenauen Hereingabe von Kolja Pusch steht John Yeboah im Sechzehner vollkommen blank. Allerdings wählt der Flügelspieler den linken statt den rechten Fuß und kann das Leder deswegen nicht kontrollieren.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
42.
15:13
Ernst und Rossipal prallen im Laufduell auf der rechten Seite ineinander. Beide müssen behandelt werden. Ernst hat wohl die Hand von Rossipal ins Gesicht bekommen, während der SVW-Akteur sich den Fuß hält. Für beide geht es aber weiter.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
52.
15:13
Der zweite Durchgang startet leider ähnlich, wie der erste geendet hat. Beide Teams egalisieren sich spielerisch.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
52.
15:12
Die Umstellung von Köln in der Defensive scheint noch nicht so ganz zu funktionieren. Wieder kann sich Magdeburg in der Hälfte der Gäste festspielen Ceka versucht es aus 20 Metern. Der Abschluss kommt jedoch zu zentral und ist deshalb ungefährlich für Nicolas.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
40.
15:11
Dominik Ernst hat heute richtig Lust auf Torschüsse. Nach seinem gefährlichen Versuch aus der fünfzehnten Minute, verzieht er jetzt deutlich aus 25 Metern halbrechter Position.
MSV Duisburg Hallescher FC
52.
15:11
HFC-Trainer André Meyer wird kurz nach der Pause zu seinem ersten Wechsel gezwungen: Der bisher starke Jan Shcherbakovski humpelt angeschlagen vom Feld und wird von Philipp Zulechner ersetzt.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
50.
15:10
Die Hausherren starten besser in die zweite Hälfte. Direkt zu Beginn konnte Atik einen Schuss von der linken Seite nicht im kurzen Eck unterbringen. Nicolas konnte diesen Versuch gut parieren.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
54.
15:10
Nach einem Eckball des BVB bekommen die Gäste den Ball nicht richtig geklärt und so kommt Kamara aus dem Rückraum zum Abschluss. Der Schuss des Mittelfeldmannes geht knapp am Kasten der Viktoria vorbei. Nichtsdestotrotz notieren wir die bisher beste Chance der Partie.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
39.
15:10
Der zweite Versuch landet flach am ersten Pfosten, wo Höger die Kugel mit der linken Fußspitze nur noch ins Toraus verlängern kann - Abstoß.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
49.
15:10
Hinten rechts wird Gürleyen an der Seitenlinie gestoßen und fällt gegen die Bande. Nach kurzer Unterbrechung spielt der Verteidiger weiter.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
48.
15:10
Zu Beginn der zweiten Hälfte hat es das Hageln angefangen. Das macht das Spiel natürlich nochmal chaotischer und wilder.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
38.
15:10
Schnatterer darf jetzt mal von rechts ran, hebt einen Arm und schlägt die Ecke hoch an den ersten Pfosten, wo Boeder per Kopf zur nächsten Ecke klärt.
MSV Duisburg Hallescher FC
50.
15:10
Einwechslung bei Hallescher FC: Philipp Zulechner
MSV Duisburg Hallescher FC
50.
15:09
Auswechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
47.
15:09
Die Kölner reagieren und wechseln drei Mal. Vielleicht können die Gäste damit die zweite Hälfte besser gestalten.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
50.
15:08
Es scheint, als ob sich die Teams durchaus etwas vorgenommen haben, denn die Intensität der Partie ist höher als vor dem Seitenwechsel. Allerdings bleibt es zumindest in den ersten Minuten bei dem Mangel an offensiven Szenen.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:08
Einwechslung bei Viktoria Köln: Luca Marseiler
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:08
Auswechslung bei Viktoria Köln: Moritz Fritz
MSV Duisburg Hallescher FC
49.
15:08
Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Hallescher FC)
Auch Niklas Kreuzer wird wegen der kleinen Rudelbildung natürlich verwarnt.
MSV Duisburg Hallescher FC
49.
15:08
Gelbe Karte für Kolja Pusch (MSV Duisburg)
Es geht gleich wieder voll zur Sache! Kolja Pusch und Niklas Kreuzer geraten nach einem eigentlich harmlosen Zweikampf an der Seitenlinie aneinander.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:07
Einwechslung bei Viktoria Köln: Patrick Koronkiewicz
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
36.
15:07
In den letzten Momenten spielt sich viel zwischen den Sechzehnern ab. Saarbrücken lässt den Ball laufen, während Mannheim auf Konter lauert.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:07
Auswechslung bei Viktoria Köln: Florian Heister
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:07
Einwechslung bei Viktoria Köln: Marcel Risse
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:07
Auswechslung bei Viktoria Köln: Daniel Buballa
MSV Duisburg Hallescher FC
48.
15:07
Die Zebras wollen einen Elfmeter haben, doch Schiedsrichter Florian Exner lässt die Begegnung weiterlaufen! Auch in der Wiederholung wird nicht sichtbar, ob ein Kontakt zwischen Jonas Nietfeld und John Yeboah vorlag.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
46.
15:07
Mit einem Wechsel geht es weiter. Der unauffällige Mehmet Kurt bleibt in der Kabine und macht damit Platz für Emanuel Taffertshofer.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
46.
15:06
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:06
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Andreas Müller
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
46.
15:06
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Mehmet Kurt
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:06
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Julian Rieckmann
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
34.
15:06
Über Höger und Schnatterer kommt die Kugel am Strafraum zu Sohm, der Costly mit einem Steckpass an der Grundlinie sucht. Batz ist aber aufmerksam, taucht ab und schnappt sich das Spielgerät.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
46.
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg Hallescher FC
46.
15:05
Weiter geht’s in der Schauinsland-Reisen-Arena! Sowohl Hagen Schmidt als auch André Meyer verzichten aktuell noch auf personelle Veränderungen in ihren Mannschaften. Vor allem der MSV hat bislang zu wenig Kapital aus den Möglichkeiten geschlagen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
33.
15:04
Günther-Schmidt an den Pfosten! Nach einer Ballstafette landet die Murmel links in der Box bei Günther-Schmidt, der eigentlich gegen zwei Mann an der Grundlinie wenig Optionen hat. Der Stürmer versucht es aber frech direkt und trifft mit seinem Flachschuss den linken Außenpfosten!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
46.
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
MSV Duisburg Hallescher FC
46.
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
32.
15:03
Schnatterer nimmt sich der ganzen Sache an und probiert es aus 35 Metern halblinker Position direkt. Batz hat aber keine Probleme, den Ball aufzunehmen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
31.
15:02
Ernst kommt halbrechts in der eigenen Hälfte zu spät gegen Boyamba, der den cleveren Freistoß zieht.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
46.
15:01
Weiter geht's! Personell ist bei beiden Mannschaften alles beim Alten, aus neutraler Sicht ist allerdings zu hoffen, dass die Akteure mit neuem Schwung aus der Pause kommen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
29.
15:01
Eine halbe Stunde ist rum und es ist im Großen und Ganzen ein relativ ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Saarbrücken. Die Saarländer hatten durch Ernst und den verschossenen Elfmeter von Günther-Schmidt die besten Gelegenheiten dieser Partie. Mannheim findet noch keinen Weg in die Box der Hausherren.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
46.
15:01
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
27.
14:59
Da ist wieder Günther-Schmidt, der im Strafraum an den Ball kommt. Ernst hat auf der rechten Seite viel Platz und flankt hoch an den zweiten Pfosten, wo Verlaat die Kugel knapp mit dem Kopf verpasst. Günther-Schmidt steht dann richtig links neben dem Tor, ist aber überrascht, dass der Ball zu ihm kommt und kann diesen dadurch nur neben das Gehäuse köpfen.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
45.
14:58
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit zwischen dem 1. FC Magdeburg und Viktoria Köln steht es 3:1. Es ist eine unterhaltsame Partie, was vor allem an den Hausherren liegt, die hier wirklich überragend aufspielen. Früh brachten sich die Magdeburger in Führung, als Schuler in der 5. Spielminute aus kurzer Distanz einschieben konnte. Doch die Gastgeber machten weiter Druck und belohnten sich, als Ceka in Minute 20 einen groben Schnitzer der Hintermannschaft Kölns zum 2:0 verwertete. Den schönsten Angriff des bisherigen Spiels veredelte Magdeburg in der 35. Minute, als Krempicki die wunderschöne Hereingabe von Atik zur 3:0 Führung nutzen konnte. Von den Kölnern kam nicht viel in dieser ersten Hälfte. Sie fielen vor allem durch Unsicherheiten im Defensivspiel auf. In der 41. Minute hatten sie dann Glück, als Magdeburg auf der anderen Seite in der Abwehr patzte und Sontheimer diese Gelegenheit nicht ausließ. Der Anschluss war wichtig und könnte die zweite Halbzeit durchaus interessant gestalten. Dafür muss sich die Viktoria jedoch deutlich steigern.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
26.
14:57
Die Kurpfälzer haben jetzt immerhin mal mehr Ballbesitz und suchen nach den Lücken in der FCS-Hintermannschaft.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
24.
14:56
Diese Szene müsste den Gästen Auftrieb geben, doch den Mannheimer fehlt nach wie vor die offensive Durchschlagskraft. Boyamba setzt sich dieses Mal über links zwar mal durch an die Grundlinie, doch seine flache Hereingabe wird von Keeper Batz gefischt.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
45.
14:54
Halbzeitfazit:
Der SV Wehen Wiesbaden liegt zur Pause mit 0:1 gegen Eintracht Braunschweig zurück. Zwei Schüsse aufs Tor gaben die Gäste bislang ab, doch das genügte, um in einem sehr ausgeglichenen Spiel die Führung zu ergattern. In der 18. Minute erzielte Jannis Nikolaou nach einem Standard den Treffer und Standards waren es auch, die in der Folge die Partie prägten. Aus dem Spiel heraus ging wenig, weshalb im zweiten Durchgang viel Steigerungspotenzial da ist.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
23.
14:54
Elfmeter verschossen von Julian Günther-Schmidt, 1. FC Saarbrücken
Das Drama ist komplett! Günther-Schmidt tritt selbst an, verzögert und schiebt den Ball links neben den Pfosten! Der Mannheim-Block bejubelt die Szene wie einen Treffer!
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
21.
14:52
Foulelfmeter für Saarbrücken! Eine ganz schwierige Situation für Schiri Dingert! Ein verunglückter Rückpass von Seegert landet im Lauf von Günther-Schmidt, der sich den Ball links am herauseilenden Königsmann vorbeilegt. Der Keeper muss all-in gehen und grätscht, erwischt den Stürmer dabei aber vermutlich nicht richtig. Günther-Schmidt nimmt den zarten Kontakt an und taucht ab - Elfmeter.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
19.
14:51
Boyamba geht auf der rechten Seite mal ins Dribbling, zieht ins Zentrum an Krätschmer vorbei und hebt die Murmel dann hoch links an den zweiten Pfosten. Dort kommt Costly zum Kopfball, den er aber nicht richtig drücken kann, wodurch dieser aus sieben Metern links über das Tor fliegt.
MSV Duisburg Hallescher FC
45.
14:51
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem MSV Duisburg und dem Hallenschen FC leistungsrecht 1:1-Unentschieden! Alles in allem war es ein abwechslungsreicher erster Durchgang mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einem Chancenfestival von Aziz Bouhaddouz war es Kolja Pusch, der die Zebras mit einem traumhaften Fernschuss in Führung brachte. Allerdings hielt der Vorsprung der Hausherren nicht lange, denn nur sechs Minuten später war es einmal mehr Elias Huth, der für die Saalestädter einnetzte. Erst nach einer halben Stunde flache das Niveau der Begegnung allmählich ab und die vor allem die Fehlerquote nahm zu.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
18.
14:50
Höger hebt den Ball von der Mittellinie aus links in den Lauf von Schnatterer, der die Kugel aber per Kopf nicht kontrolliert bekommt. Ernst ist zur Stelle und schnappt sich das Leder.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
45.
14:49
Plötzlich gibt es ein Durcheinander bei den Gästen! Brumme köpft den Ball von links vors Tor. Nikolaou möchte unbedingt hin, weshalb Fejzić wegbleibt. Dann verpasst Nikolaou allerdings knapp, sodass Jacobsen eine Chance auf den Ball hat. Im letzten Moment streckt Fejzić allerdings seinen linken Arm aus und spitzelt die Kugel weg vom Wiesbadener!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
MSV Duisburg Hallescher FC
45.
14:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
17.
14:48
Nach einem Ballgewinn von Ernst rechts in der Hälfte der Gäste, kommt das Leder schnell zentral zu Günther-Schmidt, der sich den Ball auf links legt und dann aber beinahe ein Luftloch schlägt. Sein "Schuss" aus siebzehn Meter gleicht eher einem Rückpass zu Königsmann.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
45.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
44.
14:48
Vielleicht bringt dieser Treffer nochmal Hoffnung für die Kölner. Es macht den Anschein, als würden die Gäste jetzt sicherer werden.
MSV Duisburg Hallescher FC
45.
14:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
MSV Duisburg Hallescher FC
45.
14:47
Nach einem Ballgewinn von Marvin Bakalorz will Aziz Bouhaddouz den startenden John Yeboah auf die Reise schicken. Letztlich gerät der Pass aber etwas zu steil, sodass Tim Schreiber die Kugel abfangen kann.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
15.
14:47
Ernst mit der Fackel! Zeitz läuft auf den SVW-Strafraum zu und will dann Jacob mit einem Heber in der Box bedienen. Verlaat köpft den Ball aber links aus dem Strafraum, doch nicht weit genug. Der aufgerückte Ernst rauscht heran und zieht mit rechts direkt ab. Sein Strahl kann von Königsmann nur mit den Fäusten aus dem Strafraum geboxt werden - erste gute Möglichkeit.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
45.
14:47
Halbzeitfazit:
Selten war die Geschichte einer ersten Halbzeit so schnell erzählt wie heute. In den ersten 45 Minuten zwischen der Zweitvertretung des BVB und Viktoria Berlin passierte nämlich so gut wie gar nichts. Kaum Fouls, wenig intensive Zweikämpfe und vor allem keine gefährlichen Stafraumszenen waren in diesem ersten Abschnitt zu finden. Dortmund beherrschte zwar die Partie, fand aber überhaupt keine Lücken, während Berlin sich mit einer guten Ordnung zufrieden gibt.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
45.
14:46
Ende 1. Halbzeit
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
14.
14:45
Die sportlichen Highlights fehlen hier bislang, weil beide Teams noch sehr bedacht spielen. Keine Mannschaft geht offensiv bisher ins Risiko.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
42.
14:45
Ähnliches Bild auf der anderen Seite, nachdem Jozo Stanić einen Eckball herausholt. Goppel tritt den Ball von rechts im hohen Bogen vors Tor. Bevor die Braunschweiger eingreifen, pfeift Eric Müller das nächste Offensivfoul ab.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
41.
14:45
Tooor für Viktoria Köln, 3:1 durch Patrick Sontheimer
Wie aus dem Nichts kommt der Anschluss für die Gäste. Bittroff sieht da nicht gut aus und verliert im Aufbauspiel die Kugel an Lorch. Sontheimer nimmt den Ball auf und kann am Sechzehner ins Dribbling gehen. Seinen Gegenspieler lässt er stehen und kann aus zehn Metern zentraler Position locker einschieben. Die Kölner nutzen ihre erste Torchance zum Treffer.
MSV Duisburg Hallescher FC
43.
14:44
Im Strafraum der Hausherren greift sich Marvin Knoll an das Sprunggelenk und fordert das medizinische Personal auf den Kasten. Wahrscheinlich wird sich der 31-Jährige noch mindestens bis zur Halbzeit durchbeißen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
13.
14:44
Der Rasen scheint trotz des regen Schneetreibens in der vergangenen Nacht in einem ordentlichen Zustand zu sein. Die freiwilligen Helfer haben beim Schippen wahre Arbeit geleistet.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
40.
14:44
Wieder ein starker Angriff der Gastgeber, diesmal kommen sie über die linke Seite. Ceka steckt gut auf Schuler durch in den Sechzehner, der von der Grundlinie auf Krempicki ablegt. Der Mittelfeldakteur steht mit dem Rücken zu Tor und versucht es aus fünf Metern frech mit einem Hackenschuss aufs kurze Eck. Nicolas reagiert gut und taucht ab. Diesen Abschluss kann er zur Ecke klären.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
42.
14:44
Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt Maloney per Kopf an die Kugel, sein Versuch geht jedoch deutlich über den Kasten. Auch dass allerdings ist zu erwähnen, weil die Partie ansonsten nichts hergibt.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
11.
14:43
Eigentlich spielen das die Hausherren schön heraus, doch am Ende fehlt die Zielstrebigkeit. Gnaase findet Krätschmer auf links mit einem schönen Diagonalball. Der Außenverteidiger nimmt dann Zeitz mit, der seinen Kollegen dann aber beim Flankenversuch abschießt.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
39.
14:43
Die Hausherren spielen das wirklich überragend heute. Geduldig warten sie ihre Chance ab und spielen mit Plan nach vorne. Für die Kölner könnte es heute ein ganz unangenehmer Nachmittag werden.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
40.
14:42
Nächte Ecke von links, erneut tritt Kijewski an und einmal mehr verteidigen die Hausherren erfolgreich per Kopf.
MSV Duisburg Hallescher FC
41.
14:42
Gelbe Karte für Niclas Stierlin (MSV Duisburg)
Niclas Stierlin rennt im Mittelfeld Jan Shcherbakovski über den Haufen und sieht ebenfalls den gelben Karton.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
10.
14:42
Die Gäste aus der Kurpfalz kommen immer besser ins Rollen. Der Waldhof profitiert aber auch von kleinen Abstimmungsschwierigkeiten in der FCS-Defensive, das sollten die Saarländer in den Griff bekommen.
MSV Duisburg Hallescher FC
39.
14:41
Seit einigen Minuten atmen beide Mannschaften ein kleines bisschen durch. Nach der temporeichen ersten halbe Stunde, in der die Zuschauer hervorragend unterhalten wurden, ist dies sicherlich keine große Überraschung.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
37.
14:41
Gelbe Karte für David Philipp (Viktoria Köln)
Phillip meckert, weil er angeblich zu hart angegangen wurde. Dafür bekommt er von der Unparteiischen die Gelbe Karte.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
9.
14:40
Boyamba holt sich einen Einwurf rechts vor der Grundlinie ab, zieht dann an Zellner vorbei, der aber rechtzeitig noch zur Ecke klären kann. Diese bringt zum wiederholten Male nichts ein.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
37.
14:40
Immer wieder bekommen die Braunschweiger ein Bein dazwischen, wenn die flachen Flanken des SVWW gespielt werden. Das muss extrem frustrierend sein für Wiesbaden, die hier aus dem Spiel heraus praktisch keine Abschlüsse bekommen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
7.
14:39
Jänicke prallt am Mannheim-Sechzehner mit Verlaat zusammen. Der Saarbrücker hält sich den Kopf, muss kurz behandelt werden und steht dann aber wieder bereit.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
37.
14:38
Nun sind es knapp noch knapp acht Minuten bis zur Pause. Geht hier vor dem Seitenwechsel noch etwas? Vorstellbar ist das nach den ersten 36 Minuten eigentlich nicht.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
35.
14:38
Jetzt bekommt auch Braunschweig einen Eckball zugesprochen. Niko Kijewski legt sich die Kugel zurecht und schlägt sie mit links vors Tor, aber auch im eigenen Strafraum hält Gürleyen die Lufthoheit.
MSV Duisburg Hallescher FC
36.
14:38
Gelbe Karte für Michael Eberwein (Hallescher FC)
Michael Eberwein stoppt Aziz Bouhaddouz mit einem unfairen Tackling auf der rechten Seite.
MSV Duisburg Hallescher FC
35.
14:38
Mittlerweile gerät die Hintermannschaft der Meidericher des Öfteren ins Wanken. Das war zuletzt recht regelmäßig der Fall, denn in der laufenden Saison schepperte es bereits 60 Mal im Kasten des MSV, was dem Ligahöchstwert entspricht.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
6.
14:38
Standard-Spezialist Schnatterer bringt die erste Ecke von links hoch an den zweiten Pfosten, wo die Saarländer zunächst klären. Der zweite Ball landet aber bei Sommer, der im halbrechten Rückraum steht und abzieht. Sein Versuch fliegt aber gut zwei Meter links am Tor vorbei.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
35.
14:38
Tooor für 1. FC Magdeburg, 3:0 durch Connor Krempicki
Der 1. FC Magdeburg scheint sich hier den Frust der letzten Wochen von der Seele zu schießen. Wieder über die rechte Angriffsseite erzielen sie den nächsten Treffer. Barış Atik setzt sich im Eins-Gegen-Eins überragend durch und legt das Leder quer. In der Mitte taucht Krempicki zwischen den Verteidigern auf und kann aus vier Metern einfach einschieben. Die Führung geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
33.
14:37
Siebert sprintet nach einem Ballgewinn in die Hälfte der Magdeburger. Auf der Suche nach einer Anspielstation bleibt der Rechtsverteidiger jedoch glücklos. Er bricht den Konter ab und spielt zurück auf Lorch. Der versucht es mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld, die jedoch ungefährlich über das Tor geht. Nach vorne ist Köln einfach zu unkreativ.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
33.
14:36
Die nächsten Flanken fliegen in den Strafraum des Tabellendritten, diesmal aus dem Halbfeld. Schiedsrichter Eric Müller pfeift aber ein Offensivfoul ab, ehe es ernsthaft gefährlich werden kann.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
5.
14:36
Sommer schleudert einen Einwurf von rechts in den Sechzehner, Sohm leitet den Ball mit dem Hinterkopf weiter an den Elfmeterpunkt, wo dann aber Zellner zur Stelle ist und per Kopf klärt.
MSV Duisburg Hallescher FC
33.
14:36
Gute Chance! Einen Eckball von der linken Fahne segelt in den Rückraum, wo Jonas Nietfeld die Kugel nochmal scharf macht und zurück an den Fünfer köpft. Dort ist Jan Löhmannsröben ebenfalls per Kopf zur Stelle, scheitert allerdings aus fünf Metern an Leo Weinkauf!
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
31.
14:34
20 Meter vor dem Tor bekommt Nikolaou die Ablage von Henning. Direkt zieht der Torschütze zum 0:1 ab und scheitert mittig an gutpostierten Florian Stritzel.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
33.
14:34
Über eine halbe Stunde ist gespielt und es gibt weiterhin wenig zu berichten. Der BVB beherrscht immer noch das Geschehen, bleibt aber fast gänzlich ungefährlich.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
33.
14:34
Einwechslung bei Borussia Dortmund II: Ted Tattermusch
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
3.
14:34
Die Saarbrücker nehmen nach Anpfiff das Zepter in die Hand und lassen das Spielgerät munter in den eigenen Reihen laufen. Der Waldhof sucht erst ab der Mittellinie aktiv die Zweikämpfe.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
30.
14:34
Die Hintermannschaft von Köln ist heute sehr unsicher. Wieder bringt sie eine Flanke der rechten Seite in Gefahr. Wieder ist es Siebert, der diesmal Greger anschießt. Diesmal kommt keine Magdeburger rechtzeitig, um diesen Fehler auszunutzen. Das müssen die Gäste unbedingt abstellen.
MSV Duisburg Hallescher FC
30.
14:33
Im Gegenzug präsentieren sich die Hausherren nach dem Schock in der Offensive. In der Zentrale genießt Marvin Knoll eine Menge Freiraum und knallt den Ball aus großer Distanz ohne Erfolg auf den Kasten
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
1.
14:33
Es geht los! Endlich, könnte man sagen. Christian Dingert pfeift dieses Derby vor gut gefüllten Rängen an, einzig der Waldhof-Block ist noch etwas leer, aber ein Zug mit Fans ist anscheinend auf dem Weg nach Saarbrücken. Saarbrücken spielt in blau-schwarz, die Mannheimer sind in weiß gekleidet.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
1.
14:31
Spielbeginn
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
28.
14:31
Nach einem Zweikampf zwischen Fritz und Ceka bleibt der Magdeburger am Boden liegen. Doch der Stürmer kann weitermachen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
28.
14:31
Wiesbaden nähert sich gerade über Standards an. Wie in der Anfangsphase kommt Gürleyen frei zum Kopfball, hat dabei aber etwas Rücklage. So nickt er das Ding hoch rechts vorbei.
MSV Duisburg Hallescher FC
28.
14:31
Die Gäste aus Sachsen-Anhalt setzen nach dem Ausgleich direkt nach und legt wieder den Vorwärtsgang ein. Diesmal schießt Jan Shcherbakovski das Leder aus knapp 20 Metern ein gutes Stück am MSV-Gehäuse vorbei.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
27.
14:30
Jetzt kommen die Gäste mal zu einer Strafraumszene. Phillip setzt sich im Sechzehner gegen zwei Magdeburger durch und zieht auf die linke Seite. Kurz bevor er zum Abschluss kommt grätscht Bell Bell dazwischen und hindert den Stürmer am Torschuss.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
29.
14:30
Kamara hat im Zentrum etwas Platz und lässt einen Gegenspieler aussteigen. Sein Distanzschuss ist nicht schlecht, geht aber am Kasten vorbei. Wir notieren aber zumindest wieder einen Abschluss.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
25.
14:29
Mit dem Pressing des FCM kommen die Gäste einfach nicht zurecht. Fritz wird hoch angelaufen und verliert den Ball. Die Unparteiische entscheidet richtigerweise auf Foul, doch ohne diesen Pfiff wäre Magdeburg wieder alleine auf den Torwart zu marschiert.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
26.
14:28
Krauße klärt eine Flanke von Stanić, bevor es gefährlich werden kann. Den fälligen Eckball tritt Wurtz vors Tor, doch der BTSV klärt per Kopf.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
26.
14:28
Weitere Minuten streichen hier ins Land, ohne das vor den Toren irgendetwas passiert. Von der Spielanlage ist es eigentlich kein besonders schlechtes Spiel, in Sachen Unterhaltung für den neutralen Zuschauer tut sich hier allerdings nicht viel.
MSV Duisburg Hallescher FC
25.
14:27
Tooor für Hallescher FC, 1:1 durch Elias Huth
Nahezu aus dem Nichts erzielen die Gäste den Ausgleich! Einen eigentlich ungefährlichen Fernschuss von Jan Shcherbakovski fälscht Marvin Bakalorz ganz unglücklich ab, weshalb die Kugel am Fünfmeterraum bei Elias Huth landet. Gedankensschnell erkennt der 25-Jährige die Situation und netzt aus kurzer Distanz ein. Leo Weinkauf kann das siebte Tor von Huth im HFC-Trikot nicht verhindern.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
23.
14:27
Und wieder führt ein Ballverlust kurz vorm eigenen Sechzehner der Kölner zu einer Gelegenheit. Atik erobert auf der rechten Seite den Ball und zieht nach innen. Sein Schuss aus rund 18 Metern wird von Buballa über das Tor abgefälscht. Die anschließende Ecke ist ungefährlich.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
14:27
Unter der Woche wurde bekannt, dass sich FCS-Akteur Minos Gouras im Sommer dem SSV Jahn Regensburg anschließen wird. Der 23-Jährige, dessen Vertrag ausläuft, sucht eine neue sportliche Herausforderung eine Etage weiter oben. In 53 Spielen für die Saarbrücker erzielte er dreizehn Tore, sechs davon bereits in dieser Saison. Heute sitzt er zunächst nur auf der Bank, wird aber mit Sicherheit in der zweiten Hälfte eine Option für Uwe Koschinat sein. Beim SVW gab es in der vergangenen Woche auch eine Meldung, Bernd Beetz wurde in seinem Amt als Präsident wiedergewählt. Seit 2018 steht er an der Spitze der Kurpfälzer.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
23.
14:27
Linksaußen wird Kijewski bei einem vielversprechenden Angriff etwas zu weit geschickt. Mit einer Grätsche möchte er den Ball im Spiel halten, aber erreicht die Kugel einen Moment zu spät. Es gibt Abstoß.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
22.
14:25
Der Viktoria fällt nichts ein, um hier Gegenwehr zu leisten. Dazu kommen viele Unsicherheiten und Fehler vor allem im Aufbauspiel. Gerade hätte Klefisch die Chance gehabt, das Spiel schnell zu machen, doch sein Zuspiel geht ohne Bedrängnis ins Seitenaus.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
21.
14:24
Bereits vor dem Treffer wirkten die Braunschweiger etwas griffiger und konsequenter auf dem Weg nach vorne. Daran wollen sie jetzt anknüpfen.
MSV Duisburg Hallescher FC
22.
14:24
Was zeigen die Saalestädter nach dem ersten Rückschlag für eine Reaktion? Bisher kam das Team von André Meyer gar nicht in die Partie, all die kleinen Fehler können zudem am heutigen Nachmittag entscheidend sein.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
22.
14:23
Evina bekommt die Kugel nach einem langen Ball rund 20 Meter vor dem Tor und zieht einfach mal ab. Zwar geht der Distanzschuss rund einen Meter am Kasten vorbei, doch das war nun zumindest mal eine echte Gelegenheit.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
20.
14:22
Gelbe Karte für Jamil Siebert (Viktoria Köln)
Atik zieht Siebert davon, der da leicht am Trikot zieht. Der Stürmer von Magdeburg geht sehr leicht zu Boden und Schiedsrichterin Dr. Riem Hussein wertet das als taktisches Foul. Über den Pfiff ist zu streiten und die Gelbe Karte eindeutig zu viel.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
18.
14:22
Schuler verpasst eine Hereingabe von Obermair nur knapp. Von der rechten Strafraumkante spielte er eine flache Flanke auf den langen Pfosten. Dort ist Schuler gut eingelaufen und verfehlt die Kugel um wenige Zentimeter. Da wäre Nicolai machtlos gewesen.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
17.
14:21
Die Hausherren machen das souverän. Sie spielen sich sicher nach vorne und finden vorne immer wieder eine Anspielstation. Die Offensive kann die Bälle häufig festmachen und sorgt dadurch immer wieder für Gefahr.
MSV Duisburg Hallescher FC
19.
14:21
Tooor für MSV Duisburg, 1:0 durch Kolja Pusch
Und dann klingelt es auf der anderen Seite! Aziz Bouhaddouz legt den Ball an die Strafraumgrenze zu Kolja Pusch ab, der dort den halbherzig agierenden Julian Guttau abschüttelt. Aus rund 17 Metern fasst sich der Mittefeldmann in der Folge ein Herz und nagelt das Leder unhaltbar für Tim Schreiber ins linke Kreuzeck. Pusch markiert damit die verdiente Führung der Zebras und seinen dritten Treffer in dieser Saison.
MSV Duisburg Hallescher FC
18.
14:20
Niklas Kreuzer schnappt sich das Leder und visiert das linke Kreuzeck an. Letztlich fehlt nicht viel, doch die Kugel landet nur auf dem Dach des Tores. Außerdem wäre wohl Leo Weinkauf auch zur Stelle gewesen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
18.
14:20
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Jannis Nikolaou
Plötzlich führen die Niedersachsen! Niko Kijewski flankt einen Freistoß aus dem Halbfeld in die rechte Strafraumhälfte. Sebastian Müller kann sich da etwas befreien und den Ball per Kopf querlegen, sodass plötzlich Nikolaou vollkommen frei ist und den springenden Ball mit links am Torwart vorbeischiebt!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
15.
14:20
Das ist ein denkbar schlechter Start für Köln. Magdeburg nutzt ihre zwei Möglichkeiten, um hier früh die Partie an sich zu reißen. Von einer Entscheidung sollte noch nicht gesprochen werden, doch die Kölner müssen sich etwas einfallen lassen.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
18.
14:20
Nach einem Eckball von der linken Seite hat Benyamina Mühe die Kugel im vollen Strafraum unter Kontrolle zu bringen und verpasst den Abschluss. Es war die erste wirkliche Aktion der Gäste im gegnerischen Gefahrenbereich.
MSV Duisburg Hallescher FC
17.
14:19
Nach der ersten echte Offensivaktion der Gäste zieht Jan Löhmannsröben infolge eines Trittes von Kolja Pusch eine nahezu perfekte Freistoßposition. Der HFC legt sich die Kugel in mittiger Lage und 18 Meter vor dem Kasten zurecht.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
16.
14:19
Der SVWW bekommt auch den ersten Eckball der Partie zugesprochen. Gürleyen, der neue Mann, steigt am höchsten, ohne jedoch den richtigen Druck hinter den Kopfball zu bringen. Fejzić hebt die Arme und pflückt die Kugel aus der Luft.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
15.
14:18
Wiesbaden schickt seinerseits Goppel mit einem hohen Ball hinter die Abwehrkette. Jasmin Fejzić passt auf und klärt weit vor dem eigenen Sechzehner.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
14.
14:16
Eine gute Viertelstunde ist gespielt und noch hat die Partie nicht allzu viel erwähnenswertes zu bieten. Der BVB macht das Spiel, wirkt aber noch sehr behäbig und findet keine Lücke in der Berliner Abwehr. Der Viktoria unterdessen spielt das in die Karten, will man scheinbar zunächst sicher stehen.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
13.
14:16
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:0 durch Jason Ceka
Und Viktoria Köln verteilt Geschenke für Magdeburg. Einen Abschlag schenken sich die Gäste quasi selbst ein. Nicolas spielt kurz auf Fritz. Der möchte seinen Torwart erneut anspielen und bringt einen katastrophalen Pass. Ceka lauert gut und stibitzt Nicolas die Kugel vom Fuß. Einen Meter vor dem Kasten hat der Stürmer natürlich kein Problem die Führung auf 2:0 zu erhöhen.
MSV Duisburg Hallescher FC
14.
14:16
Gelbe Karte für Niklas Landgraf (Hallescher FC)
Niklas Landgraf holt sich für ein Foul an Kolja Pusch die erste Verwarnung in dieser Partie ab.
MSV Duisburg Hallescher FC
13.
14:16
Schon zum dritten Mal steht Aziz Bouhaddouz im Mittelpunkt! Jetzt köpft der MSV-Angreifer eine Hereingabe von Kolja Pusch auf die lange Ecke, verfehlt das Ziel allerdings um einige Zentimeter.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13.
14:16
Plötzlich die Riesenchance für die Eintracht! Halblinks zieht Consbruch bis zum Strafraumeck durch und spielt dann flach quer auf die andere Seite. Da rauscht Marx heran, hat massig Platz, aber schießt deutlich links vorbei!
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
12.
14:15
Zwei solide Defensiven gepaart mit Ungenauigkeiten im Angriffsspiel sorgen für eine zerfahrene Anfangsphase.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
11.
14:15
Die erste Ecke von Viktoria ist gar nicht so ungefährlich. Handle schlägt die Kugel von der linken Seite in den Strafraum. Am kurzen Pfosten verlängert Greger, findet jedoch im Zentrum keinen Abnehmer. Somit rutscht der Ball durch.
MSV Duisburg Hallescher FC
11.
14:14
Erneut lässt Aziz Bouhaddouz die Führung liegen! Nach einem Pass in die Tiefe ist der 35-Jährige in zentraler Lage frei durch, hat alle Zeit der Welt und kann sich die Ecke im Prinzip aussuchen. Tim Schreiber bleibt aber einfach stehen und pariert dadurch den Abschluss.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
9.
14:13
Die Kölner spielen sich mal gut durch. Heister hat Platz auf der rechten Seite und geht in Richtung Sechzehner. Kurz vor dem Strafraum legt er die Kugel quer auf Phillip. Der sucht aus zentraler Position Sechzehn Meter vor dem Kasten den Abschluss. Er trifft jedoch den Ball nicht richtig, der somit leicht von Reimann aufgenommen werden kann.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
11.
14:12
Viktoria Berlin sichert sehr gut ab. Wenn die Gäste mal einen Ballverlust haben, werden die Konter der schnellen Borussen schnell abgefangen und gut verteidigt.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
9.
14:12
Consbruch kann fast einen Rückpass auf Florian Stritzel abfangen, doch der Schlussmann passt auf und geht mit einigen Schritten frühzeitig entgegen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
8.
14:11
Beide Mannschaften suchen den Weg nach vorne, gerne über die Außen. Bislang stehen die Defensiven allerdings sehr gut und verteidigen die Angriffe konsequent weg.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
7.
14:11
Magdeburg hat die Partie unter Kontrolle und es läuft alles nach Plan. Der Treffer war etwas glücklich, aber verdient. Die Hausherren machen viel nach vorne und setzen die Kölner unter Druck. Das macht sich bisher gut bezahlt.
MSV Duisburg Hallescher FC
9.
14:10
Die ersten Minuten in dieser Begegnung gehen ganz klar an die Mannschaft von Hagen Schmidt. Bis zu diesem Zeitpunkt spielt sich das Geschehen auf dem Rasen fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste ab.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
7.
14:09
Gelbe Karte für Jannis Nikolaou (Eintracht Braunschweig)
Frühe Verwarnung für Rückkehrer Nikolaou, der im Mittelfeld seinen Gegenspieler abräumt. Vielleicht ist noch eine zweite Gelbsperre für ihn drin.
MSV Duisburg Hallescher FC
6.
14:09
Aziz Bouhaddouz setzt die Kugel an den Pfosten! Der Stürmer der Zebras dreht sich in halbrechter Position in Schussstellung und zieht aus 16 Metern ab. Dabei wird der Ball wohl noch leicht abgefälscht und landet am linken Aluminium, HFC-Keeper Tim Schreiber wäre chancenlos gewesen.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
7.
14:09
Noch warten die Fans auf die erste echte Torchance. Die Zuschauer stehen heute im Übrigen nicht auf den Rängen der Roten Erde, denn die Partie findet im Signal-Iduna-Park statt. Das sonstige Stadion der Zweitvertretung erhält aktuell eine Sanierung.
MSV Duisburg Hallescher FC
5.
14:08
Jetzt wird es zum ersten Mal gefährlich! Erneut hebt Kolja Pusch das Leder stramm in die Mitte, wo sich Niclas Stierlin in die Luft schraubt. Sein Kopfball aus sechs Metern fliegt über den Querbalken.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
5.
14:08
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Luca Schuler
Und da ist die Führung für die Gastgeber. Einen Angriff über die rechte Seite bekommen die Gäste nicht geklärt. Obermair bringt die Hereingabe, die eigentlich bei Siebert landet. Bei seinem Klärungsversuch schießt der Verteidiger jedoch Bell Bell an. Die Kugel landet vom Magdeburger-Verteidiger direkt vor den Füßen von Schuler. Der hat es aus sechs Metern ganz leicht und muss nur noch einschieben.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
14:07
Beide Mannschaften mussten sich am vergangenen Wochenende mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Doch während sich der Punkt für Saarbrücken durch den Ausgleich durch Jacob in der Nachspielzeit gegen den TSV 1860 eher wie ein Sieg anfühlte, trauern die Mannheimer den zwei verlorenen Punkten gegen den FSV Zwickau hinterher. Die Kurpfälzer gingen früh in Führung und hätten das Spiel bereits bis zur Halbzeit entscheiden können. Ein Eigentor von Verlaat besiegelte letztlich das Remis gegen einen schlagbaren Gegner. Heute entscheidet sich daher auch, welches Team den Anschluss an die Aufstiegsplätze hält. Vor diesem Spieltag liegt der FCS einen Punkt vor dem Waldhof auf Rang vier, der Abstand auf Relegationsplatz drei beträgt derzeit fünf Punkte für die Saarbrücker.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
4.
14:07
Nun zeigen sich auch die Braunschweiger erstmals im Angriff. Unterstützt von rund 900 mitgereisten Fans fliegt von rechts eine Flanke vors Tor, doch diese wird kurz vor knapp im Zentrum geklärt.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
3.
14:07
Beide Teams zeigen in der Anfangsphase einige kleine Fehler im Aufbauspiel. Bisher kann das noch keine Mannschaft für sich nutzen, um im schnellen Umschaltspiel für zwingende Gefahr zu sorgen.
MSV Duisburg Hallescher FC
4.
14:06
Wieder langen die Saalestädter im Mittelfeld hin und legen eine aggressive Körpersprache an den Tag. Diesmal bringt Jan Löhmannsröben recht rustikal Leroy Kwadwo zu Fall und verursacht den nächsten Freistoß.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
3.
14:06
Den ersten Abschluss hat Thijmen Goppel. 25 Meter vor dem Tor bekommt er den Ball, geht einige Schritte und zieht dann ab. Den Ball trifft er nicht richtig, sodass er deutlich links vorbeirollt.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
1.
14:05
Die Atmosphäre ist wirklich überragend und das Stadion gefüllt. Die Hausherren versuchen es direkt mit einem Vorstoß. Krempicki setzt sich auf der rechten Seite stark gegen Klefisch durch. Seine Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
4.
14:05
Dominanter Beginn von Dortmund, allerdings bislang ohne Gefahr für Berlin. Der BVB hält die Kugel in den eigenen Reihen und versucht das Spiel noch ruhig zu halten.
MSV Duisburg Hallescher FC
3.
14:05
Eine erste Freistoßflanke aus dem Halbfeld schlägt Kolja Pusch in den Sechzehner. Der hohe Ball wird am Fünfmeterraum von einer aufmerksamen HFC-Hintermannschaft zur Ecke geklärt, die wiederum nichts einbringt.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
1.
14:03
In Wiesbaden wurde angepfiffen. Los geht die wilde Fahrt!
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
1.
14:03
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
1.
14:03
Spielbeginn
MSV Duisburg Hallescher FC
1.
14:02
Auf geht’s, Schiedsrichter Florian Exner pfeift die Partie in der Schauinsland-Reisen-Arena an! Wie gewohnt laufen die Hausherren in den traditionellen weiß-blauen Trikots auf, im Gegensatz dazu sind die Hallenser komplett in rot gekleidet.
MSV Duisburg Hallescher FC
1.
14:02
Spielbeginn
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
14:02
Die Spieler stehen bereit und gleich geht es los. Am 33. Spieltag empfängt Magdeburg die Viktoria aus Köln. Die Stimmung ist fantastisch und wir freuen uns auf einen spannenden Fußball-Nachmittag!
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
1.
14:01
Auf geht's! Der BVB stößt an und tut dies heute trotz des Heimspiels nicht in Gelb, sondern ganz in Schwarz. Berlin agiert derweil in weißen Jerseys.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
1.
14:00
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13:59
Beide Mannschaften betreten den Platz der Birta-Arena. Es dauert nicht mehr lange.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13:57
Als Schiedsrichter wurde Eric Müller aus Bremen eingeteilt. Der 32-jährige erhält Unterstützung von den Linienassistenten Jan Dennemäker und Christina Biehl.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
13:52
Das die Kölner das Zeug dazu haben den 1. FC Magdeburg zu schlagen, bewiesen sie bereits im Hinspiel. Mit 1:0 konnte man im heimischen Stadion den FCM bezwingen, die jedoch ab der dritten Minute in Unterzahl spielen mussten. Der Torschütze vom Hinspiel, Simon Handle, ist auch heute wieder auf dem Feld. Gelingt es den Kölnern erneut den Favoriten zu ärgern?
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13:51
Leider hat ein allzu bekanntes Virus auf beiden Seiten zugeschlagen. Michael Schiele befindet sich deshalb in häuslicher Quarantäne und wird von seinem Assistenten, Matthias Lust, vertreten. Bei Wiesbaden wurde Co-Trainer Kurtulus Öztürk positiv getestet und fehlt entsprechend ebenfalls.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
13:49
Bei den Gästen aus dem nicht allzu fernen Mannheim tut sich ebenfalls ein Wechsel in der Startelf auf. Im Vergleich zum tristen 1:1 gegen den FSV Zwickau kommt Niklas Sommer heute über die rechte Seite in der Viererkette. Marcel Costly rückt dafür voraussichtlich vor auf den rechten offensiven Flügel, während Adrien Lebeau nicht mit von der Partie ist. In der Zentrale ziehen, wie üblich, Marco Höger und Stefano Russo die Fäden.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
13:45
Wenig überraschend gibt es auf Seiten der Viktoria keinerlei Wechsel im Vergleich zum Spiel gegen Magdeburg. Beim BVB hingegen sind mit Viet, Broschinski und Taz drei Neue in der Startelf zu finden. Das Trio ersetzt im Vergleich zur Vorwoche Hober, Tattermusch und Njinmah.
MSV Duisburg Hallescher FC
13:45
Im Vergleich zur Vorwoche und der deftigen Pleite gegen Kaiserslautern tauscht Hagen Schmidt zwangsweise dreimal. Leroy Kwadwo, Marvin Bakalorz sowie Rolf Feltscher kompensieren die Ausfälle von Niko Bretschneider, Marvin Ajani und Vincent Gembalies. HFC-Trainer André Meyer verändert seine Startelf nach dem Sieg gegen Freiburg nur auf zwei Positionen. Dort beginnen Niklas Landgraf und Louis Samson für Sören Reddemann sowie Sebastian Bösel.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13:43
Trotz langer Historie trafen Wehen Wiesbaden und Eintracht Braunschweig erst in sieben Pflichtspielen aufeinander, wobei die Hessen mit drei Siegen einen leichten Vorteil halten. Auch im vergangenen Oktober gewann der SVWW, als sie aus dem Eintracht-Stadion drei Punkte entführten. Emanuel Taffertshofer und Maxi Thiel erzielten die entscheidenden Tore beim 1:2-Erfolg. Heute kann Braunschweig wieder ausgleichen.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
13:39
FCS-Trainer Uwe Koschinat hat fast alle seine Schützlinge für das Südwest-Derby mit an Bord, einzig Grimaldi und Thoelke fehlen gegen den SV Waldhof Mannheim. Für Spielankurbler Robin Scheu hat es zumindest für die Bank gereicht, nachdem hinter ihm noch ein Fragezeichen stand. So ergibt sich im Vergleich zum 1:1 gegen den TSV 1860 München eine Veränderung in der Startelf: Steven Zellner rückt als defensiverer Spieler für Robin Scheu in die erste Elf. Wie sich das Ganze dann auf dem Feld sortieren wird, zeigt sich später.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13:35
Nach dem jüngsten Last-Minute-Sieg beim abgeschlagenen TSV Havelse wurden vielleicht mehr Veränderungen in der Startelf von Michael Schiele erwartet. Der Coach vom BTSV holt aber nur Jannis Nikolaou zurück in die erste Elf, nachdem er vergangene Woche gelbgesperrt ausfiel. Danilo Wiebe rotiert dafür auf die Bank.
MSV Duisburg Hallescher FC
13:33
Auch Gäste-Trainer André Meyer hat vor dem wichtigen Duell einen klaren Matchplan im Kopf. "Duisburg spielt guten Fußball – wenn man den MSV lässt. Wir wollen die torgefährlichen Meidericher so weit es geht vom eigenen Strafraum fern halten, auch wenn das naturgemäß nicht 90 Minuten lang gelingen wird", erklärte der Übungsleiter des HFC. Die Saalestädter werden dementsprechend in Duisburg versuchen, von Beginn an mutig zu agieren und das Geschehen auf dem Rasen durch eigene Ballbesitzphasen zu kontrollieren, um den Konkurrenten auf Distanz halten zu können.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
13:32
Bei den Gästen aus Köln dürfte die Stimmung soweit entspannt sein. Nach zwei Siegen aus den letzten drei Spielen konnten sich die Domstädter vom Abstiegskampf distanzieren. Nach einer Corona-Welle im Verein musste die Viktoria letzten Spieltag ohne vorangegangenes Training das Heimspiel gegen Borussia Dortmund II bestreiten. Trotz einer kämpferischen Leistung musste sich Viktoria Köln mit 0:2 geschlagen geben. Trainer Olaf Janßen zeigte sich trotzdem zufrieden und ist zuversichtlich, dass mit einem weiteren Dreier in den nächsten fünf Spielen der Klassenerhalt sicher sein sollte. Eventuell gelingt es den Kölnern ja heute, diese drei Punkte einzufahren und den 1. FC Magdeburg nochmal zittern zu lassen.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13:27
Letzte Woche hat der SVWW beim 0:4-Auswärtssieg eine nahezu perfekte Leistung abgeliefert. Entsprechend sieht Trainer Markus Kauczinski wenig Grund für Wechsel. Lediglich Florian Carstens muss aufgrund einer Gelbsperre zusehen. Für ihn beginnt Ahmet Gürleyen in der Verteidigung.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
13:25
Damit reagiert der Trainer des FCM auf die jüngste Niederlage in Berlin. Kaum zu glauben, aber trotz der bisher überragenden Saison kriselt es ein wenig beim aktuellen Tabellenführer. Zwar hat man drei Zähler Vorsprung und ein Spiel weniger als Verfolger Kaiserslautern, doch die letzten drei Spiele blieben ohne Dreier. Vor allem die Offensive performte in den letzten Partien nicht wie gewohnt und die Chancenverwertung lässt zu Wünschen übrig. Mit einem Heimsieg heute könnte man sich nicht nur wieder absetzen, sondern auch die Köpfe freibekommen, sollte der berühmte Knoten platzen. Bei weiteren Punktverlusten heute Nachmittag wird das Rennen um die Meisterschaft vielleicht nochmal spannend.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
13:22
Auf der Gegenseite ist die Lage bei Viktoria Berlin alles andere als sorglos. Für die Hauptstädter tobt der Abstiegskampf und das nicht zu wenig. Mit 31 Zählern liegt man aktuell einen Punkt vor der verbotenen Zone, hat aber eine Partie mehr bestritten als die Konkurrenz. Nichtsdestotrotz geht man gestärkt in das heutige Duell, schlug man Anfang der Woche doch Spitzenreiter Magdeburg mit 2:1. Ein Sieg, mit dem so nicht zu rechnen war, der aber sicherlich neue Kräfte freisetzen kann.
MSV Duisburg Hallescher FC
13:21
Nach den beiden Niederlagen gegen Zwickau (0:1) sowie Kaiserslautern (1:5) will der MSV gegen Halle unbedingt die Trendwende herbeiführen und sich Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. "Es ist wichtig, dass wir in dieser Position bleiben und weiterhin alles selbst in der Hand haben", sagte Coach Hagen Schmidt auf der Pressekonferenz vor der Partie. Die Zebras sollen "Initiative ergreifen und die Ränge mitnehmen", gibt der 52-Jährige die Marschrichtung vor. Im Aufeinandertreffen der beiden Tabellennachbarn erwartet Schmidt ein Spiel, das "sehr umkämpft sein" wird.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
13:20
Langsam, aber sicher biegt die Saison in der dritten Liga auf die Zielgerade ein, doch beim BVB kann man diese Phase der Spielzeit ganz entspannt angehen. Der Aufsteiger liegt mit 44 Punkten im gesicherten Mittelfeld, nach oben und auch nach unten wird sich für die Westfalen vermutlich nicht mehr übermäßig viel tun. Ein Grund nachzulassen ist das für Enrico Maaßen und seine Mannen aber natürlich nicht. Deshalb war die Freude umso größer, als man in der Vorwoche nach zuvor vier Niederlagen in Serie wieder einen Sieg feiern durfte.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13:18
Diese Konstellation möchte Braunschweig natürlich verhindern. Mit einem Sieg im heutigen Spiel würden sie einen Konkurrenten in diesem extrem engen Aufstiegsrennen beseitigen und gleichzeitig Anschluss an den 1. FC Kaiserslautern halten. Die roten Teufel legten gestern bereits mit einem Sieg vor, weshalb die niedersächsischen Löwen den Rückstand wieder auf zwei Punkte verkürzen wollen.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
13:18
Trainer Christian Titz hat im Vergleich zum Montagabendspiel gegen Viktoria Berlin einige Veränderungen vorgenommen. Insgesamt fünf mal rotiert der Cheftrainer in seiner Startformation. Léon Bell Bell und Tobias Müller kommen zurück in die Defensive. Dafür fehlt heute Tobias Knost und Korbinian Burger muss zunächst auf der Bank Platz nehmen. Im Mittelfeld ersetzt Julian Rieckmann Andreas Müller. Auch die Offensive wird verändert. Torjäger Barış Atik bleibt in der Startformation, doch Tatsuya Ito und Sirlord Conteh werden heute zu Beginn durch Jason Ceka und Luca Schuler ersetzt.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
13:17
Beginnen wir mit dem Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Die Gäste aus Köln nehmen zwei Veränderungen zum letzten Ligaspiel in ihrer Startelf vor. Im Mittelfeld kommt Patrick Sontheimer für Marcel Risse in die Erste-Elf. Im Sturm muss der junge Seok-ju Hong vorerst draußen bleiben. Er wird durch Florian Heister im Angriff ersetzt.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
13:09
Es ist wohl die letzte Chance auf den Aufstieg für Wehen Wiesbaden. Neun Punkte Rückstand haben die Hessen auf den Tabellendritten und wirken damit auf den ersten Blick bereits abgeschlagen. Allerdings hat der SVWW noch ein Spiel mehr auf dem Plan und außerdem treten sie heute ja gegen den Dritten an. Mit zwei Siegen aus diesen Spielen wären es also nur noch drei Punkte Rückstand.
MSV Duisburg Hallescher FC
13:08
Sowohl Duisburg als auch Halle stehen vor dem Saisonendspurt über dem Strich, haben den Klassenerhalt allerdings noch längst nicht in der Tasche. In der besseren Ausgangsposition befinden sich die Gäste aus Sachsen-Anhalt, die mit 35 Punkten auf dem 14. Rang stehen. Der 1:0-Erfolg unter der Woche gegen den SC Freiburg II dürfte dem HFC neuen Auftrieb gegeben haben, wodurch das Team von André Meyer das Polster auf den ersten Abstiegsplatz auf fünf Zähler vergrößert hat. Unmittelbar dahinter folgen die Zebras, die aber drei Punkte weniger sowie eine Partie mehr auf ihrem Konto verbuchen.
MSV Duisburg Hallescher FC
13:00
Hallo und herzlich willkommen zum 33. Spieltag in der 3. Liga am Samstagnachmittag! Im direkten Duell der Tabellennachbarn trifft der MSV Duisburg auf den Halleschen FC. Anstoß in der Schauinsland-Reisen-Arena ist um 14 Uhr.
SV Wehen Wiesbaden Eintracht Braunschweig
12:57
Der Aufstiegskampf in der 3. Liga geht weiter! Der SV Wehen Wiesbaden empfängt die Eintracht aus Braunschweig. Herzlich willkommen!
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
12:41
Auch in Saarbrücken hat der Schneefall der letzten Nacht für Probleme gesorgt. Der Platz ist dank der Hilfe zahlreicher Freiwilligen inzwischen freigeschippt, allerdings fahren keine Züge zwischen Mannheim und Saarbrücken. Aufgrund dessen verschiebt sich der Anpfiff um eine halbe Stunde auf 14:30 Uhr, sodass die Gäste-Fans etwas Zeit gewinnen, um ihre Anreise zu organisieren.
Borussia Dortmund II FC Viktoria 1889 Berlin
Herzlich willkommen und hallo zum 33. Spieltag der 3. Liga. Am heutigen Samstag steht unter anderem das Duell zwischen der Zweitvertretung von Borussia Dortmund und Viktoria Berlin auf dem Programm. Beginn des Spiels ist wie gewohnt um 14 Uhr!
Türkgücü München SV Meppen
Türkgücü München zog sich wegen einer Insolvenz aus dem laufenden Spielbetrieb zurück. Bereits gespielte Partien wurden annulliert, die restlichen Partien werden nicht mehr ausgetragen.
1. FC Magdeburg Viktoria Köln
Herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Magdeburg - Viktoria Köln! Um 14:00 Uhr beginnt die Partie. Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 33. Spieltag der 3. Liga.
1. FC Saarbrücken Waldhof Mannheim
Herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Saarbrücken - Waldhof Mannheim! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie des 33. Spieltags der 3. Liga.