Funke Medien NRW
17. Spieltag
12.11.2022 13:00
Beendet
Hamburg
Hamburger SV
4:2
SV Sandhausen
Sandhausen
1:0
  • Robert Glatzel
    Glatzel
    27.
    Linksschuss
  • Cebio Soukou
    Soukou
    50.
    Rechtsschuss
  • Ludovit Reis
    Reis
    56.
    Kopfball
  • Christian Kinsombi
    Kinsombi
    68.
    Rechtsschuss
  • Aleksandr Zhirov
    Zhirov
    74.
    Eigentor
  • Robert Glatzel
    Glatzel
    80.
    Linksschuss
Stadion
Volksparkstadion
Zuschauer
55.246
Schiedsrichter
Frank Willenborg

Liveticker

90.
14:57
Fazit:
Der Hamburger SV schlägt den SV Sandhausen zum Hinrundenende mit 4:2 und verbringt die WM-Pause auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach ihrer auf einem Treffer Glatzels (27.) beruhenden 1:0-Pausenführung leisteten sich die Rothosen einen schläfrigen Wiederbeginn und wurden prompt bestraft: Soukou nutzte die erste nennenswerte Strafraumszene der Kurpfälzer, um den Ausgleich zu erzielen (49.). Die Norddeutschen ließen sich davon nicht wirklich aus der Ruhe bringen und eroberten den Vorteil in der 56. Minute durch Reis zurück (56.). Wenig später unterlief Muheim ein schlimmer Aussetzer, den Christian Kinsombi mit dem neuerlichen Ausgleich bestrafte (68.). Ein Eigentor von Gästekapitän Zhirov brachte den Favoriten in Minute 74 zurück auf die Siegerstraße. Auf dieser blieb er und hatte durch Glatzels Kontertor auch noch eine entspannte Schlussphase (80.). Der Hamburger SV kehrt am 29. Januar mit einem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig aus der Winterpause zurück. Der SV Sandhausen tritt dann beim DSC Arminia Bielefeld an. Einen schönen Tag noch!
90.
14:54
Spielende
90.
14:53
Einwechslung bei Hamburger SV: Xavier Amaechi
90.
14:53
Auswechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
90.
14:53
Einwechslung bei Hamburger SV: Filip Bilbija
90.
14:52
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
90.
14:52
Gelbe Karte für Bashkim Ajdini (SV Sandhausen)
Der auf seiner rechten Abwehrseite oft überforderte Ajdini kommt zum wiederholten Mal zu spät. Auch hier ist noch eine späte Verwarnung fällig.
90.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Volksparkstadion soll 180 Sekunden betragen.
90.
14:51
Kittel mit der Großchance zum 5:2! Suhonens Steilpass in die Sechzehnermitte lässt den Ex-Frankfurter frei vor Gästekeeper Rehnen auf. Er will aus sieben Metern halbhoch in die linke Ecke vollenden, doch Rehnen pariert mit einem starken Reflex per rechter Hand.
89.
14:50
Ajdini fällt ein abgefälschter Ball auf der rechten Strafraumseite vor die Füße. Er feuert ihn mit dem rechten Spann aus 14 Metern recht weit links am Ziel vorbei.
88.
14:48
Gelbe Karte für Sonny Kittel (Hamburger SV)
Kittel handelt sich wegen Ballwegschlagens nach einer Abseitsposition unnötigerweise seine dritte Gelbe Karte in der laufenden Saison ein.
86.
14:47
Auf Seiten der Rothosen feiert Eigengewächs Zumberi sein Pflichtspieldebüt in der ersten Mannschaft. Der heute nicht überzeugende Königsdörffer sieht sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
85.
14:46
Einwechslung bei Hamburger SV: Valon Zumberi
85.
14:46
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
85.
14:46
Alois Schwartz schickt mit Ritzmaier, Bachmann und Ademi drei frische Kräfte auf einen Schlag ins Rennen. Kutucu, Torschütze Christian Kinsombi und Trybull haben das Feld verlassen.
84.
14:45
Einwechslung bei SV Sandhausen: Kemal Ademi
84.
14:44
Auswechslung bei SV Sandhausen: Tom Trybull
84.
14:44
Einwechslung bei SV Sandhausen: Janik Bachmann
84.
14:44
Auswechslung bei SV Sandhausen: Christian Kinsombi
84.
14:44
Einwechslung bei SV Sandhausen: Marcel Ritzmaier
84.
14:44
Auswechslung bei SV Sandhausen: Ahmed Kutucu
82.
14:42
Bénes ist der erste der 22 Spieler, der sich in den vorzeitigen Feierabend verabschiedet. Er wird in den Schlussminuten durch Suhonen ersetzt.
81.
14:41
Einwechslung bei Hamburger SV: Anssi Suhonen
81.
14:41
Auswechslung bei Hamburger SV: László Bénes
80.
14:39
Tooor für Hamburger SV, 4:2 durch Robert Glatzel
Glatzels Doppelpack beruhigt die Hamburger Nerven! Gegen weit aufgerückte Kurpfälzer schickt Beńes den Mittelstürmer aus der eigenen Hälfte mit einem langen Schlag in den halbrechten Offensivkorridor. Glatzel tanzt im Sechzehner den herauslaufenden Keeper Rehnen aus und schiebt dann in den leeren Kasten ein.
77.
14:37
Die Walter-Truppe scheinen die beiden Gegentore verunsichert zu haben. Sie zittert sich in Richtung Abpfiff und hätte wohl nur dann ein etwas besseres Gefühl, wenn der Vorsprung auf zwei Treffer augebaut werden könnte.
74.
14:34
Tooor für Hamburger SV, 3:2 durch Aleksandr Zhirov (Eigentor)
Durch ein Eigentor liegt der HSV wieder vorne! Dompés scharfe Flanke von der linken Außenbahn ist für Glatzel bestimmt. Dessen Bewacher Zhirov ist vor dem Hamburger Angreifer am Ball, köpft ihn aus mittigen zehn Metern aber unhaltbar in den linken Winkel des eigenen Kastens.
71.
14:32
Die Rothosen schwächen sich durch individuelle Fehler immer wieder selbst und sind nun in der Schlussphase in der Bringschuld, wenn sie das zweite Unentschieden der Saison noch abwenden wollen. Da Heidenheim gegen Regensburg mittlerweile das 3:3 kassiert hat, bleiben sie zumindest Tabellenzweiter.
68.
14:28
Tooor für SV Sandhausen, 2:2 durch Christian Kinsombi
Christian Kinsombi bestraft Muheims Aussetzer eiskalt! Einen viel zu kurzen Rückpass des Hamburger Außenverteidigers erläuft der gebürtige Räckelwitz im halbrechten Offensivkorridor, rennt alleine auf Heuer Fernandes zu und schiebt aus vollem Lauf und 13 Metern in die rechte Ecke ein.
67.
14:27
Gelbe Karte für Christian Kinsombi (SV Sandhausen)
Christian Kinsombi kann im Laufduell mit dem ballführenden Reis nicht Schritt halten. Er hält ihn unweit der Mittellinie am linken Arm fest. Schiedsrichter Frank Willenborg ahndet das Vergehen mit der dritten Gelben Karte der Partie.
65.
14:26
Ochs mit der Direktabnahme! Eine Flanke Kutucus von der tiefen rechten Außenbahn rutscht zum aufgerückten linken Schienenspieler durch. Ochs schießt aus 17 Metern mit dem linken Spann, erwischt den Ball aber nicht richtig. Sein Versuch segelt harmlos ins linke Toraus.
62.
14:22
Die Kurpfälzer sind zwar auch nach einer guten Stunde vornehmlich am eigenen Sechzehner gefordert, kommen nach Balleroberungen mit ihren Umschaltmomenten aber deutlich gefährlicher daher als vor dem Kabinengang.
59.
14:20
Sandhausen bleibt gefährlich! Ochs spielt im Rahmen eines schnellen Gegenstoßes von links flach hinter die Hamburger Innenverteidigung. David Kinsombi schafft es zwar vor Schonlau an den Ball, wird dann aber vom wachsamen Heuer Fernandes am Elfmeterpunkt sauber gestoppt.
56.
14:16
Tooor für Hamburger SV, 2:1 durch Ludovit Reis
Der HSV erobert die Führung zurück! Nach eigenem Ballgewinn auf der linken Offensivseite flankt Muheim direkt in den Fünfmeterraum. Vor dem zu lange auf seiner Linie klebenden Keeper Rehnen drückt Reis den Ball mit der Stirn über die Linie.
55.
14:15
Glatzel treibt den Ball durch das offensive Zentrum und taucht vor der letzten gegnerischen Linie auf. Er will zu Kittel in den Strafraum durchstecken. Zhirov ist rechtzeitig vorgerückt und fängt das Anspiel ab.
52.
14:13
Die Norddeutschen müssen den Stein nun also wieder von neuem den Berg hochrollen. Völlig ohne Not haben sie das Kellerkind zurück in das Rennen um die Punkte geholt.
49.
14:09
Tooor für SV Sandhausen, 1:1 durch Cebio Soukou
Sandhausen egleicht aus heiterem Himmel aus! Der durch Ajdini an die rechte Strafraumlinie geschickte Kutucu passt auf Höhe des Elfmeterpunkts nach innen. Königsdörrfer ist zwar vor Soukou am Ball, agiert dann aber viel zu zaghaft. Sokukou nimmt ihm den Ball ab und vollendet freistehend gegen Heuer Fernandes in die halbhohe linke Ecke.
48.
14:08
Weder Tim Walter noch Alois Schwartz haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46.
14:05
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Volksparkstadion! Nachdem ihnen der schwungvolle Start nicht die schnelle Führung eingebracht hatte, tauchten die Hanseaten zwischenzeitlich nur noch selten in den tiefen Räumen auf. Sie blieben jedoch in der Offensive geduldig und im Rückzugsverhalten fast fehlerfrei, weshalb der knappe Vorteil völlig verdient ist. Zieht der HSV nach der Pause davon oder hat der SVS die Chance, mit einer gelungenen Aktion einen Punkt zu entführen?
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
13:48
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV führt zur Pause des hinrundenabschließenden Heimspiels gegen den SV Sandhausen mit 1:0. Die Hanseaten setzten die gegnerische Abwehr in der Anfangsphase stark unter Druck und erarbeiteten sich etliche Strafraumszenen, brachten ihren einzigen Hochkaräter in der ersten Viertelstunde aber nicht auf den Kasten (5.). Sie gaben auch in der Folge den Ton an, konnten die Kurpfälzer aber nicht mehr dauerhaft in der Nähe des Gästetores beschäftigen. In der 27. Minute gingen sie dann durch einen per Flugball eingeleiteten Angriff, den Glatzel nach toller Vorarbeit Dompés vollendete, in Führung. In der jüngsten Viertelstunde beherrschten die Norddeutschen das Geschehen weiterhin mit kontrollierter Offensive, hatten aber weiterhin Mühe, in aussichtsreichen Positionen aufzutauchen. Bis gleich!
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins in Stellingen soll um 60 Sekunden verlängert werden.
43.
13:45
Hamburgs erster Verfolger Heidenheim liegt gegen Regensburg mittlerweile übrigens mit 3:1 vorne. Damit beträgt der Vorsprung auf Rang drei wieder nur einen Punkt.
41.
13:42
Kittel vergibt aus guter Lage! Reis tankt sich über links an die Grundlinie und passt flach auf den Elfmeterpunkt. Kittel nimmt aus vollem Lauf mit dem rechten Innenrist direkt ab, bleibt aber am grätschenden Zhirov hängen.
39.
13:40
Dompés abgefälschte Flanke von der tiefen linken Außenbahn hüpft an das nahe Fünfereck. Glatzel kommt für einen Schuss aus spitzem Winkel nur einen Schritt zu spät.
37.
13:38
Gelbe Karte für Philipp Ochs (SV Sandhausen)
Ochs räumt Kittel auf der linken Abwehrseite mit einem Check gegen den Oberkörper unsanft ab und kassiert die zweite Verwarnung der Partie.
36.
13:38
Sandhausen ist nach dem Gegentor wieder fast durchgängig in der Arbeit gegen den Ball gefordert. Die Gäste werden zwar nicht so dominiert wie in der Anfangsphase, sind aber viel weiter vom Ausgleich entfernt als vom nächsten Rückschlag.
33.
13:35
Bénes flankt einen Freistoß von der linken Außenbahn mit viel Effet auf den Elfmeterpunkt. Abwehrmann Zhirov nickt zwar direkt vor die Füße Kittels, doch der verpasst aus 17 Metern einen Schuss mit dem rechten Spann.
30.
13:32
In der Live-Tabelle rücken die Rothosen auf einen Zahler an den erst morgen geforderten SV Darmstadt 98 heran. Den Vorsprung auf Heidenheim, das aktuell nicht über ein 1:1 gegen Regensburg hinauskommt, bauen sie auf drei Zähler aus.
27.
13:28
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Robert Glatzel
Glatzel bringt den HSV verdienterweise in Führung! Dompé wird auf dem linken Flügel durch einen Flugball aus der eigenen Hälfte bedient. Er tankt sich in den Sechzehner und spielt im richtigen Moment flach vor den Kasten. Glatzel zieht mit dem ersten Kontakt links am herauslaufenden Keeper Rehnen vorbei und schiebt dann aus zwei Metern in den leeren Kasten ein.
24.
13:24
Kurucu ist im Strafraumzentrum Adressat einer hohen Hereingabe Ochs' von der linken Außenbahn. Trotz Bedrängnis bringt er aus 13 Metern einen Kopfball zustande. Der ist in der halblinken Ecke aber keine echte Prüfung für Heuer Fernandes.
21.
13:23
Viel geht bei der Walter-Auswahl über den rechten Flügel. Dort gelangt sie immer wieder hinter die gegnerische Abwehrkette an die Grundlinie. Die Präzision bei den Hereingaben ist aber noch nicht so hoch, dass sich reihenweise Abschlüsse ergeben.
18.
13:19
Gelbe Karte für Ahmed Kutucu (SV Sandhausen)
Kutucu bremst Kittel im Mittelkreis aus, um einen Heimkonter zu stoppen. Dieses taktische Vergehen zieht die erste Gelbe Karte des Tages nach sich.
17.
13:19
Sandhausen streut erste aktivere Phase ein und verschafft seinen Defensivakteuren dadurch ein wenig Luft. Der Weg zu einem Punktgewinn an der Elbe scheint für das Schwartz-Team gemessen an den bisherigen Kräfteverhältnissen aber weit zu sein.
15.
13:16
Da war mehr drin für den HSV! Die Gastgeber fahren gegen erstmals aufgerückte Gäste einen schnellen Gegenstoß und attackieren in Überzahl. Dompé zieht an der linken Sechzehnerkante nach innen und schießt mit dem rechten Spann in Richtung kurzer Ecke. Trybull blockt ab.
12.
13:12
Kittel taucht mittig vor der gegnerischen Abwehrkette auf und zieht aus gut 21 Metern mit dem linken Spann ab. Torhüter Rehnen hat in der halblinken Ecke keine Mühe, den Ball zu entschärfen.
9.
13:09
Für den SVS geht es gegen zielstrebige Hausherren erst einmal nur darum, ohne Schaden aus der ersten Viertelstunde hervorzugehen. Er wartet noch auf seine ersten Aktionen jenseits der Mittellinie.
6.
13:08
Bénes aus der Drehung! Der Slowake nimmt eine Flanke vom linken Flügel im Strafraumzentrum mit dem Rücken zum Tor stehend an und zieht dann nach einer schnellen Bewegung mit dem linken Spann ab. Der abgefälschte Ball segelt über Sandhäuser Tor hinweg.
5.
13:07
Beinahe das frühe 1:0! Infolge eines katastrophalen Ballverlusts auf der linken Abwehrseite der Gäste rennt Reis ohne Gegenwehr in den Sechzehner und will für den freien Demopé querlegen. Zhirov spitzelt den Ball grätschend am Franzosen vorbei und verhindert damit das wohl sichere Tor.
4.
13:04
Dompés scharfe Flanke von der linken Außenbahn ist für die mittige Fünferkante bestimmt. Sandhausens Nummer zwei leistet sich beim unbedrängten Fangen einen leichten Aussetzer, indem er den Ball wieder fallen lässt. Im Nachfassen packt er dann zu.
1.
13:01
Hamburg gegen Sandhausen – Durchgang eins im Volksparkstadion ist eröffnet!
1.
13:01
Spielbeginn
12:58
Soeben haben die Mannschaften vor mehr als 50000 Zuschauern den Rasen betreten.
12:36
Bei den Kurpfälzern, die in der Fremde in acht Spielen nur fünf Punkte einsammelten und die mit einem Überraschungserfolg im Optimalfall auf Rang neun vorrücken würden, stellt Coach Alois Schwartz nach der 3:4-Heimpleite gegen den 1. FC Heidenheim 1846 viermal um. Rehnen, Soukou, Trybull und Kutucu nehmen die Plätze von Drewes (angeschlagen nicht im Kader), Dumić, Bachmann (beide auf der Bank) und Esswein (Gelbsperre) ein.
12:26
Auf Seiten der Hanseaten, die zehn ihrer 17 Gegentore in den letzten fünf Begegnungen zuließen und die im Falle eines verpassten Sieges noch auf den dritten Tabellenplatz abrutschen könnten, hat Trainer Tim Walter im Vergleich zur 0:1-Auswärtsniederlage bei der SpVgg Greuther Fürth eine personelle Änderung vorgenommen. David nimmt den Platz des fehlenden Vušković (private Gründe) ein.
12:18
Der SV Sandhausen ist als Drittletzter der Tabelle in den hohen Norden gereist. Die Schwarz-Weißen sind zwar beinahe in dem Spiel konkurrenzfähig, ziehen das Ergebnis aber viel zu selten auf ihre Seite. Nachdem sie infolge des hart erkämpften 2:2-Heimunentschiedens gegen Eintracht Braunschweig beim FC Hansa Rostock mit 1:0 gewonnen hatten, unterlagen sie unter der Woche dem 1. FC Heidenheim 1846 nach spektakulären 90 Minuten mit 3:4. Leistet sich die Abwehr heute erneut so viele Aussetzer, könnte es für den SVS bitter werden.
12:11
Obwohl der Hamburger SV seit Anfang Oktober nur zwei von sechs Ligapartien gewonnen hat und nach bis dato sehr konstanten Leistungen in Richtung WM- und Winterpause stolpert, geht er als Tabellenzweiter in die letzten 90 Minuten des Kalenderjahres. Nachdem er am vergangenen Wochenende infolge des 3:2-Auswärtssieges beim SC Paderborn 07 mit einem 3:1-Heimerfolg gegen den SSV Jahn Regensburg noch einmal Anlauf zu einem makellosen Jahresabschluss genommen hatte, musste er sich am Mittwoch wegen eines blutleeren Auftritts mit 0:1 bei der SpVgg Greuther Fürth geschlagen geben.
12:00
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der Hamburger SV empfängt am letzten Hinrundenspieltag den SV Sandhausen. Rothosen und Schwarz-Weiße stehen sich ab 13 Uhr auf dem Rasen des Volksparkstadions gegenüber.

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414