Funke Medien NRW
9. Spieltag
18.09.2022 13:30
Beendet
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
2:1
SC Paderborn 07
Paderborn
1:0
  • Damian Michalski
    Michalski
    42.
    Kopfball
  • Dennis Srbeny
    Srbeny
    49.
    Linksschuss
  • Branimir Hrgota
    Hrgota
    73.
    Linksschuss
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Zuschauer
8.530
Schiedsrichter
Florian Heft

Liveticker

90.
15:27
Fazit:
Greuther Fürth holt am neunten Spieltag endlich den ersten Saisonsieg! Die SpVgg war im zweiten Abschnitt zwar nicht mehr ganz so aktiv, wie noch vor der Halbzeit, aber die Mittelfranken haben sich auch von dem Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Sie verteidigten weiter konzentriert und konnten durch das 2:1 von Hrgota den entscheidenden Treffer erzielen. Dadurch verlassen sie den letzten Platz und geben die Rote Laterne an Magdeburg ab. Paderborn verliert hingegen zum ersten Mal seit dem zweiten Spieltag und verpasst den Sprung an die Spitze. Die Ostwestfalen zeigten sich nach dem Seitenwechsel durchaus verbessert. Allerdings kamen sie weiterhin nur ganz selten gefährlich vor das Tor. Dementsprechend geht der Erfolg der Fürther in Ordnung. Nach der Länderspielpause geht es für die Schneider-Truppe gegen Sandhausen und der SCP empfängt den SV Darmstadt zum Topspiel.
90.
15:23
Spielende
90.
15:23
Aufgrund einiger längerer Unterbrechungen lässt der Unparteiische noch einiges mehr nachspielen. Paderborn kriegt den Ball aber einfach nicht vorne rein.
90.
15:22
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Devin Angleberger
90.
15:22
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
90.
15:22
Gelbe Karte für Jannik Huth (SC Paderborn 07)
90.
15:22
Schaffran fängt einen weiten Ball ab und legt sich auf den Boden. Die angezeigte Nachspielzeit ist damit fast vorbei.
90.
15:20
Gelbe Karte für Leon Schaffran (SpVgg Greuther Fürth)
Der Torhüter lässt sich bei der Ausführung eines Freistoßes ganz viel Zeit und wird dafür verwarnt. Das dürfte ihm ziemlich egal sein, wenn es am Ende für den Dreier reicht.
90.
15:20
Drei Minuten bleiben dem SCP noch, um irgendwie zum Ausgleich zu kommen. Die Ostwestfalen probieren alles, aber können keinen großen Druck kreieren. Trotzdem wird es wohl bis zur letzten Sekunde spannend bleiben!
90.
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89.
15:17
Es laufen bereits die letzten Minuten der regulären Spielzeit. Greuther Fürth steht kurz vor dem ersten Saisonsieg. Allerdings ist den Paderbornern jederzeit ein Treffer zuzutrauen.
87.
15:16
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Richmond Tachie
87.
15:16
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Raphael Obermair
86.
15:16
Dudziak verpasst die Entscheidung! Die Gäste werfen immer mehr nach vorne. Dadurch ergeben sich Räume für Konter des Kleeblatts. Pululu behauptet den Ball fast auf Höhe der Mittellinie stark und schickt dann Dudziak halbrechts auf die Reise. Der Joker läuft einige Meter mit dem Ball am Fuß, wird noch bedrängt und bleibt mit seinem Abschluss am glänzend reagierenden Huth hängen.
84.
15:14
Ragnar Ache hat heute richtig viel gearbeitet und die SCP-Hintermannschaft vor einige Probleme gestellt. Der 24-Jährige verlässt nach einem letzten Sprint leicht angeschlagen den Rasen und macht Platz für Afimico Pululu.
84.
15:11
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Afimico Pululu
84.
15:11
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Ragnar Ache
82.
15:09
Gelbe Karte für Marvin Pieringer (SC Paderborn 07)
Nach einem Pfiff von Florian Heft geraten Marvin Pieringer und Sebastian Griesbeck aneinander. Der Schiedsrichter lässt das nicht unbestraft und zeigt beiden die Gelbe Karte.
82.
15:09
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (SpVgg Greuther Fürth)
81.
15:09
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Mehlem
81.
15:09
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
79.
15:06
Gelbe Karte für Branimir Hrgota (SpVgg Greuther Fürth)
Hrgota verliert links im Mittelfeld den Ball gegen gleich mehrere Akteure in Blau-Schwarz. Im Anschluss setzt er zu übermotiviert nach und sieht für das Vergehen Gelb.
76.
15:03
Der Fürther-Treffer kam wirklich aus dem berühmten Nichts. Es war erst der zweite Torschuss der Hausherren nach dem Seitenwechsel und es zeigt sich wieder wie wichtig Branimir Hrgota für diese Mannschaft ist. Immerhin ist er durch das Tor nun an sechs von zwölf Buden der SpVgg beteiligt gewesen.
73.
15:01
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:1 durch Branimir Hrgota
Die SpVgg liegt wieder in Front! Das Kleeblatt fängt einen Befreiungsschlag der Gäste ab und schalten dann schnell um. Der gerade erste eingewechselte Tillman schickt Christiansen auf dem linken Flügel tief. Der 25-Jährige legt überlegt zurück auf Hrgota. Die Ballannahme des Schweden ist zwar nicht optimal, aber damit lässt er den zurückeilenden Schallenberg zunächst an sich vorbeilaufen. Anschließend schließt der Zehner aus der Drehung mit links ab. Der Schuss wird noch von Schallenberg abgefälscht und segelt im hohen Bogen ins lange Eck. Huth macht sich ganz lang, aber streckt sich vergeblich.
71.
14:59
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jeremy Dudziak
71.
14:58
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
71.
14:58
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman
71.
14:58
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
69.
14:58
Gelbe Karte für Raphael Obermair (SC Paderborn 07)
Obermair stoppt Ache bei einem aussichtsreichen Angriff auf der linken Defensivseite und Heft zückt sofort den gelben Karton.
68.
14:56
Gelbe Karte für Julian Green (SpVgg Greuther Fürth)
Justvan hat rechts im Mittelfeld den Ball am Fuß und wird von Green gefoult. Der Amerikaner wirft danach noch die Kugel weg und wird dafür verwarnt.
66.
14:55
Derzeit ist wirklich wenig los auf dem Feld. Paderborn agiert geduldig, aber kommt nur selten durch. Dadurch spielt sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab.
63.
14:55
Die Ballbesitzphasen der Gäste bleiben weiterhin ziemlich lang. Im Vergleich zum ersten Durchgang finden diese Passstafetten nun jedoch weiter vorne statt. Zudem gelingt es Grether Fürth nicht mehr so gut für Entlastung zu sorgen. Marc Schneider merkt das und coacht sehr aktiv.
60.
14:51
Justvan treibt an, verpasst zentral vor dem Strafraum das Anspiel rechts raus und probiert es dann selber. Sein Schuss wird geblockt, aber der Ball landet links in der Box bei Srbeny. Der 28-Jährige hat ein wenig Platz und wählt die Direktabnahme per Volley. Allerdings schlägt er ein Luftloch und die aussichtsreiche Möglichkeit ist dahin.
57.
14:48
Im zweiten Abschnitt gelingt es der SpVgg noch nicht so gut die Räume eng zu machen und die wichtigen Zweikämpfe zu gewinnen. Julian Justvan und Florent Muslija profitieren davon und werden immer spielfreudiger.
54.
14:43
Paderborn gibt seit dem Wiederanpfiff ganz klar den Ton an. Łukasz Kwasniok scheint in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben.
51.
14:43
Beim Treffer hat die SCP-Offensive endlich mal ihre Qualität aufblitzen lassen. Für Dennis Srbeny ist es die zweite Bude und Marvin Pieringer steht nun nach sieben Einsätzen bereits bei sieben Scorerpunkten.
49.
14:37
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Dennis Srbeny
Die erste Chance in der zweiten Hälfte sorgt direkt für den Ausgleich! Srbeny leitet links im Mittelfeld selbst ein und läuft zunächst umsonst durch. Nach wenigen Stationen zieht Muslija im Halbfeld stark von der Seite nach innen und spielt den Ball tief. Justvan lässt klar durch und Pieringer legt zentral von der Sechzehnerlinie perfekt auf Srbeny ab. Der Angreifer lässt sich die Möglichkeit dann nicht mehr nehmen und vollstreckt von halblinks im Strafraum flach ins kurze Eck.
48.
14:35
Gelbe Karte für Ron Schallenberg (SC Paderborn 07)
Ache lässt sich ganz tief fallen und holt sich den Ball in der eigenen Hälfte ab. Auf seinem Weg nach vorne wird ihm zunächst von Schallenberg ein Bein gestellt. Der 24-Jährige bleibt aber auf den Beinen und sprintet zunächst weiter. Direkt danach wird er dann jedoch fair von Muslija gestoppt. Der Unparteiische pfeift deswegen doch noch das taktische Foul von Schallenberg und gibt dem Übeltäter zurecht Gelb.
46.
14:35
Weiter geht's! Fürth kommt selbstverständlich unverändert aus der Kabine zurück und wird alles daransetzen endlich den ersten Sieg der Saison einzufahren. Bei den Gästen tauscht Kwasniok einmal und bringt den schnellen Conteh für Leipertz.
46.
14:34
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
46.
14:33
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Robert Leipertz
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:22
Halbzeitfazit:
Grether Fürth zeigt eine richtig gute Leistung und führt verdient mit 1:0 gegen Paderborn! Das Kleeblatt überließ den Gästen zwar beinahe durchgängig den Ball, aber sorgte durch schnelle und sehr zielstrebige Gegenangriffe regelmäßig für Gefahr. Trotzdem brauchten sie einen Standard, um kurz vor der Pause den vorerst erlösenden Treffer zu erzielen. Vom SCP und der besten Offensive der Liga war im ersten Abschnitt nicht viel zu sehen. Spielerisch kamen die Ostwestfalen nur selten durch und in der Defensive waren sie anfällig. Ausgerechnet in der Phase als sie sich besser zurecht fanden, kassierten sie dann den Gegentreffer. Aufgrund des knappen Zwischenstandes ist in der zweiten Hälfte aber natürlich noch alles drin. Bis gleich!
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
45.
14:16
Zwei Minuten kommen im ersten Durchgang oben drauf. Aufgrund der Behandlung und der Auswechselung von Felix Platte geht das absolut in Ordnung.
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44.
14:13
Gelbe Karte für Ragnar Ache (SpVgg Greuther Fürth)
Ache geht in der eigenen Hälfte im Mittelfeld zu robust in einen Zweikampf und wird dafür mit Gelb bestraft.
42.
14:12
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:0 durch Damian Michalski
Der folgende Standard sorgt im zweiten Anlauf für die Führung! John schlägt den Ball von der linken Fahne in die Box und findet zunächst keinen Abnehmer. Der Ball landet anschließend aber auf rechts bei Asta, der das Ding mit einer ganz hohen Flanke wieder scharf macht. Michalski setzt sich stark gegen Hoffmeier durch und köpft den Ball aus etwa neune Metern unwiderstehlich ins rechte Eck.
41.
14:11
Green steckt auf Linksaußen für Hrgota durch. Die Flanke des Scheden wird jedoch zur Ecke geblockt.
38.
14:10
Ragnar Ache bekommt den Ball halblinks vor dem Sechzehner und fackelt nicht lange. Der Mann mit der 39 auf dem Rücken schließt nach einer kurzen Drehung sofort ab und verfehlt mit seinem Flachschuss das linke Eck nur knapp.
36.
14:09
Paderborn findet sich Stück für Stück immer besser zurecht. Die Gäste haben die gegnerischen Konter allmählich im Griff und können auf dem Weg nach vorne selbst vermehrt Akzente setzen.
34.
14:06
Julian Justvan zirkelt einen Freistoß aus halblinken Metern gefühlvoll vorne rein. Etwa an der Strafraumkante kommt Leipertz angelaufen und nickt den Ball gekonnt in Richtung des Tores. Der Kopfball ist aber zu zentral und Schaffran lenkt das Leder über den Querbalken.
31.
14:03
Rohr spielt einen riskanten, aber punktgenauen Pass an gleich mehreren Akteuren in Grün-Weiß vorbei in die Tiefe zu Srbeny. Der Joker steckt gut durch für Pieringer und der schließt von rechts im Strafraum sofort ab. Schaffran macht das kurze Eck aber zu und kann zur Ecke abwehren. Die bleibt im Anschluss ungefährlich.
29.
14:00
Für Platte geht es tatsächlich nicht weiter. Da kann man nur gute Besserung wünschen! Der 26-Jährige wird positionsgetreu von Srbeny ersetzt.
29.
13:59
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
29.
13:59
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
28.
13:59
Felix Platte sitzt verletzt auf dem Rasen und muss behandelt werden. Der Stürmer hält sich das Knie und muss wohl ausgewechselt werden. Ein Foul oder ähnliches war im Vorfeld nicht zu erkennen.
25.
13:58
Ein SCP-Freistoß aus dem linken Halbfeld landet mittig in der Box bei Pieringer. Der 22-Jährige kommt im Gedränge zwar zum Kopfball, aber köpft den Ball weit am Tor vorbei.
23.
13:56
Der SC Paderborn kann mittlerweile echt froh sein, dass es immer noch 0:0 steht. Von den Gästen geht in der Offensive keinerlei Gefahr aus und in der Defensive haben sie heute große Probleme die Geschwindigkeit des Tabellenschlusslichtes zu verteidigen.
20.
13:54
Abiama scheitert an der Latte! Links im Mittelfeld lösen sich die Fürther spielerisch vom großen Gegnerdruck. Dadurch ergibt sich Freiraum für Ache. Der 24-Jährige nimmt Hrgota mit und der Schwede behält links im Sechzehner die Ruhe und Übersicht und legt noch eine Station weiter nach rechts zum völlig freien Abiama. Der Nigerianer kann sich die Ecke aus etwa elf Metern quasi aussuchen, schließt aber hoch und zentral ab und hämmert das Ding tatsächlich an die Unterkante der Latte. Von dort springt der Ball klar vor der Linie wieder auf und der SCP kann im Anschluss klären. Das hätte eigentlich die Führung für die SpVgg sein müssen!
18.
13:50
Hrgota setzt sich halblinks an der gegnerischen Strafraumgrenze robust durch, dringt dadurch mit dem Ball am Fuß in den Strafraum ein und wählt frei vor Huth den harten, aber unplatzierten Abschluss. Der Keeper reißt die Arme hoch, ist noch gerade eben mit den Fäusten dazwischen und verhindert den Rückstand.
16.
13:48
Marvin Pieringer mit dem ersten Abschluss der Ostwestfalen. Der Neuner kommt alleine auf weiter Flur in der gegnerischen Hälfte an den Ball und zimmert aus rund 25 Metern drauf. Der wuchtige Abschluss dreht weit nach rechts weg und verfehlt das Ziel deutlich.
14.
13:46
John tritt eine Ecke von der linken Seite mit Schnitt weg vom Tor hoch in die Mitte. Ache springt am höchsten und nickt den Ball wuchtig auf das Tor. Aus halbrechten zehn Metern gerät der Kopfball jedoch minimal zu hoch. Ansonsten wäre Huth auch zur Stelle gewesen.
11.
13:44
Der große tabellarische Unterschied ist hier wirklich überhaupt nicht zu erkennen. Grether Fürth traut sich immer mehr zu und sorgt durch die schnellen Gegenangriffe regelmäßig für Gefahr.
8.
13:40
Die schnellen Gegenangriffe SpVgg wirken in der Anfangsphase sehr gefährlich. Erneut lässt sich Ache auf den linken Flügel fallen und wird mit einem langen Zuspiel auf die Reise geschickt. Der Stürmer tankt sich sehr gut bis zur Grundlinie durch. Seine Flanke in die Mitte wird dann aber entschärft.
5.
13:37
Paderborn hat in den ersten Minuten beinahe durchgängig den Ball. Die Gäste spielen geduldig und dribbeln aus der Dreierkette immer wieder an. Das Kleeblatt verteidigt aber sehr aufmerksam und macht im Mittelfeld die Räume eng. Deswegen ist von der gefürchteten SCP-Offensive noch nichts zu sehen.
2.
13:33
Die erste Angriffsaktion gehört der Heimelf. Ache setzt sich auf dem linken Flügel durch und bringt den Ball scharf nach innen. Huth ist von Beginn an hellwach, kommt weit aus seinem Tor und fängt den Ball fast am Elfmeterpunkt ab.
1.
13:31
Los geht's! Die in Blau-Schwarz spielenden Paderborner stoßen an und lassen den Ball erst einmal ruhig durch die eigenen Reihen laufen. Fürth hält in den gewohnten grün-weißen Trikots dagegen.
1.
13:30
Spielbeginn
13:18
Die aktuelle Form spricht eindeutig für den SC Paderborn. Es gibt aber auch Statistiken, die der SpVgg Mut machen können. Immerhin mussten sich die Fürther bei 23 direkten Aufeinandertreffen nur viermal geschlagen geben und konnte zehn Siege einfahren. Die einzige Heimniederlage gegen die Ostwestfalen kassierten sie 1982/83. Damals hieß der SCP sogar noch TuS Schloß-Neuhaus. Außerdem ließ Paderborn in der laufenden Saison nur in der Fremde Punkte liegen. Wenn sind sie also auswärts verwundbar.
13:09
Auch bei den Gästen gibt es einen Wechsel im Tor. Jannik Huth kehrt nach Adduktorenproblemen zurück und verdrängt Leopold Zingerle wieder auf die Bank. Im Feld bringt Łukasz Kwasniok dazu noch Marco Schuster und Felix Platte für Tobias Müller und Sirlord Conteh.
13:06
Marc Schneider wechselt im Vergleich zur 2:1-Pleite gegen den 1. FC Magdeburg durch die das Kleeblatt auf den letzten Rang abgerutscht ist gleich fünfmal. Leon Schaffran steht für Andreas Linde (nicht im Kader) zwischen den Pfosten. Zudem beginnen Simon Asta, Julian Green, Sebastian Griesbeck und Ragnar Ache für Oualid Mhamdi, Tobias Raschl, Timothy Tillman und Armindo Sieb.
12:58
Die Paderborner befinden sich in herausragender Verfassung und haben mit 19 Zählern nach acht Spieltagen ihren besten Zweitliga-Start der Vereinsgeschichte hingelegt. Dabei weiß vor allem die Offensive zu überzeugen. Mit 24 erzielten Toren stellen die Ostwestfalen mit Abstand den gefährlichsten Angriff. Doch auch in Sachen Gegentoren müssen sie sich nicht verstecken. Die Kwasniok-Truppe konnte bereits viermal zu Null spielen und belegt in der Statistik der wenigsten Gegentore den dritten Rang. Dank dieser Kombi ist der Sport-Club seit mittlerweile sechs Begegnungen ungeschlagen und konnte in dem Zeitraum 16 von 18 möglichen Punkten einfahren. Die Serie wollen sie nun natürlich ausbauen und sich die Tabellenführung vom HSV zurückerobern.
12:47
Fürth erlebt aktuell eine Phase zum Vergessen! Das Kleeblatt konnte nach dem Abstieg aus der Bundesliga noch keinen Pflichtspielsieg einfahren und belegt mit gerade einmal vier Punkten den letzten Platz. Den letzten Dreier feierten sie in der Vorsaison beim 2:1-Heimsieg gegen Hertha BSC. Der Erfolg liegt mittlerweile jedoch etwas über sieben Monate zurück. Das Selbstvertrauen der Grün-Weißen ist dementsprechend logischerweise nicht sonderlich groß und ausgerechnet vor der Länderspielpause haben sie mit dem SCP nun das Team der Stunde zu Gast. Die Rollen scheinen im Vorfeld also klar verteilt.
12:29
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag. Die SpVgg Greuther Fürth empfängt den SC Paderborn. Anstoß der Partie des neunten Spieltages ist um 13:30 Uhr im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer.

SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth Herren
vollst. Name
Spielvereinigung Greuther Fürth 1903
Stadt
Fürth
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
23.09.1903
Sportarten
Fußball, Schwimmen, Tennis, Volleyball, Gymnastik, Handball, Basketball, Tischtennis, Hockey, Badminton
Stadion
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
Kapazität
18.000

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Home Deluxe Arena
Kapazität
15.000