Funke Medien NRW
33. Spieltag
07.05.2022 13:30
Beendet
Hamburg
Hamburger SV
2:1
Hannover 96
Hannover
2:1
  • Robert Glatzel
    Glatzel
    13.
    Linksschuss
  • Robert Glatzel
    Glatzel
    20.
  • Sebastian Kerk
    Kerk
    22.
    Linksschuss
Stadion
Volksparkstadion
Zuschauer
57.000
Schiedsrichter
Arne Aarnink

Liveticker

90.
15:24
Fazit:
Der Hamburger SV rückt durch einen 2:1-Heimsieg gegen Hannover 96 mindestens für 24 Stunden auf den zweiten Tabellenplatz vor und hat die Aufstiegsrelegation in der eigenen Hand. Nach dem auf Treffern Glatzels (13., 20.) und Kerks (22.) beruhenden 2:1-Pausenstand gestalteten die Niedersachsen den Wiederbeginn ausgeglichen und hätten durch einen Querschläger Schonlaus beinahe ausgeglichen (52.). Die Hausherren schrammten durch Reis nur knapp an ihrem dritten Tor vorbei (57.). In der Folge erarbeitete sich die Walter-Auswahl Feldvorteile, war das zielstrebigere Team und ließ durch Jatta (67.), Glatzel (71.), Kaufmann (76.) und Alidou (89.) weitere gute bis sehr gute Gelegenheiten ungenutzt, so dass sie bis zum Abpfiff um den wichtigen Dreier bangen musste. Der Gast war aber nicht mehr in der Lage, sich dem Ausgleichstor noch einmal anzunähern. Der Hamburger SV kämpft am nächsten Sonntag beim FC Hansa Rostock um den Aufstieg. Hannover 96 lässt die Saison mit einem Heimspiel gegen Absteiger FC Ingolstadt 04 ausklingen. Einen schönen Samstag noch!
90.
15:23
Spielende
90.
15:23
Ein langer Schlag Börners rutscht noch einmal in den heimischen Sechzehner durch. Am Elfmeterpunkt wirft sich Keeper Heuer Fernandes vor Hinterseer auf die Kugel.
90.
15:21
Ein abgefälschter Schuss Glatzels bringt dem HSV einen Eckball sowie mindestens eine halbe Minute ein. Auf den Rängen haben sich alle Heimfans mittlerweile erhoben und sehnen den Abpfiff herbei.
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Volksparkstadion soll 180 Sekunden betragen.
89.
15:18
Alidou vergibt den Matchball! Am Ende eines Konters muss der künftige Frankfurter nach Kaufmanns Querpass von rechts aus halblinken fünf Metern eigentlich nur noch einschieben, drückt den Ball aber knapp am Gästekasten vorbei.
88.
15:17
... Kerks Ausführung befördert Schonlau mit dem Kopf aus der Gefahrenzone. Hannover setzt sich aber noch einmal tief in der gegnerischen Hälfte fest.
87.
15:17
Teuchert findet über links einen Weg in den Sechzehner. Seinen Schuss aus spitzem Winkel fälscht Jatta zur Ecke ab...
86.
15:16
Tauchen die Niedersachsen noch einmal zwingend vor dem Hamburger Kasten auf? Eine leichte Nervosität bei den Rothosen auf dem Rasen ist zu spüren; vor allem im Aufbau sind einige Pässe in dieser letzten Viertelstunde ungenau.
84.
15:15
Einwechslung bei Hannover 96: Dominik Kaiser
84.
15:14
Auswechslung bei Hannover 96: Gaël Ondoua
83.
15:14
Jattas Hereingabe von der tiefen rechten Strafraumseite landet bei Kaufmann. Der eng bewachte Däne köpft aus sieben Metern weit über den Gästekasten hinweg.
82.
15:13
Nach einer halbherzig geklären Flanke Ochs' will Kerk aus halblinken 14 Metern mit dem linken Span abziehen. Vušković steht im Weg und blockt den wuchtigen Abschluss.
80.
15:11
Einwechslung bei Hamburger SV: Jan Gyamerah
80.
15:10
Auswechslung bei Hamburger SV: Josha Vagnoman
80.
15:10
Vagnoman hat sich im rechten Oberschenkel eine Muskelverletzung zugezogen und kann nicht weitermachen. Nach kurzer Unterzahl wird gleich Gyamerah kommen.
80.
15:09
Mit Hinterseer bringt Christoph Dabrowski einen neuen Angreifer mit Hamburger Vergangenheit. Der glücklose Weydandt verlässt das Feld.
79.
15:09
Einwechslung bei Hannover 96: Lukas Hinterseer
79.
15:09
Auswechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
78.
15:08
Hamburg hat das Geschehen durch hohe Ballbesitzwerte weitgehend im Griff, ruht sich nicht auf dem knappen Vorsprung aus. Eine gelugene Offensivaktion der Niedersachsen kann den Rothosen aber zwei Zähler kosten.
76.
15:07
Kaufmann nimmt Börners Geschenk nicht an! Einen aufspringenden Ball will der 96-Abwehrmann zu Keeper Zieler zurückspielen. Der Pass ist aber zu kurz geraten und wird vom Dänen deutlich vor dem Schlussmann erreicht. Er drückt den Ball aus gut 14 Metern knapp über den linken Winkel hinweg.
74.
15:05
Einwechslung bei Hamburger SV: Faride Alidou
74.
15:04
Auswechslung bei Hamburger SV: Anssi Suhonen
74.
15:04
Christoph Dabrowski schickt mit Teuchert einen ersten frischen Akteur ins Rennen. Maina verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Auf Seiten der Hausherren steht Alidou bereit, der Suhonen ersetzen wird.
73.
15:03
Einwechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
73.
15:03
Auswechslung bei Hannover 96: Linton Maina
71.
15:02
Glatzel nimmt Maß! Der Doppelpacker zirkelt den Ball aus halbrechten 18 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Er verfehlt die linke Stange nur hauchdünn.
69.
15:01
Kaufmann ist der erste Joker der Partie. Der Leihspieler aus Kopenhagen ersetzt in der Hamburger Offensive Kittel.
68.
14:58
Einwechslung bei Hamburger SV: Mikkel Kaufmann
68.
14:58
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
68.
14:58
Meffert aus der zweiten Reihe! Der Ex-Kieler bringt aus mittigen 23 Metern einen flatternden Schuss mit dem linken Spann zustande, der auf die halblinke Ecke rauscht. Zieler stoppt den undankbaren Versuch mit großer Mühe.
67.
14:56
Jatta mit der nächsten Großchance für den HSV! Der Gambier gelangt gegen aufgerückte Niedersachsen über halbrechts hinter die letzte Abwehrlinie. Er treibt den Ball in den Sechzehner und will Zieler aus gut acht Metern und spitzem Winkel mit dem rechten Außenrist überwinden. Zieler pariert mit dem rechten Fuß.
65.
14:55
Nach Glatzels Foul an Diemers fällt der Niederländer im Mittelfeld unglücklich auf das linke Knie seines Landsmanns Reis. Der muss auf dem Feld behandelt werden. Er scheint seinen Arbeitstag aber fortsetzen zu können.
62.
14:53
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Hamburger SV)
Meffert reißt Kerk im Mittelkreis mit einem Griff an die rechte Schulter zu Boden, um einen Gästekonter zu stoppen. Dieses taktische Vergehen ahndet Referee Arne Aarnink mit einer Gelben Karte.
60.
14:50
Kittel will einen Freistoß aus halbrechten 23 Metern direkt im Netz hinter Zieler unterbringen. Mit seinem Standbein rutscht der Hamburger mit der zehn auf dem Rücken aus und produziert nur einen harmlosen Ball, den Zieler in der rechten Ecke problemlos aufnimmt.
57.
14:47
Reis fehlen Zentimeter! Glatzel lenkt Vagnomans flaches Diagonalanspiel vom linken Flügel am Sechzehner zum Niederländer weiter, der aus 15 Metern per rechtem Spann die obere rechte Ecke anvisiert. Der Ball fliegt hauchdünn drüber.
55.
14:45
Nach Wiederbeginn bewegen sich die Niedersachsen auf Augenhöhe mit dem Aufstiegskandidaten, haben sich in der Arbeit gegen den Ball sowie im Rückzugsverhalten verbessert.
52.
14:42
Schonlau beinahe mit dem Eigentor! Am Ende eines Solos passt Maina von der linken Strafraumlinie scharf an die Fünferkante. Heimkapitän Schonlau will klären, produziert aber einen Querschläger, der nur knapp über die Latte rauscht.
50.
14:39
Vagnoman treibt den Ball über halblinks in den Sechzehner und schießt aus gut 13 Metern mit dem linken Spann in Richtung kurzer Ecke. Der wuchtige Versuch rauscht gegen das Außennetz.
48.
14:38
Weder Tim Walter noch Christoph Dabrowski haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
46.
14:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Volksparkstadion! Mit ihren schnellen, direkten Kombinationen können die Rothosen die Gäste immer wieder überfordern, bieten diesen durch eigene Abstimmungsprobleme in der Abwehr aber eben auch größere Räume am und in ihrem Strafraum an. Stabilisiert sich der HSV nach dem Seitenwechsel und schnappt sich den nächsten Dreier oder kann 96 die Hausherren wieder auf Rang vier befördern?
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:20
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV führt zur Pause des Heimspiels gegen Hannover 96 mit 2:1 und belegt in der Live-Tabelle Rang zwei. In einer ereignisreichen ersten Viertelstunde verzeichneten die Niedersachsen in der 5. Minute durch Weydandt einen Lattentreffer. Die Hausherren kombinierten flüssiger und schneller und kamen durch Kittel zu einer ersten guten Gelegenheit (7.). Augenblicke nach der zweiten Riesenchance der Gäste durch Weydandt (12.) brachte Glatzel den HSV in Führung (13.). Bereits in Minute 20 legte dieser sogar den zweiten Treffer nach, doch fast im direkten Gegenzug stellte der Außenseiter durch Kerk den Anschluss her (22.). Bei nun ausgeglichenen Kräfteverhältnissen schrammte das Walter-Team durch Reis nur knapp an ihrem dritten Tor vorbei (28.), büßte in einer unspektakulären jüngsten Viertelstunde aber an offensiver Durchschlagskraft ein. Bis gleich!
45.
14:19
Ende 1. Halbzeit
45.
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Volksparkstadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
44.
14:17
Gelbe Karte für Mark Diemers (Hannover 96)
Wegen Meckerns zeigt der umsichtige Schiedsrichter Arne Aarnink auch Diemers die Gelbe Karte.
44.
14:17
Gelbe Karte für Sebastian Kerk (Hannover 96)
Kerk stoppt einen Hamburger Konter, indem er Reis im rechten Mittelfeld mit einer ballfernen Grätsche niederstreckt. Die zweite Verwarnung der Partie ist fällig.
42.
14:15
... Diemers zirkelt den Ball mit dem rechten Innenrist effetreich an die mittige Fünferkante. Heimkapitän Schonlau befördert ihn per Kopf aus der Gefahrenzone.
41.
14:14
Nach Jattas Foul an Beier bekommt 96 auf der tiefen linken Außenbahn einen Freistoß zugesprochen...
39.
14:12
Gelbe Karte für Gaël Ondoua (Hannover 96)
Ondoua kann den wendigen Suhonen auf der rechten Abwehrseite nur noch mit einem Griff an die Schulter stoppen. Dieses Vergehen zieht die erste Gelbe Karte der Partie nach sich.
36.
14:10
Hamburg gerät im Vorwärtsgang ein wenig aus dem Tritt, kann sich nicht mehr so einfach durch die Mittelfeldräume kombinieren. Jatta schafft es nach einem hohen Ballgewinn über rechts in den Sechzehner, wird dort aber sauber durch Ochs gestoppt.
33.
14:06
Beier und Weydandt kommen jeweils einen Schritt zu spät! Kerk schafft es über links hinter die Abwehrkette und flankt scharf halbhoch vor den Kasten. An der mittigen Sechzehnerkante verpassen Beier und Weydandt grätschend jeweils nur knapp.
31.
14:04
Die Partie verfügt nach einer guten halben Stunde nicht mehr über die Schlagzahl der Anfangsphase, ist nun von einigen Unterbrechungen durch Fouls im Mittelfeld geprägt.
28.
14:01
Reis trifft das Aluminium! Der Niederländer gelangt auf halblinks vor die letzte gegnerische Linie und feuert den Ball aus gut 21 Metern mit dem rechten Innenrist auf die halbhohe linke Ecke. Der Schuss klatscht gegen den Außenpfosten.
25.
13:59
Nachdem auf den Rängen infolge des zweiten Treffers fast schon die Siegesfeierlichkeiten eingeläutet worden sind, schraubt Hannovers Tor die Lautstärke im Volksparkstadion deutlich herunter. 96 hat viele Probleme in der Abwehr, verfügt aber über hohe Qualität in der Offensive.
22.
13:55
Tooor für Hannover 96, 2:1 durch Sebastian Kerk
Hannover meldet sich mit einem Traumtor direkt zurück! Nach Pässen Muroyas und Beiers tunnelt Kerk Meffert am rechten Strafraumeck und zirkelt den Ball dann aus gut 15 Metern unhaltbar in das linke Kreuzeck.
20.
13:53
Tooor für Hamburger SV, 2:0 durch Robert Glatzel
Hamburg legt den schnellen zweiten Treffer nach! Der gegen ungeordnet verteidigende Niedersachsen auf die rechte Strafraumseite geschickte Jatta flankt im hohen Bogen über Keeper Zieler hinweg vor den langen Pfosten. Aus kürzester Distanz befördert Glatzel den Ball mit der Brust über die Linie.
19.
13:52
Die Dabrowski-Auswahl sucht die schnelle Antwort, dominiert die ersten Minuten in Rückstand. Im Saisonendspurt könnte sie noch auf den 15. Tabellenplatz abrutschen.
16.
13:48
Natürlich geht der Blick der HSV-Anhänger nach dem Treffer sofort auf die Blitz-Tabelle. In dieser rücken die Rothosen vom vierten auf den zweiten Platz vor. Sie würden das Wochenende mindestens auf Rang drei beenden.
13.
13:46
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Robert Glatzel
Im direkten Gegenzug reißt der HSV die Führung an sich! Nachdem er auf dem rechten Flügel hinter die gegnerische Abwehrkette gelangt ist, passt Jatta flach und hart an die Fünferkante. Der freie Glatzel schiebt am langen Pfosten per linkem Innenrist in die Maschen ein.
12.
13:45
Weydandt vergibt die zweite Riesenchance! Gegen aufgerückte Hausherren wird der Mittelstürmer auf die Reise in Richtung Heimkasten geschickt. Bei dichter Verfolgung durch Schonlau will er den herauslaufenden Heuer Fernandes aus 14 Metern mit einem Schuss auf die linke Ecke überwinden, doch der Heimkeeper pariert mit der rechten Hand.
11.
13:45
Die Anfangsphase im Volksparkstadion verläuft vielversprechend, ist von vielen schnellen Angriffen geprägt. Die Rothosen verzeichnen mittlerweile klare Feldvorteile und drängen immer stärker auf den Führungstreffer.
10.
13:43
Am Ende seines Solos über den halblinken Offensivkorridor steckt Vagnoman steil zu Glatzel durch. Der schießt mit dem dritten Kontakt aus gut 13 Metern, bleibt mit seinem Versuch aber am grätschenden Diemers hängen.
8.
13:41
Da war mehr drin! Die fällige Eckstoßflanke von links fällt Schonlau im Sechzehnerzentrum vor die Füße. Der aufgerückte Verteidiger ist unbewacht, drückt den Ball aus gut sieben Metern aber überhastet weit links am Ziel vorbei.
7.
13:39
Kittel gegen Zieler! Nach einem Doppelpass mit Glatzel zieht der Hamburger Mann mit der zehn auf dem Rücken aus halblinken 18 Metern mit dem rechten Spann in Richtung unterer linker Ecke ab. Zieler taucht ab und lenkt den Ball um den Pfosten.
5.
13:37
Weydandt scheitert an Heuer Fernandes und der Latte! Kerk gibt nach Mainas Steilpass von der rechten Grundlinie halbhoch vor den kurzen Pfosten. Weydandt hält Schonlau auf Abstand und produziert aus sieben Metern einen Aufsetzer in Richtung naher Ecke. Heuer Fernandes ist schnell unten und lenkt den Ball mit der linken Hand an den Querbalken.
3.
13:36
Suhonen mit der Direktabnahme! Nach Jattas hoher Hereingabe von der tiefen rechten Außenbahn packt der Finne aus halblinken 17 Metern einen direkten Volleyschuss mit dem rechten Spann aus. Der harte, aber unplatzierte Versuch ist leichte Beute für Gästekeeper Zieler.
1.
13:33
Hamburg gegen Hannover – Durchgang eins im Volksparkstadion ist eröffnet!
1.
13:33
Spielbeginn
13:31
Da im Gästeblock bengalische Feuer abgebrannt und einige Raketen gezündet werden, verzögert sich der Anpfiff noch um ein paar Momente.
13:28
Soeben haben die Mannschaften vor 57000 Zuschauern den Rasen betreten. Die Stimmung auf den Rängen ist schon jetzt ausgelassen.
13:03
Bei den Niedersachsen, die das Hinspiel durch einen Treffer Mainas (13.) mit 1:0 für sich entschieden und die mit nur 31 Gegentoren über die geteilt zweitschlechteste Offensive des nationalen Fußball-Unterhauses verfügen, verzichtet Coach Christoph Dabrowski nach dem 2:0-Heimsieg gegen den Karlsruher SC auf Umstellungen in seiner Startelf. Im 4-2-3-1 übernimmt Kerk hinter der einzigen Spitze Weydandt die Spielmacherrolle.
12:53
Auf Seiten der Rothosen, deren Abwehr mit 32 Gegentoren die mit Abstand beste der 2. Bundesliga ist und die in den letzten fünf Partien dreimal vier Treffer erzielte, hat Trainer Tim Walter im Vergleich zum 4:0-Auswärtserfolg beim FC Ingolstadt 04 eine personelle Änderung vorgenommen. Den gelbgesperrten Muheim ersetzt Vagnoman.
12:45
Hannover 96 hat seit vergangenem Wochenende Gewissheit, auch in der kommenden Saison zweitklassig zu sein, denn nach dem eigenem 2:0-Heimerfolg gegen Karlsruhe sowie dem folgenden Unentschieden Dresdens gegen Regensburg ist ein Abrutschen auf den 16. Tabellenplatz rechnerisch nicht mehr möglich. Unter dem scheidenden Trainer Christoph Dabrowski, der wohl durch den aktuellen Fürther Coach Stefan Leitl ersetzt werden wird, geht es in den letzten 180 Saisonminuten um einen versöhnlichen Abschluss – im Optimalfall geht es noch hoch auf den neunten Platz.
12:39
Im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga ist der Hamburger SV auf den letzten Metern auf der Überholspur und könnte nach zwei niederschmetternden Niederlagen Anfang April doch noch die Rückkehr in das Oberhaus schaffen: Durch Siege gegen Karlsruhe (3:0), in Regensburg (4:2) und Ingolstadt (4:0) sowie etlichen Ausrutschern der Konkurrenz haben die Rothosen zum jetzigen Zeitpunkt jedenfalls das Erreichen des Relegationsplatzes wieder in der eigenen Hand. Sollten sie auch heute gewinnen, nähmen sie sogar bis morgen Rang zwei ein.
12:32
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der Hamburger SV kann seine Ausgangsposition im Aufstiegskampf für den letzten Spieltag weiter verbessern. Die Rothosen empfangen Hannover 96. Die Partie im Volksparkstadion soll um 13:30 Uhr beginnen.

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000

Hannover 96

Hannover 96 Herren
vollst. Name
Hannoverscher Sport-Verein von 1896 e.V.
Stadt
Hannover
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-grün
Gegründet
12.04.1896
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Gymnastik, Hockey, Tennis, Triathlon, Badminton
Stadion
Heinz von Heiden Arena
Kapazität
49.000