Funke Medien NRW
27. Spieltag
20.03.2022 13:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
1:1
Dynamo Dresden
Dresden
1:1
  • Fabian Nürnberger
    Nürnberger
    12.
    Rechtsschuss
  • Christoph Daferner
    Daferner
    42.
    Rechtsschuss
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
28.000
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90.
15:30
Fazit:
Die Siegesserie des 1. FC Nürnberg endet im Heimspiel gegen Dynamo Dresden! Die Franken kommen gegen die SGD nicht über ein 1:1 hinaus und verpassen es damit, nach Punkten zu Darmstadt auf dem Relegationsplatz aufzuschließen. Die Gäste aus Sachsen holen derweil im Abstiegskampf einen weiteren wichtigen Punkt, bleiben aber auf Rang 16. In der ersten Hälfte war der Club das klar bessere Team und hätte eine deutliche Führung herausschießen können, wurde dann aber kurz vor der Pause für seinen Chancenwucher mit dem Ausgleich bestraft. Nach dem Wechsel war die Partie offen, da auch Dresden immer wieder zielstrebig nach vorne spielte. Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen. Am Ende geht das Remis unter dem Strich in Ordnung. Nach der Länderspielpause geht es für beide Teams mit knackigen Aufgaben weiter. Dresden eröffnet den Spieltag freitags gegen Schalke, der FCN tritt zwei Tage später in Heidenheim an. Tschüss aus Nürnberg und noch einen schönen Sonntag!
90.
15:23
Spielende
90.
15:22
Irre! In der zweiten Minute der Nachspielzeit hat Schäffler die Riesenchance für den Club als er zehn Meter vor dem Tor frei zum Abschluss kommt! Broll war vorher in der Luft hart angegangen worden, rappelt sich aber schnell auf und pariert glänzend!
90.
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
15:21
Die Chance für die SGD! Václav Drchal wird in die Tiefe geschickt und geht begleitet von zwei Nürnberger auf Mathenia zu. Irgendwie stoppen der Keeper und seine beiden Verteidiger Sørensen und Schindler den Tschechen mit gemeinsamen Kräften ohne dass dieser kontrolliert abschließen kann.
88.
15:17
Gelbe Karte für Manuel Schäffler (1. FC Nürnberg)
Schäffler grätscht Knipping an der Seitenlinie hart und sinnlos um. Gelb!
88.
15:17
Für die Gäste schiebt Mörschel das Spiel über die rechte Seite immer wieder an und kommt diesmal auch bis zur Grundlinie durch, bleibt mit seiner Flanke aber an einem Nürnberger Bein hängen.
86.
15:15
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Paul Will
86.
15:15
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Yannick Stark
84.
15:14
Nürnberg versucht es jetzt mit der Brechstange und holt mit hohen Bällen in die Spitze einen Eckball heraus. Der bringt aber keine Gefahr.
83.
15:12
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Manuel Schäffler
83.
15:12
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
83.
15:11
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
83.
15:11
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kilian Fischer
81.
15:10
Gelbe Karte für Tim Knipping (Dynamo Dresden)
81.
15:10
Gelbe Karte für Taylan Duman (1. FC Nürnberg)
Knipping und Duman kriegen sich bei der Ausführung einer Freistoßes in die Haare und werden für ihre klein Rangelei beide mit Gelb bedacht.
80.
15:10
Es geht in die letzten zehn Minuten. Landet hier noch ein Team den Lucky Punch zum dreifachen Punktgewinn?
77.
15:06
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
77.
15:06
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
75.
15:06
Dynamo will hier mehr als nur einen Punkt und schiebt jetzt immer intensiver an.
73.
15:04
Schröter setzt sich auf dem rechten Flügel stark gegen Handwerker durch und findet mit seiner flachen Hereingabe den eben eingewechselten Drchal. Der junge Tscheche wird gerade noch ausreichend bedrängt, um aus neun Metern knapp rechts danebenzuschießen.
70.
15:00
Die Partie ist jetzt völlig offen. Das Nürnberger Offensivspiel hat wieder Fahrt aufgenommen, doch auch Dresden schaltet immer wieder schnell um und sorgt für Gefahr.
68.
14:58
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Václav Drchal
68.
14:58
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie
67.
14:58
Nürnberg hat wieder einen Gang hochgeschaltet und holt drei Ecken in Folge heraus. Die ersten beiden sind ungefährlich, bei der dritten kommt Dovedan mit dem Rücken zum Tor zum Kopfball und nickt drüber.
65.
14:55
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
65.
14:54
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
65.
14:54
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
65.
14:54
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Pascal Köpke
63.
14:54
Auch Mathenia muss auf der anderen Seite in höchster Not ran! Der Keeper lenkt zunächst eine scharfe Giorbelidze-Hereingabe unglücklich genau in den Lauf von Schröter ab, der von rechts aus spitzem Winkel einschieben will. Mathenia richtet sich aber blitzschnell auf, macht sich ganz lang und pariert mit den Fingerspitzen in allerletzter Sekunde.
61.
14:51
Doppelchance für den FCN! Im Anschluss an eine Ecke zieht zunächst Duman aus zehn Metern ab und zwingt Broll zur ersten Glanztat. Den Nachschuss bringt Handwerker aus 13 Metern aufs Tor und scheitert ebenfalls am ganz stark reagierenden SGD-Keeper.
58.
14:48
Erstes offensives Lebenszeichen vom Club! Taylan Duman wird mit einem langen Schlag rechts in den Strafraum geschickt, verarbeitet den Ball dort gut und schießt aus der Drehung mit links einen guten Meter vorbei.
55.
14:45
Die Hausherren versuchen nun, über Ballbesitz wieder in die Partie zu finden und lassen das Leder durch die eigenen Reihen zirkulieren. Vorwärts kommen sie dabei allerdings nicht und Dresden hält das Spiel in der gegnerischen Hälfte.
53.
14:42
Der 1. FC Nürnberg ist noch immer nicht so richtig angekommen in diesem zweiten Abschnitt und findet offensiv gar nicht statt. Dresden fährt einen Angriff nach dem anderen.
50.
14:39
Dresden beginnt diesen zweiten Durchgang deutlich stärker und ratzt an der Führung! Mörschel treibt in der zentrale an und nimmt dann rechts Diawusie mit. Dessen wuchtiger Rechtsschuss aus 15 Metern überwindet Keeper Mathenia, streift dann aber nur die Oberkante der Latte.
48.
14:37
Guram Giorbelidze holt nahe der linken Eckfahne gleich mal einen Freistoß für die SGD heraus. Nach der folgenden Flanke herrscht kurz Chaos im Nürnberger Fünfer, es kommt aber kein Dresdener zum Abschluss.
46.
14:36
Weiter geht's! Bei den Gästen ersetzt Mörschel zur zweiten Hälfte Batista-Meier.
46.
14:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Heinz Mörschel
46.
14:34
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Oliver Batista-Meier
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:22
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht es zwischen dem 1. FC Nürnberg und Dynamo Dresden 1:1. Die Hausherren erwischten den besseren Start und belohnten sich für einen starken Auftritt mit der frühen Führung durch Nürnberger. Anschließend legten die Franken sogar noch zu und hätten das Ergebnis bei mehreren Großchancen in die Höhe schrauben können. Schleimer, Köpke und Duman vergaben beste Möglichkeiten und so kam die SGD Mitte der ersten Hälfte besser ins Match. Gefährlich wurden die Gäste zunächst nicht, doch das änderte sich kurz vor der Pause. Daferner sorgte in klassischer Mittelstürmermanier für den Ausgleich. Die Gastgeber bekommen so die Quittung für ihren Chancenwucher und müssen in Hälfte zwei wieder von vorne anfangen. Bis gleich!
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
45.
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44.
14:17
Plötzlich ist Dresden hier das aktivere Team mit der deutlich positiveren Körpersprache. Der Gegentreffer hat dem Club ordentlich zugesetzt.
42.
14:13
Tooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Christoph Daferner
Aus dem Nichts gleichen die Gäste aus! Yannick Stark treibt den Ball nach vorne, nimmt rechts Oliver Batista-Meier mit und der findet am rechten Strafraumeck Agyemang Diawusie. Der Startelfdebütant geht mit einem starken Antritt durch an die Grundlinie und bringt den Ball flach nach innen. Am vorderen Fünfereck ist Daferner zuerst am Ball und vollstreckt hoch ins kurze Eck.
38.
14:10
Die Partie gönnt sich gerade eine kleine Pause. Beide Teams leisten sich einige Fehlpässe und bringen wenig Konstruktives zustande.
36.
14:08
Dynamo Dresden hat sich mittlerweile wieder ein bisschen stabilisiert und hält den FCN erfolgreich weg vom eigenen Tor.
33.
14:05
Taylan Duman bringt eine Freistoßflanke von rechts auf den zweiten Pfoten und findet Sørensen, der einen Aufsetzer aufs linke Eck köpft, aber nicht den nötigen Druck dahinter bekommt. Broll sammelt das Leder locker ein.
31.
14:03
Nach längerer zeit zeigen sich die Gäste mal wieder in der gegnerischen Hälfte und kombinieren da dann auch ganz ordentlich. Daferner wird links in die Box geschickt, aber gerade noch abgedrängt, ehe es gefährlich wird.
28.
14:00
7:1 lautet das Torschussverhältnis mittlerweile zu Gunsten des Clubs. Und da waren einige Hochkaräter dabei. Dresden läuft weiter nur hinterher und ist mit dem 0:1 noch gut bedient.
25.
13:57
Das nächste Riesending! Eine Flanke von rechts landet am zweiten Pfosten bei Tim Handwerker, der mit vollem Risiko volley abzieht und einen Strahl aufs Tor schickt, den Broll mit einer Glanztat entschärft. Der Ball fliegt im hohen Bogen auf den Kopf von Taylan Duman, der aus sieben Metern am leeren Tor vorbeiköpft.
24.
13:56
Die Hausherren gehen ein bisschen fahrlässig mit ihren Torchancen um. Pascal Köpke wird in die Tiefe geschickt und ist auf und davon. Vor Keeper Broll will er aber gerne noch einen haken schlagen und wird dann von Akoto noch eingefangen.
22.
13:55
Christoph Daferner hat kurz Probleme und muss auf dem Platz behandelt werden, kann aber scheinbar zunächst weitermachen. Das wäre natürlich ganz bitter, wenn nun auch noch der Toptorjäger raus muss.
20.
13:53
Dass der FCN gegenüber Dynamo spielerische Vorteile hat, war zu erwarten. Nürnberg ist aber auch in jeder anderen Hinsicht das bessere Team, läuft mehr und ist viel engagierter in den Zweikämpfen. Die Führung ist hochverdient.
17.
13:49
Bei Dresden geht gerade gar nichts zusammen. Die Gäste verlieren quasi jeden Zweikampf und werden vom Club überrannt. Guerino Capretti hat seinem Team jetzt erstmal verordnet, sich weiter zurückzuziehen und defensiv stabil zu werden.
15.
13:47
Nürnberg macht gleich weiter Dampf und muss eigentlich schon auf 2:0 stellen! Lukas Schleimer hat nach einer feinen Ablage in den Rückraum aus zwölf Metern komplett freie Bahn und muss sich nur noch die Ecke aussuchen, trifft den Ball aber nicht richtig und schießt vorbei.
12.
13:43
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Fabian Nürnberger
Was für ein Teil! Aus einem Einwurf auf der linken Seite kommt der Ball 25 Meter zentral vor dem Tor zu Nürnberger, der den Ball in Ruhe annehmen kann und auch anschließend von Yannick Stark einfach nicht angegriffen wird. Erst macht Nürnberger zwei Schritte nach links, dann schlägt er einen Haken, legt sich den Ball auf den rechten Fuß und hämmert das Ding wie an der Schnur gezogen hoch ins linke Toreck. Keeper Kevin Broll steht wie angewurzelt da und kann dem Schuss nur hinterherschauen.
10.
13:43
Die SGD hat gut ins Spiel gefunden und macht dem Club das Leben mit intensivem Mittelfeldpressing sehr schwer.
8.
13:39
Nachdem der erste Eckball der Hausherren nichts eingebracht hat, bekommen wenig später auch die Gäste ihre erste Ecke. Auch hier passiert aber nichts und Christian Mathenia faustet den Ball problemlos raus.
5.
13:37
Auch die Gäste zeigen sich gleich mal vorne. Im Anschluss an eine Freistoßflanke legt Agyemang Diawusie rechts im Strafraum für Yannick Stark ab, dessen Abschluss aus 15 Metern aber geblockt wird.
3.
13:35
Der Club legt sofort den Vorwärtsgang ein und geht fast mit dem ersten Angriff in Führung! Mats Møller Dæhli zieht über die rechte Seite in die Box, lässt dabei zwei Dresdner aussteigen und gibt dann flach nach innen. In der Mitte verpassen sowohl Pascal Köpke als auch Lukas Schleimer nur haarscharf und der Ball trudelt auf der anderen Seite wieder raus aus der Gefahrenzone.
2.
13:32
Die äußeren Bedingungen könnten besser kaum sein. Bei strahlendem Sonnenschein haben sich ca. 25.000 Zuschauer im Max-Morlock-Stadion eingefunden und freuen sich auf einen spannenden Fußballnachmittag.
1.
13:31
Jetzt rollt der Ball! Die Hausherren spielen wie gewohnt in Rot und Schwarz, Dresden heute komplett in Weiß.
1.
13:31
Spielbeginn
13:30
Auch in Nürnberg gibt es vor Spielbeginn noch eine Gedenkminute für den kürzlich verstorbenen DFB-Ehrenpräsidenten Egidius Braun.
13:25
Schiedsrichter der Partie ist Robert Hartmann. An den Seitenlinien assistieren Christian Leicher und Tobias Schultes und für den Videobeweis ist Pascal Müller verantwortlich.
13:16
Bei Dynamo kommt in den letzten Wochen alles zusammen. Ein Aufstiegskandidat nach dem anderen steht den Sachsen gegenüber und ausgerechnet jetzt ist die Verletztenliste länger denn je. Für das heutige Spiel haben sich auch noch Kevin Ehlers und Ransford Königsdörffer mit Muskelfaserrissen abgemeldet. Coach Guerino Capretti setzt daher vor allem auf den Teamgeist. "Ich erhoffe mir, dass wir eine mannschaftlich geschlossene, solide Leistung mit einer Menge Mentalität auf den Platz bekommen, sodass wir für einen Sieg infrage kommen, auch wenn es natürlich brutal schwer wird", so der 40-Jährige, der dennoch klarstellte: "Wir wollen nach Nürnberg fahren, um etwas holen."
13:10
Auch wenn man heute nach Punkten zum Dritten Darmstadt aufschließen kann, will FCN-Coach Robert Klauß von irgendwelchen Aufstiegsszenarien nichts wissen. "Wir sind bislang gut damit gefahren, immer nur aufs nächste Spiel zu schauen. Alles andere wäre gerade in dieser Liga mehr als kontraproduktiv", so der 37-Jährige im Vorfeld der Partie. Damit es nicht wie beim letzten Duell mit einem Abstiegskandidaten ein böses Erwachen gibt, hat Klauß eine klare Forderung an sein Team: "Wir müssen von Anpfiff an unsere Basics auf den Platz bringen, gegen Ingolstadt ist uns dies zu keiner Sekunde gelungen."
12:59
Ein Blick auf die Aufstellungen: Beim Club ist Lino Tempelmann nach abgelaufener Gelbsperre zurück und ersetzt im Mittelfeld Tom Krauß (Bank). Auch bei den Gästen gibt es einen Wechsel. Für den verletzten Ransford-Yeboah Königsdörffer startet in der Offensive Agyemang Diawusie.
12:45
Die Gäste aus Dresden haben harte Wochen hinter sich. Gegen die Topteams aus Heidenheim, Bremen, Darmstadt und St. Pauli haben die Sachsen sich stets gut verkauft, letztlich aber nur zwei Punkte eingesammelt. Damit wartet Dynamo weiter auf den ersten Pflichtspielsieg im Jahr 2022 und hängt in der Tabelle auf dem Relegationsplatz fest. Der Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze ist mit acht Punkten weiter komfortabel, doch das rettende Ufer entfernt sich immer weiter. Drei Punkte fehlen aktuell zu Sandhausen auf Rang 15.
12:31
Nach den krachenden Niederlagen gegen Ingolstadt und Karlsruhe war das Thema Aufstieg in Nürnberg eigentlich schon so gut wie abgehakt. Doch die Franken haben in den letzten Wochen nochmal einen Lauf gestartet und vier Spiele in Serie gewonnen. Nach dem jüngsten 3:0 in Hannover ist der Club wieder voll drin im Aufstiegsrennen und könnte heute nach Punkten zum drittplatzierten SV Darmstadt 98 aufschließen.
12:31
Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag in Liga zwei! Der 1. FC Nürnberg hat um 13:30 Uhr Dynamo Dresden zu Gast im Max-Morlock-Stadion!

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066