Funke Medien NRW
20. Spieltag
22.01.2022 20:30
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
0:5
FC Schalke 04
Schalke
0:2
  • Simon Terodde
    Terodde
    36.
    Rechtsschuss
  • Andreas Vindheim
    Vindheim
    38.
    Rechtsschuss
  • Danny Latza
    Latza
    51.
    Rechtsschuss
  • Danny Latza
    Latza
    63.
    Kopfball
  • Marvin Pieringer
    Pieringer
    72.
    Linksschuss
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
1.000
Schiedsrichter
Arne Aarnink

Liveticker

90
22:23
Fazit:
Der Schiedsrichter pfeift erwartungsgemäß pünktlich ab und Schalke gewinnt überzeugend und in der Höhe nicht unverdient mit 5:0 in Aue. Damit klettert der Absteiger auf den vierten Platz. Die Veilchen nahmen sich nach dem 0:2 zur Pause für die zweite Hälfte sichtlich viel vor und kamen deutlich offensiver aus der Kabine. Statt sich aber in die Defensive drängen zu lassen, spielten die Königsblauen kurzerhand mit viel Wucht auf das dritte Tor, das auch rasch fiel. Weil der FCE beim Stand von 0:3 erneut offensiv wechselte, hatten die Gäste extrem viele Räume für Konter, die sie bei erkennbarem Klassenunterschied auch eiskalt ausnutzten. Nach 0:5-Rückstand machten die Hausherren dann dicht, woraufhin auch die Gelsenkirchener nicht mehr allzu viel fürs Spiel taten.
90
22:21
Spielende
89
22:20
Die Luft ist raus in dieser Partie. Das Tempo ist niedrig und der Ball wird mit viel Trainingsspiel-Charakter hin und her gepasst. Wenig spricht dafür, dass der Schiedsrichter noch nachspielen lässt.
86
22:18
Die Partie plätschert jetzt relativ ereignisarm dem Ende entgegen. Die Gäste haben ihren Torhunger vorerst gestillt und die Veilchen sind froh, nicht mehr unter stetem Dauerdruck zu stehen. Ein Teil der Spannung ist bei den Akteuren auf beiden Seiten bereits abgefallen.
83
22:15
Aus dem Nichts gelingt dem FCE beinahe noch der Ehrentreffer. Nach Flanke von Trujić hat niemand Nazarov auf dem Schirm, der es am zweiten Pfosten aber direkt machen muss. Die komplizierte Direktabnahme kommt nicht schlecht, geht aber knapp am Knick vorbei. Abstoß Schalke.
81
22:12
Dimitrios Grammozis schöpft sein Wechselkontingent aus. Zehn Minuten plus Nachspielzeit dürfen jetzt Churlinov und Mikhailov ins Geschehen eingreifen.
81
22:11
Einwechslung bei FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov
81
22:11
Auswechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
80
22:11
Einwechslung bei FC Schalke 04: Darko Churlinov
80
22:11
Auswechslung bei FC Schalke 04: Marvin Pieringer
77
22:08
So langsam aber sicher stellt sich offensichtlich auch auf Schalker Seite eine gewisses Sättigungsgefühl ein. Die Knappen nehmen jetzt etwas das Tempo raus und laufen nicht mehr weiter bedingungslos an. Im Moment passiert nicht allzu viel im Erzgebirgsstadion.
74
22:06
Marc Hensel scheint ein Einsehen zu haben und löst den Dreiersturm auf. Der Doppelwechsel soll jetzt die Defensive stärken und sieht klar nach weiterer Schadensbegrenzung aus.
74
22:05
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sam Schreck
74
22:05
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
74
22:05
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sascha Härtel
74
22:04
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Prince Owusu
72
22:02
Tooor für FC Schalke 04, 0:5 durch Marvin Pieringer
Aue macht den Laden einfach nicht dicht, kann aber die Kugel bei den eigenen Angriffsbemühungen partout nicht halten. Konsequenterweise erhöht Schalke deshalb jetzt auf 5:0. Nach erneuter Vindheim-Flanke blockt der heute wirklich immer wieder in unglückliche Szenen verstrickte Cacutalua die Kugel mit der Hacke direkt in die Füße von Pieringer, der sich aus sechs Metern die Ecke aussuchen kann. Sein flacher Linksschuss zappelt unten links im Netz. Männel kann natürlich nichts mehr machen.
71
22:02
20 Minuten muss Aue irgendwie noch überstehen. Die Königsblauen haben derweil noch richtig viel Lust auf weitere Tore und drücken auf den fünften Treffer.
68
22:00
Grammozis lässt jetzt auch Lode weitere Minuten Zweitliga-Luft schnuppern. Der Norweger übernimmt für Itakura.
68
21:59
Einwechslung bei FC Schalke 04: Marius Lode
68
21:59
Auswechslung bei FC Schalke 04: Ko Itakura
66
21:57
Gelbe Karte für Prince Owusu (Erzgebirge Aue)
Mit einem harten Bodycheck bringt Owusu jetzt Latza zu Fall. Die Sachsen sind auch gedanklich nicht so richtig auf der Höhe. Hinzu kommt eine ordentliche Portion Frust. Dem FCE stehen noch lange 25 Minuten bevor.
66
21:57
Die Mannen aus dem Erzgebirge wirken ratlos. Einerseits kommt auch mit Blick auf die sehr offensiven Wechsel von der Bank das Signal, weiter nach vorne zu spielen. Andererseits laufen die Veilchen immer wieder in Konter und drohen inzwischen, in diesem Heimspiel so richtig unter die Räder zu geraten. Schwierig.
63
21:54
Tooor für FC Schalke 04, 0:4 durch Danny Latza
Immer wieder rückt der FCE etwas zu weit auf, was den Gästen die Räume für Konter bietet. Joker Latza sticht erneut und erhöht auf 4:0. Abermals ist es der auffällige Vindheim, der aus dem rechten Halbfeld heraus eine butterweiche Flanke auf den Kopf seines Teamkollegen zirkelt. Überlegt köpft Latza das Leder dann ohne Bedrängnis gegen den Lauf von Männel aus sechs Metern aufs rechte Eck.
62
21:54
Hochscheidt hat scheinbar heute Mittag das Tor von Platte gegen Bremen gesehen. Der 34-jährige Routinier zieht aus 40 Metern einfach mal ab, setzt die Kugel aber ins Toraus. Abstoß S04.
61
21:53
Grammozis gönnt Terodde jetzt noch eine Pause. Bülter übernimmt für die letzte halbe Stunde.
61
21:52
Einwechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
61
21:52
Auswechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
60
21:51
Victor Pálsson kann nach einer Balleroberung über links starten und flankt dann Passgenau auf Blendi Idrizi, der aus 14 Metern mit links allerdings in Rückenlage abschließt und das Leder auf die Tribüne jagt.
58
21:50
Männel legt sich die Kugel etwas zu weit vor und kommt gegen Pieringer beinahe noch in die Bredouille. Der Keeper ist aber zuerst am Ball und kann das Leder beim Zusammenprall mit dem Schalker Angreifer aus der Gefahrenzone schlagen. Der Unparteiische entscheidet daraufhin sogar auf Offensivfoul gegen Pieringer. Glückliche Auslegung für den Auer Keeper.
55
21:47
Nach diesem rüden Foul ist der Arbeitstag für Ben Zolinski jetzt auch beendet. Marc Hensel schickt mit Dimitrij Nazarov einen weiteren Offensivspieler aufs Feld.
55
21:46
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
55
21:46
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
54
21:45
Gelbe Karte für Ben Zolinski (Erzgebirge Aue)
Jetzt langt Zolinski noch übel gegen Sané zu. Hier spielt gewiss auch eine gesunde Portion Frust mit. Klare Gelbe Karte.
54
21:44
Gelbe Karte für Malcolm Cacutalua (Erzgebirge Aue)
Wieder rollt ein Konter der Gäste und jetzt sieht Malcolm Cacutalua doch noch die Gelbe Karte, die vorhin noch zurückgenommen wurde. Um den Vorstoß zu verhindern, zieht er das taktische Foul.
51
21:42
Tooor für FC Schalke 04, 0:3 durch Danny Latza
Auf der anderen Seite klingelt es jetzt zum dritten Mal. S04 kann den Schwung nutzen und die Führung ausbauen. Pieringer tankt sich stark im Sechzehner bis zur Grundlinie vor und flankt dann mit viel Power nach innen. Latza muss nur das rechte Bein hinhalten und verwertet aus vier Metern sicher im Auer Tor. Männel kann aus der Distanz nichts mehr machen.
50
21:42
Der FCE erobert den Ball im Zentrum und kann gegen weit aufgerückte Knappen einen Konter zum Rollen bringen. Joker Trujić hat auf dem linken Flügel richtig viel Platz, aber seine schwache Hereingabe wird dann geblockt. Owusu wäre völlig frei gewesen.
49
21:41
Schalke will die Führung nicht einfach nur verwalten. Der Bundesliga-Absteiger kommt mit viel Wucht aus der Kabine und will offensichtlich das dritte Tor, um den Sachsen direkt den Stecker zu ziehen. Die Sachsen stehen massiv unter Druck.
46
21:37
Mit jeweils einem Wechsel auf beiden Seiten geht es in die zweite Hälfte, die um ein Haar mit einem Paukenschlag beginnt. Schalke sucht sofort den Zug zum gegnerischen Tor, wo Männel nach einer Hereingabe von links gegen Pieringer aber gerade noch zur Ecke klären kann, die dann nichts weiter einbringt.
46
21:37
Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
46
21:36
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
46
21:36
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nikola Trujić
46
21:36
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolas Kühn
46
21:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Schalke mit 2:0 in Aue und das Ergebnis geht mit Blick auf die Spielanteile in Ordnung. Die Hausherren wollten zwar engagiert beginnen, ließen sich allerdings früh von den Gästen in die Passivität drängen. Zwar konnte der FCE immer mal wieder für Nadelstiche sorgen. Die Gelsenkirchener hatten insgesamt aber deutlich mehr vom Spiel und nutzten dann die erste defensive Nachlässigkeit der Sachsen eiskalt aus, als Terodde einen direkt in seine Füße geklärten Ball sicher verwertete. Die Veilchen wollten die passende Antwort geben, liefen dann aber gerade einmal zwei Minuten nach dem Gegentor in einen Konter. Zumindest ein ungerechtfertigter Strafstoß vor der Pause blieb der Hensel-Elf dann zwar erspart. Dennoch muss der abstiegsbedrohte Gastgeber bei diesem Rückstand jetzt ein richtig dickes Brett bohren.
45
21:20
Ende 1. Halbzeit
45
21:20
In der dritten Minute der Nachspielzeit hat Blendi Idrizi das 3:0 auf dem Fuß. Erik Majetschak lässt sich im Strafraum völlig von seinem Gegenspieler austanzen, der dann aus zwölf Metern mit rechts abziehen kann. Der Flachschuss verfehlt den linken Pfosten nur um eine Haaresbreite.
45
21:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
21:18
Der VAR bittet den Schiedsrichter an die Seitenlinie, um sich die Szene noch einmal anzugucken. So wie es sich in der Wiederholung darstellt, bekommt Cacutalua den Ball maximal an den Unterarm, eher aber in die Rippen. Dementsprechend nimmt der Schiedsrichter sowohl den Elfmeter als auch die Gelbe Karte zurück. Kein Elfmeter!
44
21:16
Elfmeter für Schalke! Ist das bitter! Nach Flanke von rechts köpft Terodde 14 Meter vor dem gegnerischen Tor den Unglücksraben Cacutalua an, der bereits beim 0:1 zu fahrig klärte. Sein Arm ist zu weit abgespreizt. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt und zeigt Cacutalua überdies noch die Gelbe Karte.
43
21:15
Beinahe kommt Aue jetzt zum Anschlusstreffer. Nach Owusu-Flanke von rechts trifft Zolinski die Kugel allerdings nicht richtig. Fraisl muss sich zwar dennoch strecken, kann den Einschlag im rechten unteren Eck aber verhindern.
41
21:13
Die Hausherren haben jetzt ein richtig dickes Brett zu bohren. Nachdem der FCE für das direkte Aufbäumen nach dem ersten Gegentor maximal bestraft wurde, herrscht im ein Stück weit Ratlosigkeit vor.
39
21:12
Gelbe Karte für Rodrigo Zalazar (FC Schalke 04)
38
21:10
Tooor für FC Schalke 04, 0:2 durch Andreas Vindheim
Aue rückt auf und will sofort eine Reaktion zeigen. Stattdessen laufen die Sachsen sofort in einen Konter, mit dem Schalke die Zeiger auf 2:0 stellt. Nach der Balleroberung im Zentrum kommt ein perfekter Diagonalball von Terodde in den Lauf von Vindheim an, der es dann bärenstark macht. Als er sieht, dass Männel aus dem Kasten kommt, packt er die rechte Klebe raus und nagelt das Leder aus 15 Metern ins rechte Eck. Keine Chance für den Keeper der Sachsen.
36
21:07
Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Simon Terodde
Aue klärt fahrig und Schalke geht mit einer Halbchance mit 1:0 in Führung. Zalazar schickt Vindheim, der von der rechten Seite aus zu nah ans Tor flankt. Cacutalua könnte die Kugel resolut wegschlagen, passt sie aber völlig fahrig direkt in die Füße von Terodde. Die Einladung lehnt der Goalgetter natürlich nicht ab. Aus sechs Metern verwandelt er souverän im linken unteren Eck.
35
21:07
Gelbe Karte für Sören Gonther (Erzgebirge Aue)
Gonther nimmt Pieringer in die Manndeckung und umklammert seinen Gegenspieler dabei von hinten. Der Unparteiische zeigt dafür die Gelbe Karte.
31
21:04
Eine halbe Stunde ist rum und die Gäste dominieren das Geschehen im Erzgebirge weiterhin. Der FCE steht sehr tief und kommt kaum noch zu Entlastungsangriffen. Die Königsblauen hingegen finden noch keinen Weg, um den Druck im gegnerischen Sechzehner zu erhöhen. Die meisten Vorstöße über die Flügel kann Aue mit konzentriertem Anlaufen auf den Außenpositionen mühelos entschärfen.
28
21:00
Terodde legt im Sechzehner für Pieringer ab, der sofort den Doppelpass in den Lauf seines Mitspielers zurücksteckt. Aus sieben Metern scheitert Terodde mit der Direktabnahme aber an einem glänzenden Reflex von Männel, der zur Ecke klären kann, die abermals nichts einbringt.
26
20:57
Pieringer holt gegen Gonther eine Ecke raus. Ein Fall für Ouwejan, der den bereits fünften Eckstoß der Gäste dieses Mal auf den zweiten Pfosten zirkelt. Dort schraubt sich Terodde hoch, köpft aber ebenfalls zwei Meter am Tor der Veilchen vorbei.
24
20:56
Nach Foul an Strauß im Zentrum zieht Fandrich das Leder hoch in den Strafraum der Gäste. Owusu kommt dort aus halblinker Position nur unter Bedrängnis zum Kopfball und setzt die Kugel deutlich links am Tor von Fraisl vorbei. Abstoß S04.
21
20:54
Die Sachsen laufen dem Geschehen zunehmend hinterher. Schalke gibt in dieser Phase der Partie klar den Ton an und schnürt den FCE im eigenen Drittel ein.
18
20:51
Gelbe Karte für Andreas Vindheim (FC Schalke 04)
Nachdem der FCE die eben geschilderte Situation bereinigen kann, schwärmen die Veilchen aus. Mit beiden Beinen voran geht Vindheim in die Grätsche, um diesen Vorstoß zu unterbinden. Sein Zuspätkommen gegen Kühn wird mit der ersten Gelben Karte der Partie bestraft.
18
20:51
Auf einmal brennt es aber im Auer Strafraum. Nach Flanke von links geht kein Defensivspieler der Veilchen so richtig hin. Der FCE hat mächtig Glück, dass erst Pieringer der Kopfball aus sechs Metern über den Scheitel rutscht und dann Terodde nicht entschlossen genug ins Eins-gegen-Eins mit Männel geht.
17
20:49
Die Schalker haben mehr vom Spiel, können das allerdings in wenig Zählbares ummünzen. Die bessere Abschlüsse gehörten den Hausherren, während die Königsblauen noch nicht so wirklich gefährlich in die Box kommen.
14
20:46
Die erste dicke Chance der Partie gehört den Veilchen. Nach einer gefährlichen Flanke aus dem linken Halbfeld taucht Hochscheidt zwar unter dem Ball durch, aber dahinter steht noch Owusu, der geistesgegenwärtig den Fuß reinhält und das Leder aufs Gästetor bekommt. Der Abschluss aus fünf Metern geht aber direkt auf Fraisl, der unfreiwillig blocken kann, hinterher hechtet und den Ball sicher unter sich begräbt.
11
20:43
Die Hausherren kommen aus der zweiten Reihe mal zum Abschluss. Kühn schlägt das Leder aus 21 Metern allerdings auf die Tribüne. Bei ungemütlichem Regenwetter fehlt beiden Teams bislang noch der entscheidende Zug zum Tor.
9
20:41
Nach einer missglückten Ecke von rechts könnte Aue mal kontern. Fraisl ist aber voll auf der Höhe und kann einen hohen Ball aus dem Drittel der Veilchen heraus gut 35 Meter vor seinem Tor deutlich vor den Angreifern der Sachsen klären.
6
20:37
Die Gäste erarbeiten sich eine Ecke, die scharf auf den ersten Pfosten kommt. Dort steht niemand bei Itakura, der aber aus schwierigem Winkel gut zwei Meter links am Tor vorbeiköpft. Abstoß Aue.
3
20:36
Der FCE will von Anfang an das Heft in die Hand nehmen. Auch bei einem Vorstoß über Jonjic auf dem rechten Flügel steht die Defensive der Gäste aber noch sehr stabil.
1
20:32
Der Ball rollt im Erzgebirge. Die Hausherren treten in ihren gewohnten lila-weißen Farben an. Die Gäste aus dem Revier tragen weiße Trikots über hellblauen Hosen. Los geht's.
1
20:32
Spielbeginn
20:02
Es handelt sich übrigens um das Punktspiel-Debüt der Knappen im Erzgebirgsstadion. Zwar spielten die Schalker im Sommer 2018 hier beim Einweihungsspiel des umgebauten Stadions gegen die Veilchen. Ein Pflichtspiel in Aue gab es für den siebenmaligen Deutschen Meister bislang allerdings noch nie. Überhaupt war das Hinspiel auf Schalke das bislang einzige Pflichtspiel zwischen den Kumpelvereinen, die sich am 13. August 2021 in der Veltins-Arena mit 1:1 trennten.
19:55
Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres kam S04 im eigenen Stadion nicht über ein 1:1-Remis gegen Holstein Kiel hinaus. Dimitrios Grammozis vertraut im Kern dennoch seiner letzten Startelf, die er nur auf zwei Positionen verändert: Andreas Vindheim und Marvin Pieringer starten heute für Darko Churlinov und Reinhold Ranftl (beide Bank).
19:48
Für den FC Schalke 04 lief es zuletzt auch nicht übermäßig rosig. Die Gelsenkirchener gewannen nur zwei ihrer letzten acht Ligaspiele und blieben dabei insbesondere gegen die Spitzenteams blass. In den drei Spielen gegen St. Pauli (1:2), Darmstadt (2:4) und Heidenheim (0:1) ging der Absteiger gegen alle drei Mannschaften als Verlierer vom Platz, die im Vorfeld des 20. Spieltags die vorderen drei Plätze in der 2. Bundesliga inne hatten.
19:42
Am letzten Wochenende präsentierte Aue sich allerdings bei Spitzenreiter St. Pauli in starker Verfassung und hatte am Ende beim 2:2-Remis sogar das Pech, dass die Kiezkicker in der dritten Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich markierten. Trainer Marc Hensel belässt es dementsprechend bei einem Wechsel: Erik Majetschak startet heute für Dirk Carlson (nicht im Kader).
19:36
Der FCE konnte den Aufwärtstrend, in dessen Rahmen zwischen dem 11. und 14. Spieltag zehn von zwölf möglichen Punkten geholt wurden, zuletzt nicht mehr bestätigen. Nur einen von 15 möglichen Punkten holten die Sachsen aus ihren letzten fünf Partien, wodurch der FCE weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz steht. Entsprechend unter Zugzwang stehen die Veilchen im Duell der Kumpelvereine, die beide beim Einlaufen bekanntermaßen das Steigerlied spielen.
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Erzgebirgsstadion. Hier empfängt der FC Erzgebirge Aue heute um 20:30 Uhr den FC Schalke 04 im Rahmen des 20. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue-Bad Schlema
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
15.500

FC Schalke 04

FC Schalke 04 Herren
vollst. Name
Fußball Club Gelsenkirchen-Schalke 04
Spitzname
Die Knappen
Stadt
Gelsenkirchen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
04.05.1904
Sportarten
Fußball, Handball, Basketball, Leichtathletik, Tischtennis
Stadion
Veltins-Arena
Kapazität
62.271