0 °C
Funke Medien NRW
23. Spieltag
26.02.2021 18:30
Beendet
Darmstadt
SV Darmstadt 98
0:1
Karlsruher SC
Karlsruhe
0:0
  • Kyoung-rok Choi
    Choi
    52.
    Linksschuss
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Schiedsrichter
Patrick Hanslbauer

Liveticker

90
20:26
Fazit:
Der Karlsruher SC feiert einen 1:0-Auswärtssieg beim SV Darmstadt 98 und verkürzt den Rückstand auf die Aufstiegsplätze auf drei Punkte. Nach dem für ihn etwas schmeichelhaften torlosen Pausenunentschieden zeigte sich der Gast im Vergleich zum harmlosen Vortrag in Durchgang als deutlich passicherer, kombinationsfreudiger sowie zielstrebiger und belohnte sich bereits in der 52. Minute mit dem Führungstreffer, den Choi erzielte. Auch im Anschluss waren die Badener klar spielbestimmend, erarbeiteten sich allerdings keine Gelegenheiten zum zweiten Treffer. So mussten sie zwar bis zum Abpfiff um den fünften Auswärtsdreier in Serie bangen, brachten den Vorsprung letztlich aber sehr souverän über die Ziellinie. Während die Badener nun in Sichtweite zum Spitzenquartett sind, könnte den Hessen die Abstiegszone an diesem Wochenende bedrohlich nahe kommen. Der SV Darmstadt 98 tritt am Freitag beim SC Paderborn 07 an. Der Karlsruher SC empfängt am Samstag den FC St. Pauli. Einen schönen Abend noch!
90
20:22
Spielende
90
20:22
... Kempes Flanke ist für den kurzen Pfosten bestimmt. Dort ist Bormuth per Kopf zur Stelle und befördert das Leder aus der Gefahrenzone. Augenblicke später ertönt der Schlusspfiff.
90
20:22
Berko holt über links eine letzte Ecke heraus, für die Keeper Schuhen mit nach vorne läuft ...
90
20:20
Gelbe Karte für Christian Clemens (SV Darmstadt 98)
Clemens' Grätsche gegen Goller zieht nicht nu eine Gelbe Karte nach sich, sondern kostet den Lilien auch Zeit. Die Hälfte Nachspielzeit ist bereits abgelaufen.
90
20:20
Einwechslung bei Karlsruher SC: Babacar Gueye
90
20:20
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philipp Hofmann
90
20:20
Hofmann verpasst die Entscheidung! Der im Rahmen eines Gegenstoßes auf die tiefe linke Sechzehnerseite geschickte Angreifer zieht aus spitzem Winkel mit dem linken Spann ab. Schuhen ist schnell unten und pariert in der langen Ecke.
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag am Böllenfalltor soll 180 Sekunden betragen.
88
20:17
Auch in der absoluten Schlussphase ist Darmstadt nicht in der Lage, den Gegner an dessen Sechzehner einzuschnüren. Karlsruhe verwaltet den knappen Vorsprung ganz souverän in Richtung Abpfiff.
87
20:16
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lukas Fröde
87
20:15
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
86
20:15
Kempe flankt einen Eckstoß von der linken Fahne mit viel Effet an die mittige Fünferkante. Dort ist Bormuth mit dem Kopf zur Stelle. Clemes produziert daraufhin an der zentralen Strafraumlinie mit der Stirn eine Bogenlampe, die sich KSC-Keeper Gersbeck vor dem linken Pfosten schnappt.
84
20:13
Mit Außenbahnflitzer Berko und Winterleihspieler Campo, der sein Debüt in der 2. Bundesliga feiert, bringt 98-Coach Anfang zwei weitere frische Akteure. Honsak und Mehlem haben sich in den vorzeitigen Feierabend verabschiedet.
83
20:12
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
83
20:12
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
83
20:12
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Samuele Campo
83
20:12
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
82
20:11
Die Badener haben nicht mit aller Macht auf ihr zweites Tor gedrängt. Geraten sie in der Schlussphase noch einmal ernsthaft unter Druck? Noch halten und Ball und Gegner fern vom eigenen Kasten.
80
20:09
Gelbe Karte für Malik Batmaz (Karlsruher SC)
Batmaz bringt Kempe im Mittelfeld mit einem Stoß in den Rücken zu Fall und handelt sich als dritter Karlsriher Spiele eine Gelbe Karte ein.
78
20:06
Nach einem hohen Ballgewinn bedient Goller Hofmann mit einem Steilpass auf die linke Sechzehnerseite. Der Karlsruher Angreifer zieht aus gut 14 Metern direkt mit dem linken Spann ab. Mai steht im Weg und erspart Keeper Schuhen die Arbeit.
75
20:03
Auch nach 30 Minuten im zweiten Durchgang ist das Offensivspiel der Hessen nur ansatzweise zu erkennen. Trotz des knappen Spielstands sind sie weit von einem Punktgewinn entfernt.
72
20:00
Der angeschlagene Choi, der sich vor wenigen Minuten verletzt hat, als ihm Skarke auf den rechten Knöchel fiel, humpelt in Richtung Bank. Der Torschütze macht Platz für Leihspieler Amaechi.
71
20:00
Einwechslung bei Karlsruher SC: Xavier Amaechi
71
20:00
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
69
19:58
Lilien-Coach Anfang reagiert auf den starken Abwehrwärtstrend der Leistung seines Teams mit einem offensiven Doppelwechsel. Schnellhardt und Clemens ersetzen Höhn und Skarke.
68
19:57
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Christian Clemens
68
19:57
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
68
19:57
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
68
19:56
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Immanuel Höhn
68
19:56
... nach zu flacher Ausführung durch Wanitzek kann Höhn am kurzen Pfosten per Kopf klären.
67
19:55
Choi erzwingt über den linken Flügel gegen Mehlem einen Eckstoß...
64
19:53
Im Falle einer Niederlage könnte Darmstadts Vorsprung auf den Relegationsplatz an diesem Wochenende auf bis zu zwei Zähler schrumpfen. Die Kellerkonkurrenz aus Osnabrück und Braunschweig ist am Sonntag im Einsatz.
61
19:49
Joker Batmaz kommt nach Chois Flachpass auf der rechten Strafraumseite zwar an Mai vorbei, doch sein geplantes Anspiel von der Grundlinie vor den Kasten kann dann vom Darmstädter Verteidiger abgefangen werden.
58
19:46
Die Lilien sind noch gar nicht im zweiten Abschnitt angekommen, schaffen es nicht einmal mehr sauber über die Mittellinie. Ihnen droht die sechste Heimniederlage in der laufenden Saison.
55
19:43
In der Live-Tabelle bleiben die Badener zwar Fünfter, halbieren den Rückstand auf das Spitzenquartett aber auf drei Zähler. Mit einem heutigen Sieg würde sich der KSV endgültig in das Aufstiegsrennen einklinken.
52
19:40
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Kyoung-rok Choi
Karlsruhe bejubelt das Führungstor! Nach einem Einwurf auf der tiefen rechten Außenbahn zoeht Choi in den Sechzehner ein und spielt einen Doppelpass mit Wanitzek. Aus halbrechten 14 Metern vollendet er dann mit dem linken Innenrist gefühlvoll in die lange Ecke.
51
19:40
In den ersten Minuten nach Wiederbeginn zeigen die Badener ein ganz anderes Gesicht als zu weiten Teilen der ersten Halbzeit. Sie sind nun passsicherer und bringen deutlich mehr Geschwindigkeit in ihre Kombinationen.
49
19:36
Während Heimcoach Anfang in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, lässt Gästetrainer Eichner Lorenz in der Kabine und ersetzt ihn durch Batmaz.
46
19:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang am Böllenfalltor! Die Hessen können ihren taktischen Plan bisher deutlich besser umsetzen als die Badener, die nur zu ganz wenigen Kontakten im gegnerischen Sechzehner kommen. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit ist bei gleichbleibender Stabilität in der Arbeit gegen den Ball ein Erfolg des Abstiegskandidaten alles andere als unwahrscheinlich.
46
19:34
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
46
19:34
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:16
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause der Freitagspartie zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem Karlsruher SC. Nach einer ereignisarmen ersten Viertelstunde, in der die Gäste leichte Ballbesitzvorteile verzeichneten und die Hausherren gefährlicher waren, kamen die Lilien in der 21. Minute durch Dursun zu einer ersten sehr guten Chance. Sie waren in der Folge das deutlich aktivere Team und erarbeiteten sich durch einen durch Gersbeck parierten Freistoßes Kempes eine weitere Möglichkeit (31.). Erst spät gelang dem KSC eine längere, aber völlig harmlose Präsenzphase im letzten Felddrittel. Durch einen weiteren Kempe-Freistoß, der nur etwas zu hoch angesetzt war, schrammte die Anfang-Auswahl ein weiteres Mal knapp am Führungstreffer vorbei. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
42
19:13
Kempe mit dem nächsten gefährlichen Freistoß! Diesmal streichelt er die Kugel aus halblinken 18 Metern mit dem rechten Innenrist über die schwarze Mauer und nur Zentimeter über den linken Winkel hinweg. Da wäre Gästekeeper Gersbeck machtlos gewesen.
41
19:11
Gelbe Karte für Robin Bormuth (Karlsruher SC)
Nachdem ihn Honsak unweit des linken Strafraumecks mit einem Beinschuss düpiert hat, stoppt Bormuth den Darmstädter Außenspieler mit einem Tritt in die Beine.
39
19:10
Erstmals kann sich das Eichner-Team für eine längere Zeit in der gegnerischen Hälfte festsetzen und zumindest leichten Druck auf die Darmstädter Defensive ausüben. Es wartet aber weiterhin auf seinen ersten nennenswerten Abschluss.
36
19:06
... Hofmann kommt am Elfmeterpunkt zwar an Wanitzeks hohe Ausführung heran, doch bei enger Bedrängnis kann er sie mit der Stirn nur in den unbesetzten linken Sechzehnerraum verlängern.
35
19:05
Goller holt über die rechte Außenbahn gegen Holland einen Eckball für den KSC heraus...
33
19:04
In den Nachwehen eines geklärten Freistoßes feuert Heimkapitän Holland einen aufspringenden Ball aus zentralen 24 Metern mit dem linken Spann auf die linke Ecke. Gersbach ist schnell unten und hält das Leder fest.
31
19:01
Kempe probiert's direkt! Der Darmstädter Mittelfeldmann zirkelt den fälligen Freistoß aus 20 Metern mit dem rechten Innenrist auf die obere rechte Ecke. Gästekeeper Gersbeck hebt nach einem Zwischenschritt ab und pariert zur Seite.
29
19:00
Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
Wanitzek reißt Mehlem auf der halblinken Abwehrseite zu Boden, nachdem dieser durch Dursun steil geschickt worden ist. Referee Hanslbauer zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
27
18:58
Die Anfang-Truppe würde den Vorsprung auf den 16. Tabellenplatz im Falle eines Sieges auf acht Zähler ausbauen und köntne bis auf den elften Tabellenplatz vorrücken. So gut war sie seit dem 13. Spieltag nicht mehr positioniert.
24
18:55
Die Badener kommen bisher nicht gut klar mit der giftigen Spielweise der Hausherren. Sie haben weiterhin große Mühe, sich sauber in die Offensive zu kombinieren.
21
18:51
Dursun mit der Großchance zum 1:0! Der gebürtige Hamburger ist an der zentralen Strafraumkante Adressat eines hohen Anspiels vom linken Flügel. Nach sauberer Brustannahme taucht er frei vor dem Gästekasten auf. Mit seinem Linksschuss aus 14 Metern scheitert er jedoch an Gersbecks rechtem Bein.
18
18:49
Die Lilien haben nun doch deutlich mehr Anteile als in den ersten Minuten. Vor allem über ihre linke Außenbahn kommen sie sehr durchschlagskräftig daher, schaffen es fast mit jedem Vorstoß in den gegnerischen Strafraum.
15
18:46
Da war mehr drin! Nach Honsaks Pass von der linken Sechzehnerseite legt Dursun flach für Kempe zurück. Der wird erneut eng bewacht und diesmal hart angegangen. Er verstolpert das Spielgerät auch deshalb in die Arme von Torhüter Gersbeck.
12
18:43
Dursun dribbelt entlang der linken Grundlinie in den Strafraum und bedient Kempe am kurzen Fünfereck mit einem flachen Pass. Der Darmstädter Mittelfeldmann wird leicht im Rücken erwischt udn verpasst einen Abschluss.
9
18:39
Karlsruhe verzeichnet in der Anfangsphase zwar Ballbesitzvorteile, findet aber noch zu selten Wege in das letzte Felddrittel. Darmstadt konzentriert sich erst einmal auf eine sattefelste Defensive und lauert auf schnelle Gegenstöße.
6
18:36
Dursun kann eine halbhohe Hereingabe an den Elfmeterpunkt mit dem Rücken zum Tor stehend trotz enger Bewachung annehmen. Er probiert sich nach einer schnellen Drehung mit einem Linksschuss. Dem stellt sich Kobald in den Weg.
4
18:34
Gegen aufgerückte Gäste wird Skarke aus dem Mittelkreis mit einem hohen Ball in den halblinken Offensivkorridor geschickt. Verteidiger Bormuth kann mit ihm Schritt halten und mit einer sauberen Grätsche ins Seitenaus klären.
1
18:31
Darmstadt gegen Karlsruhe – Durchgang eins am Böllenfalltor ist eröffnet!
1
18:31
Spielbeginn
18:26
Soeben haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
17:59
Bei den Badenern, die 22 ihrer 36 Punkte in der Fremde einsammelten und die in sechs ihrer sieben jüngsten Begegnungen nur einmal ein Tor in der ersten Halbzeit kassierten, verzichtet Coach Christian Eichner nach der 0:1-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg auf Umstellungen in seiner Startelf.
17:57
Auf Seiten der Hessen, die das spektakuläre Hinspiel Anfang November im Wildparkstadion dank der Treffer von Kempe (9.), Pálsson (65.), Dursun (77.) und Kempe (Nachspielzeit) mit 4:3 für sich entschieden und die in der laufenden Saison noch keine zweite Heimspiele hintereinander gewinnen konnten, hat Trainer Markus Anfang im Vergleich zur 2:3-Auswärtspleite beim FC St. Pauli eine personelle Änderung vorgenommen. Herrmann übernimmt den Platz des gelbsperrten Rapp.
17:48
Der Karlsruher SC kassierte am vergangenen Sonntag seine erste Niederlage im Kalenderjahr 2021. Nachdem er sich mit sechs Siegen und zwei Unentschieden aus dem unteren Tabellendrittel verabschiedet hatte und auf den fünften Platz vorgerückt war, verpasste er es durch die jüngste 0:1-Heimpleite gegen den 1. FC Nürnberg, in Sichtweite zum Spitzenquartett zu gelangen. Die Franken trafen im Wildparkstadion erst in der 90. Minute.
17:40
Der SV Darmstadt 98 hat im Februar bislang drei von neun möglichen Zählern eingefahren. Der 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Nürnberg folgte der 1:0-Heimerfolg gegen den VfL Osnabrück; am letzten Samstag mussten sich die Lilien auswärts dem FC St. Pauli mit 2:3 geschlagen geben. Dabei glichen sie einen 0:2-Rückstand durch einen von Skarke (64.) und Dursun (66.) produzierten Doppelschlag zunächst aus, ließen in einer engen Schlussphase aber noch das dritte Gegentor zu.
17:36
Zwölf Spieltage vor dem Saisonende wird die Riege jener Vereine immer größer, die in der Tabelle jenseits von Gut und Böse rangieren: Drei Mannschaften liegen mindestens neun Punkte von beiden Relegationsplätzen entfernt. Der SV Darmstadt 98 und der Karlsruher SC befinden sich in den Bereichen zwischen Auf- bzw. Abstiegszone und dem erwähnten Tabellenniemandsland: Die Hessen bangen bei fünf Zählern Vorsprung auf Rang 16 um den Klassenerhalt und die Badener schielen bei sechs Punkten Rückstand auf den dritten Platz auf den Aufstieg.
17:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Am 23. Spieltag empfängt der SV Darmstadt 98 den Karlsruher SC. Hessen und Badener stehen sich ab 18:30 Uhr am Böllenfalltor gegenüber.

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477