0 °C
Funke Medien NRW
32. Spieltag
04.05.2019 13:00
Beendet
Bochum
VfL Bochum
4:2
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1:0
  • Silvère Ganvoula
    Ganvoula
    42.
    Rechtsschuss
  • Dominik Baumgartner
    Baumgartner
    51.
    Kopfball
  • Tom Weilandt
    Weilandt
    61.
    Rechtsschuss
  • Marius Bülter
    Bülter
    64.
    Rechtsschuss
  • Tom Weilandt
    Weilandt
    84.
    Rechtsschuss
  • Christian Beck
    Beck
    87.
    Kopfball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Zuschauer
17.339
Schiedsrichter
Timo Gerach

Liveticker

90
14:57
Fazit:
Feierabend in Bochum: Der VfL bezwingt den 1. FC Magdeburg aufgrund der zweiten Halbzeit nicht unverdient mit 4:2. Nach den eher schwachen ersten 45 Minuten steigerten sich die Westfalen und verpassten den Gästen mit zwei Toren innerhalb von elf Zeigerumdrehungen einen Stich ins Herz. Zwar zeigte sich der Klub davon gut erholt, verkürzte im Handumdrehen auf 1:3. Danach aber schaffte er es nicht, den Druck in der Endphase kontinuierlich aufrecht zu erhalten. Vielmehr bekamen die Hausherren die Begegnung wieder unter Kontrolle und setzten nach 84 Minuten den finalen Todesstoß. Auch wenn Beck wiederum direkt im Anschluss den alten Abstand herstellte, war der Käse damit gegessen. Für den FCM war heute definitiv mehr drin. Einige eklatante Abwehrschwächen haben ein besseres Resultat aber verhindert. Nun muss es in einer Woche beim 1. FC Union Berlin gerichtet werden. Der VfL hingegen ist nun auch offiziell in der nächsten Saison zweitklassig und schenkt seinen Fans nochmal einen schönen Sieg. In sieben Tagen geht es beim FC St. Pauli weiter.
90
14:53
Spielende
90
14:50
Gelbe Karte für Silvère Ganvoula (VfL Bochum)
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
14:48
Brunst mit einer überragenden Parade! Ganvoula legt eine Hereingabe aus dem rechten Halbfeld physisch stark mit der Brust für Lee ab. Der Südkoreaner möchte den Ball aus 15 Metern halblinker Position platziert unten rechts ins Eck ablegen. Brunst hat aber was dagegen, lenkt das Ding irgendwie an den Innenpfosten. Von dort springt es zur anderen Seite weg.
88
14:47
Und wieder Beck! Der Kapitän ist erneut Abnehmer einer Flanke von links, diesmal landet sein Kopfball aus sieben halbrechten Metern aber drüber. Das wäre vielleicht ein letzter Comeback-Versuch gewesen.
87
14:45
Tooor für 1. FC Magdeburg, 4:2 durch Christian Beck
Auch der FCM hat nochmal Lust! Von links segelt eine Ecke an den Fünfmeterraum, wo sich Beck durchsetzt. Aus mittigen sechs Metern köpft er unhaltbar rechts unten ein. Hoogland sieht hier nicht gut aus.
84
14:42
Tooor für VfL Bochum, 4:1 durch Tom Weilandt
Der Deckel ist drauf! Sağlam gibt steil nach links raus zu Ganvoula, der kurz zu Bandowski passt. Der linke Verteidiger flankt sofort hoch an den zweiten Pfosten, wo Hammann eigentlich alles im Griff haben muss. Stattdessen springt der Abwehrmann unter der Kugel durch, in seinem Rücken lauert Weilandt auf genau diesen Fehler. Der 27-Jährige fackelt nicht lange und peitscht das Rund aus spitzem Winkel und sieben Metern unter die Latte.
83
14:42
Was ist noch drin für die Oenning-Elf? Durch das inzwischen auf 3:0 geschraubte Ergebnis zwischen Hamburg und Ingolstadt sowie dem 2:3 zwischen Heidenheim und Sandhausen könnte das ein richtig bitterer Spieltag werden. Ein direkter Abstiegsplatz ist es nach derzeitigem Stand gar.
80
14:39
Seit einigen Zeigerumdrehungen schafft es der VfL wieder, das Geschehen unter Kontrolle zu bringen. Zwar ist der FCM vermehrt in Ballbesitz. Gefahr ist jedoch eher selten im Verzug.
77
14:35
Letzter Wechsel des Matches. Hinterseer geht kopfschüttelnd vom Feld, körperlich scheint es ihm nicht allzu gut zu gehen. Nun wirkt Sağlam mit.
77
14:35
Einwechslung bei VfL Bochum: Görkem Sağlam
77
14:35
Auswechslung bei VfL Bochum: Lukas Hinterseer
76
14:35
Das muss schon fast die Entscheidung sein! Lee rennt über die rechte Außenbahn und bedient von der Torauslinie flach Eisfeld im halblinken Strafraumkorridor. Aus sieben Metern bugsiert er das Leder aber links vorbei. Dabei stand er völlig frei.
74
14:33
Ganvoula! Der agile Angreifer feuert aus rechten 22 Metern einen knallharten Linksschuss auf den Kasten. Brunst muss ran und entschärft das Geschoss erst im Nachfassen.
73
14:32
Die bald anbrechende Schlussviertelstunde wird es wohl ordentlich in sich haben. Seit dem Tor von Weilandt scheinen die Gäste erwacht und mit vollem Risiko unterwegs zu sein. Jetzt gerade wirkt wiederum nichts ausgeschlossen - auf beiden Seiten.
70
14:29
Da ist der notwendige Tausch. Laprévotte muss vom Platz getragen werden, für ihn ist jetzt Weil dabei.
70
14:28
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Richard Weil
70
14:28
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Charles-Elie Laprévotte
67
14:27
Im Gegenzug steigt Losilla Laprévotte ganz unglücklich heftig auf den Knöchel. Dem Mittelfeldmann wird das Bein ordentlich durchgetreten. Hoffen wir, dass er nicht zu ernst verletzt ist. Weiter geht es für ihn hier nicht.
66
14:24
Nun geht es hier richtig ab! Fast das 2:3! Lewerenz nimmt ein Zuspiel aus dem Zentrum halblinks auf und fordert Riemann mit seinem flachen Linksschuss aus 15 Metern zu einer Großtat auf. Die bringt der Keeper auch - weiter also nur 1:3.
64
14:22
Tooor für 1. FC Magdeburg, 3:1 durch Marius Bülter
Bülter macht es besser! Chahed tankt sich auf dem rechten Flügel sehr stark durch und gibt fast von der Grundlinie nach innen. Im Rückraum fühlt sich niemand für Bülter zuständig, der aus halblinken acht Metern ins linke Eck einschiebt. Da war die Defensive der Gastgeber nicht auf der Höhe.
63
14:22
Osei-Kwadwo mit der Riesenchance! Der soeben eingewechselte Mann taucht nach Vorarbeit von rechts am linken Fünfereck auf, schiebt das Spielgerät aber haarscharf aus spitzem Winkel am rechten Pfosten vorbei.
62
14:22
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Steven Lewerenz
62
14:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Felix Lohkemper
62
14:21
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Manfred Osei-Kwadwo
62
14:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Aleksandar Ignjovski
62
14:21
Gelbe Karte für Dennis Erdmann (1. FC Magdeburg)
61
14:19
Tooor für VfL Bochum, 3:0 durch Tom Weilandt
Dieser personelle Tausch hat sich aber mal ausgezahlt! Losilla kickt die Kugel aus dem Mittelkreis wunderbar in den halbrechten Raum in den Lauf von Weilandt. Der 27-Jährige hat völlig freie Bahn, da die Magdeburger Abwehr weit aufgerückt war. So taucht er frei vor Brunst auf und lupft das Ding aus 17 Metern wunderbar über den zu weit vor dem Kasten stehenden Brunst in die Maschen.
59
14:17
Dutt wechselt zum zweiten Mal. Weilandt kommt für den über weite Strecken eher harmlosen Pantović.
59
14:17
Einwechslung bei VfL Bochum: Tom Weilandt
59
14:17
Auswechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
59
14:16
Gelbe Karte für Charles-Elie Laprévotte (1. FC Magdeburg)
Laprévotte hält das Bein gegen einen Gegenspieler rein und sieht ebenfalls Gelb. Damit fehlt er in einer Woche bei Union Berlin gesperrt.
57
14:16
Dieser zweite Gegentreffer scheint zunächst einmal zu sitzen. Momentan sind es die Westdeutschen, die am Drücker sind und die Entscheidung suchen. Es scheint schon jetzt fast schwer vorstellbar, dass der Aufsteiger nochmal zurückkommt.
54
14:11
Das ist natürlich ein ordentlicher Nackenschlag für die Oenning-Truppe. Mit guten Vorsätzen aus der Kabine gekommen, läuft sie nun einem 0:2-Rückstand hinterher. Angesichts der ausbleibenden Hilfe vom Hamburger SV eine kritische Situation.
52
14:10
Gelbe Karte für Aleksandar Ignjovski (1. FC Magdeburg)
Ignjovski räumt Lee von hinten ab und wird zu Recht verwarnt.
50
14:08
Tooor für VfL Bochum, 2:0 durch Dominik Baumgartner
Baumgartner nickt zum 2:0 ein! Pantović löffelt einen Freistoß aus ganz spitzem Winkel vom rechten Flügel an den Fünfer. Weil sich niemand ernsthaft um den Abwehrmann kümmert, hält Baumgartner aus der Nahdistanz die Rübe rein und trifft am nicht herauseilenden Brunst vorbei ins Netz.
49
14:07
Auch nach dem Seitenwechsel geht es gesittet zu. Noch versuchen es die Landeshauptstädter mit ihrem Plan A. Sollte der auf Dauer nicht fruchten, wir langsam aber sicher die Brechstange herhalten müssen. Aber so weit ist es ja noch nicht.
46
14:04
Mit einer Veränderung geht es weiter: Hoogland kommt für den wohl angeschlagenen Fabian.
46
14:04
Einwechslung bei VfL Bochum: Tim Hoogland
46
14:04
Auswechslung bei VfL Bochum: Patrick Fabian
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:51
Halbzeitfazit:
Pause in Bochum, der VfL führt etwas schmeichelhaft mit 1:0 gegen den 1. FC Magdeburg. Dabei erwischten die Sachsen-Anhaltiner einen vernünftigen Start, waren oftmals über Konter präsent und hatten durch Kirchhoffs Kopfball und eine weitere Ecke gute Möglichkeiten. Während das Geschehen dann etwa eine Viertelstunde vor sich hinplätscherte, wussten vor allem die Westfalen nicht so richtig, was sie mit dem Ball machen sollen. Vielmehr war es erneut der Club, der nach 40. Minuten Riemann zu einer tollen Parade zwang. Fast im Gegenzug knipsten letztlich die Hausherren, weil die Dreierkette der Gäste ein Mal nicht aufmerksam genug war. Im zweiten Durchgang ist mit dieser Ausgangslage für Spannung gesorgt. Bis gleich!
45
13:48
Ende 1. Halbzeit
45
13:48
Das hätte richtig heiß werden können! Nach Ablage von rechts von Ganvoula zimmert Losilla das Rund aus leicht halbrechten 20 Metern direkt aufs lange Eck. Erdmann steht aber im Weg und wischt den Versuch mit dem Kopf noch ins Aus. Womöglich wäre der drin gewesen. Unverständlicherweise gibt es keinen Eckball, sondern Abstoß.
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
13:46
Damit rutscht die Oenning-Elf noch tiefer in den Keller. So verliert sie ganze drei Zähler auf den FCI und stünden tiefer drin als zuvor. Es muss mal wieder ein Comeback her. Gegen Fürth hat das auch schon funktioniert.
42
13:43
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Silvère Ganvoula
Aus dem Nichts geht der VfL in Front! Riemann drischt das Leder einfach mal hoch und weit in den gegnerischen Sechzehner. Hier behauptet sich Hinterseer gegen Müller, Kirchhoff und Erdmann und wird nicht entscheidend gestoppt. Mit viel Übersicht gibt er aus elf zentralen Metern kurz nach links, wo Ganvoula freisteht. Der Kongolese schiebt problemlos aus entsprechender Position ein.
40
13:41
Riemann bewahrt seine Truppe vor dem Rückstand! Bülter vernascht infolge des abgewehrten Standards halblinks an der Strafraumkante Lee mit einem simplen Haken nach innen. So darf er aus 18 Metern mit seinem starken rechten Fuß abziehen. Die Kirsche würde genau unten rechts einschlagen, wenn sich Riemann nicht ganz lang machen und zur Seite parieren würde. Gute Tat!
38
13:40
Das geht zu einfach: Hammann hebt die Pille aus dem Zentrum nach links in die Box zu Beck. Der wird von Bella-Kotchap mal so gar nicht angegangen und schweißt sie leicht abgefälscht über den Querbalken aus elf Metern. Die anschließende Ecke führt zu einer weiteren.
37
13:38
Hinterseer findet mit einer guten Flanke von rechts am langen Fünfereck Lee. Dem verspringt die Ballannahme mit der Brust aber leicht. So nimmt Brunst das Spielgerät dankend auf.
34
13:36
Dass die Magdeburger Fans nicht in Scharen erschienen sind, liegt offensichtlich an einigen wenigen, die im Sonderzug in Richtung Bochum mit Pyros hantiert haben. Sicherlich ärgerlich für das Team auf dem Platz, das die Anfeuerung gut gebrauchen könnte.
31
13:33
Mal wieder eine Möglichkeit: Bülter flankt aus dem linken Halbfeld halbhoch und scharf an den langen Pfosten. Die Kugel rutscht bis zu Beck durch, der sie über den Kasten bugsiert.
29
13:31
Insgesamt ist die Geschichte hier größtenteils doch eher zähe Kost. Mitunter gibt es die eine oder andere Gelegenheit. Ansonsten spielt sich vieles im Mittelfeld ab, insbesondere der VfL scheint mit der Zweikampfhärte des Gegners nichts anfangen zu können.
26
13:27
Ein schwacher Abschluss. Eisfeld läuft aus dem linken Halbraum an den Strafraum und hält aus 22 Metern aufs kurze Eck drauf. Weit daneben.
24
13:25
Es bleibt tatsächlich dabei, dass es der Aufsteiger ist, der hier besser unterwegs. Sowohl das Plus als auch die entstehende Gefahr der Chancen sprechen für den Tabellen-17. Was fehlt ist noch die Krönung dieser ordentlichen Leistung.
21
13:23
Übrigens hält sich der Andrang der Magdeburger Fans in Grenzen. Viele der Anhänger werden offenbar von der Polizei in Bochum am Bahnhof festgehalten und mit sämtlichen Kontrollen bedacht. Ob gerechtfertigt oder nicht ist nicht auszumachen. So geht auf jeden Fall einiges an Stimmung flöten.
18
13:20
Gelbe Karte für Anthony Losilla (VfL Bochum)
Losilla foult taktisch und sieht die neunte Gelbe Karte der Saison.
18
13:20
Lohkemper erkämpft sich den Ball im Mittelfeld und rast über rechts davon. Flach gibt er an den Strafstoßpunkt, wo sich Bülter im Nachsetzen gegen Bella-Kotchap behauptet. Mit seinem ersten Versuch per Hacke bleibt er hängen. Sein Drehschuss aus acht halbrechte Metern saust klar drüber.
17
13:19
Von der rechten Außenbahn zieht Hammann die Murmel mit Schnitt direkt aufs Tor. Damit hat Riemann offenbar gerechnet, der Schlussmann fängt sicher ab.
16
13:17
Ganvoula ist bislang der klar stärkste Bochumer! Infolge eines Eckstoßes drückt der Flügelflitzer das Leder ungefähr vom Elfmeterpunkt freistehend links neben die Kiste. Da kann er auch noch mehr draus machen.
14
13:15
Wieder der Club: Ignjovski probiert sich nach Vorarbeit von Hammann aus halblinken 18 Metern. Sein Schuss rutscht ihm aber über den Schlappen, er segelt kilometerweit vorbei.
11
13:13
Im Gegenzug prüft Ganvoula Brunst! Der 22-Jährige nimmt die Pille halblinks 19 Meter vor dem Kasten an und zieht volley ab. Seinen Knaller kann der zwischen die Pfosten gerückte Keeper soeben noch zur Ecke abwehren. Die bringt dann nichts ein.
10
13:11
Dickes Ding für die Gäste! Riemann wischt eine Hammann-Ecke von links mit einer Hand an den langen Pfosten auf den Kopf von Kirchhoff. Der bekommt vom rechten Fünfmeterraumeck keinen Druck dahinter, ist überrascht. Dennoch hoppelt das Rund in Richtung Tor, wo die Hintermannschaft der Ruhrpottler noch vor der Linie klären kann.
9
13:09
In der parallel stattfindenden Begegnung ist der FC Ingolstadt übrigens beim HSV in Führung gegangen. Damit springen die Schanzer auf den Relegationsrang - und überholen somit Magdeburg, das aktuell Vorletzter ist.
6
13:07
Und die wird brandgefährlich! Hammann findet mit seiner Hereingabe den Schädel von Kirchhoff. Der ehemalige Münchener nickt das Spielgerät aus acht Metern zentraler Position knapp links vorbei.
5
13:06
Es ist ein eher ruhiger Auftakt. Die Hausherren sind zumeist im Besitz der Kugel, wissen aber noch nichts damit anzufangen. Auf der anderen Seite möchte der FCM schnell kontern. Immerhin springt so jetzt mal eine Ecke heraus.
2
13:04
Der erste Freistoß der Partie: Aus dem rechten Halbfeld bringt ein Bochumer die Kirsche nach halblinks in den Sechzehnmeterraum. Hier steigt Losilla hoch, befördert sie aber per Bogenlampe in die Arme von Brunst.
1
13:02
Der Ball rollt.
1
13:02
Spielbeginn
12:49
Timo Gerach ist der Referee des heutigen Kräftemessens. Der 32-Jährige kommt 2018/2019 zu seinem achten Einsatz, erwies sich dabei für Magdeburg nicht gerade als Glücksbringer (0:1 gegen den Hamburger SV). Mit dem VfL hat er in dieser Saison erstmals das Vergnügen. An den Seitenlinien unterstützen ihn derweil Timo Klein und Julius Martenstein.
12:47
Ein einziger Vergleich dieser beiden Vereine steht bislang in den Statistikbüchern – der aus dem Hinspiel. In Ostdeutschland endete das Aufeinandertreffen torlos. Obwohl beide Teams ihre Drangphasen hatten, konnte kein Akteur auf dem Feld einen Treffer erzielen. Zugleich war es auch Oennings Einstand auf der Trainerbank beim Club.
12:44
FCM-Übungsleiter Michael Oenning geht mit einer Portion Vorfreude in die Begegnung. “Dort herrscht eine tolle Atmosphäre, das Stadion ist auch toll. Das macht Spaß, vor allem, wenn wir mit einer großen Anzahl an Fans vertreten sind. Das 2:3 der Bochumer in Aue habe seiner Elf nicht geholfen, daher erwartet er, dass die Gastgeber “eine Reaktion zeigen wollen“. Unisono mit Kapitän Christian Beck fordert der 53-Jährige daher: “Wir müssen wie gegen Fürth mutig sein und unsere Idee von Fußball auf den Platz bringen“.
12:41
Coach Robin Dutt erwartet gegen den Aufsteiger eine unangenehme Herausforderung. Gleichzeitig formuliert er aber auch ein klares Ziel: “Es gibt in den drei restlichen Spielen natürlich noch die Möglichkeit, dass wir nach unten schauen müssen. Wir wollen in dieser Partie unsere Ambitionen unterstreichen und diese nicht nur an der Tabellensituationen festmachen. Wir sind Fußball-Verrückte, da willst du natürlich auch gegen Magdeburg gewinnen“. Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz ergänzt: “Wir sind verpflichtet, das Bestmögliche aus uns herauszuholen. Wir wollen den Fans ein gutes Spiel anbieten“.
12:30
Grund für das eher enttäuschende Abschneiden sind die mitunter extrem Schwankungen, die die Westfalen in ihren Leistungen zeigen. Aus den letzten acht Matches sprangen drei Pleiten, drei Unentschieden und drei zwei Siege heraus. Die jüngste Formkurve zeigt dabei mal wieder nach unten. In Darmstadt (0:0) und beim FC Erzgebirge Aue (2:3) gab es erneut keinen Dreier zu bejubeln.
12:25
Auf der Gegenseite ist die Spielzeit seit einiger Zeit im Prinzip gelaufen. Nachdem es der VfL nach der Winterpause verpasste, ein Wörtchen im Aufstiegsrennen mitzureden, musste er zuletzt häufiger nach unten schauen. Zwar ist der Klassenerhalt rechnerisch immer noch nicht perfekt (neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz). In ernsthafter Gefahr befindet er sich aber wohl nicht.
12:20
Schauen wir fix auf die Aufstellungen. Die Hausherren wechseln verglichen mit der Vorwoche auf vier Positionen. Hoogland, Tesche, Sağlam und Kokovas sitzen zunächst alle auf der Bank. Für sie sind Bandowski, Fabian, Eisfeld und Ganvoula dabei. Bei den Gästen gibt es dagegen drei Veränderungen. Brunst, Kirchhoff und Chahed ersetzen Seidel (Bank), Perthel und Preißinger (beide mit Gelbsperre).
12:14
Umso wichtiger war der jüngste Triumph über die SpVgg Greuter Fürth (2:1) vor eigener Kulisse. Nach zuvor zwei Niederlagen am Stück (0:1 gegen den SV Darmstadt 98; 0:1 beim SSV Jahn Regensburg) wäre ein weiterer Misserfolg Gift für das Selbstvertrauen gewesen. So haben die Sachsen-Anhaltiner es noch immer in der eigenen Hand, den Abstieg zu vermeiden. Angesichts des Restprogramms beim 1. FC Union Berlin (A) und gegen den 1. FC Köln (H) eine Mammutaufgabe.
12:05
Platz 16, ein Punkt Vorsprung auf den FC Ingolstadt auf Rang 17 und deren vier Rückstand auf das rettende Ufer: Für die Magdeburger könnte die Situation gemeinhin rosiger aussehen. Mit nur sechs Saisonsiegen und der harmlosesten Offensive der Liga (32 Tore) gestaltet sich das Unterfangen Klassenerhalt naturgemäß schwierig. Zu ihrem Glück gibt es weiterhin Hoffnung, weil auch die Konkurrenten aus Duisburg, Ingolstadt und Sandhausen des öfteren haben Zähler liegen gelassen.
12:00
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag in der 2. Bundesliga! Heute kommt es zu einem Duell, das im Abstiegskampf von großer Bedeutung sein kann: Der 1. FC Magdeburg ist beim VfL Bochum zu Gast. Gibt es einen weiteren Befreiungsschlag für das Kellerkind oder macht der Ruhrpott-Klub dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung? Ab 13:00 Uhr erfahren wir es.

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250