0 °C
Funke Medien NRW
11. Spieltag
28.10.2018 13:30
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
0:1
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0:0
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
29.546
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90
15:29
Fazit:
Nach einer geilen zweiten Halbzeit kann sich er Holstein Kiel knapp mit 1:0 beim FC St. Pauli durchsetzen. In den zweiten 45 Minuten durften die Fans fast im Minutentakt Großchancen bewundern, sodass es eigentlich ein Wunder ist, dass hier nur ein mickriges Törchen gefallen ist, das von Serra in der 59. Minute erzielt wurde. Vor allem die Kiezkicker müssen sich am Ende vorwerfen lassen, ihre zahlreichen Chancen nicht gemacht zu haben, denn ein Unentschieden war hier durchaus im Rahmen des Möglichen. So verpasst es die Kauczinski-Mannschaft, auf die erste Position zu springen und kassiert die vierte Saisonniederlage. Den Störchen gelingt dagegen der Befreiungsschlag. Danke für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende noch!
90
15:25
Spielende
90
15:23
Ohje! Mats Møller Dæhli geht auf der linken Seite nochmal an seinem Gegenspieler vorbei und stolpert dann über seine eigenen Füße. Das dürfte es gewesen sein.
90
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:21
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Stefan Thesker
90
15:21
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Masaya Okugawa
88
15:20
Ist das bitter! Veerman leitet das Runde mit dem Schädel weiter und findet Allagui, der das Leder aus 14 Metern halbrechter Position gedankenschnell über den herausstürmenden Kronholm hebt. Das Spielgerät ist lange in der Luft und das ganze Stadion hält den Atem an. Am Ende klatscht der Ball aber nur auf die Oberkante der Latte.
86
15:17
Nicht schlecht! Ryo Miyaichi tankt sich auf der halblinken Seite durch und nagelt die Kugel aus rund 15 Metern auf die Kiste. Doch auch dieser Schuss ist etwas zu hoch und rauscht halbrechts über den Querbalken.
84
15:14
Die Kieler machen es auch einfach richtig stark und stellen sich in den letzten Minuten nicht hinten rein, sondern versuchen, so lange wie möglich in der gegnerischen Hälfte zu bleiben. Dadurch kommen die Kiezkicker kaum vor den Strafraum.
81
15:11
Knoll nagelt einen Eckstoß von der linken Seite in den Sechzehner, doch die Hereingabe landet genau in den Armen von Kronholm. Da muss den Hausherren schon mehr einfallen.
79
15:09
So langsam müssen die Kiezkicker auf die Uhr aufpassen. Etwas mehr als zehn Minuten sind noch auf dem Tacho und es bleibt abzuwarten, ob die personellen Veränderungen den erwünschten Erfolg bringen.
76
15:06
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Atakan Karazor
76
15:06
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Janni-Luca Serra
75
15:05
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Ersin Zehir
75
15:05
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Johannes Flum
74
15:04
Chance zum Ausgleich! Møller Dæhli verarbeitet das Leder auf der halblinken Seite im gegnerischen Sechzehner und visiert die lange Ecke an. Mit seinem Schuss scheitert er jedoch an einem Gegenspieler und auch der zweite Versuch landet drucklos in den Armen von Kronholm.
72
15:03
Naja! Himmelmann will das Spiel sofort schnell machen und spannt mal kurz seine Muskeln an. Sein Abschlag rauscht über den kompletten Platz und landet beim Kollegen auf der anderen Seite.
71
15:02
Okugawa zieht halbrechts in den Sechzehner ein und holt gegen seinen Kontrahenten einen Eckball raus. Die Hereingabe von der rechten Fahne landet über Umwege bei Serra, der die Kugel aus etwa zwölf Metern auf die linke Ecke donnert. Himmelmann steht in seinem Kasten goldrichtig und kann das Geschoss auffangen.
69
14:59
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Heinz Mörschel
69
14:58
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Kingsley Schindler
68
14:58
Auch nach dem Treffer sind die Gäste die leicht bessere Mannschaften und drücken auf den zweiten eigenen Treffer. Die Männer vom Kiez sollten sich schnell schütteln, um die vierte Niederlage in der Saison zu zu vermeiden.
66
14:56
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Henk Veerman
66
14:56
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Richard Neudecker
64
14:54
Gelbe Karte für Sami Allagui (FC St. Pauli)
Im Mittelfeld hat Allagui den Fuß gegen Dehm zu hoch und kriegt dafür den Gelben Karton.
62
14:53
Ein Tor hatte sich hier im zweiten Durchgan angedeutet, doch auf welcher Seite, war nicht abzusehen. Beide Mannschaften versemmelten bislang die besten Chancen, sodass es hier auch schon 3:3 stehen könnte.
59
14:49
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Janni-Luca Serra
Jetzt ist das Ding drin! Und was ein krummes Tor! Die Flanke von Dehm von der rechten Seite wird von Neudecker noch abgefälscht und fliegt per Bogenlampe an die rechte Fünferecke, wo Schindler erneut am Ball vorbeispringt. Anschließend tritt Ziereis an der Murmel vorbei, sodass Serra die Kugel aus kürzester Distanz in die Maschen köpfen kann.
58
14:48
Junge, Junge, Junge! Diesmal steht Møller Dæhli mutterseelenallein im gegnerischen Sechzehner und kann sich die Ecke eigentlich aussuchen. Doch der Schuss gerät viel zu schwach und landet in den Armen von Kronholm.
58
14:48
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Ryo Miyaichi
58
14:48
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Cenk Şahin
57
14:48
Was geht denn hier ab? Ab auf die andere Seite! Serra marschiert die halblinke Seite entlang und löffelt die Pille an den halbrechten Fünfer, wo Schindler komplett alleine steht und das Spielgerät nur ins leere Tor drücken muss. Der Kieler tritt jedoch am Leder vorbei und macht nicht das 0:1!
56
14:47
Fast die Führung für St. Pauli! Es geht hier rauf und runter! Møller Dæhli hat auf der halbrechten Seite die Übersicht und passt die Kugel ins Zentrum zu Neudecker, der ein paar Schritte nach außen gedrängt wird und den Ball ans linke Außennetz donnert.
53
14:44
Da war mehr drin! Allagui wird auf die Reise geschickt, doch mit 32 Jahren ist der Angreifer nicht mehr der schnellste Mann und wird von den gegnerischen Innenverteidigern eingeholt. Ein paar Jährchen früher wäre der Stürmer auf und davon gewesen.
51
14:42
Was ein Strahl! David Kinsombi nimmt aus 14 Metern Maß und nagelt das Runde mit Urgewalt an die Latte. Da hatte Himmelmann riesiges Glück, denn bei dem Geschoss konnte der Schlussmann nur ungläubig hinterherschauen.
49
14:39
Erster Schuss auf den Kasten! Serra legt sich das Leder auf der halblinken Seite auf den rechten Fuß und zimmert das Leder aus rund 18 Metern auf das Tor. Der Schuss ist allerdings etwas zu unplatziert und bereitet Himmelmann nicht die größten Probleme.
46
14:36
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen, sodass jeweils noch dreimal gewechselt werden darf.
46
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:22
Halbzeitfazit:
Eine unterhaltsame erste Halbzeit endet mit einem 0:0 zwischen St. Pauli und Holstein Kiel. Die Gastgeber erwischten den besseren Start in das Nordderby und hätten schon früh durch Allagui in Führung gehen können (8.). Bis zur 20. Minute blieben die Kiezkicker am Drücker, konnten sich allerdings keine Großchancen mehr herausspielen. Anschließend wurden die Störche etwas besser, doch auch die Gäste schafften es nicht, wirklich gefährlich vor den Kasten zu kommen. Allgemein war das Duell immer wieder durch kleinere Verletzungen unterbrochen, da die 20 Feldspieler mit den Messern zwischen den Zähnen in die Zweikämpfe rauschen. Für beide Parteien ist im zweiten Abschnitt noch alles drin. Bis gleich!
45
14:19
Ende 1. Halbzeit
45
14:19
Auf der linken Seite setzt sich der quirlige Allagui gegen Schmidt durch und stolpert das Spielgerät zu Neudecker, der sich 16 Meter vor dem Kasten um die eigene Achse dreht und die rechte untere Ecke anvisiert. Der Ball rauscht jedoch einen Meter an der Aluminiumstange vorbei.
45
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
14:14
Kurz vor der Pause ist nochmal richtig Dampf im Kessel. Beide Mannschaften schrecken vor keinem Zweikampf zurück und auch auf den Rängen herrscht eine geile Atmosphäre. Eigentlich schade, dass es gleich in die Halbzeit geht.
41
14:14
Über Umwege gelandet das Leder bei Knoll, der das Runde aus rund 14 Metern halbrechter Position auf den Kasten donnert. Der Ball wäre unhaltbar in der linken unteren Ecke eingeschlagen, doch van den Bergh steht im Weg und verhindert das 1:0.
38
14:10
Fast das 1:0! Von der rechten Seite schlägt Møller Dæhli eine überragende Flanke zwischen Fünfer und Elferpunkt, wo Neudecker zum Kopfball hochsteigt. Der Kiezkicker nickt das Leder kräftig auf die halblinke Ecke, scheitert allerdings an Kronholm, der die Pille wenige Zentimeter vor der Linie parieren kann.
37
14:09
Oh man! Wieder ist das Speil unterbrochen! Nachdem sich Neudecker wieder berappelt hat, kracht Dehm an der rechten Sechzehnerkante mit seinem Mitspieler zusammen. Auch Dehm muss erstmal eine Minute durchpusten, bevor es wieder weitergeht.
35
14:07
Johannes van den Bergh ist zurück, humpelt allerdings erstmal nur über den Platz. Doch das war es noch nicht mit Verletzungen. Neudecker rauscht nämlich auf der rechten Seite in den Ellenbogen von Mühling und bleibt ebenfalls erstmal benommen liegen.
33
14:04
Diesmal hat es van den Bergh erwischt, der sich bei einem rustikalen Zweikampf am linken Sprunggelenk verletzt hat. Bleibt abzuwarten, ob der Verteidiger weitermachen kann.
30
14:02
Gelbe Karte für Dominik Schmidt (Holstein Kiel)
Schmidt lässt Allagui im Mittelfeld über die Klinge springen und kassiert den nächsten Gelben Karton.
29
14:01
Wieder Kiel! Janni-Luca Serra dringt auf der halblinken Seite in den Strafraum ein und flankt die Kugel hart an den Fünfer. Robin Himmelmann muss sich dazwischenwerfen, denn hinter im standen schon einschussbereite Störche parat.
26
13:58
Momentan können sich die Gäste etwas aus der Umklammerung der Kiezkicker befreien und das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte verlagern. Wirkliche Großchancen bleiben dagegen erstmal aus.
23
13:55
Auch Kiel zeigt sich mal! Eine Flanke springt David Kinsombi genau vor die Füße. Der Holstein-Spieler zimmert das Leder von der halbrechten Sechzehnerseite Richtung Tor, verfehlt den rechten Winkel jedoch um zwei Meter.
22
13:54
Schon wieder wird es nach einem Freistoß gefährlich! Die Kugel wird scharf von der rechten Außenbahn zwischen Fünfer sowie Elferpunkt geschlagen und springt zwischen mehreren Akteuren hin und her. Irgendwie können die Gäste das Geschehen wieder bereinigen.
19
13:52
Nächster schöner Angriff! Allagui startet im richtigen Moment in die Schnittstelle und marschiert mit dem Leder halblinks zur Grundlinie. Der St.Pauli-Akteur passt das Runde zu Flum, der mit seinem Schuss aus rund 14 Metern an Kronholm scheitert.
18
13:50
Eieiei! van den Bergh will das Leder auf der rechten Seite ins Aus trudeln lassen und wird dann von Allagui böse abgekocht. Der Angreifer zieht in den Sechzehner ein, bleibt mit seiner Flanke allerdings an einem Kieler hängen.
16
13:48
Schön zu sehen, dass beide Mannschaften sofort den schnellsten Weg in die Spitze suchen. Bislang machen die Hausherren den etwas dominanteren Eindruck und hätten durch Allagui schon in Führung gehen müssen.
13
13:45
Cenk Şahin geht im Mittelfeld mit einer schnellen Körpertäuschung an seinem Gegenspieler vorbei und wird dann rüde von den Beinen geholt. Für diese Szene hätte es schon eher Gelb geben dürfen.
11
13:43
Autsch! Nach einem Kopfballduell kracht Knoll mit dem Gesicht auf den Rasen und bleibt benommen liegen. Aktuell kümmern sich die Mediziner um den Kiezkicker und es sieht so aus, als könnte Knoll weitermachen.
8
13:41
Fast die Führung! Der folgende Freistoß wird links neben den Elferpunkt getreten, wo Allagui zum Flugkopfball ansetzt. Der Schädelstoß des völlig freistehenden Stürmers zischt nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Den macht der Angreifer normalerweise im Schlaf.
7
13:39
Gelbe Karte für Jannik Dehm (Holstein Kiel)
Auf der halblinken Seite zündet Buballa den Turbo und lässt einen Gegenspieler stehen. Kurz darauf wird er minimal von Dehm berührt, der für sein Foulspiel sofort Gelb bekommt. Eine etwas harte Entscheidung!
6
13:38
Masaya Okugawa bricht auf der linken Außenbahn durch und flankt den Ball flach in den Fünfer. Dort stürzt sich Robin Himmelmann auf die Hereingabe und lässt die Kirsche leicht nach vorne prallen. Der Keeper reagiert anschließend am schnellsten und hat das Runde im zweiten Nachfassen sicher.
3
13:36
Das gefällt Kauczinski! Seine Männer gehen die Gäste schon früh an und sorgen für einiges an Verwirrung. van den Bergh trifft unter Druck die falsche Entscheidung, will das Leder zum eigenen Keeper zurückpassen und schießt die Kugel ins linke Toraus. Die Ecke birgt dagegen keinerlei Gefahr.
1
13:32
Los geht's am Millerntor! Die Gastgeber agieren gewohnt in dunkelbraunen Trikots und spielen im ersten Durchgang von links nach rechts, während die Kieler im weißen Anzug auflaufen.
1
13:32
Spielbeginn
13:29
Die Mannschaften stehen bereit und hören auch schon im Spielertunnel die großartige Atmosphäre auf den Rängen. Leiter der vermutlich hitzigen Partie ist Bastian Dankert, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Kollegen Arno Blos sowie Dominik Jolk unterstützt werden wird.
13:21
Das Nordderby findet erst zum fünften Mal in der zweithöchsten deutschen Spielklasse statt. Bislang konnten sich die Männer vom Kiez dreimal durchsetzen, während die Störche nur einen Sieg bejubeln durften. Auch heute wollen die Gastgeber einen Dreier anpeilen, um auf den ersten Tabellenplatz zu springen. Kiel möchte sich dagegen aus dem unteren Mittelfeld lösen.
13:11
Auch Walter sprach über das anstehende Duell im Norden Deutschlands: "Hinten die 0 zu halten ist wichtig. Ein 0:0 macht aber noch keinen Sieger. Wir wollen mindestens ein Tor mehr schießen als der Gegner und als Sieger vom Platz gehen." Dehm wurde ebenfalls nach seiner Meinung gefragt: "Es wird ein schwieriges Spiel, bei dem es auch um viel Prestige geht. Wir werden aber alles dafür geben, dass die Fans am Ende zufrieden sind. Uns fehlt noch der entscheidende letzte Pass. Da müssen wir unser Entwicklungspotential noch weiter ausschöpfen."
13:00
Bei den Kielern ist dagegen weiterhin etwas Sand im Getriebe. Nach der verlorenen Relegation gegen Wolfsburg in der letzten Saison wollte Holstein den nächsten Anlauf wagen, doch im Moment läuft es noch nicht wirklich. Zurzeit liegen die Störche mit 13 Zählern auf der 13. Position, könnten sich jedoch mit einem Sieg in der Fremde einige Plätze verbessern. Interessant ist auch, dass St. Pauli mit einem Torverhältnis von 16:15 auf dem vierten Platz liegt, während die Kieler mit einem Verhältnis von 15:15 im hinteren Mittelfeld rumdümpeln. Im Gegensatz zum heutigen Kontrahenten konnten viele enge Spiele nicht erfolgreich gestaltet werden.
12:50
Coach Kauczinski äußerte sich auf der obligatorischen Pressekonferenz über seine Mannschaft und warnte davor, zu schnell zu euphorisch zu werden: "Eine Saison ist wie eine Bergwanderung auf den Gipfel, die an einer Talstation beginnt. Alle rufen schnell: "Wie ist der Blick von oben?". Dabei ist man erst beim Drittel des Weges. Die Saison geht jetzt erst richtig los! Keiner ist satt und zufrieden. Bei den Jungs wächst der Glaube, dass man etwas erreichen kann. Dieses Pflänzchen, das wächst, hegen und pflegen wir. Wir haben aber schwere Gegner vor uns. Da kommt es auf Kleinigkeiten an. Wir freuen uns auf das Spiel und wollen unsere positive Serie am Millerntor fortsetzen. Kiel ist ein spielerisch guter Gegner, der uns früh unter Druck setzen wird. Es wird eine ausgeglichene Partie."
12:40
Wer hätte das vor der Saison gedacht? Während St. Pauli in der vergangenen Spielzeit lange gegen den Abstieg kämpfen musste, haben die Kiezkicker heute die Möglichkeit, auf den ersten Platz zu springen und die Kölner und vor allem die Hamburger hinter sich zu lassen. Dabei macht das Torverhältnis von 16:15 nicht unbedingt den Eindruck, dass die Norddeutschen momentan eine richtig starke Phase haben. Das liegt daran, dass sich der Zweitligist in vielen engen Spielen knapp, aber meist verdient, durchsetzen konnte und zurzeit die richtige Mentalität auf den Rasen bringt.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zum Nordderby am 11. Spieltag der 2. Bundesliga! Ab 13:30 Uhr treffen St. Pauli sowie Holstein Kiel aufeinander und duellieren sich um den nächsten Dreier.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Schiedsrichter, Tischtennis, Torball
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386