0 °C
Funke Medien NRW
21. Spieltag
10.02.2019 13:30
Beendet
Darmstadt
SV Darmstadt 98
1:2
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
0:1
  • Robert Glatzel
    Glatzel
    35.
    Rechtsschuss
  • Robert Glatzel
    Glatzel
    59.
    Elfmeter
  • Johannes Wurtz
    Wurtz
    84.
    Rechtsschuss
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Zuschauer
10.120
Schiedsrichter
Michael Bacher

Liveticker

90
15:31
Fazit:
Michael Bacher pfeift noch vor Ablauf der Nachspielzeit ab und beendet das Zweitligaduell zwischen Darmstadt und Heidenheim, das letztere mit einem unterm Strich 2:1-Auswärtserfolg für sich entscheiden. Während der FCH damit seine Ungeschlagen-Serie fortsetzt und auf den vierten Tabellenplatz springt, stecken die Lilien weiter tief in der Formkrise. Nachdem die Gäste die erste Hälfte dominiert und über das Tor von Robert Glatzel in der 34. Minute zu Recht in Führung gegangen waren, starteten die Lilien zunächst mit neuem Mut in die zweite Halbzeit und kratzten beim Lattenschuss von Dursun (47.) am Ausgleich. Mitten in die Drangphase der Hausherren hinein fiel dann allerdings ein Konter der Gäste, den Pálsson nur mit einem Foul auf der Strafraumkante stoppen konnte. Glatzel verwandelte den fälligen Elfer sicher und sorgte für die Vorentscheidung. Im Anschluss daran suchten die Darmstädter lange Zeit vergeblich nach der Lücke in Heidenheims Defensive, um nochmal gefährlich zu werden. Am Ende fand Wurtz sie mit seinem Treffer in der 84. Minute eine Spur zu spät. Während der SVD damit die dritte Niederlage im vierten Spiel kassiert, klopft Heidenheim mit dem dritten Pflichtspielsieg in Folge an die Aufstiegsplätze an.
90
15:21
Spielende
90
15:21
Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft und Herrmann lässt sich unverständlich viel Zeit beim Einwurf...
90
15:20
Gelbe Karte für Tobias Reithmeir (1. FC Heidenheim 1846)
90
15:20
Wittek auf die Tribüne! Nach einer Freistoßflanke von Holland kommt der Ex-Heidenheimer, der erst diesen Winter nach Südhessen wechselte, zum Abschluss, haut den Halbvolley aber nur in die dritte Etage.
90
15:19
Es gibt drei Minuten obendrauf. Gelingt den Lilien hier noch der Ausgleich? Oder machen gar die Brenzstädter im Zuge eines Konters den Deckel drauf?
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
15:17
Schlechtes Timing! Bei Holland blutet die Nase. Der Außenverteidiger sprintet an die Seitenlinie und peitscht seine Kollegen an ihn schnell zu verarzten.
87
15:14
Wieder Wurtz! Die Hausherren schrauben am Ausgleich! Jones hebelt den Ball von links an den langen Pfosten. Dort steigt der Torschütze der Lilien zum Kopfball hoch und nickt die Pille knapp neben das Aluminium.
86
15:14
Erneut sendet der SVD spät ein Lebenszeichen. Werden die letzten Minuten nun doch nochmal spannend. plötzlich ist der sicher geglaubte Sieg der Heidenheimer wieder in Gefahr.
85
15:13
Gelbe Karte für Nikola Dovedan (1. FC Heidenheim 1846)
84
15:11
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Johannes Wurtz
Da ist das 2:1! Wieder wird's nach einer Ecke gefährlich. Von der rechten Seite segelt der Ball an den langen Pfosten. Dort köpft Dursun zunächst ins Getümmel, doch Wurtz steht goldrichtig und haut den Ball an Müller vorbei in die Maschen.
81
15:09
Doppelchance für die Lilien! Geht vielleicht doch nochmal was? Der SVD scheitert doppelt an Heidenheims Schlussmann, erst in Person von Dursun und wenig später nach einer Ecke durch Franke.
80
15:09
Das ist alles zu behäbig, zu vorhersehbar. Darmstadt fällt nichts ein, um den FCH mal etwas in Bedrängnis zu bringen. Bezeichnenderweise landet eine abgefälschte Jones-Flanke von links nur in den Armen von Heidenheim-Keeper Müller.
79
15:06
Der SVD ist bemüht, kommt in dieser Phase aber einfach nicht durch. Heidenheim steht hinten gut organisiert und unternimmt nur noch selten Vorstöße in die Offensive. Das 0:2 scheint aktuell endgültig zu sein.
76
15:04
Auch Darmstadts Coach wechselt zum letzten Mal und zieht gleichzeitig sein letzes offensives Register. Für Tobias Kempe kommt Mittelstürmer Johannes Wurtz in die Partie.
75
15:02
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Johannes Wurtz
75
15:02
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
74
15:02
Dovedan! Das wäre fast das 0:3 gewesen! Heidenheims hängende Spitze wackelt Herrmann auf der linken Seite am Sechzehner aus und drischt die Pille in Richtung langer Pfosten. Am Ende rauscht das Leder knapp am Aluminium vorbei.
73
15:01
Doppelwechsel bei den Gästen: Zweifach-Torschütze Robert Glatzel und Rechtsverteidiger Marnon Busch gehen vom Feld. Stattdessen sind nun Patrick Schmidt und Robert Strauß auf dem Rasen zu finden. Damit ist das Wechselkontingent bei Frank Schmidt erschöpft.
72
15:00
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Patrick Schmidt
72
14:59
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Glatzel
72
14:59
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Strauß
72
14:59
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marnon Busch
71
14:59
Der Gastgeber arbeitet sich mühsam bis in den Sechzehner der Heidenheimer, hat dort aber nicht die nötige Idee, um einen gefährlichen Abschluss zustande zu bringen.
68
14:56
Heidenheims zweitbester Mann geht vom Platz. Robert Andrich holte nicht nur den Elfmeter heraus, sondern bereitete das 0:1 in Halbzeit Eins auch glänzend vor. Für ihn ist nun Vereinsikone und Kapitän Marc Schnatterer mit von der Partie.
67
14:54
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
67
14:54
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Andrich
66
14:54
Die Südhessen beweisen Moral und stecken trotz des zweiten Gegentreffers nicht auf. Aus 25 Metern zieht Jones ab, bleibt mit seinem Abschluss aber an einem Heidenheimer Abwehrbein hängen.
63
14:52
Darmstadts Trainer Dirk Schuster reagiert auf das 0:2, dass genau in die Aufbäumphase des ehemaligen Bundesligisten hinein fällt. Für Christoph Moritz ist nun Marvin Mehlem mit von der Partie.
62
14:50
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
62
14:49
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Christoph Moritz
59
14:47
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:2 durch Robert Glatzel
Der Torschütze aus der ersten Hälfte tritt an und lässt sich die Chance zum Doppelpack nicht nehmen. Glatzel schießt die Kugel sicher rechts unten in die Maschen. Heuer Fernandes segelt nach links.
59
14:47
Gelbe Karte für Victor Pálsson (SV Darmstadt 98)
Victor Pálsson sieht für sein Foul zusätzlich die Gelbe Karte von Schiri Bacher.
59
14:46
Elfmeter für Heidenheim! Und plötzlich gibt's Strafstoß für die Gäste! Darmstadt denkt nach Ballverlust nicht defensiv und wird schlichtweg überrollt. Dovedan steckt den Ball von rechts nach innen, wo Pálsson gegen Andrich zu spät kommt und dem Außenspieler auf der Strafraumkante die Beine wegzieht. Korrekte Entscheidung!
58
14:46
...Der Ball wird von einem Heidenheimer Abwehrspieler auf die linke Seite verlängert, wo sich Dursun gegen einen FCH-Spieler verdribbelt.
57
14:45
Auf rechts nahe des Sechzehnerecks legt sich Kempe das Leder nun zur Freistoßflanke zu Recht...
56
14:43
Der Pass war ausbaufähig. Holland sieht in der Spitze einen unsichtbaren Mitspieler und schickt die Pille ins Nichts. Müller nimmt das Leder dankend auf.
52
14:41
Wieder die Hausherren! Über rechts zieht Heller davon und versucht den verwegenen Schuss aus spitzem Winkel. Müller braucht letztlich nicht einzugreifen, da die Pille nur ins Außennetz rauscht.
51
14:40
Dorsch fasst sich aus der Distanz ein Herz, hämmert den Ball aber nur links neben den Kasten. Auf den Tribünen haben die Darmstädter Fans indes die Leistungssteigerung ihres Teams registriert und peitschen es mit lauten "SVD SVD"-Rufen nach vorne.
49
14:38
Auch wenn diesmal der Konter über Jones aufgrund eines Fehlpasses verpufft, ist im Offensivspiel der Lilien zum Start dieser zweiten Halbzeit viel mehr Zug. Auf der anderen Seite ergeben sich dadurch auch Räume für die Gäste...
47
14:35
Lattenkracher SVD! Die Hausherren kommen mit Dampf aus der Kabine und testen gleich mal die Standfestigkeit von Heidenheims Querbalken. Dursun verschafft sich auf rechts wenige Meter vor dem Sechzehner Platz und zieht kraftvoll ab. Noch leicht abgefälscht kracht das Leder an die Latte und springt zurück ins Feld.
46
14:34
Weiter geht's am Bölle! Schiri Bacher gibt die Kugel wieder frei und eröffnet den zweiten Durchgang, zu der bei Darmstadt Joevin Jones für den unauffälligen Sören Bertram kommt.
46
14:33
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Joevin Jones
46
14:33
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Sören Bertram
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:25
Halbzeitfazit:
Der SV Darmstadt 98 läuft gegen den 1. FC Heidenheim zur Pause wieder einmal einem Rückstand hinterher und liegt nach 45 Minuten 0:1 zurück. Die Lilien begannen mutig, blieben aber fast über die gesamte erste Hälfte zu harmlos vor dem gegnerischen Tor. Einzig in Minute 16 hatte Tobias Kempe eine echte Möglichkeit auf die Führung. Ganz anders die Gäste aus Süddeutschland: Der Leverkusener Pokal-Schreck stellte seine gute Form in dieser ersten Hälfte wieder einmal unter Beweis und erspielte sich gleich mehrere Hochkaräter. Während Dovedan (9.) und Glatzel (33.) zunächst noch scheiterten, machte es letzterer eine Minute nach seiner ersten Topgelegenheit besser und traf nach einem mustergültigen Konter über Andrich zur 0:1-Führung. Wenig später bot sich für Thomalla gar noch die Chance zum schnellen Doppelschlag. Heuer Fernandes verhinderte Schlimmeres. Zur Pause stehen die Brenzstädter damit auf dem vierten Tabellenplatz und schnüffeln an den Aufstiegsplätzen. Darmstadt dagegen droht im zehnten Spiel die neunte Partie ohne Sieg.
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
14:15
Betram hebelt einen Eckstoß von der linken Seite ins Zentrum. Dort schraubt sich Franke in die Höhe und köpft das Leder in Richtung rechtes oberes Kreuzeck. Der Ball dreht sich nur aufs Tordach.
41
14:12
Nix zu sehen von echter Gegenwehr, stattdessen wieder die Gäste! Thomalla kommt nach Vorarbeit von Glatzel zum Abschluss im Sechzehner, findet jedoch im kurzen rechten Eck seinen Meister in SVD-Schlussmann Heuer Fernandes.
38
14:09
Aus Sicht der Lilien muss die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster nun gegenhalten. Die Südhessen konnten sich bis auf die Chance von Kempe in der 16. Minute keine wirklich gefährliche Offensivaktion herausspielen. Es fehlt die Durchschlagskraft.
35
14:04
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Robert Glatzel
Es war eine Frage der Zeit! Der FCH belohnt sich für seine zunehmenden Offensivbemühungen in den letzten Minuten und erzielt die Führung. Die Lilien leiten den Konter der Gäste mit einem Fehlpass in der gegnerischen Hälfte ein und laufen anschließend nur hinterher. Andrich zieht über links davon, legt den Ball durch die Beine von Franke quer ins Zentrum, wo erneut Glatzel angerauscht kommt und per Picke rechts unten in die Maschen trifft.
33
14:02
Das muss das 0:1! Busch setzt sich auf der rechten Seite durch und befördert die Pille per Flanke in den Fünfer. Dort läuft Glatzel pünktlich ein, setzt das Leder mit der Rübe aber knapp neben den linken Außenpfosten.
30
14:02
Gespräch unter Männern! Dovedan checkt Franke am Rande des gegnerischen Sechzehners um und sorgt für ein überkochendes Gemüt beim Darmstädter. Das kurze Gerangel danach beendet Schiri Bacher mit der nötigen Ruhe und ohne das Zeigen einer Gelben Karte.
27
13:59
Ein schönes Direktspiel der Lilien wird an der rechten Seitenlinie von Heidenheims Youngster Tobias Reithmeir unterbunden. Der FCH macht in der Defensive weiterhin einen sehr guten Eindruck und bietet kaum Lücken, in die die SVD-Offensive hineinstoßen könnte.
24
13:54
Inzwischen übernimmt der FCH hier mehr und mehr die Spielführung und drängt die Lilien in die Defensive. Es bleibt indes der Eindruck: Sobald Heidenheim zum Abschluss kommt, wird es auch gefährlich.
22
13:52
Nächste gute Gelegenheit für die Brenzstädter! Theuerkauf steckt den Ball von links flach nach innen durch, wo Wittek noch soeben vor Dovedan am Ball ist.
19
13:50
...Die Pille rauscht mit viel Effet an den langen Pfosten, wo Darmstadts Hintermannschaft nur mit Müh und Not einen weiteren Gegner-Kopfball verhindern kann.
18
13:49
Auf der Gegenseite legt sich Andrich das Leder zum Freistoß von der linken Seite zu Recht. Der Außenspieler der Gäste hat im Kopfballduell bereits einen leichten Cut erlitten und ist um den Haaransatz blutverschmiert. Den Standard bringt er trotzdem gefährlich...
16
13:45
Kempe! Kaum gescholten schon schnüffeln die Lilien hier am Führungstreffer. Kempe kommt auf rechts im Sechzehner frei zum Abschluss und drischt die Pille auf den Heidenheimer Kasten. Beermann rutscht per Grätsche noch dazwischen und fälscht den Ball für Schlussmann Kevin Müller gefährlich ab. Der Keeper der Gäste schließt sich jedoch seinem Gegenüber Heuer Fernandes an und pariert ebenfalls mit starkem Ein-Hand-Reflex. Topchancen 1:1!
14
13:45
Nach einer knappen Viertelstunde zeigen sich die Qualitäten und unterschiedlichen Fomkurven beider Mannschaften. Darmstadt versteckt sich nicht, spielt ebenfalls mutig nach vorne, bleibt bislang aber harmlos. Die Gäste hingegen werden mit nahezu jedem Abschluss brandgefährlich.
11
13:41
Nächste Chance für die Brenzstädter! Nach der anschließenden Ecke von der linken Seite steht Beermann in der Mitte blank und köpft das Spielgerät per Aufsetzer knapp über den Querbalken.
9
13:39
Heuer Fernandes überragend! Die Partie hat ihren ersten Hochkaräter gesehen. Über links stürmt Heidenheim in Person von Theuerkauf nach vorne. Der Allrounder der Gäste spielt den Querpass ins Zentrum, wo die Pille zu Dovedan flippert. Der Zehner fackelt nicht lange und zwingt Darmstadts Schlussmann aus wenigen Metern zu einer Glanzparade links oben im Eck.
7
13:37
Heller dreht auf! Der Rechtsaussen der Gastgeber nimmt über seine angestammte Seite Fahrt auf und bringt das Spielgerät flach nach innen. Dort klärt Beermann per Grätsche.
5
13:36
Das Duell in der Hinrunde zwischen den beiden Teams endete 1:0 für die Südhessen. Während der SVD im Zuge dessen zum letzten Mal ohne Gegentor blieb, war es für die Heidenheimer das letzte Spiel ohne eigenen Treffer.
3
13:33
Ab in die andere Richtung! Vor dem Lilien-Kasten lässt Reithmeir einen ersten zaghaften Schuss ab und setzt die Pille vom linken Sechzehnereck rechts am langen Pfosten vorbei.
2
13:32
Nur 60 Sekunden braucht's zum ersten Aufreger. Busch lässt den Ball am Sechzehner riskant für seinen eigenen Keeper durch, der böse mit dem anlaufenden Dursun zusammenprallt. Die Pille hat Heidenheims Keeper trotzdem sicher.
1
13:31
Und damit rein in diese Partie! Der junge Schiedsrichter Bacher gibt die Kugel frei und eröffnet die Begegnung zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem 1. FC Heidenheim.
1
13:30
Spielbeginn
13:29
Die Mannschaften kommen auf den Rasen! Die Fans im Merck-Stadion am Böllenfalltor stimmen die Lilien-Hymne an und skandieren "Die Sonne scheint". Mit Blick auf das Wetter stimmt das nicht so ganz. Nieselregen und kalte Temperaturen sorgen für ungemütliche Bedingungen in Darmstadt.
13:19
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Michael Bacher. Der 27-jährige aus Amerang in Oberbayern pfeift seit dieser Saison in Deutschlands 2. Liga und kommt heute zu seinem fünften Einsatz. Als Unterstützung stehen ihm seine beiden Assistenten Tobias Fritsch und Johannes Huber zur Seite.
13:15
Auch bei den Hausherren gibt es vier Wechsel zu vermelden. Statt Immanuel Höhn, Yannick Stark, Marvin Mehlem und Joevin Jones dürfen heute Mathias Wittek, Christoph Moritz, Tobias Kempe und Sören Bertram von Beginn an ran. Systemtechnisch belässt Trainer Dirk Schuster mit einem 4-5-1 mit Serdar Dursun als einziger Spitze alles beim Alten.
13:15
Personell nimmt Heidenheims Coach vier Veränderungen im Vergleich zum Pokalerfolg gegen Leverkusen vor. Für die angeschlagenen Maurice Multhaup (umgeknickt im Training), Arne Feick (Muskuläre Beschwerden) und Patrick Mainka (fehlt krankheitsbedingt) rücken Robert Andrich, Tobias Reithmeir und Timo Beermann neu in die Startelf. Zudem übernimmt Denis Thomalla für Maximilian Thiel auf der linken offensiven Außenbahn.
13:03
Trainer Frank Schmidt tritt nach dem zusätzlichen Ansporn durch den Pokal-Erfolg trotzdem erstmal auf die Bremse: "Wir sind alle lang genug dabei, um zu wissen, dass wir den Moment kurz genießen dürfen, dass es danach aber wieder darum geht, sich auf die nächste Partie vorzubereiten. Das Pokalspiel ist schon wieder Geschichte, jetzt beschäftigen wir uns mit der Gegenwart. Wenn man was holen will in Darmstadt, sollte man nicht so viel träumen, sondern sich mit dem Spiel auseinandersetzen."
13:03
Seit über zehn Jahren steht der gebürtige Heidenheimer inzwischen an der Seitenlinie für seinen Heimatverein. Der größte Erfolg war dabei 2014 der Aufstieg in die zweite Liga. Aktuell scheint auch der nächste Schritt ins deutsche Fußball-Oberhaus kein Wunschtraum mehr zu sein. Mit einem Sieg gegen den SVD würden die Brenzstädter nicht nur auf Platz vier springen, sondern wären auch auf drei Zähler auf Tabellenführer Hamburg heran. Sollte die steile Formkurve anhalten, scheint alles möglich zu sein.
12:49
Gegen die formstarken Heidenheimer fordert Darmstadts Coach von seinem Team nun eine Leistungssteigerung, vertraut gleichermaßen aber auch auf die heimische Kulisse: "Das ist ein ordentliches Brett, was wir zu bohren haben. Wir müssen alles aufbieten. Mit der Unterstützung unserer Fans wird etwas möglich sein. Unser Ziel werden die drei Punkte sein." Mit dem FCH trifft Schuster auf einen Gegner-Dauerbrenner in seiner Zeit als Trainer. Kein anderes Team stand ihm so oft gegenüber wie die Süddeutschen. Bei allen acht Partien wurde der FCH von Trainer Frank Schmidt gecoacht.
12:49
Für den SV Darmstadt würde eine weitere Niederlage dagegen bedeuten, dass die Rote Linie langsam aber sicher gefährlich nahe kommt. Mit 22 Zählern haben die Lilien aktuell noch fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Mit nur einem Sieg aus den letzten acht Partien deutet der Trend allerdings deutlich nach unten. Hatte man nach dem 2:1-Erfolg gegen Aufstiegskandidat St. Pauli noch auf eine Trendwende gehofft, wurde man am vergangenen Wochenende gegen den MSV gleich wieder enttäuscht.
12:37
Mit Blick auf die Tabelle trifft heute der Vierzehnte (22 Punkte) auf den Sechsten (34 Punkte). Während die Lilien am vergangenen Wochenende eine bittere 2:3-Pleite gegen Kellerkind Duisburg hinnehmen mussten und damit weiter in der Formkrise stecken, ist beim 1. FC Heidenheim Party angesagt. Die Süddeutschen sind in der Liga nicht nur seit sechs Spielen ungeschlagen, sondern sorgten auch unter der Woche im Pokal mit ihrem 2:1-Achtelfinalsieg gegen Bundesligist Bayer Leverkusen für Aufsehen. Mit einem weiteren Dreier heute könnte sich der FCH in der Liga bis auf Rang vier nach oben katapultieren und damit an die Aufstiegsplätze anklopfen.
12:37
Ein herzliches Willkommen zum Fußball-Sonntag an diesem 21. Spieltag in der 2. Bundesliga. Ab 13:30 Uhr empfängt der SV Darmstadt 98 Pokalschreck Heidenheim vor heimischer Kulisse. Wir freuen uns auf eine spannende Partie!

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000