0 °C
Funke Medien NRW
33. Spieltag
06.05.2018 15:30
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
0:0
Dynamo Dresden
Dresden
0:0
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
15.000
Schiedsrichter
Frank Willenborg

Liveticker

90
17:27
Fazit:
Schluss in Aue, der FC Erzgebirge und Dynamo Dresden trennen sich im Sachsenderby 0:0. Nach dem zumindest teilweise unterhaltsamen ersten Durchgang hatte die Partie in Hälfte Zwei kaum noch etwas zu bieten. Lange Zeit lebte das Spiel von der Möglichkeit, dass ein Treffer fällt. Verdientermaßen gibt es keinen Sieger, auch ein Tor wäre nicht angemessen gewesen. Keins der beiden Teams war dafür zwingend genug. Erst in den letzten Minuten hatten die Veilchen nochmal zwei Gelegenheiten, Schwäbe war aber jeweils auf dem Posten. Dank der Ergebnisse auf den anderen Plätzen ist aber Spannung pur für den letzten Spieltag vorprogrammiert. Aue verweilt momentan auf Rang 15 und hat nur einen Punkt auf Braunschweig (Platz 17) und Fürth (Platz 16) Vorsprung. Am kommenden Wochenende geht es dann in Darmstadt ums nackte Überleben. Dresden dagegen ist je zwei Punkte vor den anderen Mannschaften platziert und steht auf Position 13. Auch die Landeshauptstädter können also noch absteigen. Gegen Union Berlin soll vor eigenem Publikum genau das verhindert werden.
90
17:22
Spielende
90
17:21
Schwäbe verhindert das 0:1! Munsy tankt sich am linken Flügel klasse durch gegen Kreuzer und flankt in die Mitte. Dort kann Franke zunächst abwehren, doch aus dem Rückraum hält Nazarov aus 20 Metern zentraler Position drauf. Schwäbe lenkt das Leder zur Ecke. Im Anschluss an diese segelt Flanke um Flanke in den Dresdner Sechzehner. Zum Kopfball kommt aber niemand.
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
17:20
Mlapa taucht nach einem langen Zuspiel frei im Strafraum auf. Blöderweise für ihn ist der Pass etwas zu weit. So ist Männel vor dem Einwechselspieler an der Kugel.
88
17:17
Beide Trainer tauschen zum letzten Mal: Drews bringt Routinier Bunjaku für Fandrich. Auf der anderen Seite nimmt Neuhaus Koné runter und schickt Röser aufs Feld.
88
17:17
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Lucas Röser
88
17:17
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Moussa Koné
87
17:16
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Albert Bunjaku
87
17:16
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Clemens Fandrich
85
17:14
Gelbe Karte für Peniel Mlapa (Dynamo Dresden)
Mlapa grätscht mit vollem Risiko seitlich in seinen Gegenspieler. Völlig korrekt entschieden.
84
17:14
Gelbe Karte für Clemens Fandrich (Erzgebirge Aue)
Fandrich hakt im Mittelfeld nach und sieht Gelb.
84
17:13
Es geht in die absolute Schlussphase. Es scheint, als ob sich beide Mannschaften noch einmal ein wenig aufraffen. Gelingt hier tatsächlich noch jemandem ein Tor?
81
17:11
Ein Zufallsprodukt ist die beste Offensivaktion der Auer nach dem Pausentee! Nazarov will die Kugel wohl in Richtung Zentrum chippen. Seine Flanke aus dem rechten Halbfeld senkt sich aber tückisch aufs lange Eck, wo Schwäbe noch eine Hand drankriegt. So klatscht die Kirsche aufs Lattenkreuz und ins Aus. Nach der Ecke kommt Rapp aus sechs Metern am ersten Pfosten zum Kopfball, nickt die Murmel aber ein Stockwerk drüber.
80
17:09
In der Tat: Munsy ersetzt den blass gebliebenen Bertram.
80
17:09
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Ridge Munsy
80
17:09
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Sören Bertram
79
17:09
Drews erhöht demnächst das Risiko. Stürmer Munsy ist bereit für seine Einwechslung. Wird es positionsgetreu?
77
17:07
Nach einem horrenden Pass im Mittelkreis von Fandrich in die Füße von Benatelli senst Kalig den Dresdner von hinten um. Schiri Willenborg drückt mehr als zwei Augen zu und verweist den gelbverwarnten Defensivspieler nicht des Feldes. Das war glasklar Gelb.
75
17:05
Dynamo stellt fast auf 1:0! Nach einem Freistoß von Kreuzer aus dem rechten Halbfeld steigt Ballas am höchsten. Der Abwehrmann köpft aus zehn Metern Cacutalua an, von dem rast das Leder knapp über die Querlatte. Die Ecke bringt zwar nichts ein, aber dennoch: Solche Szenen braucht die Partie!
74
17:03
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolai Rapp
74
17:03
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Sebastian Hertner
72
17:01
Neuhaus tauscht zum zweiten Mal: Duljević geht nach wenig auffälliger Leistung. Dafür kommt mit Horvath ein ballsicherer Akteur.
72
17:00
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Sascha Horvath
72
17:00
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Haris Duljević
70
17:00
...Die Ostsachsen bekommen das Spielgerät aber mühelos geklärt. Obwohl die SGD unter der Woche Standards trainiert haben, gibt in dieser Hinsicht wenig Erzählenswertes.
69
16:59
Dresden erkämpft sich nach längerer Zeit mal wieder eine Ecke von Links...
66
16:56
Jetzt passiert endlich wieder was! Von Rechts segelt eine Kreuzer-Flanke an den Elfmeterpunkt. Testroet steigt zum Fallrückzieher hoch, trifft die Kirsche aber nicht. Beim Versuch zu klären hat Hertner Glück, dass ihm der Ball nicht zu weit vom Schienbein verspringt. Das hätte auch nach hinten losgehen können.
65
16:54
Auch der FCE zeigt sich mal wieder. Nazarov probiert sich aus 27 Metern zentraler Position. Sein Schuss rauscht aber mehrere Etagen drüber.
64
16:54
Ein Abschluss! Nach einem abgewehrten Freistoß erhält Ballas auf der rechten Außenbahn die Kugel. Er scheint eine Flanke anvisiert zu haben, dreht sie aber mit Drall nach Innen hinter den Kasten. Gefährlich war es nicht.
64
16:53
Ein weiterer Treffer ist in Fürth gefallen. Die Kleeblätter haben gegen Duisburg den Ausgleich kassiert. Somit wären die Veilchen aus den Abstiegsrängen raus. Auf der anderen Seite könnte Dresden sich mit einem Sieg direkt retten.
61
16:50
Interessanter ist es auf den anderen Plätzen. Vor einigen Minuten ist der FC Ingolstadt bei Eintracht Braunschweig in Front gegangen. Bedeutet: Die Löwen sind jetzt auf Platz 17 und würden direkt absteigen. Aue rutscht eine Position nach oben und wäre in der Relegation.
59
16:48
Mlapa räumt am Flügel Hertner ab. Freistoß ist richtig, aber es zeigt: Von der Intensität in den Zweikämpfen sehen wir hier ein gutes Niveau. Nur im Offensivspiel krankt es.
56
16:46
Was sind denn das für Flanken heute? Nazarov setzt sich auf der linken Seite erst super durch, um dann viel zu weit ins andere Seitenaus hereinzugeben. Dabei scheint besonders über die Flügel bei beiden Defensiven etwas zu gehen.
54
16:43
Bezeichnend: Duljević tritt eine Ecke von Links hoch und weit an die gegenüberliegende Eckfahne. Kein Spieler hätte da jemals rankommen können. Weiter geht es mit Abstoß.
52
16:42
Wer hätte das gedacht? Der Start in Hälfte Zwei ist tendenziell ereignislos. Sicherlich haben beide Coaches ihren Teams mehr Mut auf den Weg geben wollen. Bislang trägt das aber noch keine Früchte.
49
16:39
Nicht schlecht der Versuch! Kreuzer wird an der rechten Seitenlinie angespielt und sieht, dass Mlapa in der Box ist. Sofort bedient er den bulligen Angreifer, der es aus ganz spitzem Winkel direkt probiert. Der Ball fliegt ans Außennetz. Männel wäre aber auch da gewesen.
48
16:37
Kurz vor der Halbzeit ist übrigens auch Greuther Fürth gegen den MSV Duisburg in Führung gegangen. Für die Veilchen bedeutet das: Sie sind 17. Ein hochspannendes Saisonfinale ist sowieso sicher, denn dann müssen sie in Darmstadt ran.
46
16:34
Ohne weitere personelle Veränderungen geht es weiter.
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Keine Tore im Sachsenderby zur Pause: Zwischen Aue und Dresden steht es 0:0. Es handelt sich hierbei um ein nicht allzu temporeiches Spiel, in dem die Hausherren ein minimales Chancenplus hatte. Während die Anfangsphase von viel Taktik geprägt war, wurden beide Mannschaften zwischen der zehnten und 30. Minute mutiger und hatten Gelegenheiten. Danach verflachte das Geschehen aber wieder. Insgesamt ist die Partie kampfbetont und in den Zweikämpfen intensiv. Das meiste spielt sich aber zwischen den Strafräumen ab. Für Durchgang Zwei ist noch Luft nach oben. Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:15
Gelbe Karte für Niklas Kreuzer (Dynamo Dresden)
Kreuzer geht mit der Schulter zu robust in Köpke rein. Gelb ist vertretbar.
44
16:14
Aue setzt sich am gegnerischen Sechzehner etwas fest. Weil Dynamo aber sehr kompakt steht, kommt nichtmal eine Flanke durch. Es wird wohl mit 0:0 in die Kabinen gehen.
42
16:12
Das zwischenzeitliche Hoch mit Möglichkeiten für beide Klubs ist komplett abgeflaut. Chancen gibt es aktuell gar nicht. Der Abstiegskampf ist eben nicht für Schönspielerei bekannt.
40
16:10
Früher Wechsel von Neuhaus: Der 58-Jährige nimmt den Gelb-Rot-gefährdeten Berko runter und bringt dafür Mlapa.
40
16:09
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Peniel Mlapa
40
16:09
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Erich Berko
39
16:09
Nach einem Luftzweikamp zwischen Koné und Fandrich bleibt der Dynamo-Akteur etwas länger liegen. Eine kurze Behandlungspause später kann er dann aber weitermachen.
37
16:07
Noch sind ruhende Bälle kein Thema. Von der rechten Außenbahn hat Tiffert eigentlich eine gute Gelegenheit für eine Freistoßflanke. Zwei Mal darf er sich an einer Hereingabe probieren, doch gefährlich wirds nicht.
34
16:04
Jetzt ist die Begegnung wieder etwas unansehnlicher geworden. Vieles spielt sich im Mittelfeld ab, in die Box geht es auf beiden Seiten selten. Zehn Minuten haben die Teams noch Zeit in dieser Halbzeit.
31
16:00
Duljević zieht vom linken Strafraumeck in die Mitte und hält aus 23 Metern einfach mal drauf. Das Rollerchen trudelt aber in Männels Arme.
30
16:00
Im Parallelspiel zwischen Regensburg und Darmstadt ist etwas Spannendes passiert! Die Lilien sind in Führung gegangen - mit Folgen für die Erzgebirgler. Die nämlich belegen nach dem derzeitigen Stand den Relegationsplatz 16.
28
15:57
Inzwischen hat sich das Match merklich verbessert. Dresden ist um Dominanz bemüht und kommt ab und an auch in die gefährlichen Räume. Auf der anderen Seite sind die Veilchen auf Umschaltmomente bedacht, die sich auch immer wieder ergeben.
26
15:57
Nazarov mit der guten Chance! Bertram tankt sich im Duell mit Kreuzer auf der linken Offensivseite gut durch. Seine Flanke an den ersten Pfosten findet acht Meter vor dem Tor Nazarov. Der 28-Jährige schließt direkt ab. Dabei erzittert aber nur das Außennetz.
23
15:54
Jetzt auch mal die SGD: Duljević setzt sich am linken Flügel klasse gegen zwei Gegenspieler durch und flankt auf die andere Seite des Strafraums. Dort steht Berko völlig blank und nimmt das Leder volley. Dabei trifft er es aber nicht richtig und befördert es unkontrolliert in die Wolken.
22
15:53
Der FCE schaltet schnell um! Einen gefährlichen Querpass im Mittelfeld fängt Köpke vor der aufgerückten Dresdner Abwehr ab. So zieht er in Richtung Sechzehner und bedient unter Bedrängnis den Rechts mitgelaufenen Bertram. Dem misslingt aber die Ballannahme. Sein Schuss aus 14 Metern und spitzem Winkel landet harmlos in Schwäbes Armen.
19
15:49
Gelbe Karte für Erich Berko (Dynamo Dresden)
Berko rennt in Tiffert hinein, der etwas mehr aus der Situation macht als nötig. Gelb ist kleinlich.
18
15:48
Nach Balleroberung am Anstoßkreis schickt Fandrich den Kollegen Bertram ganz fix in die Spitze. Der Angreifer ist aber etwas zu früh gestartet. Sonst hätte er wohl frei auf Schwäbe zulaufen können.
16
15:47
Gelbe Karte für Fabian Kalig (Erzgebirge Aue)
Auf der Gegenseite foult Kalig taktisch. Gelb ist korrekt. Es ist seine zehnte, damit fehlt er nächste Woche.
16
15:47
Nächster guter Abschluss! Vor dem eigenen Sechzehnmeterraum hat Dresden eigentlich die Pille sicher. Benatelli legt sie sich aber zu weit vor während er parallel zum Strafraum läuft. Rizzuto wirft sich in seinen Befreiungsschlag, der in Richtung Tor saust. Der weit rechts postierte Schwäbe fängt ihn dann aber sicher ab. Wäre die Murmel weiter nach Links geflogen, hätte es was geben können.
14
15:44
Dynamo hat einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Hartmann chippt das Rund in die Mitte, doch weil Aue enorm hoch verteidigt, kommt keine Gefahr auf. Standards könnten heute aber eine gewichtige Rolle einnehmen.
13
15:43
Wenn es etwas Nennenswertes gibt, dann bislang von den Hausherren. Die SGD ist noch nicht so richtig drin im Spiel. Das sollte sich bald ändern, sonst könnte am Ende der nächste Dämpfer stehen.
10
15:41
Und dann wirds doch gefährlich! Köpke wird zentral 20 Meter vor dem Kasten bedient und hebt die Kugel hoch an den rechten Pfosten. Fandrich will sie sich erlaufen, doch Schwäbe stellt sich in den Weg. Der Schlussmann geht im Zweikampf aber zu Boden, ein Foul wurde zu Recht nicht gepfiffen. Fandrich läuft bis zur Torauslinie weiter, bringt den Ball aber nur ans Außennetz.
9
15:39
Schon etwa zehn Zeigerumdrehungen sind von der Uhr - und wirklich viel sehen wir hier nicht. Aber davon war vor der Partie auch nicht auszugehen. Beide Mannschaften sind nicht für ihre Torgefährlichkeit bekannt.
6
15:35
Cacutalua wird auf der linken Außenbahn gut von Ballas angespielt und setzt sich prima gegen Hartmann durch. Seine flache Hereingabe an den Fünfmeterraum findet Köpke in der Mitte aber nicht.
3
15:33
Dresden agiert in den ersten Minuten etwas offensiver. Zählbares ist zwar noch nicht dabei herausgekommen. Aber die Anteile sind erstmal klar.
1
15:30
Das Bällchen rollt.
1
15:30
Spielbeginn
15:21
Mit der Leitung dieses Derbys ist Frank Willenborg betraut. Er kommt zu seinem sechsten Einsatz in der diesjährigen Zweitligasaison. Eine Partie mit diesen beiden Kontrahenten pfiff er 2017/2018 noch nicht. Seine ihn unterstützenden Linienrichter sind Markus Häcker und Michael Emmer.
15:14
Statistisch betrachtet deutet vieles auf einen Dresdner Erfolg hin. In den bisherigen 94 Pflichtdduellen gingen sie 41 Mal als Sieger vom Platz bei 26 Punkteteilungen und 27 Auer Jubelarien. Die Gäste sind gegen den heutigen Gegner seit gut eineinhalb Jahren ungeschlagen (2016/2017 gab es daheim ein 0:3). Das Hinspiel gewannen sie deutlich mit 4:0.
15:09
Sein Pendant Uwe Neuhaus gibt sich pragmatisch. Es bringe nicht, “vorher viel zu quatschen. Wir müssen auf dem Platz zeigen, was in uns steckt“. Wie viel Druck auf seiner Elf lastet, weiß der 58-Jährige. “Wir haben es aber nach wie vor selbst in der Hand und wissen um die Bedeutung dieses Spiels. Es gilt, die Nerven im Zaum zu behalten, auch, wenn es ein Derby ist. Man kann nicht Wildwest spielen, sondern muss das, was man sich vorgenommen hat, eins zu eins umsetzen“. Leichter gesagt als getan – deshalb habe er sein Team auf alle Eventualitäten eingestellt.
15:03
Hannes Drews, seines Zeichens Coach der Gastgeber, will an die Auftritte vor der Pleitenserie anknüpfen. “Wir müssen da weiter machen, wo wir damals aufgehört haben. Wir standen kompakt, haben fußballerisch tolle Spiele abgeliefert, auswärts wie zuhause. Daran müssen wir uns erinnern. Dann bin ich sehr zuversichtlich, dass wir gewinnen“. Mit Blick auf die Brisanz des Derby meint der 36-Jährige: “Es wäre besser, wenn es nur wegen des Derbys aufregend wäre. So geht es für beide Mannschaften aber noch um sehr viel“.
14:57
Zu Gute kommt Dynamo, dass es in der Fremde antreten darf. Während die Landeshauptstädter nämlich das zweitschlechteste Heimteam sind, stehen sie in der Auswärtstabelle auf einem beachtlichen siebten Rang. Sechs Erfolge und drei Unentschieden bedeuten 21 Punkte, die auf gegnerischem Platz geholt wurden. Andererseits wird sich auch Aue über diese Konstellation freuen. Die Ostsachsen feierten vor eigenem Publikum sieben Siege, errangen insgesamt 25 Zähler hier. Ausgeglichener könnten die Vorzeichen vor dieser Begegnung kaum sein.
14:54
Auf der anderen Seite ist die Spielzeit bei der SGD ein einziges Auf und Ab. Nach zwei Remis gegen Nürnberg und Braunschweig folgten abwechselnd zwei Niederlagen und ein Sieg. Der Tabellenfünfte der Vorsaison kommt damit natürlich nicht wirklich weg aus dem Keller. Ein Dreier im Erzgebirge muss dringend her.
14:49
Schauen wir uns die Situationen der zwei Vereine genauer an. Der FCE war lange Zeit sehr gut unterwegs, vom 23. bis zum 29 Spieltag wurden 15 Zähler eingefahren. Dagegen gingen die letzten drei Partien gegen Bielefeld, Duisburg und Bochum allesamt verloren. Statt einer vorzeitigen Rettung ist nun also weiter Existenzkampf im deutschen Unterhaus angesagt.
14:43
In Liga Zwei geht es so eng zu wie noch nie. Die achtplatzierten Sandhäuser sind mit 42 Zählern gerade mal vier Punkte vom Relegationsrang 16 entfernt, einen mehr als auf einen direkten Abstiegsplatz. Das zeigt: Kaum ein Klub ist bislang durch. Mittendrin sind dabei auch Aue (Position 15, 39 Punkte) und Dresden (Position Zwölf, 40 Punkte). Bei einem Sieg und gleichzeitigen Pleiten von Fürth (zuhause gegen Duisburg) und Darmstadt (in Regensburg) können beide Mannschaften direkt drin bleiben.
14:34
Hallo und herzlich willkommen zur vorletzten Runde in der 2. Bundesliga! Auf uns warten heute einige hochspannende Duell – so auch der Abstiegskracher und zugleich das Sachsenderby zwischen Erzgebirge Aue und Dynamo Dresden! Kann eines der beiden Teams einen unglaublich wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen? Um 15:30 Uhr geht es los.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
04.03.1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
16.500

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066