0 °C
Funke Medien NRW
2. Spieltag
06.08.2017 13:30
Beendet
Regensburg
Jahn Regensburg
0:1
1. FC Nürnberg
Nürnberg
0:0
  • Kevin Möhwald
    Möhwald
    78.
    Rechtsschuss
Stadion
Continental Arena
Zuschauer
15.000
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90
15:21
Fazit:
Nürnberg gelingt mit sechs Punkten ein Traumstart in die Saison und grüßt daher von der Tabellenspitze. Das Spiel heute war über weite Strecken aber spielerisch mau und kam geprägt von viel Kampf sehr zerstückelt daher. So machte dann am Ende eben auch die eine Chance und das eine Tor den Unterschied, ein 0:0 wäre im Prinzip auch kein falsches Ergebnis gewesen. So bleibt unterm Strich für Regensburg viel Aufwand und wenig Ertrag hängen und der Aufsteiger wartete noch auf den ersten Zweitligapunkt. Zwar konnte man erneut lange Zeit gut mithalten, letztlich fehlte es aber vor allem an der offensiven Durchschlagskraft. Das war es von hier aus, einen schönen Tag noch!
90
15:21
Spielende
90
15:21
Und dann bekommen die Hausherren doch noch die Chance! Erst steht sich Regenburg im Strafraum selbst im Weg, danach rutscht am langen Pfosten Sargis Adamyan knapp an einer Flanke vorbei. Danach ist die Partie beendet!
90
15:19
Nürnberg macht das jetzt clever und hält den Gegner vom Strafraum weg.
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
120 Sekunden verbleiben und die Fans kommen noch einmal!
88
15:16
Michael Köllner nimmt seinen letzten Wechsel vor und der Tscheche soll nun nur noch das Ergebnis sichern.
87
15:15
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Ondřej Petrák
87
15:15
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Kerk
86
15:14
Gelbe Karte für Marco Grüttner (Jahn Regensburg)
Mittlerweile bricht sich in einigen Aktionen auch der Frust Bahn. Hier steigt der Kapitän im Mittelfeld überhart ein und wird verwarnt.
84
15:14
Auch der Deutsch-Amerikaner muss in der folge weichen, der heute oft unglücklich aussah und viele Chancen vertändelte.
84
15:13
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Markus Palionis
84
15:13
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
82
15:13
Bei dem Sturmlauf soll nun Jonas Nietfeld helfen, der sich wohl jetzt einfach vorne einsortiert.
81
15:12
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jonas Nietfeld
81
15:12
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Joshua Mees
79
15:07
Der schönste Angriff der Partie wird damit auch gleich mit dem Tor gekrönt. Jetzt wird es schwer für den Jahn, der nun alles nach vorne werfen muss.
78
15:05
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Kevin Möhwald
Das Tor fällt dann auf der Gegenseite! Enrico Valentini geht bis zur Grundlinie und flankt flach in die Mitte. Ein Nürnberger lässt klug passieren und von der Sechzehnergrenze vollendet Möhwald passgenau in die linke Ecke.
77
15:05
Benedikt Saller fügt sich hier gleich mal gut ein, setzt sich rechts durch und flankt gefährlich flach an den Fünfer. Regensburg passt auf und klärt.
76
15:05
Langsam wird es ein wenig nervig: Zum x-ten Mal reklamieren die Akteure ein Handspiel im Strafraum. Offenbar ist das das Mittel zu Wahl, weil man spielerisch hier nicht über die Kreisliga hinaus kommt. Auch hier bleibt Osmers völlig unbeeindruckt und eventuell muss der Unparteiische für diesen Schwachsinn mal gelbe Karten verteilen, damit das mal aufhört.
76
15:04
Der Jahn besetzt eine Außenposition mit Saller neu. Mal schauen, ob da auf rechts dann mehr geht.
75
15:03
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Saller
75
15:03
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Nachreiner
72
15:00
Michael Köllner bringt für die letzten 20 Minuten einen frischen Mann in der Sturmspitze. Der Schwede war im Zentrum bemüht, es fehlte aber oft auch ein wenig das Glück.
72
14:59
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Cedric Teuchert
72
14:59
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mikael Ishak
70
14:58
Gelbe Karte für Alexander Nandzik (Jahn Regensburg)
Der Defensive hatte sich da offenbar auch zu laut aufgeregt und wird im Nachgang verwarnt.
70
14:58
Zu billig: Jann George vertändelt mal wieder eine potentiell gute Szene, rennt auf den Gegenspieler auf und will einen Strafstoß. Von wegen...
68
14:56
Gelbe Karte für Mikael Ishak (1. FC Nürnberg)
Nächstes taktische Foul, nächste Verwarnung.
68
14:56
Beim bisherigen Verlauf dürfte klar sein, dass mutmaßlich der erste Treffer schon der goldene sein könnte. Nur wo der herkommen soll, ist weiterhin nicht ganz klar.
67
14:55
Die resultierende Standard aus dem Halbfeld kann nicht überzeugen. Am Ende gibt es Offensivfoul und es geht in die andere Richtung weiter.
66
14:54
Gelbe Karte für Eduard Löwen (1. FC Nürnberg)
In einer sehr fairen Partie sieht Löwen den ersten Karton für ein taktisches Foul.
63
14:54
Wie schon im ersten Durchgang wird viel Potential durch Hektik verschenkt. Beide Teams versuchen es zu oft mit dem Kopf durch die Wand und das geht gegen die guten Defensivreihen selten gut.
61
14:49
Erneut fehlen Mikael Ishak entscheidende Zentimeter, um einen Kopfball entscheidend zudrücken. Nürnberg wird aber in dieser Phase immer überlegener.
60
14:48
Auch auf der Gegenseite wird es hektisch. Gleich mehrfach tankt sich Regensburg zum Torschuss durch, aber man kommt nicht recht durch. Zwischendurch wird zudem Hand reklamiert und Nürnberg kommt ein wenig ins Schwimmen. Letztlich entsteht aber keine Großchance.
58
14:45
Mikael Ishak fliegt am langen Pfosten nur haarscharf an einer Hereingabe vorbei. Man tastet sich ganz langsam näher heran.
57
14:45
Letzte Woche kam Gíslason für Salli, heute ist es genau umgekehrt. Der Isländer war bemüht, agierte in einigen Szenen aber zu eigensinnig.
56
14:44
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Edgar Salli
56
14:44
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Rúrik Gíslason
55
14:44
Schon besser! Immerhin kommt Tim Leibold im Verlauf noch aus 17 Metern zum Abschluss und der hat es in sich! Das Leder klatscht haarscharf neben dem Pfosten in die Bande und den hatten einige Zuschauer schon drin gesehen.
54
14:43
Es bleibt auch beim Club bei Ansätzen. Die Nürnberger Stürmer eigentlich in Überzahl auf den Strafraum der Hausherren zu, aber dann dauert es viel zu lange und Regensburg kann sich postieren.
52
14:42
So langsam mischen sich dann leider auch die ersten Unmutsbekundungen in das ansonsten bislang recht stimmungsvolle Publikum. Der Grund: Rúrik Gíslason schließt aus spitzem Winkel ab und ballert das Leder in die Wolken, obwohl er in der Mitte eigentlich einen besser postierten Mitspieler gehabt hätte. Auch Coach Michael Köllner hat das nicht gefallen.
50
14:39
Ansonsten macht es nicht den Anschein als hätte sich der Rhythmus der Partie grundlegend verändert. Viel Kampf, aber leider auch viel Krampf.
48
14:36
Hoppla! Thorsten Kirschbaum rechnet bei der nächsten Standard des Jahn wohl damit, dass ein Defensiver vor ihm eine eigentlich harmlose Hereingabe klärt. Doch dazu kommt es nicht und überrascht kann der Schlussmann das Leder nur noch unglücklich klatschen lassen. So kommt George zum Nachschuss, wird aber letztlich auch geblockt.
47
14:34
Regensburg stürmt gleich mal die linke Seite runter, die Flanke ist dann aber ein Geschenkt für Thorsten Kirschbaum.
46
14:33
Die zweite Halbzeit läuft und die Teams kommen ohne personelle Veränderungen zurück.
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:18
Halbzeitfazit:
Die Zuschaer sahen in den ersten 45 Minuten eine kampfbetonte Partie, die zwar eine hohe Intensität zu bieten hatte, dafür spielerisch aber unterkühlt daherkam. So rieben sich die Teams in vielen Zweikämpfen auf, klare Chancen sprangen allerdings kaum heraus. So müssen beide Trainer in der Pause überlegen, wie man die Offensiv ein wenig belebt ohne dabei die defensive Stabilität zu verlieren. Bis gleich!
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Der Unparteiische macht pünktlich Schluss und schickt die Teams in die Kabinen.
43
14:14
Somit ist das Beste am Spiel aktuell die Stimmung. Die Fans lassen sich von mangelnden Chancen nicht die Laune verderben.
42
14:13
Und das liegt leider auch daran, dass die wenigen Möglichkeiten dann schwach ausgespielt werden. Jann George hat hier rechts mal ein wenig Platz, aber eine Flanke landet im Toraus.
40
14:13
Passiert noch was vor der Pause? Der Jahn kontrolliert in dieser Phase das Spiel, aber ohne wirklich gefährlich zu werden.
38
14:13
Der Deutsch-Amerikaner überprüft noch einmal seine Zahnreihen, doch es ist offenbar noch alles am richtigen Platz.
37
14:08
Das tat weh! Jann George geht im Nürnberger Strafraum einem Ball nach, wird zunächst von Eduard Löwen geblockt und dann auch noch vom Torwart umgerannt. Der Offensive bleibt kurz liegen, aber es scheint letztlich nichts passiert zu sein.
36
14:07
Die Standard ist dann nicht schlecht, doch Rúrik Gíslason rutscht der Kopfball über die Stirn und so kann der dem Spielgerät keine entscheidende Richtungsänderung mehr mitgeben.
35
14:06
Hui! Philipp Pentke wirkt bei einem Abschluss von Mikael Ishak nicht sicher und lässt den eigentlich harmlosen Versuch zur Ecke tropfen.
34
14:05
Kurz bleibt der Club noch am Drücker, eine weitere Chance entsteht jedoch nicht.
32
14:04
Gleich zweimal wird es vor Philipp Pentke verhältnismäßig gefährlich. Zunächst trifft Sebastian Kerk mit einem wuchtigen Versuch aus spitzem Winkel nur das Außennetz und die folgende Ecke wird auch kribbelig, weil der Ball vom langen Pfosten zurück in die Mitte geköpft wird und für ordentlich Wirbel sorgt.
29
13:59
Es ist schön anzusehen, wie die Akteure weiterhin auch die ganz langen Wege nicht scheuen. Ob diese Laufbereitschaft dann aber über 90 Minuten durchzuhalten ist, darf bezweifelt werden.
27
13:58
War da was? Nürnberg bringt eine Ecke von rechts und am langen Pfosten wird Asger Sørensen das Leder klar an die Hand geköpft. Aus kurzer Distanz wertet Schiri Osmers das aber wohl an unabsichtlich und winkt trotz großer Proteste ab.
25
13:56
Die Gäste haben derweil komplett den Faden verloren und gegen die Defensivreihe der Regensburger fehlen die Ideen. Man versucht schnell umzuschalten, doch das ist dann auch alles eher überhastet.
23
13:54
Da war mehr drin! Alexander Nandzik passt super auf und fängt im Aufbau einen ungenauen Ball der Nürnberger ab. Auch der Diagonalball auf Marco Grüttner ist klasse, doch der Stürmer rennt sich dann ein wenig eigensinnig fest.
21
13:53
Immerhin schafft es der Jahn in dieser Phase, die Partie etwas mehr in die Hälfte des Gegners zu verlegen. Mehr aber auch nicht.
19
13:51
Auf der Gegenseite gibt es Ecke für Regensburg, doch die Abwehr ist auf dem Posten und klärt.
18
13:50
Mittlerweile dürfte es dann neben viel Intensität auch mal ein wenig mehr Spielfreude sein. Insgesamt passiert in den Strafräumen zu wenig. Hier kommt Sebastian Kerk aus 16 Metern mal in Position, sein Schlenzer ist dan aber auch zu unplatziert.
16
13:49
Also alles halb so wild und die folgende Ecke pflückt Philipp Pentke dann auch in aller Ruhe runter.
15
13:49
Rúrik Gíslason kommt im Sechzehner zu Fall, aber das war nichts und der Isländer bekommt danach auch noch verbal etwas von seinem Gegenspieler ab. Allerdings hatte der Nürnberger hier ehrlich gesagt auch nicht versucht, mehr aus der Szene zu machen als drin war.
13
13:43
Philipp Pentke agiert aufmerksam und erläuft einen Ball vor Mikael Ishak. Die beiden berühren sich kurz, aber nach kurzen Abklatschen geht es weiter.
12
13:42
Die Stimmung ist übrigens wie erwartet gut. Etwas 2.500 sind aus Mittelfranken mit in die Oberpfalz gereist und unterstützen Nürnberg.
11
13:41
Endlich mal was Spielerisches! Eine lange Flanke von rechts auf den langen Pfosten nimmt Joshua Mees ab, aber köpft Enrico Valentini an und so gibt es nur Ecke. Aus selbiger entsteht dann nichts mehr.
9
13:40
Ein leichtes Übergewicht ist dabei weiterhin den Nürnbergern zuzuschreiben. Schiri Osmers ist bis hierhin übrigens kaum zu beneiden. Der Unparteiische muss hellwach sein und viele intensive Zweikämpfe richtig bewerten.
8
13:39
Die Geschichte ist weiterhin extrem intensiv, allerdings mündet der Einsatz mehr und mehr in einem recht zerfahrenen Spiel. Klare Ansätze sind kaum zu erkennen und die Teams wollen zu oft mit dem Kopf durch die Wand.
6
13:36
Über eine Standard kann sich dann auch der Jahn zum ersten Mal dem Strafraum der Mittelfranken nähern, aber es wird nicht gefährlich.
5
13:35
Auch an der Intensität der Zweikämpfe ist zu merken, dass es hier im bayrischen Landesduell schon um ein kleines Derby handelt.
4
13:34
Der Gastgeber hat alle Hände voll zu tun und rennt aktuell oft hinterher.
3
13:33
So lässt auch der erste Abschluss nicht lange auf sich warten. Hanno Behrens hat kurz vor dem Sechzehner, aber der Offensive schießt eine Regensburger an.
2
13:33
Beide Teams gehen recht aggressiv in die ersten Zweikämpfe. Man scheint sich von Beginn an etwas vorgenommen zu haben.
1
13:31
Die Partie läuft!
1
13:30
Spielbeginn
12:56
Ob das dann auch so klappt oder Nürnberg mit sechs Punkten einen perfekten Start hinlegen kann, das werden die kommenden 90 Minuten dann zeigen. Schiedsrichter der Partie ist übrigens Harm Osmers, dem an den Seitenlinien Thomas Gorniak sowie Henrik Bramlage assistieren.
12:55
Auch beim Gastgeber fühlt man sich genötigt, an einer Stellschraube zu drehen. Asger Sørensen verteidigt in der Viererkette des 4-4-2 und Benedikt Saller muss sich zunächst mit der Bank begnügen. Mit Nürnberg erwarten die Oberpfälzer zwar einen harten Brocken, dem Favoriten das Feld überlassen wolle man allerdings nicht. Man müsse die Zweikämpfe annehmen und selbst Spielkontrolle ausüben.
12:51
Zufrieden war aber übrigens auch der Übungsleiter des FCNs nicht. Man habe vor allem im Umschaltspiel zu behäbig agiert, auch wenn man ansonsten gut verteidigt hätte. Personell rückt heute Rúrik Gíslason für Edgar Salli auf die Flügelposition im 4-1-4-1. Der Isländer war am letzten Spieltag bereits als Joker in die Partie gekommen und bekommt heute von Beginn an seine Chance.
12:47
Entsprechend unterschiedlich fiel auch die Beurteilung des ersten Spieltages aus. Michael Köllner zeigte sich froh, dass man einen guten Start gefunden hat und betonte vor allem die Reife seiner Mannschaft. Sein Gegenüber Achim Beierlorzer versuchte dagegen die positiven Elemente mitzunehmen. Die Niederlage sei verarbeitet und am Ende bleibe die Erkenntnis, dass man in der zweiten Liga keineswegs chancenlos sei. So freue man sich heute auf eine volles Haus und das erste Heimspiel.
12:45
Unterschiedlicher hätte der Auftakt in die Saison für die heutigen Kontrahenten kaum ausfallen können. Während die Mittelfranken den FC Kaiserslautern zu Hause souverän mit 3:0 abfertigten, stand für den Aufsteiger am Ende trotz 1:0 Führung bei Arminia Bielefeld nichts Zählbares zu Buche.
12:39
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Liga am Sonntag! Ab 13:30 gastiert Nürnberg in Regensburg.

Jahn Regensburg

Jahn Regensburg Herren
vollst. Name
SSV Jahn Regensburg
Stadt
Regensburg
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
1886
Sportarten
Fußball
Stadion
Continental Arena
Kapazität
15.210

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000