0 °C
Funke Medien NRW
20. Spieltag
12.02.2017 13:30
Beendet
Union Berlin
1. FC Union Berlin
3:1
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1:1
  • Felix Kroos
    Kroos
    22.
    Dir. Freistoß
  • Fabian Klos
    Klos
    44.
    Linksschuss
  • Damir Kreilach
    Kreilach
    63.
    Kopfball
  • Sebastian Polter
    Polter
    83.
    Rechtsschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
20.258
Schiedsrichter
Martin Petersen

Liveticker

90
15:21
Fazit:
Der 1. FC Union Berlin gewinnt auch das zweite Heimspiel der Rückserie. 3:1 heißt es nach 90 Minuten gegen den DSC Arminia Bielefeld. Nach dem Seitenwechsel bestätigten sich zunächst die Eindrücke der Schlussphase des ersten Durchgangs: Die Ostwestfalen verteidigten deutlich geschlossener als in der ersten halben Stunde und ließen nicht mehr viele Chancen zu. Den Knoten ließ aus Heimsicht Kreilach platzen. Der Kroate traf nach schöner Vorarbeit von Trimmel per Kopf (63.). Bis in die Schlussphase hinein durfte das Kellerkind dennoch auf einen Punktgewinn hoffen, verpasste aber den erneuten Ausgleichstreffer. Den Schlusspunkt besorgte dann Polter, der unfreiwillig von Junglas in Szene gesetzt wurde (83.). Die Köpenicker bleiben dran an den Aufstiegsrängen. Der DSC hingegen rutscht nach dem DFB-Pokalviertelfinalzug am Dienstag auf Platz 17 ab. Union tritt am kommenden Sonntag beim Karlsruher SC an. Ebenfalls in sieben Tagen empfängt Bielefeld den FC St. Pauli zum Abstiegskracher auf der Alm. Einen schönen Sonntag noch!
90
15:19
Spielende
90
15:17
Die letzten Momente sind ein besserer Trainigskick für die Eisernen. Die Nachspielzeit im Stadion An der Alten Försterei soll zwei Minuten betragen.
88
15:16
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Tomasz Hołota
88
15:15
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Tom Schütz
88
15:14
Seit dem dritten Treffer kann Jens Keller völlig entspannt sein. Die Arminia scheint die Niederlage nun auch akzeptiert zu haben. An der Punkteverteilung wird sich nichts mehr ändern.
86
15:13
Gelbe Karte für Philipp Hosiner (1. FC Union Berlin)
Der soeben eingewechselte Hosiner lässt Schuppan im Mittelfeld bei hohem Tempo über die Klinge springen. Sekunden nach seiner Hereinnahme kassiert er eine Gelbe Karte.
86
15:13
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Philipp Hosiner
86
15:12
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Polter
84
15:12
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Christoph Hemlein
84
15:12
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Michael Görlitz
83
15:10
Tooor für 1. FC Union Berlin, 3:1 durch Sebastian Polter
Die Entscheidung fällt auf kuriose Art und Weise! Nikçis Eckballausführung von der rechten Fahne ist ziemlich niedrig angesetzt. Junglas will mit dem linken Fuß klären, verlängert die Hereingabe aber äußerst unglücklich auf den zweiten Pfosten. Zentimeter vor der Linie muss Polter nur noch den Fuß draufhalten und darf dann zum Jubeln abdrehen.
82
15:09
Der Mann, der für den Dosenöffner in Minute 22 gesorgt hat, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Kroos' Ersatz in der finalen Phase des Nachmittags ist Nikçi.
82
15:08
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Adrian Nikçi
82
15:08
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
80
15:08
Das Kramny-Teamm verzeichnet einige schnelle Vorstöße in das letzte Drittel und bringt die Berliner Defensivreihe durchaus ins Nachdenken. Eine intensive Schlussphase ist angebrochen, in der Union wichtige drei Punkte im Kampf um den Aufstieg verteidigen und die Gäste einen bedeutendes Remis für die Moral erzwingen wollen.
77
15:04
Behrendt mit dem Volleyversuch! Der aufgerückte Innenverteidiger geht bei einem aufspringenden Ball aus halblinken 22 Metern volles Risiko, feuert mit dem rechten Spann in Richtung halbhoher linker Ecke. Busk rettet mit einer Glanztat.
76
15:03
Gelbe Karte für Emanuel Pogatetz (1. FC Union Berlin)
Der Österreicher trifft mit seiner Grätsche an der linken Seitenlinie zwar auch den Ball, aber eben in erster Linie die Knochen von Voglsammer. Die Entscheidung auf Freistoß plus Gelb ist vollkommen vertretbar.
75
15:03
Kann Bielefeld nach 120 Pokalminuten am Dienstag noch einmal die Schlagzahl erhöhen? Die Berliner Abwehrabteilung hat kurz vor der Pause durchaus gezeigt, dass sie immer für einen Gegentreffer gut ist. Insofern dürfen die 2000 Gästefans immer noch auf einen Punktgewinn hoffen.
73
15:01
Redondos Lupfer fliegt weit drüber! Kreilach setzt den Joker mit einem gefühlvollen Heber auf die rechte Sechzehnerseite in Szene. Der gebürtige Münchener will besonders schön vollenden, doch seine Kerze gegen den herauslaufenden Hesl ist viel zu hoch angesetzt.
71
14:58
Gelbe Karte für Felix Kroos (1. FC Union Berlin)
Der Schütze des ersten Treffers räumt Schuppan auf Höhe der Mittellinie ab. Er sieht seine fünfte Gelbe Karte in dieser Spielzeit und wird deshalb beim kommenden Auswärtsspiel in Karlsruhe nur zusehen dürfen.
70
14:58
Es ist nicht der Tag des Sebastian Polter! Der Rückkehrer wird erneut am ersten Pfosten von Trimmel bedient, will das Spielgerät aus kurzer Distanz durch die Hosenträger von Hesl stochern. Er lässt jedoch die nötige Schnelligkeit der Verarbeitung vermissen. Den Abpraller setzt Kreilach dann über den Kasten.
69
14:56
Die Arminia hat sich deutlich verbessert im Vergleich zur ersten halben Stunde, ist seit dem zweiten Gegentor aber wieder in der Bringschuld. Ab sofort soll Staude mithelfen, die achte Pleite im zehnten Auswärtsmatch der Saison noch abzuwenden.
68
14:55
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Keanu Staude
68
14:55
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christopher Nöthe
66
14:53
Durch die 2:0-Führung des FC St. Pauli ist die Arminia durch den erneuten Rückstand übrigens auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht; die Hamburger haben derzeit die bessere Tordifferenz. Endet Bielefelds erfolgreiche Pokalwoche auf Rang 17 der Tabelle?
63
14:50
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:1 durch Damir Kreilach
Kreilach bringt die Eisernen wieder nach vorne! Trimmel sieht an der zentralen Strafraumkante keine Möglichkeit für eine Vorlage oder einen Schuss. Er zieht mit Tempo an Salger vorbei und flankt von der rechten Sechzehnerlinie im hohen Bogen auf den zweiten Pfosten. Dort rennt Kreilach in die Flugbahn und trifft per Kopf aus kurzer Distanz ins Netz.
63
14:50
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kenny Redondo
63
14:50
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Simon Hedlund
60
14:47
Gelbe Karte für Reinhold Yabo (Arminia Bielefeld)
Der Leihspieler aus Salzburg arbeitet im linken Mittelfeld im Zweikampf gegen Trimmel mit den Armen. Hier ist es nicht das einzelne Vergehen, sondern die Summe aus den letzten Minuten, die zur Gelben Karte gegen den ehemaligen Karlsruher führt.
60
14:47
Da sowohl Dresden als auch Sandhausen einem Rückstand hinterherlaufen, könnte sich Union heute wahrscheinlich mit einem Sieg vom Tabellenmittelfeld absetzen. In Durchgang zwei fehlt dem Keller-Team aber noch die offensive Durchschlagskraft.
57
14:44
Hedlund setzt sich am linken Strafraumeck durch und sucht dann Kreilach mit einer halbhohen Flanke an die Fünferkante. Der Kroate offenbart jedoch technische Mängel bei der Annahme und verpasst einen Abschluss aus der Drehung.
55
14:41
Gelbe Karte für Manuel Junglas (Arminia Bielefeld)
Kroos ist im Mittelfeld schon an Junglas vorbeigezogen, als er von dessen seitlicher Grätsche niedergestreckt wird. Schiedsrichter Petersen spricht die zweite Verwarnung des Nachmittags aus.
53
14:41
Voglsammer prüft Busk! Infolge einer schwachen Klärungsaktion von Punčec zieht der ehemalige Heidenheimer aus halblinken 17 Metern mit dem linken Spann ab. Der Berliner Schlussmann sieht den Ball erst spät und kann gerade noch rechtzeitig die Arme hochreißen.
51
14:39
Das Leder kreist weiterhin fast ausschließlich durch die Reihen der Hauptstädter. Bielefelds Mittelreihe arbeitet aber wie in den letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs geschlossener und kann verhindern, dass Behrendt und Co. sehr oft eingreifen müssen.
48
14:36
Beide Trainer haben in der Halbzeit auf personelle Änderungen verzichtet. Mit Philipp Hosiner hat Union-Coach einen echten Mittelstürmer in der Hinterhand, sollte es zum späteren Zeitpunkt noch eine frische offensive Kraft brauchen.
46
14:32
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff im Stadion An der Alten Försterei! Zum Pausenpfiff gab es auf Heimseite verständlicherweise viele enttäuschte Gesichter. Union hat die Arminia deutlich dominiert und hätte eigentlich einen klaren Vorsprung mit in die Halbzeit nehmen müssen. Kann die Überlegenheit auch nach dem Seitenwechsel auf den Rasen gebracht werden?
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:18
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem DSC Arminia Bielefeld 1:1. Von Anfang an waren die Zuschauer im Stadion An der Alten Försterei Zeuge einer Partie, bei der es nur in eine Richtung ging. Die Köpenicker erzwangen nicht nur fünf Ecken in den ersten Minuten, sondern kombinierten sich früh in aussichtsreiche Bereiche. Es brauchte allerdings einen direkten Freistoß, damit die Anhänger der Eisernen erstmals jubeln durften: Kroos schnibbelte die "Torfabrik" in Minute 22 nach Görlitz' Foul an Skrzybski aus gut 23 Metern in den linken Winkel. Kurz vor dem Kabinengang konnte dann Klos nach einer Busk-Parade unerwartet ausgleichen. Auch wenn die Gäste in den letzten Minuten etwas besser wurden: Das Halbzeitremis ist für sie schmeichelhaft. Bis gleich!
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Der Nachschlag soll eine Minute betragen.
44
14:14
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Fabian Klos
Klos egalisiert für den DSC! Voglsammer verlängert Görlitz' halbhohe Flanke von der rechten Außenbahn technisch hervorragend mit dem rechten Fuß aus gut zwölf Metern in Richtung linker Ecke. Busk rettet zunächst wunderbar, doch Klos ist schnell zur Stelle und drückt den Abpraller in die Maschen.
42
14:14
Die letzten Momente der ersten Halbzeit scheinen deutlich ausgeglichener zu verlaufen. An dieses Niveau müssen die Arminen nach dem Seitenwechsel anknüpfen, wenn sie hier und heute etwas mitnehmen wollen. Auch Berlins Abwehr wirkt nicht immer sattelfest.
39
14:10
Können die Berliner noch vor der Pause nachlegen? Die Arminia ist aktuell etwas näher an Polter und Co. dran und kann dadurch das rechte einfache Herausarbeiten von Chancen verhindern. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für die 2000 mitgereisten Gästeanhänger.
36
14:06
Bielefeld mit der ersten gefährlichen Szene! Nach Klos' hoher Ablage von rechten Grundlinie benötigt der vollkommen blanke Yabo viel zu lange für die Annahme. Er kann nur für Schuppan ablegen, dessen Rechtsschuss aus 15 Metern abgefälscht wird und über Busks Tor fliegt. Die folgende Ecke bringt den Ostwestfalen nichts ein.
34
14:04
Union kann das gesamte Feld ohne den ganz großen Aufwand kontrollieren. Durch die vielen offenen Räume reichen präzise Anspiele, um die Arminia im Griff zu haben. Besonders temporeich müssen die Mannen von Jens Keller nicht einmal vorgehen.
31
14:02
Polter aus der Drehung! Der Rückkehrer behauptet das Leder auf der rechten Strafraumseite und muss es dann mangels Anspielstation auf eigene Faust probieren - trotz spitzen Winkels. Sein flacher Versuch auf die lange Ecke wird durch Hesls rechten Fuß gestoppt.
28
13:59
Mit einem derart passiven Auftritt wie in dieser ersten halben Stunde wird der DSC heute gar nichts reißen können. Die sehr defensive Grundhaltung geht ja nicht einmal in der Hinsicht auf, dass Chancen der Hausherren verhindert werden könnten.
25
13:56
Die Köpenicker belohnen sich recht spät für ihre Überlegenheit, zeigen sich nach ihrem ersten Treffer weiterhin als hungrig. Sie wollen hier für klare Tatsachsen noch vor dem Kabinengang sorgen. In der Live-Tabelle ist Berlin momentan punktgleich mit Hannover 96, das erst morgen daheim gegen den VfL Bochum spielt.
22
13:53
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Felix Kroos
Kroos versenkt den Freistoß auf direktem Wege! Unions Kapitän schnibbelt die Kugel mit dem rechten Innenrist aus etwa 23 Metern rechts an der Drei-Mann-Mauer vorbei und lässt sie im linken Winkel einschlagen. Hesl ist zwar abgesprungen, kommt aber nicht heran.
22
13:52
Gelbe Karte für Michael Görlitz (Arminia Bielefeld)
Der Rechtsverteidiger lässt Skrzybski unweit des Strafraumecks auflaufen, damit dieser einen Steilpass an die Grundlinie nicht erreichen kann. Referee Petersen zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
21
13:51
Trimmel findet Polter! Eine feine Verlagerung vom linken Flügel auf die rechte Strafraumseite rutscht zum Außenverteidiger durch, der den Winterneuzugang mit einem flachen Anspiel am ersten Pfosten in Szene setzt. Der ehemalige England-Legionär nimmt aus vier Metern direkt ab, befördert das Spielgerät aber über den Querbalken.
19
13:50
Die Eisernen hatten schon einige aussichtsreiche Abschlüsse und müssten zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich schon führen. Sollten sie heute nicht gewinnen, könnten sie übrigens tabellarisch sowohl von Dresden als auch von Sandhausen überflügelt werden.
16
13:47
Kreilachs Freistoß fehlen nur wenige Zentimeter! Der Kroate zirkelt die Kugel aus mittigen 21 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung linkem Winkel. Hesl wäre machtlos gewesen und hat Glück, dass der Versuch am Ende doch nicht perfekt ist.
15
13:45
Hedlund scheitert an Hesl! Skrzybskis Mitnahme eines langen Anspiel auf den Elfmeterpunkt ist nicht optimal, so dass er gegen Hesl und Schuppan nicht sauber abschließen kann. Der Abpraller landet beim Schweden, der aus 13 Metern gegen die linke Schulter ballert.
12
13:43
Hesl kommt gerade noch rechtzeitig! Infolge eines Steilpasses an die zentrale Sechzehnerkante will Skrzybski das Spielgerät am herauslaufenden Gästetorhüter vorbei legen. Hesl ist mit dem rechten Fuß früher an der Kugel und verhindert den sicheren Rückstand.
11
13:42
Kreilach mit der Direktabnahme! Pedersens Flanke vom linken Flügel senkt sich am zweiten Pfosten. Der Kroate packt einen Seitfallzieher aus schwierigem Winkel aus, der nicht ganz in die linke Ecke passt. Polter kommt vor dem linken Pfosten etwas zu spät.
10
13:41
Die Arminia kann den Schwerpunkt des Geschehens weiter in Richtung Mittellinie verlagern und beendet den Dauerdruck der ersten Augenblicke im Stadion An der Alten Försterei.
8
13:38
Erstmals gelangen die die Ostwestfalen sauber in die gegnerische Hälfte. Voglsammer wird aus dem Zentrum in Richtung rechter Grundlinie geschickt. Im Sechzehner angekommen bleibt er schließlich an Pedersen hängen und begeht ein Offensivfoul.
5
13:35
Das Keller-Team beginnt sehr druckvoll, hat sich schon vier Eckstöße erarbeitet. Für den DSC gibt es bisher noch gar keine Entlastung. Union schnuppert an einem frühen Führungstreffer.
3
13:34
Nach nicht einmal 180 Sekunden der erste Abschluss! Infolge einer Kroos-Ecke von rechts kann Pedersen aus gut 14 Metern abziehen. Behrendt steht in der Schussbahn und fälscht über den Kasten von Hesl ab.
3
13:33
Dreimal tauscht Jürgen Kramny nach dem Pokalkrimi. Anstelle von Julian Börner (Gelbsperre), David Ulm und Christoph Hemlein (beide auf der Bank) beginnen Brian Behrendt, Reinhold Yabo und Andreas Voglsammer.
2
13:32
Jens Keller hat im Vergleich zum torlosen Unentschieden in Dresden eine personelle Änderung vorgenommen. Der wegen der fünften Gelben Karte gesperrte Toni Leistner wird durch Emanuel Pogatetz ersetzt.
1
13:30
Haupstädter gegen Ostwestfalen – Halbzeit eins läuft!
1
13:30
Spielbeginn
13:30
Fabian Klos gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Felix Kroos, so dass die Köpenicker anstoßen werden.
13:28
Vor 19500 Zuschauern betreten die 22 Akteure den Rasen. Die Hausherren tragen roten Klamotten, die Gäste blaue Trikots mit weißen Ärmeln und weiße Hosen.
13:20
Werden die Eisernen ihrer Favoritenrolle gerecht und rücken wieder nahe an die Aufstiegsränge heran oder vergolden die Arminen ihren 2:1-Heimerfolg über 1860 München mit dem ersten Auswärtssieg der Saison und verlassen damit den Relegationsplatz?
13:13
Martin Petersen heißt der Schiedsrichter im Stadion An der Alten Försterei. Der 31-jährige Immobilienkaufmann steht in Diensten des VfL Stuttgart aus dem Württembergischen Fußball-Verband und ist im September 2011 in das nationale Fußball-Unterhaus aufgestiegen. Bei seinem 45. Zweitligaeinsatz wird er an den Seitenlinien von Justus Zorn und Pascal Müller unterstützt. Vierter Offizieller ist Markus Pflaum.
13:05
"Unsere Auswärtsbilanz ist nicht gut, aber wir wollen daran irgendwann natürlich auch etwas ändern. Dafür werden wir ab heute die Mannschaft sensibilisieren, werden den Glauben an einen Auswärtssieg vermitteln und das dann natürlich auch versuchen, so umsetzen", ist sich Kramny der schwachen Ausbeute in der Fremde bewusst. Bielefeld ist der einzige Verein in der 2. Bundesliga, der auswärts in neun Anlaufen noch nicht gewinnen konnte. Erst zwei Remis konnten außerhalb der SchücoArena erkämpft werden.
13:00
Bis dahin muss sich die Truppe von Coach Jürgen Kramny in drei Ligaspielen über Wasser halten, von denen es mit dem 1. FC Union Berlin und in Runde 22 mit Hannover 96 (A) zweimal gegen Aufstiegsaspiranten und zwischendurch daheim gegen das aktuelle Schlusslicht FC St. Pauli geht. Der Februar wird für die Arminia zu einem enorm wichtigen Monat: Kann der Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld, das schon fünf Zähler entfernt ist, nicht hergestellt werden, wird man wohl bis in den Mai hinein einer der vier Abstiegskandidaten bleiben.
12:55
Zu Gast in Köpenick ist eines der acht Teams, das unter der Woche in das Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen ist. Beim FC Astoria Walldorf aus der viertklassigen Regionalliga Südwest konnte der DSC zwar nicht ansatzweise überzeugen, setzte sich aber infolge eines 1:1 nach 120 Minuten in einem äußerst wechselhaften Elfmeterschießen durch. Keeper Wolfang Hesl konnte den sechsten Versuch der Badener parieren und Stephan Salger gelang schließlich der Siegtreffer für die Ostwestfalen, die Ende des Monats zur Eintracht nach Frankfurt reisen werden.
12:50
"Klar bereiten wir uns auf Bielefeld vor, aber unter dem Strich sind wir hier zu Hause und wollen unser Spiel durchziehen. Wir sind der Favorit, gar keine Frage. Deshalb wollen wir hier das Spiel auch gestalten", erwartet Jens Keller, dass seine Akteure heute ihren Stil durchbringen und mit der Macht der Anhängerschaft im Rücken den zehnten Sieg im 20. Ligamatch feiern können. Mit dem Karlsruher SC (A) und dem TSV 1860 München (H) warten auch an den nächsten beiden Wochenenden Aufgaben gegen Kellerkinder – drei Siege in Serie sind also durchaus möglich.
12:45
Die Mannschaft von Jens Keller ist mit vier Punkten in die Rückserie gestartet. Zunächst drehte sie gegen den VfL Bochum einen 0:1-Pausenrückstand mit zwei Treffern in der finalen halben Stunde, um am vergangenen Wochenende ein torloses Unentschieden bei der SG Dynamo Dresden zu holen. Sollte Union diese Zwei-Punkte-Schnitt bis in die letzten Saisonwochen halten können, spielt man definitiv um den Aufstieg mit. Werden die Eisernen erstmals seit dem Abstieg aus der DDR-Oberliga 1989 wieder erstklassig?
12:41
Damals gehörten Berlin und Bielefeld zu den sieben Klubs des deutschen Fußball-Unterhauses, die nach 270 Saisonminuten noch keinen Sieg vorzuweisen hatten. In den folgenden 17 Runden haben sich die beiden Widersacher dann allerdings stark auseinander entwickelt: Während die Köpenicker seitdem 30 Zähler eingefahren haben, ist die Ausbeute der Ostwestfalen mit 15 Punkten im gleichen Zeitraum nur halb so groß. Kein Wunder, dass Union heute mit einem Sieg auf Rang drei vorrücken kann und die Arminia im Falle einer Niederlage auf Platz 17 abrutschen könnte.
12:35
Sollten die Zuschauer in Köpenick nur halb so gut unterhalten werden wie die Menschen, die beim Hinspiel in der SchücoArena Ende August anwesend waren, dann dürfen wir hinsichtlich der anstehenden 90 Minuten optimistisch sein. Am 3. Spieltag trennten sich Union und die Arminia mit einem 4:4-Unentschieden. Infolge eines 2:1-Pausenvorsprungs und eines weiteren Treffers nach einer guten Stunde schossen die Eisernen drei in einer Viertelstunde, um in der Schlussphase doch noch den Ausgleich zu kassieren.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Das Kräftemessen zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem DSC Arminia Bielefeld ist ein Duell zwischen einem Klub aus dem oberen und einem Team aus dem unteren Tabellendrittel. Der Anstoß im Stadion An der Alten Försterei soll um 13:30 Uhr erfolgen.

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld Herren
vollst. Name
Deutscher Sport Club Arminia Bielefeld e.V.
Stadt
Bielefeld
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
03.05.1905
Sportarten
Fußball, Hockey, Eiskunstlauf
Stadion
SchücoArena
Kapazität
26.515