0 °C
Funke Medien NRW
32. Spieltag
09.05.2015 13:00
Beendet
Union Berlin
1. FC Union Berlin
1:2
Erzgebirge Aue
Aue
0:1
  • Stefan Mugoša
    Mugoša
    23.
    Rechtsschuss
  • Clemens Fandrich
    Fandrich
    62.
    Linksschuss
  • Martin Kobylański
    Kobylański
    64.
    Rechtsschuss
Stadion
An der Alten Försterei
Zuschauer
21.035
Schiedsrichter
Markus Wingenbach

Liveticker

90
14:53
Fazit:
Erzgebirge Aue landet einen enorm wichtigen Sieg im Abstiegskampf und verbessert sich durch den 2:1 (1:0)-Sieg bei Union Berlin auf den 16. Tabellenplatz. Insgesamt war es eine gute Leistung der Gäste, gegen Ende des Spiels musste das Team von Trainer Tommy Stipić jedoch noch einmal mächtig zittern. Das war's von uns, wir wünschen euch noch einen spannenden Fußball-Nachmittag.
90
14:50
Spielende
90
14:50
Das war's, Schluss in Berlin.
90
14:49
Das muss die Entscheidung sein! Nach Pass von Kortzorg bietet sich Alibaz aus wenigen Metern eine prima Schusschance - doch sein Versuch ist viel zu harmlos, Haas hält den Ball sicher. Zwei Minuten werden nachgespielt!
88
14:47
Dritter Wechsel bei Aue: Für Patrick Schönfeld kommt Selcuk Alibaz - und damit erneut kein Abwehrspieler. Mutige Wechsel von Trainer Stipić. Zwei Minuten noch regulär.
88
14:45
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Selcuk Alibaz
88
14:45
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Patrick Schönfeld
86
14:45
Gute Chance für Union! Nachdem sich Aue-Keeper Männel bei einer Hereingabe etwas verschätzt, bietet sich dem eben eingewechselten Steven Skrzybski eine Schussgelegenheit aus 16 Metern - das Leder geht gut einen Meter vorbei.
85
14:43
Fünf Minuten sind offiziell noch zu spielen. Dazu kommt die Nachspielzeit, die sicherlich an die drei Minuten betragen dürfte. Zeit genug also für Union, um noch zum Ausgleich zu kommen. Aue zittert, obgleich es in den letzten Minuten nicht wirklich gefährlich wurde für den eigenen Kasten.
83
14:41
Union Berlin erhält den Druck aufrecht, kommt jedoch nicht entscheidend zum Abschluss. Aue dagegen kann mittlerweile vermehrt Entlastungsangriffe landen.
80
14:39
Zehn Minuten vor Ende wechselt Norbert Düwel noch einmal: Für Rechtsverteidiger Christopher Trimmel kommt Stürmer Steven Skrzybski. Die Gastgeber wollen den Druck noch einmal erhöhen. Hält Aue diesem Stand? Freuen wir uns auf eine sicherlich spannende Schlussphase.
80
14:38
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Steven Skrzybski
80
14:38
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
78
14:36
Und erneut wechseln die Gäste, und wieder ersetzt ein Stürmer den anderen: Mike Könnecke ist neu dabei, raus geht Bobby Wood.
78
14:35
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Mike Könnecke
78
14:35
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Bobby Wood
76
14:35
Nun wechselt auch Aue aus: Für den Torschützen des ersten Treffers kommt Romario Kortzorg. Der schnelle Niederländer soll wohl für Entlastungskonter sorgen.
76
14:33
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Romario Kortzorg
76
14:33
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Stefan Mugoša
73
14:31
Aue erwartet die Angriffe des Gegners nun aus tiefer Deckung kurz vor dem eigenen Sechzehner, ein Attackieren erfolgt meist erst sehr spät. Ob das die richtige Marschroute ist für die Elf von Trainer Tommy Stipić?
70
14:27
20 Minuten sind noch zu spielen in Berlin. Die Hausherren spielen druckvoll nach vorne, Aue kommt in dieser Phase kaum noch zu Entlastungsangriffen.
67
14:25
Gelbe Karte für Bajram Nebihi (1. FC Union Berlin)
Berlins Mittelfeldmann kann Gegenspieler Fandrich im Rückwärtsgang nur per Foul stoppen - für dieses taktische Vergehen sieht der Kosovare die erste Gelbe Karte in dieser Partie.
65
14:25
Jetzt ist richtig was los An der Alten Försterei - Nachdem davor eher wenig nach vorne ging bei beiden Teams. Berlin spielt nach dem Anschlusstreffer weiter nach vorne und drängt auf den Ausgleich!
64
14:22
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:2 durch Martin Kobylański
Union antwortet prompt! Der eben eingewechselte Martin Kobylański zieht mit rechts aus 22 Metern einfach mal drauf - das Leder schlägt unhaltbar für Aues Keeper Männel ein im Tor der Gäste. Nur noch 1:2!
62
14:20
Tooor für Erzgebirge Aue, 0:2 durch Clemens Fandrich
Das ist das 2:0 für Aue! Und in dieser Situation hatte der Torschütze richtig Glück. Denn nach Zuspiel von Benatelli trifft Clemens Fandrich den Ball mit links eigentlich nicht optimal - doch dieser segelt vielleicht gerade deshalb mit wenig Tempo in den linken Winkel.
59
14:19
Zweiter Wechsel bei Union: Für Björn Jopek ist nun Martin Kobylański mit dabei. Beide Akteure sind im zentralen Mittelfeld zu Hause.
59
14:17
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Martin Kobylański
59
14:17
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Björn Jopek
59
14:17
Endlich mal wieder ein Abschluss in dieser Partie: Der eingewechselte Berliner Bajram Nebihi versucht es per Direktabnahme aus 20 Metern, doch das Leder geht relativ weit vorbei am Kasten der Gäste.
56
14:15
Die Stimmung ist gut An der Alten Försterei, 21035 Zuschauer haben heute den Weg ins Union-Stadion gefunden. Anwesend sind auch zahlreiche Fans aus Aue.
53
14:13
Aue greift Union nun bereits früh in der gegnerischen Hälfte an, die Gastgeber tun sich schwer damit und kommen in diesen Minuten kaum noch über die Mittellinie.
50
14:09
"Eisern Union" tauchte nun schon einige Male im gegnerischen Sechzehner auf, zum Abschluss kam die Truppe von Trainer Norbert Düwel dabei jedoch noch nicht. Aue ist ebenfalls bemüht, weiterhin den Weg nach vorne zu suchen.
47
14:06
Man darf gespannt sein, wie groß die Motivation bei den Hausherren ist, diese Begegnung noch zu drehen. Aues Stefan Mugoša bleibt unterdessen nach einem Zusammenstoß mit Michael Parensen am Boden liegen, der Mann aus Montenegro muss noch auf dem Platz am Rücken behandelt werden.
46
14:04
Bei Union gab es einen Wechsel: Eroll Zejnullahu blieb in der Kabine, für ihn ist nun Bajram Nebihi mit von der Partie.
46
14:03
Weiter geht's in Berlin.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:01
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Bajram Nebihi
46
14:01
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Eroll Zejnullahu
45
13:48
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt Erzgebirge Aue durch den Treffer von Stefan Mugoša (23.) mit 1:0 gegen Union Berlin. Nachdem die Gastgeber zu Beginn stärker waren, kämpften sich die Veilchen mit fortlaufender Dauer immer besser in die Partie. Nach der schön herausgespielten Führung agierte Aue weiter nach vorne, während Union erst kurz vor der Pause wieder etwas besser wurde. In 15 Minuten geht's weiter, bis gleich.
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Pause An der Alten Försterei.
43
13:44
Vor der Pause kommen die Gastgeber wieder etwas besser ins Spiel und immer mal wieder vor das Tor der Gäste. Doch trotz aller Bemühungen kommt Union einfach nicht entscheidend zum Abschluss.
42
13:43
Berlins Damir Kreilach kommt im gegnerischen Sechzehner zu Fall, doch konnte Gegenspieler Stipe Vucur alles sauber lösen. Schiedsrichter Wingenbach lässt zurecht weiterspielen.
40
13:41
Fünf Minuten verbleiben noch im ersten Durchgang.
38
13:41
Nach jetzigem Stand würde Aue den 32. Spieltag auf dem 15. Platz beenden, vor dem Spieltag standen die Veilchen noch auf dem letzten Rang. Die Hoffnungen auf den Klassenerhalt leben im Erzgebirge.
35
13:38
Aue findet nun immer wieder Schnittstellen in der Union-Viererkette. Dazu kommt, dass der Gegner ganz im Gegensatz zur Anfangsphase nicht mehr wirklich präsent ist in den Zweikämpfen.
34
13:36
Fast der Doppelpack für Mugoša! Nach einem Pass von Schönfeld in die Tiefe scheitert der Montenegriner am gut reagierenden Haas.
31
13:32
Fast die nächste Gelegenheit für Aue: Benatelli steckt den Ball gut durch zu Wood, der allerdings gegen den aus seinem Kasten stürmenden Union-Keeper Daniel Haas das Nachsehen hat.
30
13:31
Union scheint sich noch immer mit dem Gegentreffer zu beschäftigen, in dieser Phase wirken die Gastgeber fahrig und unkonzentriert. Aue bleibt weiter am Drücker.
27
13:28
...Wood hat eine Klassechance, doch wird der US-Amerikaner wegen eines Foulspiels zurückgepfiffen.
27
13:27
Es gibt den zweiten Eckball für Aue an diesem Nachmittag...
24
13:26
Zwar ist Aue mittlerweile gut im Spiel, doch etwas überraschend kam das Tor dann doch. Wie reagiert Union Berlin darauf? Zur Erinnerung: Für die Gastgeber geht es um nichts mehr in der Tabelle.
23
13:23
Tooor für Erzgebirge Aue, 0:1 durch Stefan Mugoša
Das ist die Führung für Aue! Und war richtig gut gespielt. Nach einem Anspiel von Müller leitet Wood das Leder schnell und geistesgegenwärtig weiter zu Stefan Mugoša, der anschließend mit der Fußspitze aus 13 Metern trifft. 1:0!
22
13:23
Björn Jopek versucht's mal aus 22 Metern in halbrechter Position. Doch der Schuss des Berliners geht weit vorbei.
21
13:22
Aue wird immer mutiger und aktiver im Spiel nach vorne. Mittlerweile variieren die Gäste ihr Offensivspiel auch, das sieht sehr ordentlich aus. Nur kann man sich bislang noch nicht in gute Schussposition bringen.
18
13:20
...nach Patrick Schönfelds Hereingabe steht Vucur im Abseits. Insgesamt warten wir damit weiter auf die allererste Torchance in diesem Spiel.
18
13:19
Quiring foult Sebastian Hertner fünf Meter vor dem eigenen Sechzehner. Interessante Position für Aue...
17
13:18
Starkes Solo von Christopher Quiring! Der kleine Berliner kommt auf der linken Mittelfeldseite an den Ball und zieht dann nach innen. Sein flinker Lauf führt ihn an mehreren Gegenspielern vorbei bis in den Sechzehner, dann jedoch kann ein Veilchen-Akteur die Situation bereinigen.
16
13:17
Beinahe der erste Abschluss für Aue: Nach starkem Pass in die Tiefe von Fabian Müller gelangt das Leder zu Wood - dessen Abschluss aus acht Metern in halbrechter Position wird von einem Berliner erfolgreich abgeblockt.
15
13:16
Mittlerweile wurde das Tempo in diesem Spiel erhöht. Während Union den Weg über mit kurzen Pässen die Außen sucht, agieren die Gäste vor allem mit langen Zuspielen in die Spitze - beides bislang erfolglos.
12
13:13
Aues Keeper Martin Männel kollidiert beim Versuch, eine Flanke aus der Gefahrenzone zu boxen, mit seinem Teamkollegen Stipe Vucur. Doch die beiden haben Glück, Union kann kein Kapital daraus schlagen.
11
13:11
Etwas mehr als zehn Minuten sind gespielt An der Alten Försterei. Bislang hat diese Partie noch nicht wirklich viel zu bieten. Union Berlin ist überlegen, konnte jedoch noch keinen Abschluss verbuchen. Ebenso wenig wie Aue, das erst langsam ins Spiel zu finden scheint.
8
13:09
...doch Rico Benatelli hat sein Visier noch nicht richtig justiert. Seine Freistoßhereingabe segelt weit über das Tor der Berliner.
8
13:09
Aue-Stürmer Bobby Wood taucht mal in der Nähe des gegnerischen Strafraums auf und wird links davon von Gegenspieler Leistner gelegt. Gute Freistoßposition für die Gäste...
7
13:08
Bislang gehen 80% der Zweikampfduelle an die Berliner, die einfach wesentlich präsenter wirken. Aue sollte langsam mal aufwachen. Zur Erinnerung: Der Tabellenletzte braucht heute unbedingt einen Sieg.
5
13:05
Aue kommt bislang noch nicht vor das gegnerische Tor. Union presst relativ früh und verhindert so ein Vordringen des Gegners.
3
13:04
Union beginnt druckvoll, es gibt bereits die zweite Ecke für die Hausherren. Doch diesmal birgt diese keine Gefahr für das Aue-Gehäuse.
2
13:03
....erste Chance in diesem Spiel: Der aufgerückte Toni Leistner wuchtet das Leder aus wenigen Metern per Kopf über den Kasten der Gäste. Durchatmen angesagt bei Wismut...
2
13:02
Bereits früh gibt's die erste Ecke. Und die verbucht Union...
1
13:02
Beide Mannschaften agieren im Vergleich zu ihren letzten Auftritten jeweils unverändert. Union tritt mit einem 4-2-3-1-System an, die Gäste aus Aue bieten ein 4-4-2 mit Doppel-Sechs auf.
1
13:01
Los geht's.
1
13:01
Spielbeginn
12:55
Schiedsrichter dieser Partie ist Markus Wingenbach. Ihm assistieren Benedikt Kempes und Thorsten Braun an den Seitenlinien.
12:51
Das traditionsreiche Ost-Derby Union gegen Aue gab es bislang schon 63 Mal. Alleine in der DDR-Oberliga kam es zu 36 Aufeinandertreffen. Die Gesamtbilanz spricht mit 26 Erfolgen für Die Elf aus dem Erzgebirge. 15 Spiele endeten unentschieden, 22 Mal behielten die Hauptstädter die Oberhand.
12:00
Aufgrund der relativen Bedeutungslosigkeit, die diese Partie für Union besitzt, stellte Düwel im Vorfeld schon einmal klar: "Wir werden keine Geschenke verteilen".
12:00
Man darf gespannt sein, ob das Team von Coach Norbert Düwel die Spannung weiter aufrecht halten kann. Doch dürften die Hauptstädter erpicht darauf sein, ihre starke Serie von sechs ungeschlagenen Spielen in Serie weiter auszubauen.
12:00
Zuletzt konnte die Truppe aus dem Erzgebirge mit dem 3:1 über Aufstiegsaspirant Karlsruher SC ein Zeichen setzen. Das dürfte einiges an Selbstvertrauen zurückgebracht haben. Für den heutigen Gegner Union Berlin geht es unterdessen um nichts mehr, zwei Spieltage vor Schluss befindet man sich im vielzitierten Niemandsland der Tabelle.
11:59
In jedem Fall sollten die Veilchen möglichst die volle Punktzahl aus den beiden verbleibenden Partien sammeln, um nach vier Zweitligajahren nicht wieder den bitteren Gang in die Drittklassigkeit antreten zu müssen.
11:59
Kurz vor Ende der Saison geht es für Aue noch um alles. Als Tabellenletzter mit 31 Punkten auf der Habenseite besteht für die Mannschaft von Trainer Tommy Stipić noch Hoffnung im Abstiegskampf, bis zu Platz 14 sind es nur drei Zähler Rückstand.
11:41
Willkommen zum Zweitligaspiel zwischen Union Berlin und Erzgebirge Aue.

1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Union Berlin
Spitzname
Eisern Union
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
20.01.1966
Sportarten
Fußball
Stadion
An der Alten Försterei
Kapazität
22.012

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue-Bad Schlema
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
15.500